SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 129
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Öffentlichkeitsarbeit von Schulen 
und Social Media 
Philippe Wampfler 
Zürich, 25. November 2014 
phwa.ch/impulsms
We tend to overestimate 
the effect of a technology 
in the short run and 
» underestimate the effect in 
the long run. Roy Amara 
Amara‘s Law
Nutzen 
Einsatz von Neuen Medien 
Nutzung
Ablauf
Teil 1 
Social Media und der 
Kontrollverlust
Profile 
Inhalte 
Beziehungen
Datenvernichtung 
]KDZBBBLQGG
Die These vom Kontrollverlust besagt, 
dass wir zunehmend die Kontrolle über 
Daten und Inhalte im Internet verlieren. 
Betroffen ist jede Form der 
Informationskontrolle: Staatsgeheimnisse, 
Datenschutz, Urheberrecht, 
Public Relations, sowie die 
Komplexitätsreduktion durch 
Institutionen. 
Michael Seemann, ctrl-verlust.net
Die Klassenfahrt kann voller kultureller 
Höhepunkte und pädagogisch wertvoller 
Programmpunkte gewesen sein. Aber 
wenn die besorgte Mutter auf Facebook 
nur Fotos findet, auf denen Alkohol und 
Nikotin eine prominente Rolle 
einnehmen? Die Schule verliert als 
Institution das Quasi-Monopol auf die 
Kommunikation zwischen Außenwelt 
und Schule. 
Jöran Muuß-Merholz; Artikel auf phwa.ch/caschur
1. Man kann nicht nicht in 
sozialen Netzwerken präsent 
sein. 
2. Die Präsenz kann nur gepflegt 
werden oder nicht.
Teil 2 
Schulische Öffentlichkeitsarbeit 
mit Social Media
top-down / bottom-up
Kommunikation ist 
Schulentwicklung
Beispiele schulischer 
Öffentlichkeitsarbeit 
in Social Media
ShitStorM 
Skala 
WindStärke Wellengang Social Media Medien-echo 
0 Windstille völlig ruhige, 
glatte See 
Kein kritischen Rückmeldungen. Keine Medienberichte. 
1 leiser Zug ruhige, gekräu-selte 
See 
Vereinzelt Kritik von Einzelpersonen ohne 
Resonanz. 
Keine Medienberichte. 
2 schwache 
brise 
schwach be-wegte 
See 
Wiederholte Kritik von Einzelpersonen. 
Schwache Reaktionen der Community auf 
dem gleichen Kanal. 
Keine Medienberichte. 
3 frische brise mässig bewegte 
See 
Andauernde Kritik von Einzelpersonen. Zuneh-mende 
Reaktionen der Community. Verbreitung 
auf weiteren Kanälen. 
Interesse von Medienschaffenden 
geweckt. Erste Artikel in Blogs und 
Online-Medien. 
4 starker Wind grobe See Herausbildung einer vernetzten Protestgruppe. 
Wachsendes, aktives Follower-Publikum auf 
allen Kanälen. 
Zahlreiche Blogs und Berichte in 
Online Medien. Erste Artikel in 
Print-Medien. 
5 Sturm hohe See Protest entwickelt sich zur Kampagne. Grosser 
Teil des wachsenden Publikums entscheidet sich 
fürs Mitmachen. Pauschale, stark emotionale 
Anschuldigungen, kanalübergreifende Ketten-reaktion. 
Ausführliche Blog-Beiträge. 
Follow-Up-Artikel in Online- 
Medien. Wachsende Zahl Artikel in 
klassischen Medien (Print, Radio, 
TV). 
6 orkan schwere See Ungebremster Schneeball-Effekt mit aufge-peitschtem 
Publikum. Tonfall mehrheitlich 
aggressiv, beleidigend, bedrohend. 
Top-Thema in Online-Medien. 
intensive Berichterstattung in allen 
Medien. 
Der »Shitstorm« 
feinheit.ch
Social Media in der 
Schulentwicklung und 
Öffentlichkeitsarbeit
Profil der Schule ergibt sich 
durch Interaktionen
Strategien beim Einsatz von Social Media
Dialog als Herausforderung
Zeit 
© Clinton Menander
Schulische Kommunikation 
{Lehrpersonen 
Schülerinnen und Schüler } Erziehungsverantwortliche 
Öffentlichkeit { }
Schulentwicklung bedeutet 
Kommunikation in einer / in allen der 
vier Gemeinschaften
Profil der Schule setzt sich aus den 
Profilen der Menschen zusammen, die 
an der Schule aktiv sind
Vermischung der 
Kommunikationsebenen
(1) Interner Einsatz von Social Media 
Email/SMS → Intranet 
(2) Beteiligung an offiziellen Profilen 
z.B. Präsentation von Arbeiten 
(3) Inhalte klar kommunizieren 
Aufbau von Vertrauen
Schulprofile in Social Media 
Empfehlungen
(1) Homepage ist Basis
(2) Schulleitung ist zuständig
(3) attraktive Inhalte
(4) negatives Feedback 
aufnehmen und umlenken
(5) klare Funktion in 
Kommunikationsstrategie
(7) interessante 
Inhalte 
interessantes 
Feedback
(8) Good Practice
(9) Lehrpersonen in 
sozialen Netzwerken
Teil 3 
Podiumsdiskussion
Mein Vater findet Twitter 
unmöglich. Er sagt: 
»Warum würde ich 
jemandem erzählen wollen, 
was ich gegessen habe, 
das ist doch privat?!« 
Und ich antworte: »Warum 
sollte ich überhaupt etwas 
essen, wenn ich nicht 
jemandem davon erzählen 
könnte?« 
Lena Dunham
Coca-Cola Social Media Guard 
USA, 2014 - Quelle: phwa.ch/cocacola
Teil 4 
Auswirkungen von Social Media 
auf den Schulalltag
Teil 1 
Was bedeutet »lernen«?
Bildung ist die individuell-kollaborative 
Erstellung von Konzepten mit dem 
Ziel, dass jedermensch die Welt 
fortlaufend verstehen und verändern 
kann. 
- Jean-Pol Martin, 2014 
»
Konstruktivismus 
Ich und die Welt
Konnektivismus 
Arbeit in Netzwerken
Was müssen 
Jugendliche lernen?
Kompetenz 1 
Vorbereitung aufs Studium
Kompetenz 2 
Vorbereitung aufs Berufsleben
Autos
Melkroboter
Kompetenz 3 
mündiges Mitglied der Gesellschaft
Das Standardisierungsproblem
(1) Lernen ist nicht standardisierbar 
(2) Menschen sind nicht standardisierbar 
(3) Maschinen arbeiten standardisiert
Teil 2 
Wie lernen Jugendliche mit Smartphones?
Teil 3 
Herausforderungen
Teil 3 
Herausforderungen
Verstehen, warum sie tun, was sie tun
Verstehen, was Geräte und Apps tun
Konzentration
Schlafen
problematisches 
Verhalten 
problematische 
Mediennutzung
Herausforderung 4 
Resilienz
Herausforderung 7 
Über Probleme sprechen
Herausforderung 8 
Den Wert von Geduld lernen
Herausforderung 9 
Beziehungen online und offline pflegen
Herausforderung 10 
anders sein als alle anderen
Herausforderung 1 
Genuss, Bedürfnisse, Gesundheit
Herausforderung 2 
Verstehen, warum wir tun, was wir tun
Herausforderung 3 
Verstehen, was unsere Geräte tun
Autos
Melkroboter
Die Rolle von 
Algorithmen
Herausforderung 4 
Resilienz
problematisches 
Verhalten 
problematische 
Mediennutzung
Herausforderung 5 
Schlafen
Herausforderung 6 
Konzentration
Herausforderung 7 
Über Probleme sprechen
Herausforderung 8 
Den Wert von Geduld lernen
Herausforderung 9 
Beziehungen online und offline pflegen
Herausforderung 10 
anders sein als alle anderen
Teil 4 
Jugendliche begleiten
Paradox der 
Privatsphäre 
Eltern 
verletzen PS 
Jugendliche 
schützen PS 
nicht 
?
Vertrauen statt Kontrolle
digitale Pausen anbieten
Medienkompetenz anstreben
»Digital Natives«
Herausforderung 10 
anders sein als alle anderen
Erfahrungen, Tipps 
und Prognosen 
III. 
Probleme 
Philippe Wamp!er
Richard David Precht 
ORF heute konkret, 16. Oktober 2014 
Quelle: facebook.com/heutekonkret
Die Angst, etwas zu verpassen 
FOMO
FOMO 
Grundbedürfnisse 
Autonomie 
Kompetenz 
Geliebt-Werden
Phubbing
Positivitätsfilter
Blickkontakt
Ablenkung
Digitale Einsamkeit
Grund 1: Ablenkung 
Cybermobbing
Lösungen
Recht am eigenen Bild 
Philippe Wamp!er
anderen als Menschen begegnen
Digitale Pause
Offenheit
Vorurteilen begegnen
Information 
Mahlzeiten ohne Smartphone
Ziele setzen
Danke! 
Folien: 
Kontakt: 
phwa.ch/impulsms 
wampfler@schulesocialmedia.ch 
+41 78 704 29 29 
phwampfler

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Von kleinen Gesprächen zu großen Öffentlichkeiten
Von kleinen Gesprächen zu großen ÖffentlichkeitenVon kleinen Gesprächen zu großen Öffentlichkeiten
Von kleinen Gesprächen zu großen ÖffentlichkeitenChristian Katzenbach
 
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?Hagen Management
 
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen BundeswehrSocial-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen BundeswehrSimone Janson
 
Reiz Neues Netz Bamberg 2009
Reiz Neues Netz Bamberg 2009Reiz Neues Netz Bamberg 2009
Reiz Neues Netz Bamberg 2009Jan Schmidt
 
Präsentation_Dr_ Benedikt_Koehler
Präsentation_Dr_ Benedikt_KoehlerPräsentation_Dr_ Benedikt_Koehler
Präsentation_Dr_ Benedikt_Koehlerethority
 
Social Media - Hype oder (r)evolution?
Social Media - Hype oder (r)evolution? Social Media - Hype oder (r)evolution?
Social Media - Hype oder (r)evolution? Peter Parycek
 
Mein Social-Media Vortrag beim Bauer-Pharma-Symposium
Mein Social-Media Vortrag beim Bauer-Pharma-SymposiumMein Social-Media Vortrag beim Bauer-Pharma-Symposium
Mein Social-Media Vortrag beim Bauer-Pharma-SymposiumSimone Janson
 
Internet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, KonsequenzenInternet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, KonsequenzenJan Schmidt
 
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe, Facebook für die Kommuni...
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe,  Facebook für die Kommuni...Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe,  Facebook für die Kommuni...
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe, Facebook für die Kommuni...Stefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
Social Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen AlltagSocial Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen AlltagJakob Steinschaden
 
11 Zugänge zu Social Media in der Schule
11 Zugänge zu Social Media in der Schule11 Zugänge zu Social Media in der Schule
11 Zugänge zu Social Media in der SchulePhilippe Wampfler
 
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008Jan Schmidt
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5somed
 

Was ist angesagt? (19)

Von kleinen Gesprächen zu großen Öffentlichkeiten
Von kleinen Gesprächen zu großen ÖffentlichkeitenVon kleinen Gesprächen zu großen Öffentlichkeiten
Von kleinen Gesprächen zu großen Öffentlichkeiten
 
SocialeNetwork
SocialeNetworkSocialeNetwork
SocialeNetwork
 
Communities von Communities
Communities von CommunitiesCommunities von Communities
Communities von Communities
 
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
 
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen BundeswehrSocial-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
Social-Media Workshop beim Zentrum Innere Führung der Deutschen Bundeswehr
 
Reiz Neues Netz Bamberg 2009
Reiz Neues Netz Bamberg 2009Reiz Neues Netz Bamberg 2009
Reiz Neues Netz Bamberg 2009
 
Präsentation_Dr_ Benedikt_Koehler
Präsentation_Dr_ Benedikt_KoehlerPräsentation_Dr_ Benedikt_Koehler
Präsentation_Dr_ Benedikt_Koehler
 
Social Media - Hype oder (r)evolution?
Social Media - Hype oder (r)evolution? Social Media - Hype oder (r)evolution?
Social Media - Hype oder (r)evolution?
 
Mein Social-Media Vortrag beim Bauer-Pharma-Symposium
Mein Social-Media Vortrag beim Bauer-Pharma-SymposiumMein Social-Media Vortrag beim Bauer-Pharma-Symposium
Mein Social-Media Vortrag beim Bauer-Pharma-Symposium
 
Internet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, KonsequenzenInternet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
Internet - Entwicklung, Praktiken, Konsequenzen
 
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe, Facebook für die Kommuni...
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe,  Facebook für die Kommuni...Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe,  Facebook für die Kommuni...
Daniel Bayer: Die Zielgruppe wird zur Dialoggruppe, Facebook für die Kommuni...
 
Social Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen AlltagSocial Media im pädagogischen Alltag
Social Media im pädagogischen Alltag
 
Facebook, Twitter & Co
Facebook, Twitter & CoFacebook, Twitter & Co
Facebook, Twitter & Co
 
Trends in der Kommunikation
Trends in der KommunikationTrends in der Kommunikation
Trends in der Kommunikation
 
11 Zugänge zu Social Media in der Schule
11 Zugänge zu Social Media in der Schule11 Zugänge zu Social Media in der Schule
11 Zugänge zu Social Media in der Schule
 
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
Persönliche Öffentlichkeiten Berlin 2008
 
090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5090525 Meshed Rolfluehrs5
090525 Meshed Rolfluehrs5
 
Christina Beck: Wissenschaftskommunikation im Internet
Christina Beck: Wissenschaftskommunikation im InternetChristina Beck: Wissenschaftskommunikation im Internet
Christina Beck: Wissenschaftskommunikation im Internet
 
Der Lehrling als Mediensprecher
Der Lehrling als MediensprecherDer Lehrling als Mediensprecher
Der Lehrling als Mediensprecher
 

Ähnlich wie Impuls Mittelschule - Input Wampfler

Brunnen - Impuls Mittelschule
Brunnen - Impuls MittelschuleBrunnen - Impuls Mittelschule
Brunnen - Impuls MittelschulePhilippe Wampfler
 
Risiken im Umgang mit Social Media
Risiken im Umgang mit Social MediaRisiken im Umgang mit Social Media
Risiken im Umgang mit Social MediaPhilippe Wampfler
 
Präsentation Social Media Snack: Social Media in der Bildung
Präsentation Social Media Snack: Social Media in der BildungPräsentation Social Media Snack: Social Media in der Bildung
Präsentation Social Media Snack: Social Media in der BildungPhilippe Wampfler
 
Medienkompetenz vermitteln - ein Programm in 10 Schritten
Medienkompetenz vermitteln - ein Programm in 10 SchrittenMedienkompetenz vermitteln - ein Programm in 10 Schritten
Medienkompetenz vermitteln - ein Programm in 10 SchrittenPhilippe Wampfler
 
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-GuidelinesDigitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-GuidelinesPhilippe Wampfler
 
"Da Kann ja jeder kommen"
"Da Kann ja jeder kommen""Da Kann ja jeder kommen"
"Da Kann ja jeder kommen"Yussi Pick
 
10 Schritte zur Medienkompetenz
10 Schritte zur Medienkompetenz10 Schritte zur Medienkompetenz
10 Schritte zur MedienkompetenzPhilippe Wampfler
 
wob brand afternoon 12 - B2B 2.0
wob brand afternoon 12 - B2B 2.0wob brand afternoon 12 - B2B 2.0
wob brand afternoon 12 - B2B 2.0wob AG
 
Referat Tag der Medienkompetenz, 2015
Referat Tag der Medienkompetenz, 2015Referat Tag der Medienkompetenz, 2015
Referat Tag der Medienkompetenz, 2015Philippe Wampfler
 
Input Migros Clubschulen Wampfler
Input Migros Clubschulen WampflerInput Migros Clubschulen Wampfler
Input Migros Clubschulen WampflerPhilippe Wampfler
 
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...Philippe Wampfler
 
Zukunft im Zentrum - Round Table: Social Media - nur moderner Tratsch?
Zukunft im Zentrum - Round Table: Social Media - nur moderner Tratsch?Zukunft im Zentrum - Round Table: Social Media - nur moderner Tratsch?
Zukunft im Zentrum - Round Table: Social Media - nur moderner Tratsch?Simone Janson
 
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufacturP8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufacturP8 Marketing
 
Vortrag beim DSGV zum Thema Shit Storms
Vortrag beim DSGV zum Thema Shit StormsVortrag beim DSGV zum Thema Shit Storms
Vortrag beim DSGV zum Thema Shit StormsAnne Linke
 
Bildung in einer digital geprägten Kultur.
Bildung in einer digital geprägten Kultur. Bildung in einer digital geprägten Kultur.
Bildung in einer digital geprägten Kultur. Petra Grell
 
Medienerziehung
MedienerziehungMedienerziehung
Medienerziehungfriolz
 
Social media-marketing-guide-hochschulen 2013
Social media-marketing-guide-hochschulen 2013Social media-marketing-guide-hochschulen 2013
Social media-marketing-guide-hochschulen 2013Bildungswebmedia
 
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJlWeiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJlThemaTisch
 
Medtech Social Media Marketing
Medtech Social Media MarketingMedtech Social Media Marketing
Medtech Social Media MarketingRalf Hassel
 

Ähnlich wie Impuls Mittelschule - Input Wampfler (20)

Brunnen - Impuls Mittelschule
Brunnen - Impuls MittelschuleBrunnen - Impuls Mittelschule
Brunnen - Impuls Mittelschule
 
Risiken im Umgang mit Social Media
Risiken im Umgang mit Social MediaRisiken im Umgang mit Social Media
Risiken im Umgang mit Social Media
 
Präsentation Social Media Snack: Social Media in der Bildung
Präsentation Social Media Snack: Social Media in der BildungPräsentation Social Media Snack: Social Media in der Bildung
Präsentation Social Media Snack: Social Media in der Bildung
 
Medienkompetenz vermitteln - ein Programm in 10 Schritten
Medienkompetenz vermitteln - ein Programm in 10 SchrittenMedienkompetenz vermitteln - ein Programm in 10 Schritten
Medienkompetenz vermitteln - ein Programm in 10 Schritten
 
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-GuidelinesDigitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
 
"Da Kann ja jeder kommen"
"Da Kann ja jeder kommen""Da Kann ja jeder kommen"
"Da Kann ja jeder kommen"
 
10 Schritte zur Medienkompetenz
10 Schritte zur Medienkompetenz10 Schritte zur Medienkompetenz
10 Schritte zur Medienkompetenz
 
wob brand afternoon 12 - B2B 2.0
wob brand afternoon 12 - B2B 2.0wob brand afternoon 12 - B2B 2.0
wob brand afternoon 12 - B2B 2.0
 
Referat Tag der Medienkompetenz, 2015
Referat Tag der Medienkompetenz, 2015Referat Tag der Medienkompetenz, 2015
Referat Tag der Medienkompetenz, 2015
 
Input Migros Clubschulen Wampfler
Input Migros Clubschulen WampflerInput Migros Clubschulen Wampfler
Input Migros Clubschulen Wampfler
 
Social media xing milk frauenstammtisch08102010
Social media xing milk frauenstammtisch08102010Social media xing milk frauenstammtisch08102010
Social media xing milk frauenstammtisch08102010
 
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...
Wie aus Neuen Medien neues Lernen entsteht - Keynote Philippe Wampfler, DPHV ...
 
Zukunft im Zentrum - Round Table: Social Media - nur moderner Tratsch?
Zukunft im Zentrum - Round Table: Social Media - nur moderner Tratsch?Zukunft im Zentrum - Round Table: Social Media - nur moderner Tratsch?
Zukunft im Zentrum - Round Table: Social Media - nur moderner Tratsch?
 
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufacturP8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
 
Vortrag beim DSGV zum Thema Shit Storms
Vortrag beim DSGV zum Thema Shit StormsVortrag beim DSGV zum Thema Shit Storms
Vortrag beim DSGV zum Thema Shit Storms
 
Bildung in einer digital geprägten Kultur.
Bildung in einer digital geprägten Kultur. Bildung in einer digital geprägten Kultur.
Bildung in einer digital geprägten Kultur.
 
Medienerziehung
MedienerziehungMedienerziehung
Medienerziehung
 
Social media-marketing-guide-hochschulen 2013
Social media-marketing-guide-hochschulen 2013Social media-marketing-guide-hochschulen 2013
Social media-marketing-guide-hochschulen 2013
 
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJlWeiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
Weiterbildung kirchliche JugendleiterInnen ÖAkJl
 
Medtech Social Media Marketing
Medtech Social Media MarketingMedtech Social Media Marketing
Medtech Social Media Marketing
 

Mehr von Philippe Wampfler

Exzellenzforum Thalwil - Slides Wampfler
Exzellenzforum Thalwil - Slides WampflerExzellenzforum Thalwil - Slides Wampfler
Exzellenzforum Thalwil - Slides WampflerPhilippe Wampfler
 
Computerspiele im Deutschunterricht
Computerspiele im DeutschunterrichtComputerspiele im Deutschunterricht
Computerspiele im DeutschunterrichtPhilippe Wampfler
 
Netzbilder im Gymnasialen Unterricht
Netzbilder im Gymnasialen UnterrichtNetzbilder im Gymnasialen Unterricht
Netzbilder im Gymnasialen UnterrichtPhilippe Wampfler
 
Digitalisierung und Mittelschulen
Digitalisierung und Mittelschulen Digitalisierung und Mittelschulen
Digitalisierung und Mittelschulen Philippe Wampfler
 
Digitaler Nonsens - Kantonsschule Hottingen
Digitaler Nonsens  - Kantonsschule HottingenDigitaler Nonsens  - Kantonsschule Hottingen
Digitaler Nonsens - Kantonsschule HottingenPhilippe Wampfler
 
Digital oder analog schreiben
Digital oder analog schreibenDigital oder analog schreiben
Digital oder analog schreibenPhilippe Wampfler
 
Digitalisierung und Lehrer*innenbildung
Digitalisierung und Lehrer*innenbildungDigitalisierung und Lehrer*innenbildung
Digitalisierung und Lehrer*innenbildungPhilippe Wampfler
 
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sindWarum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sindPhilippe Wampfler
 
Eifersucht - Emotionen und Definition
Eifersucht - Emotionen und DefinitionEifersucht - Emotionen und Definition
Eifersucht - Emotionen und DefinitionPhilippe Wampfler
 
Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
Lernen unter den Bedingungen der DigitalisierungLernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
Lernen unter den Bedingungen der DigitalisierungPhilippe Wampfler
 
Generation »Social Media« - eine pädagogische Perspektive
Generation »Social Media« - eine pädagogische PerspektiveGeneration »Social Media« - eine pädagogische Perspektive
Generation »Social Media« - eine pädagogische PerspektivePhilippe Wampfler
 
Referat PH Bern - ICT-V 2017
Referat PH Bern - ICT-V 2017Referat PH Bern - ICT-V 2017
Referat PH Bern - ICT-V 2017Philippe Wampfler
 
Persönliche Identität - Parfit
Persönliche Identität - ParfitPersönliche Identität - Parfit
Persönliche Identität - ParfitPhilippe Wampfler
 
Slides für Vorlesung Dürscheid
Slides für Vorlesung DürscheidSlides für Vorlesung Dürscheid
Slides für Vorlesung DürscheidPhilippe Wampfler
 
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
15 Grundsätze zu BYDO am GymnasiumPhilippe Wampfler
 

Mehr von Philippe Wampfler (20)

Was ist digitale Didaktik?
Was ist digitale Didaktik? Was ist digitale Didaktik?
Was ist digitale Didaktik?
 
Exzellenzforum Thalwil - Slides Wampfler
Exzellenzforum Thalwil - Slides WampflerExzellenzforum Thalwil - Slides Wampfler
Exzellenzforum Thalwil - Slides Wampfler
 
Computerspiele im Deutschunterricht
Computerspiele im DeutschunterrichtComputerspiele im Deutschunterricht
Computerspiele im Deutschunterricht
 
Netzbilder im Gymnasialen Unterricht
Netzbilder im Gymnasialen UnterrichtNetzbilder im Gymnasialen Unterricht
Netzbilder im Gymnasialen Unterricht
 
Digitalisierung und Mittelschulen
Digitalisierung und Mittelschulen Digitalisierung und Mittelschulen
Digitalisierung und Mittelschulen
 
Digitaler Nonsens - Kantonsschule Hottingen
Digitaler Nonsens  - Kantonsschule HottingenDigitaler Nonsens  - Kantonsschule Hottingen
Digitaler Nonsens - Kantonsschule Hottingen
 
Digital oder analog schreiben
Digital oder analog schreibenDigital oder analog schreiben
Digital oder analog schreiben
 
Digitalisierung und Lehrer*innenbildung
Digitalisierung und Lehrer*innenbildungDigitalisierung und Lehrer*innenbildung
Digitalisierung und Lehrer*innenbildung
 
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sindWarum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2017 Pflicht sind
 
Eifersucht - Emotionen und Definition
Eifersucht - Emotionen und DefinitionEifersucht - Emotionen und Definition
Eifersucht - Emotionen und Definition
 
Referat KKV Spiez 2017
Referat KKV Spiez 2017Referat KKV Spiez 2017
Referat KKV Spiez 2017
 
Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
Lernen unter den Bedingungen der DigitalisierungLernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung
 
Generation »Social Media« - eine pädagogische Perspektive
Generation »Social Media« - eine pädagogische PerspektiveGeneration »Social Media« - eine pädagogische Perspektive
Generation »Social Media« - eine pädagogische Perspektive
 
Referat PH Bern - ICT-V 2017
Referat PH Bern - ICT-V 2017Referat PH Bern - ICT-V 2017
Referat PH Bern - ICT-V 2017
 
Anomalisa: Reddit-Thesen
Anomalisa: Reddit-ThesenAnomalisa: Reddit-Thesen
Anomalisa: Reddit-Thesen
 
Persönliche Identität - Parfit
Persönliche Identität - ParfitPersönliche Identität - Parfit
Persönliche Identität - Parfit
 
Slides für Vorlesung Dürscheid
Slides für Vorlesung DürscheidSlides für Vorlesung Dürscheid
Slides für Vorlesung Dürscheid
 
BYOD - Burggraben
BYOD - BurggrabenBYOD - Burggraben
BYOD - Burggraben
 
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
15 Grundsätze zu BYDO am Gymnasium
 
Input Formatio
Input FormatioInput Formatio
Input Formatio
 

Kürzlich hochgeladen

Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 

Impuls Mittelschule - Input Wampfler