SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Internationalization by dominik-jais

D
Dominik

Internationalization in Drupal 6 mit i18n. Ein Stieg der eine einfache Übersicht bietet

1 von 26
Internationalization Eine Übersicht über Core und i18n By Dominik Jais http://dominikjais.com http://new-tronic.com http://www.twitter.com/snicers http://new-tronic.com
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Edit Language Via „Edit Language“ kommt man zur Einstellung der gewählten Sprache Language Code Legt den Code der Sprache fest, siehe auch  http://www.ietf.org/rfc/rfc4646.txt Liste der Ländercodes: http://www.iso.org/iso/country_codes/iso_3166_code_lists/english_country_names_and_code_elements.htm Language Name in English Legt den Namen fürs System fest Native Language Name Legt den Namen fest den der Benutzer sieht Path Prefix Fügt dem Pfad ein Kürzel hinzu. Dient der Unterscheidung zwischen verschiedenen Sprachen
Edit Language 2 Language Domain Siehe Path Prefix. Dient der  Unterscheidung von Sprachen anhand  von Domains, z.B.  www.shirtsofberlin.de  für Deutsch und  www.shirtsofberlin.com  für Englisch Direction Legt die Fließrichtung des Textes fest.  Wichtig bei z.B. asiatischen Sprachen.

Recomendados

Internationalisierung IKEA
Internationalisierung IKEAInternationalisierung IKEA
Internationalisierung IKEALukas Pokorny
 
International Entrepreneurship - Internationalization Strategy Relationships
International Entrepreneurship - Internationalization Strategy RelationshipsInternational Entrepreneurship - Internationalization Strategy Relationships
International Entrepreneurship - Internationalization Strategy RelationshipsSenthilKumar Mukund
 
Globalization of world economy ppt
Globalization of world economy pptGlobalization of world economy ppt
Globalization of world economy pptgunacharlotte
 
Globalization Presentation
Globalization PresentationGlobalization Presentation
Globalization Presentationphilpiedt
 
Globalization powerpoint
Globalization powerpointGlobalization powerpoint
Globalization powerpointshelbbb527
 

Más contenido relacionado

Destacado

کیسٹ پلیئر سے کمپیوٹر میں ریکارڈنگ کریں
کیسٹ پلیئر سے کمپیوٹر میں ریکارڈنگ کریںکیسٹ پلیئر سے کمپیوٹر میں ریکارڈنگ کریں
کیسٹ پلیئر سے کمپیوٹر میں ریکارڈنگ کریںTechUrdu.com
 
Les categorie des_ordinateursz
Les categorie des_ordinateurszLes categorie des_ordinateursz
Les categorie des_ordinateurszsamarkochtane
 
Nicolai Schwarz: Einführung in SEO
Nicolai Schwarz: Einführung in SEONicolai Schwarz: Einführung in SEO
Nicolai Schwarz: Einführung in SEONicolai Schwarz
 
VISUALIZACIÓN ORGANIZACIONAL, WEB SEMÁNTICA Y REDES SOCIALES
VISUALIZACIÓN ORGANIZACIONAL, WEB SEMÁNTICA Y REDES SOCIALESVISUALIZACIÓN ORGANIZACIONAL, WEB SEMÁNTICA Y REDES SOCIALES
VISUALIZACIÓN ORGANIZACIONAL, WEB SEMÁNTICA Y REDES SOCIALESitzelnoriega3
 
Présentation Cousumain / Pavillon Noir
Présentation Cousumain / Pavillon NoirPrésentation Cousumain / Pavillon Noir
Présentation Cousumain / Pavillon NoirSacha Brasseur
 
l’action pénale de la victime
l’action pénale de la victimel’action pénale de la victime
l’action pénale de la victimemarsed kadha
 
Pages From 51 62
Pages From 51 62Pages From 51 62
Pages From 51 62guest6b685
 
Comprendre la memoire de travail
Comprendre la memoire de travailComprendre la memoire de travail
Comprendre la memoire de travailMarta Montoro
 
Module 4
Module 4Module 4
Module 4ISE
 
Allfacebook Conference: Facebook in der Tourismusbranche
Allfacebook Conference: Facebook in der TourismusbrancheAllfacebook Conference: Facebook in der Tourismusbranche
Allfacebook Conference: Facebook in der TourismusbrancheRealizing Progress
 

Destacado (19)

کیسٹ پلیئر سے کمپیوٹر میں ریکارڈنگ کریں
کیسٹ پلیئر سے کمپیوٹر میں ریکارڈنگ کریںکیسٹ پلیئر سے کمپیوٹر میں ریکارڈنگ کریں
کیسٹ پلیئر سے کمپیوٹر میں ریکارڈنگ کریں
 
T0 D0 S
T0 D0 ST0 D0 S
T0 D0 S
 
Recommandations déontologiques SVA+
Recommandations déontologiques SVA+Recommandations déontologiques SVA+
Recommandations déontologiques SVA+
 
Les categorie des_ordinateursz
Les categorie des_ordinateurszLes categorie des_ordinateursz
Les categorie des_ordinateursz
 
Doña Presentation
Doña PresentationDoña Presentation
Doña Presentation
 
Rgaa session 25 juin 2010
Rgaa session 25 juin 2010Rgaa session 25 juin 2010
Rgaa session 25 juin 2010
 
Leones
LeonesLeones
Leones
 
Nicolai Schwarz: Einführung in SEO
Nicolai Schwarz: Einführung in SEONicolai Schwarz: Einführung in SEO
Nicolai Schwarz: Einführung in SEO
 
Mtc
MtcMtc
Mtc
 
VISUALIZACIÓN ORGANIZACIONAL, WEB SEMÁNTICA Y REDES SOCIALES
VISUALIZACIÓN ORGANIZACIONAL, WEB SEMÁNTICA Y REDES SOCIALESVISUALIZACIÓN ORGANIZACIONAL, WEB SEMÁNTICA Y REDES SOCIALES
VISUALIZACIÓN ORGANIZACIONAL, WEB SEMÁNTICA Y REDES SOCIALES
 
Français 1 BI deuxième partiel
Français 1 BI  deuxième partielFrançais 1 BI  deuxième partiel
Français 1 BI deuxième partiel
 
Présentation Cousumain / Pavillon Noir
Présentation Cousumain / Pavillon NoirPrésentation Cousumain / Pavillon Noir
Présentation Cousumain / Pavillon Noir
 
l’action pénale de la victime
l’action pénale de la victimel’action pénale de la victime
l’action pénale de la victime
 
Pages From 51 62
Pages From 51 62Pages From 51 62
Pages From 51 62
 
Comprendre la memoire de travail
Comprendre la memoire de travailComprendre la memoire de travail
Comprendre la memoire de travail
 
Module 4
Module 4Module 4
Module 4
 
Allfacebook Conference: Facebook in der Tourismusbranche
Allfacebook Conference: Facebook in der TourismusbrancheAllfacebook Conference: Facebook in der Tourismusbranche
Allfacebook Conference: Facebook in der Tourismusbranche
 
Extranas Imagenes
Extranas ImagenesExtranas Imagenes
Extranas Imagenes
 
Tome 8 : introduction
Tome 8 : introductionTome 8 : introduction
Tome 8 : introduction
 

Ähnlich wie Internationalization by dominik-jais

Werde Übersetzer! Werde Translation Editor!
Werde Übersetzer!  Werde Translation Editor!Werde Übersetzer!  Werde Translation Editor!
Werde Übersetzer! Werde Translation Editor!Torsten Landsiedel
 
Übersetze mich
Übersetze michÜbersetze mich
Übersetze michDominik
 
Plone broschure-als-pdf-datei
Plone broschure-als-pdf-dateiPlone broschure-als-pdf-datei
Plone broschure-als-pdf-dateicaf travac
 
Übersetzungsproduktivität: Der nächste Schritt
Übersetzungsproduktivität: Der nächste SchrittÜbersetzungsproduktivität: Der nächste Schritt
Übersetzungsproduktivität: Der nächste SchrittSDL Language Technologies
 
Composer und TYPO3
Composer und TYPO3Composer und TYPO3
Composer und TYPO3Peter Kraume
 
Willkommen, Bienvenida, Velkommen – Mehrsprachige Websites mit Composite C1 e...
Willkommen, Bienvenida, Velkommen – Mehrsprachige Websites mit Composite C1 e...Willkommen, Bienvenida, Velkommen – Mehrsprachige Websites mit Composite C1 e...
Willkommen, Bienvenida, Velkommen – Mehrsprachige Websites mit Composite C1 e...CGN Cloud Company
 
Setup Skrip Makr Dokumentation
Setup Skrip Makr DokumentationSetup Skrip Makr Dokumentation
Setup Skrip Makr DokumentationPhilipp Lehmann
 
Benutzerhandbuch
BenutzerhandbuchBenutzerhandbuch
Benutzerhandbucheturan
 
TYPO3 Dokumentation mit ReStructuredText
TYPO3 Dokumentation mit ReStructuredTextTYPO3 Dokumentation mit ReStructuredText
TYPO3 Dokumentation mit ReStructuredTextPeter Linzenkirchner
 
INMON CMS Entwicklung / Funktionen
INMON CMS Entwicklung / FunktionenINMON CMS Entwicklung / Funktionen
INMON CMS Entwicklung / FunktionenChristian Münch
 
WPML für mehrsprachige WordPress Websites verwenden
WPML für mehrsprachige WordPress Websites verwendenWPML für mehrsprachige WordPress Websites verwenden
WPML für mehrsprachige WordPress Websites verwendenmechdesign
 
Softwarelokalisierung
SoftwarelokalisierungSoftwarelokalisierung
SoftwarelokalisierungSchlafmuetz
 
Einführung und Grobüberblick über TYPO3 4.7
Einführung und Grobüberblick  über TYPO3 4.7Einführung und Grobüberblick  über TYPO3 4.7
Einführung und Grobüberblick über TYPO3 4.7Steffen Ritter
 
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...busitec GmbH
 
Templates, Code & Tools
Templates, Code & ToolsTemplates, Code & Tools
Templates, Code & ToolsUlrich Krause
 

Ähnlich wie Internationalization by dominik-jais (20)

Drupal mehrsprachig
Drupal mehrsprachigDrupal mehrsprachig
Drupal mehrsprachig
 
Werde Übersetzer! Werde Translation Editor!
Werde Übersetzer!  Werde Translation Editor!Werde Übersetzer!  Werde Translation Editor!
Werde Übersetzer! Werde Translation Editor!
 
Übersetze mich
Übersetze michÜbersetze mich
Übersetze mich
 
Neuerungen in TYPO3 6.0
Neuerungen in TYPO3 6.0Neuerungen in TYPO3 6.0
Neuerungen in TYPO3 6.0
 
Mit DITA um die Welt
Mit DITA um die WeltMit DITA um die Welt
Mit DITA um die Welt
 
Plone broschure-als-pdf-datei
Plone broschure-als-pdf-dateiPlone broschure-als-pdf-datei
Plone broschure-als-pdf-datei
 
Übersetzungsproduktivität: Der nächste Schritt
Übersetzungsproduktivität: Der nächste SchrittÜbersetzungsproduktivität: Der nächste Schritt
Übersetzungsproduktivität: Der nächste Schritt
 
Einfuehrung Delphi
Einfuehrung DelphiEinfuehrung Delphi
Einfuehrung Delphi
 
Composer und TYPO3
Composer und TYPO3Composer und TYPO3
Composer und TYPO3
 
Willkommen, Bienvenida, Velkommen – Mehrsprachige Websites mit Composite C1 e...
Willkommen, Bienvenida, Velkommen – Mehrsprachige Websites mit Composite C1 e...Willkommen, Bienvenida, Velkommen – Mehrsprachige Websites mit Composite C1 e...
Willkommen, Bienvenida, Velkommen – Mehrsprachige Websites mit Composite C1 e...
 
Drupal inside out
Drupal inside outDrupal inside out
Drupal inside out
 
Setup Skrip Makr Dokumentation
Setup Skrip Makr DokumentationSetup Skrip Makr Dokumentation
Setup Skrip Makr Dokumentation
 
Benutzerhandbuch
BenutzerhandbuchBenutzerhandbuch
Benutzerhandbuch
 
TYPO3 Dokumentation mit ReStructuredText
TYPO3 Dokumentation mit ReStructuredTextTYPO3 Dokumentation mit ReStructuredText
TYPO3 Dokumentation mit ReStructuredText
 
INMON CMS Entwicklung / Funktionen
INMON CMS Entwicklung / FunktionenINMON CMS Entwicklung / Funktionen
INMON CMS Entwicklung / Funktionen
 
WPML für mehrsprachige WordPress Websites verwenden
WPML für mehrsprachige WordPress Websites verwendenWPML für mehrsprachige WordPress Websites verwenden
WPML für mehrsprachige WordPress Websites verwenden
 
Softwarelokalisierung
SoftwarelokalisierungSoftwarelokalisierung
Softwarelokalisierung
 
Einführung und Grobüberblick über TYPO3 4.7
Einführung und Grobüberblick  über TYPO3 4.7Einführung und Grobüberblick  über TYPO3 4.7
Einführung und Grobüberblick über TYPO3 4.7
 
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...
SharePoint Gotcha - 10 Besonderheiten, die man als SharePoint Anwender kennen...
 
Templates, Code & Tools
Templates, Code & ToolsTemplates, Code & Tools
Templates, Code & Tools
 

Último

Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdf
Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdfEinfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdf
Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdfHuongNguyen849459
 
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtPräpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtMaria Vaz König
 
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende SchulgeschichtenEin Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende SchulgeschichtenOlenaKarlsTkachenko
 
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtWie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtMathias Magdowski
 
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...LUCO KIDS® - clever und stark
 
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointPräpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointMaria Vaz König
 

Último (6)

Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdf
Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdfEinfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdf
Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdf
 
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtPräpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
 
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende SchulgeschichtenEin Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
 
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtWie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
 
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
 
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointPräpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
 

Internationalization by dominik-jais

  • 1. Internationalization Eine Übersicht über Core und i18n By Dominik Jais http://dominikjais.com http://new-tronic.com http://www.twitter.com/snicers http://new-tronic.com
  • 2.
  • 3.
  • 4.
  • 5. Edit Language Via „Edit Language“ kommt man zur Einstellung der gewählten Sprache Language Code Legt den Code der Sprache fest, siehe auch http://www.ietf.org/rfc/rfc4646.txt Liste der Ländercodes: http://www.iso.org/iso/country_codes/iso_3166_code_lists/english_country_names_and_code_elements.htm Language Name in English Legt den Namen fürs System fest Native Language Name Legt den Namen fest den der Benutzer sieht Path Prefix Fügt dem Pfad ein Kürzel hinzu. Dient der Unterscheidung zwischen verschiedenen Sprachen
  • 6. Edit Language 2 Language Domain Siehe Path Prefix. Dient der Unterscheidung von Sprachen anhand von Domains, z.B. www.shirtsofberlin.de für Deutsch und www.shirtsofberlin.com für Englisch Direction Legt die Fließrichtung des Textes fest. Wichtig bei z.B. asiatischen Sprachen.
  • 7. Sprachen lassen sich einfach via „Add Language“ hinzufügen. Dazu wählt man die Sprache aus der Liste aus und fügt sie hinzu. -------------- Durch das hinzufügen einer Sprache werden die zur Verfügung stehenden Übersetzungen vom Core und Modulen installiert. -------------- Es besteht außerdem die Möglichkeit eine Sprache hinzuzufügen welche sich nicht in der Liste befindet. -> Custome Language -> Es sind zusätzliche Angaben notwendig
  • 8. Unter „Configure“ finden sich die Einstellungen zur „Language Negotiation“. Diese legt fest wie sich die aktiven Sprachen in der URL verhalten. None – es passiert nichts, die URL bleibt gleich Path prefix only – das Länderkürzel der jeweiligen Sprache wird dem Pfad vorangestellt + Language fallback – siehe oben + Absicherung über Ausweichlösung, Default (?) Domain name only – Verteilung von Sprachen auf Domains
  • 9.
  • 10. http://new-tronic.com Import Translation Für den Import wählt man zuerst eine Datei auf dem lokalen Rechner aus. Der Import erfolgt in die zu wählende Sprache. Aktive Sprachen befinden sich immer oben in der Auswahlliste. Core Module erlauben nur den Import in das „Built-in-Interface“ Es ist der Zielsetzung überlassen ob man bestehende Strings überschreibt oder einfach nur neue hinzufügt. Der Export erfolgt umgekehrt. Neben PO Dateien können POT Dateien Exportiert werden.
  • 11.
  • 12. Multilingual System Ist i18n aktiviert steht in admin/settings/language/ eine weitere Karteireiter „Multilingual System“ bereit. Content Selection Mode Ermittelt welcher Inhalt in abhängigkeit von der aktuellen Seitensprache und der Standardsprache der Website angezeigt wird. Content Translation Links I18n schaltet „Language switcher“ in die Node mit auf. Dies kann man durch „Hide content translation links“ abschalten. Außerdem besteht die Möglichkeit die Interfacesprache bei Erstellung einer Node in der Sprache der zu erstellenden Node anzuzeigen.
  • 13.
  • 14.
  • 15. Node Types konfigurieren Innerhalb der NodeType finden sich die „Multilingual Options“ Diese bieten eine Vielzahl von Einstellmöglichkeiten. Die zu treffende Wahl ergibt sich aus der Aufgabenstellung. Ist das „Synchronisations-“ Modul aktiv können Node Informationen wie z.B. Autor, Status, CCK Felder, zwischen den Übersetzungen synchronisiert werden. -> Finden eine Änderung des Autors in der Node A-de statt wird diese bei aktivierter Synchronisation in Node A-en mit übernommen.
  • 16. Node Types konfigurieren 2 In den „Workflow Settings“ muss der „Multilingual Support“ aktiviert werden. Enabled Inhalt kann in einer der gegebenen Sprachen gespeichert werden Enabled, with traslation Inhalt kann in einer Sprache gespeichert werden. Zusätzlich ist der Inhalt übersetzbar.
  • 17. http://new-tronic.com Inhalte übersetzen Bei bereits bestehenden Inhalten Begibt man sich zuerst in die zu übersetzende Node und wählt dort die Sprache dieser Node aus. Nach dem Speichern wählt man den Tab „Translate“ an. Unter Translate sieht man eine Übersicht der aktiven Sprachen und in welcher „Source“ Sprache eine Node gespeichert wurde. Ist noch keine Übersetzung vorhanden lässt sich diese via Klick hinzufügen. Fügt man Inhalte neu hinzu wählt man die Sprache während der Erstellung der Node aus und begibt sich dann in den Tab „Translate“ ACHTUNG: Es lassen sich nur Inhalte von NodeTypes übersetzen welche vorher konfiguriert wurden.
  • 18. Inhaltsübersicht um zu wissen welcher Inhalt in welcher Sprache verfasst wurde erweitert sich die Inhaltsliste um die Spalte „Sprache“
  • 19.
  • 20.
  • 21.
  • 22.
  • 23.
  • 24.
  • 25. Wenn eine Seite 2 oder mehr Sprachen hat, möchte man dem Besucher eventuell die Auswahl der Sprache abnehmen. Dazu werden die Module ip2country und ip2locale benötigt http://drupal.org/project/ip2cc http://drupal.org/project/ip2locale Ip2country ermittelt das Land des Besuchers anhand der IP Ip2locale definiert für die Länder die Standardsprache Mehrsprachigkeit – Sprache via Besucher-IP festlegen
  • 26. http://new-tronic.com Vielen Dank! Schaut in der Ruhrgebiet Gruppe vorbei: http://groups.drupal.org/ruhrgebiet Diese trifft sich am letzten Donnerstag im Monat, außer Dezember, im Unperfekthaus http://www.unperfekthaus.de in Essen Aktuell: http://drupaletics.net