Social Media - was bringt es wirklich? Und wem?

1.392 Aufrufe

Veröffentlicht am

SKO-LeaderCircle 2011

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.392
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
41
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media - was bringt es wirklich? Und wem?

  1. 1. „Social Media - was bringt es wirklich? Und wem? Manuel P. Nappo, lic. oec. HSG. Studienleiter Social Media Management HWZ 23. SKO-LeaderCircle, Mittwoch 23. März 2011, SIX Swiss Exchange Zürich
  2. 2. Inhaltsverzeichnis• Social Media?• Was nutzt Social Media?• Ein strategischer Approach• Executive Summary
  3. 3. Social Media?
  4. 4. Wer.....
  5. 5. Wer.....
  6. 6. Wer.....
  7. 7. Wer.....
  8. 8. Wer.....
  9. 9. Social Media?
  10. 10. Social Media?
  11. 11. Social Media?
  12. 12. Facts & Figures Die wichtigsten Social Media Netzwerke der Schweiz Facebook: 2‘432‘680 User Netlog: 250‘000 User Twitter: 250‘000 User MySpace: 220‘000 User Flickr (Fotos): 20‘000 User 2 Xing (Biz Net): ca. 50‘000 User 1 YouTube (Video): keine Zahlen Zahlen: GooglAdPlanner
  13. 13. Social Media?
  14. 14. Social Media Definition
  15. 15. Social Media Definition• Als Social Media (auch Soziale Medien) werden Soziale Netzwerke undNetzgemeinschaften verstanden, die als Plattformen zum gegenseitigenAustausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen.
  16. 16. Social Media Definition• Als Social Media (auch Soziale Medien) werden Soziale Netzwerke undNetzgemeinschaften verstanden, die als Plattformen zum gegenseitigenAustausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen.• Andreas M. Kaplan und Michael Haenlein definieren Social Media als „eineGruppe von Internetanwendungen, die auf den ideologischen undtechnologischen Grundlagen des Web 2.0 aufbauen und die Herstellung undden Austausch von User Generated Content ermöglichen“.
  17. 17. Kurze Social Media Geschichte
  18. 18. Kurze Social Media Geschichte 1997
  19. 19. Kurze Social Media Geschichte
  20. 20. Kurze Social Media Geschichte
  21. 21. Kurze Social Media Geschichte
  22. 22. Kurze Social Media Geschichte
  23. 23. Kurze Social Media Geschichte
  24. 24. Kurze Social Media Geschichte
  25. 25. Kurze Social Media Geschichte
  26. 26. Kurze Social Media Geschichte
  27. 27. Kurze Social Media Geschichte
  28. 28. Kurze Social Media Geschichte
  29. 29. Kurze Social Media Geschichte 642‘613‘700
  30. 30. Was nutzt Social Media?
  31. 31. Facebook ist Kommunikation
  32. 32. Facebook ist die grösste News Corporation der Welt
  33. 33. Facebook in der Schweiz
  34. 34. Facebook in der Schweiz 42%
  35. 35. Facebook in der Schweiz 42% 58%
  36. 36. Twitter Users mit den meisten Followers
  37. 37. Twitter Users mit den meisten Followers 6.4 Mio
  38. 38. Twitter Users mit den meisten Followers 7.1 Mio 6.4 Mio
  39. 39. Twitter Users mit den meisten Followers 7.1 Mio 7.1 Mio 6.4 Mio
  40. 40. Twitter Users mit den meisten Followers 7.1 Mio 7.1 Mio 8.3 Mio 6.4 Mio
  41. 41. Twitter Users mit den meisten Followers 7.1 Mio 7.1 Mio 8.9 Mio 8.3 Mio 6.4 Mio
  42. 42. Zur Erinnerung 7785806
  43. 43. Gaga & Bieber
  44. 44. Gaga?
  45. 45. Twitter vs Print
  46. 46. „Old“ Spice? • Am ersten Tag: 6 Millionen Views (Mehr als Obama’s Ansprache) • Nach einer Woche: Mehr als 40 Milionen Views • Der Old Spice YouTube Channel ist der "all time most viewed channel“ • Seit dem Start der Kampagne wurde der Verkauf um 27% gesteigert • Old Spice ist jetzt der Nr. #1 „body wash brand for men“ in den USA
  47. 47. Das geht ja nur in den USA. Wir sind hier in der Schweiz• 2/3 der grössten Schweizer Unternehmen pflegen AKTIV Social Media• Erhofft wird: Mehr Dialog, Markenaufbau als Arbeitgeber und Imagegewinn• Befürchtet wird: Kontrollverlust und hoher Aufwand• 50% der Unternehmen plant Ressourcen für Social Media Bernet_PR/Kunert, Social Media Studie Schweiz
  48. 48. Ein strategischer Approach
  49. 49. HWZ Social Media Management Modell
  50. 50. Executive Summary
  51. 51. Executive Summary• Social Media ist nicht neu(Darum ist es auch kein Trend.)• Social Media ist „People talking to people about things they care“(Darum sollte man auch wie „People“ reden und nicht wie Firmen.)• Social Media hat einen Einfluss auf den Verkauf(Darum wird es für immer mehr Firmen wichtiger werden.)• Social Media geht auch Schweizer Unternehmen was an(Darum sollten auch Sie sich damit beschäftigen.)• Social Media Engagements sollten geplant sein(Darum ist es wichtig, dass man eine Strategie hat.)
  52. 52. Fragen jetzt?
  53. 53. Fragen morgen?
  54. 54. Fragen morgen? www.formspring.com/manuelnappo

×