Expertenrunde zur schweizerischen Wettbewerbspolitik Zürich, 14. Februar 2008 Schutz des Wettbewerbs oder der Wettbewerber...
1. Motivation <ul><li>Weko Politik i.S. vertikale Abreden </li></ul><ul><li>Informelle Verfahren </li></ul><ul><li>KG-Revi...
2. KG 95 > Schutz des  Wettbewerbs <ul><li>Zweckartikel </li></ul><ul><ul><li>Dieses Gesetz bezweckt, volkswirtschaftlich ...
3. KG 03 > Potenzial zum Schutz der Wettbewerber <ul><li>Präzisierung der Definition von Marktbeherrschung (Art. 4 Abs. 2 ...
4. Analyse > 4.1 Normativ und positiv CH-3612 Steffisburg |+41 33 4372907 | +41 79 3087648 | markus.saurer@industrieoekono...
4. Analyse > 4.2 Gesetzliche Grundlagen <ul><li>Gesetzesänderungen sind nicht a priori Grundlage für Rückfall in Individua...
4. Analyse > 4.3 Interpretation durch die Weko <ul><li>Marktbeherrschung aufgrund marktstruktureller Abhängigkeiten </li><...
4. Analyse > 4.4 Vollzug <ul><li>Informelle Verfahren“ </li></ul><ul><ul><li>Offensive im Bereich der vertikalen Abreden <...
4. Analyse > 4.4 Behördenorganisation <ul><li>Pro memoria: </li></ul><ul><ul><li>Beteiligung Interessenvertreter in der We...
5. Folgerungen > Hypothesen <ul><li>Managed competition / fine Tuning </li></ul><ul><li>Asymmetrien (ökonomisch ungerechtf...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Schutz des Wettbewerbs oder der Wettbewerber

1.121 Aufrufe

Veröffentlicht am

Referat anlässlich einer Expertenrunde

Veröffentlicht in: Technologie, Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.121
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
17
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Schutz des Wettbewerbs oder der Wettbewerber

  1. 1. Expertenrunde zur schweizerischen Wettbewerbspolitik Zürich, 14. Februar 2008 Schutz des Wettbewerbs oder der Wettbewerber? Markus Saurer CH-3612 Steffisburg |+41 33 4372907 | +41 79 3087648 | markus.saurer@industrieoekonomie.ch <ul><li>Motivation </li></ul><ul><li>KG 95 </li></ul><ul><li>KG 03 </li></ul><ul><li>Ansätze einer Analyse </li></ul><ul><li>Folgerungen </li></ul>People of the same trade seldom meet together (…) It is impossible, indeed, to prevent such meetings, by any law which either could be executed, or would be consistent with liberty and justice. A. Smith
  2. 2. 1. Motivation <ul><li>Weko Politik i.S. vertikale Abreden </li></ul><ul><li>Informelle Verfahren </li></ul><ul><li>KG-Revision 2003 und Bekanntmachungen </li></ul><ul><ul><li>Zurück zum Individualschutz / less economic approach? </li></ul></ul><ul><ul><li>Anachronismus zu internationaler Entwicklung </li></ul></ul><ul><li>Kritik Reko WEF (heute BVGer) </li></ul><ul><ul><li>Swisscom ADSL (RPW 2005/3, 505) </li></ul></ul><ul><ul><li>TicketCorner (RPW 2005/4, 672) </li></ul></ul><ul><ul><li>Swissgrid (RPW 2006/2, 310) </li></ul></ul><ul><ul><li>BZ-20minuten (RPW 2006/2, 347) </li></ul></ul><ul><ul><li>Swisscom Directories (RPW 2006/4, 698) </li></ul></ul><ul><li>Reaktionen / Forderungen Weko (sowie OECD 2006 und OECD 2007) </li></ul><ul><ul><li>Verfahren („Weko werde formal-juristisch ausgebremst...“) </li></ul></ul><ul><ul><li>Per se Verbote </li></ul></ul><ul><ul><li>Ressourcen </li></ul></ul><ul><li>Evaluation KG </li></ul>CH-3612 Steffisburg |+41 33 4372907 | +41 79 3087648 | markus.saurer@industrieoekonomie.ch
  3. 3. 2. KG 95 > Schutz des Wettbewerbs <ul><li>Zweckartikel </li></ul><ul><ul><li>Dieses Gesetz bezweckt, volkswirtschaftlich oder sozial schädliche Auswirkungen von Kartellen und anderen Wettbewerbsbeschränkungen zu verhindern und damit den Wettbewerb im Interesse einer freiheitlichen marktwirtschaftlichen Ordnung zu fördern </li></ul></ul><ul><li>Vorgaben Botschaft </li></ul><ul><ul><li>Verzicht auf wettbewerbspolitisches fine-tuning </li></ul></ul><ul><ul><li>Kein fixes ökonomisches Leitbild, best practice </li></ul></ul><ul><li>Paradigmenwechsel  Schluep (1996) </li></ul><ul><ul><li>Institutionenschutz statt Persönlichkeitsschutz (Persönlichkeitsschutz nur wenn als Reflexwirkung der Aufrechterhaltung des Wettbewerbs nötig) </li></ul></ul><ul><ul><li>Effizienzverteidigung </li></ul></ul><ul><ul><li>Konsequenz: Ökonomisch kompetente Behörden </li></ul></ul><ul><li>Modernes Gesetz (genug Spielraum für economic approach) </li></ul>CH-3612 Steffisburg |+41 33 4372907 | +41 79 3087648 | markus.saurer@industrieoekonomie.ch
  4. 4. 3. KG 03 > Potenzial zum Schutz der Wettbewerber <ul><li>Präzisierung der Definition von Marktbeherrschung (Art. 4 Abs. 2 KG) </li></ul><ul><ul><li>Botschaft: Marktbeherrschung kann [….] insbesondere vorliegen, […] bei einem Unternehmen, von welchen andere Unternehmen als Nachfrager oder als Anbieter abhängig sind </li></ul></ul><ul><ul><li>Marktstrukturelle Abhängigkeit </li></ul></ul><ul><li>Neue Regeln für Vertikalabreden (Art. 5 Abs. 4 KG) </li></ul><ul><ul><li>Vermutungstatbestände (und Sanktionen) </li></ul></ul><ul><ul><li>Bekanntmachung zu Vertikalabreden (2007) </li></ul></ul><ul><ul><li>Interventionistische Politik durch Weko aber schon vorher eingeleitet (Bekanntmachung 2002) </li></ul></ul><ul><li>Direkte Sanktionen </li></ul><ul><li>Behördenorganisation nicht angepasst </li></ul><ul><li>Paradigmen(rück)wechsel? </li></ul><ul><li>Ökonomische Fundierung in Frage gestellt </li></ul>CH-3612 Steffisburg |+41 33 4372907 | +41 79 3087648 | markus.saurer@industrieoekonomie.ch
  5. 5. 4. Analyse > 4.1 Normativ und positiv CH-3612 Steffisburg |+41 33 4372907 | +41 79 3087648 | markus.saurer@industrieoekonomie.ch
  6. 6. 4. Analyse > 4.2 Gesetzliche Grundlagen <ul><li>Gesetzesänderungen sind nicht a priori Grundlage für Rückfall in Individualschutz </li></ul><ul><li>Ökonomische Interpretation, ökonomisch fundierter Vollzug wäre noch möglich </li></ul><ul><ul><li>Beurteilung Marktbeherrschung mit Blick auf Gesamtmarkt und Endkunden </li></ul></ul><ul><ul><li>Umstossung der Vermutung mit Nachweis von interbrand-Wettbewerb </li></ul></ul><ul><ul><li>Formulierung ökonomisch vernünftiger Safe Harbours </li></ul></ul><ul><ul><li>usw. </li></ul></ul>CH-3612 Steffisburg |+41 33 4372907 | +41 79 3087648 | markus.saurer@industrieoekonomie.ch
  7. 7. 4. Analyse > 4.3 Interpretation durch die Weko <ul><li>Marktbeherrschung aufgrund marktstruktureller Abhängigkeiten </li></ul><ul><ul><li>Obiter dictum in CoopForte </li></ul></ul><ul><ul><li>Fine Tuning von Migros-Denner </li></ul></ul><ul><ul><li>u.a. </li></ul></ul><ul><li>Behandlung vertikaler Restriktionen </li></ul><ul><ul><li>Obiter dictum in Volkswagen </li></ul></ul><ul><ul><li>Entscheid Citroën </li></ul></ul><ul><ul><li>Bekanntmachungen zu vertikalen Restriktionen und zum Automobilvertrieb </li></ul></ul><ul><ul><li>u.a. </li></ul></ul><ul><li>Allerdings: Rekursinstanzen haben sich noch kaum geäussert! </li></ul>CH-3612 Steffisburg |+41 33 4372907 | +41 79 3087648 | markus.saurer@industrieoekonomie.ch Ich sehen schon, die Ökonomen sind sich wieder einmal einig... also müssen wir Juristen entscheiden....
  8. 8. 4. Analyse > 4.4 Vollzug <ul><li>Informelle Verfahren“ </li></ul><ul><ul><li>Offensive im Bereich der vertikalen Abreden </li></ul></ul><ul><ul><li>nicht enthalten rund 80 informelle Verfahren und 50 Auskünfte mit Anpassung </li></ul></ul><ul><ul><li>nicht kontrollierbar </li></ul></ul><ul><li>Drohende Sanktionen verstärken Prävention (Zwangsjackeneffekt!) </li></ul>CH-3612 Steffisburg |+41 33 4372907 | +41 79 3087648 | markus.saurer@industrieoekonomie.ch Quelle: Eigene Darstellung gemäss Statistik Weko
  9. 9. 4. Analyse > 4.4 Behördenorganisation <ul><li>Pro memoria: </li></ul><ul><ul><li>Beteiligung Interessenvertreter in der Weko </li></ul></ul><ul><ul><li>Grösse der Weko </li></ul></ul><ul><ul><li>(Un-)professionalität der Weko </li></ul></ul><ul><ul><li>Einfluss Weko auf Instruktion der Verfahren (Parteirechte) </li></ul></ul><ul><ul><li>u.s.w. </li></ul></ul>CH-3612 Steffisburg |+41 33 4372907 | +41 79 3087648 | markus.saurer@industrieoekonomie.ch Bti. NZZ v. 7. 7. 07
  10. 10. 5. Folgerungen > Hypothesen <ul><li>Managed competition / fine Tuning </li></ul><ul><li>Asymmetrien (ökonomisch ungerechtfertigt) </li></ul><ul><ul><li>unterschiedliche Behandlung verschiedener Arten vertikaler Abreden </li></ul></ul><ul><ul><li>strengere Behandlung vertikaler Abreden als vertikaler Integration </li></ul></ul><ul><ul><li>strengere Behandlung vertikaler Abreden als horizontaler hard-core Kartelle </li></ul></ul><ul><li>Zwangsjackeneffekt </li></ul><ul><li>Schutz des Wettbewerbs (???) als Reflexwirkung von Persönlichkeitsschutz (Umkehr von Schluep) </li></ul><ul><li>Anachronistischer less economic approach </li></ul><ul><li>Ferner: </li></ul><ul><li>Gegensteuer durch Rekursbehörden??? </li></ul><ul><li>Weitere Forderungen im Rahmen der Evaluation??? </li></ul>CH-3612 Steffisburg |+41 33 4372907 | +41 79 3087648 | markus.saurer@industrieoekonomie.ch

×