SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 83
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Kanton Bern 2.0: 
Von Social Media über 
Open Education bis Digital Literacy 
Dr. Matthias Stürmer 
Leiter Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit am 
Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern 
Tagung der Schulleiterinnen und Schulleiter der 
Sekundarstufe II und Höheren Fachschulen des Kantons Bern 
13. und 14. November 2014, Studienzentrum Gerzensee 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 1
Forschungsstelle 
Digitale Nachhaltigkeit 
Forschung, Lehre und Beratung zu 
● Open Source Software: Community 
Governance, Anwendergemeinschaften, 
Qualitätskriterien, Finanzierungsmodelle usw. 
● Open Data: Visualisierung von Finanzdaten, 
Open Aid, Creative Commons usw. 
● Open Government: Open Government 
Partnership, Transparenz und Partizipation von 
und in politischen Prozessen usw. 
● Netzpolitik: Netzneutralität, Internet 
Governance, Urheberrechte im Internet usw. 
● IT-Beschaffung: Herstellerabhängigkeiten, 
Transparenz, WTO-Regeln usw. 
Dr. Matthias Stürmer 
Oberassistent, 
Leiter Forschungsstelle 
Digitale Nachhaltigkeit 
Universität Bern 
Institut für Wirtschaftsinformatik 
Abt. Informationsmanagement 
Engehaldenstr. 8, Büro 309 
CH-3012 Bern 
Telefon: +41 31 631 38 09 
Mobile: +41 76 368 81 65 
Tel: +41 31 631 47 85 (Sekretariat) 
matthias.stuermer@iwi.unibe.ch 
www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 2
Portrait Matthias Stürmer 
● Seit August 2013 Oberassistent an der Universität Bern und 
Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit 
● 2010 bis 2013 bei EY (Ernst & Young) als Senior Consultant/Manager 
mit Beratung zu Open Source Software, Open Data und Social Media 
● 2009 bis 2010 Business Development und Projektleiter beim Schweizer 
Open Source Anbieter Liip AG 
● 2006 bis 2009 Assistent an der ETH Zürich am Lehrstuhl für 
Strategisches Management und Innovation doktoriert über 
Zusammenarbeit zwischen Open Source Communities und 
Technologie-Unternehmen 
● 2000 bis 2005 Studium Betriebswirtschaft und Informatik an Universität 
Bern, Lizenziatsarbeit zu Open Source Community Building 
● Vorstandsmitglied Swiss Open Systems User Group /ch/open 
● Mitgründer und Vorstandsmitglied Verein Opendata.ch 
● Geschäftsleiter Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit 
● Vorsitzender Working Group Office Interoperability der 
Open Source Business Alliance OSBA 
● Stadtrat von Bern (EVP) 
Dr. Matthias Stürmer 
Oberassistent, 
Leiter Forschungsstelle 
Digitale Nachhaltigkeit 
Universität Bern 
Institut für Wirtschaftsinformatik 
Abt. Informationsmanagement 
Engehaldenstr. 8, Büro 309 
CH-3012 Bern 
Telefon: +41 31 631 38 09 
Mobile: +41 76 368 81 65 
Tel: +41 31 631 47 85 (Sekretariat) 
matthias.stuermer@iwi.unibe.ch 
www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 3
Agenda 
1. Social Media 
2. Open Education 
3. Digital Literacy 
Kanton Bern 2.0 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 4
Was ist das Web 2.0? 
● „Durch die Benutzer generierter Inhalt“ 
● Partizipationsmöglichkeit 
● Vom Konsument zu Prosument 
● „Mitmach-Web“ 
● „Kollektive Intelligenz der User“ 
● Kollaboration und Interaktion 
● Dialog und Wissenstransfer 
● Kritik: Fokus auf Technik 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 5 
Bildquelle: http://www.flickr.com/photos/popoever/234877734/in/photostream/
Von Web 2.0 zu Social Media 
Begriff „Web 2.0“ wurde 2010 durch „Social Media“ abgelöst: 
Anzahl Suchabfragen auf Google (Google Trends) 
100% 
80% 
60% 
40% 
20% 
web 2.0 
social media 
2005 2007 2009 2011 2013 2015 
Quelle: http://www.henningschuerig.de/2010/social-media-statt-web-20/ 
Google Trends: http://www.google.ch/trends/explore#q=social%20media%2C%20web%202.0&cmpt=q 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 6
Social Media Flyover 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 7 
Prezi-Link: https://prezi.com/kateiqi9ttzi/social-media-flyover/ Bildquelle: http://xkcd.com/802/
Social Media Flyover 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 8 
Link: http://wearesocial.sg/blog/2014/02/social-digital-mobile-europe-2014/
Social Media Flyover 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 9 
Bildquelle: http://blog.namics.com/2011/10/infografik-internetnutzung-schweiz.html (2011)
Social Media Flyover 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 10 
Bildquelle: http://de.slideshare.net/capgemini/social-media-swiss-study (2012)
Auswahl von Vorteilen und Risiken 
● Vorteile von Social Media für Jugendliche: 
– Socialization and Communication 
– Enhanced Learning Opportunities 
– Accessing Health Information 
● Risiken von Social Media für Jugendliche: 
– Cyberbullying and Online Harassment 
– Sexting 
– Facebook Depression 
Quelle: O'Keeffe, Gwenn Schurgin, and Kathleen Clarke-Pearson. "The impact of social media on children, adolescents, and families." 
Clinical Report From the American Academy of Pediatrics, Pediatrics 127.4 (2011): 800-804. 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 11
Forschung über Neid in Social Media 
Prof. Dr. Hanna Krasnova 
Assistenzprofessorin für 
Wirtschaftsinformatik 
Universität Bern 
Institut für Wirtschaftsinformatik 
Abt. Informationsmanagement 
Engehaldenstr. 8, Büro 307 
CH-3012 Bern 
Telefon: +41 31 631 49 67 
Tel: +41 31 631 47 85 (Sekretariat) 
hanna.krasnova@iwi.unibe.ch 
Viele Facebook- 
Nutzer fühlen sich 
frustriert und 
niedergeschlagen 
nach der Nutzung 
von Facebook: 
Quelle: Krasnova, H., Wenninger, H., Widjaja, T., Buxmann, P. “Envy on Facebook: A Hidden Threat to Users’ Life Satisfaction?”, Research 
Paper, International Conference on Wirtschaftsinformatik (WI) / Business Information Systems 2013, Leipzig, Germany. 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 12
Forschung über Neid in Social Media 
Prof. Dr. Hanna Krasnova 
Assistenzprofessorin für 
Wirtschaftsinformatik 
Universität Bern 
Institut für Wirtschaftsinformatik 
Abt. Informationsmanagement 
Engehaldenstr. 8, Büro 307 
CH-3012 Bern 
Telefon: +41 31 631 49 67 
Tel: +41 31 631 47 85 (Sekretariat) 
hanna.krasnova@iwi.unibe.ch 
Was haben Sie jemanden um etwas beneidet? 
Auslöser des letzten Neid-Aufkommens: 
Quelle: Krasnova, H., Wenninger, H., Widjaja, T., Buxmann, P. “Envy on Facebook: A Hidden Threat to Users’ Life Satisfaction?”, Research 
Paper, International Conference on Wirtschaftsinformatik (WI) / Business Information Systems 2013, Leipzig, Germany. 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 13
Perspektive von Organisationen 
Wie Organisationen Social Media nutzen bzw. davon betroffen sind: 
Quelle: „Alles im Griff mit Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn & Co.?“ Matthias Stürmer und Ferdinand Kobelt, Netzwoche 19/2011 
http://www2.eycom.ch/library/items/other/20111026_netzwoche/20111026_Netzwoche_Kobelt_Stuermer.pdf 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 14
Facebook-Seite Gymnasium Burgdorf 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 15
Facebook-Seite Gymnasium Interlaken 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 16
LinkedIn Profile von Rektor/innen 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 17
MeinProf.ch 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 18
MeinProf.ch 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 19
MeinProf.ch 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 20
Social Media Governance 
Quelle: „Alles im Griff mit Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn & Co.?“ Matthias Stürmer und Ferdinand Kobelt, Netzwoche 19/2011 
http://www2.eycom.ch/library/items/other/20111026_netzwoche/20111026_Netzwoche_Kobelt_Stuermer.pdf 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 21
Policy und Awareness Beispiel 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 22 
Link: http://www.the-linde-group.com/de/news_and_media/linde_social_media/social_media_guidelines/index.html
Governance Maturitätsmodell 
Quelle: „Alles im Griff mit Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn & Co.?“ Matthias Stürmer und Ferdinand Kobelt, Netzwoche 19/2011 
http://www2.eycom.ch/library/items/other/20111026_netzwoche/20111026_Netzwoche_Kobelt_Stuermer.pdf 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 23
Governance Maturitätsmodell 
Quelle: „Alles im Griff mit Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn & Co.?“ Matthias Stürmer und Ferdinand Kobelt, Netzwoche 19/2011 
http://www2.eycom.ch/library/items/other/20111026_netzwoche/20111026_Netzwoche_Kobelt_Stuermer.pdf 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 24
Social Media an Berner Schulen 
Einige Fragen fürs Self-Assessment: 
● Wie nutzen Schüler/innen in meiner Schule Social Media? 
● Welche Highlights und Negativerlebnisse gab es? 
● Wie gut sind Schüler/innen über Chancen und Risiken 
informiert? 
● Wie gut wissen unsere Lehrkräfte Bescheid? 
● Wollen wir einen offiziellen Social Media Auftritt? 
● Macht eine Social Media Policy für meine Schule Sinn? 
● Braucht es neue Massnahmen (Policy, Sensibilisierung 
etc.) zu Social Media von Seiten Erziehungsdirektion? 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 25
Agenda 
1. Social Media 
2. Open Education 
3. Digital Literacy 
Kanton Bern 2.0 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 26
Was heisst „offen“? 
Open Definition auf www.opendefinition.org: 
“Open means anyone can freely access, 
use, modify, and share for any purpose.” 
Anforderungen an Inhalte und Daten: 
● Open License (freie Nutzung, Verteilung, 
keine Kosten, ev. Quellenangabe etc.) 
● Access (Zugang übers Internet) 
● Open Format (maschinenlesbar und mit 
Open Source Software lesbar) 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 27
Open Education 
● Gesellschaftliche Forderung: "Bildung für Alle" 
● Politisches Anliegen: Bildung frei verfügbar 
● Kostenfrei zugängliche Lernmaterialien und Lernsoftware 
● Zentrale Begriffe sind: 
– Open Access 
– Open Content 
– Open Source 
– Open Data 
– Open Educational 
Resources 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 28
Open Education in der EU 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 1L3in.k N: ohvttepm://boepre 2n0e1d4ucationeuropa.eu bis Digital Literacy 29
Open Education in der Schweiz 
Auszug aus unveröffentlichtem Dokument von educa.ch: 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 1W3e. iNteoreve Imnfboermr 2a0ti1o4nen: http://sfib.educa.ch/de/netzwerkanlass-januar-2014-oss-schule bis Digital Literacy 30
Social Learning 
„Neue Player wie Youtube und 
Wikipedia verändern die Bildung 
bis 2030 fundamental: Vom 
hierarchischen Vermitteln 
(Lehrperson + Schüler) zum 
Peer-to-Peer oder Social 
Learning.“ 
Quelle: GDI-Studie «Die Zukunft der vernetzten Gesellschaft – neue Spielregeln, neue Spielmacher», Oktober 2014 
http://www.gdi.ch/Media/Product/Download/Die_Zukunft_der_vernetzten_Gesellschaft_GDI_Swisscom.pdf 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 31
Massive Open Online Course MOOC 
Ein MOOC, ein Massive Open Online Course, ist ein 
● internetbasierter Kurs, 
● der sich an viele Teilnehmende richtet 
(engl. "massive": "riesig, enorm"), 
● offen für alle (engl. "open") und 
● meist kostenlos ist. 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 32 
Quelle: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/688938794/mooc-v4.html
MOOC Plattform www.iversity.org 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 33
MOOC Plattform www.coursera.org 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 34
MOOC Plattform www.coursera.org 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 35 
Link: https://www.coursera.org/courses?categories=math
MOOCs von Schweizer Universitäten 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 36 
Link: https://www.coursera.org/about/partners/country/switzerland
MOOC Plattform www.coursera.org 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 37 
Link: https://www.coursera.org/course/inf4oec
Bildungs-Videos als Trend 
„[...] Mathematik-Videos der Khan 
Academy (www.khanacademy.org), 
die zeigen, dass auch komplexe 
Stoffe so unterrichtet werden 
können, dass sie verständlicher 
werden als bei den meisten 
Lehrern.“ 
Quelle: GDI-Studie «Die Zukunft der vernetzten Gesellschaft – neue Spielregeln, neue Spielmacher», Oktober 2014 
http://www.gdi.ch/Media/Product/Download/Die_Zukunft_der_vernetzten_Gesellschaft_GDI_Swisscom.pdf 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 38
Global Learning XPRIZE 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 39 
Link: http://www.xprize.org/grand-challenges/learning
Global Learning XPRIZE 
● Zielsetzung: 5 bis 12 Jährige lernen innerhalb von 
18 Monaten Lesen, Schreiben und Rechnen 
OHNE Unterstützung einer Lehrperson 
● 15 Mio. USD Preis für Entwicklung von Tablet Software 
● Ergebnis muss Open Source sein (Lizenz): 
– Software darf beliebig genutzt 
und kopiert werden 
– Quellcode ist öffentlich zugänglich 
– Quellcode darf verändert und 
weiterverbreitet werden 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 40
Agenda 
1. Social Media 
2. Open Education 
3. Digital Literacy 
Kanton Bern 2.0 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 41
Digital Literacy 
● Digital Divide: Überbrücken des digitalen Grabens 
● Abgrenzung: Computer Literacy (Anwendung von PCs) 
● Elemente: Cultural, Cognitive, Constructive, 
Communicative, Confidence, Creative, Critical und Civic 
● Initiativen: digitalliteracy.org, digitalliteracy.gov 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 42
Mitschreiben an der digitalen Welt 
● Früher konnten nur wenige 
Lesen und Schreiben 
● Mit Digitalisierung wird 
neue Kulturtechnik 
„Programmieren“ wichtig 
● Offenheit von Open 
Source Software fördert 
Neugierde und 
Verständnis 
Quelle: Matthias Stürmer „Mitschreiben an der digitalen Welt“, 
Unipress 162, Universität Bern, Dezember 2014 
Bild: Peter Kröner, 
http://archiv.peterkroener.de/die-neue-programmiersprache-lernen/ 
Programmieren lernen: 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 43
Code.org 
„We believe that a quality 
computer science education 
should be available to every 
child, not just a lucky few.“ 
„All curriculum resources and 
tutorials we author are free to 
use under a Creative 
Commons license, and our 
technology is developed as an 
open source project.“ 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 44
Programmierübungen auf Code.org 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 45 
Link: http://code.org/learn
Programmierübung auf Code.org 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 46 
Link: http://studio.code.org/hoc/8
Open Data Vorlesung Uni Bern 
● Erstmalige Durchführung 
im FS2014 
● Studierende aus 
unterschiedlichen Fakultäten 
● Theoretische Grundlagen und 
praktische Übung 
zum Programmieren einer 
Open Data App 
● Ein paar Zahlen: 
57 Studierende 
29 Apps 
12 Data Coaches 
10 Gastreferenten 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 47 
Weitere Informationen: http://de.slideshare.net/nice/ogd-an-der-universitt-bernerfahrungen-aus-der-ersten-open-datavorlesung
Open Data Vorlesung Uni Bern 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 48
Demo Open Data App Schulstat 
● von Oliver Stapleton und 
Arun Sittampalam 
● App zur Visualisierung der 
Volksschuldaten des 
Kanton Bern. 
● Erstellt im Frühling 2014 
mithilfe von D3.js im 
Rahmen der Open Data 
Vorlesung der 
Universität Bern. 
● Link: 
http://ojs.xyz/schulstat/ 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 49
Demo Open Finance App Kanton Bern 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 50
Offenheit und Transparenz 
„Transparenz, Open Data und Open Source 
werden für die Vertrauensbildung zentral.“ 
„So wie wir heute den Informationen in 
Wikipedia mehr trauen, als den Informationen, 
die auf Unternehmenswebsites stehen, werden 
wir in Zukunft unabhängigen Algorithmen mehr 
trauen, die auf Open Source und Open Data 
basieren.“ 
Quelle: GDI-Studie «Die Zukunft der vernetzten Gesellschaft – neue Spielregeln, neue Spielmacher», Oktober 2014 
http://www.gdi.ch/Media/Product/Download/Die_Zukunft_der_vernetzten_Gesellschaft_GDI_Swisscom.pdf 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 51
Fragen & Diskussion 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 52
BACKUP FOLIEN 
Das Konzept der digitalen Nachhaltigkeit 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 53
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 1Q3u.e Nlleo:v eDmerb Beru 2n0d1, 404.09.2014, http://www.derbund.ch/bern/stadt/Die-Nachhaltigkeitsforsch beirs- 2D0i/gsittoarl yL/2ite11ra5c4y224 54
Definition of 'sustainability' 
Original idea of sustainability: Only cut as 
much wood so it can grow again. 
(Hans Carl von Carlowitz, 1713) 
Today's definition of sustainable 
development from the Brundtlandt report: 
„Sustainable development is development 
that meets the needs of the present without 
compromising the ability of future 
generations to meet their own needs.“ 
Source: Our Common Future (Brundtland Report) 1987 United Nations World Commission on Environment and Development 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 55
Different types of sustainability 
Ecological 
Sustainability 
Social 
Sustainability 
Economic 
Sustainability 
Digital 
Sustainability 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 56
Verständnis „digitale Nachhaltigkeit“ 
Marcus Dapp defines: 
● Digital resources are handled sustainably if their utility for 
society is maximized, so that digital needs of 
contemporary and future generations are equally met. 
● Digital needs are optimally met if resources are accessible 
to the largest number and reuseable with minimal 
restrictions. 
● Digital resources encompass knowledge and cultural 
artefacts represented in digital form, e.g. text, image, 
audio, video, or software. 
Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Digitale_Nachhaltigkeit 
Source: Dapp, M. 2013. Open Government Data and Free Software – Cornerstones of a Digital Sustainability Agenda. In The 
2013 Open Reader – Stories and articles inspired by OKCon 2013: Open Data, Broad, Deep, Connected. 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 57
Classification of goods 
Rivalry 
rivalrous non-rivalrous 
Private Good Club Good 
Common 
Resources 
excludable 
Access 
non-excludable 
Source: N. Gregory Mankiw, Principles of Economics, Dryden 1998. 
e.g. proprietary software 
Public Good 
e.g. open source software 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 58
Linux kernel development 
Source: YouTube Video „Linux Kernel Development Visualization (git commit history - past 6 weeks - june 02 2012)“ 
https://www.youtube.com/watch?v=P_02QGsHzEQ 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 59
Linux contributions by companies 
Companies contributing to the kernel from 2012-03-18 till 2013-06-30: 
Source: Linux Foundation 2013 „Linux Kernel Development – How Fast It is Going, Who is Doing It, What They are Doing, and 
Who is Sponsoring It“ http://www.linuxfoundation.org/publications/linux-foundation/who-writes-linux-2013 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 60
Anzahl Open Source Projekte steigt 
Source: 2014 Future of Open Source - 8th Annual Survey results 
http://www.slideshare.net/mjskok/2014-future-of-open-source-8th-annual-survey-results 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 61
Characteristics of digital sustainability 
1. Intergenerational justice 
No legal obstacles 
2. Regenerative capacity 
Distributed tacit knowledge 
3. Economic use of resources 
Reuse of digital assets 
4. Risk reduction 
No firm dependencies, 
transparent architecture 
5. Absorptive capacity 
Comprehensible content 
6. Highest added value 
Ideal policy conditions 
Source: Stuermer, M. 2014 Characteristics of Digital Sustainability – Proceedings of The 8th International Conference on 
Theory and Practice of Electronic Governance ICEGOV 2014 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 62
Life cycle of digital resources 
Use 
Create 
Share Improve 
Access 
Open Source 
Open Standards 
Open Data 
Open Content 
Open Access 
... 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 63
Why not 'informational sustainability'? 
Source: IDC's Digital Universe Study, sponsored by EMC, December 2012 
http://www.emc.com/collateral/analyst-reports/idc-the-digital-universe-in-2020.pdf 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 64
Mozilla Firefox 
As an Example of Package Dependencies in Debian: The Graph of Mozilla Firefox 
UNIX command: apt-cache dotty firefox | dot -Tps > dependencygraph_firefox.ps 
Source: Sebastian Spaeth, Matthias Stuermer, Stefan Haefliger, Georg von Krogh 2007 „Sampling in Open Source Software 
Development: The case for using the Debian GNU/Linux Distribution“ 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 65
Warum wird nicht mehr Open Source eingesetzt? 
Weil Open Source Projekte kaum Marketing-Budget 
haben im Vergleich zu den Herstellern von 
proprietärer Software. 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 66
Marketing vs. R&D at Adobe 
Sales and marketing FY 2013: 1.6 billion $ → 53% of expenses 
Research and development FY 2013: 0.8 billion $ → 27% of expenses 
Source: ADOBE SYSTEMS INC. FY2013 Form 10-K http://www.adobe.com/investor-relations/financial-documents.html 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 67
Marketing&Admin vs. R&D at Apple 
Sales and administration FY 2013: 10.8 billion $ → 71% of expenses 
Research and development FY 2013: 4.5 billion $ → 29% of expenses 
Source: APPLE INC. Form 10-K for FY13 http://investor.apple.com 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 68
Marketing vs. R&D at Microsoft 
Sales and marketing FY 2013: 15.3 billion $ → 50% of expenses 
Research and development FY 2013: 10.4 billion $ → 34% of expenses 
Source: MICROSOFT CORP. 2013 10-K, http://www.microsoft.com/investor/AnnualReports/default.aspx 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 69
Exception: 
Marketing vs. R&D at Google 
Sales and marketing FY 2013: 7.25 billion $ → 16% of expenses 
Research and development FY 2013: 7.95 billion $ → 17% of expenses 
Source: Google Inc., 2013 10-K, http://investor.google.com/pdf/2013_google_annual_report.pdf 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 70
Ein historisches Beispiel von 
digitaler Nachhaltigkeit 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 71
Pioneer Plaque (1972) 
Source: NASA, Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Pioneer_plaque 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 72
Voyager Golden Record (1977) 
● Gramophone records included in Voyager 
1 and 2 spacecrafts 
● A „bottle in the cosmic ocean“ intended to 
communicate to extra-terrestrials a story 
of the world of humans on Earth 
● Content: 116 images, natural sounds, 
classical music, spoken languages 
● Travelling at 60'000 km/h, now around 20 
billion km away 
● In about 40'000 years Voyager 1 and 2 
will be within 1.8 light-years of other stars 
Source: NASA, Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Voyager_Golden_Record 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 73
Method how to read the content 
Source: NASA, Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Voyager_Golden_Record 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 74
Images on the Golden Record 
Source: http://re-lab.net/welcome/images.html 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 75
Images on the Golden Record 
Source: http://re-lab.net/welcome/images.html 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 76
Images on the Golden Record 
Source: http://re-lab.net/welcome/images.html 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 77
Images on the Golden Record 
Source: http://re-lab.net/welcome/images.html 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 78
Images on the Golden Record 
Source: http://re-lab.net/welcome/images.html 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 79
Images on the Golden Record 
Source: http://re-lab.net/welcome/images.html 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 80
Images on the Golden Record 
Source: http://re-lab.net/welcome/images.html 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 81
Images on the Golden Record 
Source: http://re-lab.net/welcome/images.html 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 82
Images on the Golden Record 
Source: http://re-lab.net/welcome/images.html 
Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 83

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Vortrag Anette Brandt Socialmedia13 4 1
Vortrag Anette Brandt Socialmedia13 4 1Vortrag Anette Brandt Socialmedia13 4 1
Vortrag Anette Brandt Socialmedia13 4 1jekel & team
 
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?Matthias Stürmer
 
Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...
Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...
Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...Matthias Stürmer
 
Kalman Graffi - Sichere Digitale Soziale Netzwerke – Eine Chance für E-Learni...
Kalman Graffi - Sichere Digitale Soziale Netzwerke – Eine Chance für E-Learni...Kalman Graffi - Sichere Digitale Soziale Netzwerke – Eine Chance für E-Learni...
Kalman Graffi - Sichere Digitale Soziale Netzwerke – Eine Chance für E-Learni...Kalman Graffi
 
Emerging technologies - from social to mobile and seamless learning
Emerging technologies - from social to mobile and seamless learningEmerging technologies - from social to mobile and seamless learning
Emerging technologies - from social to mobile and seamless learningMartin Ebner
 
Übung Open Data: Informationen zu den Übungen, App-Demos & Einführung in Tools
Übung Open Data: Informationen zu den Übungen, App-Demos & Einführung in ToolsÜbung Open Data: Informationen zu den Übungen, App-Demos & Einführung in Tools
Übung Open Data: Informationen zu den Übungen, App-Demos & Einführung in ToolsMatthias Stürmer
 
Entwicklung einer Open Source Strategie
Entwicklung einer Open Source StrategieEntwicklung einer Open Source Strategie
Entwicklung einer Open Source StrategieMatthias Stürmer
 

Was ist angesagt? (8)

Open Source in der Schweiz
Open Source in der SchweizOpen Source in der Schweiz
Open Source in der Schweiz
 
Vortrag Anette Brandt Socialmedia13 4 1
Vortrag Anette Brandt Socialmedia13 4 1Vortrag Anette Brandt Socialmedia13 4 1
Vortrag Anette Brandt Socialmedia13 4 1
 
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
E-Voting Workshop: Was kann Open Source bewirken?
 
Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...
Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...
Vorlesung Open Data: Informationen zur Vorlesung und Einführung ins Thema Ope...
 
Kalman Graffi - Sichere Digitale Soziale Netzwerke – Eine Chance für E-Learni...
Kalman Graffi - Sichere Digitale Soziale Netzwerke – Eine Chance für E-Learni...Kalman Graffi - Sichere Digitale Soziale Netzwerke – Eine Chance für E-Learni...
Kalman Graffi - Sichere Digitale Soziale Netzwerke – Eine Chance für E-Learni...
 
Emerging technologies - from social to mobile and seamless learning
Emerging technologies - from social to mobile and seamless learningEmerging technologies - from social to mobile and seamless learning
Emerging technologies - from social to mobile and seamless learning
 
Übung Open Data: Informationen zu den Übungen, App-Demos & Einführung in Tools
Übung Open Data: Informationen zu den Übungen, App-Demos & Einführung in ToolsÜbung Open Data: Informationen zu den Übungen, App-Demos & Einführung in Tools
Übung Open Data: Informationen zu den Übungen, App-Demos & Einführung in Tools
 
Entwicklung einer Open Source Strategie
Entwicklung einer Open Source StrategieEntwicklung einer Open Source Strategie
Entwicklung einer Open Source Strategie
 

Andere mochten auch

Twittwoch Ruhr - Arbeiten in digitalisierter Zukunft - Paradies oder Daten-Ha...
Twittwoch Ruhr - Arbeiten in digitalisierter Zukunft - Paradies oder Daten-Ha...Twittwoch Ruhr - Arbeiten in digitalisierter Zukunft - Paradies oder Daten-Ha...
Twittwoch Ruhr - Arbeiten in digitalisierter Zukunft - Paradies oder Daten-Ha...Lars Hahn
 
Arbeiten in Zukunft: Jobs, die verschwinden und Skills, die wir brauchen. Ses...
Arbeiten in Zukunft: Jobs, die verschwinden und Skills, die wir brauchen. Ses...Arbeiten in Zukunft: Jobs, die verschwinden und Skills, die wir brauchen. Ses...
Arbeiten in Zukunft: Jobs, die verschwinden und Skills, die wir brauchen. Ses...Lars Hahn
 
ABA Information- and Communications Technologies in Austria
ABA Information- and Communications Technologies in AustriaABA Information- and Communications Technologies in Austria
ABA Information- and Communications Technologies in AustriaABA - Invest in Austria
 
“21st Century Skills” und “digital literacy”: Globale Herausforderungen für d...
“21st Century Skills” und “digital literacy”: Globale Herausforderungen für d...“21st Century Skills” und “digital literacy”: Globale Herausforderungen für d...
“21st Century Skills” und “digital literacy”: Globale Herausforderungen für d...Benjamin Jörissen
 
Social Media in Unternehmen - Chancen und Risiken neuer Kommunikationsformen
Social Media in Unternehmen - Chancen und Risiken neuer KommunikationsformenSocial Media in Unternehmen - Chancen und Risiken neuer Kommunikationsformen
Social Media in Unternehmen - Chancen und Risiken neuer KommunikationsformenJörn Hendrik Ast
 
Reporte de planeación
Reporte de planeaciónReporte de planeación
Reporte de planeaciónFernando Cida
 
Schule pettavaithalai kooperation ebz
Schule pettavaithalai kooperation ebzSchule pettavaithalai kooperation ebz
Schule pettavaithalai kooperation ebzWilkens
 
Untitled 4
Untitled  4Untitled  4
Untitled 4dierco1
 
Configuraciones
Configuraciones Configuraciones
Configuraciones gamabram
 

Andere mochten auch (20)

MF Tech - Folder 2014
MF Tech - Folder 2014MF Tech - Folder 2014
MF Tech - Folder 2014
 
Twittwoch Ruhr - Arbeiten in digitalisierter Zukunft - Paradies oder Daten-Ha...
Twittwoch Ruhr - Arbeiten in digitalisierter Zukunft - Paradies oder Daten-Ha...Twittwoch Ruhr - Arbeiten in digitalisierter Zukunft - Paradies oder Daten-Ha...
Twittwoch Ruhr - Arbeiten in digitalisierter Zukunft - Paradies oder Daten-Ha...
 
Arbeiten in Zukunft: Jobs, die verschwinden und Skills, die wir brauchen. Ses...
Arbeiten in Zukunft: Jobs, die verschwinden und Skills, die wir brauchen. Ses...Arbeiten in Zukunft: Jobs, die verschwinden und Skills, die wir brauchen. Ses...
Arbeiten in Zukunft: Jobs, die verschwinden und Skills, die wir brauchen. Ses...
 
ABA Information- and Communications Technologies in Austria
ABA Information- and Communications Technologies in AustriaABA Information- and Communications Technologies in Austria
ABA Information- and Communications Technologies in Austria
 
Digitale Kompetenzen
Digitale KompetenzenDigitale Kompetenzen
Digitale Kompetenzen
 
Web 2.0-Workshop Stuttgart
Web 2.0-Workshop StuttgartWeb 2.0-Workshop Stuttgart
Web 2.0-Workshop Stuttgart
 
“21st Century Skills” und “digital literacy”: Globale Herausforderungen für d...
“21st Century Skills” und “digital literacy”: Globale Herausforderungen für d...“21st Century Skills” und “digital literacy”: Globale Herausforderungen für d...
“21st Century Skills” und “digital literacy”: Globale Herausforderungen für d...
 
Social Media in Unternehmen - Chancen und Risiken neuer Kommunikationsformen
Social Media in Unternehmen - Chancen und Risiken neuer KommunikationsformenSocial Media in Unternehmen - Chancen und Risiken neuer Kommunikationsformen
Social Media in Unternehmen - Chancen und Risiken neuer Kommunikationsformen
 
Reporte de planeación
Reporte de planeaciónReporte de planeación
Reporte de planeación
 
Conceptos
ConceptosConceptos
Conceptos
 
Hartware luis
Hartware luisHartware luis
Hartware luis
 
Febrero
FebreroFebrero
Febrero
 
Schule pettavaithalai kooperation ebz
Schule pettavaithalai kooperation ebzSchule pettavaithalai kooperation ebz
Schule pettavaithalai kooperation ebz
 
Untitled 4
Untitled  4Untitled  4
Untitled 4
 
trabajos
trabajos trabajos
trabajos
 
Configuraciones
Configuraciones Configuraciones
Configuraciones
 
Manual del formador tit@
Manual del formador tit@Manual del formador tit@
Manual del formador tit@
 
Juego de preguntas2..
Juego de preguntas2..Juego de preguntas2..
Juego de preguntas2..
 
RECOV Produkte
RECOV ProdukteRECOV Produkte
RECOV Produkte
 
Tema 4
Tema 4Tema 4
Tema 4
 

Ähnlich wie Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education bis Digital Literacy

Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...Matthias Stürmer
 
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-ZukunftDigitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-ZukunftMatthias Stürmer
 
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIKDigital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIKMatthias Stürmer
 
Digitalisierung in Schweizer Städten
Digitalisierung in Schweizer StädtenDigitalisierung in Schweizer Städten
Digitalisierung in Schweizer StädtenMatthias Stürmer
 
Digitalisierung in Schweizer Staedten
Digitalisierung in Schweizer StaedtenDigitalisierung in Schweizer Staedten
Digitalisierung in Schweizer StaedtenFrancesca Giardina
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleTanja Jadin
 
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...Matthias Stürmer
 
Open Data und Datenvisualisierungen
Open Data und DatenvisualisierungenOpen Data und Datenvisualisierungen
Open Data und DatenvisualisierungenMatthias Stürmer
 
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?Matthias Stürmer
 
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den FinanzsektorUser-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den FinanzsektorMatthias Stürmer
 
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open Content
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open ContentDigitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open Content
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open ContentMatthias Stürmer
 
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...Matthias Stürmer
 
Open Data und Datenvisualisierung
Open Data und DatenvisualisierungOpen Data und Datenvisualisierung
Open Data und DatenvisualisierungMatthias Stürmer
 
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...R.V. Fendler
 
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...Guenther Neukamp
 
Open Data Vorlesung 2015: Digitale Nachhaltigkeit
Open Data Vorlesung 2015: Digitale NachhaltigkeitOpen Data Vorlesung 2015: Digitale Nachhaltigkeit
Open Data Vorlesung 2015: Digitale NachhaltigkeitMatthias Stürmer
 
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive DatenvisualisierungenOpen Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive DatenvisualisierungenMatthias Stürmer
 
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...Hans-Dieter Zimmermann
 

Ähnlich wie Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education bis Digital Literacy (20)

Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
Digitale Nachhaltigkeit in der Informatik: Open Source bei Behörden und in de...
 
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-ZukunftDigitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
Digitale Nachhaltigkeit: Mit Weitsicht in die ICT-Zukunft
 
Fake News und E-Voting
Fake News und E-VotingFake News und E-Voting
Fake News und E-Voting
 
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIKDigital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
 
Digitalisierung in Schweizer Städten
Digitalisierung in Schweizer StädtenDigitalisierung in Schweizer Städten
Digitalisierung in Schweizer Städten
 
Digitalisierung in Schweizer Staedten
Digitalisierung in Schweizer StaedtenDigitalisierung in Schweizer Staedten
Digitalisierung in Schweizer Staedten
 
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der SchuleDigital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
Digital Life: Smartphone und Co: Digitale Medienbildung in der Schule
 
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...
Digitale Nachhaltigkeit, was ist das? Welche Zusammenhänge bestehen zur Volks...
 
Open Data und Datenvisualisierungen
Open Data und DatenvisualisierungenOpen Data und Datenvisualisierungen
Open Data und Datenvisualisierungen
 
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
Digitale Nachhaltigkeit: Wie bleibt digitales Wissen langfristig zugänglich?
 
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den FinanzsektorUser-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
 
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open Content
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open ContentDigitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open Content
Digitale Nachhaltigkeit: Open Data, Open Source und Open Content
 
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
Nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit: Die zwei Seiten eine...
 
Open Data und Datenvisualisierung
Open Data und DatenvisualisierungOpen Data und Datenvisualisierung
Open Data und Datenvisualisierung
 
DINAcon 2017 Broschüre
DINAcon 2017 BroschüreDINAcon 2017 Broschüre
DINAcon 2017 Broschüre
 
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
 
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...
Masterthese Bedrohungen bei der individuellen Nutzung von Sozialen Netzwerken...
 
Open Data Vorlesung 2015: Digitale Nachhaltigkeit
Open Data Vorlesung 2015: Digitale NachhaltigkeitOpen Data Vorlesung 2015: Digitale Nachhaltigkeit
Open Data Vorlesung 2015: Digitale Nachhaltigkeit
 
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive DatenvisualisierungenOpen Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
 
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...
Wie können Social Media die Partizipation von Bürgern an politischen Entschei...
 

Mehr von Matthias Stürmer

Insights on Open Source and Inner Source
Insights on Open Source and Inner SourceInsights on Open Source and Inner Source
Insights on Open Source and Inner SourceMatthias Stürmer
 
Learnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
Learnings aus 15 Jahren Open Source AktivismusLearnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
Learnings aus 15 Jahren Open Source AktivismusMatthias Stürmer
 
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?Matthias Stürmer
 
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?Matthias Stürmer
 
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...Matthias Stürmer
 
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche BeschaffungenNachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche BeschaffungenMatthias Stürmer
 
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und PreiseIntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und PreiseMatthias Stürmer
 
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Matthias Stürmer
 
Kuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
Kuenstliche Intelligenz in unserem AlltagKuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
Kuenstliche Intelligenz in unserem AlltagMatthias Stürmer
 
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche BeschaffungOpen Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche BeschaffungMatthias Stürmer
 
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöstSpirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöstMatthias Stürmer
 
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...Matthias Stürmer
 
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...Matthias Stürmer
 
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source SoftwareLessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source SoftwareMatthias Stürmer
 
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source SoftwareStandardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source SoftwareMatthias Stürmer
 
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...Matthias Stürmer
 
Digitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere Wissensgesellschaft
Digitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere WissensgesellschaftDigitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere Wissensgesellschaft
Digitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere WissensgesellschaftMatthias Stürmer
 
Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...
Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...
Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...Matthias Stürmer
 

Mehr von Matthias Stürmer (20)

Insights on Open Source and Inner Source
Insights on Open Source and Inner SourceInsights on Open Source and Inner Source
Insights on Open Source and Inner Source
 
Learnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
Learnings aus 15 Jahren Open Source AktivismusLearnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
Learnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
 
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
Open Source Entwicklung - Kür, Pflicht oder Bürde für die Verwaltung?
 
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
Welche Digitalstrategie braucht ein Kanton?
 
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
Data Colonialism and Digital Sustainability: Problems and Solutions to Curren...
 
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche BeschaffungenNachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
 
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und PreiseIntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
IntelliProcure - Nutzer, Medienecho, Features und Preise
 
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
Vorstellung DINAcon, Parldigi, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit und C...
 
Kuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
Kuenstliche Intelligenz in unserem AlltagKuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
Kuenstliche Intelligenz in unserem Alltag
 
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche BeschaffungOpen Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
Open Source Software: Einführung, Trends und öffentliche Beschaffung
 
Open Data Beer bei der SBB
Open Data Beer bei der SBBOpen Data Beer bei der SBB
Open Data Beer bei der SBB
 
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöstSpirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
Spirit of Bern 2018: Wie YouTube die Lehrkräfte und Uni-Dozierenden ablöst
 
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung - Ziele, Chancen, Perspektiven, R...
 
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
Open Source: Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz und Internat...
 
Open Data rules the World!
Open Data rules the World!Open Data rules the World!
Open Data rules the World!
 
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source SoftwareLessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
 
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source SoftwareStandardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
Standardisierung, Herstellerabhängigkeiten und Open Source Software
 
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
Digitale Nachhaltigkeit: Gesellschaftlichen Nutzen des digitalen Wissens ersc...
 
Digitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere Wissensgesellschaft
Digitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere WissensgesellschaftDigitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere Wissensgesellschaft
Digitale Nachhaltigkeit als Chance für unsere Wissensgesellschaft
 
Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...
Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...
Presentation at IRSPM: Heaven for grumblers or the road to better public serv...
 

Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education bis Digital Literacy

  • 1. Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education bis Digital Literacy Dr. Matthias Stürmer Leiter Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern Tagung der Schulleiterinnen und Schulleiter der Sekundarstufe II und Höheren Fachschulen des Kantons Bern 13. und 14. November 2014, Studienzentrum Gerzensee Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 1
  • 2. Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Forschung, Lehre und Beratung zu ● Open Source Software: Community Governance, Anwendergemeinschaften, Qualitätskriterien, Finanzierungsmodelle usw. ● Open Data: Visualisierung von Finanzdaten, Open Aid, Creative Commons usw. ● Open Government: Open Government Partnership, Transparenz und Partizipation von und in politischen Prozessen usw. ● Netzpolitik: Netzneutralität, Internet Governance, Urheberrechte im Internet usw. ● IT-Beschaffung: Herstellerabhängigkeiten, Transparenz, WTO-Regeln usw. Dr. Matthias Stürmer Oberassistent, Leiter Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Universität Bern Institut für Wirtschaftsinformatik Abt. Informationsmanagement Engehaldenstr. 8, Büro 309 CH-3012 Bern Telefon: +41 31 631 38 09 Mobile: +41 76 368 81 65 Tel: +41 31 631 47 85 (Sekretariat) matthias.stuermer@iwi.unibe.ch www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 2
  • 3. Portrait Matthias Stürmer ● Seit August 2013 Oberassistent an der Universität Bern und Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit ● 2010 bis 2013 bei EY (Ernst & Young) als Senior Consultant/Manager mit Beratung zu Open Source Software, Open Data und Social Media ● 2009 bis 2010 Business Development und Projektleiter beim Schweizer Open Source Anbieter Liip AG ● 2006 bis 2009 Assistent an der ETH Zürich am Lehrstuhl für Strategisches Management und Innovation doktoriert über Zusammenarbeit zwischen Open Source Communities und Technologie-Unternehmen ● 2000 bis 2005 Studium Betriebswirtschaft und Informatik an Universität Bern, Lizenziatsarbeit zu Open Source Community Building ● Vorstandsmitglied Swiss Open Systems User Group /ch/open ● Mitgründer und Vorstandsmitglied Verein Opendata.ch ● Geschäftsleiter Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit ● Vorsitzender Working Group Office Interoperability der Open Source Business Alliance OSBA ● Stadtrat von Bern (EVP) Dr. Matthias Stürmer Oberassistent, Leiter Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Universität Bern Institut für Wirtschaftsinformatik Abt. Informationsmanagement Engehaldenstr. 8, Büro 309 CH-3012 Bern Telefon: +41 31 631 38 09 Mobile: +41 76 368 81 65 Tel: +41 31 631 47 85 (Sekretariat) matthias.stuermer@iwi.unibe.ch www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 3
  • 4. Agenda 1. Social Media 2. Open Education 3. Digital Literacy Kanton Bern 2.0 Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 4
  • 5. Was ist das Web 2.0? ● „Durch die Benutzer generierter Inhalt“ ● Partizipationsmöglichkeit ● Vom Konsument zu Prosument ● „Mitmach-Web“ ● „Kollektive Intelligenz der User“ ● Kollaboration und Interaktion ● Dialog und Wissenstransfer ● Kritik: Fokus auf Technik Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 5 Bildquelle: http://www.flickr.com/photos/popoever/234877734/in/photostream/
  • 6. Von Web 2.0 zu Social Media Begriff „Web 2.0“ wurde 2010 durch „Social Media“ abgelöst: Anzahl Suchabfragen auf Google (Google Trends) 100% 80% 60% 40% 20% web 2.0 social media 2005 2007 2009 2011 2013 2015 Quelle: http://www.henningschuerig.de/2010/social-media-statt-web-20/ Google Trends: http://www.google.ch/trends/explore#q=social%20media%2C%20web%202.0&cmpt=q Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 6
  • 7. Social Media Flyover Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 7 Prezi-Link: https://prezi.com/kateiqi9ttzi/social-media-flyover/ Bildquelle: http://xkcd.com/802/
  • 8. Social Media Flyover Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 8 Link: http://wearesocial.sg/blog/2014/02/social-digital-mobile-europe-2014/
  • 9. Social Media Flyover Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 9 Bildquelle: http://blog.namics.com/2011/10/infografik-internetnutzung-schweiz.html (2011)
  • 10. Social Media Flyover Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 10 Bildquelle: http://de.slideshare.net/capgemini/social-media-swiss-study (2012)
  • 11. Auswahl von Vorteilen und Risiken ● Vorteile von Social Media für Jugendliche: – Socialization and Communication – Enhanced Learning Opportunities – Accessing Health Information ● Risiken von Social Media für Jugendliche: – Cyberbullying and Online Harassment – Sexting – Facebook Depression Quelle: O'Keeffe, Gwenn Schurgin, and Kathleen Clarke-Pearson. "The impact of social media on children, adolescents, and families." Clinical Report From the American Academy of Pediatrics, Pediatrics 127.4 (2011): 800-804. Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 11
  • 12. Forschung über Neid in Social Media Prof. Dr. Hanna Krasnova Assistenzprofessorin für Wirtschaftsinformatik Universität Bern Institut für Wirtschaftsinformatik Abt. Informationsmanagement Engehaldenstr. 8, Büro 307 CH-3012 Bern Telefon: +41 31 631 49 67 Tel: +41 31 631 47 85 (Sekretariat) hanna.krasnova@iwi.unibe.ch Viele Facebook- Nutzer fühlen sich frustriert und niedergeschlagen nach der Nutzung von Facebook: Quelle: Krasnova, H., Wenninger, H., Widjaja, T., Buxmann, P. “Envy on Facebook: A Hidden Threat to Users’ Life Satisfaction?”, Research Paper, International Conference on Wirtschaftsinformatik (WI) / Business Information Systems 2013, Leipzig, Germany. Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 12
  • 13. Forschung über Neid in Social Media Prof. Dr. Hanna Krasnova Assistenzprofessorin für Wirtschaftsinformatik Universität Bern Institut für Wirtschaftsinformatik Abt. Informationsmanagement Engehaldenstr. 8, Büro 307 CH-3012 Bern Telefon: +41 31 631 49 67 Tel: +41 31 631 47 85 (Sekretariat) hanna.krasnova@iwi.unibe.ch Was haben Sie jemanden um etwas beneidet? Auslöser des letzten Neid-Aufkommens: Quelle: Krasnova, H., Wenninger, H., Widjaja, T., Buxmann, P. “Envy on Facebook: A Hidden Threat to Users’ Life Satisfaction?”, Research Paper, International Conference on Wirtschaftsinformatik (WI) / Business Information Systems 2013, Leipzig, Germany. Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 13
  • 14. Perspektive von Organisationen Wie Organisationen Social Media nutzen bzw. davon betroffen sind: Quelle: „Alles im Griff mit Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn & Co.?“ Matthias Stürmer und Ferdinand Kobelt, Netzwoche 19/2011 http://www2.eycom.ch/library/items/other/20111026_netzwoche/20111026_Netzwoche_Kobelt_Stuermer.pdf Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 14
  • 15. Facebook-Seite Gymnasium Burgdorf Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 15
  • 16. Facebook-Seite Gymnasium Interlaken Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 16
  • 17. LinkedIn Profile von Rektor/innen Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 17
  • 18. MeinProf.ch Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 18
  • 19. MeinProf.ch Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 19
  • 20. MeinProf.ch Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 20
  • 21. Social Media Governance Quelle: „Alles im Griff mit Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn & Co.?“ Matthias Stürmer und Ferdinand Kobelt, Netzwoche 19/2011 http://www2.eycom.ch/library/items/other/20111026_netzwoche/20111026_Netzwoche_Kobelt_Stuermer.pdf Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 21
  • 22. Policy und Awareness Beispiel Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 22 Link: http://www.the-linde-group.com/de/news_and_media/linde_social_media/social_media_guidelines/index.html
  • 23. Governance Maturitätsmodell Quelle: „Alles im Griff mit Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn & Co.?“ Matthias Stürmer und Ferdinand Kobelt, Netzwoche 19/2011 http://www2.eycom.ch/library/items/other/20111026_netzwoche/20111026_Netzwoche_Kobelt_Stuermer.pdf Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 23
  • 24. Governance Maturitätsmodell Quelle: „Alles im Griff mit Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn & Co.?“ Matthias Stürmer und Ferdinand Kobelt, Netzwoche 19/2011 http://www2.eycom.ch/library/items/other/20111026_netzwoche/20111026_Netzwoche_Kobelt_Stuermer.pdf Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 24
  • 25. Social Media an Berner Schulen Einige Fragen fürs Self-Assessment: ● Wie nutzen Schüler/innen in meiner Schule Social Media? ● Welche Highlights und Negativerlebnisse gab es? ● Wie gut sind Schüler/innen über Chancen und Risiken informiert? ● Wie gut wissen unsere Lehrkräfte Bescheid? ● Wollen wir einen offiziellen Social Media Auftritt? ● Macht eine Social Media Policy für meine Schule Sinn? ● Braucht es neue Massnahmen (Policy, Sensibilisierung etc.) zu Social Media von Seiten Erziehungsdirektion? Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 25
  • 26. Agenda 1. Social Media 2. Open Education 3. Digital Literacy Kanton Bern 2.0 Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 26
  • 27. Was heisst „offen“? Open Definition auf www.opendefinition.org: “Open means anyone can freely access, use, modify, and share for any purpose.” Anforderungen an Inhalte und Daten: ● Open License (freie Nutzung, Verteilung, keine Kosten, ev. Quellenangabe etc.) ● Access (Zugang übers Internet) ● Open Format (maschinenlesbar und mit Open Source Software lesbar) Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 27
  • 28. Open Education ● Gesellschaftliche Forderung: "Bildung für Alle" ● Politisches Anliegen: Bildung frei verfügbar ● Kostenfrei zugängliche Lernmaterialien und Lernsoftware ● Zentrale Begriffe sind: – Open Access – Open Content – Open Source – Open Data – Open Educational Resources Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 28
  • 29. Open Education in der EU Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 1L3in.k N: ohvttepm://boepre 2n0e1d4ucationeuropa.eu bis Digital Literacy 29
  • 30. Open Education in der Schweiz Auszug aus unveröffentlichtem Dokument von educa.ch: Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 1W3e. iNteoreve Imnfboermr 2a0ti1o4nen: http://sfib.educa.ch/de/netzwerkanlass-januar-2014-oss-schule bis Digital Literacy 30
  • 31. Social Learning „Neue Player wie Youtube und Wikipedia verändern die Bildung bis 2030 fundamental: Vom hierarchischen Vermitteln (Lehrperson + Schüler) zum Peer-to-Peer oder Social Learning.“ Quelle: GDI-Studie «Die Zukunft der vernetzten Gesellschaft – neue Spielregeln, neue Spielmacher», Oktober 2014 http://www.gdi.ch/Media/Product/Download/Die_Zukunft_der_vernetzten_Gesellschaft_GDI_Swisscom.pdf Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 31
  • 32. Massive Open Online Course MOOC Ein MOOC, ein Massive Open Online Course, ist ein ● internetbasierter Kurs, ● der sich an viele Teilnehmende richtet (engl. "massive": "riesig, enorm"), ● offen für alle (engl. "open") und ● meist kostenlos ist. Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 32 Quelle: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/688938794/mooc-v4.html
  • 33. MOOC Plattform www.iversity.org Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 33
  • 34. MOOC Plattform www.coursera.org Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 34
  • 35. MOOC Plattform www.coursera.org Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 35 Link: https://www.coursera.org/courses?categories=math
  • 36. MOOCs von Schweizer Universitäten Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 36 Link: https://www.coursera.org/about/partners/country/switzerland
  • 37. MOOC Plattform www.coursera.org Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 37 Link: https://www.coursera.org/course/inf4oec
  • 38. Bildungs-Videos als Trend „[...] Mathematik-Videos der Khan Academy (www.khanacademy.org), die zeigen, dass auch komplexe Stoffe so unterrichtet werden können, dass sie verständlicher werden als bei den meisten Lehrern.“ Quelle: GDI-Studie «Die Zukunft der vernetzten Gesellschaft – neue Spielregeln, neue Spielmacher», Oktober 2014 http://www.gdi.ch/Media/Product/Download/Die_Zukunft_der_vernetzten_Gesellschaft_GDI_Swisscom.pdf Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 38
  • 39. Global Learning XPRIZE Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 39 Link: http://www.xprize.org/grand-challenges/learning
  • 40. Global Learning XPRIZE ● Zielsetzung: 5 bis 12 Jährige lernen innerhalb von 18 Monaten Lesen, Schreiben und Rechnen OHNE Unterstützung einer Lehrperson ● 15 Mio. USD Preis für Entwicklung von Tablet Software ● Ergebnis muss Open Source sein (Lizenz): – Software darf beliebig genutzt und kopiert werden – Quellcode ist öffentlich zugänglich – Quellcode darf verändert und weiterverbreitet werden Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 40
  • 41. Agenda 1. Social Media 2. Open Education 3. Digital Literacy Kanton Bern 2.0 Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 41
  • 42. Digital Literacy ● Digital Divide: Überbrücken des digitalen Grabens ● Abgrenzung: Computer Literacy (Anwendung von PCs) ● Elemente: Cultural, Cognitive, Constructive, Communicative, Confidence, Creative, Critical und Civic ● Initiativen: digitalliteracy.org, digitalliteracy.gov Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 42
  • 43. Mitschreiben an der digitalen Welt ● Früher konnten nur wenige Lesen und Schreiben ● Mit Digitalisierung wird neue Kulturtechnik „Programmieren“ wichtig ● Offenheit von Open Source Software fördert Neugierde und Verständnis Quelle: Matthias Stürmer „Mitschreiben an der digitalen Welt“, Unipress 162, Universität Bern, Dezember 2014 Bild: Peter Kröner, http://archiv.peterkroener.de/die-neue-programmiersprache-lernen/ Programmieren lernen: Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 43
  • 44. Code.org „We believe that a quality computer science education should be available to every child, not just a lucky few.“ „All curriculum resources and tutorials we author are free to use under a Creative Commons license, and our technology is developed as an open source project.“ Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 44
  • 45. Programmierübungen auf Code.org Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 45 Link: http://code.org/learn
  • 46. Programmierübung auf Code.org Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 46 Link: http://studio.code.org/hoc/8
  • 47. Open Data Vorlesung Uni Bern ● Erstmalige Durchführung im FS2014 ● Studierende aus unterschiedlichen Fakultäten ● Theoretische Grundlagen und praktische Übung zum Programmieren einer Open Data App ● Ein paar Zahlen: 57 Studierende 29 Apps 12 Data Coaches 10 Gastreferenten Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 47 Weitere Informationen: http://de.slideshare.net/nice/ogd-an-der-universitt-bernerfahrungen-aus-der-ersten-open-datavorlesung
  • 48. Open Data Vorlesung Uni Bern Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 48
  • 49. Demo Open Data App Schulstat ● von Oliver Stapleton und Arun Sittampalam ● App zur Visualisierung der Volksschuldaten des Kanton Bern. ● Erstellt im Frühling 2014 mithilfe von D3.js im Rahmen der Open Data Vorlesung der Universität Bern. ● Link: http://ojs.xyz/schulstat/ Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 49
  • 50. Demo Open Finance App Kanton Bern Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 50
  • 51. Offenheit und Transparenz „Transparenz, Open Data und Open Source werden für die Vertrauensbildung zentral.“ „So wie wir heute den Informationen in Wikipedia mehr trauen, als den Informationen, die auf Unternehmenswebsites stehen, werden wir in Zukunft unabhängigen Algorithmen mehr trauen, die auf Open Source und Open Data basieren.“ Quelle: GDI-Studie «Die Zukunft der vernetzten Gesellschaft – neue Spielregeln, neue Spielmacher», Oktober 2014 http://www.gdi.ch/Media/Product/Download/Die_Zukunft_der_vernetzten_Gesellschaft_GDI_Swisscom.pdf Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 51
  • 52. Fragen & Diskussion Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 52
  • 53. BACKUP FOLIEN Das Konzept der digitalen Nachhaltigkeit Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 53
  • 54. Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 1Q3u.e Nlleo:v eDmerb Beru 2n0d1, 404.09.2014, http://www.derbund.ch/bern/stadt/Die-Nachhaltigkeitsforsch beirs- 2D0i/gsittoarl yL/2ite11ra5c4y224 54
  • 55. Definition of 'sustainability' Original idea of sustainability: Only cut as much wood so it can grow again. (Hans Carl von Carlowitz, 1713) Today's definition of sustainable development from the Brundtlandt report: „Sustainable development is development that meets the needs of the present without compromising the ability of future generations to meet their own needs.“ Source: Our Common Future (Brundtland Report) 1987 United Nations World Commission on Environment and Development Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 55
  • 56. Different types of sustainability Ecological Sustainability Social Sustainability Economic Sustainability Digital Sustainability Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 56
  • 57. Verständnis „digitale Nachhaltigkeit“ Marcus Dapp defines: ● Digital resources are handled sustainably if their utility for society is maximized, so that digital needs of contemporary and future generations are equally met. ● Digital needs are optimally met if resources are accessible to the largest number and reuseable with minimal restrictions. ● Digital resources encompass knowledge and cultural artefacts represented in digital form, e.g. text, image, audio, video, or software. Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Digitale_Nachhaltigkeit Source: Dapp, M. 2013. Open Government Data and Free Software – Cornerstones of a Digital Sustainability Agenda. In The 2013 Open Reader – Stories and articles inspired by OKCon 2013: Open Data, Broad, Deep, Connected. Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 57
  • 58. Classification of goods Rivalry rivalrous non-rivalrous Private Good Club Good Common Resources excludable Access non-excludable Source: N. Gregory Mankiw, Principles of Economics, Dryden 1998. e.g. proprietary software Public Good e.g. open source software Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 58
  • 59. Linux kernel development Source: YouTube Video „Linux Kernel Development Visualization (git commit history - past 6 weeks - june 02 2012)“ https://www.youtube.com/watch?v=P_02QGsHzEQ Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 59
  • 60. Linux contributions by companies Companies contributing to the kernel from 2012-03-18 till 2013-06-30: Source: Linux Foundation 2013 „Linux Kernel Development – How Fast It is Going, Who is Doing It, What They are Doing, and Who is Sponsoring It“ http://www.linuxfoundation.org/publications/linux-foundation/who-writes-linux-2013 Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 60
  • 61. Anzahl Open Source Projekte steigt Source: 2014 Future of Open Source - 8th Annual Survey results http://www.slideshare.net/mjskok/2014-future-of-open-source-8th-annual-survey-results Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 61
  • 62. Characteristics of digital sustainability 1. Intergenerational justice No legal obstacles 2. Regenerative capacity Distributed tacit knowledge 3. Economic use of resources Reuse of digital assets 4. Risk reduction No firm dependencies, transparent architecture 5. Absorptive capacity Comprehensible content 6. Highest added value Ideal policy conditions Source: Stuermer, M. 2014 Characteristics of Digital Sustainability – Proceedings of The 8th International Conference on Theory and Practice of Electronic Governance ICEGOV 2014 Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 62
  • 63. Life cycle of digital resources Use Create Share Improve Access Open Source Open Standards Open Data Open Content Open Access ... Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 63
  • 64. Why not 'informational sustainability'? Source: IDC's Digital Universe Study, sponsored by EMC, December 2012 http://www.emc.com/collateral/analyst-reports/idc-the-digital-universe-in-2020.pdf Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 64
  • 65. Mozilla Firefox As an Example of Package Dependencies in Debian: The Graph of Mozilla Firefox UNIX command: apt-cache dotty firefox | dot -Tps > dependencygraph_firefox.ps Source: Sebastian Spaeth, Matthias Stuermer, Stefan Haefliger, Georg von Krogh 2007 „Sampling in Open Source Software Development: The case for using the Debian GNU/Linux Distribution“ Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 65
  • 66. Warum wird nicht mehr Open Source eingesetzt? Weil Open Source Projekte kaum Marketing-Budget haben im Vergleich zu den Herstellern von proprietärer Software. Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 66
  • 67. Marketing vs. R&D at Adobe Sales and marketing FY 2013: 1.6 billion $ → 53% of expenses Research and development FY 2013: 0.8 billion $ → 27% of expenses Source: ADOBE SYSTEMS INC. FY2013 Form 10-K http://www.adobe.com/investor-relations/financial-documents.html Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 67
  • 68. Marketing&Admin vs. R&D at Apple Sales and administration FY 2013: 10.8 billion $ → 71% of expenses Research and development FY 2013: 4.5 billion $ → 29% of expenses Source: APPLE INC. Form 10-K for FY13 http://investor.apple.com Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 68
  • 69. Marketing vs. R&D at Microsoft Sales and marketing FY 2013: 15.3 billion $ → 50% of expenses Research and development FY 2013: 10.4 billion $ → 34% of expenses Source: MICROSOFT CORP. 2013 10-K, http://www.microsoft.com/investor/AnnualReports/default.aspx Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 69
  • 70. Exception: Marketing vs. R&D at Google Sales and marketing FY 2013: 7.25 billion $ → 16% of expenses Research and development FY 2013: 7.95 billion $ → 17% of expenses Source: Google Inc., 2013 10-K, http://investor.google.com/pdf/2013_google_annual_report.pdf Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 70
  • 71. Ein historisches Beispiel von digitaler Nachhaltigkeit Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 71
  • 72. Pioneer Plaque (1972) Source: NASA, Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Pioneer_plaque Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 72
  • 73. Voyager Golden Record (1977) ● Gramophone records included in Voyager 1 and 2 spacecrafts ● A „bottle in the cosmic ocean“ intended to communicate to extra-terrestrials a story of the world of humans on Earth ● Content: 116 images, natural sounds, classical music, spoken languages ● Travelling at 60'000 km/h, now around 20 billion km away ● In about 40'000 years Voyager 1 and 2 will be within 1.8 light-years of other stars Source: NASA, Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Voyager_Golden_Record Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 73
  • 74. Method how to read the content Source: NASA, Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Voyager_Golden_Record Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 74
  • 75. Images on the Golden Record Source: http://re-lab.net/welcome/images.html Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 75
  • 76. Images on the Golden Record Source: http://re-lab.net/welcome/images.html Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 76
  • 77. Images on the Golden Record Source: http://re-lab.net/welcome/images.html Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 77
  • 78. Images on the Golden Record Source: http://re-lab.net/welcome/images.html Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 78
  • 79. Images on the Golden Record Source: http://re-lab.net/welcome/images.html Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 79
  • 80. Images on the Golden Record Source: http://re-lab.net/welcome/images.html Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 80
  • 81. Images on the Golden Record Source: http://re-lab.net/welcome/images.html Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 81
  • 82. Images on the Golden Record Source: http://re-lab.net/welcome/images.html Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 82
  • 83. Images on the Golden Record Source: http://re-lab.net/welcome/images.html Kanton Bern 2.0: Von Social Media über Open Education 13. November 2014 bis Digital Literacy 83