SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 11
 
Relevanz MINERGIE ® -Neubau und Modernisierung Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012 Energiebezugsfläche   in Mio m 2  (Kanton ZH) Spezifischer Energieverbrauch 1991 - 97 1986 - 90 Baujahr 1976 - 80 2005 Vor 1920 kWh/m 2  a  100 200 150 MINERGIE ®  -   Modernisierung MINERGIE ® MINERGIE ® -P 50 0 CH: 650  200 Mio. m 2 30 J. Neubau MuKEn 1980 - 85 1920  -  1975
Angebot Industrie F  Erste ME-Modernisierung 1997,  Viridén & Partner, Zürich  ME-Modernisierung Winterthur 2009,  Lüftungsrohre ComfoTube in Fassade MINERGIE ®  Modernisierung 2010: 0.4 Mio m 2 Modernisierung Gebäudepark in 30 Jahren: 20 Mio m 2 /a D.h. 50 mal zu langsam ! Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012
Mehrwert der typischen MINERGIE ® -Altwohnung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Werterhaltung 20% v. Miete: 6‘000 Komfort, Gesundheit:  5‘000 Total Mehrwerte: 13‘500 Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012 Mehrwerte pro Jahr Energie (CHF): Alt, 30‘000 kWh/a Öl:  3‘300 Neu, 4‘000 kWh/a Elektrizität: 800 Einsparung/a: 2‘500
Wohnprobleme im konventionellen Bau Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012 Oil Zugluft Energieverlust Sonnenstrahlung Feuchtigkeit Gerüche Sicherheit Lärm Staub/Pollen Ungeziefer  -Temperatur CO 2 Frischluft
Steigende Nutzerzahl kennt Vorteile Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen; 18. Januar 2012 99 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 0 2‘000 4‘000 6‘000 8‘000 10‘000 12‘000 14‘000 16‘000 10 18‘000 20‘000 Durchschnittliche Gebäudegrösse 1000m 2
Entwicklung der Komfortkultur  Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012 1950 1970 1985 1998 2008 Baujahr Hoch Tief Ofen-Heizung Dämm-Normen Industrielle Systeme MINERGIE Zentral-heizung Standardisierung, Kühlung Dämmung >, Komfortlüftung, erneuerbare Energie Wärmedämmung, Luftdichtigkeit, Schallschutz Zentralheizung, 2. Bad Energieverbrauch Komfort Baukosten
Absehbarer Druck zur Modernisierung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen; 18. Januar 2012
Modernisierung oder Ersatzneubau ? Bauten für den Nutzer statt Monumente für die Planer Stadtplanung Mailand ME-Modernisierung MFH,  Büro Aardeplan, Zug  Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012
BIP-Anteil Hochbau Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012 1970 1980 1990 2000 2010 2020 2030 0% 5% 10% 15% 20% Anteil Bauinvestitionen/BIP Prognose Wüest & Partner 2003 linearer Trend mit MINERGIE-Modernisierung? Quelle: BFS, Wüest & Partner, 2003 ?
Beschleunigung durch Vorschriften ? ,[object Object],[object Object],Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012 ,[object Object]

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Inocencio meléndez julio. contratación y gestion. tabulación, graficación...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestion. tabulación, graficación...Inocencio meléndez julio. contratación y gestion. tabulación, graficación...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestion. tabulación, graficación...INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Anregungen zum YouTube-Marketing für Starter!
Anregungen zum YouTube-Marketing für Starter!Anregungen zum YouTube-Marketing für Starter!
Anregungen zum YouTube-Marketing für Starter!ROHINIE.COM Limited
 
Herramientas informáticas. inocencio meléndez julio. procesador de texto.
Herramientas informáticas. inocencio meléndez julio. procesador de texto.Herramientas informáticas. inocencio meléndez julio. procesador de texto.
Herramientas informáticas. inocencio meléndez julio. procesador de texto.INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Minair: die kombinierte V-Zug-Lösung
Minair: die kombinierte V-Zug-LösungMinair: die kombinierte V-Zug-Lösung
Minair: die kombinierte V-Zug-LösungVorname Nachname
 
Nación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Nación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julioNación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Nación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julioINOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Contratación y gestion. desviación estándar y coeficiente de variación. ...
 Contratación y gestion. desviación estándar y coeficiente de variación. ... Contratación y gestion. desviación estándar y coeficiente de variación. ...
Contratación y gestion. desviación estándar y coeficiente de variación. ...INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Investigacion
InvestigacionInvestigacion
Investigacionjuanpa55
 
Evolución de la informática y su importancia en la empresa
Evolución de la informática y su importancia en la empresaEvolución de la informática y su importancia en la empresa
Evolución de la informática y su importancia en la empresaDiego Bladimir
 
Idujuridico. ecuacion de regresión. inocencio melédnez julio.
 Idujuridico. ecuacion de regresión. inocencio melédnez julio. Idujuridico. ecuacion de regresión. inocencio melédnez julio.
Idujuridico. ecuacion de regresión. inocencio melédnez julio.INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
994. !que-pequenos_y_que_grandes_somos!
994.  !que-pequenos_y_que_grandes_somos!994.  !que-pequenos_y_que_grandes_somos!
994. !que-pequenos_y_que_grandes_somos!RICARDOGUARINC
 
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la segmentación del merc...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la segmentación del merc...Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la segmentación del merc...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la segmentación del merc...INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-Cloud
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-CloudVon isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-Cloud
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-CloudRobert Siegfried
 
Investigación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Investigación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julioInvestigación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Investigación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julioINOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la investigación de mer...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial.  la investigación de mer...Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial.  la investigación de mer...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la investigación de mer...INOCENCIO MELÉNDEZ JULIO
 

Andere mochten auch (20)

Inocencio meléndez julio. contratación y gestion. tabulación, graficación...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestion. tabulación, graficación...Inocencio meléndez julio. contratación y gestion. tabulación, graficación...
Inocencio meléndez julio. contratación y gestion. tabulación, graficación...
 
Anregungen zum YouTube-Marketing für Starter!
Anregungen zum YouTube-Marketing für Starter!Anregungen zum YouTube-Marketing für Starter!
Anregungen zum YouTube-Marketing für Starter!
 
Herramientas informáticas. inocencio meléndez julio. procesador de texto.
Herramientas informáticas. inocencio meléndez julio. procesador de texto.Herramientas informáticas. inocencio meléndez julio. procesador de texto.
Herramientas informáticas. inocencio meléndez julio. procesador de texto.
 
Minair: die kombinierte V-Zug-Lösung
Minair: die kombinierte V-Zug-LösungMinair: die kombinierte V-Zug-Lösung
Minair: die kombinierte V-Zug-Lösung
 
Nación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Nación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julioNación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Nación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
 
Contratación y gestion. desviación estándar y coeficiente de variación. ...
 Contratación y gestion. desviación estándar y coeficiente de variación. ... Contratación y gestion. desviación estándar y coeficiente de variación. ...
Contratación y gestion. desviación estándar y coeficiente de variación. ...
 
Investigacion
InvestigacionInvestigacion
Investigacion
 
Redes sociales
Redes socialesRedes sociales
Redes sociales
 
Evolución de la informática y su importancia en la empresa
Evolución de la informática y su importancia en la empresaEvolución de la informática y su importancia en la empresa
Evolución de la informática y su importancia en la empresa
 
Accion tu 1_
Accion tu 1_Accion tu 1_
Accion tu 1_
 
5 SlideShare-Marketing-Tipps
5 SlideShare-Marketing-Tipps5 SlideShare-Marketing-Tipps
5 SlideShare-Marketing-Tipps
 
Zamora
ZamoraZamora
Zamora
 
Idujuridico. ecuacion de regresión. inocencio melédnez julio.
 Idujuridico. ecuacion de regresión. inocencio melédnez julio. Idujuridico. ecuacion de regresión. inocencio melédnez julio.
Idujuridico. ecuacion de regresión. inocencio melédnez julio.
 
994. !que-pequenos_y_que_grandes_somos!
994.  !que-pequenos_y_que_grandes_somos!994.  !que-pequenos_y_que_grandes_somos!
994. !que-pequenos_y_que_grandes_somos!
 
Action script 3.0
Action script 3.0Action script 3.0
Action script 3.0
 
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...
Inocencio meléndez julio. estructura de la contabilidad finaciera. inocencio...
 
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la segmentación del merc...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la segmentación del merc...Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la segmentación del merc...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la segmentación del merc...
 
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-Cloud
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-CloudVon isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-Cloud
Von isolierten Anwendungen zur allgegenwärtigen Trainings-Cloud
 
Investigación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Investigación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julioInvestigación.  la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
Investigación. la investigación de mercados. inocencio meléndez julio
 
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la investigación de mer...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial.  la investigación de mer...Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial.  la investigación de mer...
Inocencio meléndez julio. oportunidad empresarial. la investigación de mer...
 

Ähnlich wie Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfähig machen

Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machenDen bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machenVorname Nachname
 
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-AnträgenVorname Nachname
 
Eine Zwischenbilanz nach 150 MINERGIE-A-Bauten
Eine Zwischenbilanz nach 150 MINERGIE-A-BautenEine Zwischenbilanz nach 150 MINERGIE-A-Bauten
Eine Zwischenbilanz nach 150 MINERGIE-A-BautenVorname Nachname
 
Präsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle LuzernPräsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle LuzernVorname Nachname
 
MINERGIE-A Modernisierung Wohnen - ein neues Ziel für den Gebäudebestand | vo...
MINERGIE-A Modernisierung Wohnen - ein neues Ziel für den Gebäudebestand | vo...MINERGIE-A Modernisierung Wohnen - ein neues Ziel für den Gebäudebestand | vo...
MINERGIE-A Modernisierung Wohnen - ein neues Ziel für den Gebäudebestand | vo...Vorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die GebäudemodernisierungSo fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die GebäudemodernisierungVorname Nachname
 
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-AnträgenVorname Nachname
 
Erkenntnisse aus 170 MINERGIE-A Gebäuden | von Prof. Heinrich Huber
Erkenntnisse aus 170 MINERGIE-A Gebäuden | von Prof. Heinrich HuberErkenntnisse aus 170 MINERGIE-A Gebäuden | von Prof. Heinrich Huber
Erkenntnisse aus 170 MINERGIE-A Gebäuden | von Prof. Heinrich HuberVorname Nachname
 
Totalrevision des Bernischen Energiegesetzes
Totalrevision des Bernischen EnergiegesetzesTotalrevision des Bernischen Energiegesetzes
Totalrevision des Bernischen EnergiegesetzesBruno Bucher
 
Energiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des GebäudebestandsEnergiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des GebäudebestandsVorname Nachname
 
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...metropolsolar
 
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt WinterthurFörderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt WinterthurVorname Nachname
 
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues VorgehenAufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues VorgehenVorname Nachname
 
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules GutSo foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules GutVorname Nachname
 
MINERGIE-A-ECO - Von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses
MINERGIE-A-ECO - Von der Vision zur Realisation des ZukunftshausesMINERGIE-A-ECO - Von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses
MINERGIE-A-ECO - Von der Vision zur Realisation des ZukunftshausesVorname Nachname
 
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-AEinführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-AVorname Nachname
 

Ähnlich wie Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfähig machen (16)

Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machenDen bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfährig machen
 
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 150 Minergie-A-Anträgen
 
Eine Zwischenbilanz nach 150 MINERGIE-A-Bauten
Eine Zwischenbilanz nach 150 MINERGIE-A-BautenEine Zwischenbilanz nach 150 MINERGIE-A-Bauten
Eine Zwischenbilanz nach 150 MINERGIE-A-Bauten
 
Präsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle LuzernPräsentation Energiefachstelle Luzern
Präsentation Energiefachstelle Luzern
 
MINERGIE-A Modernisierung Wohnen - ein neues Ziel für den Gebäudebestand | vo...
MINERGIE-A Modernisierung Wohnen - ein neues Ziel für den Gebäudebestand | vo...MINERGIE-A Modernisierung Wohnen - ein neues Ziel für den Gebäudebestand | vo...
MINERGIE-A Modernisierung Wohnen - ein neues Ziel für den Gebäudebestand | vo...
 
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die GebäudemodernisierungSo fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
So fördert der Kanton Luzern die Gebäudemodernisierung
 
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-AnträgenErkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
Erkenntnisse aus 170 Minergie-A-Anträgen
 
Erkenntnisse aus 170 MINERGIE-A Gebäuden | von Prof. Heinrich Huber
Erkenntnisse aus 170 MINERGIE-A Gebäuden | von Prof. Heinrich HuberErkenntnisse aus 170 MINERGIE-A Gebäuden | von Prof. Heinrich Huber
Erkenntnisse aus 170 MINERGIE-A Gebäuden | von Prof. Heinrich Huber
 
Totalrevision des Bernischen Energiegesetzes
Totalrevision des Bernischen EnergiegesetzesTotalrevision des Bernischen Energiegesetzes
Totalrevision des Bernischen Energiegesetzes
 
Energiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des GebäudebestandsEnergiewende am Beispiel des Gebäudebestands
Energiewende am Beispiel des Gebäudebestands
 
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
 
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt WinterthurFörderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
Förderung durch Bund, Kantone und Stadt Winterthur
 
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues VorgehenAufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
Aufbruch mit Minergie: Neue Ansätze, neues Vorgehen
 
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules GutSo foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
So foerdert der Kanton Luzern das beste Bauen und Erneuern, Jules Gut
 
MINERGIE-A-ECO - Von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses
MINERGIE-A-ECO - Von der Vision zur Realisation des ZukunftshausesMINERGIE-A-ECO - Von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses
MINERGIE-A-ECO - Von der Vision zur Realisation des Zukunftshauses
 
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-AEinführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
Einführung ERFA-Seminar Solar/MINERGIE-A
 

Mehr von Vorname Nachname

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieVorname Nachname
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienVorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Vorname Nachname
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzVorname Nachname
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Vorname Nachname
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenVorname Nachname
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenVorname Nachname
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Vorname Nachname
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringVorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Vorname Nachname
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteVorname Nachname
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernVorname Nachname
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenVorname Nachname
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemVorname Nachname
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenVorname Nachname
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenVorname Nachname
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Vorname Nachname
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Vorname Nachname
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenVorname Nachname
 

Mehr von Vorname Nachname (20)

Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei MinergieUmsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
Umsetzung des sommerlichen Wärmeschutzes bei Minergie
 
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von LoggienNachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
Nachweis sommerlicher Wärmeschutz: Simulationen von Loggien
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
Sommerlicher Wärmeschutz: Von der Relevanz des Tageslichts bis zur Notwendigk...
 
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen WärmeschutzSIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
SIA 180:2014 — Konsequenzen für den Sommerlichen Wärmeschutz
 
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
Sommerlicher Wärmeschutz: Minergie, MuKEn und SIA 180
 
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von SonnenschutzanlagenSteuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
Steuerung & Monitoring von Sonnenschutzanlagen
 
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-WohnbautenMonitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
Monitoring bei grossen Nicht-Wohnbauten
 
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
Monitoring und Steuerung am Beispiel der Nachhaltigen Quartiere Eikenøtt und ...
 
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - MonitoringEnergetische Betriebsoptimierung - Monitoring
Energetische Betriebsoptimierung - Monitoring
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Monitoring: Chancen der Betriebsüberwachung"
 
Ressourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende HaushaltgeräteRessourcensparende Haushaltgeräte
Ressourcensparende Haushaltgeräte
 
Renovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit MehrwertenRenovieren mit Mehrwerten
Renovieren mit Mehrwerten
 
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Luzern das bessere Bauen und Erneuern
 
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und UmbautenRaumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
Raumklimalösungen mit Komfortlüftungen für Sanierungen und Umbauten
 
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-LüftungssystemEgo®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
Ego®Fresh -MINERGIE kompatibles Mehrraum-Lüftungssystem
 
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten BeispielenInnovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
Innovative Lüftungskonzepte an ausgewählten Beispielen
 
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von WohnbautenAngemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
Angemessene Lüftungskonzepte bei der Erneuerung von Wohnbauten
 
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Einleitung ins Thema "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
Begrüssung ERFA-Praxisseminar "Lüftungen bei energetischen Modernisierungen"
 
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitierenBauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
Bauen und Erneuern mit Minergie und von Förderbeiträgen profitieren
 

Den bestehenden Gebäudebestand zukunftsfähig machen

  • 1.  
  • 2. Relevanz MINERGIE ® -Neubau und Modernisierung Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012 Energiebezugsfläche in Mio m 2 (Kanton ZH) Spezifischer Energieverbrauch 1991 - 97 1986 - 90 Baujahr 1976 - 80 2005 Vor 1920 kWh/m 2 a 100 200 150 MINERGIE ® - Modernisierung MINERGIE ® MINERGIE ® -P 50 0 CH: 650 200 Mio. m 2 30 J. Neubau MuKEn 1980 - 85 1920 - 1975
  • 3. Angebot Industrie F Erste ME-Modernisierung 1997, Viridén & Partner, Zürich ME-Modernisierung Winterthur 2009, Lüftungsrohre ComfoTube in Fassade MINERGIE ® Modernisierung 2010: 0.4 Mio m 2 Modernisierung Gebäudepark in 30 Jahren: 20 Mio m 2 /a D.h. 50 mal zu langsam ! Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012
  • 4.
  • 5. Wohnprobleme im konventionellen Bau Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012 Oil Zugluft Energieverlust Sonnenstrahlung Feuchtigkeit Gerüche Sicherheit Lärm Staub/Pollen Ungeziefer  -Temperatur CO 2 Frischluft
  • 6. Steigende Nutzerzahl kennt Vorteile Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen; 18. Januar 2012 99 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 0 2‘000 4‘000 6‘000 8‘000 10‘000 12‘000 14‘000 16‘000 10 18‘000 20‘000 Durchschnittliche Gebäudegrösse 1000m 2
  • 7. Entwicklung der Komfortkultur Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012 1950 1970 1985 1998 2008 Baujahr Hoch Tief Ofen-Heizung Dämm-Normen Industrielle Systeme MINERGIE Zentral-heizung Standardisierung, Kühlung Dämmung >, Komfortlüftung, erneuerbare Energie Wärmedämmung, Luftdichtigkeit, Schallschutz Zentralheizung, 2. Bad Energieverbrauch Komfort Baukosten
  • 8.
  • 9. Modernisierung oder Ersatzneubau ? Bauten für den Nutzer statt Monumente für die Planer Stadtplanung Mailand ME-Modernisierung MFH, Büro Aardeplan, Zug Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012
  • 10. BIP-Anteil Hochbau Den Gebäudebestand zukunftsfähig machen I 18. Januar 2012 1970 1980 1990 2000 2010 2020 2030 0% 5% 10% 15% 20% Anteil Bauinvestitionen/BIP Prognose Wüest & Partner 2003 linearer Trend mit MINERGIE-Modernisierung? Quelle: BFS, Wüest & Partner, 2003 ?
  • 11.

Hinweis der Redaktion

  1. Industrieangebot ist verfügbar – 20% der ME-Zertifikate betreffen Modernisierungen Info durch Industrie verbessern, Qualität im Neubau sichern für zweifelsfreieres Image, standardisierte Angebote nötig