SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 52
Downloaden Sie, um offline zu lesen
12. Swiss Business &
IT-Servicemanagement Forum 2016
Reduzierung der Abhängigkeit
von IT-Herstellern
Mittwoch, 9. November 2016
Dr. Matthias Stürmer
Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit
Institut für Wirtschaftsinformatik
Universität Bern
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
2
Matthias Stürmer
> Seit 2013 Oberassistent an der Universität Bern und
Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit
> 2010 bis 2013 bei EY (Ernst & Young) als Senior Consultant/Managermit
Beratung zu Open Source Software, Open Data und Social Media
> 2009 bis 2010 Business Development und Projektleiter beim Liip AG
> 2006 bis 2009 Assistent an der ETH Zürich am Lehrstuhl für Strategisches
Management und Innovation doktoriert über Zusammenarbeit zwischen
Open Source Communities und Technologie-Unternehmen
> 2000 bis 2005 Studium Betriebswirtschaft und Informatik an
Universität Bern, Lizenziatsarbeit zu Open Source Community Building
> Geschäftsleiter Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit
> Präsident tcbe.ch – ICT Cluster Bern, Switzerland
> Vorstandsmitglied Swiss Open Systems User Group /ch/open
> Mitgründer und Vorstandsmitglied Verein Opendata.ch
> Stadtrat von Bern (EVP)
Dr. Matthias Stürmer
Oberassistent,
Leiter Forschungsstelle
Digitale Nachhaltigkeit
Universität Bern
Institut für Wirtschaftsinformatik
Raum 309 (3. Stock)
Engehaldenstrasse 8
CH-3012 Bern
Telefon: +41 31 631 38 09
Mobile: +41 76 368 81 65
Tel: +41 31 631 38 79 (Sekretariat)
Twitter: @maemst
matthias.stuermer@iwi.unibe.ch
www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
3
Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit
Team von 12 Mitarbeitenden und 3 Doktoranden
Forschung, Lehre und Beratung zu
> Open Source Software: Community Governance,
Business Models, Maturitätsmodelle etc.
> Open Data: Open Data Apps, Interaktive
Visualisierung, Open Aid, Linked Open Data etc.
> Open Government: Transparenz und Partizipation,
Impact Models, Participatory Apps etc.
> ICT-Beschaffungen: Agile Software-Entwicklung,
Requirements Engineering, Herstellerabhängigkeiten,
freihändige Vergaben, WTO-Regeln etc.
> Digitale Nachhaltigkeit: Theorie, Kriterien etc.
www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
4
Agenda
1. Freihändige Vergaben als Indikator von IT-Abhängigkeiten
2. Professioneller Einsatz von Open Source Software
3. Kooperative Open Source Entwicklung
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
5
Ziele des öffentlichen Beschaffungsrechts
1. Wirtschaftlichkeit ist das Hauptziel
jeder Beschaffung.
2. Die Gleichbehandlung der Anbieter
verbietet die Bevorzugung von „Lieb-
lingsanbietern“ oder Ortsansässigen.
3. Um Wirtschaftlichkeit und Gleich-
behandlung zu erreichen, soll in
Beschaffungen der Wettbewerb spielen.
4. Transparenz bedeutet: Die Spielregeln
sind im Voraus bekannt, und jeder
Beschaffungsentscheid ist dokumentiert
und nachvollziehbar. Das Verfahren,
insbesondere die Angebote, sind
vertraulich.
1
2
3
4
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
6
Ziele der Beschaffung in der
Privatwirtschaft
1. Wirtschaftlichkeit ist das Hauptziel
jeder Beschaffung.
2. Die Gleichbehandlung der Anbieter
verbietet die Bevorzugung von „Lieb-
lingsanbietern“ oder Ortsansässigen.
3. Um Wirtschaftlichkeit und Gleich-
behandlung zu erreichen, soll in
Beschaffungen der Wettbewerb spielen.
4. Transparenz bedeutet: Die Spielregeln
sind im Voraus bekannt, und jeder
Beschaffungsentscheid ist dokumentiert
und nachvollziehbar. Das Verfahren,
insbesondere die Angebote, sind
vertraulich.
1
2
3
4
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
7
Verfahrensarten
Die Vergabestelle muss eine von vier Verfahrensarten wählen:
1. Das freihändige Verfahren ist nur bei geringen Auftragswerten, bei
fehlendem Wettbewerb oder anderen Ausnahmen möglich. Die Vergabe
erfolgt frei und ohne formelles Verfahren.
2. Das Einladungsverfahren ist nur bei mittleren Auftragswerten möglich.
Mindestens 3 Anbieter werden anhand eines Pflichtenhefts zur
Offertenabgabe eingeladen. Zuschlag erhält das Angebot, das die Kriterien
am besten erfüllt.
3. Das offene Verfahren ist bei jedem Auftragswert möglich. Es verläuft wie
das Einladungsverfahren, aber der Auftrag wird öffentlich ausgeschrieben
und jedermann kann ein Angebot einreichen.
4. Das selektive Verfahren (zweistufiges Verfahren) ist auch bei jedem
Auftragswert möglich. Wie das offene Verfahren, aber Vergabestelle wählt in
einem Zwischenschritt die geeignetsten Anbieter aus und lässt nur diese zur
Angebotsabgabe zu.
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
8
Schwellenwerte beim Bund
Bau
WTO
WTO
(nur gewisse DL)
WTO
(ohne Militär)
Dienstleistungen Güter
Ausschreibung
/ Rechtsschutz
Einladung
Freihändig
Ausschreibung
8.7 Mio*
2 Mio
230’000** 230’000**
150’000 150’000
50’000
*SBB: 8 Mio **SBB: 640’000
Quelle: Schulungsunterlagen Bundesamt für Bauten und Logistik BBL
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
9
Ausschreibungsplattform simap.ch
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
10
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
11
Auswahl der Voraussetzungen für das
freihändige Verfahren (Art 13, Abs 1, VöB)
a) Im offenen oder selektiven Verfahren ging kein Angebot ein
oder niemand erfüllt Eignungskriterien
b) Untereinander abgestimmte Angebote
c) Technische oder künstlerische Besonderheiten des
Auftrages, Schutz des geistigen Eigentums, oder es gibt
keine angemessene Alternative
d) Unvorhersehbare Ereignisse erfordern äusserste Dringlichkeit
e) […]
f) Zusätzliche Leistungen (Ergänzung, Erweiterung)
g) […]
Quelle: VöB http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19950538/index.html#a13
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
12
SRF Rundschau zu IT-Beschaffungen
Link: http://www.srf.ch/news/schweiz/it-projekte-milliarden-ohne-ausschreibung
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
13
Quelle: http://www.computerworld.ch/news/it-branche/artikel/das-system-freihaender-viel-optimierungspotenzial-70184/
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
14
www.beschaffungsstatistik.ch
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
15
simap.ch Analyse: Freihänder-Anteil bei
IT-Projekten und nicht-IT-Projekten
Quelle: simap.ch, Analyse von Daten auf www.beschaffungsstatistik.ch
47.2%
14.6%
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
16
Noch nicht erfasst:
«Offene» Produkte-Ausschreibungen
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
17
Hersteller- vs. Produkte-Abhängigkeit
Welche Abhängigkeiten gibt es in der Informatik?
1. Rechtliche Abhängigkeiten: Urheberrecht, Verträge,
Lizenzbedingungen
2. Knowhow-Abhängigkeiten: Wissen wie was zusammenhängt
3. Technische Abhängigkeiten: Schnittstellen, Datenformate etc.
4. Organisatorische Abhängigkeiten: Gewohnheiten der
Mitarbeitenden
Von wem/was ist die Behörde tatsächlich abhängig?
> Software-Produkt: Knowhow-Abhängigkeiten,
technische Abhängigkeiten, organisatorische Abhängigkeiten
> Hersteller: rechtliche Abhängigkeiten (Urheberrecht),
psychologische Abhängigkeiten
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
18
Marketing vs. R&D bei Oracle
Sales and marketing FY 2014: 7.6 Mia. $ → 32% der Ausgaben
Research and development FY 2014: 5.2 Mia. $ → 22% der Ausgaben
Quelle: ORACLE CORP FY 2014 FORM 10-K, http://investor.oracle.com/financial-reporting/sec-filings/default.aspx
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
19
Ein Löungsansatz:
Einsatz von Open Source Software
Open Source Software Proprietäre Software
Nutzer
Software
Nutzer
Software
Hersteller
Hersteller Hersteller
Hersteller
Abhängigkeit Abhängigkeit
AbhängigkeitWechsel möglich
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
20
Agenda
1. Freihändige Vergaben als Indikator von IT-Abhängigkeiten
2. Professioneller Einsatz von Open Source Software
3. Kooperative Open Source Entwicklung
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
21
Open Source Software
Was ist Open Source Software?
Ein Software-Produkt wird als Open Source Software
bezeichnet, wenn es unter einer der rund 70 Lizenzen
veröffentlicht ist, welche durch die Open Source
Initiative (OSI, www.opensource.org) abgesegnet sind.
Eine Open Source Lizenz beinhaltet immer folgendes:
1. Die Software darf beliebig eingesetzt werden.
2. Der Quelltext der Software ist zugänglich.
3. Die Software darf beliebig kopiert und verbreitet werden.
4. Die Software darf verändert und der veränderter Form
weitergegeben werden.
Quelle: http://www.opensource.ch/oss-knowhow/details/kbarticle/open-source-software-im-geschaeftskritischen-einsatz/
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
22
Häufige Missverständnisse
> „Open Source ist gratis.“
Ja im Sinne des Lizenzpreises, Nein beim professionellen Betrieb.
> „Für Open Source Software gibt es keinen Support.“
Falsch, weltweit gibt es tausende von Open Source Dienstleistern und in
der Schweiz listet www.ossdirectory.ch aktuell 159 Firmen.
> „Niemand haftet für Fehler in Open Source Software.“
Falsch, mit Service Level Agreement (SLA) oder Subscription von einem
Open Source Anbieter kann Haftung und Gewährleistung von Open Source
Produkten sichergestellt werden.
> „Meine Entwicklungen muss ich immer allen freigeben.“
Nein, nur bei AGPL, GPL und LGPL Code und auch dann nur an
denjenigen, der das Binary erhält.
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
23
Einsatz von Open Source Software
> 1) Einsatz ohne professionellen Support
— OSS gratis aus dem Internet runterladen und installieren
— Vorteile: niedrige Kosten, rasche Umsetzung
— Nachteile: kein garantierter Support, keine Haftungsansprüche
> 2) Einsatz mit internem Support
— Internes Knowhow aufbauen und Ressourcen bestimmen
— Vorteile: hohe Flexibilität, keine Anbieterabhängigkeiten
— Nachteile: hohe Investitionen, interne Fixkosten für Mitarbeitende
> 3) Einsatz durch externen Anbieter
— Subscriptions und Wartungs- und Supportverträge mit Externen
— Vorteile: Verbindlichkeiten, Absicherung „gegen oben“
— Nachteile: externe Kosten, Abhängigkeiten zu Anbietern
Quelle: http://www.opensource.ch/oss-knowhow/details/kbarticle/open-source-software-im-geschaeftskritischen-einsatz/
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
24
Geschäftsmodelle mit Open Source
1. Software-Entwicklung als Auftrag oder Werkvertrag
2. Verkauf von Service Level Agreement (SLA) oder Subscriptions
für Support, Haftung, Gewährleistung, Hardware-Kompatibilität etc.
(Red Hat, SUSE etc.)
3. Ergänzung zu Software- und Hardware Produkten (IBM etc.)
4. Nutzung im Rahmen von Software as a Service (Cloud)
5. Multiple Licensing: Verkauf von Rechten über die OSS Lizenz
hinaus (z.B. Verzicht auf Copyleft)
6. Verkauf von Werbung (Google, Facebook, Twitter etc.)
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
25
Hohe Modularität
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
26
Weniger Herstellerabhängigkeit
Top 10 Firmen, die vom 02.09.2013 bis 07.12.2014 zur
Linux Kernel Entwicklung beigetragen haben:
Quelle: Linux Foundation, February 2015 „Linux Kernel Development How Fast is it Going, Who is Doing It,
What Are They Doing and Who is Sponsoring the Work“
http://www.linuxfoundation.org/publications/linux-foundation/who-writes-linux-2015
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
27
Nachhaltige Software-Entwicklung
Quelle: Björn Lundella, Brian Lings, Anna Syberfeldt 2011 “Practitioner perceptions of Open Source software in the
embedded systems area” The Journal of Systems and Software 84, p. 1540– 1549
Bild: „Airbus A380“ von Dmitry A. Mottl - Eigenes Werk. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons
„There are many systems still being
maintained after 30 years. In some
parts of this sector life-cycles are even
longer, with 70 years not being
uncommon for avionics.“
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
28
www.alternativeto.net
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
29
Informationsplattform zu Open Source
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
30
OSS Directory
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
31
OSS Firma
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
32
OSS Referenz
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
33
OSS Produkt
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
34
Open Source Studie Schweiz 2015
> Alle 3 Jahre im Auftrag von swissICT
und CH Open
> Ausgeführt durch Forschungsstelle
Digitale Nachhaltigkeit Universität Bern
> Finanziert durch ISB, educa.ch, Kanton
Bern und OSS Anbieter
> Genau 200 CEOs, CTOs, CIOs etc.
haben alle Fragen beantwortet
> Rund 20 Fachartikel und
Praxisbeispiele enthalten
Quelle: http://www.ch-open.ch/oss2015
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
35
Einsatzgründe für Open Source Software
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
36
Hinderungsgründe beim Einsatz
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
37
TCO bei Open Source Migrationen
Quelle: http://www.itmagazine.ch/Artikel/55166/Mehr_Geld__im_Portemonnaie__und_weniger__Sorgen_im_Gepaeck.html
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
38
Oracle-Ablösung durch MariaDB
bei der Post
Quelle: http://www.ossdirectory.com/oss-knowhow/details/kbarticle/mariadb-migration-der-kassenapllikation-v-max/
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
39
LibreOffice www.libreoffice.org
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
40
Italienisches Militär spart 26-29 Mio. EUR
mit LibreOffice Migration
Quelle: https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/italian-military-save-26-29-million-euro-migrating-libreoffice
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
41
Nantes migriert zu LibreOffice und zahlt
EUR 200’000 für Weiterentwicklung
Quelle: https://joinup.ec.europa.eu/node/150244
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
42
Agenda
1. Freihändige Vergaben als Indikator von IT-Abhängigkeiten
2. Professioneller Einsatz von Open Source Software
3. Kooperative Open Source Entwicklung
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
43
Gemeinsame Weiterentwicklung von
Open Source Software
Varianten:
a) Erweiterung einer bestehenden Open Source Lösung
b) Gemeinsame Entwicklung einer neuen Open Source Lösung
Vorteile:
> Kosten der Weiterentwicklung können aufgeteilt werden
> Alle haben uneingeschränktes Nutzungsrecht der Software
> Weiterentwicklung kann auf verschiedene Firmen verteilt werden
Herausforderung:
> Grosser Koordinationsaufwand (Collective Action Problem)
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
44
Beispiel Weiterentwicklung LibreOffice
> Ziel war bessere Interoperabilität von
LibreOffice mit Microsoft Word
> Städte München, Freiburg i.B., Leipzig,
Jena, Bundesgericht, ISB und Kt. Waadt
finanzierten total EUR 140’000 exkl. MWSt.
> Dazu 5 Use Cases ausgewählt und
Spezifikation verfasst, publiziert auf
Website und in entsprechenden News-
Kanälen
> 2 Angebote eingegangen (Lanedo und
SUSE), Use Cases auf beide Firmen
verteilt, im Sommer 2013 abgeschlossen
Quelle: Open Source Business Alliance Working Group Office Interoperability
http://www.osb-alliance.de/working-groups/wg-office-interoperability
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
45
Finanzierung
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
46
OpenLayers 3 Co-Finanzierung
durch swisstopo
Quelle: https://www.ch-open.ch/fileadmin/user_upload/events/sikossforum2014/06-C-Moullet-OpenLayers.pdf
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
47
E-Government Lösung CAMAC
> Open Source Baugesuchsverwaltung von 8 Schweizer Kantonen
> www.camac.ch
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
48
Open Source Freigaben durch Kt. Bern
Quelle: https://www.fin.be.ch/fin/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.meldungNeu.onemeldungonly.
portalnavrrcsubeleme.html/portal/de/meldungen/mm/2016/08/20160826_1438_nachrichten_aus_derverwaltung
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
49
Code.gov
Link: https://www.code.gov
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
50
GitHub and Government
Link: https://government.github.com
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
51
GENIVI Alliance
Link: https://www.genivi.org
9. November 2016
Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern
52
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
Für Fragen und Anliegen rund um E-Government, ICT-Beschaffungen,
Open Source Software, Open Government Data, Linked Data etc.:
Dr. Matthias Stürmer
Oberassistent, Leiter Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit
Universität Bern
Institut für Wirtschaftsinformatik
Raum 309 (3. Stock)
Engehaldenstrasse 8
CH-3012 Bern
Telefon: +41 31 631 38 09
Mobile: +41 76 368 81 65
Tel: +41 31 631 38 79 (Sekretariat)
Twitter: @maemst
matthias.stuermer@iwi.unibe.ch
www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)
Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)
Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)
OpendataCH
 
Open Data Highlights aus der Theorie und Praxis
Open Data Highlights aus der Theorie und PraxisOpen Data Highlights aus der Theorie und Praxis
Open Data Highlights aus der Theorie und Praxis
Matthias Stürmer
 

Was ist angesagt? (20)

Open Data und Datenvisualisierungen
Open Data und DatenvisualisierungenOpen Data und Datenvisualisierungen
Open Data und Datenvisualisierungen
 
Open Data und Datenvisualisierung
Open Data und DatenvisualisierungOpen Data und Datenvisualisierung
Open Data und Datenvisualisierung
 
IT-Beschaffung und Open Source Software
IT-Beschaffung und Open Source SoftwareIT-Beschaffung und Open Source Software
IT-Beschaffung und Open Source Software
 
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive DatenvisualisierungenOpen Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
 
Beschaffung von IT-Lösungen im öffentlichen Sektor
Beschaffung von IT-Lösungen im öffentlichen SektorBeschaffung von IT-Lösungen im öffentlichen Sektor
Beschaffung von IT-Lösungen im öffentlichen Sektor
 
Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)
Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)
Wo stehen wir mit Open Government Data in der Schweiz? (Juni 2012)
 
Datenvisualisierungen mit der Open Source JavaScript Bibliothek D3.js – und a...
Datenvisualisierungen mit der Open Source JavaScript Bibliothek D3.js – und a...Datenvisualisierungen mit der Open Source JavaScript Bibliothek D3.js – und a...
Datenvisualisierungen mit der Open Source JavaScript Bibliothek D3.js – und a...
 
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
 
Open Source Software: Einsatz, Entwicklung und Forschung
Open Source Software: Einsatz, Entwicklung und ForschungOpen Source Software: Einsatz, Entwicklung und Forschung
Open Source Software: Einsatz, Entwicklung und Forschung
 
Open Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open Government
Open Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open GovernmentOpen Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open Government
Open Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open Government
 
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
 
Open Source in der Schweiz
Open Source in der SchweizOpen Source in der Schweiz
Open Source in der Schweiz
 
Open Data Highlights aus der Theorie und Praxis
Open Data Highlights aus der Theorie und PraxisOpen Data Highlights aus der Theorie und Praxis
Open Data Highlights aus der Theorie und Praxis
 
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
 
Öffentliche Information als Wirtschaftsgut
Öffentliche Information als WirtschaftsgutÖffentliche Information als Wirtschaftsgut
Öffentliche Information als Wirtschaftsgut
 
Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...
Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...
Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...
 
Open Data Vorlesung Termin 2: Aktuelle Entwicklungen von Open Government Data...
Open Data Vorlesung Termin 2: Aktuelle Entwicklungen von Open Government Data...Open Data Vorlesung Termin 2: Aktuelle Entwicklungen von Open Government Data...
Open Data Vorlesung Termin 2: Aktuelle Entwicklungen von Open Government Data...
 
Open Government Data Breakfast am 12.5.2010
Open Government Data Breakfast am 12.5.2010Open Government Data Breakfast am 12.5.2010
Open Government Data Breakfast am 12.5.2010
 
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
 
Content Marketing - Rechtsfragen
Content Marketing - RechtsfragenContent Marketing - Rechtsfragen
Content Marketing - Rechtsfragen
 

Andere mochten auch

Por que a polícia suspeita de Leonardo
Por que a polícia suspeita de LeonardoPor que a polícia suspeita de Leonardo
Por que a polícia suspeita de Leonardo
Darlene Menconi
 
Kontrak Praktikum Jarkom B2
Kontrak Praktikum Jarkom B2Kontrak Praktikum Jarkom B2
Kontrak Praktikum Jarkom B2
Arif Hakiems
 

Andere mochten auch (16)

Por que a polícia suspeita de Leonardo
Por que a polícia suspeita de LeonardoPor que a polícia suspeita de Leonardo
Por que a polícia suspeita de Leonardo
 
Scotland
ScotlandScotland
Scotland
 
Probe repair 3D-4D By Probelogic Australia
Probe repair 3D-4D By Probelogic AustraliaProbe repair 3D-4D By Probelogic Australia
Probe repair 3D-4D By Probelogic Australia
 
Funding or crowd funding for shani sanatan dharma or sunny
Funding or crowd funding for shani sanatan dharma or sunnyFunding or crowd funding for shani sanatan dharma or sunny
Funding or crowd funding for shani sanatan dharma or sunny
 
Porto(establecimentos antigos)
Porto(establecimentos antigos)Porto(establecimentos antigos)
Porto(establecimentos antigos)
 
Find the right style of massage for you!
Find the right style of massage for you!Find the right style of massage for you!
Find the right style of massage for you!
 
Research Refresher: Statutes & Legislative History
Research Refresher: Statutes & Legislative HistoryResearch Refresher: Statutes & Legislative History
Research Refresher: Statutes & Legislative History
 
Symbols of the usa
Symbols of the usaSymbols of the usa
Symbols of the usa
 
Transactional Analysis
Transactional AnalysisTransactional Analysis
Transactional Analysis
 
Kontrak Praktikum Jarkom B2
Kontrak Praktikum Jarkom B2Kontrak Praktikum Jarkom B2
Kontrak Praktikum Jarkom B2
 
Wgm Group Downtown Housing Presentation
Wgm Group Downtown Housing PresentationWgm Group Downtown Housing Presentation
Wgm Group Downtown Housing Presentation
 
Money in our life
Money in our lifeMoney in our life
Money in our life
 
Added value-multi-level-governance
Added value-multi-level-governanceAdded value-multi-level-governance
Added value-multi-level-governance
 
Affordable Housing Presentation to the City of Dallas
Affordable Housing Presentation to the City of DallasAffordable Housing Presentation to the City of Dallas
Affordable Housing Presentation to the City of Dallas
 
British royal family
British royal familyBritish royal family
British royal family
 
Commodities Presentation
Commodities PresentationCommodities Presentation
Commodities Presentation
 

Ähnlich wie Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern

Entwicklung von Behördensoftware als Open Source Community
Entwicklung von Behördensoftware als Open Source CommunityEntwicklung von Behördensoftware als Open Source Community
Entwicklung von Behördensoftware als Open Source Community
Matthias Stürmer
 
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
Matthias Stürmer
 
Crowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenCrowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source Projekten
Matthias Stürmer
 
Open Source Software und die oeffentliche Hand: Chancen und Herausforderungen...
Open Source Software und die oeffentliche Hand: Chancen und Herausforderungen...Open Source Software und die oeffentliche Hand: Chancen und Herausforderungen...
Open Source Software und die oeffentliche Hand: Chancen und Herausforderungen...
Matthias Stürmer
 

Ähnlich wie Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern (20)

Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche BeschaffungOpen Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
 
Open source in der Unternehmenswelt
Open source in der UnternehmensweltOpen source in der Unternehmenswelt
Open source in der Unternehmenswelt
 
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIKDigital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
 
Einführung Open Source ERP Systeme
Einführung Open Source ERP SystemeEinführung Open Source ERP Systeme
Einführung Open Source ERP Systeme
 
Open Source in Deutschland
Open Source in DeutschlandOpen Source in Deutschland
Open Source in Deutschland
 
Entwicklung von Behördensoftware als Open Source Community
Entwicklung von Behördensoftware als Open Source CommunityEntwicklung von Behördensoftware als Open Source Community
Entwicklung von Behördensoftware als Open Source Community
 
Open Source Software für die öffentliche Hand: Ein nachhaltiger Beitrag für d...
Open Source Software für die öffentliche Hand: Ein nachhaltiger Beitrag für d...Open Source Software für die öffentliche Hand: Ein nachhaltiger Beitrag für d...
Open Source Software für die öffentliche Hand: Ein nachhaltiger Beitrag für d...
 
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
IT-Kosten sparen mittels Open Source Software: Leeres Versprechen oder realis...
 
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den FinanzsektorUser-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
 
Crowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenCrowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source Projekten
 
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source SoftwareStandardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
 
Industrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply Chains
Industrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply ChainsIndustrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply Chains
Industrial Data Space: Referenzarchitektur für Data Supply Chains
 
Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?
Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?
Open Source Software: Reif für den typischen CH KMU?
 
Open Source Software und die oeffentliche Hand: Chancen und Herausforderungen...
Open Source Software und die oeffentliche Hand: Chancen und Herausforderungen...Open Source Software und die oeffentliche Hand: Chancen und Herausforderungen...
Open Source Software und die oeffentliche Hand: Chancen und Herausforderungen...
 
WhereGroup Firmenprofil
WhereGroup FirmenprofilWhereGroup Firmenprofil
WhereGroup Firmenprofil
 
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche BeschaffungenNachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
 
OSMC 2023 | IGNITE: Honeypot Flavors: Open-Source Honeypots and their Use in ...
OSMC 2023 | IGNITE: Honeypot Flavors: Open-Source Honeypots and their Use in ...OSMC 2023 | IGNITE: Honeypot Flavors: Open-Source Honeypots and their Use in ...
OSMC 2023 | IGNITE: Honeypot Flavors: Open-Source Honeypots and their Use in ...
 
OSMC 2023 | IGNITE: Honeypot Flavors: Open-Source Honeypots and their Use in ...
OSMC 2023 | IGNITE: Honeypot Flavors: Open-Source Honeypots and their Use in ...OSMC 2023 | IGNITE: Honeypot Flavors: Open-Source Honeypots and their Use in ...
OSMC 2023 | IGNITE: Honeypot Flavors: Open-Source Honeypots and their Use in ...
 
Rahmenbedingungen für agile Softwarebeschaffung
Rahmenbedingungen für agile SoftwarebeschaffungRahmenbedingungen für agile Softwarebeschaffung
Rahmenbedingungen für agile Softwarebeschaffung
 
Open Source in der Unternehmenswelt
Open Source in der UnternehmensweltOpen Source in der Unternehmenswelt
Open Source in der Unternehmenswelt
 

Mehr von Matthias Stürmer

Mehr von Matthias Stürmer (18)

Insights on Open Source and Inner Source
Insights on Open Source and Inner SourceInsights on Open Source and Inner Source
Insights on Open Source and Inner Source
 
Learnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
Learnings aus 15 Jahren Open Source AktivismusLearnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
Learnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
 
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
 
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
 
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
 
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und PreiseIntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
 
Das Konzept der digitalen Nachhaltigkeit
Das Konzept der digitalen NachhaltigkeitDas Konzept der digitalen Nachhaltigkeit
Das Konzept der digitalen Nachhaltigkeit
 
Kuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
Kuenstliche Intelligenz in unserem AlltagKuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
Kuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
 
Digitale Nachhaltigkeit
Digitale NachhaltigkeitDigitale Nachhaltigkeit
Digitale Nachhaltigkeit
 
Fake News und E-Voting
Fake News und E-VotingFake News und E-Voting
Fake News und E-Voting
 
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
 
Open Data Beer bei der SBB
Open Data Beer bei der SBBOpen Data Beer bei der SBB
Open Data Beer bei der SBB
 
Digitalisierung in Schweizer Städten
Digitalisierung in Schweizer StädtenDigitalisierung in Schweizer Städten
Digitalisierung in Schweizer Städten
 
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöstSpirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
 
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
 
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
 
Digitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere Wissensgesellschaft
Digitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere WissensgesellschaftDigitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere Wissensgesellschaft
Digitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere Wissensgesellschaft
 
Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...
Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...
Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...
 

Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern

  • 1. 12. Swiss Business & IT-Servicemanagement Forum 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern Mittwoch, 9. November 2016 Dr. Matthias Stürmer Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Institut für Wirtschaftsinformatik Universität Bern
  • 2. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 2 Matthias Stürmer > Seit 2013 Oberassistent an der Universität Bern und Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit > 2010 bis 2013 bei EY (Ernst & Young) als Senior Consultant/Managermit Beratung zu Open Source Software, Open Data und Social Media > 2009 bis 2010 Business Development und Projektleiter beim Liip AG > 2006 bis 2009 Assistent an der ETH Zürich am Lehrstuhl für Strategisches Management und Innovation doktoriert über Zusammenarbeit zwischen Open Source Communities und Technologie-Unternehmen > 2000 bis 2005 Studium Betriebswirtschaft und Informatik an Universität Bern, Lizenziatsarbeit zu Open Source Community Building > Geschäftsleiter Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit > Präsident tcbe.ch – ICT Cluster Bern, Switzerland > Vorstandsmitglied Swiss Open Systems User Group /ch/open > Mitgründer und Vorstandsmitglied Verein Opendata.ch > Stadtrat von Bern (EVP) Dr. Matthias Stürmer Oberassistent, Leiter Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Universität Bern Institut für Wirtschaftsinformatik Raum 309 (3. Stock) Engehaldenstrasse 8 CH-3012 Bern Telefon: +41 31 631 38 09 Mobile: +41 76 368 81 65 Tel: +41 31 631 38 79 (Sekretariat) Twitter: @maemst matthias.stuermer@iwi.unibe.ch www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch
  • 3. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 3 Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Team von 12 Mitarbeitenden und 3 Doktoranden Forschung, Lehre und Beratung zu > Open Source Software: Community Governance, Business Models, Maturitätsmodelle etc. > Open Data: Open Data Apps, Interaktive Visualisierung, Open Aid, Linked Open Data etc. > Open Government: Transparenz und Partizipation, Impact Models, Participatory Apps etc. > ICT-Beschaffungen: Agile Software-Entwicklung, Requirements Engineering, Herstellerabhängigkeiten, freihändige Vergaben, WTO-Regeln etc. > Digitale Nachhaltigkeit: Theorie, Kriterien etc. www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch
  • 4. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 4 Agenda 1. Freihändige Vergaben als Indikator von IT-Abhängigkeiten 2. Professioneller Einsatz von Open Source Software 3. Kooperative Open Source Entwicklung
  • 5. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 5 Ziele des öffentlichen Beschaffungsrechts 1. Wirtschaftlichkeit ist das Hauptziel jeder Beschaffung. 2. Die Gleichbehandlung der Anbieter verbietet die Bevorzugung von „Lieb- lingsanbietern“ oder Ortsansässigen. 3. Um Wirtschaftlichkeit und Gleich- behandlung zu erreichen, soll in Beschaffungen der Wettbewerb spielen. 4. Transparenz bedeutet: Die Spielregeln sind im Voraus bekannt, und jeder Beschaffungsentscheid ist dokumentiert und nachvollziehbar. Das Verfahren, insbesondere die Angebote, sind vertraulich. 1 2 3 4
  • 6. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 6 Ziele der Beschaffung in der Privatwirtschaft 1. Wirtschaftlichkeit ist das Hauptziel jeder Beschaffung. 2. Die Gleichbehandlung der Anbieter verbietet die Bevorzugung von „Lieb- lingsanbietern“ oder Ortsansässigen. 3. Um Wirtschaftlichkeit und Gleich- behandlung zu erreichen, soll in Beschaffungen der Wettbewerb spielen. 4. Transparenz bedeutet: Die Spielregeln sind im Voraus bekannt, und jeder Beschaffungsentscheid ist dokumentiert und nachvollziehbar. Das Verfahren, insbesondere die Angebote, sind vertraulich. 1 2 3 4
  • 7. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 7 Verfahrensarten Die Vergabestelle muss eine von vier Verfahrensarten wählen: 1. Das freihändige Verfahren ist nur bei geringen Auftragswerten, bei fehlendem Wettbewerb oder anderen Ausnahmen möglich. Die Vergabe erfolgt frei und ohne formelles Verfahren. 2. Das Einladungsverfahren ist nur bei mittleren Auftragswerten möglich. Mindestens 3 Anbieter werden anhand eines Pflichtenhefts zur Offertenabgabe eingeladen. Zuschlag erhält das Angebot, das die Kriterien am besten erfüllt. 3. Das offene Verfahren ist bei jedem Auftragswert möglich. Es verläuft wie das Einladungsverfahren, aber der Auftrag wird öffentlich ausgeschrieben und jedermann kann ein Angebot einreichen. 4. Das selektive Verfahren (zweistufiges Verfahren) ist auch bei jedem Auftragswert möglich. Wie das offene Verfahren, aber Vergabestelle wählt in einem Zwischenschritt die geeignetsten Anbieter aus und lässt nur diese zur Angebotsabgabe zu.
  • 8. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 8 Schwellenwerte beim Bund Bau WTO WTO (nur gewisse DL) WTO (ohne Militär) Dienstleistungen Güter Ausschreibung / Rechtsschutz Einladung Freihändig Ausschreibung 8.7 Mio* 2 Mio 230’000** 230’000** 150’000 150’000 50’000 *SBB: 8 Mio **SBB: 640’000 Quelle: Schulungsunterlagen Bundesamt für Bauten und Logistik BBL
  • 9. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 9 Ausschreibungsplattform simap.ch
  • 10. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 10
  • 11. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 11 Auswahl der Voraussetzungen für das freihändige Verfahren (Art 13, Abs 1, VöB) a) Im offenen oder selektiven Verfahren ging kein Angebot ein oder niemand erfüllt Eignungskriterien b) Untereinander abgestimmte Angebote c) Technische oder künstlerische Besonderheiten des Auftrages, Schutz des geistigen Eigentums, oder es gibt keine angemessene Alternative d) Unvorhersehbare Ereignisse erfordern äusserste Dringlichkeit e) […] f) Zusätzliche Leistungen (Ergänzung, Erweiterung) g) […] Quelle: VöB http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19950538/index.html#a13
  • 12. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 12 SRF Rundschau zu IT-Beschaffungen Link: http://www.srf.ch/news/schweiz/it-projekte-milliarden-ohne-ausschreibung
  • 13. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 13 Quelle: http://www.computerworld.ch/news/it-branche/artikel/das-system-freihaender-viel-optimierungspotenzial-70184/
  • 14. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 14 www.beschaffungsstatistik.ch
  • 15. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 15 simap.ch Analyse: Freihänder-Anteil bei IT-Projekten und nicht-IT-Projekten Quelle: simap.ch, Analyse von Daten auf www.beschaffungsstatistik.ch 47.2% 14.6%
  • 16. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 16 Noch nicht erfasst: «Offene» Produkte-Ausschreibungen
  • 17. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 17 Hersteller- vs. Produkte-Abhängigkeit Welche Abhängigkeiten gibt es in der Informatik? 1. Rechtliche Abhängigkeiten: Urheberrecht, Verträge, Lizenzbedingungen 2. Knowhow-Abhängigkeiten: Wissen wie was zusammenhängt 3. Technische Abhängigkeiten: Schnittstellen, Datenformate etc. 4. Organisatorische Abhängigkeiten: Gewohnheiten der Mitarbeitenden Von wem/was ist die Behörde tatsächlich abhängig? > Software-Produkt: Knowhow-Abhängigkeiten, technische Abhängigkeiten, organisatorische Abhängigkeiten > Hersteller: rechtliche Abhängigkeiten (Urheberrecht), psychologische Abhängigkeiten
  • 18. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 18 Marketing vs. R&D bei Oracle Sales and marketing FY 2014: 7.6 Mia. $ → 32% der Ausgaben Research and development FY 2014: 5.2 Mia. $ → 22% der Ausgaben Quelle: ORACLE CORP FY 2014 FORM 10-K, http://investor.oracle.com/financial-reporting/sec-filings/default.aspx
  • 19. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 19 Ein Löungsansatz: Einsatz von Open Source Software Open Source Software Proprietäre Software Nutzer Software Nutzer Software Hersteller Hersteller Hersteller Hersteller Abhängigkeit Abhängigkeit AbhängigkeitWechsel möglich
  • 20. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 20 Agenda 1. Freihändige Vergaben als Indikator von IT-Abhängigkeiten 2. Professioneller Einsatz von Open Source Software 3. Kooperative Open Source Entwicklung
  • 21. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 21 Open Source Software Was ist Open Source Software? Ein Software-Produkt wird als Open Source Software bezeichnet, wenn es unter einer der rund 70 Lizenzen veröffentlicht ist, welche durch die Open Source Initiative (OSI, www.opensource.org) abgesegnet sind. Eine Open Source Lizenz beinhaltet immer folgendes: 1. Die Software darf beliebig eingesetzt werden. 2. Der Quelltext der Software ist zugänglich. 3. Die Software darf beliebig kopiert und verbreitet werden. 4. Die Software darf verändert und der veränderter Form weitergegeben werden. Quelle: http://www.opensource.ch/oss-knowhow/details/kbarticle/open-source-software-im-geschaeftskritischen-einsatz/
  • 22. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 22 Häufige Missverständnisse > „Open Source ist gratis.“ Ja im Sinne des Lizenzpreises, Nein beim professionellen Betrieb. > „Für Open Source Software gibt es keinen Support.“ Falsch, weltweit gibt es tausende von Open Source Dienstleistern und in der Schweiz listet www.ossdirectory.ch aktuell 159 Firmen. > „Niemand haftet für Fehler in Open Source Software.“ Falsch, mit Service Level Agreement (SLA) oder Subscription von einem Open Source Anbieter kann Haftung und Gewährleistung von Open Source Produkten sichergestellt werden. > „Meine Entwicklungen muss ich immer allen freigeben.“ Nein, nur bei AGPL, GPL und LGPL Code und auch dann nur an denjenigen, der das Binary erhält.
  • 23. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 23 Einsatz von Open Source Software > 1) Einsatz ohne professionellen Support — OSS gratis aus dem Internet runterladen und installieren — Vorteile: niedrige Kosten, rasche Umsetzung — Nachteile: kein garantierter Support, keine Haftungsansprüche > 2) Einsatz mit internem Support — Internes Knowhow aufbauen und Ressourcen bestimmen — Vorteile: hohe Flexibilität, keine Anbieterabhängigkeiten — Nachteile: hohe Investitionen, interne Fixkosten für Mitarbeitende > 3) Einsatz durch externen Anbieter — Subscriptions und Wartungs- und Supportverträge mit Externen — Vorteile: Verbindlichkeiten, Absicherung „gegen oben“ — Nachteile: externe Kosten, Abhängigkeiten zu Anbietern Quelle: http://www.opensource.ch/oss-knowhow/details/kbarticle/open-source-software-im-geschaeftskritischen-einsatz/
  • 24. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 24 Geschäftsmodelle mit Open Source 1. Software-Entwicklung als Auftrag oder Werkvertrag 2. Verkauf von Service Level Agreement (SLA) oder Subscriptions für Support, Haftung, Gewährleistung, Hardware-Kompatibilität etc. (Red Hat, SUSE etc.) 3. Ergänzung zu Software- und Hardware Produkten (IBM etc.) 4. Nutzung im Rahmen von Software as a Service (Cloud) 5. Multiple Licensing: Verkauf von Rechten über die OSS Lizenz hinaus (z.B. Verzicht auf Copyleft) 6. Verkauf von Werbung (Google, Facebook, Twitter etc.)
  • 25. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 25 Hohe Modularität
  • 26. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 26 Weniger Herstellerabhängigkeit Top 10 Firmen, die vom 02.09.2013 bis 07.12.2014 zur Linux Kernel Entwicklung beigetragen haben: Quelle: Linux Foundation, February 2015 „Linux Kernel Development How Fast is it Going, Who is Doing It, What Are They Doing and Who is Sponsoring the Work“ http://www.linuxfoundation.org/publications/linux-foundation/who-writes-linux-2015
  • 27. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 27 Nachhaltige Software-Entwicklung Quelle: Björn Lundella, Brian Lings, Anna Syberfeldt 2011 “Practitioner perceptions of Open Source software in the embedded systems area” The Journal of Systems and Software 84, p. 1540– 1549 Bild: „Airbus A380“ von Dmitry A. Mottl - Eigenes Werk. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons „There are many systems still being maintained after 30 years. In some parts of this sector life-cycles are even longer, with 70 years not being uncommon for avionics.“
  • 28. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 28 www.alternativeto.net
  • 29. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 29 Informationsplattform zu Open Source
  • 30. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 30 OSS Directory
  • 31. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 31 OSS Firma
  • 32. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 32 OSS Referenz
  • 33. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 33 OSS Produkt
  • 34. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 34 Open Source Studie Schweiz 2015 > Alle 3 Jahre im Auftrag von swissICT und CH Open > Ausgeführt durch Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Universität Bern > Finanziert durch ISB, educa.ch, Kanton Bern und OSS Anbieter > Genau 200 CEOs, CTOs, CIOs etc. haben alle Fragen beantwortet > Rund 20 Fachartikel und Praxisbeispiele enthalten Quelle: http://www.ch-open.ch/oss2015
  • 35. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 35 Einsatzgründe für Open Source Software
  • 36. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 36 Hinderungsgründe beim Einsatz
  • 37. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 37 TCO bei Open Source Migrationen Quelle: http://www.itmagazine.ch/Artikel/55166/Mehr_Geld__im_Portemonnaie__und_weniger__Sorgen_im_Gepaeck.html
  • 38. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 38 Oracle-Ablösung durch MariaDB bei der Post Quelle: http://www.ossdirectory.com/oss-knowhow/details/kbarticle/mariadb-migration-der-kassenapllikation-v-max/
  • 39. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 39 LibreOffice www.libreoffice.org
  • 40. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 40 Italienisches Militär spart 26-29 Mio. EUR mit LibreOffice Migration Quelle: https://joinup.ec.europa.eu/community/osor/news/italian-military-save-26-29-million-euro-migrating-libreoffice
  • 41. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 41 Nantes migriert zu LibreOffice und zahlt EUR 200’000 für Weiterentwicklung Quelle: https://joinup.ec.europa.eu/node/150244
  • 42. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 42 Agenda 1. Freihändige Vergaben als Indikator von IT-Abhängigkeiten 2. Professioneller Einsatz von Open Source Software 3. Kooperative Open Source Entwicklung
  • 43. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 43 Gemeinsame Weiterentwicklung von Open Source Software Varianten: a) Erweiterung einer bestehenden Open Source Lösung b) Gemeinsame Entwicklung einer neuen Open Source Lösung Vorteile: > Kosten der Weiterentwicklung können aufgeteilt werden > Alle haben uneingeschränktes Nutzungsrecht der Software > Weiterentwicklung kann auf verschiedene Firmen verteilt werden Herausforderung: > Grosser Koordinationsaufwand (Collective Action Problem)
  • 44. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 44 Beispiel Weiterentwicklung LibreOffice > Ziel war bessere Interoperabilität von LibreOffice mit Microsoft Word > Städte München, Freiburg i.B., Leipzig, Jena, Bundesgericht, ISB und Kt. Waadt finanzierten total EUR 140’000 exkl. MWSt. > Dazu 5 Use Cases ausgewählt und Spezifikation verfasst, publiziert auf Website und in entsprechenden News- Kanälen > 2 Angebote eingegangen (Lanedo und SUSE), Use Cases auf beide Firmen verteilt, im Sommer 2013 abgeschlossen Quelle: Open Source Business Alliance Working Group Office Interoperability http://www.osb-alliance.de/working-groups/wg-office-interoperability
  • 45. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 45 Finanzierung
  • 46. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 46 OpenLayers 3 Co-Finanzierung durch swisstopo Quelle: https://www.ch-open.ch/fileadmin/user_upload/events/sikossforum2014/06-C-Moullet-OpenLayers.pdf
  • 47. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 47 E-Government Lösung CAMAC > Open Source Baugesuchsverwaltung von 8 Schweizer Kantonen > www.camac.ch
  • 48. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 48 Open Source Freigaben durch Kt. Bern Quelle: https://www.fin.be.ch/fin/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.meldungNeu.onemeldungonly. portalnavrrcsubeleme.html/portal/de/meldungen/mm/2016/08/20160826_1438_nachrichten_aus_derverwaltung
  • 49. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 49 Code.gov Link: https://www.code.gov
  • 50. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 50 GitHub and Government Link: https://government.github.com
  • 51. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 51 GENIVI Alliance Link: https://www.genivi.org
  • 52. 9. November 2016 Reduzierung der Abhängigkeit von IT-Herstellern 52 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Für Fragen und Anliegen rund um E-Government, ICT-Beschaffungen, Open Source Software, Open Government Data, Linked Data etc.: Dr. Matthias Stürmer Oberassistent, Leiter Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Universität Bern Institut für Wirtschaftsinformatik Raum 309 (3. Stock) Engehaldenstrasse 8 CH-3012 Bern Telefon: +41 31 631 38 09 Mobile: +41 76 368 81 65 Tel: +41 31 631 38 79 (Sekretariat) Twitter: @maemst matthias.stuermer@iwi.unibe.ch www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch