DURAARK at AUdS 2015

1.178 Aufrufe

Veröffentlicht am

This german presentation was presented at the 19th "Archivierung von Unterlagen aus digitalen Systemen" conference in Vienna, AT. It introduces the audience into the EU funded research project DURAARK and gives an insight for the preservation planning of three dimensional data.

Veröffentlicht in: Daten & Analysen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.178
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
737
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DURAARK at AUdS 2015

  1. 1. 1 / 15 11 / 03 / 15 Preservation Planning im Kontext des EU-Projekts „DURAARK“ 19. Tagung des Arbeitskreis „Archivierung von Unterlagen aus digitalen Systemen“ Wien, 11. Märzr 2015 Michael Panitz (LUH) Michelle Lindlar (LUH)
  2. 2. 2 / 15 11 / 03 / 15 Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik, Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik • Gegründet in 1959 • ca. 400 Mitarbeiter • ca. 9 Mio Medien bzw. 125 Regalkilometer: – 5.6 Mio Bücher – 3.4 Mio Mikroformen – 103.000 elektronische Einzeldokumente – 16.800 gedruckte und 36.000 elektronische Fachzeitschriften • Goportis Langzeitarchiv seit 2010 • OPF-Mitglied und nestor-Kooperationspartner Technische Informationsbibliothek Hannover
  3. 3. 3 / 15 11 / 03 / 15 (1) DURAARK (2) Preservation Planning (3) Preservation Planning in DURAARK Agenda
  4. 4. 4 / 15 11 / 03 / 15 DURable ARchitectural Knowledge – DURAARK • EU-Projekt im 7th Framework Programme (Start 02/2013) mit dem Schwerpunkt der Erforschung und Entwicklung von Methoden und Prozessen zur digitalen Archivierung dreidimensionaler Architekturdaten • Ziel: – Entwicklung von Archivierungsstrategien für 3D Scans und Building Information Models – Anreicherung der Daten aus dem Semantic Web – Analyse von Interessengruppen – Erweiterung der LZA Kompetenz an der TIB für die Archivierung von 3D-Daten (1) DURAARK
  5. 5. 5 / 15 11 / 03 / 15 (1) DURAARK
  6. 6. 6 / 15 11 / 03 / 15 Das Gebäude (visualisiert als Foto) • physische, reale Repräsentation des Objekts • Metadaten müssen hierfür erfasst werden • über das reale Gebäude werden Plan und Scan inhaltlich miteinander verknüpft (1) DURAARK Foto Scan Plan Point Cloud Scan • spezielle Geräte scannen Gebäude und erstellen aus den Daten eine Punktwolke (point cloud) • bildet den Zustand des Gebäudes ab, wie es tatsächlich gebaut wurde • kann vom Plan abweichen, setzt aber existierendes Gebäude voraus Building Information Model • mit Software („CAD-System“) gestalteter Plan eines Gebäudes • geometrische Visualisierung des Gebäudes • keine unbedingte Übereinstimmung mit dem tatsächlichem Gebäude • Anreicherung durch (semantische) Informationen aus diversen Quellen (bspw. Herstellerdatenbanken) • Nutzung durch verschiedene Akteure (bspw. Architekten, Statiker etc.)
  7. 7. 7 / 15 11 / 03 / 15 Formate: • „Industry Foundation Classes“ (kurz: IFC) für Pläne  http://apps.nationalarchives.gov.uk/PRONOM/fmt/659 (2x2)  http://apps.nationalarchives.gov.uk/PRONOM/fmt/699 (2x3)  http://apps.nationalarchives.gov.uk/PRONOM/fmt/700 (4) • „ASTM E57 3D File format“ (kurz: e57) für Scans  http://apps.nationalarchives.gov.uk/pronom/fmt/643 Metadaten: • buildm als deskriptive Metadaten • ifcm als technische Metadaten für IFC • e57m als technische Metadaten für E57 (1) DURAARK
  8. 8. 8 / 15 11 / 03 / 15 (2) Preservation Planning http://public.ccsds.org/publications/archive/650x0m2.pdf (Letzter Zugriff: 03.03.2015)
  9. 9. 9 / 15 11 / 03 / 15 (2) Preservation Planning Zusammenfassung: • Überwachung technologischer Entwicklungen und Anforderungen • Überwachung von Bedürfnissen und Anforderungen der Nutzergemeinschaft • Empfehlungen und Pläne zur Sicherstellung der Verfügbarkeit, Verständlichkeit und Nutzbarkeit der archivierten Informationen über einen langen Zeitraum http://public.ccsds.org/publications/archive/650x0m2.pdf (Letzter Zugriff: 03.03.2015)
  10. 10. 10 / 15 11 / 03 / 15 (2) Preservation Planning Significant Properties (nach Dappert und Farqhuar): „Zu bewahrende oder erreichende Anforderungen, dargestellt als Beschränkungen, die eine Kombination von Eigenschaften archivischer Objekte oder Umgebungen definieren, um die dauerhafte Verfügbarkeit, Nutzbarkeit und Verständlichkeit von Archivalien sicherzustellen und um als Nachweis des Originalinhalts zu dienen.“  werden zu Beginn der Archivierung definiert  sind der Gradmesser bei jeder Preservation Action (Emulation oder Migration)  können Eigenschaften des Digitalen Objekts, der Umgebung oder der Preservation Action sein  basieren auf technischen Metadaten der entsprechenden Inhalte  benötigen eine fortwährende (Re-)Evaluierung aus Sicht des OAIS (bspw. Ressourcenveränderungen)
  11. 11. 11 / 15 11 / 03 / 15 (3) Preservation Planning in DURAARK Technische Metadaten als Basis für Significant Properties?
  12. 12. 12 / 15 11 / 03 / 15 (3) Preservation Planning in DURAARK Beispiel: Significant Properties für e57 / ifc ifc e57 ifcm:creationDate e57m:e57root:creation_datetime ifcm:name e57m:e57root:guid ifcm:author e57m:e57root:scan_size ifcm:ifcApplication e57m:e57scan:sensor_software_version ifcm:floorCount e57m:e57scan:pointSize ifcm:roomCount e57m:e57scan:pose ifcm:numberOfEntityTypesUsed e57m:e57image:representation ifcm:filesize e57m:filesize
  13. 13. 13 / 15 11 / 03 / 15 (3) Preservation Planning in DURAARK Beispiel: Gründe für Preservation Actions Ursachen / Gründe (Beispiele) Preservation Action Die Software-Umgebungen haben sich so weit verändert, dass die Dateien in keiner geläufigen Umgebung ausführbar sind. Emulation Die Dateien liegen auf Datenträgern vor, die mit heutiger Hardware nicht mehr kompatibel sind. Technisches Museum Die Nutzer des Archivs benötigen ein bestimmtes Ausgabeformat. Migration Es existiert ein neues Standardformat bzw. eine neue Version für den Inhaltstyp. Migration Die archivierten Daten liegen in einem veralteten Format vor. Emulation; Migration Die archivierten Daten haben einen hohen Speicherbedarf. Migration
  14. 14. 14 / 15 11 / 03 / 15 (3) Preservation Planning in DURAARK Next Steps in DURAARK • (exemplarische) Festlegung signifikanter Eigenschaften bzw. Evaluierungskriterien für E57 und IFC auf Basis von Stakeholderanalysen • Entwurf eines Workflows für denkbare Preservation Actions • Durchführung von Preservation Actions mit einem Testset von E57- und IFC-Daten in unserem Digitalen Archiv  genereller Beitrag zum Preservation Planning von 3D-Daten
  15. 15. 15 / 15 11 / 03 / 15 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! michael.panitz@tib.uni-hannover.de

×