Aleman final

3.865 Aufrufe

Veröffentlicht am

1 Kommentar
4 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • It contains a few mistakes, otherwise it is a good summary.
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.865
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
40
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
34
Kommentare
1
Gefällt mir
4
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Aleman final

  1. 1. Lektion 1 Die Deutschsprachen Länder Deutschland, der Schweiz, Österreich, Liechtenstain und Luxemburg Ich komme aus Deutschland. Bestimmterartikel m. f. n pl. der die das die Begrüßung und AbschiedHallo, Guten Morgen, Guten Wie get´s? Sehr gut,dankeTag, Guten Abend, Gute nacht, Wie geht es dir? Auch gut. Gut, dankeTschüs, Auf Wiedersehehn. Wie get’s? Es geht Wie geht es Ihnen? Nicht so gut. sein heißen buchstabieren kommenich bin ich heiße ich buchstabiere ich kommedu bist du heißt du buchstabierst du kommster/sie/es ist er/sie/es heißt er/sie/es buchstabiert er/sie/es kommtwir sind wir heißen wir buchstabieren wir kommenihr seid ihr heißt ihr buchstabiert ihr kommtsie/Sie sind sie/Sie heißen sie/Sie buchstabieren sie/Sie kommen
  2. 2. Lektion 2Berufe: Jouranilist, Arzt, Arkitekt,Frisuer, Ingernieur, Lehrer, Kellner, SteckbriefKrankenschwester Vorname: Josueals: Berufe Familienname: Suarezbei: Frma Herkunft: MexikoIch arbeite als Journalist. Beruf: IngeniurEr arbeitet bei BMW. Alter: 42Ich bin Ingenieur von Beruf. Familienstand: verheiratetIch mache eine Ausbildung alsMechatroniker bei Airbus. Kinder: keine, (2). leben wohnen machen arbeitenich lebe ich wohne ich mache ich arbeitedu lebst du wohnst du machst du arbeitester/sie/es lebt er/sie/es wohnt er/sie/es macht er/sie/es arbeitetwir leben wir wohnen wir machen wir arbeitenihr lebt ihr wohnt ihr macht ihr arbeitetsie/Sie leben sie/Sie wohnen sie/Sie machen sie/Sie arbeiten
  3. 3. Zahlen1: eins 13:dreizehn 60:sechzig2:zwei 14:vierzehn 70:siebzig3:drei 15:fünfzehn 80:achtzig4:vier 16:sechszehn 90:neunzig5:fünf 17:siebzehn6:sechs 18:achtzehn7:sieben 19:neunzehn8:acht 20:zwanzig9:neun 21:einundzwanzig10: zehn 30:dreißig11: elf 40:vierzig12:zwölf 50:fünfzig 100:(ein)hundert
  4. 4. Lektion 3die Familie:der Vater Personalpronomen Ja/Nein-Fragendie Mutter Bist du verheiratet ? Eltern Ich, du,er/es/sie, wir W-Fragen/aussagender Sohndie Tochter Ihr, Sie/sie Wer ist das ?der Großvater(Opa)die Großmutter(Oma) Possessivartikel mein/dein Großelternder Bruder maskulin feminin pluraldie Schwester Ich mein meine meineder Enkel Geschwister Du dein deine deinedie Enkelinder Onkeldie TanteDer (Ehe)MannDie (Ehe)frau sprachen haben ich spreche ich habe du sprichst du hast er/sie/es spricht er/sie/es hat wir sprechen wir haben ihr sprecht ihr habt sie/Sie sprechen sie/Sie haben
  5. 5. Lektion 4Möbel definiter Artikel (der,die,das) Adjektivdas Bett m. der groß-klein breit-schmaldas Bilddie lampe f. die lang-kurz sauber-schmutzigder Schrank n. das schön-hässlich viel-wenigder Sesseldas Sofa pl. die schwer-leicht stark-schwachdie Couch • Brauchen Sie Hilfe? teuer-billig atl-neuder Stuhl • Ja, bitte.der teppichder Tisch • Wie viel/Was kostet (denn)der Tisch? brauchen finden sagen kosten ich brauche ich finde ich sage du brauchst du findest du sagst er/sie/es kostet er/sie/es braucht er/sie/es findet er/sie/es sagt wir brauchen wir finden wir sagen sie/Sie kosten ihr braucht ihr findet ihr sagt sie/Sie brauchen sie/Sie finden sie/Sie sagen
  6. 6. Lektion 5die Farben Gegenstände NegativArtikel (kein, keine)blau, braun, gelb, der Bleistiftgrün, orange, rot, die Brille m. keinschwarz, weiß. das Buch f. keine das Feuerzeug n. keindie Formen die FlascheEckig, rund der Fotoapparat pl. keine die Gledbörsedas Materialien die Kette indefiniter Artikel (ein, eine)das Glas der Kugelschreiber m. eindas Holz der Regenschirm f. einedas Metall der Ringdas Papier der Schlüssel n. eindas Plastik (der Kunststoff) die Seife pl. ----- das StreichholzDer Tisch ist aus Holz. die TascheDer Tisch ist rund die Uhr
  7. 7. Formulare Vorname Paul Paulsen Familienname Berufe Ingenieur Straße Resselstr. 15 Ort PLZ 6020 InnsbruckTelefonnummer 0043/676-37-20207 paul@paul.at E-mail Wie schreibt man das auf Deutsch? schreibenich schreibedu schreibster/sie/es schreibtwir schreibenihr schreibtsie/Sie schreiben
  8. 8. Lektion 6 Im Büroder Arbeitplatz das Foto Was? Wer? Wen?der Bilschrim der Seedie Briefmarke Nominativ Akkusativdas Büro m. der/ein/kein m. den/ein/keinder Chef f. die/eine/keine f. die/eine/keineder Computer n. das/ein/kein n. das/ein/keinder Drucker pl. die/---/keine pl. die/---/keinedie Frimadas Formular Ich habe einen Bruder Wen habst du?das Handy N A Wer habt einen Bruder?der kalenderder Laptopdie Maus Singular Pluraldas Notizbuch das Büro die Bürosdie SMS das Handy die Handysder Stift der Termin die Termineder Termin der Drucker die Druckerdie Telefonnumer das Notizbuch die Notizbücherdie Zeit der See die Seen
  9. 9. Lektion 7 Freizeit und Hobbys Wie oft?der Ausflugder Film 100% 0%die freizeitdas Hobby immer oft manchmal fast nie niedas Kino Niklas geht manchmal ins KinoLiebligs- Er spielt sehr oft Fußball.das Autodas Gespräch Danken:das Internet Vielen Dank!die Natur Herzlichen Dank! Modalverb Modalverb + infinitiv verb können ich kann Ich kann nicht kommen. du kannst Oma und Opa können sehr gut Schah spielen er/sie/es kann Mein Bruder kann super Fußball spielen. wir können Ich kann nicht gut malen. ihr könnt . sie/Sie können
  10. 10. gehen treffen machenich gehe ich treffe ich machedu gehst du triffst du machster/sie/es geht er/sie/es trifft er/sie/es machtwir gehen wir treffen wir machenihr geht ihr trefft ihr machtsie/Sie gehen sie/Sie treffen sie/Sie machen besuchen singen spielen surfenich besuche ich singe ich spiele ich surfedu besuchst du singst du spielst du surfster/sie/es besucht er/sie/es singt er/sie/es spielt er/sie/es surftwir besuchen wir singen wir spielen wir surfenihr besucht ihr singt ihr spielt ihr surftsie/Sie besuchen sie/Sie singen sie/Sie spielen sie/Sie surfen lesen hören schwimmen fahrenich lese ich höre ich schwimme ich fahredu liest du hörst du schwimmst du fährster/sie/es liest er/sie/es hört er/sie/es schwimmt er/sie/es fährtwir lesen wir hören wir schwimmen wir fahrenihr lest ihr hört ihr schwimmt ihr fahrtsie/Sie lesen sie/Sie hören sie/Sie schwimmen sie/Sie fahren
  11. 11. die Bardas Kinodas Café Lektion 8 Wochedie Diskodie Kneipe Tageszeiten Montagdas Konzert Dienstagdas Museum Morgen Mittwochdas Restaurant Vormittag Donnerstagdas Schwimmbad Mittag Freitagdas Theater Nachmittag Samstag Abend Sonntag Nacht uhr 15.40 5 vor 4 15.25 20 vor 4am + 5 vor halb 4 15.45Wochentage/ 15.30 viertel vor 4Tagenzeite halb vier 15.50 15.35 10 vor 4um + Uhrzeiten 5 nach halb 15.55
  12. 12. der Apfel der Braten Lektion 9 das Brot die Butter mögen möchten
ich das Ei ich mag möchte
du das Eis du magst möchtest
er/sie/e der Fisch er/sie/es mag s möchte
wir das Fleisch wir mögen möchten
ihr der Käse ihr mögt möchtet
sie/Sie die Kartoffel sie/Sie mögen möchten der Kuchen die Milch das Obst der Reis die Sahnedas Obst + der Salat = der Obstsalatdie Kartoffel + die Suppe = die Kartoffelsuppe der Salatder Apfel + der Kuchen = der Apfelkuchen der Schinkender Schinken + das Bröchten = das Schinkenbrötchen 
 der Schokolade die Suppe der Tee die Tomate die Wurst
  13. 13. Lektion 10der bus ich gebe ich nehme du gibst du nimmstdas flugzeug er/sie/es gibt er/sie/es nimmtdas taxi wir geben wir nehmen ihr gebt ihr nehmtdie U-Bahn sie/Sie geben sie/Sie nehmender Zug ab-fahren an-rufen ab-holen ein kaufen an- kommen fern-sehen aus- steigen mit- bringen ein- steigen bekommen um- steigen
  14. 14. Lektion 11sein Verbs Partizip gelerntkommen gearbeitet geliebtfliegen gewohnt gesehengehen geglaubt getrunkenfahren gesucht angerufenschwimmen gesprochen eingekauft gekostet genommen gefunden aufgeräumtPerfekt mit gesagt geredethaben + gebraucht gedachtPartizip geschrieben gehören gewusst gespielen eingeladen gelacht gesungen gefrühstückt
  15. 15. Lektion 12Jahreszeit Monate Sein Präteritumder Frühling Ich war März, April, Mai Du warstim Frühling er/sie/es war wir warender Sommer Ihr wart Juni, Juli, August sie/Sie warenim Sommer Haben Präteritumder Herbst Sept., Okt., Nov. ich hatteim Herbst du hattest er/sie/es hatteder Winter wir hatten Dez., Jan., Feb. ihr hattetim Winter sie/Sie hatten

×