SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 5
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Neue Webtrekk Kunden-Langzeitstudie für das 3. Quartal 2009 über
Browser- und Suchmaschinennutzung in Deutschland
Microsoft-Suchmaschine “Bing“ vervierfacht Nutzerzahlen, Google behauptet
vorherrschende Marktposition von weit über 80%

Neue Kennzahlen zu bevorzugten Bildschirmauflösungen, Betriebssystemen
und Akzeptanz von 3rd Party Cookies

Berlin, 01.10.09

Seit über vier Jahren veröffentlicht die Webtrekk GmbH, ein führender High-Quality-
Anbieter für Webanalyse in Echtzeit, regelmäßig aktuelle Daten über die
Verwendung von Bildschirmauflösungen, Betriebssystemen, Browsern, die
Akzeptanz von 3rd Party Cookies sowie die Nutzung von Online-Suchmaschinen. Bei
den Angaben handelt es sich um Durchschnittswerte der von Webtrekk analysierten
deutschen Kunden-Sites mit insgesamt über 105 Mio. Visitors pro Monat.

Die im Juni dieses Jahres mit rund 0,5% Marktanteil ins Rennen gestartete neue
Mircosoft-Suchmaschine „Bing“ konnte ihre Nutzerzahlen in Deutschland
vervierfachen und liegt jetzt bei 2,12%. Weiterhin unangefochten an der Spitze liegt
Google mit 87,18%.
Bei den Browsern erreicht Mozilla/Firefox einen Marktanteil von 39,86% - Tendenz
weiter steigend. Der Internet Explorer 7 verliert mit 22,72% deutlich, während die
neue Version, der Internet Explorer 8, bereits von 14,14% genutzt wird. Chrome, der
Browser aus dem Hause Google, konnte seinen Anteil minimal steigern und liegt nun
bei 1,3%.
Windows XP ist mit über 60% immer noch das beliebteste Betriebssystem, wenn
auch mit stetig sinkenden Nutzerzahlen. Kontinuierlich steigen die Zahlen der Mac
User, die inzwischen einen Marktanteil von über 6% ausmachen.
Die besonders für Webdesigner und Online-Marketiers relevanten Zahlen über die
am meisten genutzten Bildschirmauflösungen zeigen: Die Auflösung von 1280x800
bei Notebooks wird nun von 22,59% der User genutzt. Weiterhin am häufigsten bleibt
jedoch eine Auflösung von 1024x768 (27,83%).
Die Akzeptanz von 3rd-Party-Cookies bleibt mit über 90% weiterhin sehr hoch, sinkt
allerdings leicht um 0,72%.


Die Ergebnisse der Webtrekk Langzeitstudie im Einzelnen:


Browsernutzung

Der Internet Explorer 7 verzeichnet einen deutlichen Rückgang im Vergleich zum
zweiten Quartal und liegt nun bei einem Anteil von 22,72% der User. Viele IE7-
Nutzer sind inzwischen auf den im März gestarteten und seit kurzem per Auto
Update ausgelieferten Internet Explorer 8 umgestiegen, der sich von 4,94% auf

Webtrekk GmbH Geschäftsführer: Christian Sauer, Christopher Schering  HRB 93435  Konto-Nr.: 13227807 BLZ: 10050000 Berliner Sparkasse
14,14% im dritten Quartal verbesserte. Mozilla/Firefox kann mit einem Marktanteil
von mittlerweile 39,86% seine Spitzenposition noch weiter ausbauen.
Die Verwendung des Safari Browsers steigt minimal, von 3,69% im 2. Quartal 2009
auf jetzt 4,78%. Auch der Google Browser „Chrome“ steigert langsam aber
kontinuierlich seine Nutzerzahlen. die mittlerweile bei einem Anteil von 1,3% liegen.
(2. Quartal 2009 noch 0,66%).

Suchmaschinennutzung

Mit 87,18 % Marktanteil ist Google auch dieses Mal die mit Abstand beliebteste
Suchmaschine in Deutschland. Mit einem minimalen Zuwachs an Nutzern belegt die
Suchmaschine von T-Online den zweiten Platz (3,11%). Der Zugriff auf die
Suchmaschine von Yahoo! bleibt nahezu unverändert und kann lediglich 1,18
Prozentpunkte für sich verbuchen. Die am 1. Juni 2009 am Markt gestartete
Microsoft Suchmaschine „Bing“ dagegen vervierfacht ihren Anteil um 1,59% und wird
nun von 2,12% aller User verwendet.

Betriebssystem

Windows XP ist mit 61,67% auch weiterhin der klare Favorit unter den
Betriebssystemen, verliert aber weiter stark an Nutzern (-3,5% im Vergleich zum 2.
Quartal). Windows Vista legt noch einmal um weitere 2,34 Prozentpunkte zu und liegt
jetzt bei 25,1%. Das neue Windows 7 erreicht bereits vor dem offiziellen
Verkaufsstart Ende Oktober einen Anteil von 0,55% der User. Die älteren Windows-
Betriebssysteme werden immer seltener genutzt. Insgesamt nur noch von 0,21%
(Windows 98) bzw. 1,91% (Windows 2000) der User.
Einem Mac nutzen inzwischen 6,04%, eine erneute Steigerung von 0,31% im
Vergleich zum letzten Quartal..

Bildschirmauflösung

Die Verbreitung der typischen Notebook-Auflösung 1280x800 steigt gegenüber dem
letzten Quartal um 2,4% und liegt damit aktuell bei 22,59%. Die Verwendung der
früheren Standard Auflösung 1024x768 steigt wieder leicht an: Sie liegt bei 27,83%
(2. Quartal 2009: 27,43%). Die Auflösungen von 1680x1050 (6,53%) und 1440x900
(11,69%) wurden in diesem Quartal erstmals einzeln ausgewiesenen.

3rd-Party-Cookies

Die Akzeptanz von 3rd-Party-Cookies bleibt bei den Usern mit 92,74% weiterhin sehr
hoch, nimmt allerdings im Vergleich zur letzten Auswertung leicht um 0,72
Prozentpunkte ab.


Eine Übersicht der Studie mit den Daten des 3. Quartals 2009 finden Sie auf den
folgenden Seiten:




Webtrekk GmbH Geschäftsführer: Christian Sauer, Christopher Schering  HRB 93435  Konto-Nr.: 13227807 BLZ: 10050000 Berliner Sparkasse
Webtrekk GmbH Geschäftsführer: Christian Sauer, Christopher Schering  HRB 93435  Konto-Nr.: 13227807 BLZ: 10050000 Berliner Sparkasse
Webtrekk GmbH Geschäftsführer: Christian Sauer, Christopher Schering  HRB 93435  Konto-Nr.: 13227807 BLZ: 10050000 Berliner Sparkasse
Über die Webtrekk GmbH

Die Berliner Webtrekk GmbH ist ein führender High-Quality-Anbieter für Webanalyse
mit Fokussierung auf das Thema Online-Marketing und
Konversionsratenverbesserung. Mit "Webtrekk Q3" bietet Webtrekk seinen Kunden
als erster und einziger deutscher Anbieter Berechnungen auf Grundlage von
Rohdaten an, die auch rückwirkende Berechnungen von beliebigen Segmenten ohne
Performanceeinbußen gestatten.
Zum Kundenstamm des Unternehmens zählen u.a. Esprit, KfW Bankengruppe, DIE
ZEIT, ADAC, Bundesliga, Allianz, Map24, Medion und der Heinrich Bauer Verlag.
Derzeit beschäftigt die Webtrekk GmbH 29 Mitarbeiter, die die Angebote des
Unternehmens ständig inhouse weiterentwickeln und verbessern.

Weitere Informationen unter: http://www.webtrekk.de

Pressekontakt:
Eric Eitel
Agentur Frische Fische
Tel.: +49 (0)30 629 011 72
E-Mail: eric.eitel@frische-fische.com

Unternehmenskontakt:
Christian Sauer, Geschäftsführer
Webtrekk GmbH
Tel.: +49(0)30 755 415 0
E-Mail: christian.sauer@webtrekk.de




Webtrekk GmbH Geschäftsführer: Christian Sauer, Christopher Schering  HRB 93435  Konto-Nr.: 13227807 BLZ: 10050000 Berliner Sparkasse

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Diapositivas de santa maria 2010
Diapositivas de santa maria 2010Diapositivas de santa maria 2010
Diapositivas de santa maria 2010kaelys
 
Asesoría para el uso de las TIC en la formación.
Asesoría para el uso de las TIC en la formación.  Asesoría para el uso de las TIC en la formación.
Asesoría para el uso de las TIC en la formación. Luis Contreras
 
Impacto Macroeconómico Del Sector Solar
Impacto Macroeconómico Del Sector SolarImpacto Macroeconómico Del Sector Solar
Impacto Macroeconómico Del Sector SolarSteve Reeve
 
Benito pérez galdos xd
Benito pérez galdos xdBenito pérez galdos xd
Benito pérez galdos xdagora portals
 
Que es la o cede
Que es la o cedeQue es la o cede
Que es la o cedemaydelyn
 
Terrazas marinas pleistocenas en Bahoruco (Rep. Dominicana)
Terrazas marinas pleistocenas en Bahoruco (Rep. Dominicana)Terrazas marinas pleistocenas en Bahoruco (Rep. Dominicana)
Terrazas marinas pleistocenas en Bahoruco (Rep. Dominicana)Manu Abad
 
Liderazgo w
Liderazgo wLiderazgo w
Liderazgo w3zkap
 
Intervencion en crisis
Intervencion en crisisIntervencion en crisis
Intervencion en crisisChase Santoro
 
Dn11 u3 a9_m.h.j.y.voilp
Dn11 u3 a9_m.h.j.y.voilpDn11 u3 a9_m.h.j.y.voilp
Dn11 u3 a9_m.h.j.y.voilpjeanyo21
 
Presentación picaresca copia
Presentación picaresca   copiaPresentación picaresca   copia
Presentación picaresca copiaDaniel Mariño
 
Humor informatica
Humor informaticaHumor informatica
Humor informaticafidsimmor
 
Startchancen für Jugendliche mit Förderbedarf
Startchancen für Jugendliche mit FörderbedarfStartchancen für Jugendliche mit Förderbedarf
Startchancen für Jugendliche mit FörderbedarfDaniel Röhe
 
Halloween dia de las brujas
Halloween dia de las brujasHalloween dia de las brujas
Halloween dia de las brujasLuisa-johan
 
Wikispaces ary
Wikispaces aryWikispaces ary
Wikispaces aryPamela95
 

Andere mochten auch (20)

Diapositivas de santa maria 2010
Diapositivas de santa maria 2010Diapositivas de santa maria 2010
Diapositivas de santa maria 2010
 
Danilo y tegnología
Danilo y tegnologíaDanilo y tegnología
Danilo y tegnología
 
Tarea 7
Tarea 7Tarea 7
Tarea 7
 
Grammar.nov
Grammar.novGrammar.nov
Grammar.nov
 
Asesoría para el uso de las TIC en la formación.
Asesoría para el uso de las TIC en la formación.  Asesoría para el uso de las TIC en la formación.
Asesoría para el uso de las TIC en la formación.
 
Impacto Macroeconómico Del Sector Solar
Impacto Macroeconómico Del Sector SolarImpacto Macroeconómico Del Sector Solar
Impacto Macroeconómico Del Sector Solar
 
Benito pérez galdos xd
Benito pérez galdos xdBenito pérez galdos xd
Benito pérez galdos xd
 
Que es la o cede
Que es la o cedeQue es la o cede
Que es la o cede
 
Terrazas marinas pleistocenas en Bahoruco (Rep. Dominicana)
Terrazas marinas pleistocenas en Bahoruco (Rep. Dominicana)Terrazas marinas pleistocenas en Bahoruco (Rep. Dominicana)
Terrazas marinas pleistocenas en Bahoruco (Rep. Dominicana)
 
Liderazgo w
Liderazgo wLiderazgo w
Liderazgo w
 
Intervencion en crisis
Intervencion en crisisIntervencion en crisis
Intervencion en crisis
 
Dn11 u3 a9_m.h.j.y.voilp
Dn11 u3 a9_m.h.j.y.voilpDn11 u3 a9_m.h.j.y.voilp
Dn11 u3 a9_m.h.j.y.voilp
 
Guia de aprendizaje medicion
Guia de aprendizaje medicionGuia de aprendizaje medicion
Guia de aprendizaje medicion
 
Teclado
TecladoTeclado
Teclado
 
Presentación picaresca copia
Presentación picaresca   copiaPresentación picaresca   copia
Presentación picaresca copia
 
Humor informatica
Humor informaticaHumor informatica
Humor informatica
 
Sfgh
SfghSfgh
Sfgh
 
Startchancen für Jugendliche mit Förderbedarf
Startchancen für Jugendliche mit FörderbedarfStartchancen für Jugendliche mit Förderbedarf
Startchancen für Jugendliche mit Förderbedarf
 
Halloween dia de las brujas
Halloween dia de las brujasHalloween dia de las brujas
Halloween dia de las brujas
 
Wikispaces ary
Wikispaces aryWikispaces ary
Wikispaces ary
 

Ähnlich wie Pm Langzeitstudie 3 Quartal 09

AppEconomy
AppEconomyAppEconomy
AppEconomykmfde
 
WTC 2019 – Entwicklung des mobilen Internets
WTC 2019 – Entwicklung des mobilen InternetsWTC 2019 – Entwicklung des mobilen Internets
WTC 2019 – Entwicklung des mobilen Internetswebconia
 
Medientage2010: Lokale Suche 3.0 telegate AG
Medientage2010: Lokale Suche 3.0 telegate AGMedientage2010: Lokale Suche 3.0 telegate AG
Medientage2010: Lokale Suche 3.0 telegate AGtelegate
 
Wie relevant Onlinebewertungen für das Kaufverhalten sind - ce today
Wie relevant Onlinebewertungen für das Kaufverhalten sind -  ce todayWie relevant Onlinebewertungen für das Kaufverhalten sind -  ce today
Wie relevant Onlinebewertungen für das Kaufverhalten sind - ce todayxeit AG
 
20130711 - Digital im D-A-CH - BVDW - Ulrich Kramer
20130711 - Digital im D-A-CH - BVDW - Ulrich Kramer20130711 - Digital im D-A-CH - BVDW - Ulrich Kramer
20130711 - Digital im D-A-CH - BVDW - Ulrich KramerWerbeplanung.at Summit
 
Social-Media-Werbung: Wachstum - Entwicklung - Trends; Whitepaper 2017
Social-Media-Werbung: Wachstum - Entwicklung - Trends; Whitepaper 2017Social-Media-Werbung: Wachstum - Entwicklung - Trends; Whitepaper 2017
Social-Media-Werbung: Wachstum - Entwicklung - Trends; Whitepaper 2017Statista
 
RADiOSPHERE | TALKWALKER & WEBANALYSEANBIETER
RADiOSPHERE | TALKWALKER & WEBANALYSEANBIETERRADiOSPHERE | TALKWALKER & WEBANALYSEANBIETER
RADiOSPHERE | TALKWALKER & WEBANALYSEANBIETERRADiOSPHERE
 
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme MarktüberblickeStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme MarktüberblickTechDivision GmbH
 
Suchmaschinen: Googlerisierung der Gesellschaft
Suchmaschinen: Googlerisierung der GesellschaftSuchmaschinen: Googlerisierung der Gesellschaft
Suchmaschinen: Googlerisierung der GesellschaftDirk Lewandowski
 
Hoher Entwicklungsaufwand, unerfüllte Erwartungen: Der Anfang vom Ende native...
Hoher Entwicklungsaufwand, unerfüllte Erwartungen: Der Anfang vom Ende native...Hoher Entwicklungsaufwand, unerfüllte Erwartungen: Der Anfang vom Ende native...
Hoher Entwicklungsaufwand, unerfüllte Erwartungen: Der Anfang vom Ende native...bhoeck
 
Research Now Webinar: Der Mobile Imperativ
Research Now Webinar: Der Mobile ImperativResearch Now Webinar: Der Mobile Imperativ
Research Now Webinar: Der Mobile Imperativkatik
 
Mobile in market research 2016 webinar research now
Mobile in market research   2016 webinar research nowMobile in market research   2016 webinar research now
Mobile in market research 2016 webinar research nowAnalytic Partners
 
"Browser matters - der Browser zählt". Research Note von Axel Oppermann, Expe...
"Browser matters - der Browser zählt". Research Note von Axel Oppermann, Expe..."Browser matters - der Browser zählt". Research Note von Axel Oppermann, Expe...
"Browser matters - der Browser zählt". Research Note von Axel Oppermann, Expe...Axel Oppermann
 
Mediadaten GFM Nachrichten 2016
Mediadaten GFM Nachrichten 2016Mediadaten GFM Nachrichten 2016
Mediadaten GFM Nachrichten 2016Feigl
 
xamoom Mobile Trends
xamoom Mobile Trendsxamoom Mobile Trends
xamoom Mobile Trendsxamoom
 
Digitale Plattformen im e-Commerce
Digitale Plattformen im e-Commerce Digitale Plattformen im e-Commerce
Digitale Plattformen im e-Commerce Statista
 
Gunvald Herdin, Ulrich Künzel: Online-Marketing im Student Recruitment
Gunvald Herdin, Ulrich Künzel: Online-Marketing im Student RecruitmentGunvald Herdin, Ulrich Künzel: Online-Marketing im Student Recruitment
Gunvald Herdin, Ulrich Künzel: Online-Marketing im Student RecruitmentStefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
Werbeplanung.at SUMMIT 16 – Die perfekte Videostrategie, Episode 2 – Outstrea...
Werbeplanung.at SUMMIT 16 – Die perfekte Videostrategie, Episode 2 – Outstrea...Werbeplanung.at SUMMIT 16 – Die perfekte Videostrategie, Episode 2 – Outstrea...
Werbeplanung.at SUMMIT 16 – Die perfekte Videostrategie, Episode 2 – Outstrea...Werbeplanung.at Summit
 

Ähnlich wie Pm Langzeitstudie 3 Quartal 09 (20)

AppEconomy
AppEconomyAppEconomy
AppEconomy
 
WTC 2019 – Entwicklung des mobilen Internets
WTC 2019 – Entwicklung des mobilen InternetsWTC 2019 – Entwicklung des mobilen Internets
WTC 2019 – Entwicklung des mobilen Internets
 
Medientage2010: Lokale Suche 3.0 telegate AG
Medientage2010: Lokale Suche 3.0 telegate AGMedientage2010: Lokale Suche 3.0 telegate AG
Medientage2010: Lokale Suche 3.0 telegate AG
 
Wie relevant Onlinebewertungen für das Kaufverhalten sind - ce today
Wie relevant Onlinebewertungen für das Kaufverhalten sind -  ce todayWie relevant Onlinebewertungen für das Kaufverhalten sind -  ce today
Wie relevant Onlinebewertungen für das Kaufverhalten sind - ce today
 
20130711 - Digital im D-A-CH - BVDW - Ulrich Kramer
20130711 - Digital im D-A-CH - BVDW - Ulrich Kramer20130711 - Digital im D-A-CH - BVDW - Ulrich Kramer
20130711 - Digital im D-A-CH - BVDW - Ulrich Kramer
 
Social-Media-Werbung: Wachstum - Entwicklung - Trends; Whitepaper 2017
Social-Media-Werbung: Wachstum - Entwicklung - Trends; Whitepaper 2017Social-Media-Werbung: Wachstum - Entwicklung - Trends; Whitepaper 2017
Social-Media-Werbung: Wachstum - Entwicklung - Trends; Whitepaper 2017
 
RADiOSPHERE | TALKWALKER & WEBANALYSEANBIETER
RADiOSPHERE | TALKWALKER & WEBANALYSEANBIETERRADiOSPHERE | TALKWALKER & WEBANALYSEANBIETER
RADiOSPHERE | TALKWALKER & WEBANALYSEANBIETER
 
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme MarktüberblickeStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
 
Suchmaschinen: Googlerisierung der Gesellschaft
Suchmaschinen: Googlerisierung der GesellschaftSuchmaschinen: Googlerisierung der Gesellschaft
Suchmaschinen: Googlerisierung der Gesellschaft
 
Hoher Entwicklungsaufwand, unerfüllte Erwartungen: Der Anfang vom Ende native...
Hoher Entwicklungsaufwand, unerfüllte Erwartungen: Der Anfang vom Ende native...Hoher Entwicklungsaufwand, unerfüllte Erwartungen: Der Anfang vom Ende native...
Hoher Entwicklungsaufwand, unerfüllte Erwartungen: Der Anfang vom Ende native...
 
Markenführung in digitaler Welt
Markenführung in digitaler WeltMarkenführung in digitaler Welt
Markenführung in digitaler Welt
 
Research Now Webinar: Der Mobile Imperativ
Research Now Webinar: Der Mobile ImperativResearch Now Webinar: Der Mobile Imperativ
Research Now Webinar: Der Mobile Imperativ
 
Mobile in market research 2016 webinar research now
Mobile in market research   2016 webinar research nowMobile in market research   2016 webinar research now
Mobile in market research 2016 webinar research now
 
"Browser matters - der Browser zählt". Research Note von Axel Oppermann, Expe...
"Browser matters - der Browser zählt". Research Note von Axel Oppermann, Expe..."Browser matters - der Browser zählt". Research Note von Axel Oppermann, Expe...
"Browser matters - der Browser zählt". Research Note von Axel Oppermann, Expe...
 
Mediadaten GFM Nachrichten 2016
Mediadaten GFM Nachrichten 2016Mediadaten GFM Nachrichten 2016
Mediadaten GFM Nachrichten 2016
 
Trends im Mobile Web
Trends im Mobile WebTrends im Mobile Web
Trends im Mobile Web
 
xamoom Mobile Trends
xamoom Mobile Trendsxamoom Mobile Trends
xamoom Mobile Trends
 
Digitale Plattformen im e-Commerce
Digitale Plattformen im e-Commerce Digitale Plattformen im e-Commerce
Digitale Plattformen im e-Commerce
 
Gunvald Herdin, Ulrich Künzel: Online-Marketing im Student Recruitment
Gunvald Herdin, Ulrich Künzel: Online-Marketing im Student RecruitmentGunvald Herdin, Ulrich Künzel: Online-Marketing im Student Recruitment
Gunvald Herdin, Ulrich Künzel: Online-Marketing im Student Recruitment
 
Werbeplanung.at SUMMIT 16 – Die perfekte Videostrategie, Episode 2 – Outstrea...
Werbeplanung.at SUMMIT 16 – Die perfekte Videostrategie, Episode 2 – Outstrea...Werbeplanung.at SUMMIT 16 – Die perfekte Videostrategie, Episode 2 – Outstrea...
Werbeplanung.at SUMMIT 16 – Die perfekte Videostrategie, Episode 2 – Outstrea...
 

Mehr von Robert Ressmann

Mögliche Cookie-Substitutionen (cookieless tracking) - The Cookie Crumbles
Mögliche Cookie-Substitutionen (cookieless tracking) - The Cookie CrumblesMögliche Cookie-Substitutionen (cookieless tracking) - The Cookie Crumbles
Mögliche Cookie-Substitutionen (cookieless tracking) - The Cookie CrumblesRobert Ressmann
 
Possible cookie substitutions (cookieless tracking) - The Cookie Crumbles
Possible cookie substitutions (cookieless tracking) - The Cookie CrumblesPossible cookie substitutions (cookieless tracking) - The Cookie Crumbles
Possible cookie substitutions (cookieless tracking) - The Cookie CrumblesRobert Ressmann
 
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisse
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisseStudie social media_governance_2010_-_studienergebnisse
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisseRobert Ressmann
 
Harris09presentationfinal
Harris09presentationfinalHarris09presentationfinal
Harris09presentationfinalRobert Ressmann
 
Predicting the Present with Google Trends
Predicting the Present with Google TrendsPredicting the Present with Google Trends
Predicting the Present with Google TrendsRobert Ressmann
 

Mehr von Robert Ressmann (6)

Mögliche Cookie-Substitutionen (cookieless tracking) - The Cookie Crumbles
Mögliche Cookie-Substitutionen (cookieless tracking) - The Cookie CrumblesMögliche Cookie-Substitutionen (cookieless tracking) - The Cookie Crumbles
Mögliche Cookie-Substitutionen (cookieless tracking) - The Cookie Crumbles
 
Possible cookie substitutions (cookieless tracking) - The Cookie Crumbles
Possible cookie substitutions (cookieless tracking) - The Cookie CrumblesPossible cookie substitutions (cookieless tracking) - The Cookie Crumbles
Possible cookie substitutions (cookieless tracking) - The Cookie Crumbles
 
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisse
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisseStudie social media_governance_2010_-_studienergebnisse
Studie social media_governance_2010_-_studienergebnisse
 
Theplannersurvey2010
Theplannersurvey2010Theplannersurvey2010
Theplannersurvey2010
 
Harris09presentationfinal
Harris09presentationfinalHarris09presentationfinal
Harris09presentationfinal
 
Predicting the Present with Google Trends
Predicting the Present with Google TrendsPredicting the Present with Google Trends
Predicting the Present with Google Trends
 

Pm Langzeitstudie 3 Quartal 09

  • 1. Neue Webtrekk Kunden-Langzeitstudie für das 3. Quartal 2009 über Browser- und Suchmaschinennutzung in Deutschland Microsoft-Suchmaschine “Bing“ vervierfacht Nutzerzahlen, Google behauptet vorherrschende Marktposition von weit über 80% Neue Kennzahlen zu bevorzugten Bildschirmauflösungen, Betriebssystemen und Akzeptanz von 3rd Party Cookies Berlin, 01.10.09 Seit über vier Jahren veröffentlicht die Webtrekk GmbH, ein führender High-Quality- Anbieter für Webanalyse in Echtzeit, regelmäßig aktuelle Daten über die Verwendung von Bildschirmauflösungen, Betriebssystemen, Browsern, die Akzeptanz von 3rd Party Cookies sowie die Nutzung von Online-Suchmaschinen. Bei den Angaben handelt es sich um Durchschnittswerte der von Webtrekk analysierten deutschen Kunden-Sites mit insgesamt über 105 Mio. Visitors pro Monat. Die im Juni dieses Jahres mit rund 0,5% Marktanteil ins Rennen gestartete neue Mircosoft-Suchmaschine „Bing“ konnte ihre Nutzerzahlen in Deutschland vervierfachen und liegt jetzt bei 2,12%. Weiterhin unangefochten an der Spitze liegt Google mit 87,18%. Bei den Browsern erreicht Mozilla/Firefox einen Marktanteil von 39,86% - Tendenz weiter steigend. Der Internet Explorer 7 verliert mit 22,72% deutlich, während die neue Version, der Internet Explorer 8, bereits von 14,14% genutzt wird. Chrome, der Browser aus dem Hause Google, konnte seinen Anteil minimal steigern und liegt nun bei 1,3%. Windows XP ist mit über 60% immer noch das beliebteste Betriebssystem, wenn auch mit stetig sinkenden Nutzerzahlen. Kontinuierlich steigen die Zahlen der Mac User, die inzwischen einen Marktanteil von über 6% ausmachen. Die besonders für Webdesigner und Online-Marketiers relevanten Zahlen über die am meisten genutzten Bildschirmauflösungen zeigen: Die Auflösung von 1280x800 bei Notebooks wird nun von 22,59% der User genutzt. Weiterhin am häufigsten bleibt jedoch eine Auflösung von 1024x768 (27,83%). Die Akzeptanz von 3rd-Party-Cookies bleibt mit über 90% weiterhin sehr hoch, sinkt allerdings leicht um 0,72%. Die Ergebnisse der Webtrekk Langzeitstudie im Einzelnen: Browsernutzung Der Internet Explorer 7 verzeichnet einen deutlichen Rückgang im Vergleich zum zweiten Quartal und liegt nun bei einem Anteil von 22,72% der User. Viele IE7- Nutzer sind inzwischen auf den im März gestarteten und seit kurzem per Auto Update ausgelieferten Internet Explorer 8 umgestiegen, der sich von 4,94% auf Webtrekk GmbH Geschäftsführer: Christian Sauer, Christopher Schering  HRB 93435  Konto-Nr.: 13227807 BLZ: 10050000 Berliner Sparkasse
  • 2. 14,14% im dritten Quartal verbesserte. Mozilla/Firefox kann mit einem Marktanteil von mittlerweile 39,86% seine Spitzenposition noch weiter ausbauen. Die Verwendung des Safari Browsers steigt minimal, von 3,69% im 2. Quartal 2009 auf jetzt 4,78%. Auch der Google Browser „Chrome“ steigert langsam aber kontinuierlich seine Nutzerzahlen. die mittlerweile bei einem Anteil von 1,3% liegen. (2. Quartal 2009 noch 0,66%). Suchmaschinennutzung Mit 87,18 % Marktanteil ist Google auch dieses Mal die mit Abstand beliebteste Suchmaschine in Deutschland. Mit einem minimalen Zuwachs an Nutzern belegt die Suchmaschine von T-Online den zweiten Platz (3,11%). Der Zugriff auf die Suchmaschine von Yahoo! bleibt nahezu unverändert und kann lediglich 1,18 Prozentpunkte für sich verbuchen. Die am 1. Juni 2009 am Markt gestartete Microsoft Suchmaschine „Bing“ dagegen vervierfacht ihren Anteil um 1,59% und wird nun von 2,12% aller User verwendet. Betriebssystem Windows XP ist mit 61,67% auch weiterhin der klare Favorit unter den Betriebssystemen, verliert aber weiter stark an Nutzern (-3,5% im Vergleich zum 2. Quartal). Windows Vista legt noch einmal um weitere 2,34 Prozentpunkte zu und liegt jetzt bei 25,1%. Das neue Windows 7 erreicht bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart Ende Oktober einen Anteil von 0,55% der User. Die älteren Windows- Betriebssysteme werden immer seltener genutzt. Insgesamt nur noch von 0,21% (Windows 98) bzw. 1,91% (Windows 2000) der User. Einem Mac nutzen inzwischen 6,04%, eine erneute Steigerung von 0,31% im Vergleich zum letzten Quartal.. Bildschirmauflösung Die Verbreitung der typischen Notebook-Auflösung 1280x800 steigt gegenüber dem letzten Quartal um 2,4% und liegt damit aktuell bei 22,59%. Die Verwendung der früheren Standard Auflösung 1024x768 steigt wieder leicht an: Sie liegt bei 27,83% (2. Quartal 2009: 27,43%). Die Auflösungen von 1680x1050 (6,53%) und 1440x900 (11,69%) wurden in diesem Quartal erstmals einzeln ausgewiesenen. 3rd-Party-Cookies Die Akzeptanz von 3rd-Party-Cookies bleibt bei den Usern mit 92,74% weiterhin sehr hoch, nimmt allerdings im Vergleich zur letzten Auswertung leicht um 0,72 Prozentpunkte ab. Eine Übersicht der Studie mit den Daten des 3. Quartals 2009 finden Sie auf den folgenden Seiten: Webtrekk GmbH Geschäftsführer: Christian Sauer, Christopher Schering  HRB 93435  Konto-Nr.: 13227807 BLZ: 10050000 Berliner Sparkasse
  • 3. Webtrekk GmbH Geschäftsführer: Christian Sauer, Christopher Schering  HRB 93435  Konto-Nr.: 13227807 BLZ: 10050000 Berliner Sparkasse
  • 4. Webtrekk GmbH Geschäftsführer: Christian Sauer, Christopher Schering  HRB 93435  Konto-Nr.: 13227807 BLZ: 10050000 Berliner Sparkasse
  • 5. Über die Webtrekk GmbH Die Berliner Webtrekk GmbH ist ein führender High-Quality-Anbieter für Webanalyse mit Fokussierung auf das Thema Online-Marketing und Konversionsratenverbesserung. Mit "Webtrekk Q3" bietet Webtrekk seinen Kunden als erster und einziger deutscher Anbieter Berechnungen auf Grundlage von Rohdaten an, die auch rückwirkende Berechnungen von beliebigen Segmenten ohne Performanceeinbußen gestatten. Zum Kundenstamm des Unternehmens zählen u.a. Esprit, KfW Bankengruppe, DIE ZEIT, ADAC, Bundesliga, Allianz, Map24, Medion und der Heinrich Bauer Verlag. Derzeit beschäftigt die Webtrekk GmbH 29 Mitarbeiter, die die Angebote des Unternehmens ständig inhouse weiterentwickeln und verbessern. Weitere Informationen unter: http://www.webtrekk.de Pressekontakt: Eric Eitel Agentur Frische Fische Tel.: +49 (0)30 629 011 72 E-Mail: eric.eitel@frische-fische.com Unternehmenskontakt: Christian Sauer, Geschäftsführer Webtrekk GmbH Tel.: +49(0)30 755 415 0 E-Mail: christian.sauer@webtrekk.de Webtrekk GmbH Geschäftsführer: Christian Sauer, Christopher Schering  HRB 93435  Konto-Nr.: 13227807 BLZ: 10050000 Berliner Sparkasse