Organisation von Selbstorganisation

1.538 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

Organisation von Selbstorganisation

  1. 1. Organisation vonSelbstorganisation Konstantin Obenland
  2. 2. Konstantin Obenland CSPO, PSM I @obenland agilerescue.descrumbutt.wordpress.com
  3. 3. Überblick•Definition• Das CDE-Modell • Container • Unterschiede • Austausche• Beispiele
  4. 4. “Selbstorganisation ist die spontane Entstehung von Ordnung in komplexen adaptiven Systemen.” Dr. Glenda EoyangEoyang, G. H. (2001). Conditions For Self-Organizing In Human Systems. Unveröffentlicht.Bild: Kevin Dooley, http://www.flickr.com/photos/pagedooley/3318546402/
  5. 5. Komplexe Adaptive Systeme Systeme die eine große Anzahl an Komponenten haben, häufig Aktoren genannt, die interagieren und adaptieren oder lernen.Holland, J. H. (2006). Studying Complex Adaptive SystemsBild: Krasnow Institute for Advanced Study, http://krasnow1.gmu.edu/decade/decade_speakers.htm
  6. 6. Stacey MatrixEinordnung komplexer adaptiver Systeme in das Kontinuum. Bild: Brenda Zimmerman, http://www.plexusinstitute.com/edgeware/archive/think/main_aides3.html
  7. 7. Voraussetzungen für Selbstorganisation• Container• Bedeutende Unterschiede (Significant Differences)• Verändernde Austausche (Transforming Exchanges)
  8. 8. Container• Zweck: Zusammenhalten des Systems• Ausprägungen: • Zaun-artig • Magnet-artig • Affinitäts-artig
  9. 9. Bild: http://files.rakuten.de/a5b158425f3295b443b562ef0e13e4cb/images/70487211_510228.jpgZaun-artige Container
  10. 10. Bild: http://www.bienenhut.de/schwarm01.jpgMagnet-artige Container
  11. 11. Bild: http://www.spiegel.de/fotostrecke/deutschland-besiegt-portugal-bei-der-em-fotostrecke-83460-18.htmlAffinitäts-artige Container
  12. 12. Bedeutende Unterschiede• Unterscheidungen, die • Bewegung entstehen lassen • produktive Spannung aufbauen
  13. 13. Bedeutende Unterschiede• Zu kleine Unterschiede: keine Dynamik• Zu große Unterschiede: keine Verbindungen
  14. 14. Bedeutende Unterschiede• Variation eines einzelnen Wertes kann den Anstoß geben• Viele Parameter in komplexen Systemen• Vorhersage von Mustern (fast) unmöglich
  15. 15. Verändernde Austausche• Verbindungen zwischen Aktoren• Austausch, Interaktion
  16. 16. Verändernde Austausche• Austausche unterscheiden sich in Stärke und Anzahl• viele schwache Austausche > wenige starke Austausche
  17. 17. Gegenseitige Beeinflussung der drei Voraussetzungen• Unvorhersagbare gegenseitige Abhängigkeit• Stehen in nicht-linearer Beziehung zueinander
  18. 18. Gegenseitige Beeinflussung der drei Voraussetzungen• Kompensation fehlender Ausprägung möglich: • Großer Container + geringe Unterschiede • Großer Container + starke verändernde Austausche
  19. 19. Beispiel: Team• Container • Mitgliedschaft • Zweck • Zeitplan• Differences • Abteilungszugehörigkeit • Berufserfahrung • Fachsprache• Exchanges • Meetingpläne • Protokolle
  20. 20. Beispiel: Abteilung• Container • Grenzen der Organisation• Differences • Arbeitsort • Verantwortung• Exchanges • Memos • Informelle Gespräche • Reports
  21. 21. Vielen Dank!
  22. 22. Quellen• Coldewey, J. (18. März 2012). Human Systems Dynamics: Ein Modell zur Selbstorganisation. Abgerufen am 26. Mai 2012 von Jens Coldeweys Blog: http:// blog.coldewey.com/agile/2012/03/18/human-systems-dynamics-ein-modell-zur- selbstorganisation/• Eoyang, G. H. (2001). Conditions For Self-Organizing In Human Systems. Unveröffentlicht.• Holland, J. H. (2006). Studying Complex Adaptive Systems. ohne Ort: Springer Science Business Media, Inc.• Human System Dynamics Institute. (2010). What is Human Systems Dynamics | Human Systems Dynamics Institute. Abgerufen am 04. Juni 2012 von Human Systems Dynamics Institute: http://www.hsdinstitute.org/about-hsd/what-is-hsd.html• Zimmerman, B. J. (2001). Aides for Complexity. Abgerufen am 02. Juni 2012 von Edgeware - Aides: http://www.plexusinstitute.com/edgeware/archive/think/ main_aides3.html

×