Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
TV-Commerce – Shopping mit der Fernbedienung Wie Online-Shops das Potential von webfähigen TV-Geräten nutzen können 09. Au...
Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>...
Mücke, Sturm & Company gehört zu den 50 größten Beratungsunternehmen in Deutschland und zu den zehn größten in den TIME-Mä...
Das Competence Center NewTV bietet fundierte Expertise und unterstützt Klienten von der Strategieentwicklung bis hin zu Im...
Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>...
Der Markt für TV-Commerce wird in den nächsten Jahren stark wachsen, im Vergleich zum klassischen E-Commerce aber eine unt...
Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>...
Key Player im TV-Commerce positionieren sich strategisch frühzeitig auf Basis ihrer Särken und Schwächen Stärken Schwächen...
TV-Portale im Überblick Es gibt drei Möglichkeiten für Online-Shops, auf ein TV-Gerät zu gelangen Red Button Portal Web Br...
Die kritischen Erfolgsfaktoren im TV-Commerce sind Reichweite, Hyper-Usability und eine semantische Verknüpfung zum Progra...
Die größten Erfolgschancen im TV- Commerce besitzt das Red Button Interface. Red Button Portal Reichweite <ul><li>Implemen...
Samsung, Philips und LG sollten von Onine-Shops schnellstmöglich abgedeckt werden Zugangsmöglichkeit für Online-Shops auf ...
Kontakt Patrick Sturm Managing Partner Theresienhöhe 12 80339 München Telefon +49 89 461399 - 0 Fax +49 89 461399 - 777 In...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

TV commerce – Shopping mit der Fernbedienung

1.052 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

TV commerce – Shopping mit der Fernbedienung

  1. 1. TV-Commerce – Shopping mit der Fernbedienung Wie Online-Shops das Potential von webfähigen TV-Geräten nutzen können 09. August 2011
  2. 2. Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Strategie </li></ul></ul>
  3. 3. Mücke, Sturm & Company gehört zu den 50 größten Beratungsunternehmen in Deutschland und zu den zehn größten in den TIME-Märkten. <ul><li>Gründung 2002 </li></ul><ul><li>Durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum von 22% </li></ul><ul><li>Partnergeführtes Beratungsunternehmen </li></ul><ul><li>63 Mitarbeiter (Stand Ende 2010) </li></ul><ul><li>Niederlassungen: München, Darmstadt, Köln ab Q3/2011 </li></ul>Daten und Fakten Beratungsschwerpunkte Personalentwicklung Unternehmensprofil <ul><li>Analytisches, zahlengetriebenes Vorgehen </li></ul><ul><li>Pragmatismus und Umsetzungsorientierung </li></ul><ul><li>Entwicklung und Umsetzung von Lösungen, die funktionieren </li></ul><ul><li>Bündelung von Wissen in themenspezifischen „Competence Center“ </li></ul>Beratungsansatz 3 5 10 20 27 45 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2010 63 55 2009 MS&C Kundenspektrum Automobil Energie Medien Telekommunikation Internet Gesundheit Entertainment Branchen <ul><li>TIME (Telekommunikation, Internet, Medien, Entertainment) und verwandte Branchen </li></ul>Funktionen <ul><li>Strategie/Corporate Development </li></ul><ul><li>Organisation & IT/Prozesse </li></ul><ul><li>Marketing/Sales </li></ul><ul><li>Finanzen/Einkauf </li></ul>Themen <ul><li>Strategie, Organisation, Wachstum, Prozessoptimierung, Kostensenkung </li></ul>
  4. 4. Das Competence Center NewTV bietet fundierte Expertise und unterstützt Klienten von der Strategieentwicklung bis hin zu Implementierung und Launch. Competence Center NewTV <ul><li>15 Erfahrene NewTV Berater im Competence Center </li></ul><ul><li>Derzeit 8 laufende Projekte </li></ul><ul><li>6-8 Strategic Insights pro Jahr für unsere Kunden </li></ul>Daten und Fakten <ul><li>Aufbau des Bereichs IPTV inkl. Strategie, Organisation, Finanzplan für einen führenden Internet Service Provider </li></ul><ul><li>Konzeption und Projektsteuerung für einen Video On Demand Service mit erfolgreichem Launch on-time </li></ul><ul><li>Steigerung der Video on Demand Kundenreichweite durch Vertriebskooperationen, zusätzliche Vertriebskanäle und vollkonvergente Endgerätenutzung </li></ul>Referenzprojekte <ul><li>IPTV, Pay TV und Kabel </li></ul><ul><li>Multiscreen </li></ul><ul><li>Over-the-Top Dienste </li></ul><ul><li>Connected Devices (HbbTV) </li></ul><ul><li>TV und Mobile Apps </li></ul><ul><li>Content </li></ul>Expertise Services <ul><li>Geschäftsfeldstrategie </li></ul><ul><li>Produkt & Service Portfolio </li></ul><ul><li>Global Benchmarking </li></ul>Strategie <ul><li>Change Management </li></ul><ul><li>Prozessdefinition und -optimierung </li></ul>Organisation <ul><li>Angebotsdefinition </li></ul><ul><li>Promotion- & Launchplanung </li></ul>Marketing <ul><li>Projektmanagement </li></ul><ul><li>Technologie- und Anbieterauswahl </li></ul>Implementierung
  5. 5. Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Strategie </li></ul></ul>
  6. 6. Der Markt für TV-Commerce wird in den nächsten Jahren stark wachsen, im Vergleich zum klassischen E-Commerce aber eine untergeordnete Rolle spielen. <ul><li>MS&C Prognose. Entwicklung an Voraussetzungen geknüpft </li></ul><ul><li>MS&C Prognose und BITKOM </li></ul>Umsatz TV-Commerce in D in Mrd. EUR 1 Umsatz TV-Commerce und E-Commerce in D in Mrd. EUR 2
  7. 7. Agenda <ul><ul><li>MS&C – Das Unternehmen </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Marktprognose </li></ul></ul><ul><ul><li>TV-Commerce Strategie </li></ul></ul>
  8. 8. Key Player im TV-Commerce positionieren sich strategisch frühzeitig auf Basis ihrer Särken und Schwächen Stärken Schwächen 1. TV-Sender naher Standard HbbTV zur Hoheitssicherung 2. Diversifikation Richtung B2C-Commerce 1. Partnerschaft mit TV-Sendern und Payment-Anbietern 2. Abdeckung wichtige Herstellerportale <ul><li>Direkter Endkundenkontakt </li></ul><ul><li>Emotionalisierender Content </li></ul><ul><li>Gatekeeper </li></ul><ul><li>Wettbewerber drängen in Kernmarkt </li></ul><ul><li>E-Commerce Know-How </li></ul><ul><li>Abhängigkeit vom Werbemarkt </li></ul><ul><li>E-Commerce Know-How </li></ul><ul><li>Technik und Prozesse </li></ul><ul><li>Einkaufsmacht </li></ul><ul><li>Bisher wenig Know-How mit semantischer Verknüpfung zum Content </li></ul><ul><li>Wenig Erfahrung mit neuem Distributionskanal </li></ul><ul><li>Konsument als Kunde </li></ul><ul><li>Economies of Scale </li></ul><ul><li>Schnelle Entwicklungszyklen </li></ul><ul><li>Manufacturer und „Content-fremd“ </li></ul><ul><li>Unabgestimmtes Vorgehen (kein Standard für Portale) </li></ul>Shops TV-Sender Hersteller 1. Nutzung von Netzwerkeffekten (App-Store- Modell) 2. Auslassung von Wertschöpfungsstufen (Content-Aggregatoren) Strategie
  9. 9. TV-Portale im Überblick Es gibt drei Möglichkeiten für Online-Shops, auf ein TV-Gerät zu gelangen Red Button Portal Web Browser Ansatz <ul><li>Durch TV-Sender getriggerter Red Button auf dem Bildschirm </li></ul><ul><li>Roter Knopf auf der Fernbedienung startet Shopping App </li></ul><ul><li>Ähnlich dem iPhone werden auf der Benutzeroberfläche des TV Apps angezeigt </li></ul><ul><li>Zusätzlich Shopping-Apps über Appstore </li></ul><ul><li>Auf die Darstellung am Hybrid-TV angepasster Shop </li></ul><ul><li>Besuch des User via Hybrid-TV Browser </li></ul>Use Case <ul><li>Während einer Sendung können passende Artikel gekauft werden </li></ul><ul><li>Nutzer surft aktiv eine App, um einen Artikel zu bestellen </li></ul><ul><li>Nutzer surft via Browser zum Shop auf dem TV </li></ul>Vorteile <ul><li>Hohe Wahrscheinlichkeit von Impulskäufen </li></ul><ul><li>Hohe (zukünftige) Reichweite </li></ul><ul><li>Branding-Effekte </li></ul><ul><li>Keine Abhängigkeit vom TV-Sender </li></ul><ul><li>(Meist) diskriminierungsfreier Zugang </li></ul><ul><li>Keine Anpassung auf Seiten der Shops nötig </li></ul><ul><li>Geringe Anpassungskosten </li></ul>Nachteile <ul><li>Verhandlungsmacht TV-Sender </li></ul><ul><li>Zusätzlich Kosten für App und Usability-Anpassung </li></ul><ul><li>Wettbewerb mit anderen Shops im Portal </li></ul><ul><li>Kaum Verkäufe über Hybrid-TV, weil Use case fraglich </li></ul>Fazit <ul><li>Für Markenshops (Otto Zalando etc.) und große Nischenanbieter (Notebooksbilliger.de) </li></ul><ul><li>Verringerung der Marge durch starke Sender </li></ul><ul><li>Für Markenshops geeignet (z.B. Amazon, Otto, ebay etc.) </li></ul><ul><li>Interessant für Shops mit viel Videomaterial </li></ul><ul><li>Margen bleiben bei den Shops </li></ul><ul><li>Für TV-Commerce eher ungeignet </li></ul><ul><li>Margen bleiben bei den Shops </li></ul>
  10. 10. Die kritischen Erfolgsfaktoren im TV-Commerce sind Reichweite, Hyper-Usability und eine semantische Verknüpfung zum Programm Die veränderte Nutzungssituation (Lean-Back) führt zu neuen kritischen Erfolgsfaktoren, die es zu beachten gilt. Hyper-Usability <ul><li>Darstellung </li></ul><ul><ul><li>Größe & Tonalität von Bild und Text </li></ul></ul><ul><ul><li>Hohe Zahl von audiovisuellen Elementen </li></ul></ul><ul><li>Prozess </li></ul><ul><ul><li>Easy-Check-Out </li></ul></ul><ul><ul><li>Klare Navigation </li></ul></ul><ul><ul><li>Recommandation </li></ul></ul><ul><ul><li>Stabilität der Systeme </li></ul></ul>Reichweite <ul><li>Partnerschaft mit TV-Sender </li></ul><ul><ul><li>Direkter Zugang zu allen HbbTV-Geräten ohne Umweg über Herstellerportale </li></ul></ul><ul><li>Wichtige Hersteller-Portale abdecken </li></ul><ul><ul><li>Reichweite und Offenheit der Portale entscheidend </li></ul></ul>Semantische Verknüpfung zum Programm <ul><li>HbbTV Partnerschaft mit TV-Sender </li></ul><ul><ul><li>Impulskäufe </li></ul></ul><ul><ul><li>Signalhoheit der Sender </li></ul></ul><ul><li>Unabhängige Applikation </li></ul><ul><ul><li>Meta-Daten der Sendung als Basis </li></ul></ul><ul><ul><li>Vermischung von News- und Shopping-Elementen als möglicher Ansatz </li></ul></ul>
  11. 11. Die größten Erfolgschancen im TV- Commerce besitzt das Red Button Interface. Red Button Portal Reichweite <ul><li>Implementierung von HbbTV in vielen Endgeräten </li></ul><ul><li>Steigende Reichweite </li></ul><ul><li>Optimale Anwendung für Kontextsensitivität </li></ul><ul><li>Stärkung der Shop-Marke </li></ul>Hyper- Usability Verknüpfung zum Programm <ul><li>Use Case unwahrscheinlich </li></ul><ul><li>Zugang nur über Endgeräte mit Browser (Zukunft fraglich) </li></ul><ul><li>Unterschiedliche Portal Ansätze erschweren breitflächigen Zugang </li></ul><ul><li>Durchführbarkeit gegeben </li></ul><ul><li>Usability unterdurchschnittlich </li></ul>Web Browser <ul><li>Technische Umsetzung von Hyper-Usability über all drei Wege möglich </li></ul><ul><li>Entscheidung über Erfolg durch Darstellung der Shops und Prozess (Easy check-out) </li></ul>TV-Commerce-Strategie für Online-Shops 1 Rot Gelb Grün 2 Rot Gelb Grün 3 Rot Gelb Grün
  12. 12. Samsung, Philips und LG sollten von Onine-Shops schnellstmöglich abgedeckt werden Zugangsmöglichkeit für Online-Shops auf Portale der Hersteller hoch niedrig niedrig Marktanteil Connected Devices Accessability hoch First to cover Wait Cover with ambitious TV-Commerce goals Cover with market power and USP First to cover <ul><li>TV-Portale mit offenem und transparentem Zugang und relevanter Reichweite </li></ul>Cover w/ market power and USP <ul><li>Relevante Reichweite aber wenig transparente Regelungen </li></ul>Cover w/ ambitious goals <ul><li>Kleinere Anbieter mit offenem Ansatz </li></ul>Wait <ul><li>Anbieter mit Entwicklungspotential bezüglich Reichweite und Zugang </li></ul>
  13. 13. Kontakt Patrick Sturm Managing Partner Theresienhöhe 12 80339 München Telefon +49 89 461399 - 0 Fax +49 89 461399 - 777 Internet www.muecke-sturm.de

×