Internetwerbung

897 Aufrufe

Veröffentlicht am

Werbung im Internet für Unternehmer

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
897
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Internetwerbung

  1. 1. Werbung im Internet für Unternehmen 12. Oktober 2010, 17:30 – 20:00 Uhr
  2. 2. Ursprung: klassische Werbung • Printmedien (Tageszeitungen, Magazine) • Radio- und Fernsehwerbung (platzierte Werbespots zu besten Einschaltquoten) • Straßen-Plakatwerbung (Plakate an stark frequentierten Plätzen) • Branchenbücher (Klassiker: „Gelbe Seiten“) • Mund zu Mund Propaganda (Immer Top-Aktuell: Empfehlungsmarketing)
  3. 3. Gründe für Onlinemarketing Klassische Werbung ist häufig nicht praktikabel weil:  Relativ hohe Kosten für „Tausend Kontakte“ (TKP)  Werbeblindheit / Desinteresse an klassischen Werbeformen  Nachweisbar hohe Streuverluste  Schwache Erreichbarkeit ihrer Zielgruppe (Interessengemeinschaft unserer Produkte/Dienstleistungen)  Kaum bedarfsgerechte Werbung  Frustration durch Unterbrechungsmarketing
  4. 4. Onlinemarketing? Welche Vorteile hat Onlinemarketing?  Begrenzte Kosten für „Tausend Kontakte“ (TKP)  Werbeblindheit durch passende Platzierung aufheben  Kaum Streuverluste durch gezielte Werbung und beschränkte Kosten  Direkte Erreichbarkeit ihrer Zielgruppe  bedarfsgerechte Werbung möglich  Unterbrechungsmarketing wird nicht akzeptiert, weil Kunden selektieren können.
  5. 5. Kosten für Onlinemarketing Welche Aufwände erwarten mich? • Präzise Planung (Zeit) • Wo finde ich meine Kunden? (Foren, Blogs, Chats, Social-Networks) • Was spricht meine Kunden an? (Geschmack, Gewohnheiten etc.) • Welche Sprache sprechen meine Kunden? (Bildungsstand) • Welche Interessen haben meine Kunden? (Informationen, Fachwissen, Hobbys) • Investitionskosten
  6. 6. Planung Onlinemarketing • WO stehen wir? • WOHIN entwickeln wir uns? • ZIELE unseres Onlinemarketings • WELCHE Instrumente nutzen wir ? • WER trägt die Verantwortung für die Maßnahmen ? • ZIELE erreicht? Anpassungen nötig?
  7. 7. Wo finde ich mein Onlinemarketing? • Suchmaschinen-Marketing (Suchbegriff orientierte Werbung) • Branchen-/Stadt- Kataloge (meine-stadt.de, gelbeseiten.de etc.) • Soziale Netze (XING, Facebook, VZ-Netzwerk etc.) • Foren, Blogs, • Werbebanner (klassisch orientiert mit Streuverlusten)
  8. 8. Strategien für Onlinemarketing • Virales Marketing (Video-Clips als Kanal, E-Mail) • Guerilla Marketing (Mit Ideen überraschen) • Mundpropaganda (Empfehlungsmarketing, Qype, Ciao, Dooyoo, yopi und Co.) • Online-Reputation (XING, Facebook, VZ-Netzwerk, Qype etc.) • Foren und Blogs (Nutzen der Kommentarfunktion) • E-Mail Marketing
  9. 9. Starthilfe? Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! www.medien-sprechstunde.de

×