Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

Kommissionierung

3.809 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
  • Als Erste(r) kommentieren

Kommissionierung

  1. 1. • Präsentation von Manuel Beißwanger und Tamara Schrepler
  2. 2. Kommissionierung • Was ist Kommissionierung? • Kommissionierungssysteme • Kommissionsorganisation(Reihenfolge & Stufen der Kommissionierung) • Kommissionierungsverfahren • Made by Manuel Beißwanger& Tamara Schrepler
  3. 3. Was ist Kommissionierung? • Aus einer Gesamtmenge(Sortiment) wird eine bestimmte Teilmenge(Artikel) aufgrund eines Auftrags entnommen. • Zustellgroßhandel Kommissionierer übernehmen die Kommissionierung • Cash-and-carryGroßhandel(Selbstbedienungsgroßhandel) Kunde stellt selbst Artikel zusammen.
  4. 4. Kommissionierungssysteme Kommissionierungs systeme manuell Person- zur- WareSysteme maschinell Ware-zur-PersonSysteme Kommissionierungs automat
  5. 5. Manuelles Kommissionierungssystem • 2 Arten: • Person-zur-Ware-Systeme • Ware zur Person-Systeme
  6. 6. Person-zur-Ware-Systeme • Artikel lagern in einem Lager und Kommissionierer entnimmt mit Hilfe von einem Transportwagen oder einem Gabelstapler die gewünschten Artikel
  7. 7. Person-zur-Ware-Systeme • Vorteile: • Geringer Investitionsaufwand • Flexibel bei starken Auftragsschwankungen • Eilaufträge können vorgezogen werden • Auf alle Artikel kann direkt zugegriffen werden
  8. 8. Person-zur-Ware-Systeme • Nachteile: • Ungeeignet für sehr schwere und sperrige Ware • Lange Wegzeiten, deshalb geringe Kommissionierleistung pro Kommissionierer
  9. 9. Ware-zur-Person-Systeme • Ware wird mit Regalförderzug aus dem Regal zum Kommissionierer gebracht. • Automatischer Rücktransport nach entnahme der Ware
  10. 10. Ware-zur-Person-Systeme • Vorteile: • Hohe Kommissionierleistung je Kommissionierer durch Wegfall langer Wegstrecken • Wenig Flexibel bei starken Anforderungsschwankungen
  11. 11. Ware-zur-Person-Systeme • Nachteile: • Direkter Zugriff bei nur wenigen Artikeln • Wenn Ausfall, keine Auftragsbearbeitung mehr möglich • Hohe Investitionskosten
  12. 12. Maschinelles Kommissionierungssystem • Kommissionierungsautomat • Häufig in Aphoteken • Wenn bestellung kommt, sucht Automat automatisch die gewünschten Artikel zusammen.
  13. 13. Kommissionierautomat • Vorteile: • Alphabetische Einsortierung der Ware entfällt= Zeitersparnis • Platzsparend, da nach Größe geordnet
  14. 14. Kommissionierautomat • Nachteile: • Hohe Investitionskosten • Sehr begrenzt einsetzbar • Kein direkter Zugriff • Wenn Ausfall, keine Auftragsbearbeitung mehr möglich
  15. 15. Kommissionierungsorganisation • 2 Kriterien: • Reihenfolge der Kommissionierung • Stufen der Kommissionierung
  16. 16. Reihenfolge der Kommissionierung • 2 Arten: • Seriell Auftrag für Auftrag wird abgearbeitet • Parallel mehrere Aufträge werden gleichzeitug bearbeitet
  17. 17. Stufen der Kommissionierung • 2 Arten: • Einstufig Kommissionierung erfolgt in einer Stufe • Zweistufig: • 1.Stufe: Gleiche Artikel werden aus verschiedenen Aufträgen gesammelt • 2. Stufe: Artikel werden den einzelnen Aufträgen zugeordnet
  18. 18. Serielle, einstufige Kommissionierung • Erfolgt Auftragsbezogen • Kommissionierer läuft Gang für Gang ab (schlangenlinienförmig). • Geeignet für Kleine Lager
  19. 19. Serielle, zweistufige Kommissionierung • Erste Stufe: • Gleiche Artikel werden aus verschiedenen Aufträgen gesammelt. • Zweite Stufe: • Artikel werden wieder den Aufträgen zugeordnet
  20. 20. Parallele, einstufige Kommissionierung • Aufträge werden eingeteilt verschiedene Artikel eines Lagerbereichs werden zu einem Auftrag zusammengefasst. • Aufträge werden am Ende zusammengeführt • Kurze Kommissionierzeit
  21. 21. Parallele, mehrstufige Kommissionierung • Aufträge werden gleichzeitig bearbeitet: • Aufteilung in einzelne Kommissionierungsauftäge entsprechend des Lagerbereichs. • Verbindet Vorteile der Parallelen und zweistufigen Kommissionierung • Extrem kurze Kommissionierungszeiten
  22. 22. Kommissionierungsverfahren • Muss sichergestellt werden, dass der Kommissionierer die gewünschten Artikel in der richtigen Größe entnimmt. • 2 Arten: • Pickliste • Pick-by-light
  23. 23. Pickliste • Artikel mit Artikelnummer, menge und Lagerplatz vermerkt • Haken auf pickliste nach entnahme der Artikel
  24. 24. Pickliste • Vorteile: • Trotz Stromausfall Auftragsbearbeitung möglich • Keine Investitionskosten nötig
  25. 25. Pickliste • Nachteile: • Auffindung zeitaufwendig • Hohe Fehlerquote aufgrund falscher oder vergessener Artikel
  26. 26. Pick-by-light • • • • Beleglose Variante Zeitsparend Lagerplätze mit Display ausgestattet Signallampe zeigt Kommissionierer an wohin er muss. • Mengenangabe auf Display • Nach Entnahme erfolgt drücken der Quittiertaste
  27. 27. Pick-by-light
  28. 28. Pick-by-light • Vorteile: • Kürzere Kommissionierzeiten • Automatische Übertragung an das Lagerverwaltungssystem • Geringe Fehlerquote
  29. 29. Pick-by-light • Nachteile: • Auffindung einzelner Artikel zeitaufwendig • Kommissionierung falscher Artikel möglich • Positionen auf der Singallampe werden vergessen • Hohe Fehlerquote bei unbemerktem Ausfall des Systems

×