SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Leben im Netz

Das Internet ermöglicht neue Formen der Kommunikation: Die Online-Enzyklopädie als ein gemeinsam erstelltes Lexikon gehört zu den weltweit am meisten genutzten Web-Seiten; Nahezu jeder Jugendliche nutzt soziale Netzwerke wie StudiVZ oder Facebook zum Austausch mit Freunden und Bekannten; Weblogs machen etablierten Tageszeitungen in Sachen Aktualität Konkurrenz. Der Vortrag beschreibt unter dem Schlagwort „Leben im Netz“ neue Kommunikationsformen und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft. Thematisiert wird der Einfluss technologischer Innovationen auf den Umgang Wissen, Meinungen und Überzeugungen. An konkreten Beispielen wird illustriert welchen Einfluss das Internet auf Lernen und Bildung hat und wie sich dadurch der Umgang mit Informationen ändert. Diskutiert werden psychologische und gesellschaftliche Auswirkungen des Internets. Außerdem werden Empfehlungen und Hinweise gegeben, wie Eltern das Internet gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen nutzen können. In einer anschließenden Diskussion ist ein Austausch mit dem Vortragenden und zwischen den Teilnehmenden möglich.

1 von 60
Leben im Netz – Wie
das Internet die
Gesellschaft verändert

Johannes Moskaliuk
21.10.2011
2


Tübingen
Forschungsprojekte                         3



   Lernen und Wissenskonstruktion im Web




              Wissenstransfer
       wissensdialoge
■ Beispiel Business 2.0
■ Facebook
■ Möglichkeitsraum Internet
  ■ nutzergeneriert
  ■ aggregiert
  ■ soziale gefiltert
■ Überforderungen
■ gestalten und beleben
■ Fragen | Diskussion
                              4



Heute
5


Rob McEwen | Goldcorp   9 Milliarden Dollar
„Der veränderte Umgang mit Wissen
und die Vernetzung vieler einzelner
Individuen hat Einfluss auf Kunst,
Kultur, Wissenschaft, Bildung, Politik
und Wirtschaft.“                         6



Don Tapscott

Recomendados

Vortrag Online Wahlkampf
Vortrag Online WahlkampfVortrag Online Wahlkampf
Vortrag Online WahlkampfRainer Zeimentz
 
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...
Die Nutzung von Social Media als Mittel der ePartizipation – ein Beispiel aus...Hans-Dieter Zimmermann
 
Facebook und Google+ Ein Überblick
Facebook und Google+ Ein ÜberblickFacebook und Google+ Ein Überblick
Facebook und Google+ Ein ÜberblickConstance Richter
 
Facebook & Co, Schulung in Lemgo
Facebook & Co, Schulung in LemgoFacebook & Co, Schulung in Lemgo
Facebook & Co, Schulung in LemgoMark Stocksmeyer
 
Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1Geld verdienen im Netz - Teil 1
Geld verdienen im Netz - Teil 1Ulrike Langer
 
"Social-Media-Guide"-Ausbildung durch den DRK-Landesverband Thüringen
"Social-Media-Guide"-Ausbildung durch den DRK-Landesverband Thüringen"Social-Media-Guide"-Ausbildung durch den DRK-Landesverband Thüringen
"Social-Media-Guide"-Ausbildung durch den DRK-Landesverband ThüringenRene_Lassek
 
20100616 netzstrategen - vdl - präsentation soziale netzwerke
20100616   netzstrategen - vdl - präsentation soziale netzwerke20100616   netzstrategen - vdl - präsentation soziale netzwerke
20100616 netzstrategen - vdl - präsentation soziale netzwerkeAndre Hellmann
 
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?Social Media - ein Muss für die Reisebranche?
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?PKzweinull
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitter
Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitterVeröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitter
Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitterDigiMediaL_musik
 
Social-Media-Tools für Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen
Social-Media-Tools für Öffentlichkeitsarbeit und KampagnenSocial-Media-Tools für Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen
Social-Media-Tools für Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnenoieb
 
Campus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung IV
Campus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung IVCampus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung IV
Campus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung IVDaniel Rehn
 
UE PR und Social Media (University of Vienna)
UE PR und Social Media (University of Vienna)UE PR und Social Media (University of Vienna)
UE PR und Social Media (University of Vienna)Yussi Pick
 
Campus M21 | Medienpraxis II: Online - Vorlesung I vom 30.01.2013
Campus M21 | Medienpraxis II: Online - Vorlesung I vom 30.01.2013Campus M21 | Medienpraxis II: Online - Vorlesung I vom 30.01.2013
Campus M21 | Medienpraxis II: Online - Vorlesung I vom 30.01.2013Daniel Rehn
 
Social Media für Journalisten
Social Media für JournalistenSocial Media für Journalisten
Social Media für JournalistenChristian Moeller
 
Überschau und Ausblick - Bayerische Museen und Web 2.0
Überschau und Ausblick - Bayerische Museen und Web 2.0 Überschau und Ausblick - Bayerische Museen und Web 2.0
Überschau und Ausblick - Bayerische Museen und Web 2.0 Sybille Greisinger
 
Neue Medien erfolgreich einsetzen
Neue Medien erfolgreich einsetzenNeue Medien erfolgreich einsetzen
Neue Medien erfolgreich einsetzenHagen Management
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1Jan Schmidt
 
Facebook Login und Open Graph
Facebook Login und Open GraphFacebook Login und Open Graph
Facebook Login und Open GraphTimon Hartung
 
Facebook für Unternehmen :: Teil 3/3
Facebook für Unternehmen :: Teil 3/3Facebook für Unternehmen :: Teil 3/3
Facebook für Unternehmen :: Teil 3/3Doris Schuppe
 
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)Stephan Tschierschwitz
 
Pinterest Präsentation
Pinterest Präsentation Pinterest Präsentation
Pinterest Präsentation nicolissa
 
Hyper Hyper Webmontag Mrn Roland Fiege
Hyper Hyper Webmontag Mrn   Roland FiegeHyper Hyper Webmontag Mrn   Roland Fiege
Hyper Hyper Webmontag Mrn Roland FiegeDIE DIGITALE GmbH
 

Was ist angesagt? (18)

Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitter
Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitterVeröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitter
Veröffentlichen von Musik-Inhalten auf facebook und twitter
 
Socialisten Summit09
Socialisten Summit09Socialisten Summit09
Socialisten Summit09
 
Social-Media-Tools für Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen
Social-Media-Tools für Öffentlichkeitsarbeit und KampagnenSocial-Media-Tools für Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen
Social-Media-Tools für Öffentlichkeitsarbeit und Kampagnen
 
Social Media Marketing - 2010
Social Media Marketing - 2010Social Media Marketing - 2010
Social Media Marketing - 2010
 
Campus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung IV
Campus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung IVCampus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung IV
Campus M21 | Medienpraxis III: Online / Social Media - Vorlesung IV
 
UE PR und Social Media (University of Vienna)
UE PR und Social Media (University of Vienna)UE PR und Social Media (University of Vienna)
UE PR und Social Media (University of Vienna)
 
Campus M21 | Medienpraxis II: Online - Vorlesung I vom 30.01.2013
Campus M21 | Medienpraxis II: Online - Vorlesung I vom 30.01.2013Campus M21 | Medienpraxis II: Online - Vorlesung I vom 30.01.2013
Campus M21 | Medienpraxis II: Online - Vorlesung I vom 30.01.2013
 
Social Media für Journalisten
Social Media für JournalistenSocial Media für Journalisten
Social Media für Journalisten
 
Überschau und Ausblick - Bayerische Museen und Web 2.0
Überschau und Ausblick - Bayerische Museen und Web 2.0 Überschau und Ausblick - Bayerische Museen und Web 2.0
Überschau und Ausblick - Bayerische Museen und Web 2.0
 
Neue Medien erfolgreich einsetzen
Neue Medien erfolgreich einsetzenNeue Medien erfolgreich einsetzen
Neue Medien erfolgreich einsetzen
 
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
Vernetzte Öffentlichkeiten 2013, Sitzung 1
 
Facebook Login und Open Graph
Facebook Login und Open GraphFacebook Login und Open Graph
Facebook Login und Open Graph
 
Elternfortbildung Internet
Elternfortbildung InternetElternfortbildung Internet
Elternfortbildung Internet
 
Facebook für Unternehmen :: Teil 3/3
Facebook für Unternehmen :: Teil 3/3Facebook für Unternehmen :: Teil 3/3
Facebook für Unternehmen :: Teil 3/3
 
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)
Facebook-Vorlesung Teil 2 (April 2013)
 
Joiz
JoizJoiz
Joiz
 
Pinterest Präsentation
Pinterest Präsentation Pinterest Präsentation
Pinterest Präsentation
 
Hyper Hyper Webmontag Mrn Roland Fiege
Hyper Hyper Webmontag Mrn   Roland FiegeHyper Hyper Webmontag Mrn   Roland Fiege
Hyper Hyper Webmontag Mrn Roland Fiege
 

Destacado

Mendeley - Literaturverwaltung und mehr!
Mendeley - Literaturverwaltung und mehr!Mendeley - Literaturverwaltung und mehr!
Mendeley - Literaturverwaltung und mehr!Marion R. Gruber
 
Lernen und Wissenskonstruktion mit Wikis
Lernen und Wissenskonstruktion mit WikisLernen und Wissenskonstruktion mit Wikis
Lernen und Wissenskonstruktion mit WikisJohannes Moskaliuk
 
ich.raum Online-Live-Seminar zum Thema Ziele erreichen
ich.raum Online-Live-Seminar zum Thema Ziele erreichenich.raum Online-Live-Seminar zum Thema Ziele erreichen
ich.raum Online-Live-Seminar zum Thema Ziele erreichenJohannes Moskaliuk
 
Wer bin ich? Wie sich Persönlichkeit messen lässt.
Wer bin ich? Wie sich Persönlichkeit messen lässt.Wer bin ich? Wie sich Persönlichkeit messen lässt.
Wer bin ich? Wie sich Persönlichkeit messen lässt.Johannes Moskaliuk
 
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales Lernen
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales LernenVorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales Lernen
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales LernenJohannes Moskaliuk
 
Positive Psychology and the Science of Sustained Happiness
Positive Psychology and the Science of Sustained HappinessPositive Psychology and the Science of Sustained Happiness
Positive Psychology and the Science of Sustained HappinessDavid Nowell
 
Vorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestalten
Vorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestaltenVorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestalten
Vorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestaltenJohannes Moskaliuk
 
Getting Started With Sketchnoting
Getting Started With SketchnotingGetting Started With Sketchnoting
Getting Started With SketchnotingMichele Ide-Smith
 

Destacado (11)

Mendeley - Literaturverwaltung und mehr!
Mendeley - Literaturverwaltung und mehr!Mendeley - Literaturverwaltung und mehr!
Mendeley - Literaturverwaltung und mehr!
 
Lernen und Wissenskonstruktion mit Wikis
Lernen und Wissenskonstruktion mit WikisLernen und Wissenskonstruktion mit Wikis
Lernen und Wissenskonstruktion mit Wikis
 
ich.raum Online-Live-Seminar zum Thema Ziele erreichen
ich.raum Online-Live-Seminar zum Thema Ziele erreichenich.raum Online-Live-Seminar zum Thema Ziele erreichen
ich.raum Online-Live-Seminar zum Thema Ziele erreichen
 
Wer bin ich? Wie sich Persönlichkeit messen lässt.
Wer bin ich? Wie sich Persönlichkeit messen lässt.Wer bin ich? Wie sich Persönlichkeit messen lässt.
Wer bin ich? Wie sich Persönlichkeit messen lässt.
 
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales Lernen
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales LernenVorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales Lernen
Vorlesung Wissenspsychologie | Wissensmanagement und Organisationales Lernen
 
Positive Psychology and the Science of Sustained Happiness
Positive Psychology and the Science of Sustained HappinessPositive Psychology and the Science of Sustained Happiness
Positive Psychology and the Science of Sustained Happiness
 
Vorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestalten
Vorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestaltenVorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestalten
Vorlesung Coaching und Mentoring | Coaching-Prozesse gestalten
 
Getting Started With Sketchnoting
Getting Started With SketchnotingGetting Started With Sketchnoting
Getting Started With Sketchnoting
 
Positives Management Institut
Positives Management InstitutPositives Management Institut
Positives Management Institut
 
Bibhtw bilder zitieren handout
Bibhtw bilder zitieren handoutBibhtw bilder zitieren handout
Bibhtw bilder zitieren handout
 
Handout zur Mendeley-Schulung
Handout zur Mendeley-SchulungHandout zur Mendeley-Schulung
Handout zur Mendeley-Schulung
 

Ähnlich wie Leben im Netz

Leben 2.0 | Verändert das das Web Leben und Arbeiten?
Leben 2.0 | Verändert das das Web Leben und Arbeiten?Leben 2.0 | Verändert das das Web Leben und Arbeiten?
Leben 2.0 | Verändert das das Web Leben und Arbeiten?Johannes Moskaliuk
 
Markting im Web 2.0 am Beispiel von Facebook | Theater
Markting im Web 2.0 am Beispiel von Facebook | TheaterMarkting im Web 2.0 am Beispiel von Facebook | Theater
Markting im Web 2.0 am Beispiel von Facebook | TheaterJohannes Moskaliuk
 
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster HeiligenkreuzChancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuzmcschindler.com gmbh
 
Beteiligung an sozialen Netzwerken
Beteiligung an sozialen NetzwerkenBeteiligung an sozialen Netzwerken
Beteiligung an sozialen Netzwerkenwebkili
 
Twitter für Medienunternehmen : Social Media Forum 2010
Twitter für Medienunternehmen : Social Media Forum 2010Twitter für Medienunternehmen : Social Media Forum 2010
Twitter für Medienunternehmen : Social Media Forum 2010Ulrike Langer
 
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massen
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der MassenVon der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massen
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massenmcschindler.com gmbh
 
Social Media & Journalismus Power Input @ TTW Montreux
Social Media & Journalismus Power Input @ TTW MontreuxSocial Media & Journalismus Power Input @ TTW Montreux
Social Media & Journalismus Power Input @ TTW MontreuxFlorian Wieser
 
2012 01-31 social media ihk kempten
2012 01-31 social media ihk kempten2012 01-31 social media ihk kempten
2012 01-31 social media ihk kemptenalphasystems gmbh
 
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das Gewerbe
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das GewerbeSocial Media - Herausforderungen und Chancen für das Gewerbe
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das GewerbeHans-Dieter Zimmermann
 
PDF Facebook - Chancen und Risiken
PDF Facebook - Chancen und RisikenPDF Facebook - Chancen und Risiken
PDF Facebook - Chancen und RisikenStefan Kontschieder
 
Bildung in einer digital geprägten Kultur.
Bildung in einer digital geprägten Kultur. Bildung in einer digital geprägten Kultur.
Bildung in einer digital geprägten Kultur. Petra Grell
 
Social Media für Unternehmen und Institutionen
Social Media für Unternehmen und InstitutionenSocial Media für Unternehmen und Institutionen
Social Media für Unternehmen und InstitutionenChristian Moeller
 
Twitter für Medienunternehmen als pdf
Twitter für Medienunternehmen als pdfTwitter für Medienunternehmen als pdf
Twitter für Medienunternehmen als pdfUlrike Langer
 
Kreisjugendring Workshop
Kreisjugendring WorkshopKreisjugendring Workshop
Kreisjugendring WorkshopUlrike Langer
 
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufacturP8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufacturP8 Marketing
 
Sozialraum Internet - Nonprofit-Organisationen im Social Web
Sozialraum Internet - Nonprofit-Organisationen im Social WebSozialraum Internet - Nonprofit-Organisationen im Social Web
Sozialraum Internet - Nonprofit-Organisationen im Social WebKatrin Kiefer
 
Web 2.0 und virtuelle Welten
Web 2.0 und virtuelle WeltenWeb 2.0 und virtuelle Welten
Web 2.0 und virtuelle Weltenadvise+ GmbH
 
Scoial Media Information Overflow Management
Scoial Media Information Overflow ManagementScoial Media Information Overflow Management
Scoial Media Information Overflow ManagementLuca Hammer
 

Ähnlich wie Leben im Netz (20)

Leben 2.0 | Verändert das das Web Leben und Arbeiten?
Leben 2.0 | Verändert das das Web Leben und Arbeiten?Leben 2.0 | Verändert das das Web Leben und Arbeiten?
Leben 2.0 | Verändert das das Web Leben und Arbeiten?
 
Markting im Web 2.0 am Beispiel von Facebook | Theater
Markting im Web 2.0 am Beispiel von Facebook | TheaterMarkting im Web 2.0 am Beispiel von Facebook | Theater
Markting im Web 2.0 am Beispiel von Facebook | Theater
 
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster HeiligenkreuzChancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
Chancen von Social Media für die Kirche. Referat im Kloster Heiligenkreuz
 
Beteiligung an sozialen Netzwerken
Beteiligung an sozialen NetzwerkenBeteiligung an sozialen Netzwerken
Beteiligung an sozialen Netzwerken
 
Twitter für Medienunternehmen : Social Media Forum 2010
Twitter für Medienunternehmen : Social Media Forum 2010Twitter für Medienunternehmen : Social Media Forum 2010
Twitter für Medienunternehmen : Social Media Forum 2010
 
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massen
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der MassenVon der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massen
Von der Massenkommunikation zur Kommunikation der Massen
 
Social Media & Journalismus Power Input @ TTW Montreux
Social Media & Journalismus Power Input @ TTW MontreuxSocial Media & Journalismus Power Input @ TTW Montreux
Social Media & Journalismus Power Input @ TTW Montreux
 
2012 01-31 social media ihk kempten
2012 01-31 social media ihk kempten2012 01-31 social media ihk kempten
2012 01-31 social media ihk kempten
 
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das Gewerbe
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das GewerbeSocial Media - Herausforderungen und Chancen für das Gewerbe
Social Media - Herausforderungen und Chancen für das Gewerbe
 
PDF Facebook - Chancen und Risiken
PDF Facebook - Chancen und RisikenPDF Facebook - Chancen und Risiken
PDF Facebook - Chancen und Risiken
 
Bildung in einer digital geprägten Kultur.
Bildung in einer digital geprägten Kultur. Bildung in einer digital geprägten Kultur.
Bildung in einer digital geprägten Kultur.
 
Facebookdiskussion in der EURAC
Facebookdiskussion in der EURACFacebookdiskussion in der EURAC
Facebookdiskussion in der EURAC
 
Social Media im Film
Social Media im FilmSocial Media im Film
Social Media im Film
 
Social Media für Unternehmen und Institutionen
Social Media für Unternehmen und InstitutionenSocial Media für Unternehmen und Institutionen
Social Media für Unternehmen und Institutionen
 
Twitter für Medienunternehmen als pdf
Twitter für Medienunternehmen als pdfTwitter für Medienunternehmen als pdf
Twitter für Medienunternehmen als pdf
 
Kreisjugendring Workshop
Kreisjugendring WorkshopKreisjugendring Workshop
Kreisjugendring Workshop
 
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufacturP8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
P8 HOFHERR - Social Media - Ansgar Büngener, Geschäftsführer medienmanufactur
 
Sozialraum Internet - Nonprofit-Organisationen im Social Web
Sozialraum Internet - Nonprofit-Organisationen im Social WebSozialraum Internet - Nonprofit-Organisationen im Social Web
Sozialraum Internet - Nonprofit-Organisationen im Social Web
 
Web 2.0 und virtuelle Welten
Web 2.0 und virtuelle WeltenWeb 2.0 und virtuelle Welten
Web 2.0 und virtuelle Welten
 
Scoial Media Information Overflow Management
Scoial Media Information Overflow ManagementScoial Media Information Overflow Management
Scoial Media Information Overflow Management
 

Mehr von Johannes Moskaliuk

Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: Was bedeutet das eigentl...
Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: Was bedeutet das eigentl...Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: Was bedeutet das eigentl...
Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: Was bedeutet das eigentl...Johannes Moskaliuk
 
Leben und Lernen in lokal-digital vernetzten Bildungslandschaften
Leben und Lernen in lokal-digital vernetzten BildungslandschaftenLeben und Lernen in lokal-digital vernetzten Bildungslandschaften
Leben und Lernen in lokal-digital vernetzten BildungslandschaftenJohannes Moskaliuk
 
Wisch und Weg | Wie sieht das Lernen der Zukunft aus?
Wisch und Weg | Wie sieht das Lernen der Zukunft aus?Wisch und Weg | Wie sieht das Lernen der Zukunft aus?
Wisch und Weg | Wie sieht das Lernen der Zukunft aus?Johannes Moskaliuk
 
Unterrichten im digitalen Raum: Konzepte und Methoden
Unterrichten im digitalen Raum: Konzepte und MethodenUnterrichten im digitalen Raum: Konzepte und Methoden
Unterrichten im digitalen Raum: Konzepte und MethodenJohannes Moskaliuk
 
VUCA-World vs. cognitive psychology: What kind of brain does a new worker nee...
VUCA-World vs. cognitive psychology: What kind of brain does a new worker nee...VUCA-World vs. cognitive psychology: What kind of brain does a new worker nee...
VUCA-World vs. cognitive psychology: What kind of brain does a new worker nee...Johannes Moskaliuk
 
Digitalisierung vs. Digitalität: Wir wollen wir in Zukunft lernen?
Digitalisierung vs. Digitalität: Wir wollen wir in Zukunft lernen?Digitalisierung vs. Digitalität: Wir wollen wir in Zukunft lernen?
Digitalisierung vs. Digitalität: Wir wollen wir in Zukunft lernen?Johannes Moskaliuk
 
Wo steht meine Hochschule in Hinblick auf die Digitalisierung der Lehre? Ein ...
Wo steht meine Hochschule in Hinblick auf die Digitalisierung der Lehre? Ein ...Wo steht meine Hochschule in Hinblick auf die Digitalisierung der Lehre? Ein ...
Wo steht meine Hochschule in Hinblick auf die Digitalisierung der Lehre? Ein ...Johannes Moskaliuk
 
Digitale Krise? Wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle und -prozesse veränd...
Digitale Krise? Wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle und -prozesse veränd...Digitale Krise? Wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle und -prozesse veränd...
Digitale Krise? Wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle und -prozesse veränd...Johannes Moskaliuk
 
Benchmarkingtool zur Bewertung von Hochschulstrategien
Benchmarkingtool zur Bewertung von HochschulstrategienBenchmarkingtool zur Bewertung von Hochschulstrategien
Benchmarkingtool zur Bewertung von HochschulstrategienJohannes Moskaliuk
 
Hilfe die Chatbots kommen. Wie künstliche Intelligenz die Kommunikation vera...
Hilfe die Chatbots kommen. Wie künstliche Intelligenz die Kommunikation vera...Hilfe die Chatbots kommen. Wie künstliche Intelligenz die Kommunikation vera...
Hilfe die Chatbots kommen. Wie künstliche Intelligenz die Kommunikation vera...Johannes Moskaliuk
 
VUCA-World vs. Kognitionspsychologie: Welches Gehirn braucht ein New Worker?
VUCA-World vs. Kognitionspsychologie: Welches Gehirn braucht ein New Worker?VUCA-World vs. Kognitionspsychologie: Welches Gehirn braucht ein New Worker?
VUCA-World vs. Kognitionspsychologie: Welches Gehirn braucht ein New Worker?Johannes Moskaliuk
 
Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht.
Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht. Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht.
Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht. Johannes Moskaliuk
 
Was macht digitale Bildung erfolgreich?
Was macht digitale Bildung erfolgreich? Was macht digitale Bildung erfolgreich?
Was macht digitale Bildung erfolgreich? Johannes Moskaliuk
 
Welche Konsequenzen hat die Digitalisierung für Bildungsanbieter?
Welche Konsequenzen hat die Digitalisierung für Bildungsanbieter?Welche Konsequenzen hat die Digitalisierung für Bildungsanbieter?
Welche Konsequenzen hat die Digitalisierung für Bildungsanbieter?Johannes Moskaliuk
 
Wisch und Weg – Wie digitale Medien unsere Kinder verändern.
Wisch und Weg – Wie digitale Medien unsere Kinder verändern.Wisch und Weg – Wie digitale Medien unsere Kinder verändern.
Wisch und Weg – Wie digitale Medien unsere Kinder verändern.Johannes Moskaliuk
 
Rahmenmodell zur Vorhersage von Lernerfolg mit digitalen Medien
Rahmenmodell zur Vorhersage von Lernerfolg mit digitalen MedienRahmenmodell zur Vorhersage von Lernerfolg mit digitalen Medien
Rahmenmodell zur Vorhersage von Lernerfolg mit digitalen MedienJohannes Moskaliuk
 
Digital Learning Map 2020: Datenbank für Praxisbeispiele zur Digitalen Hochsc...
Digital Learning Map 2020: Datenbank für Praxisbeispiele zur Digitalen Hochsc...Digital Learning Map 2020: Datenbank für Praxisbeispiele zur Digitalen Hochsc...
Digital Learning Map 2020: Datenbank für Praxisbeispiele zur Digitalen Hochsc...Johannes Moskaliuk
 
Digitale Return: Erfolgsfaktoren digitaler Bildung
Digitale Return: Erfolgsfaktoren digitaler BildungDigitale Return: Erfolgsfaktoren digitaler Bildung
Digitale Return: Erfolgsfaktoren digitaler BildungJohannes Moskaliuk
 
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Johannes Moskaliuk
 

Mehr von Johannes Moskaliuk (20)

Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: Was bedeutet das eigentl...
Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: Was bedeutet das eigentl...Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: Was bedeutet das eigentl...
Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: Was bedeutet das eigentl...
 
Leben und Lernen in lokal-digital vernetzten Bildungslandschaften
Leben und Lernen in lokal-digital vernetzten BildungslandschaftenLeben und Lernen in lokal-digital vernetzten Bildungslandschaften
Leben und Lernen in lokal-digital vernetzten Bildungslandschaften
 
Wisch und Weg | Wie sieht das Lernen der Zukunft aus?
Wisch und Weg | Wie sieht das Lernen der Zukunft aus?Wisch und Weg | Wie sieht das Lernen der Zukunft aus?
Wisch und Weg | Wie sieht das Lernen der Zukunft aus?
 
Unterrichten im digitalen Raum: Konzepte und Methoden
Unterrichten im digitalen Raum: Konzepte und MethodenUnterrichten im digitalen Raum: Konzepte und Methoden
Unterrichten im digitalen Raum: Konzepte und Methoden
 
VUCA-World vs. cognitive psychology: What kind of brain does a new worker nee...
VUCA-World vs. cognitive psychology: What kind of brain does a new worker nee...VUCA-World vs. cognitive psychology: What kind of brain does a new worker nee...
VUCA-World vs. cognitive psychology: What kind of brain does a new worker nee...
 
Digitalisierung vs. Digitalität: Wir wollen wir in Zukunft lernen?
Digitalisierung vs. Digitalität: Wir wollen wir in Zukunft lernen?Digitalisierung vs. Digitalität: Wir wollen wir in Zukunft lernen?
Digitalisierung vs. Digitalität: Wir wollen wir in Zukunft lernen?
 
Wo steht meine Hochschule in Hinblick auf die Digitalisierung der Lehre? Ein ...
Wo steht meine Hochschule in Hinblick auf die Digitalisierung der Lehre? Ein ...Wo steht meine Hochschule in Hinblick auf die Digitalisierung der Lehre? Ein ...
Wo steht meine Hochschule in Hinblick auf die Digitalisierung der Lehre? Ein ...
 
Digitale Krise? Wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle und -prozesse veränd...
Digitale Krise? Wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle und -prozesse veränd...Digitale Krise? Wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle und -prozesse veränd...
Digitale Krise? Wie die Digitalisierung Geschäftsmodelle und -prozesse veränd...
 
Benchmarkingtool zur Bewertung von Hochschulstrategien
Benchmarkingtool zur Bewertung von HochschulstrategienBenchmarkingtool zur Bewertung von Hochschulstrategien
Benchmarkingtool zur Bewertung von Hochschulstrategien
 
Hilfe die Chatbots kommen. Wie künstliche Intelligenz die Kommunikation vera...
Hilfe die Chatbots kommen. Wie künstliche Intelligenz die Kommunikation vera...Hilfe die Chatbots kommen. Wie künstliche Intelligenz die Kommunikation vera...
Hilfe die Chatbots kommen. Wie künstliche Intelligenz die Kommunikation vera...
 
VUCA-World vs. Kognitionspsychologie: Welches Gehirn braucht ein New Worker?
VUCA-World vs. Kognitionspsychologie: Welches Gehirn braucht ein New Worker?VUCA-World vs. Kognitionspsychologie: Welches Gehirn braucht ein New Worker?
VUCA-World vs. Kognitionspsychologie: Welches Gehirn braucht ein New Worker?
 
Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht.
Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht. Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht.
Hauptsache Digital? Was Lehre erfolgreich macht.
 
Was macht digitale Bildung erfolgreich?
Was macht digitale Bildung erfolgreich? Was macht digitale Bildung erfolgreich?
Was macht digitale Bildung erfolgreich?
 
Welche Konsequenzen hat die Digitalisierung für Bildungsanbieter?
Welche Konsequenzen hat die Digitalisierung für Bildungsanbieter?Welche Konsequenzen hat die Digitalisierung für Bildungsanbieter?
Welche Konsequenzen hat die Digitalisierung für Bildungsanbieter?
 
Wisch und Weg – Wie digitale Medien unsere Kinder verändern.
Wisch und Weg – Wie digitale Medien unsere Kinder verändern.Wisch und Weg – Wie digitale Medien unsere Kinder verändern.
Wisch und Weg – Wie digitale Medien unsere Kinder verändern.
 
Rahmenmodell zur Vorhersage von Lernerfolg mit digitalen Medien
Rahmenmodell zur Vorhersage von Lernerfolg mit digitalen MedienRahmenmodell zur Vorhersage von Lernerfolg mit digitalen Medien
Rahmenmodell zur Vorhersage von Lernerfolg mit digitalen Medien
 
Digital Learning Map 2020: Datenbank für Praxisbeispiele zur Digitalen Hochsc...
Digital Learning Map 2020: Datenbank für Praxisbeispiele zur Digitalen Hochsc...Digital Learning Map 2020: Datenbank für Praxisbeispiele zur Digitalen Hochsc...
Digital Learning Map 2020: Datenbank für Praxisbeispiele zur Digitalen Hochsc...
 
Digitale Return: Erfolgsfaktoren digitaler Bildung
Digitale Return: Erfolgsfaktoren digitaler BildungDigitale Return: Erfolgsfaktoren digitaler Bildung
Digitale Return: Erfolgsfaktoren digitaler Bildung
 
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
 
Wie lernt die Generation Z?
Wie lernt die Generation Z?Wie lernt die Generation Z?
Wie lernt die Generation Z?
 

Último

Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointPräpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointMaria Vaz König
 
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...LUCO KIDS® - clever und stark
 
Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdf
Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdfEinfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdf
Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdfHuongNguyen849459
 
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtWie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtMathias Magdowski
 
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende SchulgeschichtenEin Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende SchulgeschichtenOlenaKarlsTkachenko
 
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtPräpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtMaria Vaz König
 

Último (6)

Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power PointPräpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
Präpositionen mit Genitiv - interaktive Power Point
 
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
Opfervermeidungsstrategien - Wie kann ich mich schützen? Comic für Kids und T...
 
Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdf
Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdfEinfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdf
Einfach Grammatik Übungsgrammatik Deutsch A1 bis B1.pdf
 
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibtWie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
Wie man ein gutes Paper (für das LEGO-Praktikum) schreibt
 
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende SchulgeschichtenEin Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
Ein Schultag voller Abenteuer Spannende Schulgeschichten
 
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPtPräpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
Präpositionen mit Genitiv - Arbeitsblatt zur PPt
 

Leben im Netz

  • 1. Leben im Netz – Wie das Internet die Gesellschaft verändert Johannes Moskaliuk 21.10.2011
  • 3. Forschungsprojekte 3 Lernen und Wissenskonstruktion im Web Wissenstransfer wissensdialoge
  • 4. ■ Beispiel Business 2.0 ■ Facebook ■ Möglichkeitsraum Internet ■ nutzergeneriert ■ aggregiert ■ soziale gefiltert ■ Überforderungen ■ gestalten und beleben ■ Fragen | Diskussion 4 Heute
  • 5. 5 Rob McEwen | Goldcorp 9 Milliarden Dollar
  • 6. „Der veränderte Umgang mit Wissen und die Vernetzung vieler einzelner Individuen hat Einfluss auf Kunst, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Politik und Wirtschaft.“ 6 Don Tapscott
  • 8. Web 2.0 | Social Web 8 virtuelle Realität Wikis 02/2005 06/2003 03/1995 wiki 01/2001 02/2004 Repositories Blogs 02/2004 03/2006 08/1999 01/2004 11/2005 Netzwerke
  • 10. Zielgruppe | Facebook 10 männlich weiblich 100000 75000 50000 25000 0 13-17 18-24 25-34 35-44 45-54 54-64 65+ Nutzer aus Stuttgart | Stand: 09.02.2011
  • 11. ■ Jahrbuch: Das bin ich ■ Selbstmarketing / Selbstdarstellung ■ Hobbys, Interessen, Arbeit, Wohnort ■ „Gefällt mir“ - Button ■ Freunde sichtbar machen ■ Pinnwand 11 Profile
  • 12. ■ Selbstauskunft ■ Ich bin gerade ... ■ Ich mache gerade ... ■ Beziehung ■ Mir gefällt ... ■ Ich bin befreundet mit ... ■ Inhalt ■ Fotos / Bilder ■ Links / Dokumente ■ Spiele 12 Status
  • 13. ■ Vernetzen mit Gleichgesinnten ■ Farbe bekennen ■ Beziehung ■ Bilder / Fotos ■ Status ■ Informationsaustausch ■ Veranstaltungen ■ Dokumente 13 Gruppen / Fan-Seiten
  • 14. Möglichkeitsraum Internet 14 ■ nutzergeneriert ■ aggregiert ■ sozial gefiltert
  • 15. „Da ist ein Flugzeug im Hudson River. Bin auf der Fähre, die versucht, die Leute aufzusammeln. Verrückt.“ jkrum am 15. Januar 2009 auf Twitter 15 Notlandung auf dem Hudson River
  • 16. „Achtung: In der Realschule Winneden gab es heute einen Amoklauf, Täter angeblich flüchtig - besser nicht in die Stadt kommen. Tontaube am 11. März 2009 auf Twitter 16 Amoklauf in Winneden
  • 17. Leser werden zu Autoren 17 production + usage produsage Klassische Medien Social Media Produzent Produzent Inhalte Wiki Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer
  • 18. Internet | nutzergeneriert 18 Der Spiegel vom 17.10.1982 Die Zeit vom 8.10.1982
  • 23. Persönliche Öffentlichkeiten 23 Informationen im Web ■ persistent ■ duplizierbar ■ skalierbar ■ durchsuchbar
  • 25. Schluss machen per Facebook 24 Freundin: Hola mi querido! Muchos besos de Granada! Te quiero! Freundin: Hat seinen Beziehungsstatur von „in einer Beziehung“ zu „Single“ geändert. Nutzer 1: ???????????
  • 26. Schluss machen per Facebook 24 Freundin: Hola mi querido! Muchos besos de Granada! Te quiero! Freundin: Hat seinen Beziehungsstatur von „in einer Beziehung“ zu „Single“ geändert. Nutzer 1: ???????????
  • 27. Schluss machen per Facebook 24 Freundin: Hola mi querido! Muchos besos de Freund: Hat seinen Beziehungsstatur von „in Granada! Te quiero! einer Beziehung“ zu „Single“ geändert. Freundin: Hat seinen Beziehungsstatur von „in Nutzer 1: tut mir echt leid:) des is voll die einer Beziehung“ zu „Single“ geändert. kacke :( Nutzer 1: ??????????? Nutzer 2: waas????????? nee oder? net ernsthaft??!! Nutzer 3: du Idiot!! mal ganz erhlich Freund !!! Freund: @Nutzer3 von mir kommt die Entscheidung nicht. Schwester der Freundin: tut mir echt leid:) des is voll die kacke :(
  • 28. Möglichkeitsraum Internet 25 ■ nutzergeneriert ■ aggregiert ■ sozial gefiltert
  • 29. Internet | aggregiert 26 watchblogs online bildblog spon.de netzpoli<k Blogs S.
Niggemeier heise.de basicthinking virales Leitmedien Zeitungen youtube twi@er Stern Bild FAZ
/
SZ facebook Spiegel FAZ
/
SZ Netzwerke Inhalt | Agenda Inhalt | Agenda Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer
  • 32. Konsumenten werden zu Produzenten 29 Der arbeitende Kunde Günther Voß, 2005
  • 33. Konsumenten werden zu Produzenten 29 Der arbeitende Kunde Günther Voß, 2005 FabLabs
  • 35. Möglichkeitsraum Internet 31 ■ nutzergeneriert ■ aggregiert ■ sozial gefiltert
  • 36. Internet | sozial gefiltert 32 Filter Publish Nutzer Publish Nutzer Nutzer Filter Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer Nutzer
  • 40. long tail 34
  • 46. Wissen 37 Kooperation ermöglicht Wissensreifung
  • 47. Wissen 37 Kooperation ermöglicht Wissensreifung Di eH alb we rts ze it v on W iss en sin kt ste tig . Fäulnis
  • 48. Wissen 37 Kooperation ermöglicht Wissensreifung Di eH alb we rts ze it v on W iss en sin kt ste tig . Zwang zur Aktualität Fäulnis
  • 49. Digitale Kluft 38 Alter Einkommen Kontinent Bildung Stadt/Land Sprache
  • 50. Bürgerrechte 39 Diktatur vs. Freiheit Datenschutz Sicherheit Demokratie Regulation
  • 52. o u t B ur n 40 always online
  • 53. Möglichkeitsraum Internet 41 gestalten und bewohnen
  • 54. „Warum wir im Informationszeitalter gezwungen sind zu tun, was wir nicht tun wollen, und wie wir die Kontrolle über unser Denken zurückgewinnen.“ Abschalten erlaubt!
  • 55. „Jugendliche unter 14 Jahre sollten das Netz nicht ohne alleine und Einschränkungen nutzen!““ Kinder und Jugendliche
  • 56. ■ Urheberrecht ■ Persönlichkeitsrecht ■ Datenschutz ■ Nettiquette 44 Das Netz ist kein rechtsfreier Raum.
  • 57. ■ gemeinsam in Netz mit Kindern und Enkeln ■ voneinander lernen ■ reden Sie über Erfahrungen im Netz ■ Interesse 45 miteinander im Netz
  • 58. ■ Urlaubsfotos als Galerie im Web präsentieren ■ Ausflug planen ■ Blog für den Sportverein betreuen ■ Wikipedia-Artikel über den eigenen Ort verbessern ■ ... 46 aufgabenbezogener Einsatz
  • 60. Ich freue mich auf Fragen, Anregungen, Gespräche. 48 Dr. Johannes Moskaliuk | johannes.moskaliuk@uni-tuebingen.de

Hinweis der Redaktion

  1. \n
  2. \n
  3. \n
  4. \n
  5. \n
  6. \n
  7. \n
  8. \n
  9. \n
  10. \n
  11. \n
  12. \n
  13. \n
  14. \n
  15. \n
  16. \n
  17. \n
  18. \n
  19. \n
  20. \n
  21. \n
  22. \n
  23. \n
  24. \n
  25. \n
  26. \n
  27. \n
  28. \n
  29. \n
  30. \n
  31. \n
  32. \n
  33. \n
  34. \n
  35. \n
  36. \n
  37. \n
  38. \n
  39. \n
  40. \n
  41. \n
  42. \n
  43. \n
  44. \n
  45. \n
  46. \n
  47. \n
  48. \n
  49. \n
  50. \n
  51. \n
  52. \n
  53. \n
  54. \n
  55. \n
  56. \n