SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 82
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Schockierend:	
  95	
  %	
  aller	
  
Webseiten	
  sind	
  wirkungslos!	
  
Teil	
  II	
  –	
  mit	
  5	
  wich>gen	
  
Antworten	
  auf	
  die	
  5	
  häufigsten	
  
Probleme	
  

            www.webkoenigin.de
        www.twitter.com/webkoenigin
      www.facebook.com/diewebkoenigin
Ihre	
  Kommentare	
  und	
  Fragen:	
  
•  BiGe	
  geben	
  Sie	
  Ihre	
  Kommentare	
  und	
  Fragen	
  
   während	
  des	
  Webinars	
  in	
  das	
  entsprechende	
  
   Feld	
  ein	
  
•  Sie	
  erhalten	
  nach	
  dem	
  Webinar	
  alle	
  Fragen	
  
   und	
  Antworten	
  per	
  eMail	
  zugesandt	
  
•  Oder	
  Sie	
  sprechen	
  mich	
  per	
  eMail	
  an	
  
   welcome@webkoenigin.de	
  direkt	
  an	
  
Ihre	
  Kommentare	
  und	
  Fragen:	
  
•  Werden	
  Sie	
  Fan	
  auf	
  Facebook	
  und	
  
   kommen>eren	
  Sie	
  auf	
  meiner	
  page:	
  
   www.facebook.com/DieWebkoenigin	
  
Ihre	
  Kommentare	
  und	
  Fragen:	
  
•  Werden	
  Sie	
  Fan	
  auf	
  Facebook	
  und	
  
   kommen>eren	
  Sie	
  auf	
  meiner	
  page:	
  
   www.facebook.com/DieWebkoenigin	
  
•  Dort	
  finden	
  Sie	
  ständig	
  weiterführende	
  
   Informa>onen	
  zu	
  den	
  Themen	
  dieses	
  
   Webinars	
  und	
  zur	
  Kundengewinnung	
  über	
  das	
  
   Internet,	
  kommen>ert	
  und	
  ausgewählt	
  
www.slideshare.net/
 monikathoma/13032012	
  
Schockierend!	
  
Schockierend!	
  
          95	
  %	
  aller	
  Internetseiten	
  gewinnen	
  keinen	
  
          Blumentopf.	
  
Das	
  Hauptproblem...	
  
Das	
  Hauptproblem...	
  
             ...sind	
  zu	
  geringe	
  	
  
             Erwartungen	
  und	
  
             Anforderungen.	
  
1.	
  „Aber	
  ich	
  verkaufe	
  doch	
  gar	
  
     nichts	
  über	
  das	
  Internet!“	
  
Die	
  Kundenreise	
  im	
  Web:	
  




                               Bildquelle:	
  mzacha_stock.xchnge	
  
•  eMail-­‐Marke>ng	
  
     Apps	
                                                                               •  Kundenbindung	
  
                                                                                          •  Abverkauf	
  von	
  
                                                                                             Produkten	
  und	
  
                                                                                             Dienstleistungen	
  

                                                                           NewsleGer-­‐
                                                                           Marke>ng	
  


                                     Social	
                                                           SEO	
  
•  TwiGer	
  
•  Facebook	
                        Media	
  
•  Xing/LinkedIn	
                  Marke>ng	
  
•  YouTube	
  
•  Google+	
  


                                                                    Homepage/Blog	
  
              •  SEO-­‐Texte	
  
              •  Laufend	
  aktuelle	
  Inhalte	
  
              •  Aus	
  Besuchern	
  neue	
  Kunden	
  machen	
  
              •  Conversion	
  rich>g	
  planen	
  



                                                                                                                    USG	
  
Sanjay	
  Sauldie	
  (gimia.org):	
  „Die	
  
  Die	
  Webseite	
  als	
  
           Webseite	
  als	
  Vertriebs-­‐
           mitarbeiterin“	
  	
  
Vertriebsmitarbeiterin	
  
Die	
  Webseite	
  als	
  
             Vertriebsmitarbeiterin:	
  
•  Machen	
  Sie	
  sich	
  Ihren	
  Offline-­‐Vertriebsprozess	
  
   bewusst.	
  
Die	
  Webseite	
  als	
  
             Vertriebsmitarbeiterin:	
  
•  Machen	
  Sie	
  sich	
  Ihren	
  Offline-­‐Vertriebsprozess	
  
   bewusst.	
  

•  (zufälliger)	
  Interessent	
  über	
  Netzwerkmee>ng,	
  
   Anzeigenkontakt,	
  Kaltakquise,	
  Empfehlung	
  	
  
Die	
  Webseite	
  als	
  
             Vertriebsmitarbeiterin:	
  
•  Machen	
  Sie	
  sich	
  Ihren	
  Offline-­‐Vertriebsprozess	
  
   bewusst.	
  

•  (zufälliger)	
  Interessent	
  über	
  Netzwerkmee>ng,	
  
   Anzeigenkontakt,	
  Kaltakquise,	
  Empfehlung	
  
   wird	
  nach	
  dem	
  (Erst-­‐)Kontakt	
  	
  
•  zum	
  Lead.	
  
Aber...	
  
Aber...	
  
•  ein	
  Lead	
  macht	
  noch	
  keinen	
  Umsatz!	
  
Weiterbearbeitung	
  
•  durch	
  Angebote,	
  Gespräche,	
  
   Messeeinladungen,	
  Nachfass-­‐Telefonate	
  und	
  
   andere	
  1:1-­‐Kontakte.	
  
Nachteil:	
  

Sie	
  begrenzen	
  Ihre	
  Möglichkeiten	
  
Jetzt	
  kommt	
  Ihre	
  Webseite	
  ins	
  Spiel!	
  
•  Interessentengewinnung	
  auf	
  Autopilot	
  
Jetzt	
  kommt	
  Ihre	
  Webseite	
  ins	
  Spiel!	
  
•  Aus	
  Interessenten	
  werden	
  Leads	
  –	
  ganz	
  
   automa>sch.	
  
Jetzt	
  kommt	
  Ihre	
  Webseite	
  ins	
  Spiel!	
  
•  Interessenten	
  und	
  Leads	
  werden	
  automa>sch	
  
   nachbearbeitet	
  –	
  durch	
  eMail-­‐Marke>ng	
  und	
  
   weitere	
  Kontaktpunkte	
  1:x,	
  wie	
  zum	
  Beispiel	
  
   Webinare	
  
Jetzt	
  kommt	
  Ihre	
  Webseite	
  ins	
  Spiel!	
  
•  Kunden	
  werden	
  kon>nuierlich	
  informiert,	
  
   qualifiziert	
  und	
  zu	
  Stammkunden	
  
   weiterentwickelt	
  
Jetzt	
  kommt	
  Ihre	
  Webseite	
  ins	
  Spiel!	
  
•  Aus	
  Stammkunden	
  werden	
  Botschaner	
  
   (S>chwort	
  NewsleGer-­‐Koop	
  und	
  Affiliate-­‐
   Marke>ng)	
  
2.	
  „Mir	
  fällt	
  nix	
  ein!“	
  
2.	
  „Mir	
  fällt	
  nix	
  ein!“	
  

 Wie	
  Sie	
  trotzdem	
  zum	
  Meister	
  des	
  
InterneGextens	
  werden	
  –	
  leicht	
  und	
  
                    mühelos.	
  
Sorgen	
  Sie	
  für	
  Input	
  
Nutzen	
  Sie	
  die	
  ganze	
  Bandbreite	
  

      Texte,	
  Bilder,	
  Audio,	
  Interviews,	
  
          Videos,	
  Präsenta>onen	
  
Strukturieren	
  Sie	
  
Schreiben	
  Sie...	
  

...einfach	
  drauflos,	
  bevor...	
  
Sie	
  kri>sch	
  redigieren,	
  

     ergänzen,	
  feintunen.	
  
Organisieren	
  Sie	
  den	
  Output	
  

        Geheimwaffe	
  II:	
  Buffer	
  
„Nein,	
  ich	
  entschuldige	
  mich	
  
           nicht	
  mehr!“	
  
    Ed	
  Dale	
  über	
  die	
  Anlaufzeit	
  von	
  
 einem	
  Jahr	
  bis	
  zu	
  spürbaren	
  Effekten	
  
   der	
  Content-­‐Marke>ng-­‐Strategie	
  
3.	
  "Das	
  geht	
  schon	
  beim	
  Eins>eg	
  los.	
  
  Der	
  erste	
  Satz	
  ist	
  der	
  schwerste!"	
  
3.	
  "Das	
  geht	
  schon	
  beim	
  Eins>eg	
  los.	
  
  Der	
  erste	
  Satz	
  ist	
  der	
  schwerste!"	
  
     Warum	
  das	
  nicht	
  s>mmt	
  und	
  wie	
  Sie	
  
         mit	
  dem	
  rich>gen	
  Eins>eg	
  
                     überzeugen.	
  
Anfangen	
  ist	
  ganz	
  leicht,	
  oder?	
  
Anfangen	
  ist	
  ganz	
  leicht,	
  oder?	
  

        Warum	
  Sie	
  wirklich	
  zögern	
  
Ihr	
  erster	
  Satz	
  muss	
  dafür	
  sorgen,	
  
Ihr	
  erster	
  Satz	
  muss	
  dafür	
  sorgen,	
  

         dass	
  Ihr	
  zweiter	
  gelesen	
  wird.	
  
Deshalb	
  ist	
  es	
  egal,	
  

welches	
  Ihr	
  erster	
  Satz	
  ist.	
  
Wecken	
  Sie	
  Neugier:	
  
Seien	
  Sie	
  provokant:	
  
Stellen	
  Sie	
  Fragen,	
  die	
  wehtun:	
  
4.	
  "Meine	
  Besucher	
  kommen	
  -­‐	
  und	
  
verlassen	
  meine	
  Seite	
  gleich	
  wieder.	
  
                 Das	
  frustet!“.	
  
4.	
  "Meine	
  Besucher	
  kommen	
  -­‐	
  und	
  
verlassen	
  meine	
  Seite	
  gleich	
  wieder.	
  
                 Das	
  frustet!“.	
  
     Wie	
  Sie	
  dafür	
  sorgen,	
  dass	
  sich	
  Ihre	
  
     Besucher	
  zum	
  Kunden	
  hochklicken.	
  
Der	
  Grund	
  ist	
  meist	
  banal:	
  
Der	
  Grund	
  ist	
  meist	
  banal:	
  

  Niemand	
  sagt	
  ihnen,	
  was	
  sie	
  tun	
  
                sollen.	
  
1	
  Seite,	
  1	
  Ziel	
  
1	
  Seite,	
  1	
  Ziel	
  

   Akquiseköder	
  
1	
  Seite,	
  1	
  Ziel	
  

 Telefonnummer	
  
1	
  Seite,	
  1	
  Ziel	
  

  „Less	
  is	
  more“	
  
5.	
  "Kein	
  Mensch	
  liest	
  Texte	
  im	
  
                Internet!"	
  
5.	
  "Kein	
  Mensch	
  liest	
  Texte	
  im	
  
                Internet!"	
  
   Warum	
  das	
  vollkommen	
  rich>g	
  ist	
  
  und	
  für	
  welches	
  einzige	
  -­‐	
  wich>ge!	
  -­‐	
  
    Element	
  das	
  auf	
  keinen	
  Fall	
  gilt.	
  
Im	
  Internet	
  werden	
  Texte	
  
grundsätzlich	
  nicht	
  gelesen,	
  
            sondern...	
  
Im	
  Internet	
  werden	
  Texte	
  
grundsätzlich	
  nicht	
  gelesen,	
  
            sondern...	
  
             gescannt.	
  
(An-­‐)Gelesen	
  wird,	
  worauf	
  der	
  
            Blick	
  fällt.	
  
hGp://youtu.be/lo_a2cfBUGc	
  
Jedes	
  Element	
  braucht	
  ein	
  klares	
  
                Ziel:	
  
Jedes	
  Element	
  braucht	
  ein	
  klares	
  
                Ziel:	
  
        Zum	
  nächsten	
  SchriG	
  im	
  
     Kommunika>onsprozess	
  zu	
  führen.	
  
Ziel	
  einer	
  Headline:	
  

Der	
  erste	
  Satz	
  wird	
  gelesen.	
  
Ziel	
  des	
  ersten	
  Satzes:	
  

   Der	
  zweite	
  wird	
  gelesen.	
  
Ziel	
  jedes	
  Fotos,	
  jedes	
  Videos:	
  

                  Ein	
  Klick.	
  
Ziel	
  der	
  Kontak>nforma>onen:	
  

          Genutzt	
  zu	
  werden.	
  
Ziel	
  des	
  Akquiseköders:	
  

 Heruntergeladen	
  zu	
  werden.	
  
Ziel	
  jedes	
  Textblocks:	
  

Anruf.	
  Oder	
  eMail.	
  Oder	
  Kauf.	
  Oder	
  
             weiterer	
  Klick.	
  	
  
Less	
  is	
  more?	
  
Jein.	
  
Einerseits:	
  

Geizen	
  Sie	
  mit	
  Platz,	
  Wort	
  und	
  Bild.	
  
Andererseits:	
  

Seien	
  Sie	
  verschwenderisch	
  mit	
  
   Inhalten,	
  Fotos,	
  Videos	
  –	
  	
  
Auf	
  Ihrem	
  Blog!	
  
Möchten	
  Sie...	
  
•  aus	
  Ihren	
  Internetbesuchern	
  SOFORT	
  neue	
  
   Interessenten	
  machen,	
  die	
  mehr	
  von	
  Ihnen	
  
   erfahren	
  möchten,	
  nach	
  Ihren	
  Informa>onen	
  
   hungern	
  und	
  die	
  Ihre	
  Produkte	
  und	
  
   Dienstleistungen	
  kaufen	
  möchten?	
  
Möchten	
  Sie...	
  

•  wissen,	
  wie	
  Ihr	
  klarer	
  Plan	
  aussieht,	
  der	
  Ihnen	
  
   SchriG	
  für	
  SchriG	
  den	
  Weg	
  zu	
  mehr	
  Umsatz	
  
   durch	
  neue	
  Interessenten	
  zeigt?	
  
Möchten	
  Sie...	
  

•  wie	
  Ihr	
  nächster	
  guter	
  SchriG	
  aussieht,	
  der	
  
   Ihnen	
  sofort	
  gute	
  Ergebnisse	
  bringen	
  wird?	
  
Dann	
  habe	
  ich	
  hier	
  ein	
  interessantes	
  
           Angebot	
  für	
  Sie:	
  
Dann	
  habe	
  ich	
  hier	
  ein	
  interessantes	
  
           Angebot	
  für	
  Sie.	
  


           30	
  Minuten	
  Strategie-­‐Session	
  am	
  Telefon.	
  
Kundens>mmen:	
  
„Frau	
  Thoma	
  haGe	
  sofort	
  sehr	
  individuelle	
  Tipps	
  
  für	
  mich	
  und	
  wirkte	
  sehr	
  erfahren	
  und	
  
  kompetent.	
  Es	
  war	
  ein	
  sehr	
  angenehmes	
  
  Gespräch	
  mit	
  wirklich	
  guten	
  Ideen	
  für	
  meine	
  
  kleine	
  Firma.“	
  	
  
(Mar>na	
  B,	
  Taunus)	
  
Kundens>mmen:	
  
„Frau	
  Thoma	
  hat	
  es	
  in	
  kürzester	
  Zeit	
  geschafft,	
  
  mich	
  dazu	
  zu	
  bewegen,	
  eine	
  große	
  
  Herausforderung	
  anzunehmen	
  und	
  diese	
  auch	
  
  umzusetzen.	
  Ohne	
  sie	
  häGe	
  es	
  noch	
  Monate	
  
  gedauert,	
  bis	
  ich	
  diese	
  Aufgabe	
  angegangen	
  
  wäre.	
  Ein	
  absoluter	
  Sprung	
  nach	
  vorne!“	
  	
  
(Uwe	
  J,	
  Hamburg)	
  
Kundens>mmen:	
  
„Die	
  heu>ge	
  Idealkunden-­‐Durchbuch-­‐Beratung	
  
  war	
  für	
  mich	
  sehr	
  hilfreich	
  und	
  wirkt	
  noch	
  
  nach.	
  Zahlreiche	
  Fragezeichen,	
  wer	
  denn	
  nun	
  
  der	
  Idealkunde	
  sei,	
  waren	
  schnell	
  aufgelöst.	
  
  Durch	
  Ihre	
  ergebnisorien>erte	
  Art	
  wurde	
  mir	
  
  schnell	
  klar	
  an	
  welchen	
  Schrauben	
  ich	
  
  zukünnig	
  mehr	
  drehen	
  muss.“	
  	
  
(Robert	
  L,	
  Chiemgau)	
  
Mein	
  Angebot	
  für	
  Sie:	
  


 30	
  Minuten	
  Strategie-­‐Session	
  am	
  Telefon	
  zum	
  
 Preis	
  von	
  397,00	
  Euro	
  +	
  19	
  %	
  Ust.	
  
Reservieren	
  Sie	
  gleich	
  Ihren	
  Termin:	
  



             welcome@webkeonigin.de	
  
www.webkoenigin.de
  www.twitter.com/webkoenigin
www.facebook.com/diewebkoenigin

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound MarketingJob Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound MarketinginBlurbs
 
Ppp internetstr statt_homep_nr2_april_14
Ppp internetstr statt_homep_nr2_april_14Ppp internetstr statt_homep_nr2_april_14
Ppp internetstr statt_homep_nr2_april_14Kornelia Neugebauer
 
Wieso du noch heute deinen Facebook Ads die DNS deiner Landing Page verpassen...
Wieso du noch heute deinen Facebook Ads die DNS deiner Landing Page verpassen...Wieso du noch heute deinen Facebook Ads die DNS deiner Landing Page verpassen...
Wieso du noch heute deinen Facebook Ads die DNS deiner Landing Page verpassen...AllFacebook.de
 
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussenWebcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussenNamics – A Merkle Company
 
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitieren
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitierenSeoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitieren
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitierenMarcel Kollmar
 
Do's und Don'ts des Content Marketing
Do's und Don'ts des Content MarketingDo's und Don'ts des Content Marketing
Do's und Don'ts des Content Marketingsemrush_webinars
 
Google Discover - Die Suche vor der Suche - Ein Meilenstein? 2020
Google Discover - Die Suche vor der Suche - Ein Meilenstein? 2020Google Discover - Die Suche vor der Suche - Ein Meilenstein? 2020
Google Discover - Die Suche vor der Suche - Ein Meilenstein? 2020Bernard Zitzer
 
Campixx 2017 SEO für KMU
Campixx 2017 SEO für KMUCampixx 2017 SEO für KMU
Campixx 2017 SEO für KMUHeiko Hoehn
 
Facebook Seiten - Einrichtung, Gestaltung, Promotion und mehr
Facebook Seiten - Einrichtung, Gestaltung, Promotion und mehrFacebook Seiten - Einrichtung, Gestaltung, Promotion und mehr
Facebook Seiten - Einrichtung, Gestaltung, Promotion und mehrGino Cremer
 
Die Inbound-Marketing-Methode Leseprobe Kapitel 6
Die Inbound-Marketing-Methode Leseprobe Kapitel 6Die Inbound-Marketing-Methode Leseprobe Kapitel 6
Die Inbound-Marketing-Methode Leseprobe Kapitel 6BurdaDirect
 
campixx 2018 - Tipps und Tools für KMU
campixx 2018 - Tipps und Tools für KMUcampixx 2018 - Tipps und Tools für KMU
campixx 2018 - Tipps und Tools für KMUHeiko Hoehn
 

Was ist angesagt? (14)

Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound MarketingJob Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
Job Recruiting mit Hilfe von Social Media und Inbound Marketing
 
Ppp internetstr statt_homep_nr2_april_14
Ppp internetstr statt_homep_nr2_april_14Ppp internetstr statt_homep_nr2_april_14
Ppp internetstr statt_homep_nr2_april_14
 
Wieso du noch heute deinen Facebook Ads die DNS deiner Landing Page verpassen...
Wieso du noch heute deinen Facebook Ads die DNS deiner Landing Page verpassen...Wieso du noch heute deinen Facebook Ads die DNS deiner Landing Page verpassen...
Wieso du noch heute deinen Facebook Ads die DNS deiner Landing Page verpassen...
 
Jungle in-da-house v-6
Jungle in-da-house v-6Jungle in-da-house v-6
Jungle in-da-house v-6
 
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussenWebcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
Webcontent - Wer nichts zu sagen hat bleibt draussen
 
Jungle in-da-house v-4
Jungle in-da-house v-4Jungle in-da-house v-4
Jungle in-da-house v-4
 
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitieren
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitierenSeoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitieren
Seoday Vortrag 2015: Guten Content erstellen lassen & im SEO profitieren
 
Do's und Don'ts des Content Marketing
Do's und Don'ts des Content MarketingDo's und Don'ts des Content Marketing
Do's und Don'ts des Content Marketing
 
Google Discover - Die Suche vor der Suche - Ein Meilenstein? 2020
Google Discover - Die Suche vor der Suche - Ein Meilenstein? 2020Google Discover - Die Suche vor der Suche - Ein Meilenstein? 2020
Google Discover - Die Suche vor der Suche - Ein Meilenstein? 2020
 
Campixx 2017 SEO für KMU
Campixx 2017 SEO für KMUCampixx 2017 SEO für KMU
Campixx 2017 SEO für KMU
 
Facebook Seiten - Einrichtung, Gestaltung, Promotion und mehr
Facebook Seiten - Einrichtung, Gestaltung, Promotion und mehrFacebook Seiten - Einrichtung, Gestaltung, Promotion und mehr
Facebook Seiten - Einrichtung, Gestaltung, Promotion und mehr
 
Die Inbound-Marketing-Methode Leseprobe Kapitel 6
Die Inbound-Marketing-Methode Leseprobe Kapitel 6Die Inbound-Marketing-Methode Leseprobe Kapitel 6
Die Inbound-Marketing-Methode Leseprobe Kapitel 6
 
campixx 2018 - Tipps und Tools für KMU
campixx 2018 - Tipps und Tools für KMUcampixx 2018 - Tipps und Tools für KMU
campixx 2018 - Tipps und Tools für KMU
 
Social Media: Blogger Relationships, Recruiting, Tipps
Social Media: Blogger Relationships, Recruiting, TippsSocial Media: Blogger Relationships, Recruiting, Tipps
Social Media: Blogger Relationships, Recruiting, Tipps
 

Andere mochten auch

VideoManager 5 von MovingIMAGE24
VideoManager 5 von MovingIMAGE24VideoManager 5 von MovingIMAGE24
VideoManager 5 von MovingIMAGE24Steffen Joniak
 
Artfichier 79039 218281_201103072025246
Artfichier 79039 218281_201103072025246Artfichier 79039 218281_201103072025246
Artfichier 79039 218281_201103072025246Dominique Pongi
 
2014 Social Media Week Sportjournalismus Social Media
2014 Social Media Week Sportjournalismus Social Media2014 Social Media Week Sportjournalismus Social Media
2014 Social Media Week Sportjournalismus Social MediaHorky
 
Spiel, Satz und Sieg. Wie Agile Games den agilen Arbeitsalltag revolutionieren
Spiel, Satz und Sieg. Wie Agile Games den agilen Arbeitsalltag revolutionierenSpiel, Satz und Sieg. Wie Agile Games den agilen Arbeitsalltag revolutionieren
Spiel, Satz und Sieg. Wie Agile Games den agilen Arbeitsalltag revolutionierenRobert Misch
 
Präsentation oa april_v5
Präsentation oa april_v5Präsentation oa april_v5
Präsentation oa april_v5enzo1114
 
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, Erfahrungen
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, ErfahrungenWas ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, Erfahrungen
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, ErfahrungenUlf Grüner: training for journalists
 
Seminar über Arbeitsmethodik
Seminar über ArbeitsmethodikSeminar über Arbeitsmethodik
Seminar über ArbeitsmethodikThinkSimple
 
Zwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und ImpressumspflichtZwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und ImpressumspflichtCarolin Neumann
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0ThinkSimple
 
IA Konferenz München 2011
IA Konferenz München 2011IA Konferenz München 2011
IA Konferenz München 2011Alexander Beck
 
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0ThinkSimple
 
Reporta: Controlling in der Cloud
Reporta: Controlling in der CloudReporta: Controlling in der Cloud
Reporta: Controlling in der CloudReporta AG
 
Curation Rotation. Twittern für Stadt, Land, Firma und Kultur.
Curation Rotation. Twittern für Stadt, Land, Firma und Kultur.Curation Rotation. Twittern für Stadt, Land, Firma und Kultur.
Curation Rotation. Twittern für Stadt, Land, Firma und Kultur.Sonya Schlenk
 
Das Ende der traditionellen Buchhaltung
Das Ende der traditionellen BuchhaltungDas Ende der traditionellen Buchhaltung
Das Ende der traditionellen BuchhaltungReporta AG
 

Andere mochten auch (20)

VideoManager 5 von MovingIMAGE24
VideoManager 5 von MovingIMAGE24VideoManager 5 von MovingIMAGE24
VideoManager 5 von MovingIMAGE24
 
Artfichier 79039 218281_201103072025246
Artfichier 79039 218281_201103072025246Artfichier 79039 218281_201103072025246
Artfichier 79039 218281_201103072025246
 
2014 Social Media Week Sportjournalismus Social Media
2014 Social Media Week Sportjournalismus Social Media2014 Social Media Week Sportjournalismus Social Media
2014 Social Media Week Sportjournalismus Social Media
 
Spiel, Satz und Sieg. Wie Agile Games den agilen Arbeitsalltag revolutionieren
Spiel, Satz und Sieg. Wie Agile Games den agilen Arbeitsalltag revolutionierenSpiel, Satz und Sieg. Wie Agile Games den agilen Arbeitsalltag revolutionieren
Spiel, Satz und Sieg. Wie Agile Games den agilen Arbeitsalltag revolutionieren
 
Präsentation oa april_v5
Präsentation oa april_v5Präsentation oa april_v5
Präsentation oa april_v5
 
Laura goes chile
Laura goes chileLaura goes chile
Laura goes chile
 
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, Erfahrungen
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, ErfahrungenWas ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, Erfahrungen
Was ist ein Web-Video und wie wird es viral? Thesen, Fakten, Erfahrungen
 
Notizbuch Qualitaetsmanagement in Redaktionen
Notizbuch Qualitaetsmanagement in RedaktionenNotizbuch Qualitaetsmanagement in Redaktionen
Notizbuch Qualitaetsmanagement in Redaktionen
 
Seminar über Arbeitsmethodik
Seminar über ArbeitsmethodikSeminar über Arbeitsmethodik
Seminar über Arbeitsmethodik
 
DRG & ePatients
DRG & ePatientsDRG & ePatients
DRG & ePatients
 
Gottes Liebe
Gottes LiebeGottes Liebe
Gottes Liebe
 
Zwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und ImpressumspflichtZwischen Lolcats und Impressumspflicht
Zwischen Lolcats und Impressumspflicht
 
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0
Ts seminar komplexitätsreduktion zusammenfassung v2.0
 
IA Konferenz München 2011
IA Konferenz München 2011IA Konferenz München 2011
IA Konferenz München 2011
 
CPD und Diversification
CPD und DiversificationCPD und Diversification
CPD und Diversification
 
FrageAntwort1
FrageAntwort1FrageAntwort1
FrageAntwort1
 
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0
Ihk Vortrag UnternehmensgrüNder V1 0
 
Reporta: Controlling in der Cloud
Reporta: Controlling in der CloudReporta: Controlling in der Cloud
Reporta: Controlling in der Cloud
 
Curation Rotation. Twittern für Stadt, Land, Firma und Kultur.
Curation Rotation. Twittern für Stadt, Land, Firma und Kultur.Curation Rotation. Twittern für Stadt, Land, Firma und Kultur.
Curation Rotation. Twittern für Stadt, Land, Firma und Kultur.
 
Das Ende der traditionellen Buchhaltung
Das Ende der traditionellen BuchhaltungDas Ende der traditionellen Buchhaltung
Das Ende der traditionellen Buchhaltung
 

Ähnlich wie 13032012

Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen. Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen. Monika Thoma
 
5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für Verlage
 5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für Verlage 5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für Verlage
5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für VerlageinBlurbs
 
Zauberformel Internetauftritt
Zauberformel Internetauftritt Zauberformel Internetauftritt
Zauberformel Internetauftritt Claudia Hinterauer
 
5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing
 5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing 5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing
5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound MarketinginBlurbs
 
Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...
Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...
Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...Monika Thoma
 
Social Media für Unternehmen /-r
Social Media für Unternehmen /-rSocial Media für Unternehmen /-r
Social Media für Unternehmen /-rtalk social
 
Online Marketing Neu 2009v2
Online Marketing Neu 2009v2Online Marketing Neu 2009v2
Online Marketing Neu 2009v2AnthonyOwen
 
The_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_BuisnessThe_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_BuisnessMonika Thoma
 
E-Commerce User Experience & Usability
E-Commerce User Experience & UsabilityE-Commerce User Experience & Usability
E-Commerce User Experience & UsabilityINM AG
 
Social Media im Tourismus
Social Media im TourismusSocial Media im Tourismus
Social Media im Tourismuspixelpoint
 
Kunden praesentation-webdesign
Kunden praesentation-webdesignKunden praesentation-webdesign
Kunden praesentation-webdesignJohannes Suess
 
Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012
Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012
Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012dskom digital.marketing.agentur
 
2. Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012
2. Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 20122. Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012
2. Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012dskom digital.marketing.agentur
 
Social Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank LustenauSocial Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank LustenauBauranda
 
Regionales Internet Marketing
Regionales Internet MarketingRegionales Internet Marketing
Regionales Internet Marketingintermarketing.at
 
Was ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketingWas ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketingBrandsensations
 
Marketing in Sozialen Netzwerken
Marketing in Sozialen NetzwerkenMarketing in Sozialen Netzwerken
Marketing in Sozialen NetzwerkenRoger Koplenig
 

Ähnlich wie 13032012 (20)

Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen. Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
Von der Kunst, sich sicher und elegant im Social Web zu bewegen.
 
5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für Verlage
 5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für Verlage 5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für Verlage
5 Schritte: Social Media und Inbound Marketing für Verlage
 
Zauberformel Internetauftritt
Zauberformel Internetauftritt Zauberformel Internetauftritt
Zauberformel Internetauftritt
 
5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing
 5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing 5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing
5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing
 
Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...
Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...
Homepage Optimierung: Die fünf wichtigsten Trends für verkaufsstarke Internet...
 
Social Media für Unternehmen /-r
Social Media für Unternehmen /-rSocial Media für Unternehmen /-r
Social Media für Unternehmen /-r
 
Online Marketing Neu 2009v2
Online Marketing Neu 2009v2Online Marketing Neu 2009v2
Online Marketing Neu 2009v2
 
NGO Marketing fürs schmale Budget
NGO Marketing fürs schmale BudgetNGO Marketing fürs schmale Budget
NGO Marketing fürs schmale Budget
 
The_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_BuisnessThe_American_Way_of_Buisness
The_American_Way_of_Buisness
 
E-Commerce User Experience & Usability
E-Commerce User Experience & UsabilityE-Commerce User Experience & Usability
E-Commerce User Experience & Usability
 
Social Media im Tourismus
Social Media im TourismusSocial Media im Tourismus
Social Media im Tourismus
 
Kunden praesentation-webdesign
Kunden praesentation-webdesignKunden praesentation-webdesign
Kunden praesentation-webdesign
 
Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012
Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012
Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012
 
2. Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012
2. Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 20122. Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012
2. Vortrag "Hinter den Kulissen von Google" beim Mauve eCommerce Event 2012
 
Social Media für Direktvermarkter by Brands and Friends
Social Media für Direktvermarkter by Brands and FriendsSocial Media für Direktvermarkter by Brands and Friends
Social Media für Direktvermarkter by Brands and Friends
 
Social Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank LustenauSocial Media in der Raiffeisenbank Lustenau
Social Media in der Raiffeisenbank Lustenau
 
Regionales Internet Marketing
Regionales Internet MarketingRegionales Internet Marketing
Regionales Internet Marketing
 
Workshop-Vortrag auf der SEO Campixx 2013
Workshop-Vortrag auf der SEO Campixx 2013Workshop-Vortrag auf der SEO Campixx 2013
Workshop-Vortrag auf der SEO Campixx 2013
 
Was ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketingWas ist-inbound-marketing
Was ist-inbound-marketing
 
Marketing in Sozialen Netzwerken
Marketing in Sozialen NetzwerkenMarketing in Sozialen Netzwerken
Marketing in Sozialen Netzwerken
 

Mehr von Monika Thoma

Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punkten
Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punktenOnline-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punkten
Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punktenMonika Thoma
 
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt's
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt'sMarketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt's
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt'sMonika Thoma
 
Digitalisierungsstrategien für Freiberufler
Digitalisierungsstrategien für FreiberuflerDigitalisierungsstrategien für Freiberufler
Digitalisierungsstrategien für FreiberuflerMonika Thoma
 
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...Monika Thoma
 
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins Glück
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins GlückKarriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins Glück
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins GlückMonika Thoma
 
monikathoma/nicolerupp
monikathoma/nicoleruppmonikathoma/nicolerupp
monikathoma/nicoleruppMonika Thoma
 
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner Mentoren
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner MentorenAus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner Mentoren
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner MentorenMonika Thoma
 
Homepage Optimierung mit Social Buttons
Homepage Optimierung mit Social ButtonsHomepage Optimierung mit Social Buttons
Homepage Optimierung mit Social ButtonsMonika Thoma
 
Expertenwissen erfolgreich vermarkten
Expertenwissen erfolgreich vermarktenExpertenwissen erfolgreich vermarkten
Expertenwissen erfolgreich vermarktenMonika Thoma
 
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und Selsbstständige
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und SelsbstständigeFacebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und Selsbstständige
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und SelsbstständigeMonika Thoma
 

Mehr von Monika Thoma (16)

Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punkten
Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punktenOnline-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punkten
Online-Positionierung: Wie Businessfrauen heute online punkten
 
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt's
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt'sMarketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt's
Marketing Minute 2: Dranbleiben! Mit diesen 10 Tipps gelingt's
 
Digitalisierungsstrategien für Freiberufler
Digitalisierungsstrategien für FreiberuflerDigitalisierungsstrategien für Freiberufler
Digitalisierungsstrategien für Freiberufler
 
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...
Umsatz kann man lernen! Wie auch kleine Unternehmen große Rechnungen stellen ...
 
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins Glück
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins GlückKarriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins Glück
Karriere/Leadership: Dankbarkeit - die Autobahn ins Glück
 
MovieYourBusiness
MovieYourBusinessMovieYourBusiness
MovieYourBusiness
 
ILM2
ILM2ILM2
ILM2
 
ILM1
ILM1ILM1
ILM1
 
Stehaufmaedchen
StehaufmaedchenStehaufmaedchen
Stehaufmaedchen
 
social
socialsocial
social
 
monikathoma/nicolerupp
monikathoma/nicoleruppmonikathoma/nicolerupp
monikathoma/nicolerupp
 
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner Mentoren
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner MentorenAus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner Mentoren
Aus dem Nähkästchen: Erfolgstipps meiner Mentoren
 
Homepage Optimierung mit Social Buttons
Homepage Optimierung mit Social ButtonsHomepage Optimierung mit Social Buttons
Homepage Optimierung mit Social Buttons
 
Expertenwissen erfolgreich vermarkten
Expertenwissen erfolgreich vermarktenExpertenwissen erfolgreich vermarkten
Expertenwissen erfolgreich vermarkten
 
27032012
2703201227032012
27032012
 
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und Selsbstständige
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und SelsbstständigeFacebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und Selsbstständige
Facebook-Chronik (Timeline) für Unternehmer und Selsbstständige
 

13032012

  • 1. Schockierend:  95  %  aller   Webseiten  sind  wirkungslos!   Teil  II  –  mit  5  wich>gen   Antworten  auf  die  5  häufigsten   Probleme   www.webkoenigin.de www.twitter.com/webkoenigin www.facebook.com/diewebkoenigin
  • 2. Ihre  Kommentare  und  Fragen:   •  BiGe  geben  Sie  Ihre  Kommentare  und  Fragen   während  des  Webinars  in  das  entsprechende   Feld  ein   •  Sie  erhalten  nach  dem  Webinar  alle  Fragen   und  Antworten  per  eMail  zugesandt   •  Oder  Sie  sprechen  mich  per  eMail  an   welcome@webkoenigin.de  direkt  an  
  • 3. Ihre  Kommentare  und  Fragen:   •  Werden  Sie  Fan  auf  Facebook  und   kommen>eren  Sie  auf  meiner  page:   www.facebook.com/DieWebkoenigin  
  • 4. Ihre  Kommentare  und  Fragen:   •  Werden  Sie  Fan  auf  Facebook  und   kommen>eren  Sie  auf  meiner  page:   www.facebook.com/DieWebkoenigin   •  Dort  finden  Sie  ständig  weiterführende   Informa>onen  zu  den  Themen  dieses   Webinars  und  zur  Kundengewinnung  über  das   Internet,  kommen>ert  und  ausgewählt  
  • 7. Schockierend!   95  %  aller  Internetseiten  gewinnen  keinen   Blumentopf.  
  • 9. Das  Hauptproblem...   ...sind  zu  geringe     Erwartungen  und   Anforderungen.  
  • 10. 1.  „Aber  ich  verkaufe  doch  gar   nichts  über  das  Internet!“  
  • 11. Die  Kundenreise  im  Web:   Bildquelle:  mzacha_stock.xchnge  
  • 12. •  eMail-­‐Marke>ng   Apps   •  Kundenbindung   •  Abverkauf  von   Produkten  und   Dienstleistungen   NewsleGer-­‐ Marke>ng   Social   SEO   •  TwiGer   •  Facebook   Media   •  Xing/LinkedIn   Marke>ng   •  YouTube   •  Google+   Homepage/Blog   •  SEO-­‐Texte   •  Laufend  aktuelle  Inhalte   •  Aus  Besuchern  neue  Kunden  machen   •  Conversion  rich>g  planen   USG  
  • 13. Sanjay  Sauldie  (gimia.org):  „Die   Die  Webseite  als   Webseite  als  Vertriebs-­‐ mitarbeiterin“     Vertriebsmitarbeiterin  
  • 14. Die  Webseite  als   Vertriebsmitarbeiterin:   •  Machen  Sie  sich  Ihren  Offline-­‐Vertriebsprozess   bewusst.  
  • 15. Die  Webseite  als   Vertriebsmitarbeiterin:   •  Machen  Sie  sich  Ihren  Offline-­‐Vertriebsprozess   bewusst.   •  (zufälliger)  Interessent  über  Netzwerkmee>ng,   Anzeigenkontakt,  Kaltakquise,  Empfehlung    
  • 16. Die  Webseite  als   Vertriebsmitarbeiterin:   •  Machen  Sie  sich  Ihren  Offline-­‐Vertriebsprozess   bewusst.   •  (zufälliger)  Interessent  über  Netzwerkmee>ng,   Anzeigenkontakt,  Kaltakquise,  Empfehlung   wird  nach  dem  (Erst-­‐)Kontakt     •  zum  Lead.  
  • 18. Aber...   •  ein  Lead  macht  noch  keinen  Umsatz!  
  • 19. Weiterbearbeitung   •  durch  Angebote,  Gespräche,   Messeeinladungen,  Nachfass-­‐Telefonate  und   andere  1:1-­‐Kontakte.  
  • 20. Nachteil:   Sie  begrenzen  Ihre  Möglichkeiten  
  • 21. Jetzt  kommt  Ihre  Webseite  ins  Spiel!   •  Interessentengewinnung  auf  Autopilot  
  • 22. Jetzt  kommt  Ihre  Webseite  ins  Spiel!   •  Aus  Interessenten  werden  Leads  –  ganz   automa>sch.  
  • 23. Jetzt  kommt  Ihre  Webseite  ins  Spiel!   •  Interessenten  und  Leads  werden  automa>sch   nachbearbeitet  –  durch  eMail-­‐Marke>ng  und   weitere  Kontaktpunkte  1:x,  wie  zum  Beispiel   Webinare  
  • 24. Jetzt  kommt  Ihre  Webseite  ins  Spiel!   •  Kunden  werden  kon>nuierlich  informiert,   qualifiziert  und  zu  Stammkunden   weiterentwickelt  
  • 25. Jetzt  kommt  Ihre  Webseite  ins  Spiel!   •  Aus  Stammkunden  werden  Botschaner   (S>chwort  NewsleGer-­‐Koop  und  Affiliate-­‐ Marke>ng)  
  • 26. 2.  „Mir  fällt  nix  ein!“  
  • 27. 2.  „Mir  fällt  nix  ein!“   Wie  Sie  trotzdem  zum  Meister  des   InterneGextens  werden  –  leicht  und   mühelos.  
  • 28. Sorgen  Sie  für  Input  
  • 29. Nutzen  Sie  die  ganze  Bandbreite   Texte,  Bilder,  Audio,  Interviews,   Videos,  Präsenta>onen  
  • 31. Schreiben  Sie...   ...einfach  drauflos,  bevor...  
  • 32. Sie  kri>sch  redigieren,   ergänzen,  feintunen.  
  • 33. Organisieren  Sie  den  Output   Geheimwaffe  II:  Buffer  
  • 34. „Nein,  ich  entschuldige  mich   nicht  mehr!“   Ed  Dale  über  die  Anlaufzeit  von   einem  Jahr  bis  zu  spürbaren  Effekten   der  Content-­‐Marke>ng-­‐Strategie  
  • 35. 3.  "Das  geht  schon  beim  Eins>eg  los.   Der  erste  Satz  ist  der  schwerste!"  
  • 36. 3.  "Das  geht  schon  beim  Eins>eg  los.   Der  erste  Satz  ist  der  schwerste!"   Warum  das  nicht  s>mmt  und  wie  Sie   mit  dem  rich>gen  Eins>eg   überzeugen.  
  • 37. Anfangen  ist  ganz  leicht,  oder?  
  • 38. Anfangen  ist  ganz  leicht,  oder?   Warum  Sie  wirklich  zögern  
  • 39. Ihr  erster  Satz  muss  dafür  sorgen,  
  • 40. Ihr  erster  Satz  muss  dafür  sorgen,   dass  Ihr  zweiter  gelesen  wird.  
  • 41. Deshalb  ist  es  egal,   welches  Ihr  erster  Satz  ist.  
  • 44. Stellen  Sie  Fragen,  die  wehtun:  
  • 45. 4.  "Meine  Besucher  kommen  -­‐  und   verlassen  meine  Seite  gleich  wieder.   Das  frustet!“.  
  • 46. 4.  "Meine  Besucher  kommen  -­‐  und   verlassen  meine  Seite  gleich  wieder.   Das  frustet!“.   Wie  Sie  dafür  sorgen,  dass  sich  Ihre   Besucher  zum  Kunden  hochklicken.  
  • 47. Der  Grund  ist  meist  banal:  
  • 48. Der  Grund  ist  meist  banal:   Niemand  sagt  ihnen,  was  sie  tun   sollen.  
  • 49. 1  Seite,  1  Ziel  
  • 50. 1  Seite,  1  Ziel   Akquiseköder  
  • 51. 1  Seite,  1  Ziel   Telefonnummer  
  • 52. 1  Seite,  1  Ziel   „Less  is  more“  
  • 53. 5.  "Kein  Mensch  liest  Texte  im   Internet!"  
  • 54. 5.  "Kein  Mensch  liest  Texte  im   Internet!"   Warum  das  vollkommen  rich>g  ist   und  für  welches  einzige  -­‐  wich>ge!  -­‐   Element  das  auf  keinen  Fall  gilt.  
  • 55. Im  Internet  werden  Texte   grundsätzlich  nicht  gelesen,   sondern...  
  • 56. Im  Internet  werden  Texte   grundsätzlich  nicht  gelesen,   sondern...   gescannt.  
  • 57. (An-­‐)Gelesen  wird,  worauf  der   Blick  fällt.  
  • 59. Jedes  Element  braucht  ein  klares   Ziel:  
  • 60. Jedes  Element  braucht  ein  klares   Ziel:   Zum  nächsten  SchriG  im   Kommunika>onsprozess  zu  führen.  
  • 61. Ziel  einer  Headline:   Der  erste  Satz  wird  gelesen.  
  • 62. Ziel  des  ersten  Satzes:   Der  zweite  wird  gelesen.  
  • 63. Ziel  jedes  Fotos,  jedes  Videos:   Ein  Klick.  
  • 64. Ziel  der  Kontak>nforma>onen:   Genutzt  zu  werden.  
  • 65. Ziel  des  Akquiseköders:   Heruntergeladen  zu  werden.  
  • 66. Ziel  jedes  Textblocks:   Anruf.  Oder  eMail.  Oder  Kauf.  Oder   weiterer  Klick.    
  • 69. Einerseits:   Geizen  Sie  mit  Platz,  Wort  und  Bild.  
  • 70. Andererseits:   Seien  Sie  verschwenderisch  mit   Inhalten,  Fotos,  Videos  –    
  • 72. Möchten  Sie...   •  aus  Ihren  Internetbesuchern  SOFORT  neue   Interessenten  machen,  die  mehr  von  Ihnen   erfahren  möchten,  nach  Ihren  Informa>onen   hungern  und  die  Ihre  Produkte  und   Dienstleistungen  kaufen  möchten?  
  • 73. Möchten  Sie...   •  wissen,  wie  Ihr  klarer  Plan  aussieht,  der  Ihnen   SchriG  für  SchriG  den  Weg  zu  mehr  Umsatz   durch  neue  Interessenten  zeigt?  
  • 74. Möchten  Sie...   •  wie  Ihr  nächster  guter  SchriG  aussieht,  der   Ihnen  sofort  gute  Ergebnisse  bringen  wird?  
  • 75. Dann  habe  ich  hier  ein  interessantes   Angebot  für  Sie:  
  • 76. Dann  habe  ich  hier  ein  interessantes   Angebot  für  Sie.   30  Minuten  Strategie-­‐Session  am  Telefon.  
  • 77. Kundens>mmen:   „Frau  Thoma  haGe  sofort  sehr  individuelle  Tipps   für  mich  und  wirkte  sehr  erfahren  und   kompetent.  Es  war  ein  sehr  angenehmes   Gespräch  mit  wirklich  guten  Ideen  für  meine   kleine  Firma.“     (Mar>na  B,  Taunus)  
  • 78. Kundens>mmen:   „Frau  Thoma  hat  es  in  kürzester  Zeit  geschafft,   mich  dazu  zu  bewegen,  eine  große   Herausforderung  anzunehmen  und  diese  auch   umzusetzen.  Ohne  sie  häGe  es  noch  Monate   gedauert,  bis  ich  diese  Aufgabe  angegangen   wäre.  Ein  absoluter  Sprung  nach  vorne!“     (Uwe  J,  Hamburg)  
  • 79. Kundens>mmen:   „Die  heu>ge  Idealkunden-­‐Durchbuch-­‐Beratung   war  für  mich  sehr  hilfreich  und  wirkt  noch   nach.  Zahlreiche  Fragezeichen,  wer  denn  nun   der  Idealkunde  sei,  waren  schnell  aufgelöst.   Durch  Ihre  ergebnisorien>erte  Art  wurde  mir   schnell  klar  an  welchen  Schrauben  ich   zukünnig  mehr  drehen  muss.“     (Robert  L,  Chiemgau)  
  • 80. Mein  Angebot  für  Sie:   30  Minuten  Strategie-­‐Session  am  Telefon  zum   Preis  von  397,00  Euro  +  19  %  Ust.  
  • 81. Reservieren  Sie  gleich  Ihren  Termin:   welcome@webkeonigin.de