26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst1
NAB Regionalstudie 2016
Industriekanton Aargau –
bewährte Rezepte und
Zu...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst2
Standortqualitätsindikator 2016, CH = 0
ZG
ZH
AG BS
NW LU SZ
OW
TG AR BL...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst3
Industriekanton Aargau –
bewährte Rezepte und
Zukunftstrends
Simon Hurst...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst4
Zug
Basel
Zürich
Solothurn
Winterthur
Unterkulm
Frick
Brugg
Baden
Aarau
...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst5
Anteil der Industrie an der Gesamtbeschäftigung; Aargau ab 2015: Schätzu...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst6
Exporte: Ist die Talsohle erreicht?
Aargauer Maschinen-, Elektro- und Me...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst7
Arbeitslosenquote, 12-Monats-Durchschnitte
0
1%
2%
3%
4%
5%
6%
07.2006
0...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst8
Anzahl offener Stellen, 12-Monats-Durchschnitte
0
500
1'000
1'500
2'000
...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst9
Anhaltender Strukturwandel
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst10
Aargauer Industrie: Maschinen, Elektronik und Metall dominieren
Beschäf...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst11
Produktivitätsgewinne dank Chemie und Pharma
Wachstum der Arbeitsproduk...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst12
Wachstum und Gewicht der Aargauer Industriebranchen
Kreisgrösse: Anteil...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst13
Überdurchschnittliche Position
Maschinenbau
Pharma
Kunststoff
Metallerz...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst14
Überdurchschnittliche Position
MetallerzeugnisseMaschinenbau
Elektronik...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst15
Branchenschwerpunkte prägen die regionale Wertschöpfung
Wertschöpfung (...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst16
80
90
100
110
120
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 (H1)
Gesamtwirtsch...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst17
Risiken überwiegen in der Industrie auch in den nächsten Jahren
Chancen...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst18
Bewährte Rezepte
und Zukunftstrends
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst19
Steigerung Innovation
0% 25% 50% 75% 100%
Auslagerung ins Ausland
Verst...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst20
Zukunftstrend: Ungebrochenes Interesse an Industrie 4.0
Definition Indu...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst21
Rettet das vierte industrielle Zeitalter die Industrie?
Industrie 4.0 h...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst22
Produktion
Industrie 4.0: Die intelligente Fabrik im Internet der Dinge...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst23
Nutzung neuster digitaler Technologien – sich selbst organisierende Pro...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst24
Fazit: Eine kleinere, aber kräftigere Industrie
Aargauer Wirtschaft set...
26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst25
Disclaimer
Dieses Dokument dient nur zu Informationszwecken. Es bedeute...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

NAB-Regionalstudie 2016: «Industriekanton Aargau - bewährte Rezepte und Zukunftstrends»/ Standortqualität top: Industrie muss sich dennoch neu erfinden

203 Aufrufe

Veröffentlicht am

Aarau (ots) - - Hinweis: Hintergrundinformationen können kostenlos im pdf-Format unter http://presseportal.ch/de/nr/100007871 heruntergeladen werden - - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: ... / http://ots.ch/602014f

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
203
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

NAB-Regionalstudie 2016: «Industriekanton Aargau - bewährte Rezepte und Zukunftstrends»/ Standortqualität top: Industrie muss sich dennoch neu erfinden

  1. 1. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst1 NAB Regionalstudie 2016 Industriekanton Aargau – bewährte Rezepte und Zukunftstrends Zusammenfassung 26.10.2016
  2. 2. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst2 Standortqualitätsindikator 2016, CH = 0 ZG ZH AG BS NW LU SZ OW TG AR BL SH GE AI SG SO VD BE NE UR GL FR TI GR VS JU-2.0 -1.5 -1.0 -0.5 0 0.5 1.0 1.5 2.0 2.5 Schweizer Mittel Standortqualität: Aargau auf dem 3. Rang Zwei Plätze dank attraktiver Rahmenbedingungen gewonnen Quelle: Credit Suisse
  3. 3. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst3 Industriekanton Aargau – bewährte Rezepte und Zukunftstrends Simon Hurst Swiss Regional Research, Credit Suisse 26.10.2016
  4. 4. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst4 Zug Basel Zürich Solothurn Winterthur Unterkulm Frick Brugg Baden Aarau Zofingen Lenzburg Muri Laufenburg Bad Zurzach Rheinfelden Bremgarten Der Aargau: Eine wichtige Industriehochburg … CHF 10 Mrd. industrielle Wertschöpfung Exporte im Wert von CHF 10 Mrd. 3350 Industrie- unternehmen … davon 30’000 in der MEM-Industrie 60’000 Beschäftigte in der Industrie … Quelle: Bundesamt für Statistik, Eidgenössische Zollverwaltung, Credit Suisse
  5. 5. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst5 Anteil der Industrie an der Gesamtbeschäftigung; Aargau ab 2015: Schätzung 23.6% 16.2% 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 2001 2005 2008 2011 2012 2013 2014 2015 2016 (H1) Aargau Schweiz … die langsam an Gewicht verliert. Aargauer Industrie jedoch weit über dem Schweizer Durchschnitt Quelle: Bundesamt für Statistik, Credit Suisse
  6. 6. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst6 Exporte: Ist die Talsohle erreicht? Aargauer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM) hat stärker gelitten als die Schweiz Exportwert (nominal), 12-Monats-Durchschnitte, Index 100 = 07.2006 Quelle: Eidgenössische Zollverwaltung, Credit Suisse 80 90 100 110 120 130 140 150 07.2006 07.2007 07.2008 07.2009 07.2010 07.2011 07.2012 07.2013 07.2014 07.2015 07.2016 AG gesamt CH gesamt AG MEM-Industrie CH MEM-Industrie
  7. 7. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst7 Arbeitslosenquote, 12-Monats-Durchschnitte 0 1% 2% 3% 4% 5% 6% 07.2006 07.2007 07.2008 07.2009 07.2010 07.2011 07.2012 07.2013 07.2014 07.2015 07.2016 AG gesamt AG Industrie CH Industrie Steigende Arbeitslosigkeit Industriearbeitslosigkeit unter Schweizer, aber deutlich über kantonalem Durchschnitt Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), Credit Suisse
  8. 8. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst8 Anzahl offener Stellen, 12-Monats-Durchschnitte 0 500 1'000 1'500 2'000 2'500 07.2006 07.2007 07.2008 07.2009 07.2010 07.2011 07.2012 07.2013 07.2014 07.2015 07.2016 AG gesamt AG Industrie Sinkendes Stellenangebot im Kanton Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), Credit Suisse
  9. 9. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst9 Anhaltender Strukturwandel
  10. 10. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst10 Aargauer Industrie: Maschinen, Elektronik und Metall dominieren Beschäftigung, Anteile an der Industrie; Kanton Aargau (2014) Elektrotechnik (15%) Metallerzeugnisse (12%) Maschinenbau (10%) Elektronik (10%) Pharma (10%) Chemie (6%) Kunststoff (6%) Metallerzeugung (2%) Übrige Industrie (29%) MEM-Industrie Quelle: Bundesamt für Statistik, Credit Suisse
  11. 11. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst11 Produktivitätsgewinne dank Chemie und Pharma Wachstum der Arbeitsproduktivität; Schweiz, 2000–2014Chemie Pharma Gesamtindustrie Druck Elektronik Papier Holz Textil Metallerzeugung Elektrotechnik Maschinenbau Metallerzeugnisse Kunststoff -20% 0% 20% 40% 60% 80% 100% MEM-Industrie Quelle: Bundesamt für Statistik, Credit Suisse
  12. 12. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst12 Wachstum und Gewicht der Aargauer Industriebranchen Kreisgrösse: Anteil an der kantonalen Industriebeschäftigung Wachstum: Grosse Unterschiede je nach Branche Es zeichnen sich gegenläufige Entwicklungen ab Chemie Pharma Kunststoff Metallerzeugung Metallerzeugnisse Elektronik Elektrotechnik Maschinenbau -15% -10% -5% 0% 5% 10% 15% 20% 25% -10% -5% 0% 5% 10% 15% MEM-Industrie Quelle: Bundesamt für Statistik, Credit Suisse Beschäftigungswachstum2011–2014 Anteil an Industriebeschäftigung: Abweichung vom Landesdurchschnitt
  13. 13. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst13 Überdurchschnittliche Position Maschinenbau Pharma Kunststoff Metallerzeugung Metallerzeugnisse Elektronik Elektrotechnik Chemie -15% -10% -5% 0% 5% 10% 15% -10% -5% 0% 5% 10% 15% Wachstum und Gewicht der Aargauer Industriebranchen im Vergleich zur Schweiz Kreisgrösse: Anteil an der kantonalen Industriebeschäftigung Wachstum: Branchen mit Vorteilen im Vergleich zur Schweiz Quelle: Bundesamt für Statistik, Credit Suisse MEM-Industrie Anteil an Industriebeschäftigung: Abweichung vom Landesdurchschnitt Beschäftigungswachstum2011–2014 AbweichungvomLandesdurchschnitt
  14. 14. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst14 Überdurchschnittliche Position MetallerzeugnisseMaschinenbau Elektronik Elektrotechnik Chemie Kunststoff Metallerzeugnisse Metallerzeugnisse Maschinenbau Pharma -15% -5% 5% 15% -10% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% Aarau Baden Freiamt Mutschellen Brugg/Zurzach Fricktal Wachstum und Gewicht der regionalen Industriebranchen im Vergleich zur Schweiz Kreisgrösse: Anteil an der regionalen Industriebeschäftigung Wachstum: Regionale Industrie-Cluster behaupten sich Grosse Unterschiede in den Aargauer Regionen Anteil an Industriebeschäftigung: Abweichung vom Landesdurchschnitt Quelle: Bundesamt für Statistik, Credit Suisse Beschäftigungswachstum2011–2014 AbweichungvomLandesdurchschnitt
  15. 15. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst15 Branchenschwerpunkte prägen die regionale Wertschöpfung Wertschöpfung (BIP) pro Beschäftigten in 1000 CHF, 110 Wirtschaftsregionen Zürich Bern Luzern Schwyz Zug Fribourg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau St.Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sion Neuchâtel Genève Delémont Altdorf Sarnen Stans Glarus Appenzell >200 180 – 200 160 – 180 155 – 160 150 – 155 140 – 150 130 – 140 120 – 140 <120 Quelle: Bundesamt für Statistik, Credit Suisse
  16. 16. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst16 80 90 100 110 120 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 (H1) Gesamtwirtschaft Gesamtindustrie MEM-Industrie Kunststoff Chemie Pharma Beschäftigung Schweiz (Vollzeitäquivalente), Index 100 = 2010 2015 bis 2016: Frankenschock schlägt auf Beschäftigung Quelle: Bundesamt für Statistik, Credit Suisse
  17. 17. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst17 Risiken überwiegen in der Industrie auch in den nächsten Jahren Chancen-Risiken-Bewertung 2016, synthetischer Indikator, Gesamtwirtschaft = 0 -3 -2 -1 0 1 2 3 Informatikdienste Pharma Unternehmensdienstl. Grosshandel Lebensmittel Elektrotechnik Elektronik Detailhandel Chemie Maschinenbau Kunststoff Metallerzeugnisse Metallerzeugung DruckundVerlag Durchschnittliche Bewertung MEM-Industrie Quelle: Credit Suisse
  18. 18. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst18 Bewährte Rezepte und Zukunftstrends
  19. 19. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst19 Steigerung Innovation 0% 25% 50% 75% 100% Auslagerung ins Ausland Verstärker Import von Vorleistungen Entwicklung neuer Produkte/ Dienstleistungen Investitionen in Mitarbeitende Einführung neuer Technologien mittel bis sehr wichtig unwichtig Wichtigkeit von Massnahmen zur Bekämpfung von Standortnachteilen der Schweiz; Anteil der befragten Industrie-KMU in %, Kanton Aargau Industrie reagiert mit Innovation auf Standortnachteile Investitionen in neue Technologien, Mitarbeitende und Entwicklung Quelle: Credit Suisse KMU-Umfrage 2016
  20. 20. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst20 Zukunftstrend: Ungebrochenes Interesse an Industrie 4.0 Definition Industrie 4.0: Verschmelzung von Industrie und Informatik Google-Anfragen (standardisiert), Suchbegriff «Industrie 4.0» 0 20 40 60 80 100 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Quelle: Google Trends
  21. 21. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst21 Rettet das vierte industrielle Zeitalter die Industrie? Industrie 4.0 hat grosses Potenzial für Steigerung von Wertschöpfung und Effizienz Mechanische Produktion Wasser- und Dampfkraft Massenproduktion Elektrifizierung Automatisierung Computer und Roboter Digitalisierung Verschmelzung von Industrie und Informatik Industrie 4.0 Industrie 3.0 Industrie 2.0 Industrie 1.0 Quelle: Credit Suisse
  22. 22. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst22 Produktion Industrie 4.0: Die intelligente Fabrik im Internet der Dinge Wertschöpfungskette wird zum Wertschöpfungsnetzwerk Echtzeitaustausch im Wertschöpfungsnetzwerk Lieferanten Logistik Wartung Kunden Forschung Quelle: Credit Suisse Selbstorganisation lernender Maschinen
  23. 23. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst23 Nutzung neuster digitaler Technologien – sich selbst organisierende Produktionssysteme, Big-Data-Auswertungen, Vernetzung von Maschinen über das Internet Anteil der befragten Industrie-KMU in % 44% 23% 33% 47% 27% 26%mittel bis sehr stark etwas gar nicht Mehrheit der Aargauer Industrie-KMU setzt auf Industrie 4.0 Aargauer Industrie nutzt Industrie 4.0 stärker als die Schweiz Quelle: Credit Suisse KMU-Umfrage 2016 Schweiz Kanton Aargau
  24. 24. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst24 Fazit: Eine kleinere, aber kräftigere Industrie Aargauer Wirtschaft setzt auf Innovation und Digitalisierung Hervorragende Rahmenbedingungen: 3. Rang Standortqualitätsindikator Verbreiteter Einsatz neuer Technologien/Industrie 4.0 Pharmaindustrie als aufstrebendes Standbein Robuste MEM-Industrie im schweizweiten Vergleich Hohe Erstellungskosten, starker Franken Schleichender Beschäftigungsabbau in zahlreichen Branchen Geringere Nachfrage nach MEM-Erzeugnissen Cluster als regionale Klumpenrisiken
  25. 25. 26.10.2016 NAB Regionalstudie 2016 – Simon Hurst25 Disclaimer Dieses Dokument dient nur zu Informationszwecken. Es bedeutet kein Angebot und keine Aufforderung seitens der NEUEN AARGAUER BANK AG zum Kauf oder Verkauf von Wertschriften. Hinweise auf die frühere Performance stellen keine Garantie für positive Entwicklungen in der Zukunft dar. Die Analysen und Schlussfolgerungen in diesem Dokument wurden durch die NEUE AARGAUER BANK AG erarbeitet und könnten vor ihrer Weitergabe an die Kunden der NEUEN AARGAUER BANK AG bereits für Transaktionen von Gesellschaften der CREDIT SUISSE GROUP verwendet worden sein. Die in diesem Dokument vertretenen Ansichten sind diejenigen der NEUEN AARGAUER BANK AG zum Zeitpunkt der Drucklegung, eine Änderung der vertretenen Ansichten bleibt vorbehalten. Die NEUE AARGAUER BANK AG übernimmt keine Haftung für Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen könnten. Im weiteren übernimmt die NEUE AARGAUER BANK AG keine Gewähr bezüglich der Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungsäusserungen können eine individuelle, die persönlichen Verhältnisse und Bedürfnisse des Empfängers berücksichtigende Beratung nicht ersetzen.

×