SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 27
Downloaden Sie, um offline zu lesen
https://www.flickr.com/photos/jasonahowie/8583949219/sizes/l
Bloggen, twittern, liken: Partizipation 

im und mit dem Social Web
Herausforderung für die Medienpädagogik
Mandy Schiefner-Rohs

TU Kaiserlautern | Fachbereich Sozialwissenschaften | Juniorprofessur für Pädagogik
38. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik
https://www.flickr.com/photos/lukeprice88/14766487031/sizes/k/
https://www.flickr.com/photos/jasonahowie/8583949219/sizes/l
1 Partizipation & Social Web
2 Beispiele
3 Perspektiven für die Medienpädagogik
Bloggen, twittern, liken: Partizipation 

im und mit dem Social Web
Herausforderung für die Medienpädagogik
MEINE PERSPEKTIVE
Partizipation als Teil gesellschaftlicher Handlungsfähigkeit von Subjekten
- in und mit Medien (als Entfaltungsraum für Subjektivität)
- am eigenen Bildungsprozess
Ziel: Befähigung von Subjekten und Ermöglichung der Gestaltung von Handlungsräumen
Forschungsfokus auf institutionellem Handeln
Bild: friek_magazin, CC BY 2.0 https://www.flickr.com/photos/37425912@N08/3437500049/sizes/l
OFFENE FRAGEN
Welche Chancen und Herausforderungen birgt Partizipation im und mit dem Social Web
für die Entwicklung von Subjekten und im Anschluss daran für (medien-)pädagogisches
Handeln?
Wie müssen medienpädagogische Angebote in und mit sozialen Medien gestaltet werden
und wo liegen Grenzen dieser Angebote?
https://www.flickr.com/photos/sjb79/4614566292/sizes/l
PHÄNOMEN PARTIZIPATION IM SOCIAL WEB
Einfache Technik
Zahlreiche Beteiligungsdienste: Wikis, Blogs, soziale Netzwerke
User-generated content, Mash-ups
Offenheit, Partizipation, Kultur des Teilens (Teilnahme und Teilgabe)
Eröffnung von Entfaltungs- und Selbstbestimmungsräumen
„Participatory culture“ (Jenkins, 2008)
https://www.flickr.com/photos/jasonahowie/8583949219/sizes/l
1 Partizipation & Social Web
2 Beispiele
3 Perspektiven für die Medienpädagogik
Bloggen, twittern, liken: Partizipation 

im und mit dem Social Web
Herausforderung für die Medienpädagogik
BEISPIELE
Ökonomische Perspektive
- Konsumentenfeedback
- Customizing
- Crowdsourcing & -funding, ..
https://www.flickr.com/photos/fridl/16595069125/sizes/h/
https://www.flickr.com/photos/fridl/16595069125/sizes/h/
CC BY 2.0: https://www.flickr.com/photos/birgerking/5944781731/sizes/l
CrowdsourcingCustomizing
Politische Perspektive
- Beteiligungsprojekte in der Zivilgesellschaft
- Teilhabe, Interessenvertretung,
- Open Government
- …
https://www.flickr.com/photos/boellstiftung/14770082996/sizes/h/
BEISPIELE
Community Open Data Social Media Barcamps
https://www.flickr.com/photos/boellstiftung/14770082996/sizes/h/
Didaktische Perspektive
- Mitbestimmung in Bildungsinstitutionen, Kollaborative
- Arbeitsformen in/mit sozialen Medien
….
„It would be foolish to ignore the tremendous opportunities the Social Web offers to education“ (Wheeler, 2009, S. 4)
https://www.flickr.com/photos/denisecarbonell/2099081714/sizes/o/
BEISPIELE
http://www.ganztagsschulen.org/de/5590.php
 https://www.flickr.com/photos/gforsythe/8174197748/sizes/m/
cMOOC/BARCAMPS/OER Bloggen Wikipediadraufhaber.tv
https://www.flickr.com/photos/denisecarbonell/2099081714/sizes/o/
ABER ….
kaum empirische Evidenz des „Mitmachnetzes“
„Eine tatsächlich aktive Nutzung der Anwendungen findet nur im Ausnahmefall
statt“ (Busemann & Gscheidle 2010, S. 362)
Problem der „Mitnahmekultur“ (Ebersbach et al., 2011, S. 246 f.) im Social Web
22
Aktive Beteiligung im Internet 2014
- habe in den letzten 14 Tagen… -
1
2
3
3
5
4
5
11
11
1
3
3
3
3
3
7
16
21
0 10 20 30 40 50
Etwasverfasst/eingestellt
Wikipedia
Etwasretweeted/weitergeleitet
Eigene Tweetsverfasst
Twitter
Beiträgeverfasst oder kommentiert
Weblogs
Beiträgeeingestellt
Foren/Newsgroups
Eigene Videos eingestellt
Videos geteilt
Videos kommentiert
Mag-ich-Button genutzt
Videoportale
2014, n=1.200
2013, n=1.200
Quelle: JIM 2014, JIM 2013, Angaben in Prozent
Basis: alle Befragten
www.mpfs.de
https://www.flickr.com/photos/jasonahowie/8583949219/sizes/l
1 Partizipation & Social Web
2 Beispiele
3 Perspektiven für die Medienpädagogik
Bloggen, twittern, liken: Partizipation 

im und mit dem Social Web
Herausforderung für die Medienpädagogik
AUFGABENFELDER FÜR MEDIENPÄDAGOGIK
Strukturen schaffen: Zugangs- und Beteiligungsmöglichkeiten
Subjekte befähigen: Kinder & Jugendliche, Benachteiligte, Pädagogen und
Entscheider_innen
Modi klären: Anerkennen alternativer Handlungspraktiken und informellem Lernen
Mindstorms StrukturenMaker DaysPeer Education
Junge Akademie der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V.
http://youthpart.eu
HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE MEDIENPÄDAGOGIK
Verschiebung von pädagogischen (Bildungs-)Angeboten hin zu Aneignungsprozessen
Spannungsfelder: zwischen Selbstbestimmung & Pädagogik, Transparenz & Kontrolle,
Datenschutz/Ökonomisierung & pädagogischem Handeln, …
Umsetzung „echter“ Partizipation vor allem in (Bildungs-)Institutionen schwierig
Frage von Offenheit und Kontrolle
Wagner & Brüggen, 2012, 2013; Schiefner-Rohs, 2013
GRENZEN
Umgang mit Ökonomisierung und Datenschutz:
„Im Social Web geht es um die „Sichtbarmachung vorgängig privater und uneinsehbarer Alltagspraxen. Mit der
Verschiebung ins Feld der sozialen Medien wird das (...)verhalten zum Gegenstand von Verdatung, Vermessung,
Verrechnung, Verwertung und Verhandlung.“ (Leistert, 2013, S. 40)
„Es gibt keine Anonymität in den Sozialen Medien. Es gibt keine Privatsphäre und es gibt auch fast kein Recht
darauf.“ (ebd., S. 42)
https://www.flickr.com/photos/kecko/5020934914/sizes/l
https://www.flickr.com/photos/kecko/5020934914/sizes/l
GRENZEN
Gefahr der „verordneten“ Partizipation, v.a. in Bildungseinrichtungen (Mayrberger & Linke, 2014) und
„Alibi-Veranstaltungen“(Wagner & Brüggen, 2012)
Beteiligung von wenigen: Gate Keeper, Digital Divide (vgl. z.B. Taddicken, Jers & Schenk, 2010), Umgang mit
Meinungsmachern (Twitter, MOOCs)
(Gegenseitige) Kontrolle und sozialer Wettbewerb, Selbsttechniken
ANFORDERUNGEN AN DIE MEDIENPÄDAGOGIK
https://www.flickr.com/photos/opensourceway/6555465757/sizes/l
STRUKTUR
PARTIZIPATION
ZUSAMMENFASSUNG
„Don‘t trust the hype“: Unterscheidung von Potenziale und Realitäten (vgl. Brüggen & Wagner, 2012)
Ambivalenzen, Spannungsfelder und Grenzen im (medien-)pädagogischen Handeln
sichtbar machen
Partizipation nicht nur ein Thema von Jugendlichen (z.B. Ältere, …): Frage nach
(Gestaltungs-)Kompetenzen und kritischer Medienkompetenz
LITERATUR
Busemann, K. &Gscheidle, C. (2010). Web 2.0: Nutzung steigt – Interesse an aktiver Teilhabe sinkt. Ergebnisse der ARD/ZDF–Onlinestudie 2010. Media Perspektiven 7–8: 359–368.
Ebersbach, A., Glaser, M., & Heigl, R. (2011). Social Web. Stuttgart: UTB
Jenkins, Henry (2008): Confronting the Challenges of Participatory Culture. Media Education for the 21st Century. Unter Mitarbeit von Ravi Purushotma Alice J. Robison Margaret
Weigel Katie Clinton. Herausgegeben von MacArthur. Online verfügbar unter http://digitallearning.macfound.org/atf/cf/%7B7E45C7E0-A3E0-4B89-AC9C-
E807E1B0AE4E%7D/JENKINS_WHITE_PAPER.PDF
Leistert, O. (2913). Der Beitrag der Social Media zur Partizipation. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 26(2), 39-48
Lüders, C., Kade, J., & Hornstein, W. (1995). Entgrenzung des Pädagogischen. In H.-H. Krüger & W. Helsper (Hrsg.), Einführung in Grundbegriffe und Grundfragen der
Erziehungswissenschaft (S. 207-215). Opladen: Leske+Budrich.
Mayrberger, K., & Linke, K. (2014). Partizipationserleben mit Social Software. Erste Befunde zu einem (pseudo-)partizipativen Unterricht mit digitalen Medien. merz wissenschaft.
Schiefner-Rohs, M. (2013). Das Social Web und (schulische) Bildung. . Magazin Digital Lernen, online. doi: http://www.digital-lernen.de/nachrichten/diverses/artikel/gastbeitrag-
das-social-web-und-schulische-bildung.html
Taddicken, M.; Jers, C.; Schenk, M. (2010). Was verhindert die Teilnahme am Social Web? Motivation, Sorge um Privatsphäre und Internet-Selbstwirksamkeit als Erklärungsansätze für
Ungleichheiten zwischen Nutzern und Nichtnutzern
Wagner, U. & Brüggen, N. (2012): Von Alibi-Veranstaltungen und „Everyday Makers“. Ansätze von Partizipation im Netz. In: K. Lutz; E. Rösch, & D. Seitz (Hrsg.): Partizipation und
Engagement im Netz. Neue Chancen für Demokratie und Medienpädagogik (S. 21–42). München: kopaed.
Wagner, U.; Gerlicher, P. & Brüggen, N. (2011). Partizipation im und mit dem Social Web – Herausforderungen für die politische Bildung. Expertise für die Bundeszentrale für politische
Bildung. JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis.
Wheeler, S. (2009) Learning Space Mashups: Combining Web 2.0 Tools to Create Collaborative and Reflective Learning Spaces. Future Internet 1.1: 3–13.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Social Web in Lehre und Forschung
Social Web in Lehre und ForschungSocial Web in Lehre und Forschung
Social Web in Lehre und ForschungMarion R. Gruber
 
Web2.0 & Politische Bildung
Web2.0 & Politische BildungWeb2.0 & Politische Bildung
Web2.0 & Politische Bildungdavidroethler
 
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster HeiligenkreuzChancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuzmcschindler.com gmbh
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)2aid.org
 
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?Hagen Management
 
Presi WebTools in der Präsenzlehre
Presi WebTools in der Präsenzlehre Presi WebTools in der Präsenzlehre
Presi WebTools in der Präsenzlehre moltilearn
 
Onlinebasierte Öffentlichkeiten und ihre Auswirkungen auf Politik und Zivilge...
Onlinebasierte Öffentlichkeiten und ihre Auswirkungen auf Politik und Zivilge...Onlinebasierte Öffentlichkeiten und ihre Auswirkungen auf Politik und Zivilge...
Onlinebasierte Öffentlichkeiten und ihre Auswirkungen auf Politik und Zivilge...Jan Schmidt
 

Was ist angesagt? (9)

Social Web in Lehre und Forschung
Social Web in Lehre und ForschungSocial Web in Lehre und Forschung
Social Web in Lehre und Forschung
 
Web2.0 & Politische Bildung
Web2.0 & Politische BildungWeb2.0 & Politische Bildung
Web2.0 & Politische Bildung
 
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster HeiligenkreuzChancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
 
Praesentation aufbruch.museen.web2.0
Praesentation aufbruch.museen.web2.0Praesentation aufbruch.museen.web2.0
Praesentation aufbruch.museen.web2.0
 
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
Social Media für NPOs (Seminar @ prodialog)
 
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
Social Media in der öffentlichen Verwaltung - geht das überhaupt?
 
Presi WebTools in der Präsenzlehre
Presi WebTools in der Präsenzlehre Presi WebTools in der Präsenzlehre
Presi WebTools in der Präsenzlehre
 
Digitales und-soziales-lernen-prof-dr-marie-huchthausen
Digitales und-soziales-lernen-prof-dr-marie-huchthausenDigitales und-soziales-lernen-prof-dr-marie-huchthausen
Digitales und-soziales-lernen-prof-dr-marie-huchthausen
 
Onlinebasierte Öffentlichkeiten und ihre Auswirkungen auf Politik und Zivilge...
Onlinebasierte Öffentlichkeiten und ihre Auswirkungen auf Politik und Zivilge...Onlinebasierte Öffentlichkeiten und ihre Auswirkungen auf Politik und Zivilge...
Onlinebasierte Öffentlichkeiten und ihre Auswirkungen auf Politik und Zivilge...
 

Andere mochten auch

Motivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorMotivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorJochen Robes
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Jochen Robes
 
Maic Beher – IT-Tage 2015 – MS SQL Server – Security und Verschlüsselungsmech...
Maic Beher – IT-Tage 2015 – MS SQL Server – Security und Verschlüsselungsmech...Maic Beher – IT-Tage 2015 – MS SQL Server – Security und Verschlüsselungsmech...
Maic Beher – IT-Tage 2015 – MS SQL Server – Security und Verschlüsselungsmech...Informatik Aktuell
 
Investitionsstrategien für B-Städte und B-Lagen
Investitionsstrategien für B-Städte und B-LagenInvestitionsstrategien für B-Städte und B-Lagen
Investitionsstrategien für B-Städte und B-Lagenschwatlomanagement
 
Rechtliche Fragen bei der Revitalisierung von Handelsimmobilien
Rechtliche Fragen bei der Revitalisierung von HandelsimmobilienRechtliche Fragen bei der Revitalisierung von Handelsimmobilien
Rechtliche Fragen bei der Revitalisierung von Handelsimmobilienschwatlomanagement
 
Digitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher Rahmen
Digitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher RahmenDigitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher Rahmen
Digitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher RahmenEllen Euler
 
MOOCs: Stand, Perspektiven und Potenziale
MOOCs: Stand, Perspektiven und PotenzialeMOOCs: Stand, Perspektiven und Potenziale
MOOCs: Stand, Perspektiven und PotenzialeJochen Robes
 
Buzzwords for Lunch: Content Marketing
Buzzwords for Lunch: Content MarketingBuzzwords for Lunch: Content Marketing
Buzzwords for Lunch: Content MarketingChristian Leitz
 
Social Web und Schule
Social Web und SchuleSocial Web und Schule
Social Web und SchuleMandy Rohs
 
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?Mandy Rohs
 
wissensarbeit20_lindner_20100205
wissensarbeit20_lindner_20100205wissensarbeit20_lindner_20100205
wissensarbeit20_lindner_20100205Lindner Martin
 
eLearning2.0_03
eLearning2.0_03eLearning2.0_03
eLearning2.0_037grad
 
Individualisiertes Lernen im Rahmen von Schulentwicklung - Mehrwert durch dig...
Individualisiertes Lernen im Rahmen von Schulentwicklung - Mehrwert durch dig...Individualisiertes Lernen im Rahmen von Schulentwicklung - Mehrwert durch dig...
Individualisiertes Lernen im Rahmen von Schulentwicklung - Mehrwert durch dig...Mandy Rohs
 
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren können
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren könnenMOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren können
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren könnenJochen Robes
 

Andere mochten auch (20)

Motivation als Erfolgsfaktor
Motivation als ErfolgsfaktorMotivation als Erfolgsfaktor
Motivation als Erfolgsfaktor
 
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
Vernetzt, digital, personalisiert: neues Lehren und Lernen für neue Zielgrupp...
 
Maic Beher – IT-Tage 2015 – MS SQL Server – Security und Verschlüsselungsmech...
Maic Beher – IT-Tage 2015 – MS SQL Server – Security und Verschlüsselungsmech...Maic Beher – IT-Tage 2015 – MS SQL Server – Security und Verschlüsselungsmech...
Maic Beher – IT-Tage 2015 – MS SQL Server – Security und Verschlüsselungsmech...
 
Investitionsstrategien für B-Städte und B-Lagen
Investitionsstrategien für B-Städte und B-LagenInvestitionsstrategien für B-Städte und B-Lagen
Investitionsstrategien für B-Städte und B-Lagen
 
Binder3
Binder3Binder3
Binder3
 
Rechtliche Fragen bei der Revitalisierung von Handelsimmobilien
Rechtliche Fragen bei der Revitalisierung von HandelsimmobilienRechtliche Fragen bei der Revitalisierung von Handelsimmobilien
Rechtliche Fragen bei der Revitalisierung von Handelsimmobilien
 
Digitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher Rahmen
Digitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher RahmenDigitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher Rahmen
Digitalisierungsprojekte in Kulturerbeeinrichtungen & ihr rechtlicher Rahmen
 
MOOCs: Stand, Perspektiven und Potenziale
MOOCs: Stand, Perspektiven und PotenzialeMOOCs: Stand, Perspektiven und Potenziale
MOOCs: Stand, Perspektiven und Potenziale
 
Buzzwords for Lunch: Content Marketing
Buzzwords for Lunch: Content MarketingBuzzwords for Lunch: Content Marketing
Buzzwords for Lunch: Content Marketing
 
Social Web und Schule
Social Web und SchuleSocial Web und Schule
Social Web und Schule
 
Masseinheiten auf Screens
Masseinheiten auf ScreensMasseinheiten auf Screens
Masseinheiten auf Screens
 
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?
 
DOM_OHJELMA
DOM_OHJELMADOM_OHJELMA
DOM_OHJELMA
 
Micro Communities
Micro CommunitiesMicro Communities
Micro Communities
 
Dino
DinoDino
Dino
 
wissensarbeit20_lindner_20100205
wissensarbeit20_lindner_20100205wissensarbeit20_lindner_20100205
wissensarbeit20_lindner_20100205
 
Westerwald
WesterwaldWesterwald
Westerwald
 
eLearning2.0_03
eLearning2.0_03eLearning2.0_03
eLearning2.0_03
 
Individualisiertes Lernen im Rahmen von Schulentwicklung - Mehrwert durch dig...
Individualisiertes Lernen im Rahmen von Schulentwicklung - Mehrwert durch dig...Individualisiertes Lernen im Rahmen von Schulentwicklung - Mehrwert durch dig...
Individualisiertes Lernen im Rahmen von Schulentwicklung - Mehrwert durch dig...
 
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren können
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren könnenMOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren können
MOOCs: Wie Unternehmen von offenen Online-Kursen profitieren können
 

Ähnlich wie Bloggen, twittern, liken: Partizipation im und mit dem Social Web Herausforderung für die Medienpädagogik

Pädagogik * Medien (Kaiserlautern, 1.10.2014)
Pädagogik * Medien (Kaiserlautern, 1.10.2014)Pädagogik * Medien (Kaiserlautern, 1.10.2014)
Pädagogik * Medien (Kaiserlautern, 1.10.2014)wruge
 
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4 Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4 Kai Sostmann
 
Studentische Beteiligung online ermöglichen (didaktische Sicht)
Studentische Beteiligung online ermöglichen (didaktische Sicht)Studentische Beteiligung online ermöglichen (didaktische Sicht)
Studentische Beteiligung online ermöglichen (didaktische Sicht)Ass.-Prof. Dr. Sandra Hofhues
 
Social Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale ArbeitSocial Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale ArbeitSandra Sabitzer
 
Heranwachsen mit dem Social Web
Heranwachsen mit dem Social WebHeranwachsen mit dem Social Web
Heranwachsen mit dem Social WebJan Schmidt
 
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-GuidelinesDigitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-GuidelinesPhilippe Wampfler
 
Das Web 2.0 und seine Bedeutung für die politische Bildung
Das Web 2.0 und seine Bedeutung für die politische BildungDas Web 2.0 und seine Bedeutung für die politische Bildung
Das Web 2.0 und seine Bedeutung für die politische BildungJan Schmidt
 
Bibcamp medienpaed
Bibcamp medienpaedBibcamp medienpaed
Bibcamp medienpaedwruge
 
Social Media kbw Informationstag
Social Media kbw InformationstagSocial Media kbw Informationstag
Social Media kbw Informationstagoieb
 
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenDigitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenKatja Bett
 
Multimedia Production
Multimedia ProductionMultimedia Production
Multimedia ProductionNina Rebele
 
Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability DesignNina Rebele
 
Kadervernetzung Wil, 15. März 2014 - Input Wampfler
Kadervernetzung Wil, 15. März 2014 - Input WampflerKadervernetzung Wil, 15. März 2014 - Input Wampfler
Kadervernetzung Wil, 15. März 2014 - Input WampflerPhilippe Wampfler
 
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und ÖffentlichkeitBildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und ÖffentlichkeitKerstin Mayrberger
 
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sindWarum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sindPhilippe Wampfler
 

Ähnlich wie Bloggen, twittern, liken: Partizipation im und mit dem Social Web Herausforderung für die Medienpädagogik (20)

Pädagogik * Medien (Kaiserlautern, 1.10.2014)
Pädagogik * Medien (Kaiserlautern, 1.10.2014)Pädagogik * Medien (Kaiserlautern, 1.10.2014)
Pädagogik * Medien (Kaiserlautern, 1.10.2014)
 
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4 Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
 
Studentische Beteiligung online ermöglichen (didaktische Sicht)
Studentische Beteiligung online ermöglichen (didaktische Sicht)Studentische Beteiligung online ermöglichen (didaktische Sicht)
Studentische Beteiligung online ermöglichen (didaktische Sicht)
 
Social Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale ArbeitSocial Media Basics_Soziale Arbeit
Social Media Basics_Soziale Arbeit
 
Heranwachsen mit dem Social Web
Heranwachsen mit dem Social WebHeranwachsen mit dem Social Web
Heranwachsen mit dem Social Web
 
Social Media
Social Media Social Media
Social Media
 
Online-Lernen
Online-LernenOnline-Lernen
Online-Lernen
 
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-GuidelinesDigitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
Digitale Öffentlichkeitsarbeit und Social-Media-Guidelines
 
Das Web 2.0 und seine Bedeutung für die politische Bildung
Das Web 2.0 und seine Bedeutung für die politische BildungDas Web 2.0 und seine Bedeutung für die politische Bildung
Das Web 2.0 und seine Bedeutung für die politische Bildung
 
Bibcamp medienpaed
Bibcamp medienpaedBibcamp medienpaed
Bibcamp medienpaed
 
Social Media kbw Informationstag
Social Media kbw InformationstagSocial Media kbw Informationstag
Social Media kbw Informationstag
 
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleibenDigitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
Digitale Fitness ist angesagt - Als Trainer/in beschäftigungsfähig bleiben
 
Multimedia Production
Multimedia ProductionMultimedia Production
Multimedia Production
 
Social media basics
Social media basicsSocial media basics
Social media basics
 
Usability Design
Usability DesignUsability Design
Usability Design
 
Web 2.0 in sozialethischer Perspektive
Web 2.0 in sozialethischer PerspektiveWeb 2.0 in sozialethischer Perspektive
Web 2.0 in sozialethischer Perspektive
 
Sozialarbeit - Digitale Beratung & Co.
Sozialarbeit - Digitale Beratung & Co.Sozialarbeit - Digitale Beratung & Co.
Sozialarbeit - Digitale Beratung & Co.
 
Kadervernetzung Wil, 15. März 2014 - Input Wampfler
Kadervernetzung Wil, 15. März 2014 - Input WampflerKadervernetzung Wil, 15. März 2014 - Input Wampfler
Kadervernetzung Wil, 15. März 2014 - Input Wampfler
 
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und ÖffentlichkeitBildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
 
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sindWarum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind
Warum Social Media für Lehrkräfte 2016 Pflicht sind
 

Mehr von Mandy Rohs

Medienbildung und Schule | Blinde Flecken und Spannungsfelder
Medienbildung und Schule | Blinde Flecken und SpannungsfelderMedienbildung und Schule | Blinde Flecken und Spannungsfelder
Medienbildung und Schule | Blinde Flecken und SpannungsfelderMandy Rohs
 
Grenzenloses Medienhandeln in der Schule?
Grenzenloses Medienhandeln in der Schule?Grenzenloses Medienhandeln in der Schule?
Grenzenloses Medienhandeln in der Schule?Mandy Rohs
 
Inquiry-based learning and research-based teaching with (social) media
Inquiry-based learning and research-based teaching with (social) mediaInquiry-based learning and research-based teaching with (social) media
Inquiry-based learning and research-based teaching with (social) mediaMandy Rohs
 
Metaphern und Bilder als Denkräume zur Gestaltung medialer Bildungsräume – Er...
Metaphern und Bilder als Denkräume zur Gestaltung medialer Bildungsräume – Er...Metaphern und Bilder als Denkräume zur Gestaltung medialer Bildungsräume – Er...
Metaphern und Bilder als Denkräume zur Gestaltung medialer Bildungsräume – Er...Mandy Rohs
 
Content selber machen
Content selber machenContent selber machen
Content selber machenMandy Rohs
 
Education beyond Facebook
Education beyond FacebookEducation beyond Facebook
Education beyond FacebookMandy Rohs
 
Doktorandenausbildung zwischen Selbstorganisation und Vernetzung: zur Bedeutu...
Doktorandenausbildung zwischen Selbstorganisation und Vernetzung: zur Bedeutu...Doktorandenausbildung zwischen Selbstorganisation und Vernetzung: zur Bedeutu...
Doktorandenausbildung zwischen Selbstorganisation und Vernetzung: zur Bedeutu...Mandy Rohs
 
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...Mandy Rohs
 
Digital Literacy in Teacher Education in Germany - Current Issues and Concepts
Digital Literacy in Teacher Education in Germany - Current Issues and ConceptsDigital Literacy in Teacher Education in Germany - Current Issues and Concepts
Digital Literacy in Teacher Education in Germany - Current Issues and ConceptsMandy Rohs
 
Critical digital literacy
Critical digital literacy Critical digital literacy
Critical digital literacy Mandy Rohs
 
Forschendes Lernen und Medien
Forschendes Lernen und MedienForschendes Lernen und Medien
Forschendes Lernen und MedienMandy Rohs
 
Lehrerweiterbildung.Key
Lehrerweiterbildung.KeyLehrerweiterbildung.Key
Lehrerweiterbildung.KeyMandy Rohs
 
Auf dem Weg zur digitalen Universität - Community Building 2.0
Auf dem Weg zur digitalen Universität - Community Building 2.0Auf dem Weg zur digitalen Universität - Community Building 2.0
Auf dem Weg zur digitalen Universität - Community Building 2.0Mandy Rohs
 

Mehr von Mandy Rohs (14)

Medienbildung und Schule | Blinde Flecken und Spannungsfelder
Medienbildung und Schule | Blinde Flecken und SpannungsfelderMedienbildung und Schule | Blinde Flecken und Spannungsfelder
Medienbildung und Schule | Blinde Flecken und Spannungsfelder
 
Grenzenloses Medienhandeln in der Schule?
Grenzenloses Medienhandeln in der Schule?Grenzenloses Medienhandeln in der Schule?
Grenzenloses Medienhandeln in der Schule?
 
Inquiry-based learning and research-based teaching with (social) media
Inquiry-based learning and research-based teaching with (social) mediaInquiry-based learning and research-based teaching with (social) media
Inquiry-based learning and research-based teaching with (social) media
 
Metaphern und Bilder als Denkräume zur Gestaltung medialer Bildungsräume – Er...
Metaphern und Bilder als Denkräume zur Gestaltung medialer Bildungsräume – Er...Metaphern und Bilder als Denkräume zur Gestaltung medialer Bildungsräume – Er...
Metaphern und Bilder als Denkräume zur Gestaltung medialer Bildungsräume – Er...
 
Content selber machen
Content selber machenContent selber machen
Content selber machen
 
Education beyond Facebook
Education beyond FacebookEducation beyond Facebook
Education beyond Facebook
 
Doktorandenausbildung zwischen Selbstorganisation und Vernetzung: zur Bedeutu...
Doktorandenausbildung zwischen Selbstorganisation und Vernetzung: zur Bedeutu...Doktorandenausbildung zwischen Selbstorganisation und Vernetzung: zur Bedeutu...
Doktorandenausbildung zwischen Selbstorganisation und Vernetzung: zur Bedeutu...
 
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...
Kritische Informations- und Medienkompetenz als Grundlage für die Integration...
 
Digital Literacy in Teacher Education in Germany - Current Issues and Concepts
Digital Literacy in Teacher Education in Germany - Current Issues and ConceptsDigital Literacy in Teacher Education in Germany - Current Issues and Concepts
Digital Literacy in Teacher Education in Germany - Current Issues and Concepts
 
Critical digital literacy
Critical digital literacy Critical digital literacy
Critical digital literacy
 
Forschendes Lernen und Medien
Forschendes Lernen und MedienForschendes Lernen und Medien
Forschendes Lernen und Medien
 
Weblogs.Key
Weblogs.KeyWeblogs.Key
Weblogs.Key
 
Lehrerweiterbildung.Key
Lehrerweiterbildung.KeyLehrerweiterbildung.Key
Lehrerweiterbildung.Key
 
Auf dem Weg zur digitalen Universität - Community Building 2.0
Auf dem Weg zur digitalen Universität - Community Building 2.0Auf dem Weg zur digitalen Universität - Community Building 2.0
Auf dem Weg zur digitalen Universität - Community Building 2.0
 

Bloggen, twittern, liken: Partizipation im und mit dem Social Web Herausforderung für die Medienpädagogik

  • 1. https://www.flickr.com/photos/jasonahowie/8583949219/sizes/l Bloggen, twittern, liken: Partizipation 
 im und mit dem Social Web Herausforderung für die Medienpädagogik Mandy Schiefner-Rohs
 TU Kaiserlautern | Fachbereich Sozialwissenschaften | Juniorprofessur für Pädagogik 38. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik https://www.flickr.com/photos/lukeprice88/14766487031/sizes/k/
  • 2. https://www.flickr.com/photos/jasonahowie/8583949219/sizes/l 1 Partizipation & Social Web 2 Beispiele 3 Perspektiven für die Medienpädagogik Bloggen, twittern, liken: Partizipation 
 im und mit dem Social Web Herausforderung für die Medienpädagogik
  • 3. MEINE PERSPEKTIVE Partizipation als Teil gesellschaftlicher Handlungsfähigkeit von Subjekten - in und mit Medien (als Entfaltungsraum für Subjektivität) - am eigenen Bildungsprozess Ziel: Befähigung von Subjekten und Ermöglichung der Gestaltung von Handlungsräumen Forschungsfokus auf institutionellem Handeln Bild: friek_magazin, CC BY 2.0 https://www.flickr.com/photos/37425912@N08/3437500049/sizes/l
  • 4. OFFENE FRAGEN Welche Chancen und Herausforderungen birgt Partizipation im und mit dem Social Web für die Entwicklung von Subjekten und im Anschluss daran für (medien-)pädagogisches Handeln? Wie müssen medienpädagogische Angebote in und mit sozialen Medien gestaltet werden und wo liegen Grenzen dieser Angebote? https://www.flickr.com/photos/sjb79/4614566292/sizes/l
  • 5. PHÄNOMEN PARTIZIPATION IM SOCIAL WEB Einfache Technik Zahlreiche Beteiligungsdienste: Wikis, Blogs, soziale Netzwerke User-generated content, Mash-ups Offenheit, Partizipation, Kultur des Teilens (Teilnahme und Teilgabe) Eröffnung von Entfaltungs- und Selbstbestimmungsräumen „Participatory culture“ (Jenkins, 2008)
  • 6.
  • 7. https://www.flickr.com/photos/jasonahowie/8583949219/sizes/l 1 Partizipation & Social Web 2 Beispiele 3 Perspektiven für die Medienpädagogik Bloggen, twittern, liken: Partizipation 
 im und mit dem Social Web Herausforderung für die Medienpädagogik
  • 8. BEISPIELE Ökonomische Perspektive - Konsumentenfeedback - Customizing - Crowdsourcing & -funding, .. https://www.flickr.com/photos/fridl/16595069125/sizes/h/
  • 9. https://www.flickr.com/photos/fridl/16595069125/sizes/h/ CC BY 2.0: https://www.flickr.com/photos/birgerking/5944781731/sizes/l CrowdsourcingCustomizing
  • 10. Politische Perspektive - Beteiligungsprojekte in der Zivilgesellschaft - Teilhabe, Interessenvertretung, - Open Government - … https://www.flickr.com/photos/boellstiftung/14770082996/sizes/h/ BEISPIELE
  • 11. Community Open Data Social Media Barcamps https://www.flickr.com/photos/boellstiftung/14770082996/sizes/h/
  • 12.
  • 13. Didaktische Perspektive - Mitbestimmung in Bildungsinstitutionen, Kollaborative - Arbeitsformen in/mit sozialen Medien …. „It would be foolish to ignore the tremendous opportunities the Social Web offers to education“ (Wheeler, 2009, S. 4) https://www.flickr.com/photos/denisecarbonell/2099081714/sizes/o/ BEISPIELE
  • 14. http://www.ganztagsschulen.org/de/5590.php https://www.flickr.com/photos/gforsythe/8174197748/sizes/m/ cMOOC/BARCAMPS/OER Bloggen Wikipediadraufhaber.tv https://www.flickr.com/photos/denisecarbonell/2099081714/sizes/o/
  • 15. ABER …. kaum empirische Evidenz des „Mitmachnetzes“ „Eine tatsächlich aktive Nutzung der Anwendungen findet nur im Ausnahmefall statt“ (Busemann & Gscheidle 2010, S. 362) Problem der „Mitnahmekultur“ (Ebersbach et al., 2011, S. 246 f.) im Social Web
  • 16.
  • 17. 22 Aktive Beteiligung im Internet 2014 - habe in den letzten 14 Tagen… - 1 2 3 3 5 4 5 11 11 1 3 3 3 3 3 7 16 21 0 10 20 30 40 50 Etwasverfasst/eingestellt Wikipedia Etwasretweeted/weitergeleitet Eigene Tweetsverfasst Twitter Beiträgeverfasst oder kommentiert Weblogs Beiträgeeingestellt Foren/Newsgroups Eigene Videos eingestellt Videos geteilt Videos kommentiert Mag-ich-Button genutzt Videoportale 2014, n=1.200 2013, n=1.200 Quelle: JIM 2014, JIM 2013, Angaben in Prozent Basis: alle Befragten www.mpfs.de
  • 18. https://www.flickr.com/photos/jasonahowie/8583949219/sizes/l 1 Partizipation & Social Web 2 Beispiele 3 Perspektiven für die Medienpädagogik Bloggen, twittern, liken: Partizipation 
 im und mit dem Social Web Herausforderung für die Medienpädagogik
  • 19. AUFGABENFELDER FÜR MEDIENPÄDAGOGIK Strukturen schaffen: Zugangs- und Beteiligungsmöglichkeiten Subjekte befähigen: Kinder & Jugendliche, Benachteiligte, Pädagogen und Entscheider_innen Modi klären: Anerkennen alternativer Handlungspraktiken und informellem Lernen
  • 20. Mindstorms StrukturenMaker DaysPeer Education Junge Akademie der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. http://youthpart.eu
  • 21. HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE MEDIENPÄDAGOGIK Verschiebung von pädagogischen (Bildungs-)Angeboten hin zu Aneignungsprozessen Spannungsfelder: zwischen Selbstbestimmung & Pädagogik, Transparenz & Kontrolle, Datenschutz/Ökonomisierung & pädagogischem Handeln, … Umsetzung „echter“ Partizipation vor allem in (Bildungs-)Institutionen schwierig Frage von Offenheit und Kontrolle Wagner & Brüggen, 2012, 2013; Schiefner-Rohs, 2013
  • 22. GRENZEN Umgang mit Ökonomisierung und Datenschutz: „Im Social Web geht es um die „Sichtbarmachung vorgängig privater und uneinsehbarer Alltagspraxen. Mit der Verschiebung ins Feld der sozialen Medien wird das (...)verhalten zum Gegenstand von Verdatung, Vermessung, Verrechnung, Verwertung und Verhandlung.“ (Leistert, 2013, S. 40) „Es gibt keine Anonymität in den Sozialen Medien. Es gibt keine Privatsphäre und es gibt auch fast kein Recht darauf.“ (ebd., S. 42) https://www.flickr.com/photos/kecko/5020934914/sizes/l
  • 23. https://www.flickr.com/photos/kecko/5020934914/sizes/l GRENZEN Gefahr der „verordneten“ Partizipation, v.a. in Bildungseinrichtungen (Mayrberger & Linke, 2014) und „Alibi-Veranstaltungen“(Wagner & Brüggen, 2012) Beteiligung von wenigen: Gate Keeper, Digital Divide (vgl. z.B. Taddicken, Jers & Schenk, 2010), Umgang mit Meinungsmachern (Twitter, MOOCs) (Gegenseitige) Kontrolle und sozialer Wettbewerb, Selbsttechniken
  • 24. ANFORDERUNGEN AN DIE MEDIENPÄDAGOGIK
  • 26. ZUSAMMENFASSUNG „Don‘t trust the hype“: Unterscheidung von Potenziale und Realitäten (vgl. Brüggen & Wagner, 2012) Ambivalenzen, Spannungsfelder und Grenzen im (medien-)pädagogischen Handeln sichtbar machen Partizipation nicht nur ein Thema von Jugendlichen (z.B. Ältere, …): Frage nach (Gestaltungs-)Kompetenzen und kritischer Medienkompetenz
  • 27. LITERATUR Busemann, K. &Gscheidle, C. (2010). Web 2.0: Nutzung steigt – Interesse an aktiver Teilhabe sinkt. Ergebnisse der ARD/ZDF–Onlinestudie 2010. Media Perspektiven 7–8: 359–368. Ebersbach, A., Glaser, M., & Heigl, R. (2011). Social Web. Stuttgart: UTB Jenkins, Henry (2008): Confronting the Challenges of Participatory Culture. Media Education for the 21st Century. Unter Mitarbeit von Ravi Purushotma Alice J. Robison Margaret Weigel Katie Clinton. Herausgegeben von MacArthur. Online verfügbar unter http://digitallearning.macfound.org/atf/cf/%7B7E45C7E0-A3E0-4B89-AC9C- E807E1B0AE4E%7D/JENKINS_WHITE_PAPER.PDF Leistert, O. (2913). Der Beitrag der Social Media zur Partizipation. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 26(2), 39-48 Lüders, C., Kade, J., & Hornstein, W. (1995). Entgrenzung des Pädagogischen. In H.-H. Krüger & W. Helsper (Hrsg.), Einführung in Grundbegriffe und Grundfragen der Erziehungswissenschaft (S. 207-215). Opladen: Leske+Budrich. Mayrberger, K., & Linke, K. (2014). Partizipationserleben mit Social Software. Erste Befunde zu einem (pseudo-)partizipativen Unterricht mit digitalen Medien. merz wissenschaft. Schiefner-Rohs, M. (2013). Das Social Web und (schulische) Bildung. . Magazin Digital Lernen, online. doi: http://www.digital-lernen.de/nachrichten/diverses/artikel/gastbeitrag- das-social-web-und-schulische-bildung.html Taddicken, M.; Jers, C.; Schenk, M. (2010). Was verhindert die Teilnahme am Social Web? Motivation, Sorge um Privatsphäre und Internet-Selbstwirksamkeit als Erklärungsansätze für Ungleichheiten zwischen Nutzern und Nichtnutzern Wagner, U. & Brüggen, N. (2012): Von Alibi-Veranstaltungen und „Everyday Makers“. Ansätze von Partizipation im Netz. In: K. Lutz; E. Rösch, & D. Seitz (Hrsg.): Partizipation und Engagement im Netz. Neue Chancen für Demokratie und Medienpädagogik (S. 21–42). München: kopaed. Wagner, U.; Gerlicher, P. & Brüggen, N. (2011). Partizipation im und mit dem Social Web – Herausforderungen für die politische Bildung. Expertise für die Bundeszentrale für politische Bildung. JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis. Wheeler, S. (2009) Learning Space Mashups: Combining Web 2.0 Tools to Create Collaborative and Reflective Learning Spaces. Future Internet 1.1: 3–13.