SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 24
Downloaden Sie, um offline zu lesen
MOOCs als Instrument des hochschulübergreifenden
Marketings und der Studienorientierung
fnm-a Tagung „E-Learning Strategien an Hochschulen“
Universität Salzburg, 05.05.2015
Daniela Pscheida, TU Dresden Christian Hoppe, TU Darmstadt
@danielapscheida
Andrea Lißner, TU Dresden Andreas Sexauer, KIT
Gliederung
1. Potenziale
von MOOCs für
die Hochschul-
bildung	
  
2. Das Projekt
MOOC@TU9	
  
3. Ergebnisse
aus Kursdurch-
führung und
Kursevaluation	
  
4. Fazit und
Ausblick	
  
Gliederung
1. Potenziale
von MOOCs für
die Hochschul-
bildung	
  
2. Das Projekt
MOOC@TU9	
  
3. Ergebnisse
aus Kursdurch-
führung und
Kursevaluation	
  
4. Fazit und
Ausblick	
  
Nach dem MOOC-Hype...
MOOCs: Gartner Hype Cycle
http://blogs.cetis.ac.uk/cetisli/wp-content/uploads/sites/24/2013/06/untitled.png
Ausdifferenzierung,
z.B. SPOCs, BOOCs
Lokale Initiativen, z.B.
MOOCs@TUM
Übergreifende Strategie-
bildung, z.B.oncampus
Didaktische und
technische Erprobung
Potenziale von MOOCs für die Hochschulbildung
•  (Wieder-)Belebung der E-Learning-Debatte an den Hochschulen
•  Öffnung des Bildungsraums Hochschule:
•  Erschließung neuer Zielgruppen
•  Internationalisierung
•  Flexibilisierung der Hochschulbildung:
•  Unterstützung grundständiger Angebote in der Lehre
•  aber auch: Studienberatung und Studienorientierung
•  Hochschulmarketing (national und international)
•  Förderung hochschulübergreifender Kooperationen und Strategiebildung
Gliederung
1. Potenziale
von MOOCs für
die Hochschul-
bildung	
  
2. Das Projekt
MOOC@TU9	
  
3. Ergebnisse
aus Kursdurch-
führung und
Kursevaluation	
  
4. Fazit und
Ausblick	
  
Gliederung
1. Potenziale
von MOOCs für
die Hochschul-
bildung	
  
2. Das Projekt
MOOC@TU9	
  
3. Ergebnisse
aus Kursdurch-
führung und
Kursevaluation	
  
4. Fazit und
Ausblick	
  
TU9 – Allianz 9 Technischer Universitäten in Deutschland
Gemeinsames Interesse: Förderung von Wissenschaft und Forschung in den
Ingenieur- und Naturwissenschaften
TU9 – Allianz 9 Technischer Universitäten in Deutschland
Gemeinsames Interesse: Förderung von Wissenschaft und Forschung in den
Ingenieur- und Naturwissenschaften
– Exzellente Forschung –
– Führend in der Lehre –
– Internationalität –
– Praxisnähe –
Gemeinsame Frage: Wie machen wir
INTERNATIONALE TALENTE
auf das vielfältige weiterführende
STUDIENANGEBOT IN DEN MINT-FÄCHERN
aufmerksam und gewinnen sie für ein
STUDIUM AN DEN TU9-UNIVERSITÄTEN?
•  Erprobung und Implementierung eines gemeinsamen MOOC-Angebots
im Bereich „German Engineering“
•  Schnittstelle: Hochschulmarketing/Studienberatung/Studienorientierung
•  Ziel: Qualität – Vielfalt – Perspektiven des TU9-Studienangebots international
bekannt machen, Einblick in ausgewählte Fachrichtungen vermitteln, fachl.
Verständnis erproben
•  Zudem: Möglichkeiten und Effekte kooperativer Aktivitäten ausloten
Antwort:
Projektstruktur und Umsetzung
•  Kooperationsprojekt aller TU9-Universitäten
•  Lenkung: Beirat der Vizepräsidenten/
Prorektoren Lehre der TU9
•  Umsetzung: Redaktionsteam aus
Ansprechpartnern an allen TU9-Standorten
à wöchentliche Online-Meetings
à Abstimmung von Standards
à Nutzung standortspez. Kompetenzen
•  finanzielle Beteiligung der TU9-
Partneruniversitäten zu gleichen Teilen
•  Pilotphase: 04/2014-03/2015 Credits: TU Braunschweig/Marek Kruszewski	
  
1. Entrepreneurship
2. Civil
Engineering
3. Digital Engineering
4. Mechanical and
Electrical Engineering
5. Material
Engineering
6. Future Building
7. Mobility
8. Robotics
9. Satellites and
Space Systems
Ringvorlesung
„German Engineering“
über 9 Wochen
(20.10.-21.12.14)
21 renommierte
ProfessorInnen
Inhaltlicher Aufbau und didaktisches Konzept
Wochenaufgaben
Diskussionen im Forum
Interview
Fachvortrag
Videosequenzen
Chat
Live-Sessions
Zusammenfassungen
Teilnahmebescheinigungen
Bestehend aus:
	
  
Wochenablauf
Samstag/Sonntag
Einreichung der
Wochenaufgaben
Wochenzusammenfassung
Wochenevaluation
Dienstag-Freitag
Ansehen Aufzeichnungen
Bearbeitung der
Wochenaufgaben
Begleitung über Foren
Montag
Interaktive, moderierte
Live-Session
2-4 ProfessorInnen
der TU9-Universitäten
Ablauf der Live-Sessions
	
  
•  je 2-3 Standorte – je 2-3 Unterthemen
•  zentrale Moderation
•  gemeinsames Layout
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
Introfilm Interview Fachvortrag Aufgabe Fragen
Offene Kursseite via Wordpress Live-Sessions via Google Hangout
http://mooc.tu9.de mit Live-Stream/Aufzeichnung auf YouTube
IRC-Chat
Google
Hangout
Technik-
Koordination
Live-Stream
Technische Infrastruktur
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
	
  
Gliederung
1. Potenziale
von MOOCs für
die Hochschul-
bildung	
  
2. Das Projekt
MOOC@TU9	
  
3. Ergebnisse
aus Kursdurch-
führung und
Kursevaluation	
  
4. Fazit und
Ausblick	
  
Gliederung
1. Potenziale
von MOOCs für
die Hochschul-
bildung	
  
2. Das Projekt
MOOC@TU9	
  
3. Ergebnisse
aus Kursdurch-
führung und
Kursevaluation	
  
4. Fazit und
Ausblick	
  
Teilnehmerzahlen und Teilnehmergruppen
•  1.328 registrierte TN aus mehr als 80 Ländern weltweit, 65% Studierende
•  Aufzeichnungen der Live-Sessions ca. 8.800 Mal angesehen
•  318 Wochenaufgaben bearbeitet, 30x Bescheinigung über erfolgreiche Teilnahme
•  TN kamen aus:
•  Asien (34%)
•  Europa (34%)
•  Latein- u. Südamerika (15%)
•  Afrika (7%)
•  Nordamerika (2%)
•  Australien/Ozeanien (1%)
21%	
  
14%	
  
8%	
  
7%	
  
5%	
   4%	
   4%	
  
3%	
   2%	
   2%	
   2%	
   1%	
   1%	
  
0%	
  
5%	
  
10%	
  
15%	
  
20%	
  
25%	
  
TN MOOC@TU9 (n=1.328)
Nutzungsverhalten und Nutzungsintensität
•  Selektive Angebotsnutzung: ausgesuchte Wochen/Themen und Angebote
•  Hauptfokus Live-Sessions (80%), Wochenaufgaben (38%), Austausch (24%)
•  Ergebnis: Nutzungsschwerpunkt im Bereich der passiv-rezeptiven
Studieninformation, Studienorientierung im Sinne von Self-Assessment nur für
einen kleineren Kreis
Nutzungsinteressen und Teilnehmerzufriedenheit
•  Hauptinteressen: Überblick über Studienmöglichkeiten der TU9 im Bereich
Ingenieurwissenschaften (72%) + Information über TU9 (60%)
•  TN weitgehend zufrieden (MW 2,43 auf 6er-Likert, 1= sehr/6=überhaupt nicht)
•  94% würden Angebot weiterempfehlen, 83% würden ein solches oder ähnliches
Angebot wieder nutzen
•  48% fanden Kurs hilfreich für eigene Studienorientierung (+32% teilweise)
Gliederung
1. Potenziale
von MOOCs für
die Hochschul-
bildung	
  
2. Das Projekt
MOOC@TU9	
  
3. Ergebnisse
aus Kursdurch-
führung und
Kursevaluation	
  
4. Fazit und
Ausblick	
  
Gliederung
1. Potenziale
von MOOCs für
die Hochschul-
bildung	
  
2. Das Projekt
MOOC@TU9	
  
3. Ergebnisse
aus Kursdurch-
führung und
Kursevaluation	
  
4. Fazit und
Ausblick	
  
Die wichtigsten Lessons Learned
•  Die hochschulübergreifende Kooperation erzeugt wertvolle Synergieeffekte, so
z.B. gemeinsamer Aufbau von Erfahrungen und Standards, Zusammenführung
von Kompetenzen.
•  Aus Sicht der Teilnehmenden kann ein solches Angebot gute Dienste bei der
persönlichen Studienorientierung und Studienentscheidung leisten.
•  Der Begriff „MOOC“ ist jedoch eng mit der Erwartung an die Vermittlung von
Wissensinhalten verknüpft. Beim Einsatz des MOOC-Formats für
Marketingzwecke ist daher ggf. eine begriffliche Abgrenzung notwendig.
•  Die Ausrichtung eines MOOC-Formats (Marketing vs. Fachinput) hat
weitreichende Auswirkungen auf Aspekte wie Zielgruppenansprache,
didaktische Konzeption, Aktivierungslevel, Erfolgskriterien usw.
Die Vermischung ist in diesem Sinne als eher ungünstig zu bewerten.
Kursseite: http://mooc.tu9.de
Twitter: @mooctu9
E-Mail: mooc@tu9.de
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Zur Nutzung von offenen Bildungsressourcen im Hochschulsektor
Zur Nutzung von offenen Bildungsressourcen im HochschulsektorZur Nutzung von offenen Bildungsressourcen im Hochschulsektor
Zur Nutzung von offenen Bildungsressourcen im HochschulsektorAngelikaRibisel
 
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorf
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale DorfGanz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorf
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorfoncampus
 
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im NetzMassiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im NetzAnja Lorenz
 
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...Anja Lorenz
 
Lehrvideoerstellung für MOOCs
Lehrvideoerstellung für MOOCsLehrvideoerstellung für MOOCs
Lehrvideoerstellung für MOOCsAndreas Wittke
 
Lessons learned mit dem cope14 MOOC
Lessons learned mit dem cope14 MOOCLessons learned mit dem cope14 MOOC
Lessons learned mit dem cope14 MOOCJutta Pauschenwein
 
MOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der HochschulstrategieMOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der HochschulstrategieAnja Lorenz
 
Inverse Blended Learning bei „Gratis Online Lernen“
Inverse Blended Learning bei „Gratis Online Lernen“Inverse Blended Learning bei „Gratis Online Lernen“
Inverse Blended Learning bei „Gratis Online Lernen“Martin Ebner
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichMomonika
 
ODS Praxisbericht Infotag ffg
ODS Praxisbericht Infotag ffgODS Praxisbericht Infotag ffg
ODS Praxisbericht Infotag ffgMomonika
 
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – was verbirgt sich hinter diesem Tren...
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – was verbirgt sich hinter diesem Tren...Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – was verbirgt sich hinter diesem Tren...
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – was verbirgt sich hinter diesem Tren...Sandra Schön (aka Schoen)
 
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCsSieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCsMartin Ebner
 
Presentation learn wildau
Presentation learn wildauPresentation learn wildau
Presentation learn wildaucniemczik
 
Refugees Welcome @ Fachhochschule Lübeck
Refugees Welcome @ Fachhochschule LübeckRefugees Welcome @ Fachhochschule Lübeck
Refugees Welcome @ Fachhochschule LübeckAndreas Wittke
 
Virtuelle Praxis : SoNetTE
Virtuelle Praxis : SoNetTEVirtuelle Praxis : SoNetTE
Virtuelle Praxis : SoNetTEShona Whyte
 
Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und Jugendlichen
Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und JugendlichenOffene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und Jugendlichen
Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und JugendlichenSandra Schön (aka Schoen)
 
MOOCs auf mooin: Bildung für alle
MOOCs auf mooin: Bildung für alleMOOCs auf mooin: Bildung für alle
MOOCs auf mooin: Bildung für alleoncampus
 

Was ist angesagt? (20)

Zur Nutzung von offenen Bildungsressourcen im Hochschulsektor
Zur Nutzung von offenen Bildungsressourcen im HochschulsektorZur Nutzung von offenen Bildungsressourcen im Hochschulsektor
Zur Nutzung von offenen Bildungsressourcen im Hochschulsektor
 
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorf
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale DorfGanz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorf
Ganz Deutschland ist analog? Nein - Lübeck das kleine digitale Dorf
 
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im NetzMassiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz
Massiv, offen und online: kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz
 
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
 
Lehrvideoerstellung für MOOCs
Lehrvideoerstellung für MOOCsLehrvideoerstellung für MOOCs
Lehrvideoerstellung für MOOCs
 
Lessons learned mit dem cope14 MOOC
Lessons learned mit dem cope14 MOOCLessons learned mit dem cope14 MOOC
Lessons learned mit dem cope14 MOOC
 
MOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der HochschulstrategieMOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der Hochschulstrategie
 
Die österreichische MOOC-Plattform iMooX
Die österreichische MOOC-Plattform iMooXDie österreichische MOOC-Plattform iMooX
Die österreichische MOOC-Plattform iMooX
 
Inverse Blended Learning bei „Gratis Online Lernen“
Inverse Blended Learning bei „Gratis Online Lernen“Inverse Blended Learning bei „Gratis Online Lernen“
Inverse Blended Learning bei „Gratis Online Lernen“
 
ODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung ÖsterreichODS Projektvorstellung Österreich
ODS Projektvorstellung Österreich
 
ODS Praxisbericht Infotag ffg
ODS Praxisbericht Infotag ffgODS Praxisbericht Infotag ffg
ODS Praxisbericht Infotag ffg
 
All About MOOCs
All About MOOCsAll About MOOCs
All About MOOCs
 
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – was verbirgt sich hinter diesem Tren...
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – was verbirgt sich hinter diesem Tren...Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – was verbirgt sich hinter diesem Tren...
Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – was verbirgt sich hinter diesem Tren...
 
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCsSieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
Sieben Lehr- und Lernszenarien mit MOOCs
 
Presentation learn wildau
Presentation learn wildauPresentation learn wildau
Presentation learn wildau
 
Refugees Welcome @ Fachhochschule Lübeck
Refugees Welcome @ Fachhochschule LübeckRefugees Welcome @ Fachhochschule Lübeck
Refugees Welcome @ Fachhochschule Lübeck
 
"How to MOOC" - Planung eines MOOCs
"How to MOOC" - Planung eines MOOCs"How to MOOC" - Planung eines MOOCs
"How to MOOC" - Planung eines MOOCs
 
Virtuelle Praxis : SoNetTE
Virtuelle Praxis : SoNetTEVirtuelle Praxis : SoNetTE
Virtuelle Praxis : SoNetTE
 
Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und Jugendlichen
Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und JugendlichenOffene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und Jugendlichen
Offene Bildungsressourcen (OER) für und mit Kindern und Jugendlichen
 
MOOCs auf mooin: Bildung für alle
MOOCs auf mooin: Bildung für alleMOOCs auf mooin: Bildung für alle
MOOCs auf mooin: Bildung für alle
 

Andere mochten auch

Massive Open Online Courses as a Tool for International University Marketing ...
Massive Open Online Courses as a Tool for International University Marketing ...Massive Open Online Courses as a Tool for International University Marketing ...
Massive Open Online Courses as a Tool for International University Marketing ...mooctu9
 
Flyer MOOC@TU9
Flyer MOOC@TU9Flyer MOOC@TU9
Flyer MOOC@TU9mooctu9
 
Poster MOOC@TU9
Poster MOOC@TU9Poster MOOC@TU9
Poster MOOC@TU9mooctu9
 
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und Energiehandel
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und EnergiehandelEberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und Energiehandel
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und EnergiehandelDavid Gaden
 
Clases de materia noveno
Clases de materia novenoClases de materia noveno
Clases de materia novenoRamiro Muñoz
 
PackageRide - erste Schweizer Mitfahrgelegenheit für Pakete, so geht's
PackageRide - erste Schweizer Mitfahrgelegenheit für Pakete, so geht'sPackageRide - erste Schweizer Mitfahrgelegenheit für Pakete, so geht's
PackageRide - erste Schweizer Mitfahrgelegenheit für Pakete, so geht'sPackageRide
 
Präsentation webservices
Präsentation webservicesPräsentation webservices
Präsentation webservicesxxtesaxx
 
Salzburger Cityjump 2015
Salzburger Cityjump 2015Salzburger Cityjump 2015
Salzburger Cityjump 2015athletics gmbh
 
Present Kichen
Present KichenPresent Kichen
Present Kichenpro100miha
 
Beispiele für Moodle-basierte Online-Aufgaben im FSU - Beitrag Modlemoot 2009
Beispiele für Moodle-basierte Online-Aufgaben im FSU - Beitrag Modlemoot 2009Beispiele für Moodle-basierte Online-Aufgaben im FSU - Beitrag Modlemoot 2009
Beispiele für Moodle-basierte Online-Aufgaben im FSU - Beitrag Modlemoot 2009Jürgen Wagner
 
Praesentation Uni Insbruck
Praesentation Uni InsbruckPraesentation Uni Insbruck
Praesentation Uni InsbruckBernd Schmitz
 
KIMBERLEY BEVAN_UNIVERSITY FINAL YEAR PORTFOLIO
KIMBERLEY BEVAN_UNIVERSITY FINAL YEAR PORTFOLIOKIMBERLEY BEVAN_UNIVERSITY FINAL YEAR PORTFOLIO
KIMBERLEY BEVAN_UNIVERSITY FINAL YEAR PORTFOLIOKimberley Bevan
 

Andere mochten auch (14)

Massive Open Online Courses as a Tool for International University Marketing ...
Massive Open Online Courses as a Tool for International University Marketing ...Massive Open Online Courses as a Tool for International University Marketing ...
Massive Open Online Courses as a Tool for International University Marketing ...
 
Flyer MOOC@TU9
Flyer MOOC@TU9Flyer MOOC@TU9
Flyer MOOC@TU9
 
Poster MOOC@TU9
Poster MOOC@TU9Poster MOOC@TU9
Poster MOOC@TU9
 
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und Energiehandel
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und EnergiehandelEberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und Energiehandel
Eberhard Holstein: Crashkurs Strommarkt und Energiehandel
 
Clases de materia noveno
Clases de materia novenoClases de materia noveno
Clases de materia noveno
 
PackageRide - erste Schweizer Mitfahrgelegenheit für Pakete, so geht's
PackageRide - erste Schweizer Mitfahrgelegenheit für Pakete, so geht'sPackageRide - erste Schweizer Mitfahrgelegenheit für Pakete, so geht's
PackageRide - erste Schweizer Mitfahrgelegenheit für Pakete, so geht's
 
Meine mama ist eine sonnenblumme
Meine mama ist eine sonnenblummeMeine mama ist eine sonnenblumme
Meine mama ist eine sonnenblumme
 
Präsentation webservices
Präsentation webservicesPräsentation webservices
Präsentation webservices
 
Trennbare verben
Trennbare verbenTrennbare verben
Trennbare verben
 
Salzburger Cityjump 2015
Salzburger Cityjump 2015Salzburger Cityjump 2015
Salzburger Cityjump 2015
 
Present Kichen
Present KichenPresent Kichen
Present Kichen
 
Beispiele für Moodle-basierte Online-Aufgaben im FSU - Beitrag Modlemoot 2009
Beispiele für Moodle-basierte Online-Aufgaben im FSU - Beitrag Modlemoot 2009Beispiele für Moodle-basierte Online-Aufgaben im FSU - Beitrag Modlemoot 2009
Beispiele für Moodle-basierte Online-Aufgaben im FSU - Beitrag Modlemoot 2009
 
Praesentation Uni Insbruck
Praesentation Uni InsbruckPraesentation Uni Insbruck
Praesentation Uni Insbruck
 
KIMBERLEY BEVAN_UNIVERSITY FINAL YEAR PORTFOLIO
KIMBERLEY BEVAN_UNIVERSITY FINAL YEAR PORTFOLIOKIMBERLEY BEVAN_UNIVERSITY FINAL YEAR PORTFOLIO
KIMBERLEY BEVAN_UNIVERSITY FINAL YEAR PORTFOLIO
 

Ähnlich wie MOOCs als Instrument des hochschulübergreifenden Marketings und der Studienorientierung

Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und StudierendePotenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und StudierendeJutta Pauschenwein
 
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...oncampus
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungFelix C Seyfarth
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieLeuphana Digital School
 
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...e-teaching.org
 
Corporate MOOCs: Modelle für das vernetzte Lernen in Unternehmen
Corporate MOOCs: Modelle für das vernetzte Lernen in UnternehmenCorporate MOOCs: Modelle für das vernetzte Lernen in Unternehmen
Corporate MOOCs: Modelle für das vernetzte Lernen in UnternehmenJochen Robes
 
OER an Schule & Hochschule
OER an Schule & HochschuleOER an Schule & Hochschule
OER an Schule & Hochschulee-teaching.org
 
(Potentielle) Rolle von Bibliotheken bei Massive Open Online Courses (MOOCs)
(Potentielle) Rolle von Bibliotheken bei Massive Open Online Courses (MOOCs)(Potentielle) Rolle von Bibliotheken bei Massive Open Online Courses (MOOCs)
(Potentielle) Rolle von Bibliotheken bei Massive Open Online Courses (MOOCs)suvanni
 
Stand der Dinge 2012
Stand der Dinge 2012Stand der Dinge 2012
Stand der Dinge 2012nextmedia_haw
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)e-teaching.org
 
SOOPAL-Auftakt
SOOPAL-AuftaktSOOPAL-Auftakt
SOOPAL-AuftaktSOOPAL
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)e-teaching.org
 
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...Eva-Christina Edinger
 
Ppt praesenz i_dd
Ppt praesenz i_ddPpt praesenz i_dd
Ppt praesenz i_dddpscheida
 
Ppt praesenz i_dd
Ppt praesenz i_ddPpt praesenz i_dd
Ppt praesenz i_dddpscheida
 
SOOC_Präsenzveranstaltung_Dresden_1
SOOC_Präsenzveranstaltung_Dresden_1SOOC_Präsenzveranstaltung_Dresden_1
SOOC_Präsenzveranstaltung_Dresden_1Andrea Lißner
 
Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCs
Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCsOffene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCs
Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCsoncampus
 

Ähnlich wie MOOCs als Instrument des hochschulübergreifenden Marketings und der Studienorientierung (20)

Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und StudierendePotenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
Potenziale von MOOCs für Hochschulen und Studierende
 
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
 
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur StrategieentwicklungDrei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
Drei Jahre Leuphana Digital School: Vom Experimentieren zur Strategieentwicklung
 
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC StrategieFelix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
Felix C. Seyfarth: Institutionelle MOOC Strategie
 
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
Digitale fachspezifische Lehre an der Ruhr-Universität Bochum – Strategie und...
 
SOOC1314 Präsenzveranstaltung in Dresden
SOOC1314 Präsenzveranstaltung in DresdenSOOC1314 Präsenzveranstaltung in Dresden
SOOC1314 Präsenzveranstaltung in Dresden
 
Corporate MOOCs: Modelle für das vernetzte Lernen in Unternehmen
Corporate MOOCs: Modelle für das vernetzte Lernen in UnternehmenCorporate MOOCs: Modelle für das vernetzte Lernen in Unternehmen
Corporate MOOCs: Modelle für das vernetzte Lernen in Unternehmen
 
OER an Schule & Hochschule
OER an Schule & HochschuleOER an Schule & Hochschule
OER an Schule & Hochschule
 
(Potentielle) Rolle von Bibliotheken bei Massive Open Online Courses (MOOCs)
(Potentielle) Rolle von Bibliotheken bei Massive Open Online Courses (MOOCs)(Potentielle) Rolle von Bibliotheken bei Massive Open Online Courses (MOOCs)
(Potentielle) Rolle von Bibliotheken bei Massive Open Online Courses (MOOCs)
 
Stand der Dinge 2012
Stand der Dinge 2012Stand der Dinge 2012
Stand der Dinge 2012
 
Arnold ag1 bremen_2013
Arnold ag1 bremen_2013Arnold ag1 bremen_2013
Arnold ag1 bremen_2013
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald)
 
SOOPAL-Auftakt
SOOPAL-AuftaktSOOPAL-Auftakt
SOOPAL-Auftakt
 
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
Social Media in Studium und Lehre (Folien Dr. des. Eva-Christina Edinger)
 
Angewandte Informatik - Schwerpunkte Ingenieur- oder Medieninformatik (B.Sc.)
Angewandte Informatik - Schwerpunkte Ingenieur- oder Medieninformatik (B.Sc.)Angewandte Informatik - Schwerpunkte Ingenieur- oder Medieninformatik (B.Sc.)
Angewandte Informatik - Schwerpunkte Ingenieur- oder Medieninformatik (B.Sc.)
 
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
EDINGER Social Media in der Lehre - empirische Ergebnisse, Vortrag bei e-teac...
 
Ppt praesenz i_dd
Ppt praesenz i_ddPpt praesenz i_dd
Ppt praesenz i_dd
 
Ppt praesenz i_dd
Ppt praesenz i_ddPpt praesenz i_dd
Ppt praesenz i_dd
 
SOOC_Präsenzveranstaltung_Dresden_1
SOOC_Präsenzveranstaltung_Dresden_1SOOC_Präsenzveranstaltung_Dresden_1
SOOC_Präsenzveranstaltung_Dresden_1
 
Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCs
Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCsOffene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCs
Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCs
 

Mehr von mooctu9

Modeling of Fiber-Reinforced Membrane Materials
Modeling of Fiber-Reinforced Membrane MaterialsModeling of Fiber-Reinforced Membrane Materials
Modeling of Fiber-Reinforced Membrane Materialsmooctu9
 
Models in Civil Engineering: From Cardiology to Fishery
Models in Civil Engineering: From Cardiology to FisheryModels in Civil Engineering: From Cardiology to Fishery
Models in Civil Engineering: From Cardiology to Fisherymooctu9
 
Slides presentation modeling_fiberreinforced_membran_materials
Slides presentation modeling_fiberreinforced_membran_materialsSlides presentation modeling_fiberreinforced_membran_materials
Slides presentation modeling_fiberreinforced_membran_materialsmooctu9
 
The Rise of Small Satellites
The Rise of Small SatellitesThe Rise of Small Satellites
The Rise of Small Satellitesmooctu9
 
Lecture slides rwth_brettel
Lecture slides rwth_brettelLecture slides rwth_brettel
Lecture slides rwth_brettelmooctu9
 
Lecture 1 MOOC@TU9: Entrepreneurship by Prof. Brettel
Lecture 1 MOOC@TU9: Entrepreneurship by Prof. BrettelLecture 1 MOOC@TU9: Entrepreneurship by Prof. Brettel
Lecture 1 MOOC@TU9: Entrepreneurship by Prof. Brettelmooctu9
 
Discover TU9: MOOC on German engineering
Discover TU9: MOOC on German engineeringDiscover TU9: MOOC on German engineering
Discover TU9: MOOC on German engineeringmooctu9
 

Mehr von mooctu9 (7)

Modeling of Fiber-Reinforced Membrane Materials
Modeling of Fiber-Reinforced Membrane MaterialsModeling of Fiber-Reinforced Membrane Materials
Modeling of Fiber-Reinforced Membrane Materials
 
Models in Civil Engineering: From Cardiology to Fishery
Models in Civil Engineering: From Cardiology to FisheryModels in Civil Engineering: From Cardiology to Fishery
Models in Civil Engineering: From Cardiology to Fishery
 
Slides presentation modeling_fiberreinforced_membran_materials
Slides presentation modeling_fiberreinforced_membran_materialsSlides presentation modeling_fiberreinforced_membran_materials
Slides presentation modeling_fiberreinforced_membran_materials
 
The Rise of Small Satellites
The Rise of Small SatellitesThe Rise of Small Satellites
The Rise of Small Satellites
 
Lecture slides rwth_brettel
Lecture slides rwth_brettelLecture slides rwth_brettel
Lecture slides rwth_brettel
 
Lecture 1 MOOC@TU9: Entrepreneurship by Prof. Brettel
Lecture 1 MOOC@TU9: Entrepreneurship by Prof. BrettelLecture 1 MOOC@TU9: Entrepreneurship by Prof. Brettel
Lecture 1 MOOC@TU9: Entrepreneurship by Prof. Brettel
 
Discover TU9: MOOC on German engineering
Discover TU9: MOOC on German engineeringDiscover TU9: MOOC on German engineering
Discover TU9: MOOC on German engineering
 

MOOCs als Instrument des hochschulübergreifenden Marketings und der Studienorientierung

  • 1. MOOCs als Instrument des hochschulübergreifenden Marketings und der Studienorientierung fnm-a Tagung „E-Learning Strategien an Hochschulen“ Universität Salzburg, 05.05.2015 Daniela Pscheida, TU Dresden Christian Hoppe, TU Darmstadt @danielapscheida Andrea Lißner, TU Dresden Andreas Sexauer, KIT
  • 2. Gliederung 1. Potenziale von MOOCs für die Hochschul- bildung   2. Das Projekt MOOC@TU9   3. Ergebnisse aus Kursdurch- führung und Kursevaluation   4. Fazit und Ausblick  
  • 3. Gliederung 1. Potenziale von MOOCs für die Hochschul- bildung   2. Das Projekt MOOC@TU9   3. Ergebnisse aus Kursdurch- führung und Kursevaluation   4. Fazit und Ausblick  
  • 4. Nach dem MOOC-Hype... MOOCs: Gartner Hype Cycle http://blogs.cetis.ac.uk/cetisli/wp-content/uploads/sites/24/2013/06/untitled.png Ausdifferenzierung, z.B. SPOCs, BOOCs Lokale Initiativen, z.B. MOOCs@TUM Übergreifende Strategie- bildung, z.B.oncampus Didaktische und technische Erprobung
  • 5. Potenziale von MOOCs für die Hochschulbildung •  (Wieder-)Belebung der E-Learning-Debatte an den Hochschulen •  Öffnung des Bildungsraums Hochschule: •  Erschließung neuer Zielgruppen •  Internationalisierung •  Flexibilisierung der Hochschulbildung: •  Unterstützung grundständiger Angebote in der Lehre •  aber auch: Studienberatung und Studienorientierung •  Hochschulmarketing (national und international) •  Förderung hochschulübergreifender Kooperationen und Strategiebildung
  • 6. Gliederung 1. Potenziale von MOOCs für die Hochschul- bildung   2. Das Projekt MOOC@TU9   3. Ergebnisse aus Kursdurch- führung und Kursevaluation   4. Fazit und Ausblick  
  • 7. Gliederung 1. Potenziale von MOOCs für die Hochschul- bildung   2. Das Projekt MOOC@TU9   3. Ergebnisse aus Kursdurch- führung und Kursevaluation   4. Fazit und Ausblick  
  • 8. TU9 – Allianz 9 Technischer Universitäten in Deutschland Gemeinsames Interesse: Förderung von Wissenschaft und Forschung in den Ingenieur- und Naturwissenschaften
  • 9. TU9 – Allianz 9 Technischer Universitäten in Deutschland Gemeinsames Interesse: Förderung von Wissenschaft und Forschung in den Ingenieur- und Naturwissenschaften – Exzellente Forschung – – Führend in der Lehre – – Internationalität – – Praxisnähe –
  • 10. Gemeinsame Frage: Wie machen wir INTERNATIONALE TALENTE auf das vielfältige weiterführende STUDIENANGEBOT IN DEN MINT-FÄCHERN aufmerksam und gewinnen sie für ein STUDIUM AN DEN TU9-UNIVERSITÄTEN? •  Erprobung und Implementierung eines gemeinsamen MOOC-Angebots im Bereich „German Engineering“ •  Schnittstelle: Hochschulmarketing/Studienberatung/Studienorientierung •  Ziel: Qualität – Vielfalt – Perspektiven des TU9-Studienangebots international bekannt machen, Einblick in ausgewählte Fachrichtungen vermitteln, fachl. Verständnis erproben •  Zudem: Möglichkeiten und Effekte kooperativer Aktivitäten ausloten Antwort:
  • 11. Projektstruktur und Umsetzung •  Kooperationsprojekt aller TU9-Universitäten •  Lenkung: Beirat der Vizepräsidenten/ Prorektoren Lehre der TU9 •  Umsetzung: Redaktionsteam aus Ansprechpartnern an allen TU9-Standorten à wöchentliche Online-Meetings à Abstimmung von Standards à Nutzung standortspez. Kompetenzen •  finanzielle Beteiligung der TU9- Partneruniversitäten zu gleichen Teilen •  Pilotphase: 04/2014-03/2015 Credits: TU Braunschweig/Marek Kruszewski  
  • 12. 1. Entrepreneurship 2. Civil Engineering 3. Digital Engineering 4. Mechanical and Electrical Engineering 5. Material Engineering 6. Future Building 7. Mobility 8. Robotics 9. Satellites and Space Systems Ringvorlesung „German Engineering“ über 9 Wochen (20.10.-21.12.14) 21 renommierte ProfessorInnen Inhaltlicher Aufbau und didaktisches Konzept Wochenaufgaben Diskussionen im Forum Interview Fachvortrag Videosequenzen Chat Live-Sessions Zusammenfassungen Teilnahmebescheinigungen Bestehend aus:  
  • 13. Wochenablauf Samstag/Sonntag Einreichung der Wochenaufgaben Wochenzusammenfassung Wochenevaluation Dienstag-Freitag Ansehen Aufzeichnungen Bearbeitung der Wochenaufgaben Begleitung über Foren Montag Interaktive, moderierte Live-Session 2-4 ProfessorInnen der TU9-Universitäten
  • 14. Ablauf der Live-Sessions   •  je 2-3 Standorte – je 2-3 Unterthemen •  zentrale Moderation •  gemeinsames Layout                         Introfilm Interview Fachvortrag Aufgabe Fragen
  • 15. Offene Kursseite via Wordpress Live-Sessions via Google Hangout http://mooc.tu9.de mit Live-Stream/Aufzeichnung auf YouTube IRC-Chat Google Hangout Technik- Koordination Live-Stream Technische Infrastruktur                              
  • 16. Gliederung 1. Potenziale von MOOCs für die Hochschul- bildung   2. Das Projekt MOOC@TU9   3. Ergebnisse aus Kursdurch- führung und Kursevaluation   4. Fazit und Ausblick  
  • 17. Gliederung 1. Potenziale von MOOCs für die Hochschul- bildung   2. Das Projekt MOOC@TU9   3. Ergebnisse aus Kursdurch- führung und Kursevaluation   4. Fazit und Ausblick  
  • 18. Teilnehmerzahlen und Teilnehmergruppen •  1.328 registrierte TN aus mehr als 80 Ländern weltweit, 65% Studierende •  Aufzeichnungen der Live-Sessions ca. 8.800 Mal angesehen •  318 Wochenaufgaben bearbeitet, 30x Bescheinigung über erfolgreiche Teilnahme •  TN kamen aus: •  Asien (34%) •  Europa (34%) •  Latein- u. Südamerika (15%) •  Afrika (7%) •  Nordamerika (2%) •  Australien/Ozeanien (1%) 21%   14%   8%   7%   5%   4%   4%   3%   2%   2%   2%   1%   1%   0%   5%   10%   15%   20%   25%   TN MOOC@TU9 (n=1.328)
  • 19. Nutzungsverhalten und Nutzungsintensität •  Selektive Angebotsnutzung: ausgesuchte Wochen/Themen und Angebote •  Hauptfokus Live-Sessions (80%), Wochenaufgaben (38%), Austausch (24%) •  Ergebnis: Nutzungsschwerpunkt im Bereich der passiv-rezeptiven Studieninformation, Studienorientierung im Sinne von Self-Assessment nur für einen kleineren Kreis
  • 20. Nutzungsinteressen und Teilnehmerzufriedenheit •  Hauptinteressen: Überblick über Studienmöglichkeiten der TU9 im Bereich Ingenieurwissenschaften (72%) + Information über TU9 (60%) •  TN weitgehend zufrieden (MW 2,43 auf 6er-Likert, 1= sehr/6=überhaupt nicht) •  94% würden Angebot weiterempfehlen, 83% würden ein solches oder ähnliches Angebot wieder nutzen •  48% fanden Kurs hilfreich für eigene Studienorientierung (+32% teilweise)
  • 21. Gliederung 1. Potenziale von MOOCs für die Hochschul- bildung   2. Das Projekt MOOC@TU9   3. Ergebnisse aus Kursdurch- führung und Kursevaluation   4. Fazit und Ausblick  
  • 22. Gliederung 1. Potenziale von MOOCs für die Hochschul- bildung   2. Das Projekt MOOC@TU9   3. Ergebnisse aus Kursdurch- führung und Kursevaluation   4. Fazit und Ausblick  
  • 23. Die wichtigsten Lessons Learned •  Die hochschulübergreifende Kooperation erzeugt wertvolle Synergieeffekte, so z.B. gemeinsamer Aufbau von Erfahrungen und Standards, Zusammenführung von Kompetenzen. •  Aus Sicht der Teilnehmenden kann ein solches Angebot gute Dienste bei der persönlichen Studienorientierung und Studienentscheidung leisten. •  Der Begriff „MOOC“ ist jedoch eng mit der Erwartung an die Vermittlung von Wissensinhalten verknüpft. Beim Einsatz des MOOC-Formats für Marketingzwecke ist daher ggf. eine begriffliche Abgrenzung notwendig. •  Die Ausrichtung eines MOOC-Formats (Marketing vs. Fachinput) hat weitreichende Auswirkungen auf Aspekte wie Zielgruppenansprache, didaktische Konzeption, Aktivierungslevel, Erfolgskriterien usw. Die Vermischung ist in diesem Sinne als eher ungünstig zu bewerten.
  • 24. Kursseite: http://mooc.tu9.de Twitter: @mooctu9 E-Mail: mooc@tu9.de Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!