Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Plenum – 
Medienprojekt 
WiSe 2014/15 
Dr. Martin Rehm
„Office Hours“ 
Di 11:00 – 12:00 
Campus Duisburg 
LC 027 
martin.rehm@uni-due.de 
Tel 0203 - 379 4323
Qualifikationsziele 
Planung und Entwicklung digitaler 
Lernangebote und Implementierung einer 
Lernumgebung auf einer vor...
Leistungsnachweis 
Modulhandbuch: „Projektbericht/-präsentation/- 
dokumentation“ 
 Medienprojekt
Literatur 
Online 
Resources
Übersicht - LernTools
Medienprojekt 
1. Einleitung / Formulierung Bildungsproblem 
2. Zielgruppenanalyse 
3. Lernziele bestimmen 
4. Didaktische...
Session Datum Bemerkung Thema 
1 15.10.14 
2 22.10.14 Kapitel 8 
3 29.10.14 Kapitel 9 
4 05.11.14 entfällt 
5 12.11.14 Pro...
GRÜNDE FÜR DAS LERNEN MIT 
MEDIEN
Begründungsmuster 
Perspektive der Promotoren mediengestützten Lernens: 
•Kostenreduktion 
•Ergänzung zum personalen Unter...
Ergebnisse der Vergleichsstudien 
• Steigerung der Lernmotivation? 
• Geringfügiger, kurzweiliger Effekt (Neuigkeitseffekt...
Ergebnisse der Vergleichsstudien 
• Reduzierung der Lerndauer? 
• Deutlicher Effekt (Reduktion um etwa 30%), 
computergest...
Effektivität vs Effizienz 
• Effektivität: Maß der Zielerreichung 
• Effizienz: Maß der Wirtschaftlichkeit Verhältnis von ...
• Lernen mit Medien unterstützt anderes Lernen 
• systematisches Vorgehen ist wichtig um die 
Potenziale ausschöpfen zu kö...
Serious Games & Simulations
“Global Education”
Social Networking Sites
Plenum – 
Medienprojekt 
WiSe 2014/15 
Dr. Martin Rehm
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15

616 Aufrufe

Veröffentlicht am

- - -

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Medienprojekt: Plenum (Einführung) WiSe 2014/15

  1. 1. Plenum – Medienprojekt WiSe 2014/15 Dr. Martin Rehm
  2. 2. „Office Hours“ Di 11:00 – 12:00 Campus Duisburg LC 027 martin.rehm@uni-due.de Tel 0203 - 379 4323
  3. 3. Qualifikationsziele Planung und Entwicklung digitaler Lernangebote und Implementierung einer Lernumgebung auf einer vorhandenen Plattform in Abhängigkeit von Zielen und Rahmenbedingungen.
  4. 4. Leistungsnachweis Modulhandbuch: „Projektbericht/-präsentation/- dokumentation“  Medienprojekt
  5. 5. Literatur Online Resources
  6. 6. Übersicht - LernTools
  7. 7. Medienprojekt 1. Einleitung / Formulierung Bildungsproblem 2. Zielgruppenanalyse 3. Lernziele bestimmen 4. Didaktische Methode 5. Auswahl / Beschreibung des Medium 6. Lernorganisation
  8. 8. Session Datum Bemerkung Thema 1 15.10.14 2 22.10.14 Kapitel 8 3 29.10.14 Kapitel 9 4 05.11.14 entfällt 5 12.11.14 Prof. Amber Dailey Hebert Kapitel 15 6 19.11.14 Kapitel 10 7 26.11.14 Kapitel 13 8 03.12.14 Kapitel 11 9 11.12.14 ZwischenPräsentation 10 17.12.14 „Werkzeuge“ 11 07.01.15 Kapitel 14 12 14.01.15 „ Evaluation“ 13 21.01.15 tbd 14 28.01.15 entfällt 15 04.02.15 entfällt 16 10.02.15 AbschlussPräsentation
  9. 9. GRÜNDE FÜR DAS LERNEN MIT MEDIEN
  10. 10. Begründungsmuster Perspektive der Promotoren mediengestützten Lernens: •Kostenreduktion •Ergänzung zum personalen Unterricht •Alternative Lernorganisation ( Innovation) •Imageträger
  11. 11. Ergebnisse der Vergleichsstudien • Steigerung der Lernmotivation? • Geringfügiger, kurzweiliger Effekt (Neuigkeitseffekt) • Steigerung des Lernerfolgs? • Schwacher Effekt, Lernerfolg eher unabhängig von eingesetzter Medientechnik, wichtiger: didaktische Aufbereitung!
  12. 12. Ergebnisse der Vergleichsstudien • Reduzierung der Lerndauer? • Deutlicher Effekt (Reduktion um etwa 30%), computergestütztes Lernen ermöglicht selbstgesteuertes Lerntempo • hohe Abbruchquote ( mediengestütztes Lernen wird im Kindes-und Jugendalter besser angenommen)
  13. 13. Effektivität vs Effizienz • Effektivität: Maß der Zielerreichung • Effizienz: Maß der Wirtschaftlichkeit Verhältnis von Ergebnis und Kosten • Wirkungsanalysen/Vergleichsstudien beziehen sich auf die Effektivität von mediengestütztem Lernen • Für die Praxis ist aber insbesondere die Effizienz entscheidend
  14. 14. • Lernen mit Medien unterstützt anderes Lernen • systematisches Vorgehen ist wichtig um die Potenziale ausschöpfen zu können • Medieneinsatz muss mit anderen Formen der Lernorganisation kombiniert werden • didaktische Aufbereitung sehr wichtig
  15. 15. Serious Games & Simulations
  16. 16. “Global Education”
  17. 17. Social Networking Sites
  18. 18. Plenum – Medienprojekt WiSe 2014/15 Dr. Martin Rehm

×