Effiziente E-Mail-Nutzung
in Unternehmen
4Dimensionen effizienter E-Mail-Nutzung
in Unternehmen
1 Organisation
Definition organisatorischer Maßnahmen
zur effizienten Kommunikation auf
Grundlage von Rahmenbedingungen
en...
1 Organisation
Definition organisatorischer Maßnahmen
zur effizienten Kommunikation auf
Grundlage von Rahmenbedingungen
en...
1 Organisation
Definition organisatorischer Maßnahmen
zur effizienten Kommunikation auf
Grundlage von Rahmenbedingungen
en...
4 Mitarbeiter
Enabling und Sensibilisierung der
Mitarbeiter für effiziente
Kommunikation. Etablierung der
Richtlinien im U...
Zeit
Enabling
Rollout Auffrischung
Klassisches Enabling
Klassischer Rollout von Empfehlungen und
Richtlinien zum effizient...
Zeit
Enabling
Rollout Auffrischung
Zeit
Enabling
Rollout + Einsatz MailScout
Fallweise Wiederholung der Rollout-Inhalte
Kl...
Ohne MailScout
…
Mit MailScout
…
Reduzierung ineffizienter E-Mail
Mo Di Mi Do Fr Mo Di Mi Do Fr
Ineffiziente E-Mails:
Repl...
88%
12%
88%
"Durch MailScout habe ich beim Schreiben von E-Mails
Potentiale zur Optimierung des E-Mail-Inhaltes oder
des E...
MailScout E-Mail Efficiency
Integrieren Sie Ihren E-Mail Knigge in MS Outlook®.
 MailScout sorgt für die nachhaltige Etab...
Testversion zum Download unter
http://www.mailscout-app.com
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

MailScout integriert Ihren E-Mail Knigge in Microsoft Outlook®!

692 Aufrufe

Veröffentlicht am

MailScout sorgt für die nachhaltige Etablierung von Richtlinien zum effizienten Umgang mit E-Mails im Unternehmen und steigert das Bewusstsein der Anwender für effiziente E-Mail-Kommunikation.

Ergebnis: Dauerhafte Verbesserung der E-Mail-Kommunikation in Ihrem Unternehmen!

Weitere Informationen finden Sie unter www.mailscout-app.com.
Kontakt: contact@mailscout-app.com

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
692
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
29
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Frage 2:
    SAP: Please mark which information in the efficiency panel was helpful. (7 von 8: “Very helpful” oder “helpful”  87,5%)
    FH: Folgende Kennzahl(en) des Efficiency Panels habe ich genutzt, um Potentiale zur Optimierung des E-Mail-Inhaltes oder des Empfängerkreises zu identifizieren. (8 von 10: „regelmäßig genutzt“ oder „mindestens 1x genutzt“  80%)
     Aussage: "Durch MailScout habe ich beim Schreiben von E-Mails Potentiale zur Optimierung des E-Mail-Inhaltes oder des Empfängerkreises identifiziert."  Top Wert SAP: 87,5%

    2. Frage 3:
    SAP: Showing hints (e.g. about usage of cc) while writing a mail helped me to remember and apply the guidelines. (6 von 8: “Yes”  75%)
    FH: Das Einblenden von Hinweisen hat mir geholfen, mich an die hinterlegten Richtlinien zur effizienten Gestaltung von E-Mails zu erinnern und diese ggf. anzuwenden. (8 von 10: „Stimme zu“  80%)
     Aussage: "Das Einblenden von E-Mail-Richtlinien beim Schreiben von E-Mails hat mir geholfen, mich an diese zu erinnern und diese anzuwenden.  Top Wert FH: 80%

    3. Frage 4
    SAP: Please mark the hints that were helpful (5 von 8: “Very helpful” oder “helpful”  62,5%)
    FH: Bitte markieren Sie unten jeweils die Hinweise, die Sie mindestens einmal bei der Gestaltung einer E-Mail berücksichtigt haben. (Top Wert 8 von 10  80%)
     Aussage: "Ich habe MailScout-Empfehlungen zur Optimierung von E-Mails vor dem Versenden berücksichtigt.“  Top Wert FH: 80%
  • MailScout integriert Ihren E-Mail Knigge in Microsoft Outlook®!

    1. 1. Effiziente E-Mail-Nutzung in Unternehmen
    2. 2. 4Dimensionen effizienter E-Mail-Nutzung in Unternehmen
    3. 3. 1 Organisation Definition organisatorischer Maßnahmen zur effizienten Kommunikation auf Grundlage von Rahmenbedingungen entsprechend Geschäftszweck, Branche, Mitarbeiterrolle etc.  Management Commitment und Vorbildfunktion  Kommunikationsanforderungen der Mitarbeiter  Festlegung erforderlicher Reaktionszeiten  Redaktionsplan für regelmäßige Top-Down-Kommunikation  E-Mail-freier Tag  …
    4. 4. 1 Organisation Definition organisatorischer Maßnahmen zur effizienten Kommunikation auf Grundlage von Rahmenbedingungen entsprechend Geschäftszweck, Branche, Mitarbeiterrolle etc.  Management Commitment und Vorbildfunktion  Kommunikationsanforderungen der Mitarbeiter  Festlegung erforderlicher Reaktionszeiten  Redaktionsplan für regelmäßige Top-Down-Kommunikation  E-Mail-freier Tag  … 2 Infrastruktur Bereitstellung geeigneter Medien und Infrastruktur für erforderliche Kommunikationsszenarios.  Telefon  E-Mail  Social Collaboration Tools  Mobile Devices  Messenger  SPAM-Filter  …
    5. 5. 1 Organisation Definition organisatorischer Maßnahmen zur effizienten Kommunikation auf Grundlage von Rahmenbedingungen entsprechend Geschäftszweck, Branche, Mitarbeiterrolle etc.  Management Commitment und Vorbildfunktion  Kommunikationsanforderungen der Mitarbeiter  Festlegung erforderlicher Reaktionszeiten  Redaktionsplan für regelmäßige Top-Down-Kommunikation  E-Mail-freier Tag  … 3 Richtlinien Beschreibung der Unternehmens- richtlinien zur effizienten Nutzung von Kommunikationsmedien (E-Mail Knigge).  Welches Kommunikations- medium für welchen Zweck  Der richtige Adressat (CC, Forward, Reply All etc.)  Betreff/Aufbau/Schreibstil  Umgang mit Anhängen  Reaktionszeiten pro Medium  … 2 Infrastruktur Bereitstellung geeigneter Medien und Infrastruktur für erforderliche Kommunikationsszenarios.  Telefon  E-Mail  Social Collaboration Tools  Mobile Devices  Messenger  SPAM-Filter  …
    6. 6. 4 Mitarbeiter Enabling und Sensibilisierung der Mitarbeiter für effiziente Kommunikation. Etablierung der Richtlinien im Unternehmen.  Zeitmanagement für effiziente Eingangsbearbeitung  Informationen/Schulungen zu Unternehmensrichtlinien  Etablierung durch Wiederholung  … 1 Organisation Definition organisatorischer Maßnahmen zur effizienten Kommunikation auf Grundlage von Rahmenbedingungen entsprechend Geschäftszweck, Branche, Mitarbeiterrolle etc.  Management Commitment und Vorbildfunktion  Kommunikationsanforderungen der Mitarbeiter  Festlegung erforderlicher Reaktionszeiten  Redaktionsplan für regelmäßige Top-Down-Kommunikation  E-Mail-freier Tag  … 3 Richtlinien Beschreibung der Unternehmens- richtlinien zur effizienten Nutzung von Kommunikationsmedien (E-Mail Knigge).  Welches Kommunikations- medium für welchen Zweck  Der richtige Adressat (CC, Forward, Reply All etc.)  Betreff/Aufbau/Schreibstil  Umgang mit Anhängen  Reaktionszeiten pro Medium  … 2 Infrastruktur Bereitstellung geeigneter Medien und Infrastruktur für erforderliche Kommunikationsszenarios.  Telefon  E-Mail  Social Collaboration Tools  Mobile Devices  Messenger  SPAM-Filter  …
    7. 7. Zeit Enabling Rollout Auffrischung Klassisches Enabling Klassischer Rollout von Empfehlungen und Richtlinien zum effizienten Umgang mit E-Mails per Rundmail, E-Learning, Schulung etc. Um das Erlernte nachhaltig in der Organisation zu etablieren, ist eine laufende Auffrischung der Inhalte erforderlich. Die Umsetzung ist durch verschiedene Restriktionen (Budget, Zeit, Priorisierung etc.) oftmals nicht gegeben. Problem: Nachhaltiges Enabling der Mitarbeiter für effiziente E-Mail-Kommunikation
    8. 8. Zeit Enabling Rollout Auffrischung Zeit Enabling Rollout + Einsatz MailScout Fallweise Wiederholung der Rollout-Inhalte Klassisches Enabling Klassischer Rollout von Empfehlungen und Richtlinien zum effizienten Umgang mit E-Mails per Rundmail, E-Learning, Schulung etc. Um das Erlernte nachhaltig in der Organisation zu etablieren, ist eine laufende Auffrischung der Inhalte erforderlich. Die Umsetzung ist durch verschiedene Restriktionen (Budget, Zeit, Priorisierung etc.) oftmals nicht gegeben. Einsatz von MailScout MailScout sorgt für die regelmäßige Wiederholung der Empfehlungen und Richtlinien zum effizienten Umgang mit E-Mails. Auf diese Weise bleibt das Erlernte dauerhaft in der Organisation verankert. Lösung: Nachhaltiges Enabling der Mitarbeiter für effiziente E-Mail-Kommunikation durch MailScout
    9. 9. Ohne MailScout … Mit MailScout … Reduzierung ineffizienter E-Mail Mo Di Mi Do Fr Mo Di Mi Do Fr Ineffiziente E-Mails: Reply All, CC, Kein Betreff etc.
    10. 10. 88% 12% 88% "Durch MailScout habe ich beim Schreiben von E-Mails Potentiale zur Optimierung des E-Mail-Inhaltes oder des Empfängerkreises identifiziert." 80% 20% 80% "Das Einblenden von E-Mail-Richtlinien beim Schreiben von E-Mails hat mir geholfen, mich an diese zu erinnern und diese anzuwenden. 80% 20% 80% "Ich habe die Empfehlungen zur Optimierung berücksichtigt." Wirksamkeit des MailScout-Einsatzes Aussagen von Anwendern * Quelle: Studie 2013 zur Wirksamkeit des MailScout-Einsatzes. Weitere Informationen unter contact@mailscout-app.com
    11. 11. MailScout E-Mail Efficiency Integrieren Sie Ihren E-Mail Knigge in MS Outlook®.  MailScout sorgt für die nachhaltige Etablierung der Unternehmensrichtlinien zum effizienten Umgang mit E-Mails im Unternehmen.  E-Mail-Richtlinien werden dauerhaft in Ihrer Organisation verankert und das Bewusstsein der Anwender erhöht.  Durch die nahtlose Integration von MailScout in Microsoft Outlook® bleibt die gewohnte Arbeitsumgebung erhalten. Testversion zum kostenlosen Download http://www.mailscout-app.com Kontakt: contact@mailscout-app.com
    12. 12. Testversion zum Download unter http://www.mailscout-app.com

    ×