SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

IT Fragenkatalog für Confluence /JIRA Angebote mit Fremdhosting

1 von 10
Downloaden Sie, um offline zu lesen
INSTALLATIONSFRAGEBOGEN
IT Fragenkatalog für Confluence /JIRA Angebote mit Fremdhosting
© //SEIBERT/MEDIA GMBH 2
1 / HOSTING
Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand
1 Intern bei Kunden
2 Hosting durch Dritte
2 / BETRIEBSSYSTEM (SYS-07, SYS-08, SYS-09)
2.1 AUF WELCHEM BETRIEBSSYSTEM SOLL JIRA /CONFLUENCE VERWENDET WERDEN?
> Bitte unbedingt Version und Architektur vermerken.
> Kompatibilitätsliste Confluence: http://seibert.biz/confluencesupportedplatforms
> Kompatibilitätsliste JIRA: http://seibert.biz/jirasupportedplatforms
Position Option Ja / Nein Bemerkung
(z.B. Version, 32 oder 64-Bit)
Zeitaufwand
1 Microsoft Windows
2 Debian/Ubuntu Linux
3 SuSE Linux Enterprise
4 Red Hat Enterprise
5 CentOS
6 MacOS X
7 Andere: ---
Sonstige Besonderheiten (z.B. PowerPC oder SPARC Architektur):
© //SEIBERT/MEDIA GMBH 3
2.2 WIRD DAS BETRIEBSSYSTEM VOM KUNDEN AUFGESETZT UND VORKONFIGURIERT GE-
STELLT? (SYS-06)
Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand
1 Ja
2 Nein (Das System soll von
//SEIBERT/MEDIA aufgesetzt
und konfiguriert werden)
2.3 IST EIN FERNZUGRIFF AUF DAS SYSTEM MÖGLICH?
nur relevant wenn 2.2, Punkt 1 zutrifft
Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand
1 Ja
2 Nein *
* Im Falle eines physikalischen Systems muss dieses an //S geliefert werden. Handelt es sich um ein virtuelles
System, kann die fertig konfigurierte VM dem Kunden später z.B. per SFTP zur Verfügung gestellt werden. Bitte
beachten: Für weitere Support-Leistungen ist ein Zugriff (zumindest auf Confluence/JIRA) erforderlich.
2.4 WENN EIN KOSTENPFLICHTIGES BETRIEBSSYSTEM VERWENDET WIRD, WER STELLT DIE
LIZENZ? (SYS-01)
Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand
1 //SEIBERT/MEDIA soll Lizenz
kaufen und weiterfakturieren
2 Kunde stellt die Lizenz
© //SEIBERT/MEDIA GMBH 4
3 / VIRTUALISIERUNG (SYS-04)
3.1 WIRD O.G. BETRIEBSSYSTEM VIRTUALISIERT?
Bitte Abschnitt ignorieren, wenn ein physikalisches System verwendet wird
Position Option Ja / Nein Bemerkung
(z.B. Version/Edition)
Zeitaufwand
1 VMWare ESX(i)
2 VMWare Server
3 SYSTEMS.XenServer
4 XenSource
5 VirtualBox
6 VirtualPC
7 Andere: ---
3.2 WER IST DER SERVERADMINISTRATOR? (NAME, TELEFON, E-MAIL GGF. ANDERE RELE-
VANTE INFORMATIONEN)
© //SEIBERT/MEDIA GMBH 5
4 / DATENBANK (SYS-10)
4.1 WELCHE DATENBANK SOLL ZUM EINSATZ KOMMEN?
> Bitte unbedingt Version vermerken.
> Kompatibilitätsliste Confluence: http://seibert.biz/confluencesupportedplatforms
> Kompatibilitätsliste JIRA: http://seibert.biz/jirasupportedplatforms
Position Option Ja / Nein Bemerkung
(z.B. Version)
Zeitaufwand
1 SYSTEMS.MySQL CONF: 5.0.28+, JIRA: MySQL 5.x
2 Oracle CONF: 10.1 & 10.2, JIRA: 10G &
11G (both with 11G drivers)
3 SYSTEMS.PostgreSQL CONF: 8.1 & 8.2 , JIRA: 8.2 (with
8.4 drivers)
4 MSSQL CONF: Full 2005 & 2005
Express Edition, JIRA: SQL
Server 2005 & 2008 (NO
Express Edition)
5 Andere: ---
4.2 WIRD DIE DATENBANK VOM KUNDEN INSTALLIERT UND KONFIGURIERT?
Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand
1 Ja
2 Nein (DB soll von //S aufgesetzt
und konfiguriert werden)
4.3 WER IST DER DATENBANKADMINISTRATOR? (NAME, TELEFON, E-MAIL GGF. ANDERE
RELEVANTE INFORMATIONEN)
© //SEIBERT/MEDIA GMBH 6
5 / VERZEICHNISDIENST (SYS-15)
5.1 IST EINE VERZEICHNISDIENST-ANBINDUNG GEWÜNSCHT (LDAP/AD)?
Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand
1 Ja
2 Nein
5.2 WELCHER VERZEICHNISDIENST WIRD VERWENDET?
nur relevant wenn 6.1, Punkt 1 zutrifft
Position Option Ja / Nein Bemerkung
(z.B. Version)
Zeitaufwand
1 Microsoft Active Directory
2 SYSTEMS.OpenLDAP
3 Novell eDirectory
4 Apache Directory
5 Andere: ---
5.3 SOLLEN NUR BENUTZER ODER BENUTZER UND GRUPPEN (GILT NUR FÜR
CONFLUENCE) VON VERZEICHNISDIENST ABGEBILDET WERDEN?
Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand
1 Nur Benutzer
2 Benutzer und Gruppen
Anzeige

Recomendados

IT Fragenkatalog für Confluence /JIRA Angebote mit Hosting von //SEIBERT/MEDIA
IT Fragenkatalog für Confluence /JIRA Angebote mit Hosting von //SEIBERT/MEDIAIT Fragenkatalog für Confluence /JIRA Angebote mit Hosting von //SEIBERT/MEDIA
IT Fragenkatalog für Confluence /JIRA Angebote mit Hosting von //SEIBERT/MEDIAMartin Seibert
 
Agiles Schätzen im Team - Joachim Seibert, OBJEKTspektrum 5/2012
Agiles Schätzen im Team - Joachim Seibert, OBJEKTspektrum 5/2012Agiles Schätzen im Team - Joachim Seibert, OBJEKTspektrum 5/2012
Agiles Schätzen im Team - Joachim Seibert, OBJEKTspektrum 5/2012Martin Seibert
 
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter Projekte
//SEIBERT/MEDIA - Profilpräsentation samt einiger ausgewählter ProjekteMartin Seibert
 
Design-Dienstleistungen von //SEIBERT/MEDIA
Design-Dienstleistungen von //SEIBERT/MEDIADesign-Dienstleistungen von //SEIBERT/MEDIA
Design-Dienstleistungen von //SEIBERT/MEDIAMartin Seibert
 
10 Gründe für //SEIBERT/MEDIA
10 Gründe für //SEIBERT/MEDIA10 Gründe für //SEIBERT/MEDIA
10 Gründe für //SEIBERT/MEDIAMartin Seibert
 
Profil und Selbstdarstellung
Profil und SelbstdarstellungProfil und Selbstdarstellung
Profil und SelbstdarstellungMartin Seibert
 
Aufgabenmanagement mit Jira
Aufgabenmanagement mit JiraAufgabenmanagement mit Jira
Aufgabenmanagement mit JiraMartin Seibert
 

Más contenido relacionado

Destacado

Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...
Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...
Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Lean Startup - Vortrag bei FRAppe an der Universität Frankfurt
Lean Startup - Vortrag bei FRAppe an der Universität FrankfurtLean Startup - Vortrag bei FRAppe an der Universität Frankfurt
Lean Startup - Vortrag bei FRAppe an der Universität FrankfurtPaul Herwarth von Bittenfeld
 
A startup story - Why you should care about being a lean startup
A startup story - Why you should care about being a lean startupA startup story - Why you should care about being a lean startup
A startup story - Why you should care about being a lean startupPaul Herwarth von Bittenfeld
 
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - Worldwebforum
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - WorldwebforumYour Intranet Is Like a Bad Christmas Present - Worldwebforum
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - WorldwebforumPaul Herwarth von Bittenfeld
 
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup Circle
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup CircleLean Startup - Einführung für den Lean Startup Circle
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup CirclePaul Herwarth von Bittenfeld
 
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management Praxisseminar
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management PraxisseminarVom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management Praxisseminar
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management PraxisseminarPaul Herwarth von Bittenfeld
 
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc..."Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...Paul Herwarth von Bittenfeld
 
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im AgenturgeschäftOOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im AgenturgeschäftPaul Herwarth von Bittenfeld
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...Paul Herwarth von Bittenfeld
 

Destacado (15)

Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...
Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...
Lean Startup Circle 1/2014: "Die Geschichte eines Startups - Weshalb Ihr darü...
 
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...
Startup Lessons Learned - Weshalb Du darüber nachdenken solltest, ein *Lean* ...
 
Lean Startup - Vortrag bei FRAppe an der Universität Frankfurt
Lean Startup - Vortrag bei FRAppe an der Universität FrankfurtLean Startup - Vortrag bei FRAppe an der Universität Frankfurt
Lean Startup - Vortrag bei FRAppe an der Universität Frankfurt
 
A startup story - Why you should care about being a lean startup
A startup story - Why you should care about being a lean startupA startup story - Why you should care about being a lean startup
A startup story - Why you should care about being a lean startup
 
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - Worldwebforum
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - WorldwebforumYour Intranet Is Like a Bad Christmas Present - Worldwebforum
Your Intranet Is Like a Bad Christmas Present - Worldwebforum
 
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup Circle
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup CircleLean Startup - Einführung für den Lean Startup Circle
Lean Startup - Einführung für den Lean Startup Circle
 
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014
Was ist ein LEAN STARTUP? Vortrag beim Startup Weekend 2014
 
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015
Extreme Agile Leadership - Vortrag auf der JAX-Konferenz am 21.4.2015
 
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...
Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Star...
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management Praxisseminar
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management PraxisseminarVom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management Praxisseminar
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Feelgood-Management Praxisseminar
 
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc..."Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...
"Och, nicht schon wieder...!" - Über das Leiden der Entwickler bei Aufwandssc...
 
Mit Enterprise Scrum zur agilen Organisation
Mit Enterprise Scrum zur agilen OrganisationMit Enterprise Scrum zur agilen Organisation
Mit Enterprise Scrum zur agilen Organisation
 
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im AgenturgeschäftOOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...
Vom agilen Team zur agilen Organisation - Pecha Kucha für die Agile Usergroup...
 
Kollektive Ideenbewertung mit idea rating sheets
Kollektive Ideenbewertung mit idea rating sheetsKollektive Ideenbewertung mit idea rating sheets
Kollektive Ideenbewertung mit idea rating sheets
 

Ähnlich wie IT Fragenkatalog für Confluence /JIRA Angebote mit Fremdhosting

Keine Angst vor Sametime 8.5.1
Keine Angst vor Sametime 8.5.1Keine Angst vor Sametime 8.5.1
Keine Angst vor Sametime 8.5.1Ulrich Krause
 
Entwicklungsumgebungen mit Vagrant
Entwicklungsumgebungen mit VagrantEntwicklungsumgebungen mit Vagrant
Entwicklungsumgebungen mit VagrantB1 Systems GmbH
 
Sql Server GrundlagenfüR Share Point Admins
Sql Server GrundlagenfüR Share Point AdminsSql Server GrundlagenfüR Share Point Admins
Sql Server GrundlagenfüR Share Point AdminsSharepointUGDD
 
Sql Server Grundlagen für Sharepoint Administratoren
Sql Server Grundlagen für Sharepoint AdministratorenSql Server Grundlagen für Sharepoint Administratoren
Sql Server Grundlagen für Sharepoint AdministratorenCommunardo GmbH
 
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit Vagrant
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit VagrantDeployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit Vagrant
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit VagrantChristoph Möller
 
Dnug35 ak-dev.071111-beyond
Dnug35 ak-dev.071111-beyondDnug35 ak-dev.071111-beyond
Dnug35 ak-dev.071111-beyondUlrich Krause
 
Webtechnologien fuer das Frontend und Flash( Flex ) Vs Js( Ajax )
Webtechnologien fuer das Frontend und Flash( Flex ) Vs Js( Ajax )Webtechnologien fuer das Frontend und Flash( Flex ) Vs Js( Ajax )
Webtechnologien fuer das Frontend und Flash( Flex ) Vs Js( Ajax )grosser
 
Webtechnologien für das Frontend & Javascribt( AJAX ) vs Flash( Flex )
Webtechnologien für das Frontend & Javascribt( AJAX ) vs Flash( Flex )Webtechnologien für das Frontend & Javascribt( AJAX ) vs Flash( Flex )
Webtechnologien für das Frontend & Javascribt( AJAX ) vs Flash( Flex )guest9606ac
 
IBM Chat/Sametime Migration (CCTY 2016 Munich)
IBM Chat/Sametime Migration (CCTY 2016 Munich)IBM Chat/Sametime Migration (CCTY 2016 Munich)
IBM Chat/Sametime Migration (CCTY 2016 Munich)Novakenstein
 
Java & Notes - Mit Eclipse neue Features für Notes entwickeln | C.Habermueller
Java & Notes - Mit Eclipse neue Features für Notes entwickeln | C.HabermuellerJava & Notes - Mit Eclipse neue Features für Notes entwickeln | C.Habermueller
Java & Notes - Mit Eclipse neue Features für Notes entwickeln | C.HabermuellerChristian Habermueller
 
IBM Notes Domino & Verse Update
IBM Notes Domino & Verse UpdateIBM Notes Domino & Verse Update
IBM Notes Domino & Verse Updateeschwalb
 
SLAC 2008 Mit SUSE Linux glücklich werden
SLAC 2008 Mit SUSE Linux glücklich werdenSLAC 2008 Mit SUSE Linux glücklich werden
SLAC 2008 Mit SUSE Linux glücklich werdenSchlomo Schapiro
 
HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien
HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien
HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien DNUG e.V.
 
Lotus Foundations Workshop Teil1
Lotus Foundations Workshop Teil1Lotus Foundations Workshop Teil1
Lotus Foundations Workshop Teil1Andreas Schulte
 
OSMC 2016 - Hello Redfish, Goodbye IPMI - The future of Hardware Monitoring
OSMC 2016 - Hello Redfish, Goodbye IPMI - The future of Hardware MonitoringOSMC 2016 - Hello Redfish, Goodbye IPMI - The future of Hardware Monitoring
OSMC 2016 - Hello Redfish, Goodbye IPMI - The future of Hardware MonitoringNETWAYS
 
OSMC 2016 | Hello Redfish, goodbye IPMI - Die Zukunft des Hardware-Monitorings
OSMC 2016 | Hello Redfish, goodbye IPMI - Die Zukunft des Hardware-MonitoringsOSMC 2016 | Hello Redfish, goodbye IPMI - Die Zukunft des Hardware-Monitorings
OSMC 2016 | Hello Redfish, goodbye IPMI - Die Zukunft des Hardware-MonitoringsNETWAYS
 
C / C++ Api for Beginners
C / C++ Api for BeginnersC / C++ Api for Beginners
C / C++ Api for BeginnersUlrich Krause
 

Ähnlich wie IT Fragenkatalog für Confluence /JIRA Angebote mit Fremdhosting (20)

Keine Angst vor Sametime 8.5.1
Keine Angst vor Sametime 8.5.1Keine Angst vor Sametime 8.5.1
Keine Angst vor Sametime 8.5.1
 
Entwicklungsumgebungen mit Vagrant
Entwicklungsumgebungen mit VagrantEntwicklungsumgebungen mit Vagrant
Entwicklungsumgebungen mit Vagrant
 
Sql Server GrundlagenfüR Share Point Admins
Sql Server GrundlagenfüR Share Point AdminsSql Server GrundlagenfüR Share Point Admins
Sql Server GrundlagenfüR Share Point Admins
 
Sql Server Grundlagen für Sharepoint Administratoren
Sql Server Grundlagen für Sharepoint AdministratorenSql Server Grundlagen für Sharepoint Administratoren
Sql Server Grundlagen für Sharepoint Administratoren
 
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit Vagrant
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit VagrantDeployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit Vagrant
Deployment von Entwicklungsumgebungen eines TYPO3-Intranets mit Vagrant
 
systemd im Alltag
systemd im Alltagsystemd im Alltag
systemd im Alltag
 
Dnug35 ak-dev.071111-beyond
Dnug35 ak-dev.071111-beyondDnug35 ak-dev.071111-beyond
Dnug35 ak-dev.071111-beyond
 
Webtechnologien fuer das Frontend und Flash( Flex ) Vs Js( Ajax )
Webtechnologien fuer das Frontend und Flash( Flex ) Vs Js( Ajax )Webtechnologien fuer das Frontend und Flash( Flex ) Vs Js( Ajax )
Webtechnologien fuer das Frontend und Flash( Flex ) Vs Js( Ajax )
 
Webtechnologien für das Frontend & Javascribt( AJAX ) vs Flash( Flex )
Webtechnologien für das Frontend & Javascribt( AJAX ) vs Flash( Flex )Webtechnologien für das Frontend & Javascribt( AJAX ) vs Flash( Flex )
Webtechnologien für das Frontend & Javascribt( AJAX ) vs Flash( Flex )
 
IBM Chat/Sametime Migration (CCTY 2016 Munich)
IBM Chat/Sametime Migration (CCTY 2016 Munich)IBM Chat/Sametime Migration (CCTY 2016 Munich)
IBM Chat/Sametime Migration (CCTY 2016 Munich)
 
Java & Notes - Mit Eclipse neue Features für Notes entwickeln | C.Habermueller
Java & Notes - Mit Eclipse neue Features für Notes entwickeln | C.HabermuellerJava & Notes - Mit Eclipse neue Features für Notes entwickeln | C.Habermueller
Java & Notes - Mit Eclipse neue Features für Notes entwickeln | C.Habermueller
 
Hotfix a
Hotfix aHotfix a
Hotfix a
 
IBM Notes Domino & Verse Update
IBM Notes Domino & Verse UpdateIBM Notes Domino & Verse Update
IBM Notes Domino & Verse Update
 
SLAC 2008 Mit SUSE Linux glücklich werden
SLAC 2008 Mit SUSE Linux glücklich werdenSLAC 2008 Mit SUSE Linux glücklich werden
SLAC 2008 Mit SUSE Linux glücklich werden
 
HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien
HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien
HCL Domino 14 - Leap 1.1.2 - DNUG Stammtisch Wien
 
Lotus Foundations Workshop Teil1
Lotus Foundations Workshop Teil1Lotus Foundations Workshop Teil1
Lotus Foundations Workshop Teil1
 
OSMC 2016 - Hello Redfish, Goodbye IPMI - The future of Hardware Monitoring
OSMC 2016 - Hello Redfish, Goodbye IPMI - The future of Hardware MonitoringOSMC 2016 - Hello Redfish, Goodbye IPMI - The future of Hardware Monitoring
OSMC 2016 - Hello Redfish, Goodbye IPMI - The future of Hardware Monitoring
 
OSMC 2016 | Hello Redfish, goodbye IPMI - Die Zukunft des Hardware-Monitorings
OSMC 2016 | Hello Redfish, goodbye IPMI - Die Zukunft des Hardware-MonitoringsOSMC 2016 | Hello Redfish, goodbye IPMI - Die Zukunft des Hardware-Monitorings
OSMC 2016 | Hello Redfish, goodbye IPMI - Die Zukunft des Hardware-Monitorings
 
A2 Sametime
A2 SametimeA2 Sametime
A2 Sametime
 
C / C++ Api for Beginners
C / C++ Api for BeginnersC / C++ Api for Beginners
C / C++ Api for Beginners
 

Mehr von Martin Seibert

Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012
Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012
Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012Martin Seibert
 
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum ExpertMartin Seibert
 
Continous Deployment - Schneller entwickeln
Continous Deployment - Schneller entwickelnContinous Deployment - Schneller entwickeln
Continous Deployment - Schneller entwickelnMartin Seibert
 
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-Integration
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-IntegrationZendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-Integration
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-IntegrationMartin Seibert
 
Allgemeine Einführung in Usability Engineering
Allgemeine Einführung in Usability EngineeringAllgemeine Einführung in Usability Engineering
Allgemeine Einführung in Usability EngineeringMartin Seibert
 
Nutzerbasierte Usability-Tests
Nutzerbasierte Usability-TestsNutzerbasierte Usability-Tests
Nutzerbasierte Usability-TestsMartin Seibert
 
Expertenbasierte Usability Analysen
Expertenbasierte Usability AnalysenExpertenbasierte Usability Analysen
Expertenbasierte Usability AnalysenMartin Seibert
 
Wiki-Workshop Presentation
Wiki-Workshop PresentationWiki-Workshop Presentation
Wiki-Workshop PresentationMartin Seibert
 

Mehr von Martin Seibert (11)

Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012
Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012
Sponsorenbeschreibung Tools4AgileTeams 2012
 
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert
//SEIBERT/MEDIA als Atlassian Platinum Expert
 
Continous Deployment - Schneller entwickeln
Continous Deployment - Schneller entwickelnContinous Deployment - Schneller entwickeln
Continous Deployment - Schneller entwickeln
 
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-Integration
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-IntegrationZendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-Integration
Zendesk Bootcamps - Einleitung, Mobile Apps, Salesforce-Integration
 
Kulturchronik 2011
Kulturchronik 2011Kulturchronik 2011
Kulturchronik 2011
 
Agile retrospectives
Agile retrospectivesAgile retrospectives
Agile retrospectives
 
Fallstudie Wikidesign
Fallstudie WikidesignFallstudie Wikidesign
Fallstudie Wikidesign
 
Allgemeine Einführung in Usability Engineering
Allgemeine Einführung in Usability EngineeringAllgemeine Einführung in Usability Engineering
Allgemeine Einführung in Usability Engineering
 
Nutzerbasierte Usability-Tests
Nutzerbasierte Usability-TestsNutzerbasierte Usability-Tests
Nutzerbasierte Usability-Tests
 
Expertenbasierte Usability Analysen
Expertenbasierte Usability AnalysenExpertenbasierte Usability Analysen
Expertenbasierte Usability Analysen
 
Wiki-Workshop Presentation
Wiki-Workshop PresentationWiki-Workshop Presentation
Wiki-Workshop Presentation
 

IT Fragenkatalog für Confluence /JIRA Angebote mit Fremdhosting

  • 1. INSTALLATIONSFRAGEBOGEN IT Fragenkatalog für Confluence /JIRA Angebote mit Fremdhosting
  • 2. © //SEIBERT/MEDIA GMBH 2 1 / HOSTING Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Intern bei Kunden 2 Hosting durch Dritte 2 / BETRIEBSSYSTEM (SYS-07, SYS-08, SYS-09) 2.1 AUF WELCHEM BETRIEBSSYSTEM SOLL JIRA /CONFLUENCE VERWENDET WERDEN? > Bitte unbedingt Version und Architektur vermerken. > Kompatibilitätsliste Confluence: http://seibert.biz/confluencesupportedplatforms > Kompatibilitätsliste JIRA: http://seibert.biz/jirasupportedplatforms Position Option Ja / Nein Bemerkung (z.B. Version, 32 oder 64-Bit) Zeitaufwand 1 Microsoft Windows 2 Debian/Ubuntu Linux 3 SuSE Linux Enterprise 4 Red Hat Enterprise 5 CentOS 6 MacOS X 7 Andere: --- Sonstige Besonderheiten (z.B. PowerPC oder SPARC Architektur):
  • 3. © //SEIBERT/MEDIA GMBH 3 2.2 WIRD DAS BETRIEBSSYSTEM VOM KUNDEN AUFGESETZT UND VORKONFIGURIERT GE- STELLT? (SYS-06) Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Ja 2 Nein (Das System soll von //SEIBERT/MEDIA aufgesetzt und konfiguriert werden) 2.3 IST EIN FERNZUGRIFF AUF DAS SYSTEM MÖGLICH? nur relevant wenn 2.2, Punkt 1 zutrifft Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Ja 2 Nein * * Im Falle eines physikalischen Systems muss dieses an //S geliefert werden. Handelt es sich um ein virtuelles System, kann die fertig konfigurierte VM dem Kunden später z.B. per SFTP zur Verfügung gestellt werden. Bitte beachten: Für weitere Support-Leistungen ist ein Zugriff (zumindest auf Confluence/JIRA) erforderlich. 2.4 WENN EIN KOSTENPFLICHTIGES BETRIEBSSYSTEM VERWENDET WIRD, WER STELLT DIE LIZENZ? (SYS-01) Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 //SEIBERT/MEDIA soll Lizenz kaufen und weiterfakturieren 2 Kunde stellt die Lizenz
  • 4. © //SEIBERT/MEDIA GMBH 4 3 / VIRTUALISIERUNG (SYS-04) 3.1 WIRD O.G. BETRIEBSSYSTEM VIRTUALISIERT? Bitte Abschnitt ignorieren, wenn ein physikalisches System verwendet wird Position Option Ja / Nein Bemerkung (z.B. Version/Edition) Zeitaufwand 1 VMWare ESX(i) 2 VMWare Server 3 SYSTEMS.XenServer 4 XenSource 5 VirtualBox 6 VirtualPC 7 Andere: --- 3.2 WER IST DER SERVERADMINISTRATOR? (NAME, TELEFON, E-MAIL GGF. ANDERE RELE- VANTE INFORMATIONEN)
  • 5. © //SEIBERT/MEDIA GMBH 5 4 / DATENBANK (SYS-10) 4.1 WELCHE DATENBANK SOLL ZUM EINSATZ KOMMEN? > Bitte unbedingt Version vermerken. > Kompatibilitätsliste Confluence: http://seibert.biz/confluencesupportedplatforms > Kompatibilitätsliste JIRA: http://seibert.biz/jirasupportedplatforms Position Option Ja / Nein Bemerkung (z.B. Version) Zeitaufwand 1 SYSTEMS.MySQL CONF: 5.0.28+, JIRA: MySQL 5.x 2 Oracle CONF: 10.1 & 10.2, JIRA: 10G & 11G (both with 11G drivers) 3 SYSTEMS.PostgreSQL CONF: 8.1 & 8.2 , JIRA: 8.2 (with 8.4 drivers) 4 MSSQL CONF: Full 2005 & 2005 Express Edition, JIRA: SQL Server 2005 & 2008 (NO Express Edition) 5 Andere: --- 4.2 WIRD DIE DATENBANK VOM KUNDEN INSTALLIERT UND KONFIGURIERT? Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Ja 2 Nein (DB soll von //S aufgesetzt und konfiguriert werden) 4.3 WER IST DER DATENBANKADMINISTRATOR? (NAME, TELEFON, E-MAIL GGF. ANDERE RELEVANTE INFORMATIONEN)
  • 6. © //SEIBERT/MEDIA GMBH 6 5 / VERZEICHNISDIENST (SYS-15) 5.1 IST EINE VERZEICHNISDIENST-ANBINDUNG GEWÜNSCHT (LDAP/AD)? Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Ja 2 Nein 5.2 WELCHER VERZEICHNISDIENST WIRD VERWENDET? nur relevant wenn 6.1, Punkt 1 zutrifft Position Option Ja / Nein Bemerkung (z.B. Version) Zeitaufwand 1 Microsoft Active Directory 2 SYSTEMS.OpenLDAP 3 Novell eDirectory 4 Apache Directory 5 Andere: --- 5.3 SOLLEN NUR BENUTZER ODER BENUTZER UND GRUPPEN (GILT NUR FÜR CONFLUENCE) VON VERZEICHNISDIENST ABGEBILDET WERDEN? Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Nur Benutzer 2 Benutzer und Gruppen
  • 7. © //SEIBERT/MEDIA GMBH 7 5.4 WURDEN ZUVOR BENUTZER IN CONFLUENCE/JIRA ANGELEGT? SOLLEN DIESE AUF DE- REN VEZEICHNISDIENST-LOGIN UMBENNANT WERDEN? (SYS-15-L-03) Wurden zuvor Benutzer in Confluence/JIRA angelegt und deren Benutzername/Login weicht von jenem aus dem Verzeichnisdienst ab, ist ein Umbennen der Benutzername in Confluence/JIRA zur korrekten Zuordnung erforder- lich. Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Benutzer wurden angelegt und entsprechen nicht dem Login aus Verzeichnisdienst 2 Benutzernamen/Login sind identisch 5.5 EXISTIERT EIN BENUTZER MIT LESE-RECHTEN ZUM ZUGRIFF AUF DEN VERZEICHNISDIENST (LOOKUP-USER)? nur relevant wenn 6.1, Punkt 1 zutrifft Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Ja 2 Nein 5.6 IST DAS VERZEICHNIS EINHEITLICH GEPFLEGT? Existieren für jeden hinterlegten Nutzer Vorname, Nachname, E-Mailadresse? Folgen allen Benutzernamen einem einheitlichen Schema (inkl. Groß/Kleinschreibung)?t Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Ja 2 Nein Anmerkungen:
  • 8. © //SEIBERT/MEDIA GMBH 8 5.7 WER IST DER VERZEICHNISADMINISTRATOR? (NAME, TELEFON, E-MAIL GGF. ANDERE RELEVANTE INFORMATIONEN) 6 / MAILVERSAND (SYS-07-L-08, SYS-08-L-06, SYS-09-L-07) 6.1 WIRD MAILVERSAND GEWÜNSCHT? Position Option Ja / Nein Bemerkung (z.B. Version) Zeitaufwand 1 über internes Mail Relay 2 über externen Server 3 über localhost 6.2 WER IST DER MAILADMINISTRATOR? 7 / VERSCHLÜSSELUNG (SYS-14) 7.1 WIRD EINE VERSCHLÜSSELUNG (HTTPS) GEWÜNSCHT? Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Ja 2 Nein
  • 9. © //SEIBERT/MEDIA GMBH 9 7.2 IST BEREITS EIN ZERTIFIKAT VORHANDEN? Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Ja 2 Nein 7.3 WER SOLL DAS ZERTIFIKAT AUSSTELLEN? Position Option Ja / Nein Bemerkung (z.B. Version) Zeitaufwand 1 Comodo 2 Thawte 3 GoDaddy 4 selbst signiert 5 Andere: --- Bitte stellen Sie sicher, dass bei Bestellung eines Zertifikats die Email Adresse des Admin-C erreichbar ist! 8 / WELCHE UND WIEVIELE PLUGINS SIND VORGESEHEN? (SYS-19) 9 / WIEVIELE NUTZER SIND VORGESEHEN?
  • 10. © //SEIBERT/MEDIA GMBH 10 10 / IST EINE BACKUPSTRATEGIE VORGESEHEN? Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Ja (Backup soll von //S/M eingerichtet werden) 2 Nein(Backup wird von Kunden etabliert) Für eine sichere und zuverlässige Backupstrategie wenden Sie sich bitte an die kompetenten Mitarbeiter von //SEIBERT/MEDIA/SYSTEMS 11 / SIND UPDATES UND WARTUNG GEWÜNSCHT? (Webhosting-Paket) Position Option Ja / Nein Bemerkung Zeitaufwand 1 Ja 2 Nein //SEIBERT/MEDIA GmbH Rheingaupalais 8, 65201 Wiesbaden T. +49-611-20570-27, F. +49-611-20570-70 Ihr Ansprechpartner: Sebastian Preuss //SEIBERT/MEDIA/CONSULTING spreuss@seibert-media.net www.seibert-media.net usability.seibert-media.net