SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Wünsch AG Digitale Transformation : Mobile Geschäftsprozesse

Digitale Transformation: So bringen Sie Ihr Business auf das Smartphone: 5 Tipps für mobile Geschäftsprozesse Der Geschäftsalltag und die Arbeitswelt werden mobiler: Teams arbeiten bereits heute nicht mehr zum gleichen Zeitpunkt am gleichen Ort, sondern lokal verteilt am Firmenstandort, in Niederlassungen, beim Kunden vor Ort oder im Home Office. Dieser Trend wird sich fortsetzen. IT-Anwendungen müssen diese Entwicklung abbilden können.

1 von 14
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Petra Riepe
Wünsch AG
Digitale Transformation:
Mobile Prozesse
So bringen Sie ihr Business auf das Smartphone – 5 Tipps für mobile
Geschäftsprozesse
MOBILE PROZESSE
WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 2
 Der Geschäftsalltag und die Arbeitswelt werden mobiler
 Teams arbeiten an verschiedenen Standorten
 IT-Anwendungen müssen diese Entwicklung abbilden können
Wie können Geschäftsprozesse also digitalisiert und mobil
gemacht werden?
Lesen Sie dazu 5 wertvolle Tipps in unserer Präsentation.
Mobilität als Grundvoraussetzung
©Wünsch AG 2016
TIPP 1:
STRATEGIE FÜR DIGITALE
PROZESSE
WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 3
STRATEGIE
©Wünsch AG 2016
WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 4
DIE STRATEGIE MACHT´S
Tipp 1: Denken Sie an die Strategie auf zwei Ebenen
Fachliche Ebene:
Mobile Prozesse
anwendergerecht zur
Verfügung stellen
Technische Ebene:
Definition der
passenden
Entwicklungsplattform
©Wünsch AG 2016
TIPP 2:
AUSWAHL DER PASSENDEN
TECHNISCHEN PLATTFORM
WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 5
TECHNISCHE PLATTFORM
©Wünsch AG 2016
TECHNISCHE PLATTFORM
WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 6
Tipp 2: Auswahl der Technik muss passen
Welche Geräte oder
Software möchten Sie
nutzen?
 Smartphones
 Stationäre PCs
 Tablets ?
Welche Art von App
möchten Sie nutzen?
 Native App
 Hybrid App
 Web App ?
Welche externen
Speichermöglichkeiten
bieten sich an?
 Intern oder Cloud-
basierte Lösungen
 Denken Sie an die
Sicherheit der
Daten
 Die Auswahl hängt von verschiedenen Faktoren ab:
©Wünsch AG 2016

Recomendados

Wie man erfolgreich ein Social Business Projekt versenkt
Wie man erfolgreich ein Social Business Projekt versenktWie man erfolgreich ein Social Business Projekt versenkt
Wie man erfolgreich ein Social Business Projekt versenktAlexander Kluge
 
Wünsch AG Vortrag mit der App ins Web oder wie man Notes modernisiert
Wünsch AG Vortrag mit der App ins Web oder wie man Notes modernisiertWünsch AG Vortrag mit der App ins Web oder wie man Notes modernisiert
Wünsch AG Vortrag mit der App ins Web oder wie man Notes modernisiertWünsch AG
 
P&M Agenturvorstellung
P&M AgenturvorstellungP&M Agenturvorstellung
P&M AgenturvorstellungMichael Haack
 
P&M Agentur Software + Consulting GmbH
P&M Agentur Software + Consulting GmbHP&M Agentur Software + Consulting GmbH
P&M Agentur Software + Consulting GmbHMichael Haack
 
Microsoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizieren
Microsoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizierenMicrosoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizieren
Microsoft Modern Business Forum - Mobile Business Potentiale identifizierenChristian Ruf
 

Más contenido relacionado

Ähnlich wie Wünsch AG Digitale Transformation : Mobile Geschäftsprozesse

Digitalisierung in der Instandhaltung
Digitalisierung in der InstandhaltungDigitalisierung in der Instandhaltung
Digitalisierung in der InstandhaltungRODIAS GmbH
 
RapidBusinessModeling Ertragssteigerung von Unternehmen
RapidBusinessModeling Ertragssteigerung von UnternehmenRapidBusinessModeling Ertragssteigerung von Unternehmen
RapidBusinessModeling Ertragssteigerung von UnternehmenHans-Gerlach Woudboer
 
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...SERKEM GmbH
 
Mobile Marketing für KMUs
Mobile Marketing für KMUsMobile Marketing für KMUs
Mobile Marketing für KMUsBenjamin Heisch
 
Wer wagt - erreicht den Kunden von morgen!
Wer wagt - erreicht den Kunden von morgen!Wer wagt - erreicht den Kunden von morgen!
Wer wagt - erreicht den Kunden von morgen!Dirk Hoerig
 
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank Piotraschke
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank PiotraschkeDigital Analytics in 360° AT Internet Frank Piotraschke
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank PiotraschkeAT Internet
 
Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!Wil Bielert
 
Competence Book ERP - Enterprise Resource Planning
Competence Book ERP - Enterprise Resource PlanningCompetence Book ERP - Enterprise Resource Planning
Competence Book ERP - Enterprise Resource PlanningCompetence Books
 
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin stattargvis GmbH
 
Responsive goes Agile!
Responsive goes Agile!Responsive goes Agile!
Responsive goes Agile!Dirk Pogrzeba
 
Social Media Strategie - unser Vorgehen & Ihr Mehrwert
Social Media Strategie - unser Vorgehen & Ihr MehrwertSocial Media Strategie - unser Vorgehen & Ihr Mehrwert
Social Media Strategie - unser Vorgehen & Ihr MehrwertKarl Morlock
 
Social Media Starter Workshop vom 15. Juni 2017
Social Media Starter Workshop vom 15. Juni 2017Social Media Starter Workshop vom 15. Juni 2017
Social Media Starter Workshop vom 15. Juni 2017Jürg Kobel
 
Wie Sie digitale Geschäftsmodelle erschließen
Wie Sie digitale Geschäftsmodelle erschließenWie Sie digitale Geschäftsmodelle erschließen
Wie Sie digitale Geschäftsmodelle erschließenTWT
 
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyerICV_eV
 
Erp competence book_20141017
Erp competence book_20141017Erp competence book_20141017
Erp competence book_20141017Filipe Felix
 
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen solltenSAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen solltenIT-Onlinemagazin
 
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics Cloud
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics CloudDigital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics Cloud
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics CloudIBsolution GmbH
 
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Thomas Jenewein
 

Ähnlich wie Wünsch AG Digitale Transformation : Mobile Geschäftsprozesse (20)

Digitalisierung in der Instandhaltung
Digitalisierung in der InstandhaltungDigitalisierung in der Instandhaltung
Digitalisierung in der Instandhaltung
 
Mit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver Seat
Mit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver SeatMit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver Seat
Mit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver Seat
 
RapidBusinessModeling Ertragssteigerung von Unternehmen
RapidBusinessModeling Ertragssteigerung von UnternehmenRapidBusinessModeling Ertragssteigerung von Unternehmen
RapidBusinessModeling Ertragssteigerung von Unternehmen
 
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...
Einführung einer SAP Fiori-Anwendung zur Realisierung einer effizienten, digi...
 
Mobile Marketing für KMUs
Mobile Marketing für KMUsMobile Marketing für KMUs
Mobile Marketing für KMUs
 
Wer wagt - erreicht den Kunden von morgen!
Wer wagt - erreicht den Kunden von morgen!Wer wagt - erreicht den Kunden von morgen!
Wer wagt - erreicht den Kunden von morgen!
 
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank Piotraschke
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank PiotraschkeDigital Analytics in 360° AT Internet Frank Piotraschke
Digital Analytics in 360° AT Internet Frank Piotraschke
 
Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!
 
Competence Book ERP - Enterprise Resource Planning
Competence Book ERP - Enterprise Resource PlanningCompetence Book ERP - Enterprise Resource Planning
Competence Book ERP - Enterprise Resource Planning
 
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt
 
Responsive goes Agile!
Responsive goes Agile!Responsive goes Agile!
Responsive goes Agile!
 
Social Media Strategie - unser Vorgehen & Ihr Mehrwert
Social Media Strategie - unser Vorgehen & Ihr MehrwertSocial Media Strategie - unser Vorgehen & Ihr Mehrwert
Social Media Strategie - unser Vorgehen & Ihr Mehrwert
 
Social Media Starter Workshop vom 15. Juni 2017
Social Media Starter Workshop vom 15. Juni 2017Social Media Starter Workshop vom 15. Juni 2017
Social Media Starter Workshop vom 15. Juni 2017
 
Wie Sie digitale Geschäftsmodelle erschließen
Wie Sie digitale Geschäftsmodelle erschließenWie Sie digitale Geschäftsmodelle erschließen
Wie Sie digitale Geschäftsmodelle erschließen
 
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
2015 controller tagung schweizer arbeitskreise flyer
 
Web 2.0 Kompakt - Einführung
Web 2.0 Kompakt - EinführungWeb 2.0 Kompakt - Einführung
Web 2.0 Kompakt - Einführung
 
Erp competence book_20141017
Erp competence book_20141017Erp competence book_20141017
Erp competence book_20141017
 
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen solltenSAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
 
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics Cloud
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics CloudDigital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics Cloud
Digital Reporting – Integriertes Reporting mit der SAP Analytics Cloud
 
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
 

Wünsch AG Digitale Transformation : Mobile Geschäftsprozesse

  • 1. Petra Riepe Wünsch AG Digitale Transformation: Mobile Prozesse So bringen Sie ihr Business auf das Smartphone – 5 Tipps für mobile Geschäftsprozesse
  • 2. MOBILE PROZESSE WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 2  Der Geschäftsalltag und die Arbeitswelt werden mobiler  Teams arbeiten an verschiedenen Standorten  IT-Anwendungen müssen diese Entwicklung abbilden können Wie können Geschäftsprozesse also digitalisiert und mobil gemacht werden? Lesen Sie dazu 5 wertvolle Tipps in unserer Präsentation. Mobilität als Grundvoraussetzung ©Wünsch AG 2016
  • 3. TIPP 1: STRATEGIE FÜR DIGITALE PROZESSE WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 3 STRATEGIE ©Wünsch AG 2016
  • 4. WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 4 DIE STRATEGIE MACHT´S Tipp 1: Denken Sie an die Strategie auf zwei Ebenen Fachliche Ebene: Mobile Prozesse anwendergerecht zur Verfügung stellen Technische Ebene: Definition der passenden Entwicklungsplattform ©Wünsch AG 2016
  • 5. TIPP 2: AUSWAHL DER PASSENDEN TECHNISCHEN PLATTFORM WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 5 TECHNISCHE PLATTFORM ©Wünsch AG 2016
  • 6. TECHNISCHE PLATTFORM WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 6 Tipp 2: Auswahl der Technik muss passen Welche Geräte oder Software möchten Sie nutzen?  Smartphones  Stationäre PCs  Tablets ? Welche Art von App möchten Sie nutzen?  Native App  Hybrid App  Web App ? Welche externen Speichermöglichkeiten bieten sich an?  Intern oder Cloud- basierte Lösungen  Denken Sie an die Sicherheit der Daten  Die Auswahl hängt von verschiedenen Faktoren ab: ©Wünsch AG 2016
  • 7. TIPP 3: MEHRWERT FÜR MOBILE ANWENDER SCHAFFEN WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 7 MEHRWERT SCHAFFEN ©Wünsch AG 2016
  • 8. MEHRWERT SCHAFFEN WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 8 Tipp 3: Prüfen, was echten Mehrwert bringt Mehrwert für Anwender Verfügbare Daten Einfache Bedienbarkeit  Welche Daten, Informationen und Prozessschritte aus dem Backend bieten Anwendern einen echten Mehrwert auf mobilen Endgeräten? Entscheidungen müssen getroffen werden zwischen: ©Wünsch AG 2016
  • 9. TIPP 4: FESTLEGEN WER WELCHE INFORMATIONEN WIE BENÖTIGT WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 9 PASSENDE INFORMATIONEN ©Wünsch AG 2016
  • 10. PASSENDE INFORMATIONEN WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 10 Tipp 4: Zugriff steuern  Wer sollte im Rahmen der mobilen Geschäftsprozesse auf welche Daten zugreifen können? Die Festlegung von Befugnissen und die Vernetzung aller beteiligten Unternehmens-Ebenen spielt eine wichtige Rolle.  Planen Sie z.B. eine Rechnungsfreigabe auf dem Smartphone, muss der Workflow zur Rechnungsprüfung stimmen. Auch dann, wenn das bislang nur intern auf PCs möglich war. ©Wünsch AG 2016
  • 11. TIPP 5: PLANEN SIE AUSREICHEND ZEIT EIN FÜR IMPLEMENTIERUNG UND OPTIMIERUNG WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 11 ZEIT FÜR DEN CHANGE ©Wünsch AG 2016
  • 12. ZEIT FÜR DEN CHANGE WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 12 Tipp 5: Implementierung und Optimierung  Die Einführung mobiler Geschäftsprozesse kann bestehende Arbeitsabläufe im Unternehmen verändern. Planen Sie deshalb ausreichend Zeit für die Implementierung ein.  Außerdem sollten Sie in regelmäßigen Abständen überprüfen, ob geplante Ziele erreicht wurden und wo es Optimierungs-Potenziale gibt. ©Wünsch AG 2016
  • 13. WÜNSCH AG WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 13 Wir beraten Sie !  Die Wünsch AG berät Sie zu allen Themen rund um Ihre Geschäftsprozesse  Analyse  Modellierung  BPM Entwicklung  Implementierung  Hier erhalten Sie Ihr Beratungsangebot: Ja, ich möchte Infos zur Digitalisierung meiner Prozesse ©Wünsch AG 2016
  • 14. WÜNSCH AG I DIESELSTRAßE 10 I 71254 DITZINGEN I WWW.WUENSCH.DE 14 EXPERTISE Die Informationstechnologie erlebte in den vergangenen Jahren einen grundlegenden Wandel, weg von isolierten Einzelsystemen, hin zu modularen, unternehmensweiten Integrationslösungen. Die Wünsch AG kennt die individuellen Einzelsysteme wie auch die übergreifenden Geschäftsprozesse der Kunden und Fokusbranchen. Dies gepaart mit unserem einzigartigen Schnittstellen Know-How, kennen wir nur ein Ziel: Unsere Kunden noch erfolgreicher zu machen. ©Wünsch AG 2016