SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 1
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Social Media für KMU`sERFOLG
Mit der neuen Rubrik Social Media für
KMU´s wird der SKV seinen Mitgliedern
künftig ganz neue Inhalte zum Thema
Kommunikation liefern.Social Media Kom-
munikation ist ein scharfes Schwert, das –
wohl eingesetzt – entscheidende Vorteile
im Marketing bringen kann. Hier treffen
sichnichtnurdieFansvonMarkenundPro-
dukten, um an exklusive zu kommen oder
Emotionen miteinander zu teilen, sondern
hier trifft sich das gesamte Internet. Such-
maschinen wie Google durchforsten per-
manentdasWeb,immeraufderSuchenach
Fotos, Texten und Videos. Wer zu seinem
Unternehmen den meisten oder aktuells-
ten Content liefert, wird von den Suchma-
schinen automatisch vor seinem Wettbe-
werb gerankt.
Das,was PR-Abteilungen in aller Welt für hor-
rende Honorare versuchen, die positive Ein-
stellung von Kunden, Lobbyisten und Ent-
scheidern zu einem Unternehmen zu errei-
chen, funktioniert in der Social Media
Kommunikation quasi umsonst. Vorrausge-
setzt,Sie wissen,welchen Content Ihre Marke
oder Ihr Produkt zu bieten hat. Das Zauber-
wort heisst Storytelling. Storytelling als Me-
gatrend sorgt in den nächsten Jahren dafür,
dass Unternehmen eigentlich gar keine Me-
dien mehr brauchen,um wahrgenommen zu
werden, da sie selbst zum Sender werden.
So zum Beispiel rankt Google in Asien Unter-
nehmen,die ein Onlinevideo zu bieten haben
Megatrend und Riesenchance
stets höher als Firmen,die nur über Textinfor-
mationen kommunizieren. Wohl dem Unter-
nehmen, das auf einen eigenen Youtube-Ka-
nal gesetzt hat.
Wenn das klassische Marketing auf Reiz-Im-
puls und Kauf setzt, zahlt die Social Media
Kommunikation in erster Linie auf die positi-
ve Einstellung gegenüber einer Marke ein.
So gesehen ist Social Media das Stellwerk für
den Guten Ruf im Internet. Eine Riesenchan-
ce für KMU´s.
Facebook
Fans und Gruppen teilen die Be-
geisterung für eine Marke. Vi-
deos, Links, Fotos und Texte sol-
len begeistern. Über die Mailfunktion kann
jedes Gruppenmitglied einzeln angeschrie-
ben werden. Facebook heisst Freizeit: Lang-
weiliger oder werblicher Content. Funktio-
niert nicht. Die Inhalte sollen unterhalten. Es
gibt nur positives Feedback. Facebook wei-
gert sich beharrlich den Dislike-Button ein-
zuführen. Chatfunktion.
MySpace
Eigentlich für Musikgruppen und
Künstler gedacht, können hier
Blogs, Videos, Fotos und Links
getauscht werden. Im Gegensatz zu Face-
book gibt es mit einigen Tricks tolle Gestal-
tungsmöglichkeiten.Vorteil von Myspace ist
die gute Vernetzbarkeit mit Twitter. Kom-
mentarmöglichkeit. Kein Chat.
Youtube
DerOnline-Videokanalschlecht-
hin.Ein absolutes Must-Have für KMU´s ist der
eigene gestaltete Youtube-Kanal:Mit Filmen,
Texten und Links lässt sich eine Marke begeis-
ternd darstellen. Filme können getauscht
und bewertet werden.Zahlt eindeutig in das
Google-Ranking ein. Nachweisliche Kontakt-
funktionen durch Kanal-Aufruf- und Upload-
Zähler. Mit Hilfe von Tags (Eintrag von Such-
wörtern) kann die eigene Marke schneller im
Netz gefunden werden. Wichtig: Alle Filme
müssen mit einem Brandding Senderken-
nung versehen werden, damit sie auch aus-
serhalb des Youtube-Kanals auf die Marke
einzahlen,z.B.wenn die Filme getauscht,ver-
linkt und empfohlen werden.
Die kleine Social Media Knigge:
Wie sollen KMU´s kommunizieren?
1. Kommunizieren. AbernieohneModerator.
2. Zuhören. Antworten. Menschlich sein.
3. Authentisch bleiben.
4. Transparent kommunizieren.
Nicht manipulieren.
5. Aktiv mitspielen.
6. Mitreden. Auf Augenhöhe.
7. Machen Sie sich Freunde.
8. Medienkompetenz von Mitarbeitern
fördern.
9. Mehrwert durch exklusive Information
oder Leistung.
10. Zusammenarbeit mit Usern.Eifrige Nutzer
belohnen. Quelle:
http://www.slideshare.net/praetorius/
wv-workshop-social-media-knigge
In der nächsten Folge lesen Sie Alles zum
Thema Flickr, Xing und Qype.
Kommentar
Foto:
Facebook Gruppe BP Boycott
«Social Media ist ein scharfes Schwert»
Social Media Kommunikation arbeitet in ers-
ter Linie an der Einstellung zur Marke. BP
könnte die Preise senken,die Qualität verbes-
sern,trotzdem würde niemand bei BP tanken,
der eine negative Einstellung zur Marke hat.
Allein die Facebook Seite «BP Boycott» hat
über 800.000 Mitglieder.Social Communities
werden plötzlich zu einer eigenen Macht im
Markt, die es gilt ernst zunehmen. Selbst wer
bislang über Twitter, MySpace und Co. ge-
lacht hat, muss sich jetzt ernsthaft mit Social
Media beschäftigen. Denn genau in diesen
Gruppen entsteht oftmals die Initialzündung
für Unternehmenskrisen. Je eher sie erkannt
werden,um so professioneller können sie be-
wältigt werden.Social Media bietet also nicht
nur Chancen, um zu senden, sondern auch
um über sich selbst oder den Wettbewerb zu
recherchieren. Viel Spass und Spannung da-
bei wünscht Ihnen, Ihr Oliver Lauter
Oliver Lauter ist Social Media Experte des SKV
und Inhaber der GREENKERN MEDIA GMBH in
Fislisbach/AG, der ersten Spezialagentur für
Storytelling in der Schweiz. Er entwickelt im
Auftrag von Unternehmen Youtube-Chan-
nels,Bloggs,MySpace-Portale,Twitter-Kanäle
und Facebook-Gruppen. Haben Sie Fragen
zum Thema Social Media? Schreiben Sie ein-
fach an: oliver.lauter@greenkern.com
Oliver Lauter

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Mark Pohlmann
 
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur PflichtSocial Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
prfriends
 
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzenExterne Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Social DNA GmbH
 
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media StrategieErste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
blueintelligence
 
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Marc Rosenfeld
 

Was ist angesagt? (20)

Social Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Social Media Marketing Präsentation von Roman AnlangerSocial Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
Social Media Marketing Präsentation von Roman Anlanger
 
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)Brand Community: Brands best Friends? (german language)
Brand Community: Brands best Friends? (german language)
 
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basicsgründen 2.0 // Social-Media-Basics
gründen 2.0 // Social-Media-Basics
 
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur PflichtSocial Media: Von der Kür zur Pflicht
Social Media: Von der Kür zur Pflicht
 
Präsentation Social Media Marketing Konferenz 2014
Präsentation Social Media Marketing Konferenz 2014Präsentation Social Media Marketing Konferenz 2014
Präsentation Social Media Marketing Konferenz 2014
 
Facebookseiten mit hohen Conversion Rates - Social Media Economy Days München...
Facebookseiten mit hohen Conversion Rates - Social Media Economy Days München...Facebookseiten mit hohen Conversion Rates - Social Media Economy Days München...
Facebookseiten mit hohen Conversion Rates - Social Media Economy Days München...
 
Referat Social Media
Referat Social MediaReferat Social Media
Referat Social Media
 
Webinar: Das 1x1 des Social Advertising
Webinar: Das 1x1 des Social AdvertisingWebinar: Das 1x1 des Social Advertising
Webinar: Das 1x1 des Social Advertising
 
Social-Media for Business
Social-Media for BusinessSocial-Media for Business
Social-Media for Business
 
Weil es so einfach aussieht, ist es kompliziert
Weil es so einfach aussieht, ist es kompliziertWeil es so einfach aussieht, ist es kompliziert
Weil es so einfach aussieht, ist es kompliziert
 
Schon auf Kurs?
Schon auf Kurs?Schon auf Kurs?
Schon auf Kurs?
 
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzenExterne Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
Externe Online-Kommunikation - Onlinetools sinnvoll einsetzen
 
SMI - Convenience Food
SMI - Convenience FoodSMI - Convenience Food
SMI - Convenience Food
 
Facebook: Breakout the social jail
Facebook: Breakout the social jailFacebook: Breakout the social jail
Facebook: Breakout the social jail
 
Facebook - (Un)genutztes Potential fürs Business – oder der Weg vom Blabla-D...
Facebook - (Un)genutztes Potential fürs Business – oder der Weg vom Blabla-D...Facebook - (Un)genutztes Potential fürs Business – oder der Weg vom Blabla-D...
Facebook - (Un)genutztes Potential fürs Business – oder der Weg vom Blabla-D...
 
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media StrategieErste Schritte für Ihre Social Media Strategie
Erste Schritte für Ihre Social Media Strategie
 
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
Social media in der verbandskommunikation im verbändereport 09 2010
 
What about social media marketing
What about social media marketingWhat about social media marketing
What about social media marketing
 
Gewinnspiele auf Facebook - Ein Spiel mit dem Feuer? (@AllFacebook Marketing ...
Gewinnspiele auf Facebook - Ein Spiel mit dem Feuer? (@AllFacebook Marketing ...Gewinnspiele auf Facebook - Ein Spiel mit dem Feuer? (@AllFacebook Marketing ...
Gewinnspiele auf Facebook - Ein Spiel mit dem Feuer? (@AllFacebook Marketing ...
 
Soziale Medien Präsentation
Soziale Medien PräsentationSoziale Medien Präsentation
Soziale Medien Präsentation
 

Andere mochten auch

Khớp Gối Kêu Rắc Rắc
Khớp Gối Kêu Rắc RắcKhớp Gối Kêu Rắc Rắc
Khớp Gối Kêu Rắc Rắc
dallas383
 

Andere mochten auch (18)

Docklands News November 2015
Docklands News November 2015Docklands News November 2015
Docklands News November 2015
 
การจัดสวนหย่อม
การจัดสวนหย่อมการจัดสวนหย่อม
การจัดสวนหย่อม
 
Khớp Gối Kêu Rắc Rắc
Khớp Gối Kêu Rắc RắcKhớp Gối Kêu Rắc Rắc
Khớp Gối Kêu Rắc Rắc
 
Global Forum on Nicotine 2016: What would good regulation look like
Global Forum on Nicotine 2016: What would good regulation look likeGlobal Forum on Nicotine 2016: What would good regulation look like
Global Forum on Nicotine 2016: What would good regulation look like
 
Thỏa sức sáng tạo trong văn phòng đặc biệt
Thỏa sức sáng tạo trong văn phòng đặc biệtThỏa sức sáng tạo trong văn phòng đặc biệt
Thỏa sức sáng tạo trong văn phòng đặc biệt
 
Meta-tools for Software Language Engineering: A Flexible Collaborative Modeli...
Meta-tools for Software Language Engineering: A Flexible Collaborative Modeli...Meta-tools for Software Language Engineering: A Flexible Collaborative Modeli...
Meta-tools for Software Language Engineering: A Flexible Collaborative Modeli...
 
Praktikum Sistem Operasi Linux (2)
Praktikum Sistem Operasi Linux (2)Praktikum Sistem Operasi Linux (2)
Praktikum Sistem Operasi Linux (2)
 
Collaborative Software Design - The Benefits of Customer and Vendor Working T...
Collaborative Software Design - The Benefits of Customer and Vendor Working T...Collaborative Software Design - The Benefits of Customer and Vendor Working T...
Collaborative Software Design - The Benefits of Customer and Vendor Working T...
 
Intr Geometry
Intr GeometryIntr Geometry
Intr Geometry
 
Acropolis
AcropolisAcropolis
Acropolis
 
δδδδδ
δδδδδδδδδδ
δδδδδ
 
Nursing: An Historical Perspective (Dr. Hall, rev 6-27-13)
Nursing:  An Historical Perspective (Dr. Hall, rev 6-27-13)Nursing:  An Historical Perspective (Dr. Hall, rev 6-27-13)
Nursing: An Historical Perspective (Dr. Hall, rev 6-27-13)
 
Η ασπίδα του Αχιλλέα
Η ασπίδα του ΑχιλλέαΗ ασπίδα του Αχιλλέα
Η ασπίδα του Αχιλλέα
 
Developing an electronic health record for mobile community based health prac...
Developing an electronic health record for mobile community based health prac...Developing an electronic health record for mobile community based health prac...
Developing an electronic health record for mobile community based health prac...
 
Γη και θάλασσα
Γη και θάλασσαΓη και θάλασσα
Γη και θάλασσα
 
90801 seac0001
90801 seac000190801 seac0001
90801 seac0001
 
̶G̶̶e̶̶w̶̶a̶̶l̶̶t̶̶f̶̶r̶̶e̶̶i̶̶e̶ Wertschätzende Kommunikation
̶G̶̶e̶̶w̶̶a̶̶l̶̶t̶̶f̶̶r̶̶e̶̶i̶̶e̶ Wertschätzende Kommunikation̶G̶̶e̶̶w̶̶a̶̶l̶̶t̶̶f̶̶r̶̶e̶̶i̶̶e̶ Wertschätzende Kommunikation
̶G̶̶e̶̶w̶̶a̶̶l̶̶t̶̶f̶̶r̶̶e̶̶i̶̶e̶ Wertschätzende Kommunikation
 
FOM Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg
FOM Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. RosenbergFOM Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg
FOM Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg
 

Ähnlich wie Megatrend und Riesenchance

Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Ralph Hutter
 
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale NetzwerkeAuthentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
MySign AG
 
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
ADENION GmbH
 
Wir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
Wir, die Liker - Fachartikel Florian WieserWir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
Wir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
coUNDco AG
 
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media MarketingSMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
INM AG
 

Ähnlich wie Megatrend und Riesenchance (20)

Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
Sie machen jetzt auch Social Media im Ernst?
 
Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...
Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...
Implikationen aus den Facebook-Newsfeed-Änderungen @AllFacebook Marketing Con...
 
AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...
AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...
AllFacebook Marketing Conference 2014 in München: Implikationen aus den Faceb...
 
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale NetzwerkeAuthentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
Authentischer und ehrlicher Dialog über soziale Netzwerke
 
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
5 Tipps für erfolgreiche Social Media Beiträge
 
Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)
Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)
Social Media für den Mittelstand - ein Vortrag für Unternehmer (Folien)
 
10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community
10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community
10 Tipps zum Aufbau einer Facebook Community
 
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT ResellerSocial-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
Social-Media-Marketing-B2B - Swiss IT Reseller
 
Social Media für Redakteure
Social Media für RedakteureSocial Media für Redakteure
Social Media für Redakteure
 
Wir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
Wir, die Liker - Fachartikel Florian WieserWir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
Wir, die Liker - Fachartikel Florian Wieser
 
Social Media für KMU
Social Media für KMUSocial Media für KMU
Social Media für KMU
 
Spread.ly - deutsche Präsentation
Spread.ly - deutsche PräsentationSpread.ly - deutsche Präsentation
Spread.ly - deutsche Präsentation
 
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media MarketingSMC Schaffhausen | Social Media Marketing
SMC Schaffhausen | Social Media Marketing
 
Social Media Policies
Social Media PoliciesSocial Media Policies
Social Media Policies
 
Social Media Optimization 20110208 Lancashire
Social Media Optimization 20110208 LancashireSocial Media Optimization 20110208 Lancashire
Social Media Optimization 20110208 Lancashire
 
Social Media - Der grösste Umbruch seit der Industrialisierung
Social Media - Der grösste Umbruch seit der IndustrialisierungSocial Media - Der grösste Umbruch seit der Industrialisierung
Social Media - Der grösste Umbruch seit der Industrialisierung
 
Stammtisch Social Media
Stammtisch Social MediaStammtisch Social Media
Stammtisch Social Media
 
Praesi
PraesiPraesi
Praesi
 
Zitate
ZitateZitate
Zitate
 
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale UnternehmenskommunikationDokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
Dokumentation: Do-it-yourself-Kit für die digitale Unternehmenskommunikation
 

Mehr von WM-Pool Pressedienst

Internationale Geschäftsabwicklung
Internationale GeschäftsabwicklungInternationale Geschäftsabwicklung
Internationale Geschäftsabwicklung
WM-Pool Pressedienst
 
Bis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere OutputkostenBis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere Outputkosten
WM-Pool Pressedienst
 
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMUDie Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
WM-Pool Pressedienst
 
Der Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als VerkaufsinstrumentDer Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als Verkaufsinstrument
WM-Pool Pressedienst
 
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-BetriebeWirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
WM-Pool Pressedienst
 
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
WM-Pool Pressedienst
 
Damit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren gehtDamit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren geht
WM-Pool Pressedienst
 
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
WM-Pool Pressedienst
 
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
WM-Pool Pressedienst
 

Mehr von WM-Pool Pressedienst (20)

In der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die KraftIn der Ruhe liegt die Kraft
In der Ruhe liegt die Kraft
 
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT SinnGutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
Gutes aus der Region – das macht auch bei der IT Sinn
 
Wein aus Zypern
Wein aus ZypernWein aus Zypern
Wein aus Zypern
 
Internationale Geschäftsabwicklung
Internationale GeschäftsabwicklungInternationale Geschäftsabwicklung
Internationale Geschäftsabwicklung
 
Start für Netzwerk-TV
Start für Netzwerk-TVStart für Netzwerk-TV
Start für Netzwerk-TV
 
Bei der Vorsorge Steuern sparen
Bei der Vorsorge Steuern sparenBei der Vorsorge Steuern sparen
Bei der Vorsorge Steuern sparen
 
Bis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere OutputkostenBis 30 Prozent geringere Outputkosten
Bis 30 Prozent geringere Outputkosten
 
Ich mache mich selbständig
Ich mache mich selbständigIch mache mich selbständig
Ich mache mich selbständig
 
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMUDie Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
Die Schweiz,ein Land mit vielen international tätigen KMU
 
Internationale Kontakte pflegen
Internationale Kontakte pflegenInternationale Kontakte pflegen
Internationale Kontakte pflegen
 
Mahnen und Betreiben
Mahnen und BetreibenMahnen und Betreiben
Mahnen und Betreiben
 
Der Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als VerkaufsinstrumentDer Internettext als Verkaufsinstrument
Der Internettext als Verkaufsinstrument
 
Sind Sie fit für 2011?
Sind Sie fit für 2011?Sind Sie fit für 2011?
Sind Sie fit für 2011?
 
Externs Rating
Externs RatingExterns Rating
Externs Rating
 
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-BetriebeWirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
Wirkungsvolle Gesamtkonzeptionen für KMU-Betriebe
 
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
Organ-Haftpflichtversicherung (D&O)
 
«Intellectual Property Rights»
«Intellectual Property Rights»«Intellectual Property Rights»
«Intellectual Property Rights»
 
Damit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren gehtDamit die Fracht nicht verloren geht
Damit die Fracht nicht verloren geht
 
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
Abnehmen für Geniesser bedeutet:Mehr roduktivität durch leistungsfähigere Arb...
 
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung…
 

Megatrend und Riesenchance

  • 1. Social Media für KMU`sERFOLG Mit der neuen Rubrik Social Media für KMU´s wird der SKV seinen Mitgliedern künftig ganz neue Inhalte zum Thema Kommunikation liefern.Social Media Kom- munikation ist ein scharfes Schwert, das – wohl eingesetzt – entscheidende Vorteile im Marketing bringen kann. Hier treffen sichnichtnurdieFansvonMarkenundPro- dukten, um an exklusive zu kommen oder Emotionen miteinander zu teilen, sondern hier trifft sich das gesamte Internet. Such- maschinen wie Google durchforsten per- manentdasWeb,immeraufderSuchenach Fotos, Texten und Videos. Wer zu seinem Unternehmen den meisten oder aktuells- ten Content liefert, wird von den Suchma- schinen automatisch vor seinem Wettbe- werb gerankt. Das,was PR-Abteilungen in aller Welt für hor- rende Honorare versuchen, die positive Ein- stellung von Kunden, Lobbyisten und Ent- scheidern zu einem Unternehmen zu errei- chen, funktioniert in der Social Media Kommunikation quasi umsonst. Vorrausge- setzt,Sie wissen,welchen Content Ihre Marke oder Ihr Produkt zu bieten hat. Das Zauber- wort heisst Storytelling. Storytelling als Me- gatrend sorgt in den nächsten Jahren dafür, dass Unternehmen eigentlich gar keine Me- dien mehr brauchen,um wahrgenommen zu werden, da sie selbst zum Sender werden. So zum Beispiel rankt Google in Asien Unter- nehmen,die ein Onlinevideo zu bieten haben Megatrend und Riesenchance stets höher als Firmen,die nur über Textinfor- mationen kommunizieren. Wohl dem Unter- nehmen, das auf einen eigenen Youtube-Ka- nal gesetzt hat. Wenn das klassische Marketing auf Reiz-Im- puls und Kauf setzt, zahlt die Social Media Kommunikation in erster Linie auf die positi- ve Einstellung gegenüber einer Marke ein. So gesehen ist Social Media das Stellwerk für den Guten Ruf im Internet. Eine Riesenchan- ce für KMU´s. Facebook Fans und Gruppen teilen die Be- geisterung für eine Marke. Vi- deos, Links, Fotos und Texte sol- len begeistern. Über die Mailfunktion kann jedes Gruppenmitglied einzeln angeschrie- ben werden. Facebook heisst Freizeit: Lang- weiliger oder werblicher Content. Funktio- niert nicht. Die Inhalte sollen unterhalten. Es gibt nur positives Feedback. Facebook wei- gert sich beharrlich den Dislike-Button ein- zuführen. Chatfunktion. MySpace Eigentlich für Musikgruppen und Künstler gedacht, können hier Blogs, Videos, Fotos und Links getauscht werden. Im Gegensatz zu Face- book gibt es mit einigen Tricks tolle Gestal- tungsmöglichkeiten.Vorteil von Myspace ist die gute Vernetzbarkeit mit Twitter. Kom- mentarmöglichkeit. Kein Chat. Youtube DerOnline-Videokanalschlecht- hin.Ein absolutes Must-Have für KMU´s ist der eigene gestaltete Youtube-Kanal:Mit Filmen, Texten und Links lässt sich eine Marke begeis- ternd darstellen. Filme können getauscht und bewertet werden.Zahlt eindeutig in das Google-Ranking ein. Nachweisliche Kontakt- funktionen durch Kanal-Aufruf- und Upload- Zähler. Mit Hilfe von Tags (Eintrag von Such- wörtern) kann die eigene Marke schneller im Netz gefunden werden. Wichtig: Alle Filme müssen mit einem Brandding Senderken- nung versehen werden, damit sie auch aus- serhalb des Youtube-Kanals auf die Marke einzahlen,z.B.wenn die Filme getauscht,ver- linkt und empfohlen werden. Die kleine Social Media Knigge: Wie sollen KMU´s kommunizieren? 1. Kommunizieren. AbernieohneModerator. 2. Zuhören. Antworten. Menschlich sein. 3. Authentisch bleiben. 4. Transparent kommunizieren. Nicht manipulieren. 5. Aktiv mitspielen. 6. Mitreden. Auf Augenhöhe. 7. Machen Sie sich Freunde. 8. Medienkompetenz von Mitarbeitern fördern. 9. Mehrwert durch exklusive Information oder Leistung. 10. Zusammenarbeit mit Usern.Eifrige Nutzer belohnen. Quelle: http://www.slideshare.net/praetorius/ wv-workshop-social-media-knigge In der nächsten Folge lesen Sie Alles zum Thema Flickr, Xing und Qype. Kommentar Foto: Facebook Gruppe BP Boycott «Social Media ist ein scharfes Schwert» Social Media Kommunikation arbeitet in ers- ter Linie an der Einstellung zur Marke. BP könnte die Preise senken,die Qualität verbes- sern,trotzdem würde niemand bei BP tanken, der eine negative Einstellung zur Marke hat. Allein die Facebook Seite «BP Boycott» hat über 800.000 Mitglieder.Social Communities werden plötzlich zu einer eigenen Macht im Markt, die es gilt ernst zunehmen. Selbst wer bislang über Twitter, MySpace und Co. ge- lacht hat, muss sich jetzt ernsthaft mit Social Media beschäftigen. Denn genau in diesen Gruppen entsteht oftmals die Initialzündung für Unternehmenskrisen. Je eher sie erkannt werden,um so professioneller können sie be- wältigt werden.Social Media bietet also nicht nur Chancen, um zu senden, sondern auch um über sich selbst oder den Wettbewerb zu recherchieren. Viel Spass und Spannung da- bei wünscht Ihnen, Ihr Oliver Lauter Oliver Lauter ist Social Media Experte des SKV und Inhaber der GREENKERN MEDIA GMBH in Fislisbach/AG, der ersten Spezialagentur für Storytelling in der Schweiz. Er entwickelt im Auftrag von Unternehmen Youtube-Chan- nels,Bloggs,MySpace-Portale,Twitter-Kanäle und Facebook-Gruppen. Haben Sie Fragen zum Thema Social Media? Schreiben Sie ein- fach an: oliver.lauter@greenkern.com Oliver Lauter