Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Wie verändern Social Media die PR?<br />Umfrage unter Schweizer PR-Schaffenden<br />Umfrage: Wie verändern Social Media di...
Warum diese Umfrage?<br />Marie-Christine Schindler  hat diese Umfrage in Begleitung der Masterarbeit von zum MAS Master i...
Methodik<br />Mitglieder des Harbour Club, Berufsorganisation von aktiven Chief Communications Officers (70 Mitglieder)<br...
Das Wichtigste in Kürze<br />Interne Kommunikation ist und bleibt zentral.<br />Face-to-Face-Kommunikation wird zum wichti...
Social Media Nutzung<br />Die Befragten<br />nutzen zumindest XING, LinkedIn oder Facebook mit eigenen Profilen<br />25% u...
Gewichtung der Disziplinen<br />6<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
Entwicklung über die nächsten 3 Jahre<br />Top 3 sind interne Kommunikation, Corporate Communications und IssuesManagement...
Beurteilung der Kanäle<br />8<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
Medienarbeit bleibt wichtig<br />Social Media belegt heute den 1. Rang, fällt in drei Jahren aber auf den dritten Platz zu...
Welche Kanäle sind glaubwürdig?<br />10<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
Face-to-Face schwingt oben aus<br />Bei der Frage nach der Glaubwürdigkeit der jeweiligen Kanäle gehen die Meinungen weit ...
Stellenwert der Blogs<br />12<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
Nebenrolle für Corporate Blogs<br />Nur 25% der Befragen erachten Weblogs für das Unternehmen als wichtig …<br />… diese W...
Medienarbeit: neue Routinen<br />88% erwarten neue Routinen für die Medienarbeit und sehen den Social Media Newsroom als L...
Was sich für die PR eignet<br />15<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
Twitter als Stiefkind<br />YouTube ist für die PR am besten geeignet.<br />Hohe Akzeptanz für Podcasts und Wikis.<br />25%...
Hauptmotive: Dialog und Monitoring<br />Für die Nutzung von Social Media stehen zwei Hauptmotive im Vordergrund:<br />Ansp...
Social Media gehört in die PR<br />Bei 43% wird der Einsatz von Social Media im Unternehmen nicht speziell gefördert.<br /...
Veränderter PR-Beruf<br />75% sagen, dass sich der PR-Beruf verändert.<br />Die Eigenschaften weichen vom traditionellen K...
mcschindler.com<br />PR-Beratung | Redaktion | Corporate Publishing<br />Ein umfassender Bericht sowie der Fragebogen <br ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Schweizer Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?

2.304 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Business

Schweizer Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?

  1. 1. Wie verändern Social Media die PR?<br />Umfrage unter Schweizer PR-Schaffenden<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />1<br />
  2. 2. Warum diese Umfrage?<br />Marie-Christine Schindler hat diese Umfrage in Begleitung der Masterarbeit von zum MAS Master in Writing and Corporate Publishing durchgeführt. <br />Titel der Arbeit: „PR 2.0: Ein Paradigmen-wechsel oder ‚alter Wein in neuen Schläuchen‘?“<br />Hochschule: HTW Chur (zusammen mit Schweizerische Text Akademie, SPRI Schweizerisches Public Relations Institut)<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />2<br />
  3. 3. Methodik<br />Mitglieder des Harbour Club, Berufsorganisation von aktiven Chief Communications Officers (70 Mitglieder)<br />Online-Befragung via www.2ask.ch<br />Zeitraum: 5. Januar bis 5. Februar 2010<br />Rücklauf 23%<br />Einige wenige Fragen wurden zur Vergleichbarkeit mit dem European Communications Monitor 2009abgestimmt.<br />3<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  4. 4. Das Wichtigste in Kürze<br />Interne Kommunikation ist und bleibt zentral.<br />Face-to-Face-Kommunikation wird zum wichtigsten Kanal.<br />In der Medienarbeit werden neue Routinen durch Social Media Newsrooms aufgefangen. <br />Hauptmotivation für den Einsatz von Social Media sind Dialog und Monitoring.<br />Die Leitung von Social Media ist Sache der PR, nicht des Marketing.<br />4<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  5. 5. Social Media Nutzung<br />Die Befragten<br />nutzen zumindest XING, LinkedIn oder Facebook mit eigenen Profilen<br />25% unterhalten ein Twitter-Profil<br />90% nutzen YouTube<br />setzen weniger als 20% ihrer Arbeitszeit für die Nutzung von Social ein.<br />5<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  6. 6. Gewichtung der Disziplinen<br />6<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  7. 7. Entwicklung über die nächsten 3 Jahre<br />Top 3 sind interne Kommunikation, Corporate Communications und IssuesManagement. <br />Interne Kommunikation hat einen höheren Stellenwert als im European Communications Monitor.<br />Marken- und Produktkommunikation sind rückläufig.<br />Krisenkommunikation holt auf.<br />7<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  8. 8. Beurteilung der Kanäle<br />8<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  9. 9. Medienarbeit bleibt wichtig<br />Social Media belegt heute den 1. Rang, fällt in drei Jahren aber auf den dritten Platz zurück.<br />2. Rang: Medienarbeit in Printmedien.<br />3. Rang: Corporate Publishing.<br />In drei Jahren holt die Face-to-Face-Kommunikation auf und belegt den 1. Rang.<br />Medienarbeit bleibt wichtig, sie verschiebt sich aber von Print zu Online.<br />9<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  10. 10. Welche Kanäle sind glaubwürdig?<br />10<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  11. 11. Face-to-Face schwingt oben aus<br />Bei der Frage nach der Glaubwürdigkeit der jeweiligen Kanäle gehen die Meinungen weit auseinander.<br />Höchste Glaubwürdigkeit geniesst die Face-to-Face-Kommunikation.<br />Online-Kommunikation stehtauf Rang 4, punktet aber auch im Maximum.<br />Überraschend nüchtern fällt die Beurteilung von Radio und TV aus.<br />11<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  12. 12. Stellenwert der Blogs<br />12<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  13. 13. Nebenrolle für Corporate Blogs<br />Nur 25% der Befragen erachten Weblogs für das Unternehmen als wichtig …<br />… diese Werte sind mit dem Communications Monitor vergleichbar.<br />Nur jeder vierte Befragte stuft Corporate Blogs der eigenen Organisation als hoch bis sehr hoch ein.<br />A-Blogs erhalten mehr Gewicht in der Gesamtkommunikation.<br />13<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  14. 14. Medienarbeit: neue Routinen<br />88% erwarten neue Routinen für die Medienarbeit und sehen den Social Media Newsroom als Lösung.<br />75% denken, dass Blogs die klassischen Medien ergänzen, aber nicht ersetzen.<br />Über 65% denken, dass Medien mehr denn je für die Content-Aufbereitung auf die PR angewiesen sind.<br />14<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  15. 15. Was sich für die PR eignet<br />15<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  16. 16. Twitter als Stiefkind<br />YouTube ist für die PR am besten geeignet.<br />Hohe Akzeptanz für Podcasts und Wikis.<br />25% twittern, über 60% sehen Twitter für die Kommunikation nicht vor. <br />50% haben Tests mit dem Social Media Newsroom am Laufen.<br />Vieles ist noch gar nicht in der Planungsphase angekommen.<br />16<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  17. 17. Hauptmotive: Dialog und Monitoring<br />Für die Nutzung von Social Media stehen zwei Hauptmotive im Vordergrund:<br />Ansprache von spezifischen Zielgruppen und den Aufbau eines Dialogs. <br />Monitoring: Dieses Motiv rangiert im European Communications Monitor (ECM) auf sechster Position.<br />Im ECM stehen Demonstration von Offenheit und Innovationsgeist im Vordergrund. <br />17<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  18. 18. Social Media gehört in die PR<br />Bei 43% wird der Einsatz von Social Media im Unternehmen nicht speziell gefördert.<br />Ein Drittel verfügt über interne Richtlinien.<br />25% ermuntern Mitarbeitende zu Learning byDoing.<br />56% der Unternehmen integrieren Social Media nicht gezielt in die Kommunikation, sondern in bereits bestehende Informations­systeme und Geschäftsprozesse.<br />PR soll die Leitung/Koordination der Kommunikation im Social Web übernehmen. <br />18<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  19. 19. Veränderter PR-Beruf<br />75% sagen, dass sich der PR-Beruf verändert.<br />Die Eigenschaften weichen vom traditionellen Kommunikationsprofi kaum ab.<br />Zusätzliche Kompetenzen sind gefragt:<br />erhöhte IT-Affinität<br />CMS-Kenntnisse (Content Management System) <br />gute Schreibe<br />Ein Social Media-Verantwortlicher ist eine Mischung aus Redaktor und Webmaster<br />19<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />
  20. 20. mcschindler.com<br />PR-Beratung | Redaktion | Corporate Publishing<br />Ein umfassender Bericht sowie der Fragebogen <br />stehen hier zum Download bereit<br />Homepage<br />http://www.mcschindler.com<br />Social Media Newsroom http://www.mcschindler.mediaquell.com<br />20<br />Umfrage: Wie verändern Social Media die PR?<br />

×