Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
_ŞœŗŗŏŘ,şŘŎ,ıŏŝœōŒŞŏŜ,őŏőŏŘ,ķřŌŌœŘő,,Ōţ,,ššš:ŗřŌŌœŘő9šŏŌ:Ŏŏ;,,

Pro Fairness gegen Mobbing - Bürgerinitiative seit 1999
Ge...
_ŞœŗŗŏŘ,şŘŎ,ıŏŝœōŒŞŏŜ,őŏőŏŘ,ķřŌŌœŘő,,Ōţ,,ššš:ŗřŌŌœŘő9šŏŌ:Ŏŏ;,,

Pro Fairness gegen Mobbing - Bürgerinitiative seit 1999
Ge...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Helmut Weigelt - Anti-Mobbing-Tag in Bremen: Offener Brief an Herrn Helmut Weigelt, MdBB, Sprecher für Bürgerbeteiligung und Beiratsangelegenheiten in Bremen

Sehr geehrter Herr Weigelt,
Sie sind Mitglied im Petitionsausschuss, wo Sie gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen, einen Anti-Mobbing-Tag in Bremen befürwortet und unterstützt haben, auch in der Bürgerschaft.

Bitte erklären Sie doch, warum Sie jetzt plötzlich einen Anti-Mobbing-Tag ablehnen?

"Jeder Mensch weiß doch, dass Aktionstage allein nicht die "Not auf der Erde" beseitigen wollen, z.B. der "Welttoilettentag", der vielmehr an die weltweite Wichtigkeit angesichts der täglichen Not aller Menschen erinnert, der in vielen Ländern noch nicht durch entsprechende Entsorgung der menschlichen Abfälle entsprochen werden kann. Ebenso ist z.B. Mobbing ein alltägliches Dauerproblem nicht nur in unserem Land und bedarf deshalb m.E. der Verankerung in unserer Gesellschaft auch durch einen bundesweiten Aktionstag, der - wie von uns vorgeschlagen - jährlich am 2. Dezember begangen werden, wie schon zum dritten Mal in Schleswig-Holstein."

Ihre Begründung und die Meinung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung, bürgerschaftliches Engagement und Beiräte des Landtages der Freien Hansestadt Bremen, grenzt ja schon beinahe an Mobbing und brüskiert eigentlich alle bestehenden Aktionstage, wie z.B. den "Welttoilettentag", HIV/AIDS-Tag etc., aber auch den Anti-Mobbing-Tag in Schleswig-Holstein!

Ihre Begründung kann nur als Absurd bezeichnet werden, um nicht zu sagen, hier werden Bürger "veräppelt"!

Mit freundlichen Grüßen
www.mobbing-web.de
Pro Fairness gegen Mobbing
Bürgerinitiative seit 1999

Anmerkung,- bereits seit 2004 jeweils am 2.Dezember wird von der Bremer Bürgerinitiative "Baki-Meine Schule" ein Anti-Mobbing-Tag in Bremen durchgeführt.

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Helmut Weigelt - Anti-Mobbing-Tag in Bremen: Offener Brief an Herrn Helmut Weigelt, MdBB, Sprecher für Bürgerbeteiligung und Beiratsangelegenheiten in Bremen

  1. 1. _ŞœŗŗŏŘ,şŘŎ,ıŏŝœōŒŞŏŜ,őŏőŏŘ,ķřŌŌœŘő,,Ōţ,,ššš:ŗřŌŌœŘő9šŏŌ:Ŏŏ;,, Pro Fairness gegen Mobbing - Bürgerinitiative seit 1999 Gesicht zeigen für unverzichtbare Werte! , Offener Brief Helmut Weigelt _ŚŜŏōŒŏŜ,ŐþŜ,NþŜőŏŜŌŏŞŏœŖœőşŘő,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,, şŘŎ,NŏœŜŋŞŝŋŘőŏŖŏőŏŘŒŏœŞŏŘ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,, MŎŋŗ9_ŞŏőŏŜšŋŖŎ9_ŞŜŋljŏ,Ğ>, >Ģ?>ġ,NŜŏŗŏŘ, Berlin, 20.11.2013 Anti-Mobbing-Tag in Bremen Sehr geehrter Herr Weigelt, Sie sind Mitglied im Petitionsausschuss, wo Sie gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen, einen Anti-Mobbing-Tag in Bremen befürwortet und unterstützt haben, auch in der Bürgerschaft. Bitte erklären Sie doch, warum Sie jetzt plötzlich einen Anti-Mobbing-Tag ablehnen? "Jeder Mensch weiß doch, dass Aktionstage allein nicht die "Not auf der Erde" beseitigen wollen, z.B. der "Welttoilettentag", der vielmehr an die weltweite Wichtigkeit angesichts der täglichen Not aller Menschen erinnert, der in vielen Ländern noch nicht durch entsprechende Entsorgung der menschlichen Abfälle entsprochen werden kann. Ebenso ist z.B. Mobbing ein alltägliches Dauerproblem nicht nur in unserem Land und bedarf deshalb m.E. der Verankerung in unserer Gesellschaft auch durch einen bundesweiten Aktionstag, der - wie von uns vorgeschlagen - jährlich am 2. Dezember begangen werden, wie schon zum dritten Mal in Schleswig-Holstein." Ihre Begründung und die Meinung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung, bürgerschaftliches Engagement und Beiräte des Landtages der Freien Hansestadt Bremen, grenzt ja schon beinahe an Mobbing und brüskiert eigentlich alle bestehenden Aktionstage, wie z.B. den "Welttoilettentag", HIV/AIDS-Tag etc., aber auch den Anti-Mobbing-Tag in Schleswig-Holstein! Ihre Begründung kann nur als Absurd bezeichnet werden, um nicht zu sagen, hier werden Bürger "veräppelt"! Mit freundlichen Grüßen Klaus-Dieter May www.mobbing-web.de Pro Fairness gegen Mobbing Bürgerinitiative seit 1999 Anmerkung,- bereits seit 2004 jeweils am 2.Dezember wird von der Bremer Bürgerinitiative "BakiMeine Schule" ein Anti-Mobbing-Tag in Bremen durchgeführt. , ĵŖŋşŝ9PœŏŞŏŜ,ķŋţ,Ŧ,,ķŋœŖĤ,œŘŐřLŗřŌŌœŘő9šŏŌ:Ŏŏ,Ŧ,ššš:ŗřŌŌœŘő9šŏŌ:Ŏŏ
  2. 2. _ŞœŗŗŏŘ,şŘŎ,ıŏŝœōŒŞŏŜ,őŏőŏŘ,ķřŌŌœŘő,,Ōţ,,ššš:ŗřŌŌœŘő9šŏŌ:Ŏŏ;,, Pro Fairness gegen Mobbing - Bürgerinitiative seit 1999 Gesicht zeigen für unverzichtbare Werte! , Laut der BAUA-Studie "Mobbing-Report" wurden 2010 drei von 100 Beschäftigten am Arbeitsplatz diskreditiert, gedemütigt, beleidigt, an ihrer Arbeit gehindert oder gar körperlich bedroht - kurz: gemobbt. Bei etwa 37 Millionen Erwerbstätigen sind das mehr als eine Million Personen. _________________________________________________________________________________ Anlagen , , ĵŖŋşŝ9PœŏŞŏŜ,ķŋţ,Ŧ,,ķŋœŖĤ,œŘŐřLŗřŌŌœŘő9šŏŌ:Ŏŏ,Ŧ,ššš:ŗřŌŌœŘő9šŏŌ:Ŏŏ

×