Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Industrialisierung und ihre Folgen <ul><li>Monika Baumgärtner, Antonia Scherenberg, Katharina Fischer </li></ul>
Aufbau und Inhalt der Präsentation <ul><li>Allgemeine Erläuterung des Begriffes </li></ul><ul><li>Folgen:1. Enstehung der ...
Allgemeine Erläuterung des Begriffes Industrialisierung <ul><li>Tiefgreifende und dauerhafte Umgestaltung der wirtschaftli...
Entstehung der Großindustrie <ul><li>Vorher: Handarbeit auf dem Land </li></ul><ul><li>Interesse der Ertragssteigerung </l...
<ul><li>Intensivierung der Industrieproduktion </li></ul><ul><li>Möglichkeit der Massenproduktion (hoher Absatz, gute Qual...
Gesellschaftswandel/Soziale Frage <ul><li>Negative Folge der Modernisierung: Zahl der benötigten Arbeitskräfte auf dem Lan...
<ul><li>Gleichzeitig: große Konkurrenz am Markt </li></ul><ul><li>Einzige Interesse der Unternehmer & Fabrikanten: Rentabi...
<ul><li>Zuspitzung der sozialen Missstände </li></ul><ul><li>Große soziale Ungleichheit, immer größer werdende Schere zwis...
 
Quellen <ul><li>Zeiten und Menschen Band 1 Schöningh Verlag </li></ul>
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Deutsch Industrielle Revolution

8.655 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, News & Politik
  • Als Erste(r) kommentieren

Deutsch Industrielle Revolution

  1. 1. Industrialisierung und ihre Folgen <ul><li>Monika Baumgärtner, Antonia Scherenberg, Katharina Fischer </li></ul>
  2. 2. Aufbau und Inhalt der Präsentation <ul><li>Allgemeine Erläuterung des Begriffes </li></ul><ul><li>Folgen:1. Enstehung der Großindustrie durch technischen Fortschritt und Massenproduktionen 2. Gesellschaftswandel / Soziale Frage </li></ul><ul><li>Fragen? </li></ul><ul><li>Quellen </li></ul>
  3. 3. Allgemeine Erläuterung des Begriffes Industrialisierung <ul><li>Tiefgreifende und dauerhafte Umgestaltung der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse </li></ul><ul><li>Beginn: spätes 18. Jahrhundert </li></ul><ul><li>Verstärkt im 19. Jahrhundert </li></ul><ul><li>Zunächst in England, dann in ganz Europa und des USA </li></ul><ul><li>Übergang von Agrar – zur Industriegesellschaft </li></ul>
  4. 4. Entstehung der Großindustrie <ul><li>Vorher: Handarbeit auf dem Land </li></ul><ul><li>Interesse der Ertragssteigerung </li></ul><ul><li>Mechanische Erfindungen (mech. Webstuhl und Dampfmaschine, Lokomotive, Kokshochofen) </li></ul><ul><li>Nutzung nicht-menschlicher Energien (Ersatz von Handarbeit durch Maschinen), ihre Erzeugung und Umwandlung </li></ul><ul><li>Massenverwendung von Eisen und Kohle </li></ul>
  5. 5. <ul><li>Intensivierung der Industrieproduktion </li></ul><ul><li>Möglichkeit der Massenproduktion (hoher Absatz, gute Qualität (besser als Handarbeit), schnellere Produktion) </li></ul><ul><li>Entstehung großer Fabriken </li></ul>
  6. 6. Gesellschaftswandel/Soziale Frage <ul><li>Negative Folge der Modernisierung: Zahl der benötigten Arbeitskräfte auf dem Land sank drastisch </li></ul><ul><li>Landarbeiter konnten ihren Lebensunterhalt dort nicht mehr verdienen </li></ul><ul><li>Stadtflucht, hohes Angebot an Arbeitern, Hungerlöhne, keine hinreichenden Wohnunterkünfte </li></ul><ul><li>Pauperismus, mittelloses Arbeiterproletariat </li></ul>
  7. 7. <ul><li>Gleichzeitig: große Konkurrenz am Markt </li></ul><ul><li>Einzige Interesse der Unternehmer & Fabrikanten: Rentabilität & Gewinnerzielung (Kapitalismus) </li></ul><ul><li>Arbeiter = Gegenstand, billige Arbeitskraft, möglichst niedrige Kosten </li></ul><ul><li>Schlechte Arbeitsbedingungen (Krankheit, Arbeitsunfälle, Strenge), Hungerlöhne </li></ul><ul><li>Kein Interesse an Verbesserung </li></ul>
  8. 8. <ul><li>Zuspitzung der sozialen Missstände </li></ul><ul><li>Große soziale Ungleichheit, immer größer werdende Schere zwischen arm & reich </li></ul><ul><li>Klassengesellschaft ohne Aufstiegsmöglichkeiten für Arbeiter </li></ul><ul><li>Proteste/Auflehnung </li></ul><ul><li>Wegen drohender Revolution: Sozialreformen Bismarks </li></ul><ul><li>Vorbild für heutiges Sozialsystem (Versicherungen) </li></ul>
  9. 10. Quellen <ul><li>Zeiten und Menschen Band 1 Schöningh Verlag </li></ul>

×