Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.

Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?

0

Teilen

Nächste SlideShare
e-Learning an der TU Graz
e-Learning an der TU Graz
Wird geladen in …3
×
1 von 17
1 von 17

Weitere Verwandte Inhalte

Ähnliche Bücher

Kostenlos mit einer 14-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen

Ähnliche Hörbücher

Kostenlos mit einer 14-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen

Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?

  1. 1. „Offene Online-Kurse für Massen (MOOC) – auch an österreichischen Universitäten?“ Freitag, 04.12.2013 | Forum Lehre Univ. Doz. Dr. techn. Martin Ebner
  2. 2. Begriffe und Konzepte Freitag, 04.12.2013 | Forum Lehre Univ. Doz. Dr. techn. Martin Ebner
  3. 3. MOOC „Massive Open Online Course“
  4. 4. Erfinder von „MOOC“ George Siemens („Konnektivismus“) Stephen Downes
  5. 5. (deren ursprüngliche) Bedeutung von „MOOC“ Massive = für Viele Open = open source, open learning Online = ausschließlich im Internet Course = Kursstruktur
  6. 6. xMOOC •  „x“ = „extension“ •  Erstmalig von der Universität Harvard verwendet •  Sehr enges Korsett, mittels MOOC-Plattformen zur Verfügung gestellt •  Sequentielle Lerneinheiten, meistens aus Videos nicht länger als 15 Minuten und abschließender Lernfortschrittskontrolle (Überprüfung) Behnam Taraghi, Martin Ebner, Sandra Schön (2013). Systeme im Einsatz WBT, LMS, E-Portfolio-Systeme, PLE und andere. In: Martin Ebner & Sandra Schön (Hrsg.), Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (L3T). URL: http://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook-2013/kapitel/o/id/137/name/systeme-im-einsatz
  7. 7. xMOOC – Beispiel (iversity, Grundlagen des Marketings)
  8. 8. xMOOC-Systeme MOOC-Systeme, die vorrangig xMOOCs unterstützen sollen, bestehen aus einer einfachen Kursverwaltung, einer BenutzerInnen-Verwaltung, wenigen Kommunikationswerkzeugen und einer einfachen Form, Webinhalte zur Verfügung zu stellen. Behnam Taraghi, Martin Ebner, Sandra Schön (2013). Systeme im Einsatz WBT, LMS, E-Portfolio-Systeme, PLE und andere. In: Martin Ebner & Sandra Schön (Hrsg.), Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (L3T). URL: http://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook-2013/kapitel/o/id/137/name/systeme-im-einsatz
  9. 9. Merkmale xMOOC •  Kursform •  Deadlines •  Hohes Maß an Selbstdisziplin nötig; selbstgesteuertes Lernen Behnam Taraghi, Martin Ebner, Sandra Schön (2013). Systeme im Einsatz WBT, LMS, E-Portfolio-Systeme, PLE und andere. In: Martin Ebner & Sandra Schön (Hrsg.), Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (L3T). URL: http://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook-2013/kapitel/o/id/137/name/systeme-im-einsatz
  10. 10. Problemfelder •  Interaktion bei xMOOCs mit TeilnehmerInnen •  Hohe Drop-out-Rate •  Fehlende Zertifizierungen, Anerkennung vor allem auch bei cMOOCs, ECTs? •  Finanzierung (Plattform; Inhalte) •  Qualitätsfrage und Zielgruppe Behnam Taraghi, Martin Ebner, Sandra Schön (2013). Systeme im Einsatz WBT, LMS, E-Portfolio-Systeme, PLE und andere. In: Martin Ebner & Sandra Schön (Hrsg.), Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (L3T). URL: http://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook-2013/kapitel/o/id/137/name/systeme-im-einsatz
  11. 11. Warum dann ein MOOC? Freitag, 04.12.2013 | Forum Lehre Univ. Doz. Dr. techn. Martin Ebner
  12. 12. Herzlichen Dank! Kontakt Univ.Doz. Dr. techn. Martin Ebner | TU Graz | martin.ebner@tugraz.at

×