Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Energieweg der              Stadt Wolfhagen mit        der Stadtwerke Wolfhagen GmbH                       und der        ...
I. Wolfhagen stellt sich vor                                                  216.03.2013      VOLLER ENERGIE Mannheim For...
Fakten	  zu	  Wol-agen	                                                       Nordhessen    •  13.800 Einwohner       (Ker...
Die	  Stadt	  Wol-agen	                                                       416.03.2013         VOLLER ENERGIE Mannheim ...
Stadtwerke Wolfhagen GmbH  •  Kommunales Versorgungsunternehmen in Nordhessen       –  75% Stadt Wolfhagen / 25 % BEG  •  ...
Geschäftsbereiche   •  Vertrieb von Strom   •  eigener Netzbetrieb seit 2006   •  Trinkwasserversorgung   •  Straßenbeleuc...
Der Wolfhager Energieweg  •  2002 Bau eines Passivhauses als Verwaltung der SWW  •  seit 2002 kostenlose Energieberatung f...
Der Wolfhager Energieweg  •  2006 Übernahme der Stromnetze     für 11 Stadtteile     vom Regionalversorger  •  Mittelspann...
Der Wolfhager Energieweg  •  2007 Einführung von 100 % Wasserkraftstrom für alle Haushalte                                ...
Der Wolfhager Energieweg  •  2008 Beschluss der Stavo zur Stromversorgung     è Gesamtziel: 100 % Stromerzeugung         ...
BürgerEnergieGenossenschaft         Wolfhagen eG (BEG)                                                11   1116.03.2013   ...
Exkurs:      Vorteile Genossenschaftsform    •  offene Beteiligung    •  niedrigschwellige Beteiligung    •  keine Dominan...
Ablauf Genossenschaftsgründung I  Februar 2011     –  Stavo: Bürgerbeteiligung über Genossenschaft        an der SWW GmbH ...
Ablauf Genossenschaftsgründung II  1. März 2012      –  Vertragsentwürfe durch Stadtverordnete genehmigt  28. März 2012   ...
zahlen	  ein	   BEG-­‐Mitglieder	                                                                  Genossenscha4svermögen	...
Satzungsrechtliche Besonderheiten  •  Nur Energiekunde kann Mitglied werden      (sowie im Haushalt eines Energiekunden le...
Rechtliche Besonderheiten  •  Beteiligung der BEG an SWW über Kapitalerhöhung       –  BEG wird Gesellschafterin zu 25 %  ...
Positive Effekte für SWW  •  Stärkung der SWW durch Kundenbindung  •  Erschließen weiterer Geschäftsfelder  •  Erhöhung de...
Positive Effekte für  Mitglieder / Genossenschaft  •  Beitrag zu Klima- und Ressourcenschutz  •  persönliche Energiewende ...
Positive Effekte für Stadt / Bürger  •  lokale Wertschöpfung - Stärkung lokaler     Wirtschaftskreisläufe  •  Haushaltsmit...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !                          
              www.beg-wolfhagen.de              www.stadtw...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vortrag Degenhardt-Meister - Forum 7 - Stadtwerke und Bürger - VOLLER ENERGIE 2013

701 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Vortrag Degenhardt-Meister - Forum 7 - Stadtwerke und Bürger - VOLLER ENERGIE 2013

  1. 1. Energieweg der Stadt Wolfhagen mit der Stadtwerke Wolfhagen GmbH und der BürgerEnergieGenossenschaft Wolfhagen eG 116.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  2. 2. I. Wolfhagen stellt sich vor 216.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  3. 3. Fakten  zu  Wol-agen   Nordhessen •  13.800 Einwohner (Kernstadt 8.000) •  Größte Flächengemeinde im Landkreis Kassel •  11 Stadtteile 316.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  4. 4. Die  Stadt  Wol-agen   416.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  5. 5. Stadtwerke Wolfhagen GmbH •  Kommunales Versorgungsunternehmen in Nordhessen –  75% Stadt Wolfhagen / 25 % BEG •  Versorgung von 13.800 Bürgern mit Wasser •  Stromkunden –  Eigennetz 6.000 –  Fremdnetz 3.000 •  35 Mitarbeiter 516.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  6. 6. Geschäftsbereiche •  Vertrieb von Strom •  eigener Netzbetrieb seit 2006 •  Trinkwasserversorgung •  Straßenbeleuchtung •  Dienstleistungen für Stadt und Landkreis (Abwasser, Straßenreinigung, Müllentsorgung) •  Stromerzeugung über Photovoltaik •  Nahwärme über BHKW 616.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  7. 7. Der Wolfhager Energieweg •  2002 Bau eines Passivhauses als Verwaltung der SWW •  seit 2002 kostenlose Energieberatung für Kunden der SWW •  2003 Entscheidung der Stadtverordneten zum Netzrückkauf 716.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  8. 8. Der Wolfhager Energieweg •  2006 Übernahme der Stromnetze für 11 Stadtteile vom Regionalversorger •  Mittelspannungsnetz: 80 km •  Niederspannungsnetz: 170 km •  90 Umspannstationen •  ca. 50 MWh/Jahr •  450 EE-Erzeugungsanlagen (Stand 9/2012) 816.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  9. 9. Der Wolfhager Energieweg •  2007 Einführung von 100 % Wasserkraftstrom für alle Haushalte 916.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  10. 10. Der Wolfhager Energieweg •  2008 Beschluss der Stavo zur Stromversorgung è Gesamtziel: 100 % Stromerzeugung der Jahresmenge im Netzgebiet aus EE •  2008 Teilnahme am Wettbewerb Energieeffiziente Stadt des BMBF •  2010 Gewinn des Wettbewerbs •  ab 2012 Umsetzung 1016.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  11. 11. BürgerEnergieGenossenschaft Wolfhagen eG (BEG) 11 1116.03.2013 03.04.13 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  12. 12. Exkurs: Vorteile Genossenschaftsform •  offene Beteiligung •  niedrigschwellige Beteiligung •  keine Dominanz von Kapitalmehrheiten (1 Mensch = 1 Stimme) •  demokratische Struktur •  Ein- / Austritt; Übertragung von Geschäftsguthaben (einfache Schriftform) •  Haftungsbegrenzung auf den Geschäftsanteil •  geringe Insolvenzquote 1216.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  13. 13. Ablauf Genossenschaftsgründung I Februar 2011 –  Stavo: Bürgerbeteiligung über Genossenschaft an der SWW GmbH März 2011 –  2 Informationsveranstaltungen (á 300 Interessenten) Mai 2011 –  Arbeitsgruppen •  Satzungsgruppe •  Vor-Energiebeirat •  Gruppe Vorstand / Aufsichtsrat -> Gründungsgruppe September 2011 –  Eckpunktepapier beschlossen 1316.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  14. 14. Ablauf Genossenschaftsgründung II 1. März 2012 –  Vertragsentwürfe durch Stadtverordnete genehmigt 28. März 2012 –  Gründungsversammlung mit 265 Gründungsmitgliedern –  850.000,-Euro Geschäftsguthaben gezeichnet 30. August 2012 –  Eintragung als Genossenschaft beim Amtsgericht Kassel 5. September 2012 –  Unterzeichnung der Verträge / Erklärungen zur Beteiligung an der SWW GmbH mit 25 % 1.Februar 2013 –  596 Mitglieder; 2,318 Mio Euro Geschäftsguthaben 1416.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  15. 15. zahlen  ein   BEG-­‐Mitglieder   Genossenscha4svermögen   die  ersten  2,3  Mio   darüber  sächlicher   Euro   hinaus   Euro  Nutzen   25%-­‐Beteiligung     eigene  EE-­‐Projekte   (SWW  invesDeren  z.B.  in   Solarpark,  Windpark)   Gewinne   Mitgliederversammlung  entscheidet   AusschüLung   (je  Anteil)   Energieeffizienzfonds   VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  16. 16. Satzungsrechtliche Besonderheiten •  Nur Energiekunde kann Mitglied werden (sowie im Haushalt eines Energiekunden lebende Personen) •  Mindesteinlage 500,-- € (= 1 Anteil, max. 40 Anteile pro Person)( neu ab 2.GV) •  Begrenzung der Dividende •  freie Rücklage Energieeffizienz •  Fachbeirat Energieeffizienz •  Mindestkapital •  langfristige Bindung 1616.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  17. 17. Rechtliche Besonderheiten •  Beteiligung der BEG an SWW über Kapitalerhöhung –  BEG wird Gesellschafterin zu 25 % •  Zusammenarbeits- und Beteiligungsvertrag (Stadt- SWW-BEG) •  Gesellschaftsvertrag (Stadt – BEG) –  2 Mitglieder der BEG im Aufsichtsrat der SWW GmbH/ TochterGmbH –  gegenseitige Vorkaufsrechte Stadt / BEG –  Mehrheiten Gesellschafterversammlung: 80% Quorum bei Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung: •  Aufnahme weiterer Gesellschafter •  Änderung Gesellschaftsform/ Verschmelzung •  Aufgabe / Hinzunahme von Geschäftsfeldern der SWW •  Auflösung SWW GmbH •  Jahresergebnisverwendung 1716.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  18. 18. Positive Effekte für SWW •  Stärkung der SWW durch Kundenbindung •  Erschließen weiterer Geschäftsfelder •  Erhöhung des Eigenkapitals (Bonität) •  Abhebungsmerkmal im Wettbewerb um Netze •  Zugang zu Dächern / Kellern der Kunden •  breitere Akzeptanz für EE-Erzeugung vor Ort 1816.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  19. 19. Positive Effekte für Mitglieder / Genossenschaft •  Beitrag zu Klima- und Ressourcenschutz •  persönliche Energiewende •  Einfluss auf operatives Geschäft der SWW •  Beitrag zu Wertschöpfung; lokalen Wirtschaftskreisläufen •  risikoarme Beteiligung an gut aufgestelltem Unternehmen •  Geld- und Sach-Dividende •  Mitgestaltung an EE-Projekten (Fachbeirat) •  Zugang zu Dächern / Kellern der Mitglieder 1916.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  20. 20. Positive Effekte für Stadt / Bürger •  lokale Wertschöpfung - Stärkung lokaler Wirtschaftskreisläufe •  Haushaltsmittel zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur –  höhere jährliche Gewinnbeteiligung –  höhere Gewerbesteuereinnahmen •  Unverkäuflichkeit der SWW •  Bevölkerungszahl halten –  Arbeitsplätze lokal –  Lebensqualität (u.a. stabile Strompreise) •  Verwaltung Wolfhager Energieeffizienzfonds durch BEG 2016.03.2013 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7
  21. 21. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! 
 www.beg-wolfhagen.de www.stadtwerke-wolfhagen.de 21 2116.03.2013 03.04.13 VOLLER ENERGIE Mannheim Forum 7

×