SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 16
Downloaden Sie, um offline zu lesen
© 2014 remote work group
!
remote  work
Erfolgreicher  mit  mehr  flexibleren  Arbeitswelten  
!
Eine  Übersicht
ZielsetzungVor-­‐  &  NachteileTechnologieUmsetzung
© 2014 remote work group 2
Zielsetzung
© 2014 remote work group 3
remote  work  gibt  es  auch  bei  Ihnen  schon  längst
Wie  und  wo  arbeiten  Sie  und  Ihre  Mitarbeiter  heute?

Mitarbeiter  und  Führungskräfte  engagieren  sich  
inzwischen  mehr  denn  je  auch  ausserhalb  des  Büros  für  
das  Unternehmen.  In  der  Konsequenz  findet  Arbeit  
überall  statt,  egal  ob  im  Büro  oder  woanders.  Diese  
Mischung  ist  remote  work.  
remote  work  gibt  es  auch  beim  Ihnen  schon  längst.  
Jeder  Mitarbeiter  der  seine  e-­‐mails  auf  seinem  „Smart-­‐
phone“  liest,  oder  in  der  Freizeit  ein  berufliches  Telefonat  
führt  arbeitet  bereits  remote.  Arbeit  ist  nicht  mehr  an  
die  starren  Grenzen  des  Büros  gebunden  ist.  Richtig  
umgesetzt  kann  diese  Flexibilität  eine  Grundlage  und  
Auslöser  für  von  mehr  Zufriedenheit  und  Motivation  sein.  
!
!
!
!
!
!
Wichtig  ist  das  Bewusstsein  und  die  Rahmenbedingung-­‐
en  zu  schaffen  um  optimale  Leistungsvoraussetzungen  zu  
schaffen.  Die  „3R“,  d.h.  Rahmenbedingungen,  Regeln  
und  Richtlinien  sind  notwendig  um  möglichem  
Misstrauen  und  Unsicherheiten  rund  um  remote work
zu  begegnen.
remote  work  ist  immer  ergebnisorientiert.  Wenn  die  
gemeinsamen  Ziele  klar  sind  und  die  Kultur  und  
Kommunikation  stimmen,  kann  jeder  sich  auf  das  
konzentrieren,  was  dem  Unternehmen  am  meisten  nutzt:  
Die  vereinbaren  Ziele  bestmöglich  zu  erreichen.      
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
Grundlage  für  diese  Art  der  Zusammenarbeit  ist  sind  
erreichbare  und  im  Team  sauber  abgegrenzte  Aufgaben,  
die  im  Idealfall  in  Form  einer  gemeinsamen  fraktalen  
Vision®  von  allen  Arbeitnehmern  voll  mittragen  werden.  
Ein  weiterer  wichtiger  Aspekt  ergebnisorientierter  Arbeit  
und  Führung  ist  die  Förderung  einer  verbindenden  
Kultur.  Deren  Schlüsselfaktoren  sind  Offenheit,  Respekt,  
Vertrauen,  persönliche  Wertschätzung,  Sicherheit,  
Verbundenheit  und  individuelle  Sinnhaftigkeit  der  Arbeit.  
!
Erwachsene  Mitarbeiter  erwachsen  zu  behandeln  stärkt  
Mitarbeiter  und  Führungskräfte  gleichermaßen.  

Eine  inspirierende  Führung  schafft  Freiräume  und  fördert  
Verantwortungsgefühl  bei  den  Mitarbeitern.  
!
!
!
!
!
!
!
!
remote  work  ist  eine  Lösung  für  die  steigenden  
Anforderungen  an  Mitarbeiter  und  Unternehmen.  


remote  work  macht  Unternehmen  einfach  
erfolgreicher!  
Rahmenbedingungen  
        Regeln  
                Richtlinien
Erfolgreiche  und  ergebnisorientierte  
Arbeit  basiert  auf      
einer  gemeinsamen,  fraktalen  Vision®    
einer  verbindenden  Kultur  
einer  inspirierenden  Führungen  
klarer  Kommunikation
© 2014 remote work group 4
“Um erfolgreich mit anderen
zusammen zu arbeiten, muss man
dem anderen vertrauen. 

Ein großer Teil davon ist,
Menschen zu vertrauen ihren Job
zu machen, egal wo sie sind und
ohne sie zu kontrollieren.“
Richard Branson
Gründer und CEO der Virgin Group
© 2014 remote work group 5
remote  work  ist  anders,  doch  das  Ziel  bleibt  das  Gleiche:  der  gemeinsame  Erfolg.
remote  work  definiert  das  Verständnis  von  Arbeit  neu  
Der  Begriff  Arbeit  leitet  sich  aus  dem  germanischen:  
„arbaiþis“  ab  was  soviel  wie  „Mühe“,  „Beschwernis"  oder  
„Leiden“  meint.  
Der  englische  Begriff  „work“  spiegelt  die  Bedeutung  des  
Ergebnisses  stärker  wider.  „Work“  leitet  sich  vom  Alt-­‐
Englischen  „wyrċan“  ab,  das  wiederum  mit  dem  Alt-­‐
Friesischen  „werka“,  „wirka“  und  dem  Alt-­‐Sächsischen  
„wirkian“  bzw.  dem  Deutschen  „wirken“  bzw.  „werken“  
verwandt  ist.  
remote  work führt  durch  den  Fokus  auf  erzielte  
Wirkung  auf  diese  Begriffsbildung  zurück.    
!
!
!
!




remote  work  basiert  auf  verantwortungsvoller  
Zusammenarbeit  von  Führung  und  MitWirkenden.  

Dies  führt  zu:  
höherer  Motivation  und  größerer  Leistungsbereitschaft  
mehr  Vertrauen,  Wertschätzung,  Respekt    
mehr  Übernahme  von  Verantwortung  
klareren  Entscheidungen    
einem  positiven  Umgang  mit  Erfolgen  und  Misserfolgen  
strukturierter  und  zielgenauerer  Kommunikation
Für  das  Arbeiten  im  Büro  oder  von  woanders  gilt:    
!
!
!
Es  gibt  keine  Patentrezepte!  

Welche  „Mischung“  zwischen  Präsenzzeit  und  remote  
work  für  Ihre  MitWirkenden  und  Ihr  Unternehmen  die  
Richtige  ist,  hängt  von  vielen  Faktoren  ab,  z.B.:    
Welche  Aufgaben  müssen  zwingend  vor  Ort  erfüllt  
werden?  
Wie  viel  Freiheit  und  Eigenverantwortung  trauen  Sie  
Ihren  MitWirkenden  zu?  
Wie  bewusst  ist  die  Unternehmensvision  verankert  
und  wie  klar  sind  die  Ziele?  
In  welchen  Bereichen  sind  Innovation  und  Kreativität  
wesentliche  Erfolgsfaktoren?  
Leben  Sie  eine  Vertrauens-­‐  oder  Misstrauenskultur?  
Wie  stark  sind  die  Ängste  vor  einem  (vermeintlichen)  
Macht-­‐  und  Kontrollverlust?  
!
Einige  MitWirkende  brauchen  den  ständigen  
unmittelbaren  Kontakt,  andere  leisten  remote  deutlich  
mehr  als  im  Büro.  
!
Wer  kennt  das  nicht?    
„Wer  nicht  am  Arbeitsplatz  ist,  arbeitet  auch  nicht.“  
Die  besten,  effektivsten  und  kreativsten  
Arbeitsergebnisse  haben  ihren  Ursprung  meist  abseits  
des  normalen  Arbeitsplatzes.  
„Weil  mein  Kollege  zuhause  sitzt  und  es  es  sich  gut  gehen  
lässt,  muss  ich  hier  seine  Arbeit  noch  mit  erledigen.“  
remote worker  sind  engagierter  und  arbeiten  
konzentrierter  und  -­‐  durch  weiter  Ablenkung  -­‐  intensiver  
an  ihren  Aufgaben.  
„Kommunikation  ist  effektiver  wenn  jeder  im  Büro  und  
am  gleichen  Standort  ist.“  
Kommunikation  über  die  Distanz  ist  meist  kürzer,    
zielgerichteter  und  bedeutet  weniger  Unterbrechungen.  
„Wer  früh  kommt  und  spät  geht  leistet  mehr.“  
Individuelle  Möglichkeiten  der  Ablaufgestaltung  
erhöhen  die  Konzentration,  Kreativität  und  Effektivität.  
„Man  muss  im  gleichen  Raum/am  gleichen  Standort  sein,  

um  gute  Beziehungen  zueinander  aufzubauen  und  zu  
pflegen.“  
Gute  Beziehungen  entstehen  durch  Vertrauen  und  
Verbundenheit,  nicht  durch  physische  Präsenz.  
„Präsenzzeiten  im  Büro  sind  wichtig  für  die  Erreichbarkeit  
durch  den  Kunden.“  
Variable  Arbeitsmodelle  verbessern  die  Erreichbarkeit  
für  den  Kunden.  Auch  für  den  Kunden  zählen  primär  die  
Ergebnisse  der  Arbeit.  
„Arbeit  ist  eine  Aufgabe  die  man  
erfüllt,  

und  kein  Ort  an  den  man  geht.“
One  size  fits  no  one
TIPP:  

Tasten  Sie  sich  langsam  an  die  
individuell  optimale  Mischung  heran.
© 2014 remote work group 6
Warum  sich  das  Angebot  von  remote  work  auch  für  Ihr  Unternehmen  auszahlt.
Das  gute  alte  „Home  Office“  wird  aktuell  viel  kritisiert.  

Früher  wurde  in  vielen  Organisationen  Home  Office  
gestattet,  ohne  auf  wesentliche  Rahmenbedingungen  
einzugehen.  Die  durch  zu  wenig  Kommunikation,  
langfristigen  und  undynamischen  Jahresziele  sowie  
Präsenz-­‐  und  Misstrauenskultur  geprägte  Wahrnehmung  
wirkt  als  Altlast  nach.    
!
Die  Zahlen  zu  remote  work  mit  dem  zugehörigen  
Kultur-­‐  und  Führungsverständnis  zeigen  ein  anderes,  
deutlich  positives  Bild.  
Mitarbeiter-­‐  und  Kundenbindung  steigt  um  ca.  10%,  
Leistungsfähigkeit  und  Rentabilität  um  ca.  20%  und  
Produktqualität  um  ca.  30%  an.  
!
Um  dieses  Ziel  zu  erreichen  hilft  es…  
   …  eine  Vision  zu  entwickeln,  die  auch  den  Mitarbeitern  
    
            etwas  bedeutet.  
   …  eine  verbindende  Unternehmenskultur  zu  fördern,  
    
            dessen  Wertekodex  alle  unterstützen.  
   …  inspirierende  Führung  zu  vermitteln,  die  Mitarbeiter  
    
            neu  motiviert  und  ihre  Potentiale  für  das  

            Unternehmen  aktiviert.  
   …  den  Fokus  auf  ein  produktives  Miteinander  und  der  
    
            Verringerung  negativer  Energien  im  Unternehmen  zu  

            legen.  
   …  mehr  innere  Stärke  und  Resilienz  zu  entwickeln,  um  
    
            stürmischen  Zeiten  gemeinsam  und  mit  mehr  Kraft  zu  

            begegnen.    
!
Diese  Entwicklungen  wirken  positiv  auf  die  gesamte  
Organisation!  

Sie  führen  dazu,  dass  alle  MitWirkenden      
Vertrauen  durch  ihre  Führungskräfte  und  Arbeitgeber  
erfahren  und  selbst  mehr  Verantwortung  
übernehmen      
sich  verstärkt  ernst  genommen  fühlen    
Selbstvertrauen,  Leistungsbereitschaft  und  Kreativität  
entwickeln  
Freiräume  für  produktiveres  Arbeit  finden    
lernen  besser  zu  kommunizieren
remote  work  und  ergebnisorientierte  Führung  führen  
zu  
mehr  Zufriedenheit  &  Leistungsbereitschaft  
konzentrierteres  Arbeiten  &  mehr  Leistungsfähigkeit  
steigende  Arbeitsqualität,  Kreativität  &  Innovations-­‐
leistung  
steigende  organisationale  Resilienz  
besserem  Employer  Branding  
Zugang  zum  regionalen  o.  globalen  Fachkräftemarkt  
mehr  Freiheit  und  Fokus  für  Unternehmer  und  
Führungskräfte  
niedrigerer  Fluktuation,  vor  allem  auch  von  
wertvollen  Arbeitnehmern
Studien  der  Universität  St.  Gallen  /  Gallup  Meta  Analyse  2012
© 2014 remote work group 7
“Wenn ein Unternehmer
die Welt und seine
Mitmenschen nicht liebt,
wird er auf Dauer nicht
erfolgreich sein.“
Werner Götz

Gründer der Drogeriekette dm
© 2014 remote work group 8
Vor-­‐  und  Nachteile
© 2014 remote work group 9
Eine  Vielfalt  an  Vorteilen
Das  Unternehmen  gewinnt  

Höhere  Produktivität  
Mehr  Selbstverantwortung  und  höhere  
Leistungsbereitschaft  der  MitWirkenden    
Arbeitsqualität,  Kreativität  und  Innovationsleistung  
steigen  
Bessere  Arbeitsorganisation  und  Zusammenarbeit  
Konzentrierteres  Arbeiten  und  starker  Fokus  auf  
Ergebnisse    
Zufriedenere  MitWirkende  &  Kunden    
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
Besseres  Employer  Branding  
Stärkere  Mitarbeiterbindung    
Besserer  Zugang  zu  regionalen  &  globalen  Talenten  
Leistungsträger  können  leichter  gefunden  und  
gehalten  werden  
Die  MitWirkenden  gewinnen  
Höhere  Lebensqualität  durch  eine  bessere  Work-­‐Life-­‐
Integration    
geringeren  Zeitaufwand  und  Kosten  durch  weniger  
Pendeln  bzw.  Pendeln  ausserhalb  der  Stoßzeiten  
Freie  Zeiteinteilung,  besser  vereinbar  mit  der  
aktuellen  Lebenssituation  
Befriedigenderes  und  konzentrierteres  Arbeiten  durch  
weniger  Unterbrechungen  
Sichtbarkeit  des  eigenen  Beitrags    
Die  Chance  zu  gesünderem  Arbeiten    
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
http://www.flickr.com/photos/dulnan/
http://www.flickr.com/photos/epsos/
http://www.flickr.com/photos/wonderlane/
Die  Umwelt  gewinnt  durch  
eine  geringere  Umweltbelastung  
weniger  Verkehrsbelastung  im  unmittelbaren  
Unternehmensumfeld  
!
!
!
!
!
!
!
!
!
remote work ist  immer  ein  Ausdruck  von  
Vertrauen  durch  das  Unternehmen  und  führt  zu    
Zufriedeneren  Arbeitgebern  
Expansionsmöglichkeiten  mit  einem  breiteren  
Arbeitsangebot  und  neuen  Geschäftschancen
© 2014 remote work group 10
Und  natürlich  gibt  es  auch  Herausforderungen
Die  Angst  vor  Macht-­‐  und  Kontrollverlust  geben  wenige  
zu  -­‐  und  ist  doch  oft  ein  Thema.  
!
Das  (neue)  Angebot  von  remote work  ist  ein  Change  
Prozess  bei  dem  die  Mitwirkenden:  
abgeholt  und  eingebunden  werden  sollten  
eine  Stimme  haben  müssen  
Transparenz  erleben  sollten  
erwachsen  und  respektvoll  behandelt  werden  müssen  
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
Gemeinsam  mit  den  MitWirkenden  sollten  menschliche  
und  technischen  Lösungen  zu  den  Themen  Isolation  und  
Workaholic/Burn-­‐Out  gefunden  werden.
Kultur  &  Führung  stehen  im  Fokus  -­‐  nicht  die  
Technologie.  

Damit  verändern  sich  
die  Wahrnehmung  von  Vertrauen  und  Verbundenheit  
zwischen  
den  MitWirkenden  selbst  
Mitwirkenden  und  Führungskräften  
Führungskräften  und  der  Geschäftsführung  /  dem  
Management      
die  Kommunikation  und  deren  Intensität  
Organisationsstrukturen  und  die  Art  der  
Zusammenarbeit  
die  Auswahl  der  Mitarbeiter  
und  die  Art  des  Beziehungsaufbaus  und  der  
Beziehungspflege  zwischen  allen  Stakeholdern    
!
Die  Führungsrolle  wird  aufgewertet.  

Führungskräfte    
werden  zu  Kultur-­‐  und  Wertewächtern,  Coaches  
und  Mentoren,  
erhalten  mehr  Verantwortung  ihre  Mitarbeiter  
individuell  weiter  zu  entwickeln,  
erhalten  neue  und  direktere  Macht  und  Kontrolle  
über  Ergebnisse  und  Erfolge.
Die  technologischen  Voraussetzungen  müssen  
geschaffen  werden  
Wählen  Sie  gemeinsam  mit  den  zukünftigen  remote
workern  und  dem  IT  Support  die  geeignetsten  Hilfsmittel  
aus.  Die  Themen  sind:    
Datenschutz  und  Datensicherheit  
Softwareauswahl    
einfache  und  intuitive  Bedienbarkeit    
Bedarfsgerechte  Kommunikation  
ACHTUNG:  Oft  ist  zu  Beginn  nicht  klar  war  
„bedarfsgerecht“  in  Ihrem  Fall  konkret  
meint    
maximale  Stabilität  
Hardwareauswahl  
BYOD  oder  Unternehmensequipment  
!
Für  den  MitWirkenden  geht  es  nicht  mehr  allein  um  
fachliche  Expertise,  sondern  auch  um  Selbstverant-­‐
wortung,  Eigenmotivation,  Selbstdisziplin,  Strukturiert-­‐
heit  in  den  Arbeitsergebnissen  und  der  Kommunikation.
ACHTUNG:  remote work  eignet  sich  
sich  für  die  meisten  Unternehmen,  
nicht  aber  für  jeden  MitWirkenden!
© 2014 remote work group 11
“Der Schlüssel zu remote
work ist sich nicht
„remote“ zu fühlen.“
Jason Fried &

David Heinemeier Hansson

Gründer von 37Signals & 

Mitentwickler von „Ruby on Rails"
© 2014 remote work group 12
Technologie
© 2014 remote work group 13
Die  richtige  Technologie  kann  viele  Probleme  lösen
Die  heute  verfügbaren  Technologien  erlauben  bei  
geringem  Aufwand  eine  Vielzahl  von  Möglichkeiten    
Die  Hauptkriterien  bei  der  Auswahl  der  
unternehmensspezifisch  besten  Produkte  sind:  
Datensicherheit  
Datenschutz  
!
!
!
!
!
!
!
!
und  gleichzeitig  
Benutzerfreundlichkeit  und  Flexibilität    
Geräteauswahl  und  Zukunftssicherheit  
BYOD  =  Bring  Your  Own  Device  und  eigener  
Internetzugang    
vs.  
Unternehmens-­‐

computer,  

Drucker,  

Internetzugang…
Welche  Software  soll  genutzt  werden  
Multifunktionale  Softwarepakete  

>>>  Beispiele:  SoCoCo,  Podio,  Google,  Redbooth  
Welche  Kommunikationswege  stehen  zur  Verfügung  
und  können/wollen  genutzt  werden?  
Sprach-­‐  und  Videotelefonie    

>>>  Beispiele:  Skype,  Google  Hangout,  Cisco  
WebEx,  Turbomeetings,  Sqwiggle  
Chat  /  Social  Media  

>>>  Beispiele:  Campfire,  Salesforce,  HipChat  
Screen  Sharing  

>>>  Beispiele:  join.me,  Mikogo,  Screenleap,  Live  
Look  
Projektmanagement  

>>>  Beispiele:  Basecamp,  Trello,  Binfire  
Brainstorming  

>>>  Beispiele:  mindmeister,  Mindomo,  Stormboard  
Mit  welcher  Bandbreite  können  die  MitWirkenden  auf  
notwenige  Daten  zugreifen?
Wie  erfolgt  der  Zugriff  auf  notwendige  Daten  und  
Dokumente  ?  
Cloud  Services  

>>>  Beispiele:  Google  Docs,    Dropbox,  Evernote    
Eigene  „private“  Cloud  

>>>  Beispiele:  Durch  eigen  Server  /  NAS  (Network  
Attached  Storage)
Wichtig  ist  sowohl  die  IT  als  auch  die  
MitWirkenden  frühzeitig  in  die  Auswahl  
mit  einzubeziehen.
Was  immer  sie  tun  -­‐  die  technische  
Lösung  muss  vor  allem  für  die  
MitWirkenden  einfach  zu  bedienen  sein!
© 2014 remote work group 14
Umsetzung
© 2014 remote work group 15
Starten  sie  in  einem  überschaubaren  Rahmen  und  lernen  Sie  aus  
den  Erfahrungen
Machen  Sie  sich  die  Zielsetzung  klar.  Was  wollen  Sie  
genau  erreichen  -­‐  für  sich  selbst,  für  Ihr  Unternehmen,  
für  Ihre  MitWirkenden  und  für  Ihre  Kunden?    
!
Führen  Sie  ein  Bestandsaufnahme  durch.  Häufig  arbeiten  
Mitarbeiter  schon  vertrauensvoll  remote,  ohne  dass  dies  
im  Unternehmen  bewusst  ist.  
!
Klären  Sie  die  3R:  Rahmenbedingungen,  Regeln  und  
Richtlinien  und  sorgen  Sie  für  Transparenz  
Vereinbaren  Sie  Regeln  und  Richtlinien,  die  auch  später  
für  das  gesamte  Unternehmen  gelten  können  und  
bedarfsgerecht  weiterentwickelt  werden.    
Wie  werden  Aufgaben  zugewiesen  und  Ergebnisse  
vereinbart?  
Welche  Verfügbarkeit  muss  gewährleistet  sein?    
Sind  Office  Tage  vorgegeben  oder  nicht  -­‐  Welche  
Freiheiten  hat  der                                      MitWirkende  wirklich?  
!
Starten  Sie  mit  einem    
Gehen  Sie  das  Thema  gemeinsam  mit  HR,  
Führungskräften,  der  Rechtsabteilung,  dem  
Betriebsrat,  der  Unternehmensleitung  und  der  IT  an  
Beziehen  Sie  auch  relevante  externe  Stakeholder  
(Kunden  und  Lieferanten)  mit  ein  
Identifizieren  Sie  geeignete  Bereiche,  
Aufgabenstellungen  und  MitWirkende  
(Multiplikatoren  und  Leistungsträger)  
Entwickeln  und  klären  Sie  mit  der  Gruppe  und  den  
MitWirkenden  im  Office,  die  den  meisten  Kontakt  
haben  werden:    
Vision  und  kulturelle  Werte  
geeignete  Kommunikationswege  und  
Kommunikationsmittel    
Starten  Sie  in  der  Pilotgruppe  mit  regelmäßigen  zwei  
bis  drei  Tage  pro  Woche  remote
Planen  Sie  mindestens  drei  Monate  für  den  Piloten  
ein  
Geben  Sie  sich  Zeit  und  Raum  für  
das  Sammeln  und  den  

Austausch  von  Erfahrungen    
das  Erlernen  neuer  

Kommunikationswege  

und  technischer  Hilfsmittel  
die  Wahrnehmung  von  Ent-­‐

wicklungen  bei  Kultur  und  

Führungsverhalten    
Analysieren  Sie  die  

Herausforderungen  und  Probleme  
Nutzen  Sie  aktiv  interne  und  externe  Erfahrung  Holen  
Sie  vom  Top-­‐Management  bis  zur  untersten  
MitWirkendenebene  alle  gleichermaßen  ab    
Lassen  Sie  für  alle  MitWirkenden  eine  „Homebase“  
im  Büro  bestehen      
Ziehen  Sie  nach  3  Monaten  Bilanz  
Sprechen  Sie  offen  über  die  Vor-­‐  &  Nachteile  
sowie  die  Herausforderungen  
Kommunizieren  Sie  die  Erfahrungen  aktiv  an  alle  
Beteiligten    
Verbessern  Sie  das  Programm  kontinuierlich  
Starten  Sie  mit  einem  Pilotprojekt.
Kombinieren  Sie  den  Piloten  Maßnahmen  
zur    Kulturförderung  und  Führungskräfte-­‐
entwicklung  und  führen  Sie  strukturierte  
Mitarbeiterbefragungen  zur  Stimmung  und  
Energie  im  Unternehmen  durch
© 2014 remote work group 16
Die  geeignetste  Arbeitswelt  für  alle
!
!
Weiten  Sie  das  „remote  Programm“  sukzessive  auf  
andere  Organisationsbereiche  aus  
Passen  Sie  den  Recruiting-­‐Prozess  an,  um  gezielt  nach  
MitWirkenden  suchen  zu  können,  die  sich  für  die  
Arbeit  remote  eignen.  Neben  den  Erfahrungen  und  
den  Kompetenzen  geht  es  zusätzlich  um  z.B.  
Persönlichkeit,  Selbstmanagement,  
Selbstverantwortung,  Kommunikationsstärke,  Werte,  
persönliche  Zielsetzung  
Nutzen  Sie  remote  work  nicht  unmittelbar,  um  
Kostensenkungspotentiale  zu  nutzen.  

Warten  Sie  mit  weiteren  Maßnahmen  bis  alle  
Beteiligten  ausreichend  positive  Erfahrungen  
gesammelt  haben.    
Investieren  Sie  in  die  Themen  Wissensvermittlung,  e-­‐
Learning  und  Kompetenzmanagement.  Sie  können  
zum  Beispiel        
neue  Konzepte  für  Online-­‐Kreativprozesse  testen,  
wie  etwa  paarweise  Arbeit  remote    
aktiv  Online  Workshops,  webinare,  MOOCs  und  
Google  Hangouts  für  die  interne  
Wissensvermittlung  nutzen  
strukturierte  Tools  zum  Kompetenzmanagement  
Mehr  Informationen  über  uns,  unsere  Zielsetzung,  

unserer  Arbeitsweise  und  Ansprechpartner  

finden  Sie  auf    
http://www.remote-­‐work-­‐group.com    
!
!
!
!
!
!
!
!
oder  Sie  schicken  uns  eine  e-­‐mail    
info@remote-­‐work-­‐group.com  
!
Aktuellste  Informationen  und  Artikel  zu  remote  work  
finden  Sie  

auf  Twitter  @remoteworkgroup  

oder  in  unserer  Artikelsammlung

http://www.scoop.it/t/remote-­‐work-­‐culture  
!
                                                                                                Ihr  
remote
work
group
Schaffen  Sie  für  alle  Beteiligten  eine  
individuell  geeignete  Arbeitswelt.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Roundtable Digitale Transformation - Clemens Lutsch - Centigrade
Roundtable Digitale Transformation - Clemens Lutsch - CentigradeRoundtable Digitale Transformation - Clemens Lutsch - Centigrade
Roundtable Digitale Transformation - Clemens Lutsch - CentigradeCompetence Books
 
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...Competence Books
 
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...Competence Books
 
New Work & Virtuelle Zusammenarbeit
New Work & Virtuelle ZusammenarbeitNew Work & Virtuelle Zusammenarbeit
New Work & Virtuelle ZusammenarbeitMarc Wagner
 
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Learning Factory
 
Digital hr uv digital people_management slideshare_9_2016
Digital hr  uv  digital people_management slideshare_9_2016Digital hr  uv  digital people_management slideshare_9_2016
Digital hr uv digital people_management slideshare_9_2016Ursula Vranken
 
Digitale Organisationsentwicklung – Sind wir bereit für Kompetenzentwicklung ...
Digitale Organisationsentwicklung – Sind wir bereit für Kompetenzentwicklung ...Digitale Organisationsentwicklung – Sind wir bereit für Kompetenzentwicklung ...
Digitale Organisationsentwicklung – Sind wir bereit für Kompetenzentwicklung ...Dr. Kai Reinhardt
 
Ausweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer OrganisationsentwicklungAusweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer OrganisationsentwicklungDr. Thomas Juli
 
TED Talks-Inspiration für Unternehmen
TED Talks-Inspiration für UnternehmenTED Talks-Inspiration für Unternehmen
TED Talks-Inspiration für UnternehmenFrank Edelkraut
 
5 Stufen dysfunktionaler Teams
5 Stufen dysfunktionaler Teams5 Stufen dysfunktionaler Teams
5 Stufen dysfunktionaler TeamsMe & Company GmbH
 
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW WORK - STUDIENERGEBNISSE
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW WORK - STUDIENERGEBNISSEICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW WORK - STUDIENERGEBNISSE
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW WORK - STUDIENERGEBNISSEMarc Wagner
 
MeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & CompanyMeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & CompanyMe & Company GmbH
 
Die Zukunft der Beratung ... über Digitalisierung, New Work & Plattformen
Die Zukunft der Beratung ... über Digitalisierung, New Work & PlattformenDie Zukunft der Beratung ... über Digitalisierung, New Work & Plattformen
Die Zukunft der Beratung ... über Digitalisierung, New Work & PlattformenMarc Wagner
 
New Work Impulse Teil 1 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 1 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...New Work Impulse Teil 1 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 1 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...Competence Books
 
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCILFUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCILMarc Wagner
 
Future Work Skills - Welche Fertigkeiten verlangt die Arbeit der Zukunft?
Future Work Skills - Welche Fertigkeiten verlangt die Arbeit der Zukunft?Future Work Skills - Welche Fertigkeiten verlangt die Arbeit der Zukunft?
Future Work Skills - Welche Fertigkeiten verlangt die Arbeit der Zukunft?Melanie Gaspary
 
FUTURE HR: WAS KOMMT NACH DEM 3-ROLLENMODELL?
FUTURE HR: WAS KOMMT NACH DEM 3-ROLLENMODELL?FUTURE HR: WAS KOMMT NACH DEM 3-ROLLENMODELL?
FUTURE HR: WAS KOMMT NACH DEM 3-ROLLENMODELL?Marc Wagner
 
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?Birgit Mallow
 

Was ist angesagt? (20)

Roundtable Digitale Transformation - Clemens Lutsch - Centigrade
Roundtable Digitale Transformation - Clemens Lutsch - CentigradeRoundtable Digitale Transformation - Clemens Lutsch - Centigrade
Roundtable Digitale Transformation - Clemens Lutsch - Centigrade
 
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 2 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
 
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...
New Work zwischen Arbeitsplatz- Hedonismus und neuer System- Logik – was brin...
 
New Work & Virtuelle Zusammenarbeit
New Work & Virtuelle ZusammenarbeitNew Work & Virtuelle Zusammenarbeit
New Work & Virtuelle Zusammenarbeit
 
Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?Was machen, wenn die Führer weg sind?
Was machen, wenn die Führer weg sind?
 
Digital hr uv digital people_management slideshare_9_2016
Digital hr  uv  digital people_management slideshare_9_2016Digital hr  uv  digital people_management slideshare_9_2016
Digital hr uv digital people_management slideshare_9_2016
 
Digitale Organisationsentwicklung – Sind wir bereit für Kompetenzentwicklung ...
Digitale Organisationsentwicklung – Sind wir bereit für Kompetenzentwicklung ...Digitale Organisationsentwicklung – Sind wir bereit für Kompetenzentwicklung ...
Digitale Organisationsentwicklung – Sind wir bereit für Kompetenzentwicklung ...
 
Die Kompetenz(r)evolution
Die Kompetenz(r)evolutionDie Kompetenz(r)evolution
Die Kompetenz(r)evolution
 
Ausweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer OrganisationsentwicklungAusweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
 
TED Talks-Inspiration für Unternehmen
TED Talks-Inspiration für UnternehmenTED Talks-Inspiration für Unternehmen
TED Talks-Inspiration für Unternehmen
 
5 Stufen dysfunktionaler Teams
5 Stufen dysfunktionaler Teams5 Stufen dysfunktionaler Teams
5 Stufen dysfunktionaler Teams
 
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW WORK - STUDIENERGEBNISSE
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW WORK - STUDIENERGEBNISSEICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW WORK - STUDIENERGEBNISSE
ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW WORK - STUDIENERGEBNISSE
 
MeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & CompanyMeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
MeCracy 2019 - New Work bei Me & Company
 
Die Zukunft der Beratung ... über Digitalisierung, New Work & Plattformen
Die Zukunft der Beratung ... über Digitalisierung, New Work & PlattformenDie Zukunft der Beratung ... über Digitalisierung, New Work & Plattformen
Die Zukunft der Beratung ... über Digitalisierung, New Work & Plattformen
 
New Work Impulse Teil 1 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 1 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...New Work Impulse Teil 1 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
New Work Impulse Teil 1 - Zwischen „Next Work“ und Gesellschaft 4.0 - Treiber...
 
Wie wir morgen arbeiten ...
Wie wir morgen arbeiten ...Wie wir morgen arbeiten ...
Wie wir morgen arbeiten ...
 
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCILFUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
 
Future Work Skills - Welche Fertigkeiten verlangt die Arbeit der Zukunft?
Future Work Skills - Welche Fertigkeiten verlangt die Arbeit der Zukunft?Future Work Skills - Welche Fertigkeiten verlangt die Arbeit der Zukunft?
Future Work Skills - Welche Fertigkeiten verlangt die Arbeit der Zukunft?
 
FUTURE HR: WAS KOMMT NACH DEM 3-ROLLENMODELL?
FUTURE HR: WAS KOMMT NACH DEM 3-ROLLENMODELL?FUTURE HR: WAS KOMMT NACH DEM 3-ROLLENMODELL?
FUTURE HR: WAS KOMMT NACH DEM 3-ROLLENMODELL?
 
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Agile Führungskultur entwickeln - wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
 

Andere mochten auch

Y despues de la eso, 13 14
Y despues de la eso, 13 14Y despues de la eso, 13 14
Y despues de la eso, 13 14Maite Adbeitia
 
Aula libre Estudio de la red escolar de la ciudad de Cádiz. Dinero público pa...
Aula libre Estudio de la red escolar de la ciudad de Cádiz. Dinero público pa...Aula libre Estudio de la red escolar de la ciudad de Cádiz. Dinero público pa...
Aula libre Estudio de la red escolar de la ciudad de Cádiz. Dinero público pa...Wally Rupérez
 
Ratgeber Katastrophenhilfe - im Notfall besser helfen!
Ratgeber Katastrophenhilfe - im Notfall besser helfen!Ratgeber Katastrophenhilfe - im Notfall besser helfen!
Ratgeber Katastrophenhilfe - im Notfall besser helfen!PHINEO gemeinnützige AG
 
Estratégias de búsqueda y recopilación de información biomédica
Estratégias de búsqueda y recopilación de información biomédicaEstratégias de búsqueda y recopilación de información biomédica
Estratégias de búsqueda y recopilación de información biomédicaSebastián Meneses
 
System-Management-Trio: Zentrale Verwaltung mit facter, puppet und augeas
System-Management-Trio: Zentrale Verwaltung mit facter, puppet und augeasSystem-Management-Trio: Zentrale Verwaltung mit facter, puppet und augeas
System-Management-Trio: Zentrale Verwaltung mit facter, puppet und augeasSpeedPartner GmbH
 
1ºp.evaluacion por competencias.santi.camino
1ºp.evaluacion por competencias.santi.camino1ºp.evaluacion por competencias.santi.camino
1ºp.evaluacion por competencias.santi.caminoBeatriz Martinez
 
Alparella Vital Resort (deutsch/german)
Alparella Vital Resort (deutsch/german)Alparella Vital Resort (deutsch/german)
Alparella Vital Resort (deutsch/german)Alparella
 
O libriño de 3º c
O libriño de 3º cO libriño de 3º c
O libriño de 3º cbcode
 
4ec461 5c01a999f761499dbfdbad2496675ae4
4ec461 5c01a999f761499dbfdbad2496675ae44ec461 5c01a999f761499dbfdbad2496675ae4
4ec461 5c01a999f761499dbfdbad2496675ae4Edgar0622
 
Tutorial animoto
Tutorial animotoTutorial animoto
Tutorial animotoEdgar0622
 
Experten BI (Business Intelligence)
Experten BI (Business Intelligence)Experten BI (Business Intelligence)
Experten BI (Business Intelligence)Filipe Felix
 
Las partes del computador
Las partes del computadorLas partes del computador
Las partes del computadorprofektalina
 
Sacredplaces pixmini2
Sacredplaces pixmini2Sacredplaces pixmini2
Sacredplaces pixmini2aquazoo
 
El fenómeno comunicativo
El fenómeno comunicativoEl fenómeno comunicativo
El fenómeno comunicativoLucy Zepeda
 

Andere mochten auch (20)

Ecuaciones
EcuacionesEcuaciones
Ecuaciones
 
Y despues de la eso, 13 14
Y despues de la eso, 13 14Y despues de la eso, 13 14
Y despues de la eso, 13 14
 
Aula libre Estudio de la red escolar de la ciudad de Cádiz. Dinero público pa...
Aula libre Estudio de la red escolar de la ciudad de Cádiz. Dinero público pa...Aula libre Estudio de la red escolar de la ciudad de Cádiz. Dinero público pa...
Aula libre Estudio de la red escolar de la ciudad de Cádiz. Dinero público pa...
 
Ratgeber Katastrophenhilfe - im Notfall besser helfen!
Ratgeber Katastrophenhilfe - im Notfall besser helfen!Ratgeber Katastrophenhilfe - im Notfall besser helfen!
Ratgeber Katastrophenhilfe - im Notfall besser helfen!
 
Estratégias de búsqueda y recopilación de información biomédica
Estratégias de búsqueda y recopilación de información biomédicaEstratégias de búsqueda y recopilación de información biomédica
Estratégias de búsqueda y recopilación de información biomédica
 
System-Management-Trio: Zentrale Verwaltung mit facter, puppet und augeas
System-Management-Trio: Zentrale Verwaltung mit facter, puppet und augeasSystem-Management-Trio: Zentrale Verwaltung mit facter, puppet und augeas
System-Management-Trio: Zentrale Verwaltung mit facter, puppet und augeas
 
Experten BPM
Experten BPMExperten BPM
Experten BPM
 
1ºp.evaluacion por competencias.santi.camino
1ºp.evaluacion por competencias.santi.camino1ºp.evaluacion por competencias.santi.camino
1ºp.evaluacion por competencias.santi.camino
 
Alparella Vital Resort (deutsch/german)
Alparella Vital Resort (deutsch/german)Alparella Vital Resort (deutsch/german)
Alparella Vital Resort (deutsch/german)
 
O libriño de 3º c
O libriño de 3º cO libriño de 3º c
O libriño de 3º c
 
4ec461 5c01a999f761499dbfdbad2496675ae4
4ec461 5c01a999f761499dbfdbad2496675ae44ec461 5c01a999f761499dbfdbad2496675ae4
4ec461 5c01a999f761499dbfdbad2496675ae4
 
Contact Sheets
Contact Sheets Contact Sheets
Contact Sheets
 
Tutorial animoto
Tutorial animotoTutorial animoto
Tutorial animoto
 
Experten BI (Business Intelligence)
Experten BI (Business Intelligence)Experten BI (Business Intelligence)
Experten BI (Business Intelligence)
 
Lizeth perez
Lizeth perezLizeth perez
Lizeth perez
 
Comite reconstruccion Ministerio de Salud de Chile
Comite reconstruccion Ministerio de Salud de ChileComite reconstruccion Ministerio de Salud de Chile
Comite reconstruccion Ministerio de Salud de Chile
 
Las partes del computador
Las partes del computadorLas partes del computador
Las partes del computador
 
Sacredplaces pixmini2
Sacredplaces pixmini2Sacredplaces pixmini2
Sacredplaces pixmini2
 
El fenómeno comunicativo
El fenómeno comunicativoEl fenómeno comunicativo
El fenómeno comunicativo
 
Trabajo 4
Trabajo 4Trabajo 4
Trabajo 4
 

Ähnlich wie Slidedoc zu remote work

remote work - Ein Überblick
remote work - Ein Überblickremote work - Ein Überblick
remote work - Ein Überblickremote-work-group
 
Feelgood Management - Basis für besseres Arbeitsklima, mehr Agilität und Lern...
Feelgood Management - Basis für besseres Arbeitsklima, mehr Agilität und Lern...Feelgood Management - Basis für besseres Arbeitsklima, mehr Agilität und Lern...
Feelgood Management - Basis für besseres Arbeitsklima, mehr Agilität und Lern...Monika Kraus-Wildegger
 
Sustainability Report 2020 | borisgloger consulting
Sustainability Report 2020 | borisgloger consultingSustainability Report 2020 | borisgloger consulting
Sustainability Report 2020 | borisgloger consultingborisgloger consulting GmbH
 
KRONGAARD AG - Gemeinsam. Karriere. Machen.
KRONGAARD AG - Gemeinsam. Karriere. Machen.KRONGAARD AG - Gemeinsam. Karriere. Machen.
KRONGAARD AG - Gemeinsam. Karriere. Machen.TonioGoldberg
 
Unternehmen ticken anders oder warum "wie im Netz" nicht funktioniert
Unternehmen ticken anders oder warum "wie im Netz" nicht funktioniert Unternehmen ticken anders oder warum "wie im Netz" nicht funktioniert
Unternehmen ticken anders oder warum "wie im Netz" nicht funktioniert Nicole Simon
 
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu Isenburg
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu IsenburgCoaching Day BPM 19.5.2011 Neu Isenburg
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu IsenburgIna Ferber
 
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene OrganisationenIntrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene OrganisationenLumen Partners
 
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im UnternehmensalltagAm Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im UnternehmensalltagBertelsmann Stiftung
 
Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!
Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!
Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!Bernhard K.F. Pelzer
 
Why livoom is the room
Why livoom is the roomWhy livoom is the room
Why livoom is the roomDominic Zünd
 

Ähnlich wie Slidedoc zu remote work (20)

remote work - Ein Überblick
remote work - Ein Überblickremote work - Ein Überblick
remote work - Ein Überblick
 
Convalori
ConvaloriConvalori
Convalori
 
Feelgood Management - Basis für besseres Arbeitsklima, mehr Agilität und Lern...
Feelgood Management - Basis für besseres Arbeitsklima, mehr Agilität und Lern...Feelgood Management - Basis für besseres Arbeitsklima, mehr Agilität und Lern...
Feelgood Management - Basis für besseres Arbeitsklima, mehr Agilität und Lern...
 
Beyond Ausgabe #5 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #5 – LeseprobeBeyond Ausgabe #5 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #5 – Leseprobe
 
Test ppt
Test pptTest ppt
Test ppt
 
Sustainability Report 2020 | borisgloger consulting
Sustainability Report 2020 | borisgloger consultingSustainability Report 2020 | borisgloger consulting
Sustainability Report 2020 | borisgloger consulting
 
KRONGAARD AG - Gemeinsam. Karriere. Machen.
KRONGAARD AG - Gemeinsam. Karriere. Machen.KRONGAARD AG - Gemeinsam. Karriere. Machen.
KRONGAARD AG - Gemeinsam. Karriere. Machen.
 
Erfolgsfaktor Selbst- und Beziehungskompetenz
Erfolgsfaktor Selbst- und BeziehungskompetenzErfolgsfaktor Selbst- und Beziehungskompetenz
Erfolgsfaktor Selbst- und Beziehungskompetenz
 
Beyond Ausgabe #4 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #4 – LeseprobeBeyond Ausgabe #4 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #4 – Leseprobe
 
Eine wertschätzende Führungskultur entwickeln
Eine wertschätzende Führungskultur entwickelnEine wertschätzende Führungskultur entwickeln
Eine wertschätzende Führungskultur entwickeln
 
Unternehmen ticken anders oder warum "wie im Netz" nicht funktioniert
Unternehmen ticken anders oder warum "wie im Netz" nicht funktioniert Unternehmen ticken anders oder warum "wie im Netz" nicht funktioniert
Unternehmen ticken anders oder warum "wie im Netz" nicht funktioniert
 
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu Isenburg
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu IsenburgCoaching Day BPM 19.5.2011 Neu Isenburg
Coaching Day BPM 19.5.2011 Neu Isenburg
 
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene OrganisationenIntrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
Intrapreneurship - Start-up Kultur für gewachsene Organisationen
 
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im UnternehmensalltagAm Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
 
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
 
Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!
Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!
Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!
 
Kommunikation im CEO-Wechsel
Kommunikation im CEO-WechselKommunikation im CEO-Wechsel
Kommunikation im CEO-Wechsel
 
Why livoom is the room
Why livoom is the roomWhy livoom is the room
Why livoom is the room
 
Neue Spielregeln für die interne Kommunikation stärken die Glaubwürdigkeit
Neue Spielregeln für die interne Kommunikation stärken die GlaubwürdigkeitNeue Spielregeln für die interne Kommunikation stärken die Glaubwürdigkeit
Neue Spielregeln für die interne Kommunikation stärken die Glaubwürdigkeit
 
66 Mitarbeiter-Motivationsideen
66 Mitarbeiter-Motivationsideen66 Mitarbeiter-Motivationsideen
66 Mitarbeiter-Motivationsideen
 

Slidedoc zu remote work

  • 1. © 2014 remote work group ! remote  work Erfolgreicher  mit  mehr  flexibleren  Arbeitswelten   ! Eine  Übersicht ZielsetzungVor-­‐  &  NachteileTechnologieUmsetzung
  • 2. © 2014 remote work group 2 Zielsetzung
  • 3. © 2014 remote work group 3 remote  work  gibt  es  auch  bei  Ihnen  schon  längst Wie  und  wo  arbeiten  Sie  und  Ihre  Mitarbeiter  heute?
 Mitarbeiter  und  Führungskräfte  engagieren  sich   inzwischen  mehr  denn  je  auch  ausserhalb  des  Büros  für   das  Unternehmen.  In  der  Konsequenz  findet  Arbeit   überall  statt,  egal  ob  im  Büro  oder  woanders.  Diese   Mischung  ist  remote  work.   remote  work  gibt  es  auch  beim  Ihnen  schon  längst.   Jeder  Mitarbeiter  der  seine  e-­‐mails  auf  seinem  „Smart-­‐ phone“  liest,  oder  in  der  Freizeit  ein  berufliches  Telefonat   führt  arbeitet  bereits  remote.  Arbeit  ist  nicht  mehr  an   die  starren  Grenzen  des  Büros  gebunden  ist.  Richtig   umgesetzt  kann  diese  Flexibilität  eine  Grundlage  und   Auslöser  für  von  mehr  Zufriedenheit  und  Motivation  sein.   ! ! ! ! ! ! Wichtig  ist  das  Bewusstsein  und  die  Rahmenbedingung-­‐ en  zu  schaffen  um  optimale  Leistungsvoraussetzungen  zu   schaffen.  Die  „3R“,  d.h.  Rahmenbedingungen,  Regeln   und  Richtlinien  sind  notwendig  um  möglichem   Misstrauen  und  Unsicherheiten  rund  um  remote work zu  begegnen. remote  work  ist  immer  ergebnisorientiert.  Wenn  die   gemeinsamen  Ziele  klar  sind  und  die  Kultur  und   Kommunikation  stimmen,  kann  jeder  sich  auf  das   konzentrieren,  was  dem  Unternehmen  am  meisten  nutzt:   Die  vereinbaren  Ziele  bestmöglich  zu  erreichen.       ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! Grundlage  für  diese  Art  der  Zusammenarbeit  ist  sind   erreichbare  und  im  Team  sauber  abgegrenzte  Aufgaben,   die  im  Idealfall  in  Form  einer  gemeinsamen  fraktalen   Vision®  von  allen  Arbeitnehmern  voll  mittragen  werden.   Ein  weiterer  wichtiger  Aspekt  ergebnisorientierter  Arbeit   und  Führung  ist  die  Förderung  einer  verbindenden   Kultur.  Deren  Schlüsselfaktoren  sind  Offenheit,  Respekt,   Vertrauen,  persönliche  Wertschätzung,  Sicherheit,   Verbundenheit  und  individuelle  Sinnhaftigkeit  der  Arbeit.   ! Erwachsene  Mitarbeiter  erwachsen  zu  behandeln  stärkt   Mitarbeiter  und  Führungskräfte  gleichermaßen.  
 Eine  inspirierende  Führung  schafft  Freiräume  und  fördert   Verantwortungsgefühl  bei  den  Mitarbeitern.   ! ! ! ! ! ! ! ! remote  work  ist  eine  Lösung  für  die  steigenden   Anforderungen  an  Mitarbeiter  und  Unternehmen.   
 remote  work  macht  Unternehmen  einfach   erfolgreicher!   Rahmenbedingungen          Regeln                  Richtlinien Erfolgreiche  und  ergebnisorientierte   Arbeit  basiert  auf       einer  gemeinsamen,  fraktalen  Vision®     einer  verbindenden  Kultur   einer  inspirierenden  Führungen   klarer  Kommunikation
  • 4. © 2014 remote work group 4 “Um erfolgreich mit anderen zusammen zu arbeiten, muss man dem anderen vertrauen. 
 Ein großer Teil davon ist, Menschen zu vertrauen ihren Job zu machen, egal wo sie sind und ohne sie zu kontrollieren.“ Richard Branson Gründer und CEO der Virgin Group
  • 5. © 2014 remote work group 5 remote  work  ist  anders,  doch  das  Ziel  bleibt  das  Gleiche:  der  gemeinsame  Erfolg. remote  work  definiert  das  Verständnis  von  Arbeit  neu   Der  Begriff  Arbeit  leitet  sich  aus  dem  germanischen:   „arbaiþis“  ab  was  soviel  wie  „Mühe“,  „Beschwernis"  oder   „Leiden“  meint.   Der  englische  Begriff  „work“  spiegelt  die  Bedeutung  des   Ergebnisses  stärker  wider.  „Work“  leitet  sich  vom  Alt-­‐ Englischen  „wyrċan“  ab,  das  wiederum  mit  dem  Alt-­‐ Friesischen  „werka“,  „wirka“  und  dem  Alt-­‐Sächsischen   „wirkian“  bzw.  dem  Deutschen  „wirken“  bzw.  „werken“   verwandt  ist.   remote  work führt  durch  den  Fokus  auf  erzielte   Wirkung  auf  diese  Begriffsbildung  zurück.     ! ! ! ! 
 
 remote  work  basiert  auf  verantwortungsvoller   Zusammenarbeit  von  Führung  und  MitWirkenden.  
 Dies  führt  zu:   höherer  Motivation  und  größerer  Leistungsbereitschaft   mehr  Vertrauen,  Wertschätzung,  Respekt     mehr  Übernahme  von  Verantwortung   klareren  Entscheidungen     einem  positiven  Umgang  mit  Erfolgen  und  Misserfolgen   strukturierter  und  zielgenauerer  Kommunikation Für  das  Arbeiten  im  Büro  oder  von  woanders  gilt:     ! ! ! Es  gibt  keine  Patentrezepte!  
 Welche  „Mischung“  zwischen  Präsenzzeit  und  remote   work  für  Ihre  MitWirkenden  und  Ihr  Unternehmen  die   Richtige  ist,  hängt  von  vielen  Faktoren  ab,  z.B.:     Welche  Aufgaben  müssen  zwingend  vor  Ort  erfüllt   werden?   Wie  viel  Freiheit  und  Eigenverantwortung  trauen  Sie   Ihren  MitWirkenden  zu?   Wie  bewusst  ist  die  Unternehmensvision  verankert   und  wie  klar  sind  die  Ziele?   In  welchen  Bereichen  sind  Innovation  und  Kreativität   wesentliche  Erfolgsfaktoren?   Leben  Sie  eine  Vertrauens-­‐  oder  Misstrauenskultur?   Wie  stark  sind  die  Ängste  vor  einem  (vermeintlichen)   Macht-­‐  und  Kontrollverlust?   ! Einige  MitWirkende  brauchen  den  ständigen   unmittelbaren  Kontakt,  andere  leisten  remote  deutlich   mehr  als  im  Büro.   ! Wer  kennt  das  nicht?     „Wer  nicht  am  Arbeitsplatz  ist,  arbeitet  auch  nicht.“   Die  besten,  effektivsten  und  kreativsten   Arbeitsergebnisse  haben  ihren  Ursprung  meist  abseits   des  normalen  Arbeitsplatzes.   „Weil  mein  Kollege  zuhause  sitzt  und  es  es  sich  gut  gehen   lässt,  muss  ich  hier  seine  Arbeit  noch  mit  erledigen.“   remote worker  sind  engagierter  und  arbeiten   konzentrierter  und  -­‐  durch  weiter  Ablenkung  -­‐  intensiver   an  ihren  Aufgaben.   „Kommunikation  ist  effektiver  wenn  jeder  im  Büro  und   am  gleichen  Standort  ist.“   Kommunikation  über  die  Distanz  ist  meist  kürzer,     zielgerichteter  und  bedeutet  weniger  Unterbrechungen.   „Wer  früh  kommt  und  spät  geht  leistet  mehr.“   Individuelle  Möglichkeiten  der  Ablaufgestaltung   erhöhen  die  Konzentration,  Kreativität  und  Effektivität.   „Man  muss  im  gleichen  Raum/am  gleichen  Standort  sein,  
 um  gute  Beziehungen  zueinander  aufzubauen  und  zu   pflegen.“   Gute  Beziehungen  entstehen  durch  Vertrauen  und   Verbundenheit,  nicht  durch  physische  Präsenz.   „Präsenzzeiten  im  Büro  sind  wichtig  für  die  Erreichbarkeit   durch  den  Kunden.“   Variable  Arbeitsmodelle  verbessern  die  Erreichbarkeit   für  den  Kunden.  Auch  für  den  Kunden  zählen  primär  die   Ergebnisse  der  Arbeit.   „Arbeit  ist  eine  Aufgabe  die  man   erfüllt,  
 und  kein  Ort  an  den  man  geht.“ One  size  fits  no  one TIPP:  
 Tasten  Sie  sich  langsam  an  die   individuell  optimale  Mischung  heran.
  • 6. © 2014 remote work group 6 Warum  sich  das  Angebot  von  remote  work  auch  für  Ihr  Unternehmen  auszahlt. Das  gute  alte  „Home  Office“  wird  aktuell  viel  kritisiert.  
 Früher  wurde  in  vielen  Organisationen  Home  Office   gestattet,  ohne  auf  wesentliche  Rahmenbedingungen   einzugehen.  Die  durch  zu  wenig  Kommunikation,   langfristigen  und  undynamischen  Jahresziele  sowie   Präsenz-­‐  und  Misstrauenskultur  geprägte  Wahrnehmung   wirkt  als  Altlast  nach.     ! Die  Zahlen  zu  remote  work  mit  dem  zugehörigen   Kultur-­‐  und  Führungsverständnis  zeigen  ein  anderes,   deutlich  positives  Bild.   Mitarbeiter-­‐  und  Kundenbindung  steigt  um  ca.  10%,   Leistungsfähigkeit  und  Rentabilität  um  ca.  20%  und   Produktqualität  um  ca.  30%  an.   ! Um  dieses  Ziel  zu  erreichen  hilft  es…     …  eine  Vision  zu  entwickeln,  die  auch  den  Mitarbeitern  
                etwas  bedeutet.     …  eine  verbindende  Unternehmenskultur  zu  fördern,  
                dessen  Wertekodex  alle  unterstützen.     …  inspirierende  Führung  zu  vermitteln,  die  Mitarbeiter  
                neu  motiviert  und  ihre  Potentiale  für  das  
            Unternehmen  aktiviert.     …  den  Fokus  auf  ein  produktives  Miteinander  und  der  
                Verringerung  negativer  Energien  im  Unternehmen  zu  
            legen.     …  mehr  innere  Stärke  und  Resilienz  zu  entwickeln,  um  
                stürmischen  Zeiten  gemeinsam  und  mit  mehr  Kraft  zu  
            begegnen.     ! Diese  Entwicklungen  wirken  positiv  auf  die  gesamte   Organisation!  
 Sie  führen  dazu,  dass  alle  MitWirkenden       Vertrauen  durch  ihre  Führungskräfte  und  Arbeitgeber   erfahren  und  selbst  mehr  Verantwortung   übernehmen       sich  verstärkt  ernst  genommen  fühlen     Selbstvertrauen,  Leistungsbereitschaft  und  Kreativität   entwickeln   Freiräume  für  produktiveres  Arbeit  finden     lernen  besser  zu  kommunizieren remote  work  und  ergebnisorientierte  Führung  führen   zu   mehr  Zufriedenheit  &  Leistungsbereitschaft   konzentrierteres  Arbeiten  &  mehr  Leistungsfähigkeit   steigende  Arbeitsqualität,  Kreativität  &  Innovations-­‐ leistung   steigende  organisationale  Resilienz   besserem  Employer  Branding   Zugang  zum  regionalen  o.  globalen  Fachkräftemarkt   mehr  Freiheit  und  Fokus  für  Unternehmer  und   Führungskräfte   niedrigerer  Fluktuation,  vor  allem  auch  von   wertvollen  Arbeitnehmern Studien  der  Universität  St.  Gallen  /  Gallup  Meta  Analyse  2012
  • 7. © 2014 remote work group 7 “Wenn ein Unternehmer die Welt und seine Mitmenschen nicht liebt, wird er auf Dauer nicht erfolgreich sein.“ Werner Götz
 Gründer der Drogeriekette dm
  • 8. © 2014 remote work group 8 Vor-­‐  und  Nachteile
  • 9. © 2014 remote work group 9 Eine  Vielfalt  an  Vorteilen Das  Unternehmen  gewinnt  
 Höhere  Produktivität   Mehr  Selbstverantwortung  und  höhere   Leistungsbereitschaft  der  MitWirkenden     Arbeitsqualität,  Kreativität  und  Innovationsleistung   steigen   Bessere  Arbeitsorganisation  und  Zusammenarbeit   Konzentrierteres  Arbeiten  und  starker  Fokus  auf   Ergebnisse     Zufriedenere  MitWirkende  &  Kunden     ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! Besseres  Employer  Branding   Stärkere  Mitarbeiterbindung     Besserer  Zugang  zu  regionalen  &  globalen  Talenten   Leistungsträger  können  leichter  gefunden  und   gehalten  werden   Die  MitWirkenden  gewinnen   Höhere  Lebensqualität  durch  eine  bessere  Work-­‐Life-­‐ Integration     geringeren  Zeitaufwand  und  Kosten  durch  weniger   Pendeln  bzw.  Pendeln  ausserhalb  der  Stoßzeiten   Freie  Zeiteinteilung,  besser  vereinbar  mit  der   aktuellen  Lebenssituation   Befriedigenderes  und  konzentrierteres  Arbeiten  durch   weniger  Unterbrechungen   Sichtbarkeit  des  eigenen  Beitrags     Die  Chance  zu  gesünderem  Arbeiten     ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! http://www.flickr.com/photos/dulnan/ http://www.flickr.com/photos/epsos/ http://www.flickr.com/photos/wonderlane/ Die  Umwelt  gewinnt  durch   eine  geringere  Umweltbelastung   weniger  Verkehrsbelastung  im  unmittelbaren   Unternehmensumfeld   ! ! ! ! ! ! ! ! ! remote work ist  immer  ein  Ausdruck  von   Vertrauen  durch  das  Unternehmen  und  führt  zu     Zufriedeneren  Arbeitgebern   Expansionsmöglichkeiten  mit  einem  breiteren   Arbeitsangebot  und  neuen  Geschäftschancen
  • 10. © 2014 remote work group 10 Und  natürlich  gibt  es  auch  Herausforderungen Die  Angst  vor  Macht-­‐  und  Kontrollverlust  geben  wenige   zu  -­‐  und  ist  doch  oft  ein  Thema.   ! Das  (neue)  Angebot  von  remote work  ist  ein  Change   Prozess  bei  dem  die  Mitwirkenden:   abgeholt  und  eingebunden  werden  sollten   eine  Stimme  haben  müssen   Transparenz  erleben  sollten   erwachsen  und  respektvoll  behandelt  werden  müssen   ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! Gemeinsam  mit  den  MitWirkenden  sollten  menschliche   und  technischen  Lösungen  zu  den  Themen  Isolation  und   Workaholic/Burn-­‐Out  gefunden  werden. Kultur  &  Führung  stehen  im  Fokus  -­‐  nicht  die   Technologie.  
 Damit  verändern  sich   die  Wahrnehmung  von  Vertrauen  und  Verbundenheit   zwischen   den  MitWirkenden  selbst   Mitwirkenden  und  Führungskräften   Führungskräften  und  der  Geschäftsführung  /  dem   Management       die  Kommunikation  und  deren  Intensität   Organisationsstrukturen  und  die  Art  der   Zusammenarbeit   die  Auswahl  der  Mitarbeiter   und  die  Art  des  Beziehungsaufbaus  und  der   Beziehungspflege  zwischen  allen  Stakeholdern     ! Die  Führungsrolle  wird  aufgewertet.  
 Führungskräfte     werden  zu  Kultur-­‐  und  Wertewächtern,  Coaches   und  Mentoren,   erhalten  mehr  Verantwortung  ihre  Mitarbeiter   individuell  weiter  zu  entwickeln,   erhalten  neue  und  direktere  Macht  und  Kontrolle   über  Ergebnisse  und  Erfolge. Die  technologischen  Voraussetzungen  müssen   geschaffen  werden   Wählen  Sie  gemeinsam  mit  den  zukünftigen  remote workern  und  dem  IT  Support  die  geeignetsten  Hilfsmittel   aus.  Die  Themen  sind:     Datenschutz  und  Datensicherheit   Softwareauswahl     einfache  und  intuitive  Bedienbarkeit     Bedarfsgerechte  Kommunikation   ACHTUNG:  Oft  ist  zu  Beginn  nicht  klar  war   „bedarfsgerecht“  in  Ihrem  Fall  konkret   meint     maximale  Stabilität   Hardwareauswahl   BYOD  oder  Unternehmensequipment   ! Für  den  MitWirkenden  geht  es  nicht  mehr  allein  um   fachliche  Expertise,  sondern  auch  um  Selbstverant-­‐ wortung,  Eigenmotivation,  Selbstdisziplin,  Strukturiert-­‐ heit  in  den  Arbeitsergebnissen  und  der  Kommunikation. ACHTUNG:  remote work  eignet  sich   sich  für  die  meisten  Unternehmen,   nicht  aber  für  jeden  MitWirkenden!
  • 11. © 2014 remote work group 11 “Der Schlüssel zu remote work ist sich nicht „remote“ zu fühlen.“ Jason Fried &
 David Heinemeier Hansson
 Gründer von 37Signals & 
 Mitentwickler von „Ruby on Rails"
  • 12. © 2014 remote work group 12 Technologie
  • 13. © 2014 remote work group 13 Die  richtige  Technologie  kann  viele  Probleme  lösen Die  heute  verfügbaren  Technologien  erlauben  bei   geringem  Aufwand  eine  Vielzahl  von  Möglichkeiten     Die  Hauptkriterien  bei  der  Auswahl  der   unternehmensspezifisch  besten  Produkte  sind:   Datensicherheit   Datenschutz   ! ! ! ! ! ! ! ! und  gleichzeitig   Benutzerfreundlichkeit  und  Flexibilität     Geräteauswahl  und  Zukunftssicherheit   BYOD  =  Bring  Your  Own  Device  und  eigener   Internetzugang     vs.   Unternehmens-­‐
 computer,  
 Drucker,  
 Internetzugang… Welche  Software  soll  genutzt  werden   Multifunktionale  Softwarepakete  
 >>>  Beispiele:  SoCoCo,  Podio,  Google,  Redbooth   Welche  Kommunikationswege  stehen  zur  Verfügung   und  können/wollen  genutzt  werden?   Sprach-­‐  und  Videotelefonie    
 >>>  Beispiele:  Skype,  Google  Hangout,  Cisco   WebEx,  Turbomeetings,  Sqwiggle   Chat  /  Social  Media  
 >>>  Beispiele:  Campfire,  Salesforce,  HipChat   Screen  Sharing  
 >>>  Beispiele:  join.me,  Mikogo,  Screenleap,  Live   Look   Projektmanagement  
 >>>  Beispiele:  Basecamp,  Trello,  Binfire   Brainstorming  
 >>>  Beispiele:  mindmeister,  Mindomo,  Stormboard   Mit  welcher  Bandbreite  können  die  MitWirkenden  auf   notwenige  Daten  zugreifen? Wie  erfolgt  der  Zugriff  auf  notwendige  Daten  und   Dokumente  ?   Cloud  Services  
 >>>  Beispiele:  Google  Docs,    Dropbox,  Evernote     Eigene  „private“  Cloud  
 >>>  Beispiele:  Durch  eigen  Server  /  NAS  (Network   Attached  Storage) Wichtig  ist  sowohl  die  IT  als  auch  die   MitWirkenden  frühzeitig  in  die  Auswahl   mit  einzubeziehen. Was  immer  sie  tun  -­‐  die  technische   Lösung  muss  vor  allem  für  die   MitWirkenden  einfach  zu  bedienen  sein!
  • 14. © 2014 remote work group 14 Umsetzung
  • 15. © 2014 remote work group 15 Starten  sie  in  einem  überschaubaren  Rahmen  und  lernen  Sie  aus   den  Erfahrungen Machen  Sie  sich  die  Zielsetzung  klar.  Was  wollen  Sie   genau  erreichen  -­‐  für  sich  selbst,  für  Ihr  Unternehmen,   für  Ihre  MitWirkenden  und  für  Ihre  Kunden?     ! Führen  Sie  ein  Bestandsaufnahme  durch.  Häufig  arbeiten   Mitarbeiter  schon  vertrauensvoll  remote,  ohne  dass  dies   im  Unternehmen  bewusst  ist.   ! Klären  Sie  die  3R:  Rahmenbedingungen,  Regeln  und   Richtlinien  und  sorgen  Sie  für  Transparenz   Vereinbaren  Sie  Regeln  und  Richtlinien,  die  auch  später   für  das  gesamte  Unternehmen  gelten  können  und   bedarfsgerecht  weiterentwickelt  werden.     Wie  werden  Aufgaben  zugewiesen  und  Ergebnisse   vereinbart?   Welche  Verfügbarkeit  muss  gewährleistet  sein?     Sind  Office  Tage  vorgegeben  oder  nicht  -­‐  Welche   Freiheiten  hat  der                                      MitWirkende  wirklich?   ! Starten  Sie  mit  einem     Gehen  Sie  das  Thema  gemeinsam  mit  HR,   Führungskräften,  der  Rechtsabteilung,  dem   Betriebsrat,  der  Unternehmensleitung  und  der  IT  an   Beziehen  Sie  auch  relevante  externe  Stakeholder   (Kunden  und  Lieferanten)  mit  ein   Identifizieren  Sie  geeignete  Bereiche,   Aufgabenstellungen  und  MitWirkende   (Multiplikatoren  und  Leistungsträger)   Entwickeln  und  klären  Sie  mit  der  Gruppe  und  den   MitWirkenden  im  Office,  die  den  meisten  Kontakt   haben  werden:     Vision  und  kulturelle  Werte   geeignete  Kommunikationswege  und   Kommunikationsmittel     Starten  Sie  in  der  Pilotgruppe  mit  regelmäßigen  zwei   bis  drei  Tage  pro  Woche  remote Planen  Sie  mindestens  drei  Monate  für  den  Piloten   ein   Geben  Sie  sich  Zeit  und  Raum  für   das  Sammeln  und  den  
 Austausch  von  Erfahrungen     das  Erlernen  neuer  
 Kommunikationswege  
 und  technischer  Hilfsmittel   die  Wahrnehmung  von  Ent-­‐
 wicklungen  bei  Kultur  und  
 Führungsverhalten     Analysieren  Sie  die  
 Herausforderungen  und  Probleme   Nutzen  Sie  aktiv  interne  und  externe  Erfahrung  Holen   Sie  vom  Top-­‐Management  bis  zur  untersten   MitWirkendenebene  alle  gleichermaßen  ab     Lassen  Sie  für  alle  MitWirkenden  eine  „Homebase“   im  Büro  bestehen       Ziehen  Sie  nach  3  Monaten  Bilanz   Sprechen  Sie  offen  über  die  Vor-­‐  &  Nachteile   sowie  die  Herausforderungen   Kommunizieren  Sie  die  Erfahrungen  aktiv  an  alle   Beteiligten     Verbessern  Sie  das  Programm  kontinuierlich   Starten  Sie  mit  einem  Pilotprojekt. Kombinieren  Sie  den  Piloten  Maßnahmen   zur    Kulturförderung  und  Führungskräfte-­‐ entwicklung  und  führen  Sie  strukturierte   Mitarbeiterbefragungen  zur  Stimmung  und   Energie  im  Unternehmen  durch
  • 16. © 2014 remote work group 16 Die  geeignetste  Arbeitswelt  für  alle ! ! Weiten  Sie  das  „remote  Programm“  sukzessive  auf   andere  Organisationsbereiche  aus   Passen  Sie  den  Recruiting-­‐Prozess  an,  um  gezielt  nach   MitWirkenden  suchen  zu  können,  die  sich  für  die   Arbeit  remote  eignen.  Neben  den  Erfahrungen  und   den  Kompetenzen  geht  es  zusätzlich  um  z.B.   Persönlichkeit,  Selbstmanagement,   Selbstverantwortung,  Kommunikationsstärke,  Werte,   persönliche  Zielsetzung   Nutzen  Sie  remote  work  nicht  unmittelbar,  um   Kostensenkungspotentiale  zu  nutzen.  
 Warten  Sie  mit  weiteren  Maßnahmen  bis  alle   Beteiligten  ausreichend  positive  Erfahrungen   gesammelt  haben.     Investieren  Sie  in  die  Themen  Wissensvermittlung,  e-­‐ Learning  und  Kompetenzmanagement.  Sie  können   zum  Beispiel         neue  Konzepte  für  Online-­‐Kreativprozesse  testen,   wie  etwa  paarweise  Arbeit  remote     aktiv  Online  Workshops,  webinare,  MOOCs  und   Google  Hangouts  für  die  interne   Wissensvermittlung  nutzen   strukturierte  Tools  zum  Kompetenzmanagement   Mehr  Informationen  über  uns,  unsere  Zielsetzung,  
 unserer  Arbeitsweise  und  Ansprechpartner  
 finden  Sie  auf     http://www.remote-­‐work-­‐group.com     ! ! ! ! ! ! ! ! oder  Sie  schicken  uns  eine  e-­‐mail     info@remote-­‐work-­‐group.com   ! Aktuellste  Informationen  und  Artikel  zu  remote  work   finden  Sie  
 auf  Twitter  @remoteworkgroup  
 oder  in  unserer  Artikelsammlung
 http://www.scoop.it/t/remote-­‐work-­‐culture   !                                                                                                Ihr   remote work group Schaffen  Sie  für  alle  Beteiligten  eine   individuell  geeignete  Arbeitswelt.