SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 11
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Renovieren mit Mehrwerten 
Philipp Wolf, 
Kundenberater Vertriebsstandort Wallisellen
2 
Thermografie: Wärmeabfluss sichtbar machen 
Fassade: 30 – 35% 
Fenster: 15 – 20% 
Kellerdecke und -boden 10 – 15% 
Lüftung und Undichtigkeiten 10 – 15% 
Estrichboden und Dach 25 – 30% 
Wärmeverlust hoch 
Wärmeverlust niedrig
3 
Wichtige Begriffe in der modernen Fenstertechnik 
U-Wert (W/m2K) 
„Isolationswert“ 
Aussen 
Innen 
g-Wert (%) „Passivenergienutzen“ 
Aussen 
Innen 
Lichttransmission (%) 
„Lichtdurchlässigkeit“ 
Aussen 
Innen
4 
Energieverbrauch nach Glasart
5 
Entscheidend für die Wärmedämmung: der Glasverbund 
Wärmeleitkoeffizient von Aluminiumstab als Abstandhalter im Glasverbund 
Alu 
EgoVerre® 
0.27 
Wärmeleitkoeffizient von TPS Kunststoff. Verbundsystem angewendet bei EgoVerre® 
220
6 
Nur die beste Montagearbeit garantiert die einwandfreie Funktion.
7 
Energetische Erneuerung eines 12-Familienhauses 
Referenzobjekt 
1. 
12-Familien-Haus 
2. 
Föhrenstr.10, 9320 Arbon 
3. 
Erstellung 1965 
4. 
Holz-Fenster (Doppelverglasung) 
5. 
1150 m2 EBF (Energiebezugsfläche) 
6. 
76 Fenster, 166 m2 Fensterfläche total (Mauerlicht)
Mehrwerte für mehr Lebensqualität 
Ego®Power – Optionen und Mehrwerte, speziell auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtet, ausgehend von qualitativ ausgezeichneten Basisprodukten. 
8 
Energieeinsparung 
Lärmschutz 
Sicherheit 
Lüftung 
Design 
Komfort 
Renovation
9 
EgoKiefer Fenstersyteme 
EgoKiefer Kunststoff- Fenster XL® 
EgoKiefer Kunststoff/ Alu-Fenster XL® 
EgoKiefer Holz/Alu- minium-Fenster XL® 
EgoKiefer Kunststoff/ Alu-Fenster AS1® 
EgoKiefer Kunststoff- Fenster AS1® 
EgoKiefer Holz/Alu- minium-Fenster WS1® 
EgoKiefer Holz-Fenster WS1® 
Mit Wechselrahmen 
AS1® Kunststoff und Kunststoff/Aluminium 
WS1® Holz/Aluminium
10 
Und so unterstützt sie EgoKiefer, wenn es um Ihre Fenster geht. 
Von kostenloser 
Beratung profitieren! 
Lassen Sie sich vom EgoKiefer 
Spezialisten beraten. An 13 
Vertriebsstandorten sowie bei 
über 350 Fachbetriebspartnern 
in der ganzen Schweiz: 
www.egokiefer.ch
11 
Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Wärmedämmung & Dachausbau mit Elzer Trockenbau
Wärmedämmung & Dachausbau mit Elzer TrockenbauWärmedämmung & Dachausbau mit Elzer Trockenbau
Wärmedämmung & Dachausbau mit Elzer TrockenbauUPA Verlags GmbH
 
"Flächen for Future"
"Flächen for Future""Flächen for Future"
"Flächen for Future"JingleT
 
Informationsfolder Infrarotheizung
Informationsfolder InfrarotheizungInformationsfolder Infrarotheizung
Informationsfolder Infrarotheizunge-Marke Österreich
 
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce Grigolin
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce GrigolinSoluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce Grigolin
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce GrigolinFORNACI CALCE GRIGOLIN SPA
 
Frühjahrsceck fürs haus
Frühjahrsceck fürs hausFrühjahrsceck fürs haus
Frühjahrsceck fürs hausEberle Bau
 
Nicht jede Dämmung ist gleich
Nicht jede Dämmung ist gleichNicht jede Dämmung ist gleich
Nicht jede Dämmung ist gleichJenny-Maria Issel
 
Frühjahrsceck fürs Haus
Frühjahrsceck fürs HausFrühjahrsceck fürs Haus
Frühjahrsceck fürs HausEberle Bau
 
8212f033389e6f44ee5a698ad147df14508e78f1
8212f033389e6f44ee5a698ad147df14508e78f18212f033389e6f44ee5a698ad147df14508e78f1
8212f033389e6f44ee5a698ad147df14508e78f1Sergio Canfori
 
Wie realisiert der Bauingenieur die Vision eines Visionärs
Wie realisiert der Bauingenieur die Vision eines VisionärsWie realisiert der Bauingenieur die Vision eines Visionärs
Wie realisiert der Bauingenieur die Vision eines VisionärsVorname Nachname
 
Öffnen Sie das Fenster! Wenn Sie noch Lust darauf haben…
Öffnen Sie das Fenster! Wenn Sie noch Lust darauf haben…Öffnen Sie das Fenster! Wenn Sie noch Lust darauf haben…
Öffnen Sie das Fenster! Wenn Sie noch Lust darauf haben…engineeringzhaw
 

Was ist angesagt? (12)

Wärmedämmung & Dachausbau mit Elzer Trockenbau
Wärmedämmung & Dachausbau mit Elzer TrockenbauWärmedämmung & Dachausbau mit Elzer Trockenbau
Wärmedämmung & Dachausbau mit Elzer Trockenbau
 
"Flächen for Future"
"Flächen for Future""Flächen for Future"
"Flächen for Future"
 
Informationsfolder Infrarotheizung
Informationsfolder InfrarotheizungInformationsfolder Infrarotheizung
Informationsfolder Infrarotheizung
 
flyer_KF+SF WBG 2011.pdf
flyer_KF+SF WBG 2011.pdfflyer_KF+SF WBG 2011.pdf
flyer_KF+SF WBG 2011.pdf
 
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce Grigolin
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce GrigolinSoluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce Grigolin
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce Grigolin
 
Frühjahrsceck fürs haus
Frühjahrsceck fürs hausFrühjahrsceck fürs haus
Frühjahrsceck fürs haus
 
Nicht jede Dämmung ist gleich
Nicht jede Dämmung ist gleichNicht jede Dämmung ist gleich
Nicht jede Dämmung ist gleich
 
Frühjahrsceck fürs Haus
Frühjahrsceck fürs HausFrühjahrsceck fürs Haus
Frühjahrsceck fürs Haus
 
8212f033389e6f44ee5a698ad147df14508e78f1
8212f033389e6f44ee5a698ad147df14508e78f18212f033389e6f44ee5a698ad147df14508e78f1
8212f033389e6f44ee5a698ad147df14508e78f1
 
Wie realisiert der Bauingenieur die Vision eines Visionärs
Wie realisiert der Bauingenieur die Vision eines VisionärsWie realisiert der Bauingenieur die Vision eines Visionärs
Wie realisiert der Bauingenieur die Vision eines Visionärs
 
Netto Null Energiegebäude
Netto Null EnergiegebäudeNetto Null Energiegebäude
Netto Null Energiegebäude
 
Öffnen Sie das Fenster! Wenn Sie noch Lust darauf haben…
Öffnen Sie das Fenster! Wenn Sie noch Lust darauf haben…Öffnen Sie das Fenster! Wenn Sie noch Lust darauf haben…
Öffnen Sie das Fenster! Wenn Sie noch Lust darauf haben…
 

Andere mochten auch

Fotos todas
Fotos todasFotos todas
Fotos todasweb6321
 
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und ErneuernVorname Nachname
 
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und Umbauten
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und UmbautenWärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und Umbauten
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und UmbautenVorname Nachname
 
MINERGIE-P-Hausbesichtigung in Berneck
MINERGIE-P-Hausbesichtigung in BerneckMINERGIE-P-Hausbesichtigung in Berneck
MINERGIE-P-Hausbesichtigung in BerneckVorname Nachname
 
Escuelas municipales con nombres hispánicos en rio de
Escuelas municipales con nombres hispánicos en rio deEscuelas municipales con nombres hispánicos en rio de
Escuelas municipales con nombres hispánicos en rio deSandra Soares
 
Introducción a la Neurociencia
Introducción a la NeurocienciaIntroducción a la Neurociencia
Introducción a la NeurocienciaRenny Pacheco
 
Blog
BlogBlog
Blogvakat
 
Besuch der Delegation von Hermaringen
Besuch der Delegation von HermaringenBesuch der Delegation von Hermaringen
Besuch der Delegation von HermaringenMichel Giraud
 
TUTORIAL FUNCION EN EL APRENDIZAJE DEL PLE Y PLN
TUTORIAL FUNCION EN EL APRENDIZAJE DEL PLE Y PLNTUTORIAL FUNCION EN EL APRENDIZAJE DEL PLE Y PLN
TUTORIAL FUNCION EN EL APRENDIZAJE DEL PLE Y PLNeaguas
 
gold - das STAR-MAGAZIN von Netto
gold - das STAR-MAGAZIN von Nettogold - das STAR-MAGAZIN von Netto
gold - das STAR-MAGAZIN von NettoNetto_Blogger
 
Els dies de la setmana
Els dies de la setmanaEls dies de la setmana
Els dies de la setmanaXeli Alcaide
 
Talleres gratuitos para la búsqueda de empleo julio 2013
Talleres gratuitos para la búsqueda de empleo  julio 2013Talleres gratuitos para la búsqueda de empleo  julio 2013
Talleres gratuitos para la búsqueda de empleo julio 2013Red educa
 
Innovationen aus der Praxis
Innovationen aus der PraxisInnovationen aus der Praxis
Innovationen aus der PraxisVorname Nachname
 
Die smatch.cm e-Commerce Architektur
Die smatch.cm e-Commerce ArchitekturDie smatch.cm e-Commerce Architektur
Die smatch.cm e-Commerce ArchitekturTorsten Köster
 
Emociones, las bases fisiológicas
Emociones, las bases fisiológicasEmociones, las bases fisiológicas
Emociones, las bases fisiológicasRenny Pacheco
 
Influencia del espesor de la capa activa y del annealing del dispositivo en e...
Influencia del espesor de la capa activa y del annealing del dispositivo en e...Influencia del espesor de la capa activa y del annealing del dispositivo en e...
Influencia del espesor de la capa activa y del annealing del dispositivo en e...pablopizar
 
Metodologia del trabajo académico a distancia. inocencio melendez julio. ca...
 Metodologia del trabajo académico a distancia. inocencio melendez julio. ca... Metodologia del trabajo académico a distancia. inocencio melendez julio. ca...
Metodologia del trabajo académico a distancia. inocencio melendez julio. ca...INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Minergie-P-Eco am Objekt «Hochhaus am Rietpark»
Minergie-P-Eco am Objekt «Hochhaus am Rietpark»Minergie-P-Eco am Objekt «Hochhaus am Rietpark»
Minergie-P-Eco am Objekt «Hochhaus am Rietpark»Vorname Nachname
 

Andere mochten auch (20)

Fotos todas
Fotos todasFotos todas
Fotos todas
 
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Bern das bessere Bauen und Erneuern
 
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und Umbauten
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und UmbautenWärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und Umbauten
Wärmeschutz als Erfolgsfaktor in Neu- und Umbauten
 
MINERGIE-P-Hausbesichtigung in Berneck
MINERGIE-P-Hausbesichtigung in BerneckMINERGIE-P-Hausbesichtigung in Berneck
MINERGIE-P-Hausbesichtigung in Berneck
 
Escuelas municipales con nombres hispánicos en rio de
Escuelas municipales con nombres hispánicos en rio deEscuelas municipales con nombres hispánicos en rio de
Escuelas municipales con nombres hispánicos en rio de
 
Introducción a la Neurociencia
Introducción a la NeurocienciaIntroducción a la Neurociencia
Introducción a la Neurociencia
 
Esc. de padres
Esc. de padresEsc. de padres
Esc. de padres
 
Blog
BlogBlog
Blog
 
Besuch der Delegation von Hermaringen
Besuch der Delegation von HermaringenBesuch der Delegation von Hermaringen
Besuch der Delegation von Hermaringen
 
Hugo fuhrer, von roll
Hugo fuhrer, von rollHugo fuhrer, von roll
Hugo fuhrer, von roll
 
TUTORIAL FUNCION EN EL APRENDIZAJE DEL PLE Y PLN
TUTORIAL FUNCION EN EL APRENDIZAJE DEL PLE Y PLNTUTORIAL FUNCION EN EL APRENDIZAJE DEL PLE Y PLN
TUTORIAL FUNCION EN EL APRENDIZAJE DEL PLE Y PLN
 
gold - das STAR-MAGAZIN von Netto
gold - das STAR-MAGAZIN von Nettogold - das STAR-MAGAZIN von Netto
gold - das STAR-MAGAZIN von Netto
 
Els dies de la setmana
Els dies de la setmanaEls dies de la setmana
Els dies de la setmana
 
Talleres gratuitos para la búsqueda de empleo julio 2013
Talleres gratuitos para la búsqueda de empleo  julio 2013Talleres gratuitos para la búsqueda de empleo  julio 2013
Talleres gratuitos para la búsqueda de empleo julio 2013
 
Innovationen aus der Praxis
Innovationen aus der PraxisInnovationen aus der Praxis
Innovationen aus der Praxis
 
Die smatch.cm e-Commerce Architektur
Die smatch.cm e-Commerce ArchitekturDie smatch.cm e-Commerce Architektur
Die smatch.cm e-Commerce Architektur
 
Emociones, las bases fisiológicas
Emociones, las bases fisiológicasEmociones, las bases fisiológicas
Emociones, las bases fisiológicas
 
Influencia del espesor de la capa activa y del annealing del dispositivo en e...
Influencia del espesor de la capa activa y del annealing del dispositivo en e...Influencia del espesor de la capa activa y del annealing del dispositivo en e...
Influencia del espesor de la capa activa y del annealing del dispositivo en e...
 
Metodologia del trabajo académico a distancia. inocencio melendez julio. ca...
 Metodologia del trabajo académico a distancia. inocencio melendez julio. ca... Metodologia del trabajo académico a distancia. inocencio melendez julio. ca...
Metodologia del trabajo académico a distancia. inocencio melendez julio. ca...
 
Minergie-P-Eco am Objekt «Hochhaus am Rietpark»
Minergie-P-Eco am Objekt «Hochhaus am Rietpark»Minergie-P-Eco am Objekt «Hochhaus am Rietpark»
Minergie-P-Eco am Objekt «Hochhaus am Rietpark»
 

Ähnlich wie Ego kiefer renovieren mit mehrwerten-bm zürich

Lupo therm prospekt 2014
Lupo therm prospekt 2014Lupo therm prospekt 2014
Lupo therm prospekt 2014Norbert Koch
 
Abschlusspräsentation anonymisiert
Abschlusspräsentation anonymisiertAbschlusspräsentation anonymisiert
Abschlusspräsentation anonymisiertSebastian Brauer
 
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green building
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green buildingPassivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green building
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green buildingIP-ShareMedia UG (haftungsbeschränkt)
 
Minergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizungMinergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizungVorname Nachname
 
Pflichten und Chancen aus der EnEV 2009
Pflichten und Chancen aus der EnEV 2009Pflichten und Chancen aus der EnEV 2009
Pflichten und Chancen aus der EnEV 2009Gerald Hildebrandt
 
Konstruktionsvergleich Seegras Mineralwolle
Konstruktionsvergleich Seegras MineralwolleKonstruktionsvergleich Seegras Mineralwolle
Konstruktionsvergleich Seegras MineralwolleJoern Hartje
 
Selbststudium Teil 1 3 Redstone Basisseminar 04 09 09
Selbststudium Teil 1 3   Redstone Basisseminar 04 09 09Selbststudium Teil 1 3   Redstone Basisseminar 04 09 09
Selbststudium Teil 1 3 Redstone Basisseminar 04 09 09redstone GmbH
 
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce Grigolin
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce GrigolinSoluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce Grigolin
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce GrigolinFORNACI CALCE GRIGOLIN SPA
 

Ähnlich wie Ego kiefer renovieren mit mehrwerten-bm zürich (8)

Lupo therm prospekt 2014
Lupo therm prospekt 2014Lupo therm prospekt 2014
Lupo therm prospekt 2014
 
Abschlusspräsentation anonymisiert
Abschlusspräsentation anonymisiertAbschlusspräsentation anonymisiert
Abschlusspräsentation anonymisiert
 
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green building
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green buildingPassivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green building
Passivhaus Passivhouse Energy Efficiency sustainability Green building
 
Minergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizungMinergie a und holzheizung
Minergie a und holzheizung
 
Pflichten und Chancen aus der EnEV 2009
Pflichten und Chancen aus der EnEV 2009Pflichten und Chancen aus der EnEV 2009
Pflichten und Chancen aus der EnEV 2009
 
Konstruktionsvergleich Seegras Mineralwolle
Konstruktionsvergleich Seegras MineralwolleKonstruktionsvergleich Seegras Mineralwolle
Konstruktionsvergleich Seegras Mineralwolle
 
Selbststudium Teil 1 3 Redstone Basisseminar 04 09 09
Selbststudium Teil 1 3   Redstone Basisseminar 04 09 09Selbststudium Teil 1 3   Redstone Basisseminar 04 09 09
Selbststudium Teil 1 3 Redstone Basisseminar 04 09 09
 
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce Grigolin
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce GrigolinSoluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce Grigolin
Soluzioni per l'isolamento termico - Fornaci Calce Grigolin
 

Mehr von Vorname Nachname

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieVorname Nachname
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienVorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Vorname Nachname
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzVorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Vorname Nachname
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenVorname Nachname
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenVorname Nachname
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Vorname Nachname
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringVorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteVorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernVorname Nachname
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenVorname Nachname
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemVorname Nachname
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenVorname Nachname
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenVorname Nachname
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenVorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenVorname Nachname
 

Mehr von Vorname Nachname (20)

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 

Ego kiefer renovieren mit mehrwerten-bm zürich

  • 1. Renovieren mit Mehrwerten Philipp Wolf, Kundenberater Vertriebsstandort Wallisellen
  • 2. 2 Thermografie: Wärmeabfluss sichtbar machen Fassade: 30 – 35% Fenster: 15 – 20% Kellerdecke und -boden 10 – 15% Lüftung und Undichtigkeiten 10 – 15% Estrichboden und Dach 25 – 30% Wärmeverlust hoch Wärmeverlust niedrig
  • 3. 3 Wichtige Begriffe in der modernen Fenstertechnik U-Wert (W/m2K) „Isolationswert“ Aussen Innen g-Wert (%) „Passivenergienutzen“ Aussen Innen Lichttransmission (%) „Lichtdurchlässigkeit“ Aussen Innen
  • 5. 5 Entscheidend für die Wärmedämmung: der Glasverbund Wärmeleitkoeffizient von Aluminiumstab als Abstandhalter im Glasverbund Alu EgoVerre® 0.27 Wärmeleitkoeffizient von TPS Kunststoff. Verbundsystem angewendet bei EgoVerre® 220
  • 6. 6 Nur die beste Montagearbeit garantiert die einwandfreie Funktion.
  • 7. 7 Energetische Erneuerung eines 12-Familienhauses Referenzobjekt 1. 12-Familien-Haus 2. Föhrenstr.10, 9320 Arbon 3. Erstellung 1965 4. Holz-Fenster (Doppelverglasung) 5. 1150 m2 EBF (Energiebezugsfläche) 6. 76 Fenster, 166 m2 Fensterfläche total (Mauerlicht)
  • 8. Mehrwerte für mehr Lebensqualität Ego®Power – Optionen und Mehrwerte, speziell auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtet, ausgehend von qualitativ ausgezeichneten Basisprodukten. 8 Energieeinsparung Lärmschutz Sicherheit Lüftung Design Komfort Renovation
  • 9. 9 EgoKiefer Fenstersyteme EgoKiefer Kunststoff- Fenster XL® EgoKiefer Kunststoff/ Alu-Fenster XL® EgoKiefer Holz/Alu- minium-Fenster XL® EgoKiefer Kunststoff/ Alu-Fenster AS1® EgoKiefer Kunststoff- Fenster AS1® EgoKiefer Holz/Alu- minium-Fenster WS1® EgoKiefer Holz-Fenster WS1® Mit Wechselrahmen AS1® Kunststoff und Kunststoff/Aluminium WS1® Holz/Aluminium
  • 10. 10 Und so unterstützt sie EgoKiefer, wenn es um Ihre Fenster geht. Von kostenloser Beratung profitieren! Lassen Sie sich vom EgoKiefer Spezialisten beraten. An 13 Vertriebsstandorten sowie bei über 350 Fachbetriebspartnern in der ganzen Schweiz: www.egokiefer.ch
  • 11. 11 Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit