Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
www.felixbeilharz.de
Zielgruppenspezifische
Nutzeransprache
1
www.felixbeilharz.de 2
3 Themen
www.felixbeilharz.de 3
Nutzertypen in Social Media
Metaprogramme (NLP)
Persönlichkeitstypen nach
dem DiSG®-Modell
Forrester Social Technographics
4www.felixbeilharz.de
USA - Deutschland
5www.felixbeilharz.de
Deutschland – weiblich – 55+
6www.felixbeilharz.de
Deutschland – weiblich – 55+
7www.felixbeilharz.de
http://bit.ly/socialmedianutzer
Was tun?
8www.felixbeilharz.de
Was tun?
9www.felixbeilharz.de
Beispiel 1
10www.felixbeilharz.de
• Zielgruppe: weiblich, 13-25 Jahre alt
• Thema: Vampirfilme
• Aktion: Bloggt über euren...
Beispiel 2
11www.felixbeilharz.de
• Zweiter Versuch: Seite sharen und Blogbeitrag
kommentieren
• Je mehr Shares, desto meh...
Beispiel 3
12www.felixbeilharz.de
NLP
www.felixbeilharz.de 13
• NLP = Neuro-Linguistisches Programmieren
• „Werkzeugkiste“ aus psychologischen
Methoden
• En...
Meta-Programme
www.felixbeilharz.de 14
Meta-Programme
www.felixbeilharz.de 15
• Meta-Programme = Informationsfilter
• Schaffen Abbildung der Welt
• Über 40 Metap...
1. Motivationsrichtung
www.felixbeilharz.de 16
Motivationsrichtung
www.felixbeilharz.de 17
• Was bewegt eine Person zum Handeln?
• 2 Arten der Motivation
o auf ein Ziel ...
Motivationsrichtung: Hin zu
www.felixbeilharz.de
• Möglichst lebhafte und multisensorale
Beschreibung des gewünschten Ziel...
Motivationsrichtung: Weg von
www.felixbeilharz.de 19
• Ausführliche Beschreibung des unerwünschten
Ist-Zustands
• Probleme...
Hin zu oder weg von?
20www.felixbeilharz.de
Hin zu oder weg von?
www.felixbeilharz.de 21
Hin zu oder weg von?
www.felixbeilharz.de 22
Hin zu oder weg von?
www.felixbeilharz.de 23
2. Detail vs. Überblick
www.felixbeilharz.de 24
Detail vs. Überblick
www.felixbeilharz.de 25
• Welche Größe haben die Informationseinheiten,
mit denen die Person am beste...
Informationsverarbeitung:
Detail
www.felixbeilharz.de
• Suchen zuerst Details, erarbeiten sich dann
das Gesamtbild, was ih...
Detailorientierte Nutzer
ansprechen
www.felixbeilharz.de
• Ausführliche Erklärungen aller Details
• Datenblätter, Produkts...
Detailorientierte Berufe
www.felixbeilharz.de
• Buchhalter
• Rechtsanwälte
• Steuerberater
• Chirurgen
• Mechaniker
• Chem...
Informationsverarbeitung:
Überblick
www.felixbeilharz.de
• Benötigen zuerst den großen Rahmen, um
darin Details einordnen ...
Überblicksorientierte Nutzer
ansprechen
www.felixbeilharz.de
• Teaser mit Hauptaussage
• Aufzählungen mit Kernfakten
• Cal...
Überblicksorientierte Berufe
www.felixbeilharz.de
• Projektleiter
• (Top-)Manager
• Bauleiter
• Entrepreneure
• …
31
Detail oder Überblick?
www.felixbeilharz.de 32
Detail oder Überblick?
www.felixbeilharz.de 33
3. Aufmerksamkeitsrichtung
www.felixbeilharz.de 34
Aufmerksamkeitsrichtung
www.felixbeilharz.de 35
• Worauf achtet jemand bei der Informations-
aufnahme zuerst?
• 4 Arten de...
Aufmerksamkeitsrichtung:
Gleichheit
www.felixbeilharz.de
• Suchen zuerst nach Ähnlichkeiten mit bereits
vorhandenen Inform...
Gleichheitsorientierte Berufe
www.felixbeilharz.de
• Sachbearbeiter im öffentlichen Dienst
• Fließbandarbeiter
• Berufe, i...
Gleichheitsorientierte Nutzer
ansprechen
www.felixbeilharz.de
• Strikte Einhaltung bekannter Konventionen
(z.B. Bezeichnun...
Aufmerksamkeitsrichtung:
Unterschiede
www.felixbeilharz.de
• Fällt zuerst die Unterschiedlichkeit auf
• Streben nach häufi...
Unterschiedsorientierte Berufe
www.felixbeilharz.de
• Modedesigner
• Lektoren / Korrekturleser
• Kreativberufe
• (Qualität...
Unterschiedsorientierte Nutzer
ansprechen
www.felixbeilharz.de
• Neue Informationen bieten
• Ausgefallene, ungewohnte Bild...
4. Convincer-Kanal
www.felixbeilharz.de 42
Convincer-Kanal
www.felixbeilharz.de 43
• Wie bewertet jemand Informationen, um zu einer
Überzeugung zu gelangen?
55%30%
1...
Convincer-Kanäle
www.felixbeilharz.de
• Sehen: Person muss Beweise sehen
• Hören: Person muss verbale
Präsentation
hören
•...
Convincer-Kanäle: sehen
www.felixbeilharz.de
• Bilder, Abbildungen
• Infografiken
• Kräftige Farben
• Videos
• Animationen...
Convincer-Kanäle: hören
www.felixbeilharz.de
• Videos
• Podcasts
• Webinare, Hangouts
46
Convincer-Kanäle: lesen
www.felixbeilharz.de
• (Lange) Texte
• Datenblätter
• Handbücher
• Ebooks, Whitepaper
47
Convincer-Kanäle: handeln
www.felixbeilharz.de
• Konfiguratoren
• Quiz
• Klickstrecken
• Spiele (Gamification)
• Testbeste...
DiSG®-Modell
www.felixbeilharz.de 49
Entwicklung des
DiSG®-Modells
www.felixbeilharz.de 50
• 1920er Jahre: William Moulton Marston (Erfinder
des Lügendetektors...
DiSG®-Modell Fakten
www.felixbeilharz.de 51
• Über 40 Jahre Entwicklung
• Über 40 Millionen ausgefüllte Profile
• Über 1 M...
DiSG®-Modell Typen
www.felixbeilharz.de 52
DiSG®-Modell Typen
www.felixbeilharz.de 53
DiSG®-Modell Typen
www.felixbeilharz.de 54
Fragen stellend
Auf Logik gebaut
Objektiv
Skeptisch
Herausfordernd
Akzeptierend...
D-Typen ansprechen
www.felixbeilharz.de 55
Eigenschaft Tipp
Ungeduldig Schnelle Fakten, Bullet Points,
etc.
Entscheidungsf...
i-Typen ansprechen
www.felixbeilharz.de 56
Eigenschaft Tipp
Kommunikationsfreudig Erfahrungen anderer aufzählen,
Testimoni...
S-Typen ansprechen
www.felixbeilharz.de 57
Eigenschaft Tipp
Wunsch nach Status Quo Betonung der Erhaltung des
Status Quo, ...
G-Typen ansprechen
www.felixbeilharz.de 58
Eigenschaft Tipp
Bedürfnis nach
Qualität/Präzision
Wissenschaftliche Zahlen, Da...
Beispiel
www.felixbeilharz.de 59
Relaunch der Financial Times (R.I.P.) 2009
Vier Startseiten:
• Klassiker
• Schnellleser: ...
Nutzertypen ansprechen
www.felixbeilharz.de 60
• Manche Produkte ziehen spezifische
Nutzertypen an, z.B. Steuersoftware
Fo...
Fazit
www.felixbeilharz.de 61
• Einfach mal an die verschiedenen Usertypen
denken.
• Verschiedene Meta-Programme mit einbe...
www.felixbeilharz.de 62
Quellen
www.felixbeilharz.de 63
• Landsiedel, S. (Hrsg.) (2009): NLP-Metaprogramme verstehen und
trainieren.
• http://www....
Bilder
www.felixbeilharz.de 64
© Spencer - Fotolia.com
© Robert Kneschke - Fotolia.com
© Stauke - Fotolia.com
© wacomka - ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

von

Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 1 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 2 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 3 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 4 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 5 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 6 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 7 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 8 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 9 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 10 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 11 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 12 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 13 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 14 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 15 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 16 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 17 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 18 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 19 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 20 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 21 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 22 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 23 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 24 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 25 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 26 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 27 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 28 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 29 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 30 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 31 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 32 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 33 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 34 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 35 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 36 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 37 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 38 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 39 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 40 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 41 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 42 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 43 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 44 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 45 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 46 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 47 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 48 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 49 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 50 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 51 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 52 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 53 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 54 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 55 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 56 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 57 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 58 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 59 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 60 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 61 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 62 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 63 Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013 Slide 64
Nächste SlideShare
Personas und UX im Backlog
Weiter
Herunterladen, um offline zu lesen und im Vollbildmodus anzuzeigen.

4 Gefällt mir

Teilen

Herunterladen, um offline zu lesen

Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013

Herunterladen, um offline zu lesen

Ähnliche Bücher

Kostenlos mit einer 30-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen

Ähnliche Hörbücher

Kostenlos mit einer 30-tägigen Testversion von Scribd

Alle anzeigen

Zielgruppenspezifische Nutzeransprache - SEOCruise 2013

  1. 1. www.felixbeilharz.de Zielgruppenspezifische Nutzeransprache 1
  2. 2. www.felixbeilharz.de 2
  3. 3. 3 Themen www.felixbeilharz.de 3 Nutzertypen in Social Media Metaprogramme (NLP) Persönlichkeitstypen nach dem DiSG®-Modell
  4. 4. Forrester Social Technographics 4www.felixbeilharz.de
  5. 5. USA - Deutschland 5www.felixbeilharz.de
  6. 6. Deutschland – weiblich – 55+ 6www.felixbeilharz.de
  7. 7. Deutschland – weiblich – 55+ 7www.felixbeilharz.de http://bit.ly/socialmedianutzer
  8. 8. Was tun? 8www.felixbeilharz.de
  9. 9. Was tun? 9www.felixbeilharz.de
  10. 10. Beispiel 1 10www.felixbeilharz.de • Zielgruppe: weiblich, 13-25 Jahre alt • Thema: Vampirfilme • Aktion: Bloggt über euren liebsten Vampirfilm, verlinkt und gewinnt handsignierte Bücher von Lara Adrian. • Promotion über Blog und Facebook-Seite (ca. 10.000 Fans) • Problem: wenig Creators in der Zielgruppe • Ergebnis: 2 teilnehmende Blogs
  11. 11. Beispiel 2 11www.felixbeilharz.de • Zweiter Versuch: Seite sharen und Blogbeitrag kommentieren • Je mehr Shares, desto mehr Bücher werden verlost • Ergebnis:
  12. 12. Beispiel 3 12www.felixbeilharz.de
  13. 13. NLP www.felixbeilharz.de 13 • NLP = Neuro-Linguistisches Programmieren • „Werkzeugkiste“ aus psychologischen Methoden • Entstanden in den 70er Jahren aus Hypnotherapie, Gestalttherapie, Familien- therapie, etc. • Einsatz in Therapie, Coaching, Führung, Verkauf, Marketing, Schule, Weiterbildung, etc.
  14. 14. Meta-Programme www.felixbeilharz.de 14
  15. 15. Meta-Programme www.felixbeilharz.de 15 • Meta-Programme = Informationsfilter • Schaffen Abbildung der Welt • Über 40 Metaprogramme beschreiben: o Wahrnehmung o Informationsverarbeitung o Motivation o Entscheidungsprozesse o Verhaltensmerkmale
  16. 16. 1. Motivationsrichtung www.felixbeilharz.de 16
  17. 17. Motivationsrichtung www.felixbeilharz.de 17 • Was bewegt eine Person zum Handeln? • 2 Arten der Motivation o auf ein Ziel hinzu (suchen) o von einem Problem weg (vermeiden) 40% 40% 20% Hin zu Weg von Ausgeglichen
  18. 18. Motivationsrichtung: Hin zu www.felixbeilharz.de • Möglichst lebhafte und multisensorale Beschreibung des gewünschten Ziels • Über Formulierungen des Ziel „schmackhaft“ machen • Schlüsselwörter: „erreichen“, „bekommen“, „gewinnen“, „erhalten“, etc. • Bilder des Zielzustands • Erfolgsgeschichten 18
  19. 19. Motivationsrichtung: Weg von www.felixbeilharz.de 19 • Ausführliche Beschreibung des unerwünschten Ist-Zustands • Probleme, Gefahr etc. lebendig werden lassen • Schlüsselwörter: „loswerden“, „vermeiden“, „nie wieder“ • Negativ gefärbte Bilder • Symbole (Blitz, Stopp-Schild, etc.)
  20. 20. Hin zu oder weg von? 20www.felixbeilharz.de
  21. 21. Hin zu oder weg von? www.felixbeilharz.de 21
  22. 22. Hin zu oder weg von? www.felixbeilharz.de 22
  23. 23. Hin zu oder weg von? www.felixbeilharz.de 23
  24. 24. 2. Detail vs. Überblick www.felixbeilharz.de 24
  25. 25. Detail vs. Überblick www.felixbeilharz.de 25 • Welche Größe haben die Informationseinheiten, mit denen die Person am besten umgeht? • 2 Arten der Informationsaufnahme o vom Detail zum Überblick o vom Überblick zum Detail 15% 60% 25% Detail Überblick Ausgeglichen
  26. 26. Informationsverarbeitung: Detail www.felixbeilharz.de • Suchen zuerst Details, erarbeiten sich dann das Gesamtbild, was ihnen meist schwer fällt. • Achten auch auf Kleinigkeiten, die anderen entgehen. • Bevorzugen kleine , übersichtliche Informationseinheiten, die sich Schritt für Schritt aneinander- reihen. 26
  27. 27. Detailorientierte Nutzer ansprechen www.felixbeilharz.de • Ausführliche Erklärungen aller Details • Datenblätter, Produktspezifika, etc. • Abbildungen zu einzelnen Bau- und Bestandteilen • Nah- und Detailaufnahmen 27
  28. 28. Detailorientierte Berufe www.felixbeilharz.de • Buchhalter • Rechtsanwälte • Steuerberater • Chirurgen • Mechaniker • Chemiker • … 28
  29. 29. Informationsverarbeitung: Überblick www.felixbeilharz.de • Benötigen zuerst den großen Rahmen, um darin Details einordnen zu können. • Wollen schnell das Wesentliche erkennen. • Einzelheiten interessieren anfangs eher nicht. 29
  30. 30. Überblicksorientierte Nutzer ansprechen www.felixbeilharz.de • Teaser mit Hauptaussage • Aufzählungen mit Kernfakten • Call to action Button direkt nach Aufzählung • Fazit, Zusammenfassung • Fotos von Produkt im Einsatz • Kurze Textblöcke mit Links zu weiterführenden Infos 30
  31. 31. Überblicksorientierte Berufe www.felixbeilharz.de • Projektleiter • (Top-)Manager • Bauleiter • Entrepreneure • … 31
  32. 32. Detail oder Überblick? www.felixbeilharz.de 32
  33. 33. Detail oder Überblick? www.felixbeilharz.de 33
  34. 34. 3. Aufmerksamkeitsrichtung www.felixbeilharz.de 34
  35. 35. Aufmerksamkeitsrichtung www.felixbeilharz.de 35 • Worauf achtet jemand bei der Informations- aufnahme zuerst? • 4 Arten der Aufmerksamkeitsrichtung 10% 55% 25% 10% Gleichheit Gleichheit mit Ausnahmen Unterschied mit Ausnahmen Unterschied
  36. 36. Aufmerksamkeitsrichtung: Gleichheit www.felixbeilharz.de • Suchen zuerst nach Ähnlichkeiten mit bereits vorhandenen Informationen • Vergleichen mit Bekanntem • Übersehen Unterschiede leicht 36
  37. 37. Gleichheitsorientierte Berufe www.felixbeilharz.de • Sachbearbeiter im öffentlichen Dienst • Fließbandarbeiter • Berufe, in denen es auf gleichbleibend hohe Qualität ankommt 37
  38. 38. Gleichheitsorientierte Nutzer ansprechen www.felixbeilharz.de • Strikte Einhaltung bekannter Konventionen (z.B. Bezeichnungen, Seitenaufbau, Bestell- prozess etc.) • Mehrfache Wiederholung von Elementen (z.B. Bildern, Symbolen) • Formulierungen: „Sie kennen wahrscheinlich…“, „das ist so wie beim…“, etc. 38
  39. 39. Aufmerksamkeitsrichtung: Unterschiede www.felixbeilharz.de • Fällt zuerst die Unterschiedlichkeit auf • Streben nach häufiger Veränderung 39
  40. 40. Unterschiedsorientierte Berufe www.felixbeilharz.de • Modedesigner • Lektoren / Korrekturleser • Kreativberufe • (Qualitätsmanager) 40
  41. 41. Unterschiedsorientierte Nutzer ansprechen www.felixbeilharz.de • Neue Informationen bieten • Ausgefallene, ungewohnte Bildwelten • Formulierungen: „Stellen Sie sich vor, was wäre, wenn…“, „im Gegensatz zu“, „der Unterschied ist“, „ist nicht vergleichbar mit“ 41
  42. 42. 4. Convincer-Kanal www.felixbeilharz.de 42
  43. 43. Convincer-Kanal www.felixbeilharz.de 43 • Wie bewertet jemand Informationen, um zu einer Überzeugung zu gelangen? 55%30% 12% 3% Sehen Hören Handeln Lesen
  44. 44. Convincer-Kanäle www.felixbeilharz.de • Sehen: Person muss Beweise sehen • Hören: Person muss verbale Präsentation hören • Lesen: Person muss Informationen lesen • Handeln: Person muss mit der Information etwas tun 44
  45. 45. Convincer-Kanäle: sehen www.felixbeilharz.de • Bilder, Abbildungen • Infografiken • Kräftige Farben • Videos • Animationen • Präsentationen • Webinare, Hangouts 45
  46. 46. Convincer-Kanäle: hören www.felixbeilharz.de • Videos • Podcasts • Webinare, Hangouts 46
  47. 47. Convincer-Kanäle: lesen www.felixbeilharz.de • (Lange) Texte • Datenblätter • Handbücher • Ebooks, Whitepaper 47
  48. 48. Convincer-Kanäle: handeln www.felixbeilharz.de • Konfiguratoren • Quiz • Klickstrecken • Spiele (Gamification) • Testbestellungen, Produktproben 48
  49. 49. DiSG®-Modell www.felixbeilharz.de 49
  50. 50. Entwicklung des DiSG®-Modells www.felixbeilharz.de 50 • 1920er Jahre: William Moulton Marston (Erfinder des Lügendetektors) identifiziert vier Persönlichkeitstypen • 1940er Jahre: Walter Clarke, ein Arbeitspsychologe, entwickelt das Modell weiter • 1970er Jahre: John Geier identifiziert 15 Muster der 4 Typen (heutiges DiSG®-Modell) • Heute: ständige Weiterentwicklung und weltweite Adaption
  51. 51. DiSG®-Modell Fakten www.felixbeilharz.de 51 • Über 40 Jahre Entwicklung • Über 40 Millionen ausgefüllte Profile • Über 1 Million Profile pro Jahr weltweit • Psychologisch validiertes Modell • Einsatz im Teambuilding, Führung, HR, Konfliktmanagement, Change Management, Verkauf, etc.
  52. 52. DiSG®-Modell Typen www.felixbeilharz.de 52
  53. 53. DiSG®-Modell Typen www.felixbeilharz.de 53
  54. 54. DiSG®-Modell Typen www.felixbeilharz.de 54 Fragen stellend Auf Logik gebaut Objektiv Skeptisch Herausfordernd Akzeptierend Auf Menschen ausgerichtet Einfühlsam Einladend Übereinstimmend D S i G Aktiv Schnell Selbst-Behauptende Dynamisch Kühn Nachdenklich Maßvoll Ruhig Methodisch Sorgfältig Dominant Initiativ Gewissenhaft Stetig
  55. 55. D-Typen ansprechen www.felixbeilharz.de 55 Eigenschaft Tipp Ungeduldig Schnelle Fakten, Bullet Points, etc. Entscheidungsfreudig Klare Entscheidungsmöglichkeiten bieten; konkrete Beispiele Bedürfnis nach Stärke und Autorität Betonung von Machtaspekten, Herausforderungen, Prestige Leistungsdenken … D
  56. 56. i-Typen ansprechen www.felixbeilharz.de 56 Eigenschaft Tipp Kommunikationsfreudig Erfahrungen anderer aufzählen, Testimonials, Bilder von Anwendern etc. Bedürfnis nach sozialer Anerkennung & Beliebtheit Betonung von sozialen Aspekten; Lob Humorvoll „Cat content“ i
  57. 57. S-Typen ansprechen www.felixbeilharz.de 57 Eigenschaft Tipp Wunsch nach Status Quo Betonung der Erhaltung des Status Quo, ruhige Bildwelten Wunsch nach Sicherheit Garantien, Zertifikate, Trust- Elemente Nachfragend Fragen im Text vorwegnehmen und beantworten; FAQs S
  58. 58. G-Typen ansprechen www.felixbeilharz.de 58 Eigenschaft Tipp Bedürfnis nach Qualität/Präzision Wissenschaftliche Zahlen, Daten, Fakten; Betonung der Studienlage; penible Vermeidung von (Schreib- )Fehlern; klare Struktur; logische Argumentation Faktenorientiert Betonung von Fakten statt Emotionen Risikoavers Testimonials von Autoritäten und bekannten Persönlichkeiten, Einhaltung von Standards, Zertifikate etc. G
  59. 59. Beispiel www.felixbeilharz.de 59 Relaunch der Financial Times (R.I.P.) 2009 Vier Startseiten: • Klassiker • Schnellleser: entscheidungsrelevante Informationen D-Typ • Meinungshungrige: Dialog-Plattform, Meinungen i-Typ • Hingucker: Fotos, Videos, Charts S/G-Typ
  60. 60. Nutzertypen ansprechen www.felixbeilharz.de 60 • Manche Produkte ziehen spezifische Nutzertypen an, z.B. Steuersoftware Fokussierung auf den spezifischen Nutzertyp • A/B-Testing • Berücksichtigung unterschiedlicher Typen
  61. 61. Fazit www.felixbeilharz.de 61 • Einfach mal an die verschiedenen Usertypen denken. • Verschiedene Meta-Programme mit einbeziehen. • Verschiedene Persönlichkeitstypen beachten. • Z.B. bei Produkterstellung, Website-Design, Content-Erstellung, Aktionen und Kampagnen, Sales-Texten, etc. • Viel Erfolg!
  62. 62. www.felixbeilharz.de 62
  63. 63. Quellen www.felixbeilharz.de 63 • Landsiedel, S. (Hrsg.) (2009): NLP-Metaprogramme verstehen und trainieren. • http://www.forrester.com http://www.mcschindler.com/2010/01/12/ohne-analyse-keine- twitter-strategie/ • DiSG®-Zertifizierungsunterlagen, Deutsches Institut für Marketing • www.disg-modell.de
  64. 64. Bilder www.felixbeilharz.de 64 © Spencer - Fotolia.com © Robert Kneschke - Fotolia.com © Stauke - Fotolia.com © wacomka - Fotolia.com © Sergey Nivens - Fotolia.com © Andrey Burmakin - Fotolia.com © CUKMEN - Fotolia.com © artburger - Fotolia.com © Robert Kneschke - Fotolia.com © Rudie - Fotolia.com © Inspir8tion - Fotolia.com © PeJo - Fotolia.com © Nikola Hristovski - Fotolia.com © Web Buttons Inc - Fotolia.com © roxx0r - Fotolia.com © javier brosch - Fotolia.com
  • LisaBarth

    Jul. 12, 2016
  • AlexanderBaeuerle

    Apr. 8, 2014
  • seomite

    May. 20, 2013
  • OlafChromik

    May. 15, 2013

Aufrufe

Aufrufe insgesamt

4.771

Auf Slideshare

0

Aus Einbettungen

0

Anzahl der Einbettungen

1.925

Befehle

Downloads

50

Geteilt

0

Kommentare

0

Likes

4

×