SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Jobinitiative Deutschland

Heiko Luedemann
Heiko Luedemann
Heiko Luedemann. um Quadeo.net | CoachAcademy.de

Auszüge einer Präsentation, die ich während der von Monster initiierten Jobinititative Deutschland in Frankfurt, München, Köln, Hamburg, und bei Quelle in Nürnberg gezeigt habe.

Jobinitiative Deutschland

1 von 25
Downloaden Sie, um offline zu lesen
E r f o l gre i c h bewe r be n -
Grundsätze der erfolgreichen Positionierung
                                              Heiko Lüdemann


                                                               www.coachacademy.de
Setzen Sie sich realistische Ziele!
15      $1 Million
                                             14      €500,000
                                             13      €125,000
                                             12      €64,000
                                             11      €32,000
                                             10
Warum bewerben                               9
                                                     €16,000
                                                     €8,000
Sie sich?                                    8
                                             7
                                                     €4,000
                                                     €2,000
                                             6       €1,000
                                             5       €500
                                             4       €300
                                             3       €200
 50:50                                       2       €100
                                             1       €50

    A: Weil ich einen neuen       B: Weil ich meinen
    Job suche!                    Marktwert testen möchte!

                                  D: Weil ich zu einem
    C: Weil die Firma tolle
                                  Vorstellungsgespräch ein-
    Entwicklungschancen bietet!
                                  geladen werden möchte!
15     $1 Million
                                              14     €500,000
                                              13     €125,000
                                              12     €64,000
                                              11     €32,000
                                              10
Warum bewerben                                9
                                                     €16,000
                                                     €8,000
Sie sich?                                     8
                                              7
                                                     €4,000
                                                     €2,000
                                              6      €1,000
                                              5      €500
                                              4      €300
                                              3      €200
 50:50                                        2      €100
                                              1      €50

    A: Weil ich einen neuen       B: Weil ich meinen
    Job suche!                    Marktwert testen möchte!

                                   D: Weil ich zu einem
                                  D: Weil ich zu einem
    C: Weil die Firma tolle
                                  Vorstellungsgespräch ein-
                                   Vorstellungsgespräch ein-
    Entwicklungschancen bietet!    geladen werden möchte!
                                  geladen werden möchte!
15     $1 Million
                                            14     €500,000
                                            13     €125,000
                                            12     €64,000
                                            11     €32,000
Welches Ziel verfolgen                      10
                                            9
                                                   €16,000
                                                   €8,000
Sie in einem Vorstellungs-                  8
                                            7
                                                   €4,000
                                                   €2,000
gespräch?                                   6
                                            5
                                                   €1,000
                                                   €500
                                            4      €300
                                            3      €200
 50:50                                      2      €100
                                            1      €50
    A: Ich möchte gute           B: Ich möchte wissen,
    Konditionen aushandeln und   was das Unternehmen
    eine Zusage bekommen!        für mich tun kann!

    C: Weitere Informationen     D: Ich möchte eine Job-
    und für die nächste Runde    zusage, damit ich meinem
    eingeladen werden!           Chef Druck machen kann!
15     $1 Million
                                            14     €500,000
                                            13     €125,000
                                            12     €64,000
                                            11     €32,000
Welches Ziel verfolgen                      10
                                            9
                                                   €16,000
                                                   €8,000
Sie in einem Vorstellungs-                  8
                                            7
                                                   €4,000
                                                   €2,000
gespräch?                                   6
                                            5
                                                   €1,000
                                                   €500
                                            4      €300
                                            3      €200
 50:50                                      2      €100
                                            1      €50
    A: Ich möchte gute           B: Ich möchte wissen,
    Konditionen aushandeln und   was das Unternehmen
    eine Zusage bekommen!        für mich tun kann!

      C: Weitere Informationen
    C: Weitere Informationen     D: Ich möchte eine Job-
    und für die nächste Runde
      und für die nächste        zusage, damit ich meinem
      eingeladen werden!
    eingeladen werden!           Chef Druck machen kann!
Anzeige

Recomendados

Filecd7b
Filecd7bFilecd7b
Filecd7bfreez3r
 
Presentación webquest sol.
Presentación webquest sol.Presentación webquest sol.
Presentación webquest sol.aftnsdc
 
E-Mail Marketing Trends 2014
E-Mail Marketing Trends 2014E-Mail Marketing Trends 2014
E-Mail Marketing Trends 2014TWT
 
Tecnic basic enferm_universidad_de_chile
Tecnic basic enferm_universidad_de_chileTecnic basic enferm_universidad_de_chile
Tecnic basic enferm_universidad_de_chileDario Chacana ( Harry )
 

Más contenido relacionado

Destacado

Actividad con estudiantes sobre Desarrollo de Habilidades del Pensamiento
Actividad con estudiantes sobre Desarrollo de Habilidades del PensamientoActividad con estudiantes sobre Desarrollo de Habilidades del Pensamiento
Actividad con estudiantes sobre Desarrollo de Habilidades del Pensamientoaftnsdc
 
Chin Lan Sin Vol 1, No. 1
Chin Lan Sin Vol 1, No. 1Chin Lan Sin Vol 1, No. 1
Chin Lan Sin Vol 1, No. 1Jimmy Rezar Boi
 
Inforacion para la aplicacion
Inforacion para la aplicacionInforacion para la aplicacion
Inforacion para la aplicacionSilvia Santos
 
Weihnachtsfeier
WeihnachtsfeierWeihnachtsfeier
WeihnachtsfeierPetefull
 
Ser feliz en Argentina
Ser feliz en ArgentinaSer feliz en Argentina
Ser feliz en Argentinapml10
 
Saufspiele
SaufspieleSaufspiele
SaufspielePetefull
 
Ökonomien der Zukunft
Ökonomien der ZukunftÖkonomien der Zukunft
Ökonomien der Zukunftbrikarus
 
55. la-transcomunicación-instrumental
55. la-transcomunicación-instrumental55. la-transcomunicación-instrumental
55. la-transcomunicación-instrumentalSivrada Produc
 
Adam und eva
Adam und evaAdam und eva
Adam und evaPetefull
 
Unterschiede
UnterschiedeUnterschiede
UnterschiedePetefull
 

Destacado (20)

Barrierefreiheit im newsletter
Barrierefreiheit im newsletterBarrierefreiheit im newsletter
Barrierefreiheit im newsletter
 
Actividad con estudiantes sobre Desarrollo de Habilidades del Pensamiento
Actividad con estudiantes sobre Desarrollo de Habilidades del PensamientoActividad con estudiantes sobre Desarrollo de Habilidades del Pensamiento
Actividad con estudiantes sobre Desarrollo de Habilidades del Pensamiento
 
Chin Lan Sin Vol 1, No. 1
Chin Lan Sin Vol 1, No. 1Chin Lan Sin Vol 1, No. 1
Chin Lan Sin Vol 1, No. 1
 
Inforacion para la aplicacion
Inforacion para la aplicacionInforacion para la aplicacion
Inforacion para la aplicacion
 
Weihnachtsfeier
WeihnachtsfeierWeihnachtsfeier
Weihnachtsfeier
 
Ser feliz en Argentina
Ser feliz en ArgentinaSer feliz en Argentina
Ser feliz en Argentina
 
Saufspiele
SaufspieleSaufspiele
Saufspiele
 
CATARATAS DEL PERÚ
CATARATAS DEL PERÚCATARATAS DEL PERÚ
CATARATAS DEL PERÚ
 
Noticias espeleológicas 20120109
Noticias espeleológicas 20120109Noticias espeleológicas 20120109
Noticias espeleológicas 20120109
 
Ökonomien der Zukunft
Ökonomien der ZukunftÖkonomien der Zukunft
Ökonomien der Zukunft
 
Noticias de espeleología 20120123
Noticias de espeleología 20120123Noticias de espeleología 20120123
Noticias de espeleología 20120123
 
Ejercicio de EDEUSA
Ejercicio de EDEUSAEjercicio de EDEUSA
Ejercicio de EDEUSA
 
55. la-transcomunicación-instrumental
55. la-transcomunicación-instrumental55. la-transcomunicación-instrumental
55. la-transcomunicación-instrumental
 
Chauvis
ChauvisChauvis
Chauvis
 
Adam und eva
Adam und evaAdam und eva
Adam und eva
 
Respeto
RespetoRespeto
Respeto
 
Noticias
NoticiasNoticias
Noticias
 
Feriendorf Sonnenberg
Feriendorf SonnenbergFeriendorf Sonnenberg
Feriendorf Sonnenberg
 
Nutrición y digestión
Nutrición y digestiónNutrición y digestión
Nutrición y digestión
 
Unterschiede
UnterschiedeUnterschiede
Unterschiede
 

Mehr von Heiko Luedemann

Souveraenes Auftreten - Web 2.0
Souveraenes Auftreten - Web 2.0Souveraenes Auftreten - Web 2.0
Souveraenes Auftreten - Web 2.0Heiko Luedemann
 
Personalarbeit im web_2.0 pdf
Personalarbeit im web_2.0 pdfPersonalarbeit im web_2.0 pdf
Personalarbeit im web_2.0 pdfHeiko Luedemann
 
Koerpersprache verstehen
Koerpersprache verstehenKoerpersprache verstehen
Koerpersprache verstehenHeiko Luedemann
 
PR fuer Existenzgruender
PR fuer ExistenzgruenderPR fuer Existenzgruender
PR fuer ExistenzgruenderHeiko Luedemann
 
Praesentation : Fit fuer den Auftritt
Praesentation : Fit fuer den AuftrittPraesentation : Fit fuer den Auftritt
Praesentation : Fit fuer den AuftrittHeiko Luedemann
 
Employer und Employee Branding | MarketTeam und Quadeo
Employer und Employee Branding | MarketTeam und QuadeoEmployer und Employee Branding | MarketTeam und Quadeo
Employer und Employee Branding | MarketTeam und QuadeoHeiko Luedemann
 
Mobbing - Erkennen. verstehen, handeln
Mobbing - Erkennen. verstehen, handelnMobbing - Erkennen. verstehen, handeln
Mobbing - Erkennen. verstehen, handelnHeiko Luedemann
 
Soft Skills Teil 2 von 2
Soft Skills Teil 2 von 2Soft Skills Teil 2 von 2
Soft Skills Teil 2 von 2Heiko Luedemann
 
Soft Skills Teil 1 von 2
Soft Skills Teil 1 von 2Soft Skills Teil 1 von 2
Soft Skills Teil 1 von 2Heiko Luedemann
 

Mehr von Heiko Luedemann (15)

Souveraenes Auftreten - Web 2.0
Souveraenes Auftreten - Web 2.0Souveraenes Auftreten - Web 2.0
Souveraenes Auftreten - Web 2.0
 
Personalarbeit im web_2.0 pdf
Personalarbeit im web_2.0 pdfPersonalarbeit im web_2.0 pdf
Personalarbeit im web_2.0 pdf
 
Rhetorik
RhetorikRhetorik
Rhetorik
 
Smalltalk
SmalltalkSmalltalk
Smalltalk
 
Zeitmanagement
ZeitmanagementZeitmanagement
Zeitmanagement
 
Wege Zum Erfolg
Wege Zum ErfolgWege Zum Erfolg
Wege Zum Erfolg
 
Koerpersprache verstehen
Koerpersprache verstehenKoerpersprache verstehen
Koerpersprache verstehen
 
PR fuer Existenzgruender
PR fuer ExistenzgruenderPR fuer Existenzgruender
PR fuer Existenzgruender
 
Umgang mit Headhuntern
Umgang mit HeadhunternUmgang mit Headhuntern
Umgang mit Headhuntern
 
Praesentation : Fit fuer den Auftritt
Praesentation : Fit fuer den AuftrittPraesentation : Fit fuer den Auftritt
Praesentation : Fit fuer den Auftritt
 
Employer und Employee Branding | MarketTeam und Quadeo
Employer und Employee Branding | MarketTeam und QuadeoEmployer und Employee Branding | MarketTeam und Quadeo
Employer und Employee Branding | MarketTeam und Quadeo
 
Mobbing - Erkennen. verstehen, handeln
Mobbing - Erkennen. verstehen, handelnMobbing - Erkennen. verstehen, handeln
Mobbing - Erkennen. verstehen, handeln
 
Soft Skills Teil 2 von 2
Soft Skills Teil 2 von 2Soft Skills Teil 2 von 2
Soft Skills Teil 2 von 2
 
Soft Skills Teil 1 von 2
Soft Skills Teil 1 von 2Soft Skills Teil 1 von 2
Soft Skills Teil 1 von 2
 
Karriere Coaching
Karriere CoachingKarriere Coaching
Karriere Coaching
 

Jobinitiative Deutschland

  • 1. E r f o l gre i c h bewe r be n - Grundsätze der erfolgreichen Positionierung Heiko Lüdemann www.coachacademy.de
  • 2. Setzen Sie sich realistische Ziele!
  • 3. 15 $1 Million 14 €500,000 13 €125,000 12 €64,000 11 €32,000 10 Warum bewerben 9 €16,000 €8,000 Sie sich? 8 7 €4,000 €2,000 6 €1,000 5 €500 4 €300 3 €200 50:50 2 €100 1 €50 A: Weil ich einen neuen B: Weil ich meinen Job suche! Marktwert testen möchte! D: Weil ich zu einem C: Weil die Firma tolle Vorstellungsgespräch ein- Entwicklungschancen bietet! geladen werden möchte!
  • 4. 15 $1 Million 14 €500,000 13 €125,000 12 €64,000 11 €32,000 10 Warum bewerben 9 €16,000 €8,000 Sie sich? 8 7 €4,000 €2,000 6 €1,000 5 €500 4 €300 3 €200 50:50 2 €100 1 €50 A: Weil ich einen neuen B: Weil ich meinen Job suche! Marktwert testen möchte! D: Weil ich zu einem D: Weil ich zu einem C: Weil die Firma tolle Vorstellungsgespräch ein- Vorstellungsgespräch ein- Entwicklungschancen bietet! geladen werden möchte! geladen werden möchte!
  • 5. 15 $1 Million 14 €500,000 13 €125,000 12 €64,000 11 €32,000 Welches Ziel verfolgen 10 9 €16,000 €8,000 Sie in einem Vorstellungs- 8 7 €4,000 €2,000 gespräch? 6 5 €1,000 €500 4 €300 3 €200 50:50 2 €100 1 €50 A: Ich möchte gute B: Ich möchte wissen, Konditionen aushandeln und was das Unternehmen eine Zusage bekommen! für mich tun kann! C: Weitere Informationen D: Ich möchte eine Job- und für die nächste Runde zusage, damit ich meinem eingeladen werden! Chef Druck machen kann!
  • 6. 15 $1 Million 14 €500,000 13 €125,000 12 €64,000 11 €32,000 Welches Ziel verfolgen 10 9 €16,000 €8,000 Sie in einem Vorstellungs- 8 7 €4,000 €2,000 gespräch? 6 5 €1,000 €500 4 €300 3 €200 50:50 2 €100 1 €50 A: Ich möchte gute B: Ich möchte wissen, Konditionen aushandeln und was das Unternehmen eine Zusage bekommen! für mich tun kann! C: Weitere Informationen C: Weitere Informationen D: Ich möchte eine Job- und für die nächste Runde und für die nächste zusage, damit ich meinem eingeladen werden! eingeladen werden! Chef Druck machen kann!
  • 7. Bewerben Sie sich nicht als Lückenfüller, sondern als Experte, der Probleme löst!
  • 8. Stellen Sie sich vor, Sie haben am Wochenende eine interessante Stellenausschreibung gefunden und wollen sich nun bewerben ... Sehr geehrter Herr D r. Schmidthuber! Mit großem Inter esse habe ich Ihre Stellenanzeige in ... g elesen. Als erfahrene Chefsekretärin bew erbe ich mich hiermit bei Ihnen. www.coachacademy.de
  • 9. Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!
  • 10. Was Personaler wirklich wissen wollen 1 Warum haben Sie sich wahrhaftig bei uns beworben? 2 Was können Sie für uns leisten, was andere nicht können? 3 Wie passen Sie als Mensch in unser Unternehmen? 4 Wie sehen Ihre Zukunftspläne aus? 5 Können wir uns die Zusammenarbeit mit Ihnen leisten? www.coachacademy.de
  • 11. Unter Bewerbung wird im Allgemeinen das verstanden, was man in die Post stecken oder mit einer E-Mail versenden kann: Anschreiben, Lebenslauf, Foto und ein paar Anlagen. www.coachacademy.de
  • 12. Eine Bewerbung ist ein Statement! • Ich bin eine interessante und kompetente Persönlichkeit. • Ich löse Probleme und will in diesem Unternehmen einen wertvollen Beitrag leisten. • Wenn Sie mich einstellen, treffen Sie eine gute kaufmännische Entscheidung. www.coachacademy.de
  • 13. Pluspunkt Individualität Identifizieren Sie Ihre Talente und Neigungen Was würden Sie tun, wenn Ihnen der Erfolg sicher ist? 1 Was würden Sie tun, wenn Geld für Sie keine Rolle spielen würde? Womit können Sie sich stundenlang beschäftigen? Identifizieren Sie die besonderen Anforderungen an den neuen Job 2 Formulieren Sie ein Versprechen 3 Arbeiten Sie an Ihrer Positionierung 4 www.coachacademy.de
  • 14. Pluspunkt Individualität Identifizieren Sie Ihre Talente und Neigungen 1 Identifizieren Sie die besonderen Anforderungen an den neuen Job Welches Problem können Sie lösen? 2 Welche fachlichen Fähigkeiten sind für den Arbeitgeber heute und morgen relevant? Welche persönlichen Eigenschaften sind für den Arbeitgeber von Interesse? Formulieren Sie ein Versprechen 3 Arbeiten Sie an Ihrer Positionierung 4 14 www.coachacademy.de
  • 15. Pluspunkt Individualität Identifizieren Sie Ihre Talente und Neigungen 1 Identifizieren Sie die besonderen Anforderungen an den neuen Job 2 Formulieren Sie ein Versprechen Denken und sprechen Sie die Sprache der Arbeitgeber. 3 Machen Sie deutlich, dass Sie lösungs- und zukunftsorientiert denken und handeln. Demonstrieren Sie anhand von Beispielen, dass Sie Probleme lösen können. Arbeiten Sie an Ihrer Positionierung 4 www.coachacademy.de
  • 16. Pluspunkt Individualität Identifizieren Sie Ihre Talente und Neigungen 1 Identifizieren Sie die besonderen Anforderungen an den neuen Job 2 Formulieren Sie ein Versprechen 3 Arbeiten Sie an Ihrer Positionierung Knüpfen Sie ein leistungsfähiges Netzwerk oder treten Sie solchen bei. 4 Arbeiten Sie kontinuierlich an Ihrem Expertenstatus (Seminare, Messen etc.). Nehmen Sie sich immer wieder Zeit, um über Ihre Positionierung nachzudenken. 16 www.coachacademy.de
  • 17. Alles, nur keine Worthülsen gewöhnlich ... „Ich bin belastbar, flexibel und verfüge über ein sehr gutes Durchsetzungsvermögen!“ außergewöhnlich ... „Das letzte von mir betreute Projekt konnte ich trotz großer Widerstände im eigenen Haus erfolgreich realisieren. Dabei gelang es mir, die Interessen der eigenen Firma und das Kundenbedürfnis im Blick zu behalten.“ www.coachacademy.de
  • 18. Wie Sie Ihre Botschaft vermitteln 1 Wie lautet Ihre Botschaft? Wofür stehen Sie? 2 Kultivieren Sie Ihre Sprache und erweitern Sie Ihren Wortschatz. 3 Lernen Sie in Bildern zu sprechen. 4 Vermitteln Sie ein Bild von der Zukunft. 5 Wie muss man sich die Zusammenarbeit mit Ihnen vorstellen? www.coachacademy.de
  • 19. Woran Vorstellungsgespräche häufig scheitern Anzeichen von Unzuverlässigkeit 1 Unpünktlichkeit Unangemessenes Erscheinungsbild 2 Achten Sie auf: Kleidung, Schuhe, Haarschnitt, Hände, Parfum Anzeichen von Nervosität 3 Achten Sie auf: Körperhaltung, Händedruck, Blickkontakt Fehlendes Selbstbewusstsein 4 Einsilbige, auswendig gelernte, ausschweifende Antworten Schlechte Umgangsformen 5 Unhöfliches Verhalten, Desinteresse, schlechtes Gerede, Handys Superstarallüren 6 Jede Form von Überheblichkeit und Geringschätzung www.coachacademy.de
  • 20. „Wir können nicht nicht kommunizieren“ Paul Watzlawick Ziele, Strategie, Vorbereitung Durchführung Ergebnisse, Nachbereitung bewusst unbewusst Sympathie Stimme, Wortwahl Das Unterbewusstsein kann gezielt angesprochen und beeinflusst werden. Begrüßungsrituale Achten Sie darauf, dass Ihre Botschaften die richtigen Bilder Sitzordnung Gestik, Mimik, Kleidung, Schmuck vermitteln. Wie lautet Ihre Botschaft? Körpersprache Unfaire Angriffe www.coachacademy.de
  • 21. Die Fähigkeit, Menschen zu überzeugen • 90 Prozent aller Abläufe und Gesprächsinhalte sind vorhersehbar und Sie können sich darauf vorbereiten. Vorbereitung und • Informieren Sie sich über das Unternehmen, Kommunikation den Job und wenn möglich auch über Ihre Gesprächspartner. mit uns selbst • Setzen Sie sich nicht unter Druck. • Nehmen Sie eine positive Grundeinstellung ein und machen Sie deutlich, dass Sie an sich glauben. www.coachacademy.de
  • 22. Die Fähigkeit, Menschen zu überzeugen • Zeigen Sie, dass Sie ein freundlicher und interessanter Mensch sind. • Treten Sie selbstbewusst auf, aber vermeiden Sie Kommunikation Anzeichen von Überheblichkeit. und Verhalten • Beteiligen Sie sich am Gespräch. Es heisst gegenüber anderen Vorstellungsgespräch und nicht Vorstellungsverhör. • Sprechen Sie in der Sprache der Arbeitgeber und zeigen Sie, dass Sie die Anforderungen an den neuen Job kennen. www.coachacademy.de
  • 23. Wie Sie Ihre Botschaft vermitteln Antworten Sie nicht zu schnell. Lassen Sie Ihren Gesprächspartner 6 an Ihren Gedanken teilhaben. Gespräche werden dann als gut empfunden, wenn die Redezeit 7 ungefähr gleich verteilt ist. Beachten Sie die 20/120-Regel. Plötzliche Änderungen in der Körpersprache oder Stimme 8 werden irritierend wahrgenommen und wecken das Misstrauen. Nehmen Sie Schwachpunkte in Ihrer Bewerbung vorweg 9 und ergreifen Sie die Initiative. Sie werden wegen Ihrer Stärken eingestellt, lernen Sie, 10 das Gespräch immer wieder auf Ihre Stärken zurückzuführen. www.coachacademy.de
  • 24. Alles eine Frage des Timings Wie sieht die ausgeschriebene Position im Detail aus? Je mehr Ihr Werde ich in einem Team oder überwiegend selbstverantwortlich arbeiten? Gesprächspartner An wen werde ich berichten und wie würden Sie den Führungsstil mit Ihnen über die beschreiben? Zukunft spricht, desto Wie haben Sie sich die Einarbeitung vorgestellt? besser liegen Sie im Wer wird in den ersten Wochen mein Ansprechpartner sein? Rennen. Jetzt sollten Sie selbst mehr Für welche Aufgaben würden Sie mich einstellen? Was erwarten Sie in den ersten sechs Monaten von mir? Fragen stellen. Warum haben Sie sich selbst entschieden, hier zu arbeiten? www.coachacademy.de
  • 25. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 25 www.coachacademy.de