SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 26
Angela
Merkel
I H RE N P ERS ÖNL I C H E N UN D
P OL I TIS CHEN W E RD E G A N G
Angela
Merkel
Geboren am 17. Juli
1954 in Hamburg
Kindheit
in
Brandenburg
Angela Dorothea
Kasner wird am 17.
Juli 1954 in Hamburg
geboren. Schon einige
Wochen später zieht
die Familie ins
brandenburgische
Quitzow um, drei
Jahre später nach
Templin.
Eltern
• Angela Merkels
Mutter ist Herlind
Kasner, Lehrerin für
Latein und Englisch
aus Hamburg. Ihr
Vater, der 2011
verstorbene Berliner
Horst Kasner, war
evangelischer
Pfarrer.
Schulzeit in Templin
• 1973 legt Angela
Kasner an der
Erweiterten
Oberschule in Templin
das Abitur ab.
Besonders gut ist sie in
Mathematik und
Russisch.
Als Tochter eines
evangelischen Pfarrers
wird sie mit 13 Jahren
konfirmiert.
Wendezeit
Nach der friedlichen
Revolution im Herbst
1989 engagiert sich
Angela Merkel beim
"Demokratischen
Aufbruch". Über den
Fall der Mauer sagt
sie später: "Was ich
damals gefühlt habe,
dafür kann ich keine
Worte finden. Es war
schier unfassbar!"
Regierungssprecherin
• 1990 arbeitet Angela Merkel als
Pressesprecherin des "Demokratischen
Aufbruchs", der im selben Jahr in der CDU
aufgeht. Angela Merkel wird im März 1990
stellvertretende Regierungssprecherin der
DDR-Regierung von Lothar de Maizière.
Kandidatur für den Bundestag
• Gleichzeitig bewirbt sie sich um einen Sitz im
Deutschen Bundestag.
Bei der ersten gesamtdeutschen
Bundestagswahl im Dezember 1990 gewinnt sie
ihren Wahlkreis Stralsund-Rügen-Grimmen.
Bis heute befindet sich hier ihre politische
Heimat.
Ministerin
für
Frauen
und
Jugend
Am 18. Januar 1991
wird die 36-jährige
Abgeordnete Angela
Merkel als
Bundesministerin für
Frauen und Jugend
im Kabinett von
Bundeskanzler
Helmut Kohl
vereidigt.
Umwelt
1994 wechselt
die Ministerin
zum
Bundesumweltministerium.
Klimaschutz
In ihre Amtszeit
fallen die erste
UNKlimakonferenz
1995 in Berlin, die
den Einstieg in die
internationale
CO2-Reduktion
bedeutet, und das
Kreislaufwirtschaf
ts-gesetz.
Im November
1998 wird Angela
Merkel
Generalsekretärin
ihrer Partei, der
Christlich
Demokratischen
Union
Deutschlands
(CDU).
Parteichefin
• Bereits seit 1991 ist Angela Merkel stellvertretende
Vorsitzende ihrer Partei, als sie im Jahr 2000 deren
Vorsitz übernimmt. Nach der Bundestagswahl 2002 wird
sie außerdem Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im
Deutschen Bundestag. Als Oppositionsführerin setzt sie im
Parlament und im Vermittlungsverfahren von Bundestag
und Bundesrat Veränderungen an der "Agenda 2010" der
Regierung Schröders durch.
Kanzlerkandidatin
Nach mehreren
verlorenen
Landtagswahlen strebt
die rot-grüne
Bundesregierung im Mai
2005, ein gutes Jahr vor
Ablauf der
Legislaturperiode,
Neuwahlen an. Ende Mai
bestimmen CDU und
CSU ihre
Fraktionsvorsitzende
Angela Merkel zur
Kanzlerkandidatin der
Unionsparteien.
Bundeskanzlerin
Bei der vorgezogenen
Bundestagswahl im
September 2005
gewinnt Angela
Merkel gegen
Bundeskanzler
Gerhard Schröder
Große Koalition
• Nach sechswöchigen Verhandlungen einigen sich
CDU, CSU und SPD auf eine Große Koalition
unter Führung von Angela Merkel.
Wahl zur
Bundeskanzlerin
Am 22. November 2005
wird Angela Merkel im
Deutschen Bundestag
mit 397 Stimmen zur
Bundeskanzlerin
gewählt.
Erneute
Wahl zur
Bundeskanzlerin
"Herr
Präsident, ich
nehme die Wahl
an" – am 28.
Oktober 2009
wählt der Deutsche
Bundestag Angela
Merkel zum
zweiten Mal zur
Bundeskanzlerin.
Ob die FußballWeltmeisterschaft der
Frauen in Deutschland,
oder die Alpine Ski-WM
in GarmischPartenkirchen – Angela
Merkel ist eine
sportbegeisterte
Bundeskanzlerin. Sport
und besonders Fußball
sind für sie ein "echter
Motor der Integration".
Dritte
Wahl zur
Bundeskanzlerin
Am 17. Dezember
2013, knapp drei
Monate nach der
Bundestagswahl, wähle
n die Abgeordneten des
Parlaments Angela
Merkel zum dritten Mal
zur Bundeskanzlerin.
Sie erhält 462 von 621
abgegebenen Stimmen.
Seit 1998 ist
Angela Merkel mit
dem ChemieProfessor Joachim
Sauer verheiratet.
Heimat
Am Wochenende
zieht es das Paar
häufig hinaus ins
Ferienhaus in der
Nähe von Templin,
wo Angela Merkel
aufwuchs - und wo
bis heute viele
frühere Mitschüler
und Bekannte
leben.
Ehepaar
MerkelSauer
Angela Merkel
und Joachim
Sauer leben in
BerlinMitte, gleich
neben der
historischen
Museumsinsel.
Bundeskanzlerin
Angela Merkel
bleibt die
mächtigste Frau
der Welt
– Z U M INDEST F ÜR DA S
W IR TSCHAFTSMAGAZIN „ FOR BES”.
Merkel

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Was ist angesagt? (10)

Angela merkel
Angela merkelAngela merkel
Angela merkel
 
Adolf hitler
Adolf hitlerAdolf hitler
Adolf hitler
 
Angela Merkel
Angela MerkelAngela Merkel
Angela Merkel
 
Angela Merkel
Angela MerkelAngela Merkel
Angela Merkel
 
Adolf hitler
Adolf hitlerAdolf hitler
Adolf hitler
 
Alat2 kebidanan epi
Alat2 kebidanan epiAlat2 kebidanan epi
Alat2 kebidanan epi
 
Berlin (:
Berlin (:Berlin (:
Berlin (:
 
Haben sein und werden im präteritum
Haben sein und werden im präteritumHaben sein und werden im präteritum
Haben sein und werden im präteritum
 
Pencegahan Infeksi
Pencegahan InfeksiPencegahan Infeksi
Pencegahan Infeksi
 
Manajemen asuhan kebidanan ibu nifas pada ny. “w”
Manajemen asuhan kebidanan ibu nifas pada ny. “w”Manajemen asuhan kebidanan ibu nifas pada ny. “w”
Manajemen asuhan kebidanan ibu nifas pada ny. “w”
 

Andere mochten auch

Andere mochten auch (20)

Angela Merkel
Angela MerkelAngela Merkel
Angela Merkel
 
Retorica
Retorica Retorica
Retorica
 
Körpersprache
KörperspracheKörpersprache
Körpersprache
 
Derivatives in India
Derivatives in IndiaDerivatives in India
Derivatives in India
 
48898102 derivative-market-in-india-ppt
48898102 derivative-market-in-india-ppt48898102 derivative-market-in-india-ppt
48898102 derivative-market-in-india-ppt
 
Derivative in india final
Derivative in india finalDerivative in india final
Derivative in india final
 
Derivatives market in india
Derivatives market in indiaDerivatives market in india
Derivatives market in india
 
A Study of Derivatives Market in India
A Study of Derivatives Market in IndiaA Study of Derivatives Market in India
A Study of Derivatives Market in India
 
Derivatives market
Derivatives marketDerivatives market
Derivatives market
 
Produkt Praesentation - Privatkunden
Produkt Praesentation - PrivatkundenProdukt Praesentation - Privatkunden
Produkt Praesentation - Privatkunden
 
Fundamentos de la economía
Fundamentos de la economíaFundamentos de la economía
Fundamentos de la economía
 
SEO@h_da: Chefgrill
SEO@h_da: ChefgrillSEO@h_da: Chefgrill
SEO@h_da: Chefgrill
 
Presentación 1 curso
Presentación 1 cursoPresentación 1 curso
Presentación 1 curso
 
Infografiken
InfografikenInfografiken
Infografiken
 
Schwerkraft
SchwerkraftSchwerkraft
Schwerkraft
 
Puja
PujaPuja
Puja
 
Social Media Workshop
Social Media WorkshopSocial Media Workshop
Social Media Workshop
 
Planificaciones, de octubre y los 3 primeros aprendizajes del 2do bloque
Planificaciones, de octubre y los 3 primeros aprendizajes del 2do bloquePlanificaciones, de octubre y los 3 primeros aprendizajes del 2do bloque
Planificaciones, de octubre y los 3 primeros aprendizajes del 2do bloque
 
Grüne ag netzpolitik_20131012
Grüne ag netzpolitik_20131012Grüne ag netzpolitik_20131012
Grüne ag netzpolitik_20131012
 
Presentación1 intervalos aparentes
Presentación1 intervalos aparentesPresentación1 intervalos aparentes
Presentación1 intervalos aparentes
 

Mehr von Natalia Iordan

Mehr von Natalia Iordan (9)

Scientific prose style
Scientific prose styleScientific prose style
Scientific prose style
 
Industrie
IndustrieIndustrie
Industrie
 
Nationalidentity
NationalidentityNationalidentity
Nationalidentity
 
History of rhetoric and principles of oratory skills
History of rhetoric and principles of oratory skillsHistory of rhetoric and principles of oratory skills
History of rhetoric and principles of oratory skills
 
Iliad
IliadIliad
Iliad
 
Halloween
HalloweenHalloween
Halloween
 
The continuous tense
The continuous tenseThe continuous tense
The continuous tense
 
The picture of Dorian Grey
The picture of Dorian GreyThe picture of Dorian Grey
The picture of Dorian Grey
 
Switzerland
SwitzerlandSwitzerland
Switzerland
 

Merkel