Karl Schultheis – SPD        „…dürfen nicht gegeneinander        aufgerechnet werden. Es ist        notwendig, in Bildung ...
Stefan Berger – CDU       „…passen nicht zusammen.       Staatsverschuldung belastet       bloß zukünftige Generationen.“
Ruth Seidl – Bündnis 90        „…sind in Kombination        gerechtfertigt. Um die Schulden        des Landes abzubauen un...
Marcel Hafke – FDP      „…sind zwei unterschiedliche      Prioritäten im Haushalt. In die      Bildung muss      investier...
Gunhild Böth – LINKE    „…stehen in keinem Zusammenhang.    Es ist wichtig, die Einnahmen des    Staates zu erhöhen. Desha...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Fünf parteien frage3

495 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Fünf parteien frage3

  1. 1. Karl Schultheis – SPD „…dürfen nicht gegeneinander aufgerechnet werden. Es ist notwendig, in Bildung von der KITA bis zur Hochschule zu investieren – hier geht es um die Zukunftschancen der jungen Generation und der Gesellschaft insgesamt.“
  2. 2. Stefan Berger – CDU „…passen nicht zusammen. Staatsverschuldung belastet bloß zukünftige Generationen.“
  3. 3. Ruth Seidl – Bündnis 90 „…sind in Kombination gerechtfertigt. Um die Schulden des Landes abzubauen und neue zu verhindern, ist es wichtig in Bildung zu investieren. Nur das stärkt letzten Endes Wirtschaft und Einnahmebasis des Landes und minimiert Sozialkosten und Schulden.“
  4. 4. Marcel Hafke – FDP „…sind zwei unterschiedliche Prioritäten im Haushalt. In die Bildung muss investiert, Schulden dürfen nicht weiter aufgenommen werden. Was wir brauchen, ist eine klare Prioritätensetzung.“
  5. 5. Gunhild Böth – LINKE „…stehen in keinem Zusammenhang. Es ist wichtig, die Einnahmen des Staates zu erhöhen. Deshalb fordert die Linke die Millionärssteuer.“

×