SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 20
Einrichtung eines hochverfügbarenHyper-V-Clusters mit iSCSI-Storage-Anbindung  Projektarbeit von Holger Nicolaus im Rahmen der Abschlussprüfung zum Fachinformatiker - Systemintegration
Zur Person Name			Holger Nicolaus geb.			18. November 1961 in Leipzig Familienstand		geschieden, 3 Kinder beschäftigt bei		DVZ-Bildungszentrum GmbH tätig als			Fachdozent  Berufserfahrungen		seit 1986 Computer und seit 1993 Microsoft
Überblick
Was ist Virtualisierung? Virtualisierung bedeutet die Isolierung verschiedener Rechenressourcen. Herkömmliche RessourcenArchitektur Isolierung von Komponenten mit Virtualisierung Anwendungen sind auf best. Hardware und BS installiert Virtuelle Anwendungen Jede Anwendung auf jedem Computer auf Abruf verfügbar Virtualisierung ermöglicht eine effizientere Ressourcen-nutzung und sorgt für größere Flexibilität und einfacheres Änderungs-management. Schnittstelle an Prozess gebunden  Virtuelle Darstellung Darstellungsschicht getrennt vom Prozess Betriebssystem ist best. Hardware zugewiesen Virtueller Computer BS kann jedem Desktop oder Server zugewiesen werden Speicher ist an best.  Orte gebunden Virtueller Speicher Speicherung und Datensicherung über das Netzwerk Netzwerk ist an best.  Orte gebunden Virtuelles Netzwerk Lokalisierung dezentraler Ressourcen
bereitgestellt von: OS VM Worker Processes Windows Server Virtualization Hyper-V-Struktur ISV / IHV / OEM Microsoft / XenSource Parent-Partition Child-Partitionen Applications Applications Applications User- Mode WMI-Provider VM-Service Non-Hypervisor Aware OS Windows Kernel Windows Kernel Windows Server2008 Xen-Enabled Linux Kernel Windows Server 2003, 2008 Linux VSC VSP Kernel-Mode VSC Hypercall Adapter VMBus VMBus Emulation VMBus Windows Hypervisor “Designed for Windows” Server Hardware
Neu in Windows Server 2008 R2 Hardware-Virtualisierung ,[object Object]
Einfacheres VHD-Deployment
Verbesserte Hyper-V Management Konsole
Automatisierbar durch neue Power Shell Cmdlets,[object Object]
Durchführung
Ausganssituation (beispielhaft) DVZ -Bildungszentrum GmbH  Active Directory Domäne auf der Basis des Windows Server 2003  Anwendungsserver: SQL Server 2005, ISA Server 2006, IIS 6.0, DNS, DHCP und ein Exchange Server 2003.  Hardware besteht im Wesentlichen aus FSC Primergy  Servern, die bereits eine mehrjährige Betriebszeit aufweisen, so dass notwendig werdende Reparaturen sehr kostenaufwendig sind. Desweiteren sind der Energieverbrauch dieser Server bei steigenden Energiepreisen ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor.
Zielstellung HA FO Cluster
Überlegungen zur Planung STARTmit MAP Soll eine Virtualisierungstechnologieverwendet werden Anwendungen kategorisieren Server-Hardware oder Software-Virtualisierung Client-Verbindungen Wo befindet sich die Anwendung? Desktop- oder Anwendungs-Virtualisierung Desktop- oder Präsentations-Virtualisierung nein FERTIG ja Client-Anwendungen Server-Anwendungen Online-Client dezentralisiert Offline-Client zentralisiert Server-V Desktop-V Anwendungs-V Desktop-V Software-V Präsentations-V Microsoft Server 2008 R2 Hyper-V Virtual Server 2005 SP 4 VECD Terminal Services 2008 Microsoft ApplicationVirtualization 4.5 Virtual PC
[object Object],1 ,[object Object],2 ,[object Object],3 ,[object Object],4 ,[object Object],5 ,[object Object],6 ,[object Object],7
Installation Windows Server 2008 R2 1
[object Object],2
Konfiguration des Cluster-Netzwerkes  3
Konfiguration des Clustervolumens 4
Konfiguration der Cluster-Knoten 5
HTML-Log Cluster-Test nach derkompletten Überprüfung Überprüfen der Cluster-Konfiguration 6

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Inteligencia emocional
Inteligencia emocionalInteligencia emocional
Inteligencia emocionallismarin
 
Behinderung bundessozialamt
Behinderung bundessozialamtBehinderung bundessozialamt
Behinderung bundessozialamtmanfreed
 
Lighting Magazine - Candela 04
Lighting Magazine - Candela 04Lighting Magazine - Candela 04
Lighting Magazine - Candela 04David Aloi
 
Cap10
Cap10Cap10
Cap10CJAO
 
Historische übersicht über streiks in österreich
Historische übersicht über  streiks in österreichHistorische übersicht über  streiks in österreich
Historische übersicht über streiks in österreichWerner Drizhal
 
Faktor Google - Wie deutsche Unternehmen Google einsetzen
Faktor Google - Wie deutsche Unternehmen Google einsetzenFaktor Google - Wie deutsche Unternehmen Google einsetzen
Faktor Google - Wie deutsche Unternehmen Google einsetzenIW Medien GmbH
 
Retail & Marketing "Una Mirada al Futuro-hoy"
Retail & Marketing "Una Mirada al Futuro-hoy"Retail & Marketing "Una Mirada al Futuro-hoy"
Retail & Marketing "Una Mirada al Futuro-hoy"PAVEL ALVAREZ
 
EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...
EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...
EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...ghv Antriebstechnik Grafing bei München
 
Haus gasteinertal-ausstattung
Haus gasteinertal-ausstattungHaus gasteinertal-ausstattung
Haus gasteinertal-ausstattungalberat22
 
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-Handbuch
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-HandbuchFileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-Handbuch
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-HandbuchFileMaker GmbH
 

Andere mochten auch (12)

Inteligencia emocional
Inteligencia emocionalInteligencia emocional
Inteligencia emocional
 
Behinderung bundessozialamt
Behinderung bundessozialamtBehinderung bundessozialamt
Behinderung bundessozialamt
 
Lighting Magazine - Candela 04
Lighting Magazine - Candela 04Lighting Magazine - Candela 04
Lighting Magazine - Candela 04
 
Cap10
Cap10Cap10
Cap10
 
Historische übersicht über streiks in österreich
Historische übersicht über  streiks in österreichHistorische übersicht über  streiks in österreich
Historische übersicht über streiks in österreich
 
Case Studie Mediation by Dr. Bettina Bickel
Case Studie Mediation by Dr. Bettina BickelCase Studie Mediation by Dr. Bettina Bickel
Case Studie Mediation by Dr. Bettina Bickel
 
Dim dim
Dim dimDim dim
Dim dim
 
Faktor Google - Wie deutsche Unternehmen Google einsetzen
Faktor Google - Wie deutsche Unternehmen Google einsetzenFaktor Google - Wie deutsche Unternehmen Google einsetzen
Faktor Google - Wie deutsche Unternehmen Google einsetzen
 
Retail & Marketing "Una Mirada al Futuro-hoy"
Retail & Marketing "Una Mirada al Futuro-hoy"Retail & Marketing "Una Mirada al Futuro-hoy"
Retail & Marketing "Una Mirada al Futuro-hoy"
 
EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...
EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...
EuroBLECH2016: Zeit für Neues in der Oberflächenbearbeitung der Gerd Eisenblä...
 
Haus gasteinertal-ausstattung
Haus gasteinertal-ausstattungHaus gasteinertal-ausstattung
Haus gasteinertal-ausstattung
 
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-Handbuch
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-HandbuchFileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-Handbuch
FileMaker Pro 12 Netzwerkinstallations-Handbuch
 

Ähnlich wie Hochverfügbarer Hyper V Cluster

Presentation bp7 - citrix xen desktop
Presentation   bp7 - citrix xen desktopPresentation   bp7 - citrix xen desktop
Presentation bp7 - citrix xen desktopxKinAnx
 
Hybrid cloud iaa-s_office-365-azure_sharepoint-konferenz-wien-2013_ankbs_mich...
Hybrid cloud iaa-s_office-365-azure_sharepoint-konferenz-wien-2013_ankbs_mich...Hybrid cloud iaa-s_office-365-azure_sharepoint-konferenz-wien-2013_ankbs_mich...
Hybrid cloud iaa-s_office-365-azure_sharepoint-konferenz-wien-2013_ankbs_mich...Michael Kirst-Neshva
 
skilllocation Foliensatz zu Microsoft Azure
skilllocation Foliensatz zu Microsoft Azureskilllocation Foliensatz zu Microsoft Azure
skilllocation Foliensatz zu Microsoft AzureCarola Pantenburg
 
Event-Streaming in Echtzeit: Der MongoDB-Kafka-Connector in Action!
Event-Streaming in Echtzeit: Der MongoDB-Kafka-Connector in Action!Event-Streaming in Echtzeit: Der MongoDB-Kafka-Connector in Action!
Event-Streaming in Echtzeit: Der MongoDB-Kafka-Connector in Action!confluent
 
Servervirtualisierung Mit Hyper V
Servervirtualisierung Mit Hyper VServervirtualisierung Mit Hyper V
Servervirtualisierung Mit Hyper VChristian Decker
 
Microsoft Environments aus der Cloud
Microsoft Environments aus der CloudMicrosoft Environments aus der Cloud
Microsoft Environments aus der CloudBeck et al. GmbH
 
Citrix Fit4Cloud Reihe: Citrix XenServer in der Cloud
Citrix Fit4Cloud Reihe: Citrix XenServer in der CloudCitrix Fit4Cloud Reihe: Citrix XenServer in der Cloud
Citrix Fit4Cloud Reihe: Citrix XenServer in der CloudDigicomp Academy AG
 
Multi-Cloud eGov Webinar 20220322
Multi-Cloud eGov Webinar 20220322Multi-Cloud eGov Webinar 20220322
Multi-Cloud eGov Webinar 20220322Thomas Treml
 
Orchestrierung einer Private Cloud mit OpenStack Heat
Orchestrierung einer Private Cloud mit OpenStack Heat Orchestrierung einer Private Cloud mit OpenStack Heat
Orchestrierung einer Private Cloud mit OpenStack Heat B1 Systems GmbH
 
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein Beispiel
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein BeispielSuse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein Beispiel
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein BeispielATIX AG
 
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.QAware GmbH
 
Boost your APEX Deployment and Provisioning with Docker
Boost your APEX Deployment and Provisioning with DockerBoost your APEX Deployment and Provisioning with Docker
Boost your APEX Deployment and Provisioning with DockerSteven Grzbielok
 
Webinar: Azure Virtual Desktop in der Praxis
Webinar: Azure Virtual Desktop in der PraxisWebinar: Azure Virtual Desktop in der Praxis
Webinar: Azure Virtual Desktop in der PraxisA. Baggenstos & Co. AG
 
Cloud-native Apps 2.0
Cloud-native Apps 2.0Cloud-native Apps 2.0
Cloud-native Apps 2.0QAware GmbH
 
Erweitern sie ihr Data Center mit Cloud Services
Erweitern sie ihr Data Center mit Cloud ServicesErweitern sie ihr Data Center mit Cloud Services
Erweitern sie ihr Data Center mit Cloud ServicesAWS Germany
 
ANEO | Automatisierung mit RedHat Ansible
ANEO | Automatisierung mit RedHat AnsibleANEO | Automatisierung mit RedHat Ansible
ANEO | Automatisierung mit RedHat AnsibleCarolineAuerMarcher
 
InstallShield 2013 Datasheet
InstallShield 2013 DatasheetInstallShield 2013 Datasheet
InstallShield 2013 DatasheetFlexera
 

Ähnlich wie Hochverfügbarer Hyper V Cluster (20)

D4 ACT Lotusday
D4 ACT LotusdayD4 ACT Lotusday
D4 ACT Lotusday
 
Presentation bp7 - citrix xen desktop
Presentation   bp7 - citrix xen desktopPresentation   bp7 - citrix xen desktop
Presentation bp7 - citrix xen desktop
 
Hybrid cloud iaa-s_office-365-azure_sharepoint-konferenz-wien-2013_ankbs_mich...
Hybrid cloud iaa-s_office-365-azure_sharepoint-konferenz-wien-2013_ankbs_mich...Hybrid cloud iaa-s_office-365-azure_sharepoint-konferenz-wien-2013_ankbs_mich...
Hybrid cloud iaa-s_office-365-azure_sharepoint-konferenz-wien-2013_ankbs_mich...
 
skilllocation Foliensatz zu Microsoft Azure
skilllocation Foliensatz zu Microsoft Azureskilllocation Foliensatz zu Microsoft Azure
skilllocation Foliensatz zu Microsoft Azure
 
Event-Streaming in Echtzeit: Der MongoDB-Kafka-Connector in Action!
Event-Streaming in Echtzeit: Der MongoDB-Kafka-Connector in Action!Event-Streaming in Echtzeit: Der MongoDB-Kafka-Connector in Action!
Event-Streaming in Echtzeit: Der MongoDB-Kafka-Connector in Action!
 
Servervirtualisierung Mit Hyper V
Servervirtualisierung Mit Hyper VServervirtualisierung Mit Hyper V
Servervirtualisierung Mit Hyper V
 
Microsoft Environments aus der Cloud
Microsoft Environments aus der CloudMicrosoft Environments aus der Cloud
Microsoft Environments aus der Cloud
 
Modernes Rechenzentrum
Modernes Rechenzentrum Modernes Rechenzentrum
Modernes Rechenzentrum
 
Citrix Fit4Cloud Reihe: Citrix XenServer in der Cloud
Citrix Fit4Cloud Reihe: Citrix XenServer in der CloudCitrix Fit4Cloud Reihe: Citrix XenServer in der Cloud
Citrix Fit4Cloud Reihe: Citrix XenServer in der Cloud
 
Infrastructure Solution Day | Core
Infrastructure Solution Day | CoreInfrastructure Solution Day | Core
Infrastructure Solution Day | Core
 
Multi-Cloud eGov Webinar 20220322
Multi-Cloud eGov Webinar 20220322Multi-Cloud eGov Webinar 20220322
Multi-Cloud eGov Webinar 20220322
 
Orchestrierung einer Private Cloud mit OpenStack Heat
Orchestrierung einer Private Cloud mit OpenStack Heat Orchestrierung einer Private Cloud mit OpenStack Heat
Orchestrierung einer Private Cloud mit OpenStack Heat
 
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein Beispiel
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein BeispielSuse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein Beispiel
Suse in der neuen Welt des Rechenzentrums - ein Beispiel
 
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.
Steinzeit war gestern! Wege der Cloud-nativen Evolution.
 
Boost your APEX Deployment and Provisioning with Docker
Boost your APEX Deployment and Provisioning with DockerBoost your APEX Deployment and Provisioning with Docker
Boost your APEX Deployment and Provisioning with Docker
 
Webinar: Azure Virtual Desktop in der Praxis
Webinar: Azure Virtual Desktop in der PraxisWebinar: Azure Virtual Desktop in der Praxis
Webinar: Azure Virtual Desktop in der Praxis
 
Cloud-native Apps 2.0
Cloud-native Apps 2.0Cloud-native Apps 2.0
Cloud-native Apps 2.0
 
Erweitern sie ihr Data Center mit Cloud Services
Erweitern sie ihr Data Center mit Cloud ServicesErweitern sie ihr Data Center mit Cloud Services
Erweitern sie ihr Data Center mit Cloud Services
 
ANEO | Automatisierung mit RedHat Ansible
ANEO | Automatisierung mit RedHat AnsibleANEO | Automatisierung mit RedHat Ansible
ANEO | Automatisierung mit RedHat Ansible
 
InstallShield 2013 Datasheet
InstallShield 2013 DatasheetInstallShield 2013 Datasheet
InstallShield 2013 Datasheet
 

Hochverfügbarer Hyper V Cluster

  • 1. Einrichtung eines hochverfügbarenHyper-V-Clusters mit iSCSI-Storage-Anbindung Projektarbeit von Holger Nicolaus im Rahmen der Abschlussprüfung zum Fachinformatiker - Systemintegration
  • 2. Zur Person Name Holger Nicolaus geb. 18. November 1961 in Leipzig Familienstand geschieden, 3 Kinder beschäftigt bei DVZ-Bildungszentrum GmbH tätig als Fachdozent Berufserfahrungen seit 1986 Computer und seit 1993 Microsoft
  • 4. Was ist Virtualisierung? Virtualisierung bedeutet die Isolierung verschiedener Rechenressourcen. Herkömmliche RessourcenArchitektur Isolierung von Komponenten mit Virtualisierung Anwendungen sind auf best. Hardware und BS installiert Virtuelle Anwendungen Jede Anwendung auf jedem Computer auf Abruf verfügbar Virtualisierung ermöglicht eine effizientere Ressourcen-nutzung und sorgt für größere Flexibilität und einfacheres Änderungs-management. Schnittstelle an Prozess gebunden Virtuelle Darstellung Darstellungsschicht getrennt vom Prozess Betriebssystem ist best. Hardware zugewiesen Virtueller Computer BS kann jedem Desktop oder Server zugewiesen werden Speicher ist an best. Orte gebunden Virtueller Speicher Speicherung und Datensicherung über das Netzwerk Netzwerk ist an best. Orte gebunden Virtuelles Netzwerk Lokalisierung dezentraler Ressourcen
  • 5. bereitgestellt von: OS VM Worker Processes Windows Server Virtualization Hyper-V-Struktur ISV / IHV / OEM Microsoft / XenSource Parent-Partition Child-Partitionen Applications Applications Applications User- Mode WMI-Provider VM-Service Non-Hypervisor Aware OS Windows Kernel Windows Kernel Windows Server2008 Xen-Enabled Linux Kernel Windows Server 2003, 2008 Linux VSC VSP Kernel-Mode VSC Hypercall Adapter VMBus VMBus Emulation VMBus Windows Hypervisor “Designed for Windows” Server Hardware
  • 6.
  • 9.
  • 11. Ausganssituation (beispielhaft) DVZ -Bildungszentrum GmbH Active Directory Domäne auf der Basis des Windows Server 2003 Anwendungsserver: SQL Server 2005, ISA Server 2006, IIS 6.0, DNS, DHCP und ein Exchange Server 2003. Hardware besteht im Wesentlichen aus FSC Primergy Servern, die bereits eine mehrjährige Betriebszeit aufweisen, so dass notwendig werdende Reparaturen sehr kostenaufwendig sind. Desweiteren sind der Energieverbrauch dieser Server bei steigenden Energiepreisen ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor.
  • 13. Überlegungen zur Planung STARTmit MAP Soll eine Virtualisierungstechnologieverwendet werden Anwendungen kategorisieren Server-Hardware oder Software-Virtualisierung Client-Verbindungen Wo befindet sich die Anwendung? Desktop- oder Anwendungs-Virtualisierung Desktop- oder Präsentations-Virtualisierung nein FERTIG ja Client-Anwendungen Server-Anwendungen Online-Client dezentralisiert Offline-Client zentralisiert Server-V Desktop-V Anwendungs-V Desktop-V Software-V Präsentations-V Microsoft Server 2008 R2 Hyper-V Virtual Server 2005 SP 4 VECD Terminal Services 2008 Microsoft ApplicationVirtualization 4.5 Virtual PC
  • 14.
  • 16.
  • 20. HTML-Log Cluster-Test nach derkompletten Überprüfung Überprüfen der Cluster-Konfiguration 6
  • 21. hohe Verfügbarkeit konfigurieren Einrichten der VM für Live-Migration 7
  • 22. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Fragen? Bitte Gern!
  • 23. VMM 2008 Architecture Self Service Web Portal Administrator’s Console Operator’s Console Web Console Windows PowerShell Windows® PowerShell Connector Virtual Machine Manager Server Operations Manager Server Management Interfaces Virtual Server Host VMM Library Server VMware VI3 Virtual Center Server ESX Host VM VM VM VM VM VM Template VHD VM VM VM VM VM VM VM VM VM ISO Script SAN Storage