Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
2012 Census of         Open Access Repositories in Germany                          und seine Relevanz für DINIPaul Vierka...
Interne Erkenntnisse•   Census•   Hosting•   Anteile•   Open Access Player in Deutschland•   DINI-Verzeichnis•   Validator...
2012 Census ofOpen Access Repositories in Germany • 141 OAR, 31 mit DINI-Zertifikat • 2012-03/09 • Paul Vierkant, Michaela ...
Gefühlte Erfahrung wird bestätigt und widerlegt
Minor To-Dos• Definition eines Institutional Repository,  bzw. seiner Subkategorien (Ansätze im  Census bereits erarbeitet)...
Hosting• von 141 Repositorien 38%  werden 53 gehostet• 51 OPUS-             96%  Installationen• 4 mit DINI-Zertifikat   8%...
Anteile                                                                                                  a) b)            ...
Nationale Verteilung des   DINI-Zertifikats
Anteile
Open Access Player in    Deutschland• von 23 Unterzeichnern der Berlin  Declaration haben 7 ein DINI-  Zertifikat          ...
DINI-Verzeichnis items     Anteil der erfassten              Repositorien0-1.000        70%1.000-5.000	 72%5.000<         ...
Validator•   Durchschnittsscore aller                               74    deutschen Repositorien•   Durchschnittsscore all...
Ø 72/100   Ø 72/100 Ø 79/100   Ø 74/100
Validator Scores der verschiedenen          DINI-ZertifikateØ 71/100        Ø 75/100       Ø 91/100
Prozentuale Verteilung deutscher         Repositorien
FAZIT&To-Dos•   Mehr mit OPUS-Hosting-Anbietern    zusammenarbeiten (DINI-Ready)•   kleine Repositorien 0-1.000 items als ...
FAZIT&To-Dos•   Validator Score zeigt keine merklichen Unterschiede    zwischen DINI- und Nicht-zertifizierten Repositorien...
FAZIT&To-Dos    Mehr für die „Kleinen“ tun!Alt-zertifizierte in Metadatenqualität              anheben!
One more thing...   Was bedeutet eigentlich   Netzwerkinformation?
Danke!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access Repositories in Germany

2.105 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

Für das DINI-Zertifikat relevante Ergebnisse des 2012 Census of Open Access Repositories in Germany

  1. 1. 2012 Census of Open Access Repositories in Germany und seine Relevanz für DINIPaul Vierkant - DINI-AG-EPUB-Treffen 2012-10-16
  2. 2. Interne Erkenntnisse• Census• Hosting• Anteile• Open Access Player in Deutschland• DINI-Verzeichnis• Validator• Fazit
  3. 3. 2012 Census ofOpen Access Repositories in Germany • 141 OAR, 31 mit DINI-Zertifikat • 2012-03/09 • Paul Vierkant, Michaela Voigt, Jens Dupski, Sammy David, Mathias Lösch • Poster Raum 110
  4. 4. Gefühlte Erfahrung wird bestätigt und widerlegt
  5. 5. Minor To-Dos• Definition eines Institutional Repository, bzw. seiner Subkategorien (Ansätze im Census bereits erarbeitet)• OAI-PMH-Identify Syntax Empfehlung• Abgeschlossene DINI-Zertifizierung via OAN-Blog bekannt machen
  6. 6. Hosting• von 141 Repositorien 38% werden 53 gehostet• 51 OPUS- 96% Installationen• 4 mit DINI-Zertifikat 8% (alle 2007)
  7. 7. Anteile a) b) 7% 13% 34% 52% 30% 35% 29% 52% 19%a) Anteil der DINI-zertifizierten Repositorien in Deutschland in der jeweiligen Größenkategorieb) Anteil der DINI-zertifizierten Repositorien innerhalb des DINI-Raums
  8. 8. Nationale Verteilung des DINI-Zertifikats
  9. 9. Anteile
  10. 10. Open Access Player in Deutschland• von 23 Unterzeichnern der Berlin Declaration haben 7 ein DINI- Zertifikat 30%• von 17 Institutionen mit DFG- 29% Publikationsfonds haben 5 ein DINI-Zertifikat• von 17 COAR-Mitgliedern haben 35% 6 ein DINI-Zertifikat
  11. 11. DINI-Verzeichnis items Anteil der erfassten Repositorien0-1.000 70%1.000-5.000 72%5.000< 92%
  12. 12. Validator• Durchschnittsscore aller 74 deutschen Repositorien• Durchschnittsscore aller deutschen Repositorien mit DINI-Zertifikat 77• Durchschnittsscore aller deutschen Repositorien ohne DINI-Zertifikat 73
  13. 13. Ø 72/100 Ø 72/100 Ø 79/100 Ø 74/100
  14. 14. Validator Scores der verschiedenen DINI-ZertifikateØ 71/100 Ø 75/100 Ø 91/100
  15. 15. Prozentuale Verteilung deutscher Repositorien
  16. 16. FAZIT&To-Dos• Mehr mit OPUS-Hosting-Anbietern zusammenarbeiten (DINI-Ready)• kleine Repositorien 0-1.000 items als Zielgruppe entdecken (vgl. Hosting)• DINI-Zertifikat in die neuen Bundesländer und nach Bayern bringen• DINI-zertifizierte Repositorien sind die bekannten nationalen Open Access Player• DINI-Verzeichnis sollte aktualisiert werden
  17. 17. FAZIT&To-Dos• Validator Score zeigt keine merklichen Unterschiede zwischen DINI- und Nicht-zertifizierten Repositorien (aufgrund des 2004er Zertifikats).• Validator zeigt, dass 2010er und neue Software-Instanzen hohe Scores erreichen.• Validator zeigt, dass EPrints (OPUS 4) und „Eigenbau- Software“ hohe Scores erzielen• Validator als DINI-Zertifikatstool weiter ausbauen um neue Zertifizierungen anzustoßen (vgl. LMU,) Mittlerweile teilweise bereits umgesetzt: Kluedo, PUB, LMU, etc.
  18. 18. FAZIT&To-Dos Mehr für die „Kleinen“ tun!Alt-zertifizierte in Metadatenqualität anheben!
  19. 19. One more thing... Was bedeutet eigentlich Netzwerkinformation?
  20. 20. Danke!

×