Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Aller guten Dinge sind drei - Code Talks 2016

674 Aufrufe

Veröffentlicht am

Was man hätte lernen können, wenn man drei Mal Qualitätsmanagement in unterschiedlichen Unternehmen aufgebaut hat. Nils und Torsten haben das Qualitätsmanagement im Digitalbereich bei Europas größten Verlagshaus etabliert. Dann trennten sich ihre Wege, damit jeder für sich in einer anderen Firma sich noch mal dem Thema Qualität widmen kann.Zusammen blicken die beiden auf ihre gemeinsame “dunkle” Vergangenheit zurück, erzählen was alles schiefgehen kann und präsentieren ihre neuen Vorgehensweisen in ihren jetzigen Unternehmen. Danach analysieren sie warum das absolute Chaos ausbrechen würde, wenn man die Methodik des jeweiligen anderen auf das eigene Unternehmen anwendet. Der Talk befasst sich auf humorvolle Art mit Themen wie Testautomatisierung, Werkzeuge, Business Value und schlanken Vorgehensweisen (Lean Testing).

Veröffentlicht in: Internet
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Aller guten Dinge sind drei - Code Talks 2016

  1. 1. Aller guten Dinge sind drei. Was hätte man alles lernen können?! Nils Langner und Torsten Franz, 29. September 2016
  2. 2. Aller guten Dinge sind auch manchmal zwei. Torsten und Nils. Nils Langner Torsten Franz Lead Quality Manager Qualitätsmanagement Entwicklung Kinder Alt ISTQB-Level Ja 8 Jahre 18 Jahre 2 Ja Advanced Team Lead QA Qualitätsmanagement Programmierung Ubuntu Schachweltmeister ISTQB-Level Ja 5 Jahre 12 Jahre Ja Nein Advanced
  3. 3. das langweiligste Quartett der Welt. Meine Damen und Herren, wir präsentieren Ihnen
  4. 4. Die letzten 8 Jahre. Mitarbeiter Mitarbeiter (digital) Standort Branche Jahresumsatz ca. 15.000 ca. 200 Hamburg Verlagswesen 1,54 Mrd. Mitarbeiter Mitarbeiter (digital) Standort Branche Jahresumsatz ca. 15.000 ca. 120 Hamburg Verlagswesen 2.32 Mrd. Mitarbeiter Mitarbeiter (digital) Standort Branche Jahresumsatz 300 300 Hamburg E-Commerce ~100 Mio.
  5. 5. Aufbau. Herangehensweise Qualitätsmanagement Qualitätssicherung Teamgröße Lean Testing * * * * * * 3 Herangehensweise Qualitätsmanagement Qualitätssicherung Teamgröße Agile Testing * * * * * * 6
  6. 6. QM-Methodik. Klassisch Lean Testing Agile Testing * * * * * * * Klassisch Lean Testing Agile Testing * * * * * * *
  7. 7.     Was ist Lean Testing? 1.  Es gibt sehr viele Ursachen die dazu fühlen, dass eine Webseite nicht funktioniert. 2.  Es gibt nur wenige Symptome, die durch Ursachen ausgelöst werden. 3.  Qualität ist relativ. Höre auf, wenn du gut genug bist.
  8. 8.     •  500-Status-Code •  leere Seite •  JavaScript-Fehler •  fehlende Requests •  fehlendes schließendes HTML-Tag •  Syntax-Fehler Häufigste Symptome.     •  Fehler beim Artikel-Rendering •  Fehler im Tracking-Modul •  Fehler im Kommentarmodul •  Fehler im Image-Processing •  ...
  9. 9.     Mission Statement Wir decken Unregelmäßigkeiten in der Funktionalität der Softwareprodukte mittels manuellen und automatisierten Softwaretests in den Entwicklungsteams auf. Dadurch hat ABOUT YOU die Möglichkeit Fehler bereits im Entwicklungsprozess zu beheben, damit unsere Kunden ein positives Einkaufserlebnis haben.
  10. 10.     Agile Testing Monitoring Smoke-Testing Full-Testing Live Staging Dev Monitoring: Überwachung der Systeme mit Alerts Smoke-Testing: Testwerkzeuge, die schnell Ergebnisse bringen Full-Testing: Aufwändige automatiserte Tests/manuelles Testen
  11. 11. Werkzeuge. Codeception Leankoala Koalamon JMeter Testivals AppDynamics * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Codeception Selenium LiveTest2 Graylog Calabash * * * * * * * * * * * * * *
  12. 12. www.leankoala.com
  13. 13. www.koalamon.com
  14. 14. Werkzeuge. Codeception Leankoala Koalamon JMeter Testivals AppDynamics * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Codeception Selenium LiveTest2 Graylog Calabash * * * * * * * * * * * * * *
  15. 15. Codeception
  16. 16. Selenium
  17. 17. Ausblick. LeanChecks Rezepte Teamverantwortung Monitoring + + + + + + + + Testabdeckung (Smoke) Teamverantwortung Monitoring + + + + + +
  18. 18. Was wäre wenn?
  19. 19. Was wäre wenn? Kosten Fehlerfindung Effizienz * * * * * * * * * * * Kosten Fehlerfindung Effizienz * * * * * * * * * * * * * *
  20. 20. Was wäre wenn? Kosten Fehlerfindung Effizienz * * * * * * * * * * * * * Bauer Xcel goes ABOUT YOU ABOUT YOU goes Bauer Xcel Kosten Fehlerfindung Effizienz * * * * * *
  21. 21. Fazit. •  Es gibt nicht die richtige Vorgehensweise •  aber im Web ist ISTQB meistens die Falsche •  Kenne deine Businesswerte •  Starte schlank
  22. 22. Warum wir die geilsten sind! Technology Karaoke Inferno Research Marathon Company Breakfast New Work COP Selbstbestimmte Teams Be fast Learn Passion Technology Develop
  23. 23. Danke. Nils Langner Torsten Franz Bauer Xcel E-Mail Twitter Koalamon /Leankoala E-Mail Twitter nils.langner@bauerxcel.de @phphatesme nils.langner@koalamon.com @koalamon_com Torsten Franz About You E-Mail Ubuntu E-Mail Twitter torsten.franz@aboutyoutde torsten.franz@ubuntu.com @toddyfranz

×