Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Paulo Freire   Die Befreiung der Gesellschaft                       Interkulturelle Kompetenz                       17. Ma...
Befreiungstheorie:(Ent)humanisierungDer Unterdrücker:                                          Die Unterdrückten:   Objek...
Befreiungstheorie:Pädagogik der UnterdrücktenKritik der Bankiersmethode:                       Erziehung                  ...
Befreiungstheorie: DiálogoWort = Praxis = Veränderung der Welt                          Unechte Wörter:       Aktion      ...
Befreiungstheorie:Conscientização    Conscientização = „Bewusstseinsbildung“Lernvorgang,   "der nötig ist, um soziale, pol...
Alphabetisierung: Phasenmodell  Ergebnis: Gruppen von 25 Personen in 6-8 Wochen   Zeitung lesen   Notizen und einfache B...
Alphabetisierung:Der Mensch und die WeltKultur ist: Was     der     Mensch        einer   Welt  hinzufügt, die er selbst ...
Alphabetisierung:Natur vs. Kultur                                           4ª Situação - Caçador letrado (cultura letrada...
Alphabetisierung: Kultur                                                  8ª Situação - Poesia.10ª Situação - Círculo de C...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Paulo Freire - Die Befreiung der Gesellschaft

1.085 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Paulo Freire - Die Befreiung der Gesellschaft

  1. 1. Paulo Freire Die Befreiung der Gesellschaft Interkulturelle Kompetenz 17. Mai 2011Reinhard Schmidbauer
  2. 2. Befreiungstheorie:(Ent)humanisierungDer Unterdrücker: Die Unterdrückten: Objektiviert seine Umwelt  Selbsterniedrigung Geld und Profit = primäres Ziel  Abhängigkeit Sein = Haben  Befreiung durch Dialog Armut = Dummheit/Faulheit/Risikoaversion Enthumanisiert die Unterdrückten und sich selbst Der Humanist:  Hat Vertrauen in die Menschen  Kämpft mit den Menschen Dilemma des Unterdrückten: Freiheit = Verantwortung Der Humanist Revolution Akt der Liebe Gewalt Der Unterdrücker enthumanisiert Die Unterdrückten 2
  3. 3. Befreiungstheorie:Pädagogik der UnterdrücktenKritik der Bankiersmethode: Erziehung Akt der Spareinlage Lehrer Anleger Schüler Nürnberger Trichter, um 1940 Anlageobjekt Anti-dialogische Erziehung:Lösung:  Menschen an Verhältnisse anpassen Dialog  eigenes Denken ausschalten Conscientização  Kreativität und Kritikfähigkeit abtöten Problemformulierende  Vormachtstellung der Eliten sichern Bildungsarbeit 3
  4. 4. Befreiungstheorie: DiálogoWort = Praxis = Veränderung der Welt Unechte Wörter: Aktion  Verbalismus (fehlende Aktion)  Aktionismus (fehlende Reflexion) Reflexion Wirkliche Wörter: Verändern die WeltDialog = Begegnungen die die Welt verändern …gründet in der Liebe …erfordert intensiven Glauben an die Menschheit …erzeugt Vertrauen 4
  5. 5. Befreiungstheorie:Conscientização Conscientização = „Bewusstseinsbildung“Lernvorgang, "der nötig ist, um soziale, politische und wirtschaftliche Widersprüche zu begreifen und um Maßnahmen gegen die unterdrückerischen Verhältnisse der Wirklichkeit zu ergreifen" (PdU, S. 25). 5
  6. 6. Alphabetisierung: Phasenmodell Ergebnis: Gruppen von 25 Personen in 6-8 Wochen  Zeitung lesen  Notizen und einfache Briefe schreiben 2ª Situação - Diálogo mediado pela  Probleme von öffentlichem Interesse diskutieren natureza. „Nur wer die Welt benennen kann ist in der Lage sie zu verändern“ *Freire und Ilmich, 1977 Untersuchung Generative Kodierung Arbeitspläne Dekodierung Wortschatz Wörterdurch aus dem bildliche FAVELA Als Hilfe, keineinformelle unmittelbaren Darstellung Vorschrift FA-VE-LAGespräche Erfahrungsraum existenzieller FA-FE-FI-FO-FU der Gruppe Situationen VA-VE-VI-VO-VU LA-LE-LI-LA-LU 6
  7. 7. Alphabetisierung:Der Mensch und die WeltKultur ist: Was der Mensch einer Welt hinzufügt, die er selbst nicht gemacht hat Ergebnis menschlicher Arbeit, einer 1ª Situação - O homem no mundo e com Anstrengung, zu erschaffen und neu zu o mundo. Natureza e cultura. erschaffen Wer baut den Brunnen? Demokratisierung der Kultur erfordert Warum? Erlernen des Lesens und Schreibens Wie? Wann?Analphabet = Gestalter der kulturellen Welt• erkennt den Wert der alphabetischen Kultur• wird selbständiger Lernender• kann sich aus der Unterdrückung befreien! 7
  8. 8. Alphabetisierung:Natur vs. Kultur 4ª Situação - Caçador letrado (cultura letrada). 3ª Situação - Caçador iletrado.Zehn „existenzielle Situationen“ vonFrancisco Brenand 5ª Situação – O caçador gato. 8
  9. 9. Alphabetisierung: Kultur 8ª Situação - Poesia.10ª Situação - Círculo de Cultura funcionando — Síntese das discussões anteriores. 9

×