Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Walid Maalej (TU München) , Tim Romberg & Hans-Jörg Happel (FZI)
                          Eclipse DemoCamp, München 30.6....
    Vorhandenes Wissen ist oft schwer zugreifbar
       ◦ Verteilt über viele Quellen (und Köpfe)
            Wiki, Issu...
    Grundprinzipien
             Verbessere den Zugriff auf            Informationszugriff
              existierendes W...
Demo unter
http://octopus18.fzi.de:8080/wavesIS/




Läuft als Tomcat Webapplikation
oder im lokalen Eclipse




         ...
Informationszugriff
                                      (Suche und Assistenz)




                                      ...
   Beobachtung und Erfassung
                 Entdecke                                von Aktivitäten in Eclipse
        ...
Persönlicher Arbeitstagebuch: vereinfachte
                   Protokollierung der eigenen Tätigkeiten

                   ...
     Wissenschaftliche Studie zur Anwendung von Context-Awareness
               in Teamweaver
               ◦ Vergleich...
Informationszugriff
                                      (Suche und Assistenz)




                                      ...
    Benutzbarkeit
      Produktivität
      Qualitätsprobleme
       ◦ Wucherung
       ◦ Veraltete, fehlende Inhalte
 ...
Structure & Semantics                  Content                           Index
                                           ...
Benutzererlebnis/Demo




© W. Maalej, T. Romberg, H. Happel                       12
© W. Maalej, T. Romberg, H. Happel   13
   Verfügbar (s. URL am Ende)
        ◦ Direkte Persistenz in Subversion
        ◦ Auto-Vervollständigung von Wiki-Links
...
    Über TeamWeaver
       ◦ Angewandte Forschung mit Praxisrelevanz (Vorbild mylyn)
       ◦ Open Source (EPL; Wiquila d...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Team Weaver Demo Camp June 08

1.537 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Team Weaver Demo Camp June 08

  1. 1. Walid Maalej (TU München) , Tim Romberg & Hans-Jörg Happel (FZI) Eclipse DemoCamp, München 30.6.2008 1
  2. 2.  Vorhandenes Wissen ist oft schwer zugreifbar ◦ Verteilt über viele Quellen (und Köpfe)  Wiki, Issue-Tracker, Code-Repository… ◦ Schwer überschaubare Informationsmenge  „Wo soll ich suchen?“, „Was hängt zusammen“?  Neues Wissen ist aufwändig zu externalisieren ◦ Entwickler sind schwer zu motivieren  „Warum soll ich das dokumentieren?“ ◦ Schlechte Integration in den Arbeitsprozess  „Das mache ich später“ © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 2
  3. 3.  Grundprinzipien  Verbessere den Zugriff auf Informationszugriff existierendes Wissen (Suche und Assistenz) Integriere Wissenserstellung und Context-Awareness Metadatenspeicher  –Zugriff in den Arbeitsprozess Bedarfsgetriebener  Erhöhe die Vernetzung von Informationsaustausch Wissen  Minimiere Kosten für die Wissensgenerierung aus Erstellung von neuem Wissen Benutzerobservation  Fördere die Pflege und Reifung von existierendem Wissen Leichtgewichtiges („Wiki- Style“) Authoring © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 3
  4. 4. Demo unter http://octopus18.fzi.de:8080/wavesIS/ Läuft als Tomcat Webapplikation oder im lokalen Eclipse Teamweaver Knowledge Base Quellen: Dateisystem, Web, SVN, CVS, Visual Source Safe, IMAP Documente: HTML-Pages, Office Documents & PDF Systeme: JIRA, Bugzilla, OTRS, Xplanner, Confluence, JSP-Wiki, MediaWiki © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 4
  5. 5. Informationszugriff (Suche und Assistenz) Context-Awareness Metadatenspeicher Bedarfsgetriebener Informationsaustausch Wissensgenerierung aus Benutzerobservation Leichtgewichtiges („Wiki- Style“) Authoring © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 5
  6. 6.  Beobachtung und Erfassung Entdecke von Aktivitäten in Eclipse Lösung (ähnlich mylyn) Kodieren  Aber: Tasks müssen nicht im Voraus definiert werden Testen  Erkennung der aktuellen Aktivität eines Entwicklers (z.B. Testen Fix Bug 1230, Refactor Logging)  Erkennung von Wissensquellen, Kodieren die verwendet wurden, um Entdecke einen Fehler zu beheben (z.B. Problem Eclipse Forum Eintrag) Suche nach Lösung © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 6
  7. 7. Persönlicher Arbeitstagebuch: vereinfachte Protokollierung der eigenen Tätigkeiten Awareness: zeigen vom Status an andere Kollegen á la Skype Automatische Aufbereitung persönlicher Erfahrung: gesehene und verwendete Artefakte für die Lösung Intelligente Suche: Betrachtung aktuell bearbeiteter Dokumente und Fehlermeldungen Assistenz: Vorschlagen von erfahrenen Kollegen mit bestimmten Komponenten und Fehlersituationen Erhöhte persönliche Produktivität & Vereinfachter Erfahrungsaustausch © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 7
  8. 8.  Wissenschaftliche Studie zur Anwendung von Context-Awareness in Teamweaver ◦ Vergleich von automatisch erhobenen Aktivitätsmustern und tatsächlicher (schriftlicher) Aktivitätsbeschreibung Fixed bug Nr. 123 reported in Bugzilla and No documentation available for using conducted regression tests reg_test.java com.sun.beans. I don’t know how to instantiate BeanPool  Derzeit Analyse der ersten Studienphase (10 Entwickler) ◦ Darauf basierend: Verfeinerte Version mit Nutzwert ◦ Freiwillige Teilnehmer für Anschlußevaluierung gesucht © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 8
  9. 9. Informationszugriff (Suche und Assistenz) Context-Awareness Metadatenspeicher Bedarfsgetriebener Informationsaustausch Wissensgenerierung aus Benutzerobservation Leichtgewichtiges („Wiki- Style“) Authoring © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 9
  10. 10.  Benutzbarkeit  Produktivität  Qualitätsprobleme ◦ Wucherung ◦ Veraltete, fehlende Inhalte  Integration ◦ Nur Navigation in Webanwendungen mit Deep-Linking ◦ Wiki-in-the-portal vs. Wiki-is-the-portal Ansatz  Unternehmensübergreifender Einsatz  Offline-Zugriff © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 10
  11. 11. Structure & Semantics Content Index WAVES Knowledge Base Teamweaver Knowledge Base SVN / CVS Project Group mails and © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 11 Issue Tracking Management calendar Source repository Office Documents
  12. 12. Benutzererlebnis/Demo © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 12
  13. 13. © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 13
  14. 14.  Verfügbar (s. URL am Ende) ◦ Direkte Persistenz in Subversion ◦ Auto-Vervollständigung von Wiki-Links  August-Release ◦ Anschluss diverser Mainstream-Wiki-Engines (Mediawiki, Confluence) ◦ Offline-Zugriff bei Verwendung von Subversion ◦ Linkvervollständigung für sämtliche TeamWeaver-Objekte ◦ Einfache Refactorings  Zukunft ◦ Semantische Annotierung ◦ Features für standort- und unternehmensübergreifende Zusammenarbeit (Rechtemodell...)  Jeder kann erweitern ◦ Andere Persistenz-Backends ◦ Andere Lieferanten für Objekt-Referenzen (inkl. dynamische Anzeige) © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 14
  15. 15.  Über TeamWeaver ◦ Angewandte Forschung mit Praxisrelevanz (Vorbild mylyn) ◦ Open Source (EPL; Wiquila dual-licensed) ◦ Eclipse-basiert (Teilweise web-basiert/Swing-basiert nutzbar; Visual Studio Portierung erwünscht) ◦ Modular (OSGi bundles und Eclipse Plugins) ◦ Feedback und Kooperation erwünscht!  Downloads ◦ http://www.teamweaver.org ◦ http://community.polarion.org  Wissenschaftliche Community ◦ http://www.aknowledge.org © W. Maalej, T. Romberg, H. Happel 15

×