SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 10
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Microsoft® Small Basic
Freigeben von Code
Geschätzte Zeit für den Abschluss dieser
Lektion: 1 Stunde
Freigeben von Code
In dieser Lektion erhalten Sie
Informationen über:
Freigeben Ihres Small Basic-Programms.

Herunterladen und Ausführen von
Small Basic-Programmen.

Veröffentlichen von Small Basic-Programmen
für das Microsoft Silverlight®-Browser-Plug-In.
Freigeben von Code
Da Sie nun wissen, wie Sie in Small Basic unterhaltsame Spiele und Anwendungen
erstellen, sollten Sie Ihre Schöpfungen mit Freunden und Kollegen teilen.

Sie können Ihre Small Basic-Programme
freigeben, indem Sie den Code in das
Internet hochladen.

Um den Code hochzuladen, stellen Sie eine Verbindung
mit dem Internet her und klicken anschließend auf der
Symbolleiste auf Veröffentlichen.
Hochladen des Codes
Wenn Sie auf die Schaltfläche Veröffentlichen klicken,
wird Ihr Programm sofort veröffentlicht!

Small Basic generiert eine eindeutige ID für
Ihr Programm. Mittels dieser ID können Sie
Ihr Programm für andere Personen freigeben.
Sie können Ihrem Programm auch einen
geeigneten Titel geben, eine kurze
Beschreibung bereitstellen und die
Kategorie Ihres Programms festlegen.
Um in einer anderen Small Basic-Umgebung auf Ihr Programm
zuzugreifen, können Sie die eindeutige ID verwenden, die Ihrem
Programm zugewiesen ist. Sie können Ihr Programm auch online
anzeigen, indem Sie auf die angezeigte URL zugreifen.
Herunterladen eines Programms
Betrachten wir nun, wie andere Personen in der Small Basic-Umgebung
auf das von Ihnen veröffentlichte Programm zugreifen können.
Um auf das von Ihnen veröffentliche
Programm in Small Basic zuzugreifen,
klicken Sie auf der Symbolleiste
auf Importieren.

Anschließend müssen Sie die eindeutige
Programm-ID angeben und auf OK klicken.

Das entsprechende Programm wird aus dem Internet
importiert und in Ihrer Small Basic-Umgebung
angezeigt.
Ausführen eines Programms
Nachdem Sie ein Programm in Ihre Small Basic-Umgebung importiert haben,
können Sie das Programm ausführen oder den Code bearbeiten.

Klicken Sie auf

auf der Symbolleiste.

Sie können das importierte
Programm auch
speichern, indem Sie auf der
Symbolleiste auf Speichern
klicken.
Onlinezugriff auf Ihr Programm
Sie können auf das von Ihnen veröffentlichte Programm auch
online zugreifen!
Wenn Sie ein Programm veröffentlichen, wird es auf die Website für Small Basic
hochgeladen. Wenn Sie zur Website navigieren und die eindeutige Programm-ID
angeben, können Sie von überall und jederzeit mittels eines Webbrowsers, der
Silverlight unterstützt, online auf Ihr Programm zugreifen. Viel Spaß bei der
Erstellung von Silverlight-Anwendungen und -Spielen direkt in Small Basic!
Auf der Webseite wird das Codebeispiel für Ihr
Programm unterhalb der Programmausgabe
angezeigt.
Einbetten Ihres Programms online
Wie Sie wissen, können Sie die von Ihnen veröffentlichten Programme auf
der Small Basic-Website in einem Webbrowser anzeigen, der Silverlight
unterstützt. Small Basic bietet jedoch noch mehr!

Sie können Ihr Programm
auf einfache Weise in Ihre
Website einbetten. Auf der
Small Basic-Website wird der
HTML-Code für Ihr Programm
bereitgestellt.

Sie können das von Ihnen veröffentlichte Programm auf Ihrer Website oder
Ihrem Blog hosten, indem Sie den Code in den Websitecode einbetten.
Einfach, nicht wahr?
Fassen wir zusammen…

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben
Folgendes gelernt:
Freigeben Ihres Small Basic-Programms.
Herunterladen und Ausführen von
Small Basic-Programmen.
Small Basic-Programme für Silverlight veröffentlichen.
Zeigen Sie, was Sie wissen
Nachdem Sie nun einige Fakten zu Small Basic kennen, können Sie Ihr
Wissen durch die Beantwortung der folgenden Fragen überprüfen:
 Wie können Sie Ihre Small
Basic-Programme online freigeben?
 Wie können Sie auf das von Ihnen
veröffentlichte Programm in einer
anderen Small Basic-Umgebung
zugreifen?

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...Raabe Verlag
 
Zukunft der Bildung?! Vortrag bei den Webgrrls Berlin
Zukunft der Bildung?! Vortrag bei den Webgrrls BerlinZukunft der Bildung?! Vortrag bei den Webgrrls Berlin
Zukunft der Bildung?! Vortrag bei den Webgrrls BerlinFlowCampus / ununi.TV
 
Echte maenner
Echte maennerEchte maenner
Echte maennermhs-team
 
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...Raabe Verlag
 
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...Raabe Verlag
 
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...Raabe Verlag
 
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2Raabe Verlag
 
Apache Projekte als Basis einer Integrationsplattform
Apache Projekte als Basis einer IntegrationsplattformApache Projekte als Basis einer Integrationsplattform
Apache Projekte als Basis einer IntegrationsplattformCofinpro AG
 
STE-PS Doku - Bionik die Natur als Erfinder
STE-PS Doku - Bionik die Natur als ErfinderSTE-PS Doku - Bionik die Natur als Erfinder
STE-PS Doku - Bionik die Natur als ErfinderMichael Wünsch
 
Prof. Dr. Susanne Keuchel: Analyse und Typologie des Kulturpublikums
Prof. Dr. Susanne Keuchel: Analyse und Typologie des KulturpublikumsProf. Dr. Susanne Keuchel: Analyse und Typologie des Kulturpublikums
Prof. Dr. Susanne Keuchel: Analyse und Typologie des KulturpublikumsRaabe Verlag
 
Leitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-EinrichtungLeitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-EinrichtungMartin Reti
 
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...Raabe Verlag
 
Agile Happiness - Macht agiles Vorgehen glücklich?
Agile Happiness - Macht agiles Vorgehen glücklich?Agile Happiness - Macht agiles Vorgehen glücklich?
Agile Happiness - Macht agiles Vorgehen glücklich?Rolf Dräther
 
Fotografisches dossier
Fotografisches dossierFotografisches dossier
Fotografisches dossierBodegas Monje
 
Anleitung Berufspraktikum BB
Anleitung Berufspraktikum BBAnleitung Berufspraktikum BB
Anleitung Berufspraktikum BBStefan Zechner
 

Andere mochten auch (19)

Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
Prof. Dr. Reinhard Stockmann: Evaluation als Instrument der kulturpolitischen...
 
Zukunft der Bildung?! Vortrag bei den Webgrrls Berlin
Zukunft der Bildung?! Vortrag bei den Webgrrls BerlinZukunft der Bildung?! Vortrag bei den Webgrrls Berlin
Zukunft der Bildung?! Vortrag bei den Webgrrls Berlin
 
Echte maenner
Echte maennerEchte maenner
Echte maenner
 
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...
Benclowitz: Die Kunst ist frei!? Teil I: Tendenzschutz im Betriebs- und Perso...
 
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
Prof. Dr. Friedrich Loock: Fallstudie: Budgetcontrolling Eine angemessene Kal...
 
Das Buch Daniel
Das Buch DanielDas Buch Daniel
Das Buch Daniel
 
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
Hofert: Gestaltungsmöglichkeiten im Vergaberecht. Hinweise für die Praxis des...
 
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2
Ohde, Brendler-Lodigkeit: Steuerliche Aspekte im Hospitality- Bereich, Teil 2
 
Apache Projekte als Basis einer Integrationsplattform
Apache Projekte als Basis einer IntegrationsplattformApache Projekte als Basis einer Integrationsplattform
Apache Projekte als Basis einer Integrationsplattform
 
STE-PS Doku - Bionik die Natur als Erfinder
STE-PS Doku - Bionik die Natur als ErfinderSTE-PS Doku - Bionik die Natur als Erfinder
STE-PS Doku - Bionik die Natur als Erfinder
 
Prof. Dr. Susanne Keuchel: Analyse und Typologie des Kulturpublikums
Prof. Dr. Susanne Keuchel: Analyse und Typologie des KulturpublikumsProf. Dr. Susanne Keuchel: Analyse und Typologie des Kulturpublikums
Prof. Dr. Susanne Keuchel: Analyse und Typologie des Kulturpublikums
 
Leitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-EinrichtungLeitfaden Hotspot-Einrichtung
Leitfaden Hotspot-Einrichtung
 
German presentation
German presentationGerman presentation
German presentation
 
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
Schlotfeldt: Rechtliche Aspekte beim Marketing mittels sozialer Netzwerke am ...
 
Agile Happiness - Macht agiles Vorgehen glücklich?
Agile Happiness - Macht agiles Vorgehen glücklich?Agile Happiness - Macht agiles Vorgehen glücklich?
Agile Happiness - Macht agiles Vorgehen glücklich?
 
P-Seminar Rachel Müller
P-Seminar Rachel MüllerP-Seminar Rachel Müller
P-Seminar Rachel Müller
 
Der Eingang zum Heiligtum
Der Eingang zum HeiligtumDer Eingang zum Heiligtum
Der Eingang zum Heiligtum
 
Fotografisches dossier
Fotografisches dossierFotografisches dossier
Fotografisches dossier
 
Anleitung Berufspraktikum BB
Anleitung Berufspraktikum BBAnleitung Berufspraktikum BB
Anleitung Berufspraktikum BB
 

Ähnlich wie 5.1 freigeben von codeausschnitten

Progressive Web Apps and TYPO3
Progressive Web Apps and TYPO3Progressive Web Apps and TYPO3
Progressive Web Apps and TYPO3flossels
 
Kundenliste erweitern3
Kundenliste erweitern3Kundenliste erweitern3
Kundenliste erweitern3freegalgo
 
Kundenliste erweitern3
Kundenliste erweitern3Kundenliste erweitern3
Kundenliste erweitern3freegalgo
 
Mobile Facts 2013: Apps & Websites
Mobile Facts 2013: Apps & WebsitesMobile Facts 2013: Apps & Websites
Mobile Facts 2013: Apps & WebsitesAdrian Oggenfuss
 
Webcast SAP Cloud Platform 2 - Developing Tools
Webcast SAP Cloud Platform 2 - Developing ToolsWebcast SAP Cloud Platform 2 - Developing Tools
Webcast SAP Cloud Platform 2 - Developing ToolsPatric Dahse
 
iOS Apps mit Webtechnologien erstellen
iOS Apps mit Webtechnologien erstelleniOS Apps mit Webtechnologien erstellen
iOS Apps mit Webtechnologien erstellenMichael Kühnel
 
Kundenliste erweitern2
Kundenliste erweitern2Kundenliste erweitern2
Kundenliste erweitern2freegalgo
 
Kundenliste erweitern2
Kundenliste erweitern2Kundenliste erweitern2
Kundenliste erweitern2freegalgo
 
Login mit Facebook? Login mit Google? Oder Login mit "meine firma"?!? OpenID ...
Login mit Facebook? Login mit Google? Oder Login mit "meine firma"?!? OpenID ...Login mit Facebook? Login mit Google? Oder Login mit "meine firma"?!? OpenID ...
Login mit Facebook? Login mit Google? Oder Login mit "meine firma"?!? OpenID ...Univention GmbH
 
1.1 einfuhrung in small basic
1.1   einfuhrung in small basic1.1   einfuhrung in small basic
1.1 einfuhrung in small basicMichael Konzett
 
Softwareverteilungsdienste
SoftwareverteilungsdiensteSoftwareverteilungsdienste
SoftwareverteilungsdiensteNelpxGermany
 
Sharepoint 2013 apps präsentation
Sharepoint 2013 apps präsentationSharepoint 2013 apps präsentation
Sharepoint 2013 apps präsentationNils Nägele
 
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...Gregor Biswanger
 
Spiele entwickeln mit dem Adobe AIR SDK
Spiele entwickeln mit dem Adobe AIR SDKSpiele entwickeln mit dem Adobe AIR SDK
Spiele entwickeln mit dem Adobe AIR SDKIndieOutpost
 
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...Gregor Biswanger
 

Ähnlich wie 5.1 freigeben von codeausschnitten (20)

Progressive Web Apps and TYPO3
Progressive Web Apps and TYPO3Progressive Web Apps and TYPO3
Progressive Web Apps and TYPO3
 
Kundenliste erweitern3
Kundenliste erweitern3Kundenliste erweitern3
Kundenliste erweitern3
 
Kundenliste erweitern3
Kundenliste erweitern3Kundenliste erweitern3
Kundenliste erweitern3
 
Mobile Facts 2013: Apps & Websites
Mobile Facts 2013: Apps & WebsitesMobile Facts 2013: Apps & Websites
Mobile Facts 2013: Apps & Websites
 
Webcast SAP Cloud Platform 2 - Developing Tools
Webcast SAP Cloud Platform 2 - Developing ToolsWebcast SAP Cloud Platform 2 - Developing Tools
Webcast SAP Cloud Platform 2 - Developing Tools
 
iOS Apps mit Webtechnologien erstellen
iOS Apps mit Webtechnologien erstelleniOS Apps mit Webtechnologien erstellen
iOS Apps mit Webtechnologien erstellen
 
Kundenliste erweitern2
Kundenliste erweitern2Kundenliste erweitern2
Kundenliste erweitern2
 
Kundenliste erweitern2
Kundenliste erweitern2Kundenliste erweitern2
Kundenliste erweitern2
 
Login mit Facebook? Login mit Google? Oder Login mit "meine firma"?!? OpenID ...
Login mit Facebook? Login mit Google? Oder Login mit "meine firma"?!? OpenID ...Login mit Facebook? Login mit Google? Oder Login mit "meine firma"?!? OpenID ...
Login mit Facebook? Login mit Google? Oder Login mit "meine firma"?!? OpenID ...
 
1.1 einfuhrung in small basic
1.1   einfuhrung in small basic1.1   einfuhrung in small basic
1.1 einfuhrung in small basic
 
Softwareverteilungsdienste
SoftwareverteilungsdiensteSoftwareverteilungsdienste
Softwareverteilungsdienste
 
Sharepoint 2013 apps präsentation
Sharepoint 2013 apps präsentationSharepoint 2013 apps präsentation
Sharepoint 2013 apps präsentation
 
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...
Roadshow: Einstieg in die Hybrid-App Entwicklung mit dem Intel XDK und Apache...
 
Dreamweaver cs5 bitte lesen
Dreamweaver cs5   bitte lesenDreamweaver cs5   bitte lesen
Dreamweaver cs5 bitte lesen
 
3.6 debugginghilfen
3.6   debugginghilfen3.6   debugginghilfen
3.6 debugginghilfen
 
Spiele entwickeln mit dem Adobe AIR SDK
Spiele entwickeln mit dem Adobe AIR SDKSpiele entwickeln mit dem Adobe AIR SDK
Spiele entwickeln mit dem Adobe AIR SDK
 
API Design Strategy
API Design StrategyAPI Design Strategy
API Design Strategy
 
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...
Intel XDK: Cross-Plattform Entwicklung – Apps Entwickeln für alle Plattformen...
 
Digital Signage
Digital SignageDigital Signage
Digital Signage
 
Was ist Omnis?
Was ist Omnis?Was ist Omnis?
Was ist Omnis?
 

Mehr von Michael Konzett

Problemlösung, Algorithmus und grafische Darstellung
Problemlösung, Algorithmus und grafische DarstellungProblemlösung, Algorithmus und grafische Darstellung
Problemlösung, Algorithmus und grafische DarstellungMichael Konzett
 
Elemente des Programmierens
Elemente des ProgrammierensElemente des Programmierens
Elemente des ProgrammierensMichael Konzett
 
4.2 reagieren auf wmi-ereignisse
4.2   reagieren auf wmi-ereignisse4.2   reagieren auf wmi-ereignisse
4.2 reagieren auf wmi-ereignisseMichael Konzett
 
3.4 ereignisse und interaktivitat
3.4   ereignisse und interaktivitat3.4   ereignisse und interaktivitat
3.4 ereignisse und interaktivitatMichael Konzett
 
3.1 dateiein- und ausgabe
3.1   dateiein- und ausgabe3.1   dateiein- und ausgabe
3.1 dateiein- und ausgabeMichael Konzett
 
2.6 flickr-, image list- und network-objekte
2.6   flickr-, image list- und network-objekte2.6   flickr-, image list- und network-objekte
2.6 flickr-, image list- und network-objekteMichael Konzett
 
2.5 clock-, desktop- und dictionary-objekte
2.5   clock-, desktop- und dictionary-objekte2.5   clock-, desktop- und dictionary-objekte
2.5 clock-, desktop- und dictionary-objekteMichael Konzett
 
2.4 sound-, program- und text-objekte
2.4   sound-, program- und text-objekte2.4   sound-, program- und text-objekte
2.4 sound-, program- und text-objekteMichael Konzett
 
1.5 codeverzweigungen und unterprogramme
1.5   codeverzweigungen und unterprogramme1.5   codeverzweigungen und unterprogramme
1.5 codeverzweigungen und unterprogrammeMichael Konzett
 

Mehr von Michael Konzett (20)

Problemlösung, Algorithmus und grafische Darstellung
Problemlösung, Algorithmus und grafische DarstellungProblemlösung, Algorithmus und grafische Darstellung
Problemlösung, Algorithmus und grafische Darstellung
 
Algorithmus
AlgorithmusAlgorithmus
Algorithmus
 
Elemente des Programmierens
Elemente des ProgrammierensElemente des Programmierens
Elemente des Programmierens
 
Creative commons
Creative commonsCreative commons
Creative commons
 
Sichere pw
Sichere pwSichere pw
Sichere pw
 
4.4 erweiterte spiele
4.4   erweiterte spiele4.4   erweiterte spiele
4.4 erweiterte spiele
 
4.2 reagieren auf wmi-ereignisse
4.2   reagieren auf wmi-ereignisse4.2   reagieren auf wmi-ereignisse
4.2 reagieren auf wmi-ereignisse
 
4.1 spielen mit formen
4.1   spielen mit formen4.1   spielen mit formen
4.1 spielen mit formen
 
3.5 das controls-objekt
3.5   das controls-objekt3.5   das controls-objekt
3.5 das controls-objekt
 
3.4 ereignisse und interaktivitat
3.4   ereignisse und interaktivitat3.4   ereignisse und interaktivitat
3.4 ereignisse und interaktivitat
 
3.3 das math-object
3.3   das math-object3.3   das math-object
3.3 das math-object
 
3.2 stacks und arrays
3.2   stacks und arrays3.2   stacks und arrays
3.2 stacks und arrays
 
3.1 dateiein- und ausgabe
3.1   dateiein- und ausgabe3.1   dateiein- und ausgabe
3.1 dateiein- und ausgabe
 
2.6 flickr-, image list- und network-objekte
2.6   flickr-, image list- und network-objekte2.6   flickr-, image list- und network-objekte
2.6 flickr-, image list- und network-objekte
 
2.5 clock-, desktop- und dictionary-objekte
2.5   clock-, desktop- und dictionary-objekte2.5   clock-, desktop- und dictionary-objekte
2.5 clock-, desktop- und dictionary-objekte
 
2.4 sound-, program- und text-objekte
2.4   sound-, program- und text-objekte2.4   sound-, program- und text-objekte
2.4 sound-, program- und text-objekte
 
2.3 erkunden von formen
2.3   erkunden von formen2.3   erkunden von formen
2.3 erkunden von formen
 
2.2 schildkrotengrafik
2.2   schildkrotengrafik2.2   schildkrotengrafik
2.2 schildkrotengrafik
 
2.1 grafikfenster
2.1   grafikfenster2.1   grafikfenster
2.1 grafikfenster
 
1.5 codeverzweigungen und unterprogramme
1.5   codeverzweigungen und unterprogramme1.5   codeverzweigungen und unterprogramme
1.5 codeverzweigungen und unterprogramme
 

Kürzlich hochgeladen

Do's and Don'ts für mobile Streamsetups - Beitrag zum #ScienceVideoCamp2024 d...
Do's and Don'ts für mobile Streamsetups - Beitrag zum #ScienceVideoCamp2024 d...Do's and Don'ts für mobile Streamsetups - Beitrag zum #ScienceVideoCamp2024 d...
Do's and Don'ts für mobile Streamsetups - Beitrag zum #ScienceVideoCamp2024 d...Mathias Magdowski
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Dignitas Infinita - MENSCHENWÜRDE; Erklärung des Dikasteriums für die Glauben...
Dignitas Infinita - MENSCHENWÜRDE; Erklärung des Dikasteriums für die Glauben...Dignitas Infinita - MENSCHENWÜRDE; Erklärung des Dikasteriums für die Glauben...
Dignitas Infinita - MENSCHENWÜRDE; Erklärung des Dikasteriums für die Glauben...Martin M Flynn
 

Kürzlich hochgeladen (7)

Do's and Don'ts für mobile Streamsetups - Beitrag zum #ScienceVideoCamp2024 d...
Do's and Don'ts für mobile Streamsetups - Beitrag zum #ScienceVideoCamp2024 d...Do's and Don'ts für mobile Streamsetups - Beitrag zum #ScienceVideoCamp2024 d...
Do's and Don'ts für mobile Streamsetups - Beitrag zum #ScienceVideoCamp2024 d...
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Dignitas Infinita - MENSCHENWÜRDE; Erklärung des Dikasteriums für die Glauben...
Dignitas Infinita - MENSCHENWÜRDE; Erklärung des Dikasteriums für die Glauben...Dignitas Infinita - MENSCHENWÜRDE; Erklärung des Dikasteriums für die Glauben...
Dignitas Infinita - MENSCHENWÜRDE; Erklärung des Dikasteriums für die Glauben...
 

5.1 freigeben von codeausschnitten

  • 1. Microsoft® Small Basic Freigeben von Code Geschätzte Zeit für den Abschluss dieser Lektion: 1 Stunde
  • 2. Freigeben von Code In dieser Lektion erhalten Sie Informationen über: Freigeben Ihres Small Basic-Programms. Herunterladen und Ausführen von Small Basic-Programmen. Veröffentlichen von Small Basic-Programmen für das Microsoft Silverlight®-Browser-Plug-In.
  • 3. Freigeben von Code Da Sie nun wissen, wie Sie in Small Basic unterhaltsame Spiele und Anwendungen erstellen, sollten Sie Ihre Schöpfungen mit Freunden und Kollegen teilen. Sie können Ihre Small Basic-Programme freigeben, indem Sie den Code in das Internet hochladen. Um den Code hochzuladen, stellen Sie eine Verbindung mit dem Internet her und klicken anschließend auf der Symbolleiste auf Veröffentlichen.
  • 4. Hochladen des Codes Wenn Sie auf die Schaltfläche Veröffentlichen klicken, wird Ihr Programm sofort veröffentlicht! Small Basic generiert eine eindeutige ID für Ihr Programm. Mittels dieser ID können Sie Ihr Programm für andere Personen freigeben. Sie können Ihrem Programm auch einen geeigneten Titel geben, eine kurze Beschreibung bereitstellen und die Kategorie Ihres Programms festlegen. Um in einer anderen Small Basic-Umgebung auf Ihr Programm zuzugreifen, können Sie die eindeutige ID verwenden, die Ihrem Programm zugewiesen ist. Sie können Ihr Programm auch online anzeigen, indem Sie auf die angezeigte URL zugreifen.
  • 5. Herunterladen eines Programms Betrachten wir nun, wie andere Personen in der Small Basic-Umgebung auf das von Ihnen veröffentlichte Programm zugreifen können. Um auf das von Ihnen veröffentliche Programm in Small Basic zuzugreifen, klicken Sie auf der Symbolleiste auf Importieren. Anschließend müssen Sie die eindeutige Programm-ID angeben und auf OK klicken. Das entsprechende Programm wird aus dem Internet importiert und in Ihrer Small Basic-Umgebung angezeigt.
  • 6. Ausführen eines Programms Nachdem Sie ein Programm in Ihre Small Basic-Umgebung importiert haben, können Sie das Programm ausführen oder den Code bearbeiten. Klicken Sie auf auf der Symbolleiste. Sie können das importierte Programm auch speichern, indem Sie auf der Symbolleiste auf Speichern klicken.
  • 7. Onlinezugriff auf Ihr Programm Sie können auf das von Ihnen veröffentlichte Programm auch online zugreifen! Wenn Sie ein Programm veröffentlichen, wird es auf die Website für Small Basic hochgeladen. Wenn Sie zur Website navigieren und die eindeutige Programm-ID angeben, können Sie von überall und jederzeit mittels eines Webbrowsers, der Silverlight unterstützt, online auf Ihr Programm zugreifen. Viel Spaß bei der Erstellung von Silverlight-Anwendungen und -Spielen direkt in Small Basic! Auf der Webseite wird das Codebeispiel für Ihr Programm unterhalb der Programmausgabe angezeigt.
  • 8. Einbetten Ihres Programms online Wie Sie wissen, können Sie die von Ihnen veröffentlichten Programme auf der Small Basic-Website in einem Webbrowser anzeigen, der Silverlight unterstützt. Small Basic bietet jedoch noch mehr! Sie können Ihr Programm auf einfache Weise in Ihre Website einbetten. Auf der Small Basic-Website wird der HTML-Code für Ihr Programm bereitgestellt. Sie können das von Ihnen veröffentlichte Programm auf Ihrer Website oder Ihrem Blog hosten, indem Sie den Code in den Websitecode einbetten. Einfach, nicht wahr?
  • 9. Fassen wir zusammen… Herzlichen Glückwunsch! Sie haben Folgendes gelernt: Freigeben Ihres Small Basic-Programms. Herunterladen und Ausführen von Small Basic-Programmen. Small Basic-Programme für Silverlight veröffentlichen.
  • 10. Zeigen Sie, was Sie wissen Nachdem Sie nun einige Fakten zu Small Basic kennen, können Sie Ihr Wissen durch die Beantwortung der folgenden Fragen überprüfen:  Wie können Sie Ihre Small Basic-Programme online freigeben?  Wie können Sie auf das von Ihnen veröffentlichte Programm in einer anderen Small Basic-Umgebung zugreifen?

Hinweis der Redaktion

  1. Code:GraphicsWindow.Title = "Spaß mit der Schildkröte"GraphicsWindow.Height = 300GraphicsWindow.Width = 500Turtle.Show()Turtle.Speed = 10Turtle.X = 150Turtle.Y = 150For i = 0 To 200 Step 5GraphicsWindow.PenColor = GraphicsWindow.GetRandomColor() Turtle.Move(i) Turtle.Turn(90)EndForTurtle.PenUp()Turtle.Move(260)Turtle.Turn(60)Turtle.Move(120)Turtle.PenDown()For i = 0 To 200 Step 5GraphicsWindow.PenColor = GraphicsWindow.GetRandomColor()Turtle.Move(i) Turtle.Turn(120)EndFor
  2. Betrachten wir nun, wie Sie Ihre Small Basic-Programme freigeben können.Nachdem Sie ein Programm erstellt haben, können Sie den Code freigeben, indem Sie auf der Symbolleiste auf Veröffentlichen klicken. Sie können die Details für Ihr Programm angeben, wie Name, Beschreibung und Kategorie. Ihr Programm ist nun online verfügbar. Sie können Ihr Programm für Freunde freigeben, indem Sie für diese die eindeutige ID freigeben, die mit dem Programm verknüpft ist.
  3. Bevor Sie online auf das von Ihnen veröffentlichte Programm zugreifen können, muss Silverlight im Webbrowser installiert sein.
  4. Lösung:Durch Klicken auf Veröffentlichen auf der Symbolleiste.Durch Klicken auf Importieren und Angabe der eindeutigen Programm-ID.