Successfully reported this slideshow.

Orenburg und die Städte

1.109 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Präsentation wurde zur Videokonferenz 5 erstellt. Lara Kadoschnikova und die Schüler sind Urheber.

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Orenburg und die Städte

  1. 1. PRӓSIDENTEN-KADETTENSCHUlE ORENBURG , 2011 Meine Stadt, ich hab dich lieb! DIE AUTOREN: DIE DEUTSCHLEHRERIN, L. A. KADOSCHNIKOWA , DIE KADETTEN DER ACHTEN KLASSEN
  2. 2. Ich liebe mein Land Я люблю свою странуvon Olaf Möller Владислав Силонов, 8Г класс Есть на свете местечко одно,Ich liebe mein Land, das vielfache Grün, Родиной нашей зовется оно,die Seen, die Wiesen, die Walder, И где бы именно она не была,die Blüten im Frühjahr, den herbstfrischen У каждого человека, она лишь одна.Wind, И у меня своя Родина есть.Die vollen, die reifen Felder. Про нее написать имею я честь…Ich liebe mein Land und meine Stadt, Родина моя зовется Россией,Ihr reges und ständiges Treiben. Во всем белом свете, не найдешь тыHier sind meine Freunde, hier werd ich красивей.gebraucht. Такие озера, прозрачные, чистые,So soll es auch weiterhin bleiben. Луга и поля под солнцем лучистым.Ich liebe mein Land, die Sorge darum, А также я очень свой город люблюob alles uns auch gelinge, Ведь я в нем родился и без него неdaß jedes Jahr mit Liebe und Schweiß могу.uns weiter ein gutes Stück bringe. Ведь здесь меня ждут, ведь здесь меня любят, Ведь именно здесь меня не забудут.
  3. 3. Heimat braucht jeder Auch wenn Sie den Begriff Heimat vielleicht alsetwas „altbacken“ empfinden mögen, beschreibtdieses Wort einfach am besten worum es unseigentlich geht: Heimat ist etwas ganzPersönliches – es geht dabei um Beziehungen zuanderen Menschen und um wichtige Aspekte inihrem Leben. Jeder Mensch hat seine ganz eigeneHeimat, seine eigene Vorstellung von dem Ort, andem er sich wohl fühlt. Heimat ist ein Gefühl;dort wo meine Freunde sind, meine Eltern, meineArbeit und mein Leben, da ist meine Heimat.„Heimat ist gar nicht schwer“, “Heimat kannjeder“ – machen Sie mit. Engagieren Sie sich aktivbei der Aktion “Meine Stadt, ich hab dich lieb!”.Unter dem Motto „Schütze, was du liebst“stellen wir hier nur ein Teil unserer eigenenHeimatstӓdten vor.
  4. 4. OrenburgОренбуржьеИ. ГавриловаЛюблю бескрайние просторы,Край необъятный странный наш,Платков изящные узоры,Степей и гор простой пейзаж.Урала жгучую прохладу,Степей бескрайний наш простор,В лесу из зелени преграду -Сосновый стройный частокол. “Orenburg” ist ein deutsches Wort. So interessantes Leben ist dort. Ӧl und Erdgase ist hier, Naturschӓtzen bringen Reich mir. Die Damen tragen prachtvolle Daunentȕcher, Ihre Mӓnner beschreiben das in den Bȕchern. Mit offenen Augen und frischem Sinn Schӧpft die Delegation hier Gewinn. Ich fahre die Wӓlder und Felder
  5. 5. Orenburg Die Stadt Orenburg wurde 1743 als Außenposten Russlands an derGrenze zum damals unerschlossenen Asien gegründet. Orenburg befindetsich südwestlich der Südausläufer des Uralgebirges. Die Stadt liegt auf etwa150 Metern über dem Meeresspiegel an der Einmündung der Sakmara inden Ural der Orenburg durchfließt und einen Teil der Grenze zwischenEuropa und Asien bildet. Die meisten sehenswerten Bauwerke sind imhistorischen Stadtzentrum zu finden. Einige Attraktionen dort sind nebender klassizistischen Kathedrale Sankt Nikolai die nur für Fußgängerfreigegebene alte Uralbrücke mit einem Gebäudeensemble aus dem18. und 19. Jahrhundert im Hintergrund und das nahe gelegene Monumentan der Grenze zwischen Europa und Asien, das Rathaus, die Oper, dasKunstmuseum und viele andere Museen, Kirchen und Akademien. VomUralfluss weg führt die wichtigste Geschäftsstraße der Stadt, die mehrereKilometer lange boulevardähnliche Sowjetskaja-Straße, an deren einemEnde das Stadtmuseum steht. Anfang des Jahres 2007 wurde das Theaterder Stadt nach Rekonstruktion neu eröffnet . Für einen Westeuropäer istder Gang über den wöchentlichen Markt der Stadt sehenswert.
  6. 6. Kasan Пою тебе, моя Казань Пѐтр Полевов Kasan ist die В краю лесных болот и полноводных рек,Hauptstadt der Нехоженых дорог, где глухомань,Republik Tatarstan Была заложена,in Russland, an Как крепость сложена,der Wolga, mit Столица ханская, моя Казань.rund 1.130.717Einwohnern . Als Gründungsdatum der Stadt gilt das Jahr 1005.Kasan ist das Zentrum des russischen Islams sowie einwichtiger Maschinenbaustandort und Verkehrsknotenpunkt. Die Stadt gilt als eine Perle der Architektur,die Orient und Okzident in sich vereint. Der Kasaner Kreml(Lage) gilt als einer der schönsten seiner Art und ist aus diesemGrund in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen worden.Dort steht auch der ehemalige Gouverneur-Palast, der von 1843bis 1853 an Stelle des Khan-Palastes vom russischenArchitekten Konstantin Thon errichtet wurde. Darüber hinauserrichtete Thon die daneben stehende Schlosskirche. Sergejew Albert
  7. 7. Kirow Город наш Киров! Валентина Адекова Город наш Киров - Холмы, да холмы, Kirow ist die Знаем мы сердцемGebietshauptstadt in Rus В тебя влюблены.sland mit 464.069Einwohnern. Die Stadt Город любимый,wurde erstmals in Как сад расцветай,Urkunden des Jahres Чтобы прославился -1374 erwähnt. Вятский наш край! Sie wurde ursprünglich als Außenpostennamens Chlynow (Хлынов) während der Feldzüge von NishniNowgoroder Siedlern gegen Städte der Goldenen Horde gegründet.Kirow ist Sitz mehrerer Hochschulen und Universitäten. Es hat mehrereTheater und Museen (u.a. der Schriftsteller Grin und Saltykow-Schtschedrin). Die Stadt liegt an der Transsibirischen Eisenbahn und amschiffbaren Fluss Wjatka (Nebenfluss der Kama und damit imEinzugsbereich der Wolga). Kirow ist knapp 900 km östlich von Moskausowie 22 km westlich von der benachbarten Stadt Kirowo-Tschepezk gelegen. Samarskij Roma und Samarskij Shenja
  8. 8. Kemerowo Кемерово А.С.Пушкин А как прекрасны набережной виды В осенний вечер или летним днем Нам кажутся нелепыми обиды, Когда с тобой обнявшись мы идем. Die Stadt Kemerowo liegt im Westen Sibiriens in Russland ander Tom. Sie hat gut 520.000 Einwohner. Kemerowo ist seit 1943 die Gebietshauptstadt, die diegeografische Region des Kuznezker Kohlenbeckens (kurz Kusbass)umfasst. Die Kohlenvorkommnisse des Kusnezker Beckens wurden1721 von Michailo Wolkow entdeckt. Ihm ist ein Platz mit einemDenkmal im Stadtzentrum von Kemerowo gewidmet. DieWirtschaft stützt sich hauptsächlich auf den Kohleabbau undSchwerindustrie. Es gibt hier aber auch Stahl-, Aluminium-,Maschinenbau- und Chemiebetriebe. Garipow Egor
  9. 9. Ufa Екатерина Ершова-Бибикова Гордо стой, Наш русский город, Всем приветливо свети. Ты нам близок, ты нам дорог, Вместе мы с тобой в пути. Ufa ist die Hauptstadt der Republik Baschkortostan, Russland. Sie liegt an derMündung der FlüsseUfa und Djoma in die Belaja (Agidel) etwa 100 Kilometer westlichdes Urals und hat 1.030.812 Einwohner (Stand: 2010); davon sind 54,2 % Russen,27 % Tataren, 11,3 % Baschkiren, 2,6 % Ukrainer, 1,1 % Tschuwaschen, 1 % Mari undder Rest Angehörige vieler weiterer kleiner Minderheiten. Die Stadt zieht sich in einerLänge von ca. 50 km von Südwest nach Nordost und nimmt eine Fläche von 753,7 km²ein. 1574 wurde Ufa als Festung gegründet. Ufa ist ein Knotenpunkt wichtigerTransportwege: Die ursprüngliche Strecke der Transsibirischen Eisenbahn führt durchUfa; hinzu kommt große Bedeutung auf der Straße (Autobahnen), auf den Flüssen(Frachtschifffahrt), Luftverkehr (internationaler Flughafen Ufa im Süden der Stadt) undPipelines für Gas und Erdöl. Autobahnen führen von hier aus in Richtung Kasan, Samara,Cheljabinsk, Orenburg. Tulbaew Wlad
  10. 10. Tschita ГИМН ГОРОДА ЧИТЫ Николай Марянин На месте первого свиданья Читы с прохладной Ингодой Казачьи вольные преданья Воспели город наш родной: В долины рек, к прозрачной сини Сошел он с Черского хребта… Храни величие России И процветай в веках, Чита! Tschita ist eine Stadt in Russland und Hauptstadtder Region Transbaikalien an der TranssibirischenEisenbahn mit 307.081 Einwohnern in Südostsibirien. DieGeschichte der Stadt begann mit einem Winterlager imJahre 1653, als Kosaken im Zusammenfluss derFlüsse Tschita und Ingoda lagerten. Eine ständigeAnsiedlung entstand nach 1675. Tschita isteine Partnerstadt (oder „Bruderstadt“ im russischenSprachgebrauch) von Boise, Idaho in den USA. Sabitow Maxim
  11. 11. Murom Людмила Мысова У храмов муромских – благоговенье. И манят родники с святой водой. Здесь бродят прошлого седые тени, И в то же время он – как молодой. Церковный благовест очистит души. Старинной лесенкой спущусь к Оке. Здесь наслаждение шум волн послушать. Да и Навашино невдалеке. Murom ist eine russische Stadt mit rund 123.600Einwohnern und liegt im Wladimirer Gebiet, 290 km östlichvon Moskau an der Eisenbahnstrecke Moskau–Kazan. DieStadt wurde 862 das erste Mal urkundlich erwähnt und hat ihrenNamen vom finno-ugrischen Stamm der Muroma, der dieGegend des heutigen Murom noch im 6. Jahrhundert besiedelte.Murom verfügt über einen Kulturpalast, der zum 1100.Stadtjubiläum erbaut wurde, ein Haus der Volkskunst, dreiKulturhäuser, ein Kultur- und Geschichtsmuseum, dreiMusikschulen, eine Jugendkunstschule sowie über mehrereBibliotheken und Parks. Michalizyn Petr
  12. 12. Serdobsk Володя – лидер рэп-команды «Street life» Сырые тротуары, город родной. Сколько дорогих секунд связано с тобой! Не было в моем пути ни дня, Чтоб я не вспомнил тебя, Die Stadt liegt am Westrand der Wolgaplatte etwa 110 km südwestlich der Сердобск – ты моя судьба!Oblasthauptstadt Pensa an der Serdoba, einem linken Nebenfluss des in denDon mündenden Chopior.Die Stadt liegt an der 1894-1896 eröffneten Eisenbahnstrecke Balaschow-Rtischtschewo –Pensa.Serdopsk wurde im Jahre 1698 gegr ndet. Hier bin ich geboren und gewachsen. Ichliebe sehr meine Stadt. Mein Lieblingsort ist Heldenallee. In Serdobsk sind mehrereGebäude des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts erhalten, unter anderem dasder Semstwoverwaltung (1875), des Mädchengymnasiums (1910), der Realschule(1913), der Feuerwache, sowie die Erzengel-Michael-Kathedrale (собор МихаилаАрхангела/ sobor Michaila Archangela) aus den Jahren 1895–1905.Bereits seit 1919 gibt es ein Heimatmuseum.20 Kilometer westlich der Stadt, im Dorf Nadeschdino, liegen Palast und Park desFürsten A.B. Kurakin vom Ende des 18./ Anfang des 19. Jahrhunderts. Rudakow Mischa

×