SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 27
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Rido - Fotolia

Gründer 45+: Schlüsselfaktor für die Wirtschaft
Dr. Noemí Fernández Sánchez – RKW Kompetenzzentrum
Weck den Chef in Dir!
TZV Greifswald, 20.11.2013
Gründer 45+ im Blickpunkt der Europäischen Union

AKTIONSPLAN UNTERNEHMERTUM 2020
der Europäischen Union (2013)
Ziel: Den Unternehmergeist in Europa neu entfachen
Aktionsschwerpunkt 3 – Rollenvorbilder und Erreichen
einzelner Zielgruppen





Frauen
Senioren
Menschen mit Migrationshintergrund
Arbeitslose

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Gründer 45+ im Blickpunkt der Europäischen Union

Policy Brief on Senior Entrepreneurship
EU/OECD (2013)
Ziel: Förderung der Gründungstätigkeit von Älteren
Maßnahmen
1. Bewusstsein für die Vorteile von Unternehmertum
schaffen
2. Verbesserung unternehmerischer Fähigkeiten durch
Fortbildung
3. Entwicklung und Förderung von Netzwerken
4. Verbesserung des Zugangs zu Finanzmitteln
5. Beseitigung negativer Anreize für Unternehmertum in
sozialen Unterstützungssystemen

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Neue RKW-Studie im November 2013 erschienen!

Die neue RKW-Studie „Gründerinnen und Gründer ab
dem mittleren Alter: Schlüsselfaktor für die Wirtschaft“
befasst sich mit folgenden Leitfragen:


Wie können Potenzial, Fachwissen und
Berufserfahrung von Menschen ab dem mittleren
Alter zur Stärkung des Gründungsstandorts
Deutschland genutzt werden?



Wo steht Deutschland im EU-Vergleich bei den
Gründungszahlen von Menschen in der zweiten
Lebenshälfte?

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Neue RKW-Studie im November 2013 erschienen!

Ziele der neuen RKW-Studie „Gründerinnen und
Gründer ab dem mittleren Alter: Schlüsselfaktor für die
Wirtschaft“:


Umfassende und realistische Darstellung der
wachsenden Gruppe der Gründer 45+



Europaweite Analyse der Diskussion um die
Gründer 45+



Imagesteigerung einer Zielgruppe mit großem
Potenzial für die Gründung

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Entwicklung des Gründungsgeschehens
Verlauf der Gründerquoten zwischen 2000-2012

Quelle: KfW Gründungsmonitor 2013

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Entwicklung des Gründungsgeschehens
Prognose für den Zeitraum 2011-2061

Quelle: KfW Gründungsmonitor, Statistisches Bundesamt (2012)

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Altersstruktur der Gründungszahlen in Deutschland
Alle Gründungen und Hightech-Sektor 2012

Quelle: ZEW, High-Tech Gründungen in Deutschland, 2012

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Altersstruktur der Gründungszahlen in Deutschland
Zukünftige Entwicklung

Während der Anteil der 18- bis 24-Jährigen
gemessen an den Gesamtgründungen seit
2002 kontinuierlich sinkt, steigt die Anzahl der
Gründer über 45 Jahre.

Die meisten Gründungen bereits heutzutage durch
Personen im Alter zwischen 35 und 45 Jahren erfolgen. Für
die nächsten Jahren ist mit einer weiteren Verschiebung
der Gründungsaktivitäten zugunsten der Menschen ab dem
mittleren Alter (von 45 bis 55 Jahren) zu rechnen.
Gründer ab dem mittleren Alter „Hoffnungsträger“ der Zukunft
sind. Sie sollen die jungen Erwachsenen als gründungsstärkste
Altersgruppe ablösen und somit aktiv zur Stärkung des
Unternehmertums in Deutschland und zur Sicherung des
Gründungsstandorts Deutschland beitragen.
Quelle: RKW-Studie 2013
Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Altersstruktur der Gründungszahlen in der Schweiz
Entwicklung im Zeitraum 2009-2011

Quelle: GEM 2011 – Report on Switzerland

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Altersstruktur der Gründungszahlen in den USA
Entwicklung im Zeitraum 1996-2011

Quelle: eigene Darstellung nach Fairlie, 2012

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Altersstruktur der Gründungszahlen in Spanien
Gründungsgeschehen nach Gründungsphasen und Alter 2012

Quelle: Informe GEM España 2012

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Trend zur Gründung ab dem mittleren Alter
Gesellschaftliche Rahmenbedingungen

 Steigerung der Lebenserwartung
 Verbesserung des Ausbildungsniveaus
 Heraufsetzung des Renteneintrittsalters
 Größere Beteiligung der Frauen auf dem Arbeitsmarkt

 Zuwachs der Gruppe „ältere“ Kunden und Konsumenten: Silver Ager

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013

Scott Griessel - Fotolia

Sozioökonomische Trends
Trend zur Gründung ab dem mittleren Alter
Individuelle Einflussfaktoren
Vorteile der Selbständigkeit für Gründer ab dem mittleren Alter
 finanzielle: Einkommen aufzubessern / die Zeit bis zum Renteneintritt
zu überbrücken
 soziale: berufliche / gesellschaftliche Stellung zu erhalten oder zu
verbessern

 flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle
 familiäre: bessere Vereinbarkeit von Familie / Freizeit und Beruf
(Work-Life Balance)
 psychologische: Wertschätzung / Selbstverwirklichung

Gina Sanders - Fotolia
Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Eigenschaften der Gründer 45+
Gründer/Gründungen ab dem mittleren Alter sind…
Soziodemografische Daten
Geschlecht:
Familienstand:
Bildungsgrad:

männlich
verheiratet
gut qualifiziert (mind. abgeschlossene
Berufsausbildung)

Gründungsdaten

Art der Gründung:

Neugründung

Status vor Gründung:

berufstätig, in abhängiger Beschäftigung

Branchen:

Dienstleistungsbereich, überwiegend
personen- und unternehmensnahe DL
(Beratung und Consulting, Weiterbildung
und Training)

Gründungsgröße:

Soloselbständige ohne /mit Mitarbeitern

Gründungsumfang:
Kapitalbedarf:
Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013

Vollerwerb, Nebenerwerb insb. in den
obersten Altersklassen
Klein bis mittel (<10.000€),
Eigenmittel vorhanden
Gründertypen 45+

Existenzgründer

Selbstständige

Entrepreneure

Motivation

… stehen
unternehmerischer
Tätigkeit ablehnend
gegenüber, (müssen) sie
aber dennoch als Option in
Betracht ziehen, um ihren
Lebensunterhalt zu sichern.

… wollen für sich selbst
arbeiten und den
Lebensstandard erhalten,
aber nicht
notwendigerweise
Eigentümer eines eigenen
Unternehmens sein oder
in dieses investieren.

… wollen Eigentümer eines
Unternehmens sein, in das sie
investieren und das sie
führen, um unternehmerische
Gelegenheiten zu nutzen.

Risikoakzeptanz

gering

mittel

hoch

Investitionsbereitschaft

gering

mittel

hoch

Quelle: Hatak et al., 2013

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Probleme der Gründer 45+
Die 10 wichtigsten Probleme im Gründungsprozess
in % der Befragten
Kundengewinnung

44.7

Zu wenig Eigenkapital

42.1

Fehlendes Know zu Marketing/Vertrieb

29.6

Fehlendes Know zu Rechtsfragen

25

Fehlendes Know zu Controlling/Rechnungswesen

25

Zu hohe psychische Belastungen

21.7

Fehlendes Know zu Finanzierung

21.1

Zu wenig Wissen über Beratungsangenbote

20.4

Fehlende Unterstützung durch Familie, Freunde, Bekannte

19.1

Businessplanformulierung

17.8

Keinen Bankkredit bekommen

17.8
0

5

10

15

20

25

30

35

40

45

50

Quelle: RKW-Studie 2013
Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Was wünschen Sie Gründer 45+?
Die 10 wichtigsten Maßnahmen

Quelle: RKW-Studie 2013
Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Vorteile von Gründungsprojekten 45+
Gründer ab dem mittleren Alter haben…
bessere Chancen

 Sie unternehmen Projekte mit höherem
Finanz- und Investitionsbedarf
 Gute Risikoeinschätzung und Problemlösung
erhöhen die Überlebenschancen von Startups:
weniger Finanzierungsschwierigkeiten und
bessere Erfolgschancen, folglich geringere
Insolvenzquote und höhere Verweildauer
am Markt
 Gründungen im Team und im Vollerwerb erhöhen die
volkswirtschaftliche Bedeutung der
Gründungsprojekten

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Vorteile von Gründungsprojekten 45+
Gründer ab dem mittleren Alter sind… erfolgreich
Das Alter beeinflusst positiv
die Überlebenschancen von Start-ups
2009 wurden 64% der 2004 gegründeten
amerikanischen Firmen von Eigentümer
ab 45 Jahren geführt

Die Erfolgswahrscheinlichkeit von
schnellwachsenden Unternehmen (Gazellen)
steigt mit dem Alter der Gründer
Die Erfolgschancen ab 55 Jahren sind doppelt so groß
wie in der Altersgruppe 20-34 Jahren
(Daten der Kauffman Foundation 2012 und 2009)
Die besten Voraussetzun gen für erfolgreiche Gründungen
ergeben sich aus altersgemischten Teams (54% der
Gründungen im Hightech-Bereich in Großbritannien)
Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Gründer 45+
Sozioökonomische Vorteile

 Zufriedenheit mit der eigenen
Gründungsentscheidung als Anreiz für längere
Erwerbstätigkeit
 Reduzierung der Arbeitslosigkeiten in den mittleren
bis höheren Altersgruppen
 Erhöhung der sozialen Integration älterer Menschen
 Verminderung des Anstiegs der Sozial- und
Gesundheitsausgaben einer alternden Gesellschaft
 Steigerung des Innovationskapazität der Wirtschaft
durch den Transfers des Human- und Sozialkapital
älterer Menschen für innovative
Unternehmensgründungen

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Ältere Gründer haben…








langjährige Erfahrung
viele Kompetenzen
ein gutes Urteilsvermögen
Kontakte in der Geschäftswelt
Eigenkapital, Kontakte in der Finanzwelt
und die Fähigkeiten dazu, ein Unternehmen
zu gründen.

Ältere erwerbstätige Menschen „leben
länger, erfreuen sich einer besseren
Gesundheit, und sind zufriedener mit dem
eigenen Leben als diejenigen, die es nicht
(mehr) sind.“
Bill Zinke (85), Gründer mit 79 Jahren

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
RKW-Projekt „Gründen mit Erfahrung“
Gründer 45+: Startvorteil Erfahrung
- im Rahmen der Gründerwoche Deutschland 2013Ziel: Stärkung der Gründungsbeteiligung von
Menschen ab dem mittleren Alter
Zielgruppe: Multiplikatoren, vor allem der
Gründungsberatung
Bausteine

 Aktualisierung der RKW-Studie 2010 „Ältere
Gründerinnen und Gründer“
 Best-practice und Sensibilisierung: Vorbilder für
Gründungsinteressierte, Gründerinnen und Gründer
schaffen
 Dem Rat der Experten folgen – Austausch
intensivieren: Expertenworkshop zum Thema
„Senior Entrepreneurship“ 2014

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Unternehmensnachfolge: Auch eine Chance für
Erfahrene! Jetzt auch Thema im aktuellen RKW Magazin!

12foto.de - Fotolia

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Name
Dr. Noemí Fernández Sánchez
Projektleiterin im Fachbereich Gründung
RKW Kompetenzzentrum
Düsseldorfer Straße 40 A
65760 Eschborn
06196 – 495 - 3523
Email: sanchez@rkw.de

Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
Rkw gründer45+

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Aufgabe der brautmutter
Aufgabe der brautmutterAufgabe der brautmutter
Aufgabe der brautmutterSunny254
 
Beik, Louis XIV and Absolutism
Beik, Louis XIV and AbsolutismBeik, Louis XIV and Absolutism
Beik, Louis XIV and AbsolutismJosiah Eck
 
German (Fadhail E-Tauba)
German (Fadhail E-Tauba)German (Fadhail E-Tauba)
German (Fadhail E-Tauba)Zaid Ahmad
 
NEUE VERANTWORTUNG VON KOMMUNEN (#OGTM14)
NEUE VERANTWORTUNG VON KOMMUNEN (#OGTM14)NEUE VERANTWORTUNG VON KOMMUNEN (#OGTM14)
NEUE VERANTWORTUNG VON KOMMUNEN (#OGTM14)OPEN COMMONS LINZ
 
Forbes - September 2015
Forbes - September 2015Forbes - September 2015
Forbes - September 2015james rhee
 
Meerjungfrau brautkleider 2015 online billig kaufen
Meerjungfrau brautkleider 2015 online billig kaufenMeerjungfrau brautkleider 2015 online billig kaufen
Meerjungfrau brautkleider 2015 online billig kaufenSunny254
 
Panti bliss, der versehentlichen aktivist von irland
Panti bliss, der versehentlichen aktivist von irlandPanti bliss, der versehentlichen aktivist von irland
Panti bliss, der versehentlichen aktivist von irlandSunny254
 
Wie man sich modisch kleidet
Wie man sich modisch kleidetWie man sich modisch kleidet
Wie man sich modisch kleidetSunny254
 
CITY for TWO Bielefeld 2015
CITY for TWO Bielefeld 2015CITY for TWO Bielefeld 2015
CITY for TWO Bielefeld 2015cityfortwo
 
Präsentation
PräsentationPräsentation
PräsentationKEEL_Azar
 
Digitaler Fußabdruck oder was Google über dich weiß
Digitaler Fußabdruck oder was Google über dich weißDigitaler Fußabdruck oder was Google über dich weiß
Digitaler Fußabdruck oder was Google über dich weißLet´s get it straight
 
Gost 23203 78
 Gost 23203 78 Gost 23203 78
Gost 23203 78marche627
 
Gost 20328 74
 Gost 20328 74 Gost 20328 74
Gost 20328 74marche627
 
2016 farbe trends, farbe mode charme
2016 farbe trends, farbe mode charme2016 farbe trends, farbe mode charme
2016 farbe trends, farbe mode charmeSunny254
 
Jessica chastain auf ehe für mich ist es nicht wichtig
Jessica chastain auf ehe  für mich ist es nicht wichtig Jessica chastain auf ehe  für mich ist es nicht wichtig
Jessica chastain auf ehe für mich ist es nicht wichtig Sunny254
 
Sind musik videos der neuen magazin decke
Sind musik videos der neuen magazin deckeSind musik videos der neuen magazin decke
Sind musik videos der neuen magazin deckeSunny254
 

Andere mochten auch (20)

Aufgabe der brautmutter
Aufgabe der brautmutterAufgabe der brautmutter
Aufgabe der brautmutter
 
Beik, Louis XIV and Absolutism
Beik, Louis XIV and AbsolutismBeik, Louis XIV and Absolutism
Beik, Louis XIV and Absolutism
 
German (Fadhail E-Tauba)
German (Fadhail E-Tauba)German (Fadhail E-Tauba)
German (Fadhail E-Tauba)
 
NEUE VERANTWORTUNG VON KOMMUNEN (#OGTM14)
NEUE VERANTWORTUNG VON KOMMUNEN (#OGTM14)NEUE VERANTWORTUNG VON KOMMUNEN (#OGTM14)
NEUE VERANTWORTUNG VON KOMMUNEN (#OGTM14)
 
Strenght Finders
Strenght FindersStrenght Finders
Strenght Finders
 
Forbes - September 2015
Forbes - September 2015Forbes - September 2015
Forbes - September 2015
 
Meerjungfrau brautkleider 2015 online billig kaufen
Meerjungfrau brautkleider 2015 online billig kaufenMeerjungfrau brautkleider 2015 online billig kaufen
Meerjungfrau brautkleider 2015 online billig kaufen
 
Karcher k 5
Karcher k 5Karcher k 5
Karcher k 5
 
Panti bliss, der versehentlichen aktivist von irland
Panti bliss, der versehentlichen aktivist von irlandPanti bliss, der versehentlichen aktivist von irland
Panti bliss, der versehentlichen aktivist von irland
 
Wie man sich modisch kleidet
Wie man sich modisch kleidetWie man sich modisch kleidet
Wie man sich modisch kleidet
 
Albertrt
AlbertrtAlbertrt
Albertrt
 
CITY for TWO Bielefeld 2015
CITY for TWO Bielefeld 2015CITY for TWO Bielefeld 2015
CITY for TWO Bielefeld 2015
 
Präsentation
PräsentationPräsentation
Präsentation
 
Digitaler Fußabdruck oder was Google über dich weiß
Digitaler Fußabdruck oder was Google über dich weißDigitaler Fußabdruck oder was Google über dich weiß
Digitaler Fußabdruck oder was Google über dich weiß
 
Gost 23203 78
 Gost 23203 78 Gost 23203 78
Gost 23203 78
 
Gost 20328 74
 Gost 20328 74 Gost 20328 74
Gost 20328 74
 
BASQUETBOL
BASQUETBOLBASQUETBOL
BASQUETBOL
 
2016 farbe trends, farbe mode charme
2016 farbe trends, farbe mode charme2016 farbe trends, farbe mode charme
2016 farbe trends, farbe mode charme
 
Jessica chastain auf ehe für mich ist es nicht wichtig
Jessica chastain auf ehe  für mich ist es nicht wichtig Jessica chastain auf ehe  für mich ist es nicht wichtig
Jessica chastain auf ehe für mich ist es nicht wichtig
 
Sind musik videos der neuen magazin decke
Sind musik videos der neuen magazin deckeSind musik videos der neuen magazin decke
Sind musik videos der neuen magazin decke
 

Ähnlich wie Rkw gründer45+

RKW Präsentation: Senior Entrepreneure - Vielfälties Potenzial für die Gründung
RKW Präsentation: Senior Entrepreneure - Vielfälties Potenzial für die GründungRKW Präsentation: Senior Entrepreneure - Vielfälties Potenzial für die Gründung
RKW Präsentation: Senior Entrepreneure - Vielfälties Potenzial für die GründungRKW_Experten
 
RKW-Präsentation: Ältere Gründerinnen und Gründer
RKW-Präsentation: Ältere Gründerinnen und GründerRKW-Präsentation: Ältere Gründerinnen und Gründer
RKW-Präsentation: Ältere Gründerinnen und GründerRKW_Experten
 
WISE Module 1 Igniting your STEM Entrepreneurial spark DE
WISE Module 1 Igniting your STEM Entrepreneurial spark DEWISE Module 1 Igniting your STEM Entrepreneurial spark DE
WISE Module 1 Igniting your STEM Entrepreneurial spark DEcaniceconsulting
 
Wirkungsvolles Corporate Volunteering: Praxistipps und -tool für Unternehmen
Wirkungsvolles Corporate Volunteering: Praxistipps und -tool für UnternehmenWirkungsvolles Corporate Volunteering: Praxistipps und -tool für Unternehmen
Wirkungsvolles Corporate Volunteering: Praxistipps und -tool für UnternehmenPHINEO gemeinnützige AG
 
Infobroschuere slideshare
Infobroschuere slideshareInfobroschuere slideshare
Infobroschuere slideshareRKW_Experten
 
Initiative OUTPLACEMENT50PLUS
Initiative OUTPLACEMENT50PLUSInitiative OUTPLACEMENT50PLUS
Initiative OUTPLACEMENT50PLUSmeierhofer11
 
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successor
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successorEntrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successor
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successoranjana251160
 
Tg balanced scorecard_4 auflage internet-kurzfassung
Tg balanced scorecard_4 auflage internet-kurzfassungTg balanced scorecard_4 auflage internet-kurzfassung
Tg balanced scorecard_4 auflage internet-kurzfassungICV_eV
 
Taschenguide Balanced Scorecard
Taschenguide Balanced ScorecardTaschenguide Balanced Scorecard
Taschenguide Balanced ScorecardICV
 
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin JahnsNico Kunkel
 
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)Marc Wagner
 
50+ auf dem Arbeitsmarkt
50+ auf dem Arbeitsmarkt50+ auf dem Arbeitsmarkt
50+ auf dem ArbeitsmarktUrs Müller
 
Unternehmensgründungen – Mehr innovative Startups durch einen Kulturwandel fü...
Unternehmensgründungen – Mehr innovative Startups durch einen Kulturwandel fü...Unternehmensgründungen – Mehr innovative Startups durch einen Kulturwandel fü...
Unternehmensgründungen – Mehr innovative Startups durch einen Kulturwandel fü...I W
 
#30u30 2016: Fabiola Kunkel & Svenja Ziegert
#30u30 2016: Fabiola Kunkel & Svenja Ziegert#30u30 2016: Fabiola Kunkel & Svenja Ziegert
#30u30 2016: Fabiola Kunkel & Svenja ZiegertNico Kunkel
 
Gleichstellung & Innovation am Arbeitsplatz | International Women’s Day 2019 ...
Gleichstellung & Innovation am Arbeitsplatz | International Women’s Day 2019 ...Gleichstellung & Innovation am Arbeitsplatz | International Women’s Day 2019 ...
Gleichstellung & Innovation am Arbeitsplatz | International Women’s Day 2019 ...accenture
 
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im UnternehmensalltagAm Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im UnternehmensalltagBertelsmann Stiftung
 

Ähnlich wie Rkw gründer45+ (20)

RKW Präsentation: Senior Entrepreneure - Vielfälties Potenzial für die Gründung
RKW Präsentation: Senior Entrepreneure - Vielfälties Potenzial für die GründungRKW Präsentation: Senior Entrepreneure - Vielfälties Potenzial für die Gründung
RKW Präsentation: Senior Entrepreneure - Vielfälties Potenzial für die Gründung
 
RKW-Präsentation: Ältere Gründerinnen und Gründer
RKW-Präsentation: Ältere Gründerinnen und GründerRKW-Präsentation: Ältere Gründerinnen und Gründer
RKW-Präsentation: Ältere Gründerinnen und Gründer
 
Unternehmen strategisch ausrichten
Unternehmen strategisch ausrichtenUnternehmen strategisch ausrichten
Unternehmen strategisch ausrichten
 
WISE Module 1 Igniting your STEM Entrepreneurial spark DE
WISE Module 1 Igniting your STEM Entrepreneurial spark DEWISE Module 1 Igniting your STEM Entrepreneurial spark DE
WISE Module 1 Igniting your STEM Entrepreneurial spark DE
 
Wirkungsvolles Corporate Volunteering: Praxistipps und -tool für Unternehmen
Wirkungsvolles Corporate Volunteering: Praxistipps und -tool für UnternehmenWirkungsvolles Corporate Volunteering: Praxistipps und -tool für Unternehmen
Wirkungsvolles Corporate Volunteering: Praxistipps und -tool für Unternehmen
 
Infobroschuere slideshare
Infobroschuere slideshareInfobroschuere slideshare
Infobroschuere slideshare
 
Initiative OUTPLACEMENT50PLUS
Initiative OUTPLACEMENT50PLUSInitiative OUTPLACEMENT50PLUS
Initiative OUTPLACEMENT50PLUS
 
Haakerconsulting ag
Haakerconsulting agHaakerconsulting ag
Haakerconsulting ag
 
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successor
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successorEntrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successor
Entrepreneur Edition Issue 01 – 2022: Run for the successor
 
Tg balanced scorecard_4 auflage internet-kurzfassung
Tg balanced scorecard_4 auflage internet-kurzfassungTg balanced scorecard_4 auflage internet-kurzfassung
Tg balanced scorecard_4 auflage internet-kurzfassung
 
Taschenguide Balanced Scorecard
Taschenguide Balanced ScorecardTaschenguide Balanced Scorecard
Taschenguide Balanced Scorecard
 
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
 
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
DMR BLUE TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT (FOKUS: LEADERSHIP)
 
50+ auf dem Arbeitsmarkt
50+ auf dem Arbeitsmarkt50+ auf dem Arbeitsmarkt
50+ auf dem Arbeitsmarkt
 
job and career CeBIT MAGAZINE
job and career CeBIT MAGAZINEjob and career CeBIT MAGAZINE
job and career CeBIT MAGAZINE
 
Unternehmensgründungen – Mehr innovative Startups durch einen Kulturwandel fü...
Unternehmensgründungen – Mehr innovative Startups durch einen Kulturwandel fü...Unternehmensgründungen – Mehr innovative Startups durch einen Kulturwandel fü...
Unternehmensgründungen – Mehr innovative Startups durch einen Kulturwandel fü...
 
Führung muss man üben
Führung muss man übenFührung muss man üben
Führung muss man üben
 
#30u30 2016: Fabiola Kunkel & Svenja Ziegert
#30u30 2016: Fabiola Kunkel & Svenja Ziegert#30u30 2016: Fabiola Kunkel & Svenja Ziegert
#30u30 2016: Fabiola Kunkel & Svenja Ziegert
 
Gleichstellung & Innovation am Arbeitsplatz | International Women’s Day 2019 ...
Gleichstellung & Innovation am Arbeitsplatz | International Women’s Day 2019 ...Gleichstellung & Innovation am Arbeitsplatz | International Women’s Day 2019 ...
Gleichstellung & Innovation am Arbeitsplatz | International Women’s Day 2019 ...
 
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im UnternehmensalltagAm Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
 

Mehr von rkwkompetenzzentrum

Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Führung und Arbeitsgetaltung - Vortrag ...
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Führung und Arbeitsgetaltung - Vortrag ...Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Führung und Arbeitsgetaltung - Vortrag ...
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Führung und Arbeitsgetaltung - Vortrag ...rkwkompetenzzentrum
 
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Christine Geppert
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Christine GeppertStradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Christine Geppert
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Christine Geppertrkwkompetenzzentrum
 
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Frank Lennings
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Frank LenningsStradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Frank Lennings
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Frank Lenningsrkwkompetenzzentrum
 
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Gesundheitsmanagement - Vortrag Judith ...
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Gesundheitsmanagement - Vortrag Judith ...Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Gesundheitsmanagement - Vortrag Judith ...
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Gesundheitsmanagement - Vortrag Judith ...rkwkompetenzzentrum
 
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Michael Bohr...
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Michael Bohr...Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Michael Bohr...
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Michael Bohr...rkwkompetenzzentrum
 
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Erich Latniak
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Erich LatniakStradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Erich Latniak
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Erich Latniakrkwkompetenzzentrum
 
Stradewari Abschlusskonfrenz - Trends der Rationalisierung
Stradewari Abschlusskonfrenz - Trends der RationalisierungStradewari Abschlusskonfrenz - Trends der Rationalisierung
Stradewari Abschlusskonfrenz - Trends der Rationalisierungrkwkompetenzzentrum
 
130924 Gewusst wie! Fachkräftesicherung in Ostbayerns Firmen
130924 Gewusst wie! Fachkräftesicherung in Ostbayerns Firmen130924 Gewusst wie! Fachkräftesicherung in Ostbayerns Firmen
130924 Gewusst wie! Fachkräftesicherung in Ostbayerns Firmenrkwkompetenzzentrum
 

Mehr von rkwkompetenzzentrum (8)

Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Führung und Arbeitsgetaltung - Vortrag ...
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Führung und Arbeitsgetaltung - Vortrag ...Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Führung und Arbeitsgetaltung - Vortrag ...
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Führung und Arbeitsgetaltung - Vortrag ...
 
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Christine Geppert
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Christine GeppertStradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Christine Geppert
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Christine Geppert
 
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Frank Lennings
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Frank LenningsStradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Frank Lennings
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Arbeitszeit - Vortrag Frank Lennings
 
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Gesundheitsmanagement - Vortrag Judith ...
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Gesundheitsmanagement - Vortrag Judith ...Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Gesundheitsmanagement - Vortrag Judith ...
Stradewari Abschlusskonferenz - Forum Gesundheitsmanagement - Vortrag Judith ...
 
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Michael Bohr...
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Michael Bohr...Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Michael Bohr...
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Michael Bohr...
 
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Erich Latniak
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Erich LatniakStradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Erich Latniak
Stradewarie Abschlusskonferenz - Forum Personalpolitik - Vortrag Erich Latniak
 
Stradewari Abschlusskonfrenz - Trends der Rationalisierung
Stradewari Abschlusskonfrenz - Trends der RationalisierungStradewari Abschlusskonfrenz - Trends der Rationalisierung
Stradewari Abschlusskonfrenz - Trends der Rationalisierung
 
130924 Gewusst wie! Fachkräftesicherung in Ostbayerns Firmen
130924 Gewusst wie! Fachkräftesicherung in Ostbayerns Firmen130924 Gewusst wie! Fachkräftesicherung in Ostbayerns Firmen
130924 Gewusst wie! Fachkräftesicherung in Ostbayerns Firmen
 

Rkw gründer45+

  • 1. Rido - Fotolia Gründer 45+: Schlüsselfaktor für die Wirtschaft Dr. Noemí Fernández Sánchez – RKW Kompetenzzentrum Weck den Chef in Dir! TZV Greifswald, 20.11.2013
  • 2. Gründer 45+ im Blickpunkt der Europäischen Union AKTIONSPLAN UNTERNEHMERTUM 2020 der Europäischen Union (2013) Ziel: Den Unternehmergeist in Europa neu entfachen Aktionsschwerpunkt 3 – Rollenvorbilder und Erreichen einzelner Zielgruppen     Frauen Senioren Menschen mit Migrationshintergrund Arbeitslose Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 3. Gründer 45+ im Blickpunkt der Europäischen Union Policy Brief on Senior Entrepreneurship EU/OECD (2013) Ziel: Förderung der Gründungstätigkeit von Älteren Maßnahmen 1. Bewusstsein für die Vorteile von Unternehmertum schaffen 2. Verbesserung unternehmerischer Fähigkeiten durch Fortbildung 3. Entwicklung und Förderung von Netzwerken 4. Verbesserung des Zugangs zu Finanzmitteln 5. Beseitigung negativer Anreize für Unternehmertum in sozialen Unterstützungssystemen Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 4. Neue RKW-Studie im November 2013 erschienen! Die neue RKW-Studie „Gründerinnen und Gründer ab dem mittleren Alter: Schlüsselfaktor für die Wirtschaft“ befasst sich mit folgenden Leitfragen:  Wie können Potenzial, Fachwissen und Berufserfahrung von Menschen ab dem mittleren Alter zur Stärkung des Gründungsstandorts Deutschland genutzt werden?  Wo steht Deutschland im EU-Vergleich bei den Gründungszahlen von Menschen in der zweiten Lebenshälfte? Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 5. Neue RKW-Studie im November 2013 erschienen! Ziele der neuen RKW-Studie „Gründerinnen und Gründer ab dem mittleren Alter: Schlüsselfaktor für die Wirtschaft“:  Umfassende und realistische Darstellung der wachsenden Gruppe der Gründer 45+  Europaweite Analyse der Diskussion um die Gründer 45+  Imagesteigerung einer Zielgruppe mit großem Potenzial für die Gründung Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 6. Entwicklung des Gründungsgeschehens Verlauf der Gründerquoten zwischen 2000-2012 Quelle: KfW Gründungsmonitor 2013 Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 7. Entwicklung des Gründungsgeschehens Prognose für den Zeitraum 2011-2061 Quelle: KfW Gründungsmonitor, Statistisches Bundesamt (2012) Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 8. Altersstruktur der Gründungszahlen in Deutschland Alle Gründungen und Hightech-Sektor 2012 Quelle: ZEW, High-Tech Gründungen in Deutschland, 2012 Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 9. Altersstruktur der Gründungszahlen in Deutschland Zukünftige Entwicklung Während der Anteil der 18- bis 24-Jährigen gemessen an den Gesamtgründungen seit 2002 kontinuierlich sinkt, steigt die Anzahl der Gründer über 45 Jahre. Die meisten Gründungen bereits heutzutage durch Personen im Alter zwischen 35 und 45 Jahren erfolgen. Für die nächsten Jahren ist mit einer weiteren Verschiebung der Gründungsaktivitäten zugunsten der Menschen ab dem mittleren Alter (von 45 bis 55 Jahren) zu rechnen. Gründer ab dem mittleren Alter „Hoffnungsträger“ der Zukunft sind. Sie sollen die jungen Erwachsenen als gründungsstärkste Altersgruppe ablösen und somit aktiv zur Stärkung des Unternehmertums in Deutschland und zur Sicherung des Gründungsstandorts Deutschland beitragen. Quelle: RKW-Studie 2013 Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 10. Altersstruktur der Gründungszahlen in der Schweiz Entwicklung im Zeitraum 2009-2011 Quelle: GEM 2011 – Report on Switzerland Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 11. Altersstruktur der Gründungszahlen in den USA Entwicklung im Zeitraum 1996-2011 Quelle: eigene Darstellung nach Fairlie, 2012 Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 12. Altersstruktur der Gründungszahlen in Spanien Gründungsgeschehen nach Gründungsphasen und Alter 2012 Quelle: Informe GEM España 2012 Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 13. Trend zur Gründung ab dem mittleren Alter Gesellschaftliche Rahmenbedingungen  Steigerung der Lebenserwartung  Verbesserung des Ausbildungsniveaus  Heraufsetzung des Renteneintrittsalters  Größere Beteiligung der Frauen auf dem Arbeitsmarkt  Zuwachs der Gruppe „ältere“ Kunden und Konsumenten: Silver Ager Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013 Scott Griessel - Fotolia Sozioökonomische Trends
  • 14. Trend zur Gründung ab dem mittleren Alter Individuelle Einflussfaktoren Vorteile der Selbständigkeit für Gründer ab dem mittleren Alter  finanzielle: Einkommen aufzubessern / die Zeit bis zum Renteneintritt zu überbrücken  soziale: berufliche / gesellschaftliche Stellung zu erhalten oder zu verbessern  flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle  familiäre: bessere Vereinbarkeit von Familie / Freizeit und Beruf (Work-Life Balance)  psychologische: Wertschätzung / Selbstverwirklichung Gina Sanders - Fotolia Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 15. Eigenschaften der Gründer 45+ Gründer/Gründungen ab dem mittleren Alter sind… Soziodemografische Daten Geschlecht: Familienstand: Bildungsgrad: männlich verheiratet gut qualifiziert (mind. abgeschlossene Berufsausbildung) Gründungsdaten Art der Gründung: Neugründung Status vor Gründung: berufstätig, in abhängiger Beschäftigung Branchen: Dienstleistungsbereich, überwiegend personen- und unternehmensnahe DL (Beratung und Consulting, Weiterbildung und Training) Gründungsgröße: Soloselbständige ohne /mit Mitarbeitern Gründungsumfang: Kapitalbedarf: Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013 Vollerwerb, Nebenerwerb insb. in den obersten Altersklassen Klein bis mittel (<10.000€), Eigenmittel vorhanden
  • 16. Gründertypen 45+ Existenzgründer Selbstständige Entrepreneure Motivation … stehen unternehmerischer Tätigkeit ablehnend gegenüber, (müssen) sie aber dennoch als Option in Betracht ziehen, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. … wollen für sich selbst arbeiten und den Lebensstandard erhalten, aber nicht notwendigerweise Eigentümer eines eigenen Unternehmens sein oder in dieses investieren. … wollen Eigentümer eines Unternehmens sein, in das sie investieren und das sie führen, um unternehmerische Gelegenheiten zu nutzen. Risikoakzeptanz gering mittel hoch Investitionsbereitschaft gering mittel hoch Quelle: Hatak et al., 2013 Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 17. Probleme der Gründer 45+ Die 10 wichtigsten Probleme im Gründungsprozess in % der Befragten Kundengewinnung 44.7 Zu wenig Eigenkapital 42.1 Fehlendes Know zu Marketing/Vertrieb 29.6 Fehlendes Know zu Rechtsfragen 25 Fehlendes Know zu Controlling/Rechnungswesen 25 Zu hohe psychische Belastungen 21.7 Fehlendes Know zu Finanzierung 21.1 Zu wenig Wissen über Beratungsangenbote 20.4 Fehlende Unterstützung durch Familie, Freunde, Bekannte 19.1 Businessplanformulierung 17.8 Keinen Bankkredit bekommen 17.8 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 Quelle: RKW-Studie 2013 Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 18. Was wünschen Sie Gründer 45+? Die 10 wichtigsten Maßnahmen Quelle: RKW-Studie 2013 Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 19. Vorteile von Gründungsprojekten 45+ Gründer ab dem mittleren Alter haben… bessere Chancen  Sie unternehmen Projekte mit höherem Finanz- und Investitionsbedarf  Gute Risikoeinschätzung und Problemlösung erhöhen die Überlebenschancen von Startups: weniger Finanzierungsschwierigkeiten und bessere Erfolgschancen, folglich geringere Insolvenzquote und höhere Verweildauer am Markt  Gründungen im Team und im Vollerwerb erhöhen die volkswirtschaftliche Bedeutung der Gründungsprojekten Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 20. Vorteile von Gründungsprojekten 45+ Gründer ab dem mittleren Alter sind… erfolgreich Das Alter beeinflusst positiv die Überlebenschancen von Start-ups 2009 wurden 64% der 2004 gegründeten amerikanischen Firmen von Eigentümer ab 45 Jahren geführt Die Erfolgswahrscheinlichkeit von schnellwachsenden Unternehmen (Gazellen) steigt mit dem Alter der Gründer Die Erfolgschancen ab 55 Jahren sind doppelt so groß wie in der Altersgruppe 20-34 Jahren (Daten der Kauffman Foundation 2012 und 2009) Die besten Voraussetzun gen für erfolgreiche Gründungen ergeben sich aus altersgemischten Teams (54% der Gründungen im Hightech-Bereich in Großbritannien) Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 21. Gründer 45+ Sozioökonomische Vorteile  Zufriedenheit mit der eigenen Gründungsentscheidung als Anreiz für längere Erwerbstätigkeit  Reduzierung der Arbeitslosigkeiten in den mittleren bis höheren Altersgruppen  Erhöhung der sozialen Integration älterer Menschen  Verminderung des Anstiegs der Sozial- und Gesundheitsausgaben einer alternden Gesellschaft  Steigerung des Innovationskapazität der Wirtschaft durch den Transfers des Human- und Sozialkapital älterer Menschen für innovative Unternehmensgründungen Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 22. Ältere Gründer haben…       langjährige Erfahrung viele Kompetenzen ein gutes Urteilsvermögen Kontakte in der Geschäftswelt Eigenkapital, Kontakte in der Finanzwelt und die Fähigkeiten dazu, ein Unternehmen zu gründen. Ältere erwerbstätige Menschen „leben länger, erfreuen sich einer besseren Gesundheit, und sind zufriedener mit dem eigenen Leben als diejenigen, die es nicht (mehr) sind.“ Bill Zinke (85), Gründer mit 79 Jahren Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 23. RKW-Projekt „Gründen mit Erfahrung“ Gründer 45+: Startvorteil Erfahrung - im Rahmen der Gründerwoche Deutschland 2013Ziel: Stärkung der Gründungsbeteiligung von Menschen ab dem mittleren Alter Zielgruppe: Multiplikatoren, vor allem der Gründungsberatung Bausteine  Aktualisierung der RKW-Studie 2010 „Ältere Gründerinnen und Gründer“  Best-practice und Sensibilisierung: Vorbilder für Gründungsinteressierte, Gründerinnen und Gründer schaffen  Dem Rat der Experten folgen – Austausch intensivieren: Expertenworkshop zum Thema „Senior Entrepreneurship“ 2014 Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 24. Unternehmensnachfolge: Auch eine Chance für Erfahrene! Jetzt auch Thema im aktuellen RKW Magazin! 12foto.de - Fotolia Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 25. Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013
  • 26. Name Dr. Noemí Fernández Sánchez Projektleiterin im Fachbereich Gründung RKW Kompetenzzentrum Düsseldorfer Straße 40 A 65760 Eschborn 06196 – 495 - 3523 Email: sanchez@rkw.de Weck den Chef in Dir!, TZV Greifswald 20.11.2013