Susanne Thoma, Dipl.-Pol. Politikmanagement online München, 28.2.2011 100 Jahre Weltfrauentag Frauenrechte in Deutschland
1850 vom Preußische Landtag erlassen: Verbot der politischen Betätigung <ul><li>§ 8: Für Vereine, welche bezwecken, politi...
Formen des Ausschlusses - Kein Wahlrecht bis zum Ende des Kaiserreichs <ul><li>Frauen fehle es an der „ natürlichen Qualif...
„ Dem Reich der Freiheit werb' ich Bürgerinnen“ (die Bürgerlichen) <ul><li>Louise Otto-Peters  (1819 - 1895) </li></ul><ul...
Deutscher Verein für Frauenstimmrecht 1902 in Hamburg (die Radikalen) <ul><li>Anita Augspurg  (1857 - 1943),  Lida Gustava...
Kampf gegen den Kapitalismus  (die Proletarierinnen) <ul><li>Clara Zetkin  (1857 – 1933) </li></ul><ul><ul><li>revolutionä...
Transnationale Verbindungen <ul><li>Vorbild Suffragetten in England  und USA </li></ul><ul><li>1888 internationaler Frauen...
1. Internationaler Frauentag 19. März 1911  <ul><li>Dänemark, Deutschland, Österreich, Ungarn, Schweiz </li></ul><ul><li>V...
1919:  17 Mio. deutsche Frauen dürfen zum ersten Mal  wählen  und  gewählt  werden.
&quot;Alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften sind fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten, allgemeinen Wahlrecht ...
Frauen im Parlament <ul><li>  Als erste Frau in einem deutschen Parlament spricht am 19. Februar  1919  Marie Juchacz  aus...
Frauen im Parlament <ul><li>300 Frauen kandidierten.  </li></ul><ul><li>37 Frauen von insgesamt 423 Abgeordnete werden gew...
Nationalsozialismus 1933 - 1945 <ul><li>Systematische  Verdrängung  von Frauen aus allen öffentlichen Bereichen und Ämtern...
Bundesrepublik Deutschland <ul><li>Elisabeth Selbert  ist  1 von 4 Frauen im  parlamentarischen Rat (1948) </li></ul><ul><...
Demokratischer Frauenbund  Deutschland ab 1949 <ul><li>Delegierte der antifaschistischen Frauenausschüsse aus der 811 Sowj...
Hilde Benjamin Deutsche Demokratische Republik <ul><li>Ab 1953 Justizministerin </li></ul><ul><li>Im Volksmund „Blutige Hi...
Elisabeth Schwarzhaupt wird 1961 die erste Ministerin der BRD <ul><li>„ Wir gehen hier nicht eher weg, bevor unsere Forder...
1968:  Es bildete sich mit dem  „Aktionsrat zur Befreiung der Frauen&quot;  und dem  „Weiberrat&quot;  eine neue feministi...
Kurioses <ul><li>„ Jede Frau, die es wagen sollte mit Hosen in den Bundestag zu kommen, werde ich umgehen  hinaus werfen ....
„ Glauben Sie, man hätte mich sonst genommen?“ <ul><li>Annemarie Renger ,  1. Bundestagspräsidentin 1972 </li></ul><ul><li...
1972:  Gesetzliche Einführung der  Fristenregelung in der DDR : Jede Frau kann über die Unterbrechung der Schwangerschaft ...
1977 :  Frauen dürfen  ohne Einwilligung  des Ehemannes einer  beruflicher Tätigkeit  nachgehen.
GRÜNE und Frauenbewegung <ul><li>Parteigründung  war stark von der Frauenbewegung getragen </li></ul><ul><li>Frauenquote: ...
1986:  Die Deutsche Lufthansa erlaubt nach feministischem Protest erstmals zwei Frauen die  Piloten-Ausbildung .
1989 :  Frauenaufbruch  und   Manifest autonome Frauenbewegung der  DDR . Daraus geht später der  Unabhängige Frauenverban...
1990:  Erstmals wird eine Frau  Rektorin an einer deutsche Universität  - der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.
1992:  Das Bundesverfassungsgericht kippt das  Nachtarbeitsverbot  für Frauen. Der angebliche Schutz war mit geringerem Lo...
1992:  Frauenstreiktag  - „Die Wiederherstellung eines  großen Deutschlands findet auf Kosten von Flüchtlingen, auf Kosten...
1994:  Jutta Limbach wird  die erste  Präsidentin des Bundesverfassungsgerichtes .
1995:  Der Bundesgerichtshof entscheidet, dass Getränke  nicht länger  als 'Busengrapscher' und 'Schlüpferstürmer'  vermar...
1997: Vergewaltigung in der Ehe wird strafbar .
2002:  Das  'Wegweisungsgesetz'  tritt in Kraft. Die Polizei kann nun gewalttätige Männer aus der Wohnung entfernen.
2005:  Angela Merkel wird erste   Bundeskanzlerin .
2006:  Charlotte Knobloch  wird als erste Frau  Vorsitzende des Zentralrats der Juden  in Deutschland.
2006:  Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) – umgangssprachlich auch  Antidiskriminierungs-gesetz  genannt - wird ...
2008:  Barbara Stamm wird erste  Präsidentin des  Bayerischen Landtages .
 
Bayerischer Landtag 16. WP <ul><li>1 von 5 Vize- präsidentInnen  weiblich </li></ul><ul><li>1 Landtagspräsidentin </li></u...
Regierungsverantwortung in Bayern heute <ul><li>In der bayerischen Staatsregierung sind Frauen mit  unter 28 %  vertreten....
Es gibt also noch viel zu tun!
100 Jahre Weltfrauentag - Frauenrechte
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

100 Jahre Weltfrauentag - Frauenrechte

3.352 Aufrufe

Veröffentlicht am

Frauenrechte und Internationaler Frauentag in Deutschland

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

100 Jahre Weltfrauentag - Frauenrechte

  1. 1. Susanne Thoma, Dipl.-Pol. Politikmanagement online München, 28.2.2011 100 Jahre Weltfrauentag Frauenrechte in Deutschland
  2. 2. 1850 vom Preußische Landtag erlassen: Verbot der politischen Betätigung <ul><li>§ 8: Für Vereine, welche bezwecken, politische Gegenstände in Versammlungen zu erörtern, gelten außer vorstehenden Bestimmungen nachstehende Beschränkungen: a) sie dürfen keine Frauenspersonen , Schüler und Lehrlinge als Mitglieder aufnehmen ; b) ... Frauenspersonen, Schüler und Lehrlinge dürfen den Versammlungen und Sitzungen solcher politischen Vereine nicht beiwohnen . ... </li></ul>
  3. 3. Formen des Ausschlusses - Kein Wahlrecht bis zum Ende des Kaiserreichs <ul><li>Frauen fehle es an der „ natürlichen Qualifikation “, die sie zur Ausübung staatsbürgerlicher Rechte befähigt. (Immanuel Kant) </li></ul><ul><li>Frauen mangele es an Bildung . (August Ludwig Schlözer und Theodor Gottlieb von Hippel) </li></ul><ul><li>Die Frau habe als Ehefrau ihr eigenes Leben zugunsten ihres Mannes aufgegeben und brauche deshalb keine eigenen Rechte . (Gottlieb Fichte) </li></ul>
  4. 4. „ Dem Reich der Freiheit werb' ich Bürgerinnen“ (die Bürgerlichen) <ul><li>Louise Otto-Peters (1819 - 1895) </li></ul><ul><li>gilt als Gründerin der 1. Deutschen Frauenbewegung </li></ul><ul><li>„ Die Teilnahme der Frauen an den Interessen des Staates ist nicht ein Recht, sondern eine Pflicht.“ </li></ul><ul><li>Soziale Reformbewegung </li></ul>
  5. 5. Deutscher Verein für Frauenstimmrecht 1902 in Hamburg (die Radikalen) <ul><li>Anita Augspurg (1857 - 1943), Lida Gustava Heymann (1868 – 1943) und Minna Cauer (1841 – 1922), Hedwig Dohm (1831 – 1919) </li></ul><ul><li>Treten für die volle politische Gleichberechtigung ein. </li></ul>
  6. 6. Kampf gegen den Kapitalismus (die Proletarierinnen) <ul><li>Clara Zetkin (1857 – 1933) </li></ul><ul><ul><li>revolutionär-marxistische Fraktion </li></ul></ul><ul><ul><li>gilt als prägende Initiatorin des Internationalen Frauentages </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Die Emanzipation der Frau wie die des ganzen Menschengeschlechtes wird ausschließlich das Werk der Emanzipation der Arbeit vom Kapital sein. Nur in der sozialistischen Gesellschaft werden die Frauen wie die Arbeiter in den Vollbesitz ihrer Rechte gelangen.“ </li></ul></ul>
  7. 7. Transnationale Verbindungen <ul><li>Vorbild Suffragetten in England und USA </li></ul><ul><li>1888 internationaler Frauenrat </li></ul><ul><li>Internationale Zeitschrift der Frauenbewegung </li></ul><ul><li>1904 Internationaler Frauenkongress in Berlin - Internationale Stimmrechtsvereinigung der bürgerlichen Frauen </li></ul><ul><li>1910 Kopenhagen, Kongress der Sozialistinnen </li></ul>
  8. 8. 1. Internationaler Frauentag 19. März 1911 <ul><li>Dänemark, Deutschland, Österreich, Ungarn, Schweiz </li></ul><ul><li>Vor dem 1. Weltkrieg Friedensbemühungen </li></ul><ul><li>Vor dem 2. Weltkrieg eng mit den ArbeiterInnenkämpfen verbunden </li></ul><ul><li>Ab den 70-er Jahren: neue Frauenbewegung und Tag der Frauensolidarität - Gewerkschaften </li></ul>
  9. 9. 1919: 17 Mio. deutsche Frauen dürfen zum ersten Mal wählen und gewählt werden.
  10. 10. &quot;Alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften sind fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten, allgemeinen Wahlrecht ... für alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen zu vollziehen.&quot; <ul><li>Aufruf an das Deutsche Volk vom Rat der Volksbeauftragten </li></ul><ul><li>Frauenwahlrecht in Deutschland mit Datum vom 12.11.1918 verankert </li></ul>
  11. 11. Frauen im Parlament <ul><li>  Als erste Frau in einem deutschen Parlament spricht am 19. Februar 1919 Marie Juchacz aus Berlin: </li></ul><ul><li>„ Was diese Regierung getan hat, das war eine Selbstverständlichkeit : sie hat den Frauen gegeben, was ihnen bis dahin zu Unrecht vorenthalten worden ist.“ </li></ul>
  12. 12. Frauen im Parlament <ul><li>300 Frauen kandidierten. </li></ul><ul><li>37 Frauen von insgesamt 423 Abgeordnete werden gewählt. </li></ul><ul><li>25 Frauen gehören zu den beiden sozialdemokratischen Parteien. </li></ul>
  13. 13. Nationalsozialismus 1933 - 1945 <ul><li>Systematische Verdrängung von Frauen aus allen öffentlichen Bereichen und Ämtern durch die NSDAP. </li></ul><ul><li>Die Frauenorganisationen werden zerschlagen . </li></ul><ul><li>Verbot, Internationalen Frauentag zu begehen. </li></ul>
  14. 14. Bundesrepublik Deutschland <ul><li>Elisabeth Selbert ist 1 von 4 Frauen im parlamentarischen Rat (1948) </li></ul><ul><li>Ihre Formulierung für das 1949 verabschiedete Grundgesetz „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ löst Sturm der Empörung aus. </li></ul>
  15. 15. Demokratischer Frauenbund Deutschland ab 1949 <ul><li>Delegierte der antifaschistischen Frauenausschüsse aus der 811 Sowjetischen Besatzungszone und 104 Frauen aus den westlichen Sektoren </li></ul><ul><li>In der BRD 1952 verboten </li></ul>
  16. 16. Hilde Benjamin Deutsche Demokratische Republik <ul><li>Ab 1953 Justizministerin </li></ul><ul><li>Im Volksmund „Blutige Hilde“ genannt, da für eine Reihe von Todesurteilen verantwortlich. </li></ul><ul><li>Schuf Familiengesetz </li></ul><ul><ul><li>Gleichstellung ehelich und nichteheliche Kinder </li></ul></ul><ul><ul><li>Förderung der Berufstätigkeit von Frauen </li></ul></ul>
  17. 17. Elisabeth Schwarzhaupt wird 1961 die erste Ministerin der BRD <ul><li>„ Wir gehen hier nicht eher weg, bevor unsere Forderung nach einer Ministerin erfüllt ist“. (Helene Weber) </li></ul><ul><li>Adenauer: „In diesem Kreis sind auch Sie ein Herr .“ </li></ul>
  18. 18. 1968: Es bildete sich mit dem „Aktionsrat zur Befreiung der Frauen&quot; und dem „Weiberrat&quot; eine neue feministisch orientierte Frauenbewegung.
  19. 19. Kurioses <ul><li>„ Jede Frau, die es wagen sollte mit Hosen in den Bundestag zu kommen, werde ich umgehen hinaus werfen .“ (Bundestagvizepräsident Jäger, CSU im Jahr 1970) </li></ul>
  20. 20. „ Glauben Sie, man hätte mich sonst genommen?“ <ul><li>Annemarie Renger , 1. Bundestagspräsidentin 1972 </li></ul><ul><li>Sie ist die erste Frau der Welt an der Spitze eines frei gewählten Parlaments. </li></ul><ul><li>Sie hat sich selbst vorgeschlagen. </li></ul>
  21. 21. 1972: Gesetzliche Einführung der Fristenregelung in der DDR : Jede Frau kann über die Unterbrechung der Schwangerschaft in den ersten zwölf Wochen selbst entscheiden.
  22. 22. 1977 : Frauen dürfen ohne Einwilligung des Ehemannes einer beruflicher Tätigkeit nachgehen.
  23. 23. GRÜNE und Frauenbewegung <ul><li>Parteigründung war stark von der Frauenbewegung getragen </li></ul><ul><li>Frauenquote: Alle ungeraden Plätze auf Wahllisten Frauen vorbehalten. </li></ul><ul><li>1984: Bundestagsfraktion durch das &quot; Feminat &quot; angeführt </li></ul><ul><li>Geschlechtergerechtigkeit als Grundlage in allen Politikfeldern </li></ul>
  24. 24. 1986: Die Deutsche Lufthansa erlaubt nach feministischem Protest erstmals zwei Frauen die Piloten-Ausbildung .
  25. 25. 1989 : Frauenaufbruch und Manifest autonome Frauenbewegung der DDR . Daraus geht später der Unabhängige Frauenverband (UFV) hervor.
  26. 26. 1990: Erstmals wird eine Frau Rektorin an einer deutsche Universität - der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.
  27. 27. 1992: Das Bundesverfassungsgericht kippt das Nachtarbeitsverbot für Frauen. Der angebliche Schutz war mit geringerem Lohn verbunden.
  28. 28. 1992: Frauenstreiktag - „Die Wiederherstellung eines großen Deutschlands findet auf Kosten von Flüchtlingen, auf Kosten der ‘anderen‘ der Schwachen, der Armen UND AUF KOSTEN VON FRAUEN statt. Deshalb rufen wir auf zu einem Frauenstreik!“
  29. 29. 1994: Jutta Limbach wird die erste Präsidentin des Bundesverfassungsgerichtes .
  30. 30. 1995: Der Bundesgerichtshof entscheidet, dass Getränke nicht länger als 'Busengrapscher' und 'Schlüpferstürmer' vermarktet werden dürfen. Grund: &quot;Die Würde der Frau wird verletzt.&quot;  
  31. 31. 1997: Vergewaltigung in der Ehe wird strafbar .
  32. 32. 2002: Das 'Wegweisungsgesetz' tritt in Kraft. Die Polizei kann nun gewalttätige Männer aus der Wohnung entfernen.
  33. 33. 2005: Angela Merkel wird erste Bundeskanzlerin .
  34. 34. 2006: Charlotte Knobloch wird als erste Frau Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland.
  35. 35. 2006: Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) – umgangssprachlich auch Antidiskriminierungs-gesetz genannt - wird verabschiedet.
  36. 36. 2008: Barbara Stamm wird erste Präsidentin des Bayerischen Landtages .
  37. 38. Bayerischer Landtag 16. WP <ul><li>1 von 5 Vize- präsidentInnen weiblich </li></ul><ul><li>1 Landtagspräsidentin </li></ul><ul><li>1 Fraktionsvorsitzende (B‘90/ GRÜNE) </li></ul><ul><li>12 Ausschüsse, davon 3 weibliche Vorsitzende </li></ul>
  38. 39. Regierungsverantwortung in Bayern heute <ul><li>In der bayerischen Staatsregierung sind Frauen mit unter 28 % vertreten. </li></ul>
  39. 40. Es gibt also noch viel zu tun!

×