SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 18
LERNEN MIT
NEUEN
MEDIEN
GESUNDHEITSBERUFE
INTERDISZIPLINÄR
Inhalte
Portfolio
(e)Portfolio
Zielsetzung
ePortfoliotypen
ePortfolio-Prozesse

Mahara
Aufbau des GBI-Profils
Aufgaben (Profil, Ansicht mit Blog, Freigaben, KleingruppenarbeitFachartikel…)

Fragen
Definition Portfolio
Das Portfolio ist eine (lern-)zielgerichtete und
systematische Sammlung von Arbeiten, welche
die individuellen Bemühungen, Fortschritte und
Leistungen der Lernenden in einem oder
mehreren Bereichen darstellt und reflektiert.
Portfolio
>Portafoglio<
„Sammelmappe“
Inhalte des Portfolios werden als Artefakte (mit Geschick gemachte Arbeit)
bezeichnet

Portfolio im Bildungsbereich
Seit den 1990er Jahren im deutschsprachigen Raum
Alternative Assessment-Methode
Portfolio
Werkzeug zur Selbstbestimmung und
Selbststeuerung des Lernens
Darstellung der Kompetenzentwicklung
Elaboration eigener Lernstrategien
Transfer zwischen Fachwissen und praktischen
Kompetenzen
Grobziel der
Portfoliokonzeption
Ziel der Bestrebungen des (e)Portfolios ist, die
Studierenden zu bewegen, ihre individuellen
Lernneigungen und Kompetenzen zu
erkennen und dadurch die Fähigkeit trainiert
wird, richtige Entscheidungen für das
Berufsleben zu treffen.
(vgl. Hilzensauer 2011: o.S.)
Feinziele der
Portfoliokonzeption
Effektive Gestaltung und
Vernetzung von Lehr- und
Lernprozessen
Förderung der
Selbstbestimmung und
Selbststeuerung der
Lernenden
Individualisierung des
Lernens

Fokussierung von Stärken
und Kompetenzen
Alternative zur
herkömmlichen
Leistungsbeurteilung
Prozess- anstatt
Produktorientierung

Nachhaltige Förderung der
Medienkompetenz
Feinziel der
Portfoliokonzeption
Begünstigung subjektiver und objektiver
Einschätzungen aus unterschiedlichen
Betrachtungswinkeln

=Reflexion
Definition ePortfolio
electronic portfolio
ePortfolio
electronic portfolio

Digitale Sammelmappe
Reflexionsinstrument
PC/Internet
Multimediale Ausdrucksform
Handhabung, Adaptierung und Speicherung
Gruppenlernprozesse
ePortfoliotypen
Klassifizierung nach Eigentumsstruktur und
Orientierung (Prozess- und Produktportfolio)
ePortfolio-Prozesse
Zielsetzung

Evaluierung

Darstellung

Sammlung

Reflexion
nach Hornung-Prähauser et al.
Mahara
Open-Source-Software der Neuseeländischen
Bildungsbehörde
Mahara bedeutet in der Te Reo Māori Sprache
‘Denken’ oder ‘Gedanke’
Server von mahara.at  Donauuniversität Krems
Mahara
GBI-Inhalte
Pflichtteile

Profil
Artefakte
Ansichten
(Zusammenstellung von
Artefakten)
Blogs, Gruppen…
Zugriffs- und
Freigabekontrolle – Zeitlimit

Kürteile

Sammlungen
(Zusammenstellung von
Ansichten)
Implementierung Externer
Medien

…
Tipps für Mahara
Browser
Mozilla Firefox

Dateien
mp3 und flash sind empfehlenswert

Medienabspieler
VLC media player

Uploadbegrenzung 100MB
Erweiterung über den Administrator möglich

Alternative (Externe Medien)
Links
mahara Tutorial German
http://edulearning.at/maharatutorial/was_ist_mahara.html
mahara Donauuniversität Krems
http://www.mahara.at/
mahara
http://mahara.de/
Literatur
Bauer, Reinhard; Baumgartner, Peter (2012): Schaufenster des
Lernens. Eine Sammlung von Mustern zur Arbeit mit E-Portfolios.
Münstern, New York, München, Berlin: Waxmann.

Meyer, Torsten; Mayrberger, Kerstin; Münte-Goussar, Stephan;
Schwalbe, Christina (2011): Kontrolle und Selbstkontrolle. Zur
Ambivalenz von E-Portfolios in Bildungsprozessen. Wiesbaden:
VS.

Baumgartner, Peter; Himpsl, Klaus; Zauchner, Sabine (2009):
Einsatz von E-Portfolios an (österreichischen) Hochschulen.
Online verfügbar unter http://www.peterbaumgartner.at/schriften/pdfs/e-portfolio-projektzusammenfassung.pdf.

Murphy, Ellen Marie (2011): Mahara 1.4 cookbook. Over 50
recipes for using Mahara for training, personal, or educational
purposes. Birmingham, U.K: Packt Pub.

Biermann, Christine; Karin, Volkwein (Hg.) (2010): PortfolioPerspektiven. Schule und Unterricht mit Portfolios gestalten.
Weinheim, Basel: Beltz.
Brunner, Ilse; Häcker, Thomas; Winter, Felix (2009): Das
Handbuch Portfolioarbeit. Konzepte, Anregungen, Erfahrungen
aus Schule und Lehrerbildung. 3. Aufl. Seelze-Velber: Kallmeyer.
Hornung-Prähauser, Veronika; Geser, Guntram;
Hilzensauer, Wolf; Schafferer, Sandra (2007): Salzburg Research
Forschungsgesellschaft (Hg.): Didaktische, organisatorische und
technologische Grundlagen von E-Portfolios und Analyse
internationaler Beispiele und Erfahrungen mit E-PortfolioImplementierung an Hochschulen. Online verfügbar unter
http://www.fnmaustria.at/projekte/ePortfolio/Dateiablage/view/fnmaustria_ePortfolio_Studie_SRFG.pdf.

Wiedenhorn, Thomas; Engel, Anja (2008): Das Portfolio in der
Unterrichtspraxis. Präsentations-, Lernweg- und
Bewerbungsportfolio. Weinheim, Basel: Beltz.
Beim Lernen aktiv sein ist gut, selbst über sein
Lernen bestimmen ist besser, aber sein Lernen
selbst zu steuern, ist am besten.
(Bastian)

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Gbi e portfolio_mahara

Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und Wissensmanagement
Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und WissensmanagementPoster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und Wissensmanagement
Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und Wissensmanagement
Andrea Lißner
 
Abstract Improvisationstheater oder Kammerspiel
Abstract Improvisationstheater oder KammerspielAbstract Improvisationstheater oder Kammerspiel
Abstract Improvisationstheater oder Kammerspiel
Andrea Lißner
 
Präsi masterarbeitthema
Präsi masterarbeitthemaPräsi masterarbeitthema
Präsi masterarbeitthema
Ma Wet
 
ElearningLGeportfolios
ElearningLGeportfoliosElearningLGeportfolios
ElearningLGeportfolios
groissboeck
 
E-Portfolio Definition V02 Jh 20090318
E-Portfolio Definition V02 Jh 20090318E-Portfolio Definition V02 Jh 20090318
E-Portfolio Definition V02 Jh 20090318
Jörg Hafer
 
Eportfolios mit Wordpress
Eportfolios mit WordpressEportfolios mit Wordpress
Eportfolios mit Wordpress
Ralf Appelt
 

Ähnlich wie Gbi e portfolio_mahara (20)

Mosep Gmw08 dt
Mosep Gmw08 dtMosep Gmw08 dt
Mosep Gmw08 dt
 
Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3
Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3
Schaffert (2009). Grundlagen des E-Assessment -Teil 3
 
Jenseits von Klausuren und klassischer Textverarbeitung - Akademisches Arbeit...
Jenseits von Klausuren und klassischer Textverarbeitung - Akademisches Arbeit...Jenseits von Klausuren und klassischer Textverarbeitung - Akademisches Arbeit...
Jenseits von Klausuren und klassischer Textverarbeitung - Akademisches Arbeit...
 
E portfolio buchem
E portfolio buchemE portfolio buchem
E portfolio buchem
 
Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und Wissensmanagement
Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und WissensmanagementPoster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und Wissensmanagement
Poster eScience: E-Portfolios als Werkzeug zum Lern- und Wissensmanagement
 
Abstract Improvisationstheater oder Kammerspiel
Abstract Improvisationstheater oder KammerspielAbstract Improvisationstheater oder Kammerspiel
Abstract Improvisationstheater oder Kammerspiel
 
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
Präsentation E-Teaching - Was steckt dahinter?
 
Präsi masterarbeitthema
Präsi masterarbeitthemaPräsi masterarbeitthema
Präsi masterarbeitthema
 
Gina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfolios
Gina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfoliosGina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfolios
Gina Wiesweg: Lern- und Wissensmanagement mit ePortfolios
 
E Portfolio Koblenz
E Portfolio KoblenzE Portfolio Koblenz
E Portfolio Koblenz
 
ElearningLGeportfolios
ElearningLGeportfoliosElearningLGeportfolios
ElearningLGeportfolios
 
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
Workshop: Pixel statt Kreide: E-Portfolios als Werkzeug für deutsch-afrikanis...
 
[lehre] Kompetenzentwicklung mit TEL in Unternehmen - Fallbeispiele
[lehre] Kompetenzentwicklung mit TEL in Unternehmen - Fallbeispiele[lehre] Kompetenzentwicklung mit TEL in Unternehmen - Fallbeispiele
[lehre] Kompetenzentwicklung mit TEL in Unternehmen - Fallbeispiele
 
E-Portfolio Definition V02 Jh 20090318
E-Portfolio Definition V02 Jh 20090318E-Portfolio Definition V02 Jh 20090318
E-Portfolio Definition V02 Jh 20090318
 
Eportfolios mit Wordpress
Eportfolios mit WordpressEportfolios mit Wordpress
Eportfolios mit Wordpress
 
Arnold el tag_brig_130927_2
Arnold el tag_brig_130927_2Arnold el tag_brig_130927_2
Arnold el tag_brig_130927_2
 
Präsentation mahara moodlemoot berlin
Präsentation mahara moodlemoot berlinPräsentation mahara moodlemoot berlin
Präsentation mahara moodlemoot berlin
 
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GERMAN)SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GERMAN)
SYNERGY Induction to Pedagogy Programme - Training of Peers (GERMAN)
 
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der SekundarstufeTechnologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
Technologieeinsatz in der Schule - Zum Lernen und Lehren in der Sekundarstufe
 
Abbild des Gruppentrainings
Abbild des GruppentrainingsAbbild des Gruppentrainings
Abbild des Gruppentrainings
 

Gbi e portfolio_mahara