Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen Geislingen
Fakultät Landschaftsarchitektur, Umwelt- und Stadtplanung
Instit...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen Gei...
§ Bedeutung des Landschaftsbildes
§ Theorie zum Landschaftsbild
§ Anforderungen an die
Landschaftsbildbewertung
1. Teil
3
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
§ Wissenschaftliche Qualität
der Landschaftsbildbewertung
§ Stellung des Landschaftsbildes
in der Planungspraxis
§ Stellun...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
§ „Good Practices”
der Landschaftsbildbewertung
durch angewandte Wissenschaft
3. Teil
19
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
§ Einsatz von Visualisierungen
für Infrastrukturprojekte
4. Teil
26
27
Visualisierung von WKAs in Planungsverfahren
KorrekteVisualisierung
http://www.badische-zeitung.de/schuttertal/frischer...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
§ Schlussfolgerung und Ausblick
5. Teil
30
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn
Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wissenschaftsdialog 2016 der Bundesnetzagentur: Prof. Dr. Michael Roth – Landschaftsbildbewertung bei der Planung von Infrastrukturvorhaben

151 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag auf dem Wissenschaftsdialog 2016 der Bundesnetzagentur. Mehr erfahren Sie unter www.netzausbau.de/wissenschaftsdialog-2016

Veröffentlicht in: Wissenschaft
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
151
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wissenschaftsdialog 2016 der Bundesnetzagentur: Prof. Dr. Michael Roth – Landschaftsbildbewertung bei der Planung von Infrastrukturvorhaben

  1. 1. Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen Geislingen Fakultät Landschaftsarchitektur, Umwelt- und Stadtplanung Institut für Landschaft und Umwelt Prof. Dr. Michael Roth Prof. Dr. Michael Roth, Dr. Frank Roser, Dr. Elke Bruns Wissenschaftsdialog der Bundesnetzagentur, Bonn, 22.09.2016 BNetzA meets Science: Workshop Landschaftsbild „Landschaftsbildbewertung bei der Planung von Infrastrukturvorhaben“
  2. 2. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen Geislingen Fakultät Landschaftsarchitektur, Umwelt- und Stadtplanung Institut für Landschaft und Umwelt Prof. Dr. Michael Roth 2 Gliederung/Zeitplan Workshop Landschaftsbild 15:15 – 15:25 Einführung/Vorstellungsrunde 15:25 – 15:45 Prof. Dr. Michael Roth: Stand und Perspektiven der Landschaftsbildbewertung in Deutschland 15:45 – 16:05 Dr. Frank Roser: F&E-Vorhaben „Bundesweite Landschaftsbildbewertung zum Stromnetzausbau“ 16:05 – 16:25 Dr. Elke Bruns: Landschaftsbildbewertung im Rahmen hochstufiger Planungsverfahren zum Netzausbau 16:30 – 17:00 Interaktive Landschaftsbildbewertung mit Audience Response System 17:00 – 17:45 Moderierte Diskussion
  3. 3. § Bedeutung des Landschaftsbildes § Theorie zum Landschaftsbild § Anforderungen an die Landschaftsbildbewertung 1. Teil 3
  4. 4. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien Warum beschäftigen sich LandschaftsplanerInnen mit Landschaftsästhetik und Landschaftsbild? 4 „Am Anfang der Naturschutzbewegung stand die Freude der Menschen an der Schönheit einer Landschaft und einzelner Naturerscheinungen.“ FISCHER-HÜFTLE 1997: 239
  5. 5. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien Bedeutung Landschaftsbild für Infrastrukturvorhaben 5 § Gesellschaftliche Akzeptanz ist Schlüsselfaktor für Umsetzung von Infrastrukturvorhaben § Windenergie: 40-90 % Projekt-Ablehnung in Teilen von DE, CZ, NL, UK § Landschaftsbild oft als Hauptgrund für Opposition § Hoher Zeitdruck für Vorhaben (politische Ziele, Ökonomie,…) § Konfliktvermeidung, -minimierung und -lösung früh im Planungsprozess sind entscheidend
  6. 6. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 6 Landschaftsbild: Theoretisches Konzept NOHL, 2001, S. 44, verändert Landschaft mit den bildauslösenden Landschaftskomponenten (Relief, Vegetation, Wasser, Landnutzung, Gebäude, etc.) Objektebene Betrachter in seiner subjektiven Befindlichkeit (Erfahrungen, Erwartungen, Bedürfnisse, Hoffnungen, Ängste, Werte, Visionen, etc.) Subjektebene Landschaftsbild (ästhetisch-symbolisch interpretiertes Erscheinungsbild der Landschaft) Bildebene
  7. 7. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 7 Landschaftspräferenzen – Subjektivität – Intersubjektivität § (Evolutions-)Biologische/Universelle Schicht - Prospect-Refuge-Theorie (Appleton 1975) - Savanna-Theorie (Orians 1980) - Information-Processing-Theorie (Kaplan & Kaplan 1989) - Wasser-Präferenz-Theorie (Bourassa 1991) § Soziale Schicht - Gesellschaftliche Prägung (Nohl 1981, 1990) - Kultureller Hintergrund (Shafer & Tooby 1973, Buhyoff et al.1983, Yang & Kaplan 1990) § Individuelle Schicht - Varianz, Bias - In der Summe relativ geringer Anteil
  8. 8. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien Rechtlicher Bewertungsmaßstab - In der Rechtsprechung wird der Maßstab des „gebildeten, gegenüber der Schönheit von Natur- und Landschaft aufgeschlossenen Durchschnittsbetrachters“ angelegt - Ziel: keine zu stark subjektiv geprägte Bewertung - Weder extrem unsensible Personen als Maßstab, noch extrem empfindliche 8
  9. 9. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 9 Rechtliche / wissenschaftliche Anforderungen Nach GRUEHN 1999: 98, verändert
  10. 10. § Wissenschaftliche Qualität der Landschaftsbildbewertung § Stellung des Landschaftsbildes in der Planungspraxis § Stellung des Landschaftsbildes in der Lehre 2. Teil 10
  11. 11. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 11 Stand der Landschafsbildbewertung § Sachverständigengutachten im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz § Blick auf Wissenschaft und Praxis § Vorsorgende und vorhabenbezogene Landschaftsplanung § Online verfügbar: http://www.bfn.de/0502_skripten.html
  12. 12. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 12 Kenntnisstand zur wissenschaftlichen Güte der Verfahren Quelle: Roth 2012: 78ff.
  13. 13. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 13 Stand von LaBi-Bewertungen auf Landesebene § Auswertung des Standes von LaBi-Bewertungen auf Ebene der Bundesländer / Landschaftsprogramme § Auswertung von 29 Landschaftsprogrammen und Landesentwicklungsplänen (1983 bis 2015) § 8 Landschaftsbildbewertungen, 8 Abgrenzung verschiedener und/oder ästhetisch wertvoller Landschaftsräume, 12 lediglich Leitlinien, Ziele und Grundsätze § Nur 7 von 16 aktuell gültigen LaPros / LEPs mit Landschaftsbildbewertung § Durchgehend rein expertenbasierte Verfahren
  14. 14. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 14 Landschaftsbildbewertung / örtliche Landschaftsplanung § Repräsentative Stichprobe von 116 Landschaftsplänen (Roth 2006), Ergänzung und Aktualisierung 2015 § Ergebnis: Nachrangige Behandlung des Schutzgutes Landschaftsbild gegenüber allen anderen Schutzgütern § Nur 14 von 116 Landschaftsplänen verwenden publizierte Landschaftsbildbewertungsmethode (8 x Adam et al. 1986, 3 x Kiemstedt 1967c) § Trittbrettfahrer-Effekt, aber gute Chancen der Maßnahmen- Umsetzung (Wende et al. 2009)
  15. 15. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 15 LaBi-Bewertung in vorhabensbezogenen Planungen (UVS) § Zusammenhang zwischen Reliefierung und visueller Empfindlichkeit - Höhere Empfindlichkeit bei geringerer Grobreliefierung (Adam et al. 1986) - Höhere Empfindlichkeit bei größerer Grobreliefierung (Hoisl et al. 1987) Quelle: Gerhards 2003: 20f.
  16. 16. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 16 LaBi-Bewertung in der Eingriffsregelung § Bemessung der Kompensationsabgabe nach Bauhöhe von Windkraftanlagen § Bemessung der Kompensationsabgabe nach Baukosten von Windkraftanlagen „Je stärker der Trend zu Monetarisierung, desto mehr tritt eine sachinhaltliche Auseinandersetzung mit dem Landschaftsbild […] in den Hintergrund.“ Quelle: Roth & Bruns 2016: 59ff.
  17. 17. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 17 LaBi-Bewertung in der Eingriffsregelung (II) § Verwendung der Kompensationsabgaben für Maßnahmen zur Aufwertung des Landschaftsbildes ? „Zwischen vorsorgender, raumbezogener Landschaftsbild- bewertung und einer derartigen vorhabensbezogenen Bewertung des Eingriffs geht der inhaltliche Zusammenhang zunehmend verloren. Ohne Auseinandersetzung mit den Landschaftsraum fehlt jegliche die Basis für eine qualifizierte Maßnahmenplanung.“ Quelle: Roth & Bruns 2016: 59ff.
  18. 18. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 18 Landschaftsbild in der Lehre § Eigenständige Lehrveranstaltungen zum Landschaftsbild sind an deutschen Hochschulen / Universitäten die absolute Ausnahme § Nohl (2006): Ohne Landschaftsästhetik? Wohin treibt die Landschaftsplanung? Stadt und Grün 55 (8): S. 50-59.
  19. 19. § „Good Practices” der Landschaftsbildbewertung durch angewandte Wissenschaft 3. Teil 19
  20. 20. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 20 Online-Landschaftsbildbewertung § Transfer von Methoden der psychologischen Online-Forschung und Online-Marktforschung auf das Landschaftsbild § Zur Methodik ausführlich: Roth, M. (2006): Validating the use of Internet survey techniques in visual landscape assessment. In: Landscape and Urban Planning 78 (3): pp. 179-192.
  21. 21. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 21 Bundesweite Landschaftsbildbewertung / Stromnetzausbau § Länderübergreifender Netzausbau wird forciert § Für SUP zum Bundesbedarfsplan und zur Bundesfachplanung wird eine methodisch, empirisch und inhaltlich belastbare Inwertsetzung des Landschaftsbildes aus Bundessicht benötigt § Diese muss unabhängig von Ländergrenzen, Planungsinstrumenten (LaPro, LRP, LP) und Aktualitäten homogen und konsistent sein § So kann das Schutzgut Landschaftsbild „gestärkt“ werden und qualifiziert in die Bewertung der Konfliktrisiken und Alternativenvergleiche eingestellt werden
  22. 22. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 22 Landschaftsbild zur Räumliche Steuerung von Windenergie § Grenzüberschreitendes Datenmodell inkl. Umgebung § 5 m Auflösung § < 0,5 m Höhengenauigkeit § Autostereoskopische Analyse von Orthofotos (DOM) § Radarinterferometrie (DGM + DOM)
  23. 23. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien § Gesamtsichtbarkeit (alle geplanten Konzentrationszonen) § Individuelle Sichtbarkeit (für jede Konzentrationszone einzeln) § Kumulative Sichtbarkeit (zusätzlicher Effekt jeder einzelnen Konzentrationszone im Gesamtsausbau) 23 GIS-basierte Sichtbarkeitsanalyse (2 Szenarien)
  24. 24. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 24 Wirkung unterschiedlicher Höhen von Windkraftanlagen § Wertverlust (x-Achse) in Abhängigkeit von der Anlagenzahl (y-Achse) und Anlagenhöhe (140 m bzw. 200 m)
  25. 25. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 25 Konfliktanalyse und Abwägungsunterstützung Beschreibung der Konzentrationszone Quantitative Sichtbarkeitsanalyse Qualitative Landschaftsbild- und Auswirkungsanalyse Konfliktanalyse und Zusammenfassung
  26. 26. § Einsatz von Visualisierungen für Infrastrukturprojekte 4. Teil 26
  27. 27. 27 Visualisierung von WKAs in Planungsverfahren KorrekteVisualisierung http://www.badische-zeitung.de/schuttertal/frischer-wind-fuer-windkraft-schafft- gegenwind--75655562.html VisualisierungderBürgerinitiative http://www.badische-zeitung.de/schuttertal/frischer-wind-fuer-windkraft-schafft- gegenwind--75655562.html
  28. 28. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien Interaktive Panoramen zur Visualisierung § Forschungsprojekt „Dezent Zivil“ § Standorte für Visualisierung über Planer-/Bürger-Spaziergänge ausgewählt § Sommer-/Winter-Visualisierungen 28Quelle: Lenné3D GmbH
  29. 29. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 29 Betrachterposition bei Visualisierungen Quelle: T.J. Boyle Associates
  30. 30. § Schlussfolgerung und Ausblick 5. Teil 30
  31. 31. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien 31 Fazit § Partizipation schafft Akzeptanz und Validität § Partizipation ist in allen Verfahrensschritten möglich - Forschung: Entwicklung und Validierung der Bewertungsmethoden - Bewertung: fall- und regionsspezifische, aktuelle empirische Basis - Planung: Öffentlichkeitsbeteiligung und TÖB-Beteiligung § Digitale Partizipation kann die Anzahl aktiver Teilnehmer erhöhen § Durch GIS und einen empirischen Ansatz können Transparenz, Objektivität, Reliabilität und Validität der Analysen sichergestellt und der Dynamik des Planungsprozesses standgehalten werden § Umsetzung des “aufgeschlossenen Durchschnittsbetrachters” § Regionsspezifische, aktuelle empirische Wertebasis § Aktivierungspotenzial des Schutzguts Landschaftsbild stärker aufgreifen à Transfer von Wissenschaft in Planungspraxis und Behörden
  32. 32. Prof. Dr. Michael Roth | Wissenschaftsdialog BNetzA | 22.09.2016 | Bonn Valide und rechtssichere Landschaftsbildbewertung in der Landschaftsplanung mit besonderem Blick auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Prof. Dr. Michael Roth Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Fakultät Landschaftsarchitektur, Umwelt- und Stadtplanung Fachgebiet Landschaftsplanung, insbesondere Landschaftsinformatik michael.roth@hfwu.de http://www.hfwu.de/michaelroth 32

×