Informelles Lernen - Unsichtbarer Erfolgsfaktor? Matthias Rückel, 28. August 2007
Vorstellung Matthias Rückel <ul><li>Matthias Rückel </li></ul><ul><li>Diplom Pädagoge  </li></ul><ul><li>Betriebliche Bild...
Hypothese:  <ul><li>„ Informelles Lernen ist (zumindest einer) der Schlüssel zur Steigerung der Produktivität Wissensarbei...
Informelles Lernen <ul><li>Definition : </li></ul><ul><li>„ Informelles Lernen ist der individuelle Erwerb von Wissen sowi...
Wie funktioniert es ausserhalb der Betriebe? <ul><li>Wissen teilen: </li></ul><ul><ul><li>Wikipedia </li></ul></ul><ul><ul...
Formelles und informelles Lernen im Arbeitsleben * Quelle: Florian Heidecke, Learning Center, Uni St. Gallen, 04/2006
Informelles Lernen in Betrieben <ul><li>Internet als akzeptierter Lernort </li></ul><ul><li>Persönliches „Coaching“ anstel...
Kollegen und Gruppen: Community <ul><li>Netzwerke und Kollegen spielen beim informellen Lernen eine zentrale Rolle. </li><...
Aufgabenstellung für Unternehmen: Informelles Lernen steuern geht nicht, aber.. <ul><li>Wie wird informelles Wissen sichtb...
...aber eine fördernde Umgebung schaffen <ul><li>Bereitstellung einer (technischen) Infrastruktur ( Kaffeeküche, Wiki, Pro...
<ul><li>Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! </li></ul>
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Informelles Lernen - Ein unsichtbarer Erfolgsfaktor?

909 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag über informelles Lernen für das DELAN in Wiesbaden 2007.

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

Informelles Lernen - Ein unsichtbarer Erfolgsfaktor?

  1. 1. Informelles Lernen - Unsichtbarer Erfolgsfaktor? Matthias Rückel, 28. August 2007
  2. 2. Vorstellung Matthias Rückel <ul><li>Matthias Rückel </li></ul><ul><li>Diplom Pädagoge </li></ul><ul><li>Betriebliche Bildung / Erwachsenenbildung </li></ul><ul><li>Lernen, Computer, Projekte </li></ul><ul><li>time4you GmbH ab dem 1.10.2007 </li></ul><ul><li>Projektleiter / Senior Berater </li></ul><ul><li>Dia Diqui in Second Life </li></ul>
  3. 3. Hypothese: <ul><li>„ Informelles Lernen ist (zumindest einer) der Schlüssel zur Steigerung der Produktivität Wissensarbeit.“ </li></ul>
  4. 4. Informelles Lernen <ul><li>Definition : </li></ul><ul><li>„ Informelles Lernen ist der individuelle Erwerb von Wissen sowie von geistigen und körperlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten, der außerhalb von formalen Lernszenarien wie Schule, Universität oder auch Seminaren, Schulungen und Kursen stattfindet.“ </li></ul>* Source: Florian Heidecke, Learning Center, Uni St. Gallen, 04/2006
  5. 5. Wie funktioniert es ausserhalb der Betriebe? <ul><li>Wissen teilen: </li></ul><ul><ul><li>Wikipedia </li></ul></ul><ul><ul><li>Qype </li></ul></ul><ul><li>Netzwerke/Community: </li></ul><ul><ul><li>Xing </li></ul></ul><ul><ul><li>Myspace </li></ul></ul><ul><li>Aktuelles Phänomen: </li></ul><ul><ul><li>Second Life </li></ul></ul><ul><li>Fachforen und Gruppen </li></ul>
  6. 6. Formelles und informelles Lernen im Arbeitsleben * Quelle: Florian Heidecke, Learning Center, Uni St. Gallen, 04/2006
  7. 7. Informelles Lernen in Betrieben <ul><li>Internet als akzeptierter Lernort </li></ul><ul><li>Persönliches „Coaching“ anstelle formalisierter Lehrgänge </li></ul><ul><li>Kooperatives Lernen unter Kollegen und in Projekten </li></ul><ul><li>Mythos „Kaffeeküche“ oder Kantine </li></ul><ul><li>Wissen steckt in Köpfen, E-Mails, Papierstapeln und Ablagen </li></ul>
  8. 8. Kollegen und Gruppen: Community <ul><li>Netzwerke und Kollegen spielen beim informellen Lernen eine zentrale Rolle. </li></ul>
  9. 9. Aufgabenstellung für Unternehmen: Informelles Lernen steuern geht nicht, aber.. <ul><li>Wie wird informelles Wissen sichtbar und damit nutzbar? </li></ul><ul><li>Wie werden informelle Kompetenzen sichtbar und damit nutzbar? </li></ul><ul><li>Wie kann die Vernetzung der Mitarbeiter unterstützt werden? </li></ul>
  10. 10. ...aber eine fördernde Umgebung schaffen <ul><li>Bereitstellung einer (technischen) Infrastruktur ( Kaffeeküche, Wiki, Profilseiten...) </li></ul><ul><li>Entsprechendes emotionales Umfeld im Unternehmen schaffen </li></ul><ul><li>Ansatzpunkte suchen und finden (Gruppen, Themen, Anlässe, Aufgaben, Projekte) </li></ul>
  11. 11. <ul><li>Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! </li></ul>

×