SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 29
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
Pressekonferenz: Kreishaus Neuss 9. Juli 2014
Wie gesund sind unsere
I-Dötzchen?
Ergebnisse der Schulneulingsuntersuchung 2013
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
Teilnahme U8
(2001-2013)
94,7
86,6
95,3
70,0
80,0
90,0
100,0
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
U8 Rhein-Kreis Neuss U8 NRW
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
93,9
59,3
96,7
73,6
40%
60%
80%
100%
2003 2005 2007 2009 2011 2013
Masern – Mumps – Röteln MMR in NRW
n=
3885
n=
4193
n=
3952
n=
3396
n=
3744
n=
3633
Kompletter Impfschutz bei
Masern-Mumps-Röteln (2003-2013)
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
normalgewichtig übergewichtig adipös
extrem adipös untergewichtig
79,1%
10,1%
10,4%
Gewicht der Schulneulinge
n = 3905
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
0%
2%
4%
6%
8%
10%
12%
14%
2003 2005 2007 2009 2011 2013
Übergewicht Adipositas extreme Adipositas
12,3
10,1
n= 4363 n= 4752 n= 4543 n= 4074 n= 3947 n= 3905
Übergewicht, Adipositas und extreme
Adipositas
(2003-2013)
NRW: 11,1 %
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
n = 3552
0%
10%
20%
Übergewicht Adipositas Extreme Adipositas
Mutter:
kein Abschluss/
Sonder-/ Haupt-
schulabschluss
Mutter:
Realschulab
-schluss/
Gymnasium
Vater:
arbeitslos
Vater:
in
Beschäftigung
17,4
7,6
19,5
9,1
Übergewicht, Adipositas und extreme Adipositas
nach Schulbildung der Mutter und Berufstätigkeit des Vaters
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
Übergewicht, Adipositas und extreme Adipositas
nach Städten und Gemeinden
Rhein-Kreis Neuss: 10,1%
n=3884 6,5
10,3
10,4
9,5
11,2
13,1
6,3
10,4
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
10,610,4
0%
10%
Jungen Mädchen
n=3905
Untergewicht
nach Geschlecht
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
n = 3552
10,8
9,3
11,1
8,5
0%
10%
20%
Mutter:
kein Abschluss/
Sonder-/ Haupt-
schulabschluss
Mutter:
Realschulab
-schluss/
Gymnasium
Vater:
arbeitslos
Vater:
in
Beschäftigung
Untergewicht
nach Schulbildung der Mutter und Berufstätigkeit des Vaters
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
10,3
11,4
0%
7%
14%
2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Rhein-Kreis Neuss
Verhaltensstörungen
(2007-2013)
n=
4501
n=
4039
n=
4264
n=
3924
n=
4074
n=
4074
n=
3918
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
7,2
13,1
0%
5%
10%
15%
Jungen Mädchen n =3918
Verhaltensstörungen
nach Geschlecht
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
n = 3556
9,1
18
7,6
15,8
0%
10%
20%
30%
Mutter:
kein Abschluss/
Sonder-/ Haupt-
schulabschluss
Mutter:
Realschulab
-schluss/
Gymnasium
Vater:
arbeitslos
Vater:
in
Beschäftigung
Verhaltensstörungen
nach Schulbildung der Mutter und Berufstätigkeit des Vaters
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
9,4
13,3
0%
5%
10%
15%
allein erziehend nicht allein erziehend
n =3784
Verhaltensstörungen
nach Familienstand
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
29,1%
15,3%
14,8%
30,4%
10%
20%
30%
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
Rhein-Kreis Neuss NRW
n=
5391
n=
5154n=
4734n=
4957
n=
4501n=
4074n=
4255
n=
3996n=
4264
n=
4569
Sprachdefizite
(2001-2013)
n=
4567
n=
3811
n=
3917
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
23,8
33,9
10%
15%
20%
25%
30%
35%
Jungen Mädchen n =3917
Sprachdefizite
nach Geschlecht
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
n = 3555
27,8
34
25,5
37,9
0%
10%
20%
30%
40%
Mutter:
kein Abschluss/
Sonder-/ Haupt-
schulabschluss
Mutter:
Realschulab
-schluss/
Gymnasium
Vater:
arbeitslos
Vater:
in
Beschäftigung
Sprachdefizite
nach Schulbildung der Mutter und Berufstätigkeit des Vaters
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
17,6
10,0
17,2
14,5
5%
10%
15%
20%
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
Rhein-Kreis Neuss
NRW
n=
4567n=
4569n=
5319n=
5154n=
4734n=
4957n=
4501n=
4047n=
4255
n=
3995n=
4264
Koordinationsstörungen
(2001-2013)
n=
3918
n=
3811
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
12,3
22,3
0%
5%
10%
15%
20%
25%
Jungen Mädchen n =3918
Koordinationsstörungen
nach Geschlecht
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
n = 3556
16,4
20,1
15
21
0%
10%
20%
30%
Mutter:
kein Abschluss/
Sonder-/ Haupt-
schulabschluss
Mutter:
Realschulab
-schluss/
Gymnasium
Vater:
arbeitslos
Vater:
in
Beschäftigung
Koordinationsstörungen
nach Schulbildung der Mutter und Berufstätigkeit des Vaters
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
n=3652
Schulneulinge – Medienkonsum/ Tag
37,8
23,4
10,5 28,3
0-30 min täglich 30-60 min täglich
eine bis zwei Stunden täglich über zwei Stunden täglich
Medien:
• Fernsehen
• Computer
• Handy
• Playstation
• Nintendo
• Wi
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
11,4
9,5
0%
10%
20%
Mädchen Jungen
n=3652
Medienkonsum über 2 Stunden/ Tag
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
n = 833
9,2
26,3
7,2
21,9
0%
10%
20%
30%
Mutter:
kein Abschluss/
Sonder-/ Haupt-
schulabschluss
Mutter:
Realschulab
-schluss/
Gymnasium
Vater:
arbeitslos
Vater:
in
Beschäftigung
Medienkonsum über zwei Stunden/ Tag
nach Schulbildung der Mutter und Berufstätigkeit des Vaters
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
Verhaltensstörungen
Sprachdefizite
Motorische Störungen
Übergewicht
Hoher Medienkonsum
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
20
22
24
26
28
30
Schulneulinge RKN
prokita - Schulneulinge
Sprachdefizite
2011
%
29,7
23,4
n = 4264 n = 190
2011
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
1. Lebensjahr
2./3. Lebensjahr
4.Lebensjahr
5. - 6. Lebensjahr…Schwangerschaft
Guter Start ins Leben (SKF)
doppelt gesund prokita plus
prokita
Schulneulings-
untersuchung
proVier
Präventionskette in NE-Weckhoven
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
n=1.021
82,1
78,4
50%
60%
70%
80%
90%
100%
Fitnetz-Teilnehmer Nicht-Fitnetz-Teilnehmer
Normalgewicht nach Fitnetz-Teilnahme (2013)
n=2.884
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
1.021
7,9
11,4
0%
10%
Fitnetz-Teilnehmer Nicht-Fitnetz-Teilnehmer
Untergewicht nach Fitnetz-Teilnahme (2013)
n=2.884
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
n=1.021
16,0
18,1
0%
10%
20%
Fitnetz-Teilnehmer Nicht-Fitnetz-Teilnehmer
Koordinationsstörungen nach Fitnetz-Teilnahme
n=2.897
Kinder-/ Jugendärztlicher Gesundheitsdienst
Schulneulingsuntersuchung 2013
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

BP (BRIAN KIPROTICH BOR)
BP (BRIAN KIPROTICH BOR)BP (BRIAN KIPROTICH BOR)
BP (BRIAN KIPROTICH BOR)Brian Bor
 
mein-zelt-steht-schon
mein-zelt-steht-schonmein-zelt-steht-schon
mein-zelt-steht-schonMarioBattmer
 
Schulung C++ Boost Bibliotheken
Schulung C++ Boost BibliothekenSchulung C++ Boost Bibliotheken
Schulung C++ Boost Bibliothekentutego
 
La adecuación al ENS, situación actual y evolución del RD 3/2010
La adecuación al ENS, situación actual y evolución del RD 3/2010La adecuación al ENS, situación actual y evolución del RD 3/2010
La adecuación al ENS, situación actual y evolución del RD 3/2010Miguel A. Amutio
 
Nl 21 elasticidad del precio
Nl 21 elasticidad del precioNl 21 elasticidad del precio
Nl 21 elasticidad del precioRicardo Uribe
 
HSEdesign: Weltformat
HSEdesign: WeltformatHSEdesign: Weltformat
HSEdesign: Weltformathsedesign
 

Andere mochten auch (14)

BP (BRIAN KIPROTICH BOR)
BP (BRIAN KIPROTICH BOR)BP (BRIAN KIPROTICH BOR)
BP (BRIAN KIPROTICH BOR)
 
mein-zelt-steht-schon
mein-zelt-steht-schonmein-zelt-steht-schon
mein-zelt-steht-schon
 
La guerra civil
La guerra civilLa guerra civil
La guerra civil
 
Social media nutzung von fotografen
Social media nutzung von fotografenSocial media nutzung von fotografen
Social media nutzung von fotografen
 
C2 lenguaje html
C2 lenguaje htmlC2 lenguaje html
C2 lenguaje html
 
Propaganda
PropagandaPropaganda
Propaganda
 
Schulung C++ Boost Bibliotheken
Schulung C++ Boost BibliothekenSchulung C++ Boost Bibliotheken
Schulung C++ Boost Bibliotheken
 
La adecuación al ENS, situación actual y evolución del RD 3/2010
La adecuación al ENS, situación actual y evolución del RD 3/2010La adecuación al ENS, situación actual y evolución del RD 3/2010
La adecuación al ENS, situación actual y evolución del RD 3/2010
 
Nl 21 elasticidad del precio
Nl 21 elasticidad del precioNl 21 elasticidad del precio
Nl 21 elasticidad del precio
 
Comercial y oficina
Comercial y oficinaComercial y oficina
Comercial y oficina
 
Practiqqa qimica
Practiqqa qimicaPractiqqa qimica
Practiqqa qimica
 
Practica 23 gaem
Practica 23 gaemPractica 23 gaem
Practica 23 gaem
 
HSEdesign: Weltformat
HSEdesign: WeltformatHSEdesign: Weltformat
HSEdesign: Weltformat
 
Metodo ipler
Metodo ipler Metodo ipler
Metodo ipler
 

Pk 09 07_2014_handout

Hinweis der Redaktion

  1. Teilnahme an U8 und U9
  2. Ausreichender Impfschutz bei MMR und insgesamt ab 2013 nach der neuen Berechnung – neue Impfungen Varizellen, Pneumos und Meningos
  3. Gelb: Übergewicht, Orange: Adipositas, dunkelorange: extreme Adipositas im Zeitverlauf im Rhein-Kreis Neuss
  4. Untergewicht nach Geschlecht
  5. Verhaltensauffälligkeiten – im RKN –
  6. Verhaltensauffälligkeiten
  7. Verhaltensauffälligkeiten nach Familienstand
  8. Sprachdefizite Schulneulinge Rhein-Kreis Neuss
  9. Sprachdefizite nach Geschlecht
  10. Koordinationsstörungen Schulneulingsuntersuchung
  11. Koordinationsstörungen Schulneulingsuntersuchung
  12. Koordinationsstörungen Schulneulingsuntersuchung
  13. Koordinationsstörungen Schulneulingsuntersuchung
  14. Vom RKN durchgeführte Maßnahmen: Prokita Prokita plus (neu) Doppelt gesund (neu) Schulneulingsuntersuchungen
  15. Normalgewicht: der Anteil der normalgewichtigen Kinder ist bei den Fitnetzkindern höher
  16. Untergewicht: Fitnetz: Den Unterschied gab es im vergangenen Schuljahr auch schon!!! Untergewicht: der Anteil der untergewichtigen Kinder ist bei den Nicht-Fitnetzkindern höher
  17. Koordinationsstörungen: wenigstens in dem bereich überzeugen die Fitnetz-Kinder: Fitnetz-Kinder haben anteilmäßig weniger Störungen / - auffälligkeiten als Nichtfitnetz-Kinder; obwohl sich beide im Vgl zu 2011 verbessert haben