Musiklernen mit mobilen EndgerätenMusikpädagogisches Seminar, SS 2011Dozent: Matthias KrebsmEiMu-LAB (www.meimulab.wordpre...
Unterrichtsidee   Das Gefühl des Verliebtseins ist besonders häufig Thema in Popmusik. Die   Schüler sollen also ein Stück...
Lerngruppe / Materialien / TechnikBeschreibung der Lerngruppe• 6 Schüler einer 8. Klasse, Berliner Gymnasium• bereits Erfa...
Schüler-Perspektiven – Lernen und musikalische Wirklichkeit•     Motivation: Einen eigenen Popsong erfinden. Improvisieren...
Unterrichtsziele und Ergebnisse•   Was soll erreicht werden?      • Schüler erarbeiten grundlegende Unterschiede der Instr...
Aufgabenstellung   Komponiert gemeinsam in der Gruppe einen Popsong zu eurem Thema   „Verliebtsein“, der widerspiegelt, wa...
Strategie- Höranalyse (Impuls am Anfang):   SchülerInnen sollen bewusst hören und Gehörtes selbst umsetzen- Bestimmen eine...
Unterrichtsablauf1.   Vorstellung und Erläuterung der Aufgabenstellung, Auslosen der Rollen     (gruppeninterne(r) LeiterI...
Unterrichtsablauf3.   Finden einer Akkordfolge durch die Schüler auf der     Gitarrenanwendung (Zeitlimit vorgeben! Gitarr...
Unterrichtsablauf5. Schüler üben ihre Stimmen in kleineren Gruppen; Parameter weiterhin   beachten und durch Leiter überpr...
Auswertung / Diskussion / Reflexion  • Die Auswertung der Ergebnisse (Video-Aufnahmen) erfolgt zu Beginn in den    Gruppen...
Auswertung / Reflexion  Der Arbeitsprozess der SchülerInnen könnte auch dem Lehrenden  rückgekoppelt werden (Feedback für ...
Weitere Unterrichtsideen / Ergänzungen  • Vorgabe von Zeitlimits für einzelne Schritte gestaltet Arbeitsprozess effiziente...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

mEiMu-LAB - Verliebtsein - Birk

1.117 Aufrufe

Veröffentlicht am

Am 24. Mai 2011 wurde im Rahmen des Projektes „mobile Endgeräte im Musikunterricht“ (mEiMu) in einer achten Klasse eines Berliner Gymnasiums das Musikmachen mit iPod-Touch & iPad erprobt. Unter Anleitung von Studierenden der Universität Potsdam entwickelten und musizierten jeweils 6 Schülerinnen und Schülern in fünf Schülergruppen kleine Musikstücke.

http://meimulab.wordpress.com

Veröffentlicht in: Bildung, Unterhaltung & Humor, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.117
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
80
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

mEiMu-LAB - Verliebtsein - Birk

  1. 1. Musiklernen mit mobilen EndgerätenMusikpädagogisches Seminar, SS 2011Dozent: Matthias KrebsmEiMu-LAB (www.meimulab.wordpress.com)Gefühlszustand „Verliebtsein“von Birk BudweisDieses Skript wurde im Anschluss an dasUnterrichtsprojekt noch einmal überarbeitetund ergänzt. http://www.youtube.com/ watch?v=YgEorpFL4DA
  2. 2. Unterrichtsidee Das Gefühl des Verliebtseins ist besonders häufig Thema in Popmusik. Die Schüler sollen also ein Stück im Stil eines Popsongs erarbeiten. Der Fokus soll bei der Erarbeitung auf die Differenzierung zwischen Strophe und Refrain gelenkt werden. Durch diese Unterscheidung sollten auch die verschiedenen Aspekte des Gefühls deutlicher herausgearbeitet werden können.---- Diese Unterrichtsidee ist ein Teil einer Einheit von ca. 10 Stunden (Musiklehrer Henning Wehmeyer/Matthias Krebs), die sich mit der musikalischen Gestaltung von 5 Gefühlszuständen beschäftigt. Anhand des Dramas Romeo und Julia wurden im Vorfeld musikalische Parameter (Tempo, Dynamik, Instrumentation etc.) erarbeitet. Die in einer einzigen Doppel-Stunde entstehenden kleinen Musikstücke („Handymusik“) werden in den folgenden Stunden diskutiert und schließlich in einem einfachen Hörspielproduktion der Schüler/-innen weiterverwendet. Weitere Informationen unter www.meimulab.wordpress.com.2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 2
  3. 3. Lerngruppe / Materialien / TechnikBeschreibung der Lerngruppe• 6 Schüler einer 8. Klasse, Berliner Gymnasium• bereits Erfahrung mit Projektarbeit gesammeltMaterialien• Handouts mit Tabelle zum Herausarbeiten der Unterschiede• Zettel zum Auslosen der Rollen der einzelnen Gruppenmitglieder• 2 iPods, 1 iPad; Mischpult und Kabel• Endgeräte mit voreingestellten Anwendungen: Gitarre (Six Strings), Bass & Schlagzeug (Pro Keys) und Melodie (ThumbJam)2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 3
  4. 4. Schüler-Perspektiven – Lernen und musikalische Wirklichkeit• Motivation: Einen eigenen Popsong erfinden. Improvisieren; „wie die ganz Großen Musik machen“ (Bezug zu musikalischen Vorlieben und Vorbildern der SchülerInnen)• Sinn: In der Gruppe gemeinsam auf „außergewöhnlichen Instrumenten“ experimentieren. • selbstständiges Erarbeiten und Umsetzen der Unterschiede zwischen Strophe und Refrain in der Popmusik; Verständnis für den Aufbau eines Popsongs bekommen; sich als kreativ erfahren; Fähigkeit , sich musikalisch auszudrücken• Spaß: „Wir erfinden und musizieren gemeinsam einen Popsong!“• Aussage: „Unser Popsong klingt so, wie wir uns Verliebtsein vorstellen bzw. wie was wir gemeinsam mit den Apps musizieren können.“ 2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 4
  5. 5. Unterrichtsziele und Ergebnisse• Was soll erreicht werden? • Schüler erarbeiten grundlegende Unterschiede der Instrumentierung und Charaktereigenschaften von Strophe und Refrain in der Popmusik • Dann: Ausprobieren der neu gewonnenen musikalischen Kenntnisse• Worauf richtet sich der musikbezogene Fokus? • Erkennen der Unterschiede zwischen Strophe und Refrain • Typische musikalische Mittel und Ausdrucksmöglichkeiten möglichst passend einsetzen • Gemeinsame Improvisation und Komposition• Wie könnte das Unterrichtsergebnis aussehen? • Ein Musikstück im Pop-Stil zum Thema „Verliebt sein“ mit der Struktur: A- B-(Generalpause)-A; Kontraste zwischen A&B in den 5 musikalischen Parametern (Instrumentation, Dynamik, Melodie, Harmonik, Rhythmus)2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 5
  6. 6. Aufgabenstellung Komponiert gemeinsam in der Gruppe einen Popsong zu eurem Thema „Verliebtsein“, der widerspiegelt, was ihr selbst damit verbindet! Beachtet dabei folgende Regeln: - Nutzt die Apps und Einstellungen, die wir euch geben! - Der Song soll im 4/4-Takt stehen - Der Song soll die Formteile Strophe, Refrain (auch mehrfach) enthalten. - Jeder Teil sollte nicht länger als 16 Takte lang sein. - Beachtet die musikalischen Parameter bei eurer Komposition. - Es muss an einer Stelle im Stück eine Generalpause geben. (nötig für spätere Hörspielproduktion)2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 6
  7. 7. Strategie- Höranalyse (Impuls am Anfang): SchülerInnen sollen bewusst hören und Gehörtes selbst umsetzen- Bestimmen eines Leiters und Diskussionen: Die Gruppe wird zu eigenverantwortlichem Handeln angeregt. Gleichzeitig ist hier auch zusätzliche Motivation zu erwarten, da Entscheidungen selbst getroffen und nicht von außen vorgegeben werden.- Improvisation: SchülerInnen können sich selbst entfalten. Die eigene Kreativität wird angeregt.- Aufnahme am Ende: Durch die gemeinsame Aufführung, die Aufnahme zum Abschluss, entsteht eine größere Motivation, ein gutes Ergebnis zu erzielen.2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 7
  8. 8. Unterrichtsablauf1. Vorstellung und Erläuterung der Aufgabenstellung, Auslosen der Rollen (gruppeninterne(r) LeiterIn (1), MelodiespielerInnen (2), BassistIn (1), SchlagzeugerIn (1), GitarristIn (1)) _ 5 Min.2. Vorstellung der Zusammenschnitte → Erarbeitung Unterschiede Strophe Refrain mit Hilfe der vorbereiteten Tabelle, wobei jede/r auf sein/ihr Instrument achtet → Spielvorgaben für eigenes Stück; Diskussion der Gruppe über die entsprechenden Parameter und Entscheidung über Melodieinstrument _ 20-25 Min.2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 8
  9. 9. Unterrichtsablauf3. Finden einer Akkordfolge durch die Schüler auf der Gitarrenanwendung (Zeitlimit vorgeben! Gitarre ist diatonisch ohne 7. Stufe vorbereitet) _ 5-10 Min.4. Eine Lehrperson weist die Rhythmusgruppe ein, während die Melodie passend zur Akkordfolge komponiert wird (vorher ThumbJam erklären [diatonisch voreingestellt]) _ 10-15 Min.2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 9
  10. 10. Unterrichtsablauf5. Schüler üben ihre Stimmen in kleineren Gruppen; Parameter weiterhin beachten und durch Leiter überprüfen lassen _ 15 Min.6. Zusammensetzen der getrennten Gruppe und gemeinsames Üben _ 15 Min.7. Aufnahme _ 5-10 Min. http://www.youtube.com/ watch?v=YgEorpFL4DA2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 10
  11. 11. Auswertung / Diskussion / Reflexion • Die Auswertung der Ergebnisse (Video-Aufnahmen) erfolgt zu Beginn in den Gruppen, die einen Laptop als Abspielgerät zur Verfügung haben. • Zuerst werden die Aufnahmen jeweils von einer anderen Gruppe angehört und ausgewertet: • Ist das Ergebnis gelungen/zum Gefühlszustand passend? • Konstruktive Kritik: Was hätte besser sein können und wie? • Dann präsentieren die Gruppen ihre Analysen nacheinander der Klasse: anschließende Diskussion, falls Einwände bestehen; Gruppe kann kritisierte Punkte begründen/rechtfertigen • Abschließende Diskussion: Welche Rolle spielen technische Geräte, insbesondere mobile Endgeräte, in der Zukunft für die Musik/das Musizieren?2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 11
  12. 12. Auswertung / Reflexion Der Arbeitsprozess der SchülerInnen könnte auch dem Lehrenden rückgekoppelt werden (Feedback für Lehrperson): • War ein unabhängiges/kreatives Arbeiten tatsächlich möglich? • Was waren Probleme, wo waren die Schüler evtl. überfordert? • Sollte eine solche Stunde wiederholt werden, fühlten sich die Schüler durch den Einsatz der Endgeräte motiviert/motivierter als sonst?2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 12
  13. 13. Weitere Unterrichtsideen / Ergänzungen • Vorgabe von Zeitlimits für einzelne Schritte gestaltet Arbeitsprozess effizienter. • Leiter muss verantwortlich sein und auch so viel wie möglich übernehmen, um zu starke Steuerung durch Lehrkräfte zu unterbinden → Ermöglichen eigenverantwortlicher Kreativität • Sinnvolle Vorgaben/Voreinstellungen der Apps: • Vorgabe der Gitarrenakkorde; • diatonische Einstellung von ThumbJam (hier auch Effektmöglichkeiten wie Vibrato etc. an Können der Schüler anpassen, d.h. an- /ausschalten); • Menüs etc. so weit möglich verstecken, um „Herumspielen“ zu vermeiden • Bei Diskussionsleitung: Im Falle von zu geringer Beteiligung einzelne Schüler der Reihe nach sprechen lassen.2011 Matthias Krebs – mobile Endgeräte im Musikunterricht (mEiMu) – www.meimulab.wordpress.com / 13

×