SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 2
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Ihre Finanzierung:                                            Ihre Ansprechpartner:


Zins und Tilgung                                              Hier bekommen Sie alle
ist Sonnensache.                                              relevanten Informationen.


KfW „Solarstrom Erzeugen“                                     Stadt Aschaffenburg
                                                                                                            Umweltschutz ist Ehrensache.
Das günstige Förderprogramm für Ihre                          Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz
Photovoltaik-Anlage                                           Dalbergstraße 15, 63739 Aschaffenburg
                                                                                                            Die Finanzierung – Sonnensache!
                                                              Herr Reidl
Ihre Hausbank vermittelt Ihnen das zinsgünstige Förder-       Tel. 0 60 21 / 330-744
programm „Solarstrom Erzeugen“ der KfW. Die Einspeise-        E-Mail: tibor.reidl@aschaffenburg.de
vergütung Ihres Solarstroms übernimmt dann für Sie Zins
und Tilgung. Selbst bei einer vollständigen Finanzierung      Landratsamt Aschaffenburg
verbleibt im Jahresschnitt kein zusätzlicher Aufwand:         Umweltabteilung
Die monatliche Darlehensrate beträgt lediglich 136 €.         Bayernstraße 18, 63739 Aschaffenburg
Bei durchschnittlicher Sonneneinstrahlung und einer 4 kWp-    Herr Dorn, Herr Pfaff
Anlage können Sie mit einer Einspeisevergütung in Höhe        Tel. 0 60 21 / 394-405
von ca. 136 € monatlich rechnen. Ihre Anlage trägt sich von   E-Mail: umweltschutz@lra-ab.bayern.de
alleine. Schon nach etwas mehr als 15 Jahren kann das
Darlehen komplett getilgt sein. Die restlichen rund 5 Jahre   Landratsamt Miltenberg
mit fester Einspeisevergütung bringen Ihnen einen zusätz-     Bauamt
lichen Ertrag in Ihre Haushaltskasse.                         Brückenstraße 2, 63897 Miltenberg
                                                              Herr Hager
                                                              Tel. 0 93 71 / 501-370
Ihre Vorteile auf einen Blick:                                E-Mail: christian.hager@lra-mil.de

Günstig:       Zinsen p.a. ab 5,04% eff.*

Sicher:        fester Zinssatz für 5 oder 10 Jahre

Flexibel:      vorzeitige Rückzahlung,
               auch in Teilbeträgen kostenfrei möglich


                                                                                                      500 DÄCHER PROGRAMM
Komplett: Finanzierung von bis zu 100%
          der Investitionskosten

Variabel:      auch mit anderen öffentlichen Mitteln
                                                                                                      Eine Initiative der Stadt Ascha enburg und
               kombinierbar
                                                                                                      der Landkreise Ascha enburg und Miltenberg

Weitere Informationen erhalten Sie bei allen Banken und
Sparkassen und im Internet unter www.kfw-foerderbank.de

                                                                                                              www.500-daecher-programm.de
*   PROGRAMM 2009 / Stand XX.01.200
Strom aus Sonnenlicht:                                                        Das 500-Dächer-Programm:                                         Ihre Photovoltaikanlage:


Ein Win-win-Geschäft                                                          Aktiv geförderter Umweltschutz.                                  Eine Investition, die sich rechnet.
für Sie und unsere Umwelt.                                                                                                                     Ein Preisbeispiel ...


                                                                                                                                               4,05 kWp Photovoltaikanlage*
                                                                              Das 500-Dächer-Programm spricht Bürger der Landkreise
                                                                              Aschaffenburg und Miltenberg, sowie der Stadt Aschaffen-         (ca. 30m² Modulfläche)
                                                                              burg an.
                                                                                                                                               Komplette 4,05 kWp Solarstromanlage mit PV-Modulen
                                                                              Eine Solarstromanlage liefert über 20 Jahre umweltfreund-        z.B. von SCHOTT Solar, sämtlichem Systemzubehör inkl.
                                                                              lichen Strom. Aktiver Umweltschutz, den der Staat mit der        Montage und Elektroarbeiten.
                                                                              Vergütung des Solarstroms belohnt. Somit refinanziert sich
Klaus Herzog,               Dr. Ulrich Reuter,         Roland Schwing,
                                                                                                                                               Unverbindliches Preisbeispiel:
                                                                              die Investition durch die Einspeisung Ihres Solarstroms in das
Oberbürgermeister           Landrat                    Landrat
der Stadt Ascha enburg      Landkreis Ascha enburg     Landkreis Miltenberg
                                                                                                                                               16.150,00 € zzgl. MwSt
                                                                              öffentliche Stromnetz.
                                                                                                                                               (19.218,50 € inkl. MwSt.**)
Eine Photovoltaikanlage verwandelt das Licht der Sonne
in Solarstrom und leistet damit einen nachhaltigen Beitrag
                                                                                                                                               Rendite und Klimaschutz***
zum Umwelt- und Klimaschutz.
                                                                                                                                               Einnahmen pro Jahr:                              ca. 1.630,00 €
                                                                                                                                               In 20 Jahren:                                    ca. 32.600,00 €
Die Stadt Aschaffenburg sowie die Landkreise Aschaffenburg
                                                                                                                                               CO2 Umweltentlastung pro Jahr:                   ca. 2,9 t
und Miltenberg möchten den verstärkten Einsatz von Photo-
voltaikanlagen in unserer Region fördern.
                                                                                                                                               (entspricht dem CO2- Ausstoß eines VW-Golf Diesel bei
Die Firma SCHOTT Solar aus Alzenau – einer der führenden                                                                                       einer Laufleistung von ca. 20.000 km pro Jahr)
Solaranbieter in Europa – stellt zu diesem Zweck ein Sonder-
kontingent von 500 Anlagen zur Verfügung.
                                                                                                                                               Unter www.500-daecher-programm.de finden Sie
                                                                              Die Vergütung hierfür ist gesetzlich durch das Erneuerbare-
Zum Einbau der Anlagen bieten örtliche Handwerksbetriebe                      Energien-Gesetz geregelt. Sie erhalten diese von Ihrem           weiterführende Informationen, wie
hierzu attraktive Angebote an. Zur Finanzierung wird das                      örtlichen Stromversorger. Die Vergütung für die im Jahr 2009     - Liste der teilnehmenden Handwerksbetriebe
günstige KfW-Förderprogramm „Solarstrom Erzeugen“                             installierten Solarstromanlagen (bis 30 kWp) beträgt rund        - Datenblätter zur Technik
einbezogen.                                                                   20 Jahre lang 43,01 Cent/kWh.                                    - Preisbeispiel der Anlage mit Montagebedingungen
                                                                                                                                               - Informationen zu „Steuer und Solarstromanlagen“
Unterm Strich eine gute Sache – für unsere Umwelt und für Sie                 Grundlage zur Betreibung einer solchen Anlage ist ein geeig-
persönlich. Wir laden Sie herzlich ein mitzumachen.                           netes Dach, idealerweise mit Südausrichtung, einer Dachnei-      Auf Wunsch übersenden wir die Handwerkerliste auch per
                                                                              gung von 20 bis 45 Grad bei möglichst wenig Schatten. Unsere     Post/E-Mail. Die Handwerksbetriebe beraten Sie gerne über
                                                                              Region bietet ausreichende Sonnentage, die das Betreiben         alle technischen Details.
                                                                              einer Solarstromanlage auch unter wirtschaftlichem Aspekt
                                                                              attraktiv machen.                                                  * im Rahmen der begrenzten Aktion, nur solange die Verfügbarkeit reicht,
                                                                                                                                                   andere Anlagengrößen sind möglich, max. 6 kWp
                                                                                                                                                ** Mehrwertsteuer-Erstattung möglich
Klaus Herzog             Dr. Ulrich Reuter           Roland Schwing           Ideale Bedingungen also für Umweltschutz mit sicherer            *** unverbindliche Prognose bei optimaler abschattungsfreier
                                                                              Rendite.                                                             Modulausrichtung in der Region Aschaffenburg / Miltenberg

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

20120809 solarstrompräsentation be_final_test
20120809 solarstrompräsentation be_final_test20120809 solarstrompräsentation be_final_test
20120809 solarstrompräsentation be_final_testBene1980
 
Photovoltaik das unbekannte Wesen
Photovoltaik das unbekannte WesenPhotovoltaik das unbekannte Wesen
Photovoltaik das unbekannte WesenCornelia Daniel
 
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühl
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühlSystemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühl
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühlMetropolsolar
 
Präsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle LuzernPräsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle LuzernVorname Nachname
 
Sicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstromSicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstromerhard renz
 
Broschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschBroschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschTobiasKammerhofer
 
Photon titelbild und_offener_brief
Photon titelbild und_offener_briefPhoton titelbild und_offener_brief
Photon titelbild und_offener_briefmetropolsolar
 
Sicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstromSicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstromerhard renz
 
Wirtschaftlichkeit und technik ezro
Wirtschaftlichkeit und technik ezroWirtschaftlichkeit und technik ezro
Wirtschaftlichkeit und technik ezrowolfganghanus
 
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die GebäudemodernisierungSo fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die GebäudemodernisierungVorname Nachname
 
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Smart Swap™ - die innovative Energiespar-Leuchtstoffröhre
Smart Swap™ - die innovative Energiespar-LeuchtstoffröhreSmart Swap™ - die innovative Energiespar-Leuchtstoffröhre
Smart Swap™ - die innovative Energiespar-LeuchtstoffröhreMartin Bahm
 
Strom von der sonne
Strom von der sonneStrom von der sonne
Strom von der sonneerhard renz
 
Revolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - PräsentationRevolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - PräsentationREVOLUM
 
Vortrag Degenhardt-Meister - Forum 7 - Stadtwerke und Bürger - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Degenhardt-Meister - Forum 7 - Stadtwerke und Bürger - VOLLER ENERGIE...Vortrag Degenhardt-Meister - Forum 7 - Stadtwerke und Bürger - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Degenhardt-Meister - Forum 7 - Stadtwerke und Bürger - VOLLER ENERGIE...metropolsolar
 
Strom von der sonne
Strom von der sonneStrom von der sonne
Strom von der sonneerhard renz
 

Was ist angesagt? (20)

20120809 solarstrompräsentation be_final_test
20120809 solarstrompräsentation be_final_test20120809 solarstrompräsentation be_final_test
20120809 solarstrompräsentation be_final_test
 
Photovoltaik das unbekannte Wesen
Photovoltaik das unbekannte WesenPhotovoltaik das unbekannte Wesen
Photovoltaik das unbekannte Wesen
 
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühl
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühlSystemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühl
Systemkonflikt zwischen laufzeitverlängerung und ee.martin rühl
 
Motril Stadt, Spanien
Motril Stadt, Spanien Motril Stadt, Spanien
Motril Stadt, Spanien
 
Präsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle LuzernPräsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle Luzern
 
Sicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstromSicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstrom
 
Broschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschBroschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutsch
 
Photon titelbild und_offener_brief
Photon titelbild und_offener_briefPhoton titelbild und_offener_brief
Photon titelbild und_offener_brief
 
100% ee
100% ee100% ee
100% ee
 
Sicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstromSicher in die zukunft mit sonnenstrom
Sicher in die zukunft mit sonnenstrom
 
Wirtschaftlichkeit und technik ezro
Wirtschaftlichkeit und technik ezroWirtschaftlichkeit und technik ezro
Wirtschaftlichkeit und technik ezro
 
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die GebäudemodernisierungSo fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
 
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
 
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
 
Smart Swap™ - die innovative Energiespar-Leuchtstoffröhre
Smart Swap™ - die innovative Energiespar-LeuchtstoffröhreSmart Swap™ - die innovative Energiespar-Leuchtstoffröhre
Smart Swap™ - die innovative Energiespar-Leuchtstoffröhre
 
Strom von der sonne
Strom von der sonneStrom von der sonne
Strom von der sonne
 
Revolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - PräsentationRevolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
 
Vortrag Degenhardt-Meister - Forum 7 - Stadtwerke und Bürger - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Degenhardt-Meister - Forum 7 - Stadtwerke und Bürger - VOLLER ENERGIE...Vortrag Degenhardt-Meister - Forum 7 - Stadtwerke und Bürger - VOLLER ENERGIE...
Vortrag Degenhardt-Meister - Forum 7 - Stadtwerke und Bürger - VOLLER ENERGIE...
 
FAIR POWER v6.2
FAIR POWER v6.2FAIR POWER v6.2
FAIR POWER v6.2
 
Strom von der sonne
Strom von der sonneStrom von der sonne
Strom von der sonne
 

Ähnlich wie 500 Photovoltaik Dächer Programm

Ralos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm InfoRalos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm InfoErhard Renz
 
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren EnergienPhotovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren EnergienErhard Renz
 
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loop
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loopÖ+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loop
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loopksplus
 
Elektroinstallationen luzern
Elektroinstallationen luzernElektroinstallationen luzern
Elektroinstallationen luzernelekting
 
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme MieterstromCSU
 
Erfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschland
Erfahrungen mit Sonnenenergie in DeutschlandErfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschland
Erfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschlanderhard renz
 
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2metropolsolar
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikVorname Nachname
 
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015Stadtwerke Wolfhagen
 
Vortrag Fleck - Eröffnung - VOLLER ENERGIE 2013 - Energiewende im Rhein-Hunsr...
Vortrag Fleck - Eröffnung - VOLLER ENERGIE 2013 - Energiewende im Rhein-Hunsr...Vortrag Fleck - Eröffnung - VOLLER ENERGIE 2013 - Energiewende im Rhein-Hunsr...
Vortrag Fleck - Eröffnung - VOLLER ENERGIE 2013 - Energiewende im Rhein-Hunsr...metropolsolar
 
stadtwerke wolfhagen Magazin jAWOHL 1.2014
stadtwerke wolfhagen Magazin jAWOHL 1.2014stadtwerke wolfhagen Magazin jAWOHL 1.2014
stadtwerke wolfhagen Magazin jAWOHL 1.2014Stadtwerke Wolfhagen
 
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...Forum Velden
 
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)Wolfram Braun
 
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für das Wolfhager Land
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für das Wolfhager LandStadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für das Wolfhager Land
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für das Wolfhager LandStadtwerke Wolfhagen
 
Energieautarke heimatregion
Energieautarke heimatregionEnergieautarke heimatregion
Energieautarke heimatregionerhard renz
 
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die UmweltEigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umweltengineeringzhaw
 
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation odmetropolsolar
 
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für Wolfhagen und Habichtswald
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für Wolfhagen und HabichtswaldStadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für Wolfhagen und Habichtswald
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für Wolfhagen und HabichtswaldStadtwerke Wolfhagen
 

Ähnlich wie 500 Photovoltaik Dächer Programm (20)

Ralos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm InfoRalos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm Info
 
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren EnergienPhotovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
 
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loop
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loopÖ+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loop
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loop
 
Elektroinstallationen luzern
Elektroinstallationen luzernElektroinstallationen luzern
Elektroinstallationen luzern
 
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
 
Erfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschland
Erfahrungen mit Sonnenenergie in DeutschlandErfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschland
Erfahrungen mit Sonnenenergie in Deutschland
 
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
 
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015
Stadtwerke Wolfhagen jAWOHL-Magazin Nummer 2-2015
 
Vortrag Fleck - Eröffnung - VOLLER ENERGIE 2013 - Energiewende im Rhein-Hunsr...
Vortrag Fleck - Eröffnung - VOLLER ENERGIE 2013 - Energiewende im Rhein-Hunsr...Vortrag Fleck - Eröffnung - VOLLER ENERGIE 2013 - Energiewende im Rhein-Hunsr...
Vortrag Fleck - Eröffnung - VOLLER ENERGIE 2013 - Energiewende im Rhein-Hunsr...
 
stadtwerke wolfhagen Magazin jAWOHL 1.2014
stadtwerke wolfhagen Magazin jAWOHL 1.2014stadtwerke wolfhagen Magazin jAWOHL 1.2014
stadtwerke wolfhagen Magazin jAWOHL 1.2014
 
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
 
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
Schoenergie_Folder_Gewerbe_final (003)
 
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für das Wolfhager Land
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für das Wolfhager LandStadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für das Wolfhager Land
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für das Wolfhager Land
 
Energieautarke heimatregion
Energieautarke heimatregionEnergieautarke heimatregion
Energieautarke heimatregion
 
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die UmweltEigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
 
OF_2014_PP
OF_2014_PPOF_2014_PP
OF_2014_PP
 
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation od
 
Fair power v6.0
Fair power v6.0Fair power v6.0
Fair power v6.0
 
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für Wolfhagen und Habichtswald
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für Wolfhagen und HabichtswaldStadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für Wolfhagen und Habichtswald
Stadtwerke Wolfhagen: Strom, Heizstrom und Erdgas für Wolfhagen und Habichtswald
 

Mehr von Erhard Renz

Weiterhin einmischen
Weiterhin einmischenWeiterhin einmischen
Weiterhin einmischenErhard Renz
 
Sachkenntnis fehlt! Leserbrief im Südhessen Morgen
Sachkenntnis fehlt! Leserbrief im Südhessen MorgenSachkenntnis fehlt! Leserbrief im Südhessen Morgen
Sachkenntnis fehlt! Leserbrief im Südhessen MorgenErhard Renz
 
Energieautarker Odenwald
Energieautarker OdenwaldEnergieautarker Odenwald
Energieautarker OdenwaldErhard Renz
 
Zero Race in Michelstadt
Zero Race in MichelstadtZero Race in Michelstadt
Zero Race in MichelstadtErhard Renz
 
Merit Order Effekt
Merit Order EffektMerit Order Effekt
Merit Order EffektErhard Renz
 
Messe Broschüre 2010
Messe Broschüre 2010Messe Broschüre 2010
Messe Broschüre 2010Erhard Renz
 
Evergreen Solar gute Argumente für PV
Evergreen Solar gute Argumente für PVEvergreen Solar gute Argumente für PV
Evergreen Solar gute Argumente für PVErhard Renz
 
Bilder Ralos Nord Italien
Bilder Ralos Nord ItalienBilder Ralos Nord Italien
Bilder Ralos Nord ItalienErhard Renz
 
Klimaschutz und neue Kohlekraftwerke
Klimaschutz und neue KohlekraftwerkeKlimaschutz und neue Kohlekraftwerke
Klimaschutz und neue KohlekraftwerkeErhard Renz
 
Klimaschutz und neue Kohlekraftwerke
Klimaschutz und neue KohlekraftwerkeKlimaschutz und neue Kohlekraftwerke
Klimaschutz und neue KohlekraftwerkeErhard Renz
 
Solartankstellen Präsentation des Goethe Gymnasiums Frankfurt
Solartankstellen Präsentation des Goethe Gymnasiums FrankfurtSolartankstellen Präsentation des Goethe Gymnasiums Frankfurt
Solartankstellen Präsentation des Goethe Gymnasiums FrankfurtErhard Renz
 
Ralos Vertriebs GmbH
Ralos Vertriebs GmbHRalos Vertriebs GmbH
Ralos Vertriebs GmbHErhard Renz
 
Trina Solar Grid parity
Trina Solar Grid parityTrina Solar Grid parity
Trina Solar Grid parityErhard Renz
 
Bürgersolaranlage Klärwerk Asselbrunn
Bürgersolaranlage Klärwerk AsselbrunnBürgersolaranlage Klärwerk Asselbrunn
Bürgersolaranlage Klärwerk AsselbrunnErhard Renz
 
500 Photovoltaik Dächer Programm
500 Photovoltaik Dächer Programm500 Photovoltaik Dächer Programm
500 Photovoltaik Dächer ProgrammErhard Renz
 

Mehr von Erhard Renz (19)

Strompreise
StrompreiseStrompreise
Strompreise
 
Strompreise
StrompreiseStrompreise
Strompreise
 
Strompreise
StrompreiseStrompreise
Strompreise
 
Weiterhin einmischen
Weiterhin einmischenWeiterhin einmischen
Weiterhin einmischen
 
Sachkenntnis fehlt! Leserbrief im Südhessen Morgen
Sachkenntnis fehlt! Leserbrief im Südhessen MorgenSachkenntnis fehlt! Leserbrief im Südhessen Morgen
Sachkenntnis fehlt! Leserbrief im Südhessen Morgen
 
Energieautarker Odenwald
Energieautarker OdenwaldEnergieautarker Odenwald
Energieautarker Odenwald
 
Zero Race in Michelstadt
Zero Race in MichelstadtZero Race in Michelstadt
Zero Race in Michelstadt
 
Merit Order Effekt
Merit Order EffektMerit Order Effekt
Merit Order Effekt
 
Messe Broschüre 2010
Messe Broschüre 2010Messe Broschüre 2010
Messe Broschüre 2010
 
Evergreen Solar gute Argumente für PV
Evergreen Solar gute Argumente für PVEvergreen Solar gute Argumente für PV
Evergreen Solar gute Argumente für PV
 
Bilder Ralos Nord Italien
Bilder Ralos Nord ItalienBilder Ralos Nord Italien
Bilder Ralos Nord Italien
 
Klimaschutz und neue Kohlekraftwerke
Klimaschutz und neue KohlekraftwerkeKlimaschutz und neue Kohlekraftwerke
Klimaschutz und neue Kohlekraftwerke
 
Klimaschutz und neue Kohlekraftwerke
Klimaschutz und neue KohlekraftwerkeKlimaschutz und neue Kohlekraftwerke
Klimaschutz und neue Kohlekraftwerke
 
Solartankstellen Präsentation des Goethe Gymnasiums Frankfurt
Solartankstellen Präsentation des Goethe Gymnasiums FrankfurtSolartankstellen Präsentation des Goethe Gymnasiums Frankfurt
Solartankstellen Präsentation des Goethe Gymnasiums Frankfurt
 
Ralos Vertriebs GmbH
Ralos Vertriebs GmbHRalos Vertriebs GmbH
Ralos Vertriebs GmbH
 
Wälzung
WälzungWälzung
Wälzung
 
Trina Solar Grid parity
Trina Solar Grid parityTrina Solar Grid parity
Trina Solar Grid parity
 
Bürgersolaranlage Klärwerk Asselbrunn
Bürgersolaranlage Klärwerk AsselbrunnBürgersolaranlage Klärwerk Asselbrunn
Bürgersolaranlage Klärwerk Asselbrunn
 
500 Photovoltaik Dächer Programm
500 Photovoltaik Dächer Programm500 Photovoltaik Dächer Programm
500 Photovoltaik Dächer Programm
 

500 Photovoltaik Dächer Programm

  • 1. Ihre Finanzierung: Ihre Ansprechpartner: Zins und Tilgung Hier bekommen Sie alle ist Sonnensache. relevanten Informationen. KfW „Solarstrom Erzeugen“ Stadt Aschaffenburg Umweltschutz ist Ehrensache. Das günstige Förderprogramm für Ihre Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz Photovoltaik-Anlage Dalbergstraße 15, 63739 Aschaffenburg Die Finanzierung – Sonnensache! Herr Reidl Ihre Hausbank vermittelt Ihnen das zinsgünstige Förder- Tel. 0 60 21 / 330-744 programm „Solarstrom Erzeugen“ der KfW. Die Einspeise- E-Mail: tibor.reidl@aschaffenburg.de vergütung Ihres Solarstroms übernimmt dann für Sie Zins und Tilgung. Selbst bei einer vollständigen Finanzierung Landratsamt Aschaffenburg verbleibt im Jahresschnitt kein zusätzlicher Aufwand: Umweltabteilung Die monatliche Darlehensrate beträgt lediglich 136 €. Bayernstraße 18, 63739 Aschaffenburg Bei durchschnittlicher Sonneneinstrahlung und einer 4 kWp- Herr Dorn, Herr Pfaff Anlage können Sie mit einer Einspeisevergütung in Höhe Tel. 0 60 21 / 394-405 von ca. 136 € monatlich rechnen. Ihre Anlage trägt sich von E-Mail: umweltschutz@lra-ab.bayern.de alleine. Schon nach etwas mehr als 15 Jahren kann das Darlehen komplett getilgt sein. Die restlichen rund 5 Jahre Landratsamt Miltenberg mit fester Einspeisevergütung bringen Ihnen einen zusätz- Bauamt lichen Ertrag in Ihre Haushaltskasse. Brückenstraße 2, 63897 Miltenberg Herr Hager Tel. 0 93 71 / 501-370 Ihre Vorteile auf einen Blick: E-Mail: christian.hager@lra-mil.de Günstig: Zinsen p.a. ab 5,04% eff.* Sicher: fester Zinssatz für 5 oder 10 Jahre Flexibel: vorzeitige Rückzahlung, auch in Teilbeträgen kostenfrei möglich 500 DÄCHER PROGRAMM Komplett: Finanzierung von bis zu 100% der Investitionskosten Variabel: auch mit anderen öffentlichen Mitteln Eine Initiative der Stadt Ascha enburg und kombinierbar der Landkreise Ascha enburg und Miltenberg Weitere Informationen erhalten Sie bei allen Banken und Sparkassen und im Internet unter www.kfw-foerderbank.de www.500-daecher-programm.de * PROGRAMM 2009 / Stand XX.01.200
  • 2. Strom aus Sonnenlicht: Das 500-Dächer-Programm: Ihre Photovoltaikanlage: Ein Win-win-Geschäft Aktiv geförderter Umweltschutz. Eine Investition, die sich rechnet. für Sie und unsere Umwelt. Ein Preisbeispiel ... 4,05 kWp Photovoltaikanlage* Das 500-Dächer-Programm spricht Bürger der Landkreise Aschaffenburg und Miltenberg, sowie der Stadt Aschaffen- (ca. 30m² Modulfläche) burg an. Komplette 4,05 kWp Solarstromanlage mit PV-Modulen Eine Solarstromanlage liefert über 20 Jahre umweltfreund- z.B. von SCHOTT Solar, sämtlichem Systemzubehör inkl. lichen Strom. Aktiver Umweltschutz, den der Staat mit der Montage und Elektroarbeiten. Vergütung des Solarstroms belohnt. Somit refinanziert sich Klaus Herzog, Dr. Ulrich Reuter, Roland Schwing, Unverbindliches Preisbeispiel: die Investition durch die Einspeisung Ihres Solarstroms in das Oberbürgermeister Landrat Landrat der Stadt Ascha enburg Landkreis Ascha enburg Landkreis Miltenberg 16.150,00 € zzgl. MwSt öffentliche Stromnetz. (19.218,50 € inkl. MwSt.**) Eine Photovoltaikanlage verwandelt das Licht der Sonne in Solarstrom und leistet damit einen nachhaltigen Beitrag Rendite und Klimaschutz*** zum Umwelt- und Klimaschutz. Einnahmen pro Jahr: ca. 1.630,00 € In 20 Jahren: ca. 32.600,00 € Die Stadt Aschaffenburg sowie die Landkreise Aschaffenburg CO2 Umweltentlastung pro Jahr: ca. 2,9 t und Miltenberg möchten den verstärkten Einsatz von Photo- voltaikanlagen in unserer Region fördern. (entspricht dem CO2- Ausstoß eines VW-Golf Diesel bei Die Firma SCHOTT Solar aus Alzenau – einer der führenden einer Laufleistung von ca. 20.000 km pro Jahr) Solaranbieter in Europa – stellt zu diesem Zweck ein Sonder- kontingent von 500 Anlagen zur Verfügung. Unter www.500-daecher-programm.de finden Sie Die Vergütung hierfür ist gesetzlich durch das Erneuerbare- Zum Einbau der Anlagen bieten örtliche Handwerksbetriebe Energien-Gesetz geregelt. Sie erhalten diese von Ihrem weiterführende Informationen, wie hierzu attraktive Angebote an. Zur Finanzierung wird das örtlichen Stromversorger. Die Vergütung für die im Jahr 2009 - Liste der teilnehmenden Handwerksbetriebe günstige KfW-Förderprogramm „Solarstrom Erzeugen“ installierten Solarstromanlagen (bis 30 kWp) beträgt rund - Datenblätter zur Technik einbezogen. 20 Jahre lang 43,01 Cent/kWh. - Preisbeispiel der Anlage mit Montagebedingungen - Informationen zu „Steuer und Solarstromanlagen“ Unterm Strich eine gute Sache – für unsere Umwelt und für Sie Grundlage zur Betreibung einer solchen Anlage ist ein geeig- persönlich. Wir laden Sie herzlich ein mitzumachen. netes Dach, idealerweise mit Südausrichtung, einer Dachnei- Auf Wunsch übersenden wir die Handwerkerliste auch per gung von 20 bis 45 Grad bei möglichst wenig Schatten. Unsere Post/E-Mail. Die Handwerksbetriebe beraten Sie gerne über Region bietet ausreichende Sonnentage, die das Betreiben alle technischen Details. einer Solarstromanlage auch unter wirtschaftlichem Aspekt attraktiv machen. * im Rahmen der begrenzten Aktion, nur solange die Verfügbarkeit reicht, andere Anlagengrößen sind möglich, max. 6 kWp ** Mehrwertsteuer-Erstattung möglich Klaus Herzog Dr. Ulrich Reuter Roland Schwing Ideale Bedingungen also für Umweltschutz mit sicherer *** unverbindliche Prognose bei optimaler abschattungsfreier Rendite. Modulausrichtung in der Region Aschaffenburg / Miltenberg